eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
42 Seiten V  « < 40 41 42  
Reply to this topicStart new topic
> kochrezepte, austausch
Hummingbird
Beitrag 26. May 2018, 15:40 | Beitrag #1231
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.926



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Hat jemand eine Idee mit was sich Avocado besonders gut kombinieren lässt? Die typischen Guacamole Rezepte mal außen vor.
 
Father Christmas
Beitrag 26. May 2018, 16:42 | Beitrag #1232
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.306



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Mango.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Markus11
Beitrag 26. May 2018, 17:04 | Beitrag #1233
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.921



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Lachs passt gut dazu.
 
Hummingbird
Beitrag 27. May 2018, 22:50 | Beitrag #1234
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.926



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ich habe jetzt mal Avocado zum (weißen) Spargel gemacht. Anscheinend wird das normalerweise eher mit grünem Spargel gemacht, aber mit dem weißen hat sich das geschmacklich auch gut vertragen. Das lasse ich glatt als Hollondaise Alternative durchgehen. Dazu hauchdünne, gerollte Pfannkuchen. xyxthumbs.gif

Mango mit Avocado hört sich interessant an. Das werde ich mal ausprobieren.
 
Camouflage
Beitrag 10. Aug 2018, 03:03 | Beitrag #1235
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.041



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


ZITAT(Father Christmas @ 24. Jul 2011, 19:29) *
So ein Dörrautomat ist recht praktisch. Kostenpunkt ca. 20-30€ für einfache Geräte wie meines. Wenn man gerne Trockenobst mag, lohnt sich hier die Anschaffung.

Ich habe mir jetzt auch einen gekauft. Hauptsächlich, um eine weitere Möglichkeit zu haben, die Früchte meiner Chilizucht haltbar zu machen. Ich bin aber schon auf weitere Experimente mit Fleisch, Obst und Gemüse gespannt.


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Almeran
Beitrag 11. Aug 2018, 17:22 | Beitrag #1236
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Camouflage @ 10. Aug 2018, 04:03) *
ZITAT(Father Christmas @ 24. Jul 2011, 19:29) *
So ein Dörrautomat ist recht praktisch. Kostenpunkt ca. 20-30€ für einfache Geräte wie meines. Wenn man gerne Trockenobst mag, lohnt sich hier die Anschaffung.

Ich habe mir jetzt auch einen gekauft. Hauptsächlich, um eine weitere Möglichkeit zu haben, die Früchte meiner Chilizucht haltbar zu machen. Ich bin aber schon auf weitere Experimente mit Fleisch, Obst und Gemüse gespannt.

Was stellst du sonst mit den Chilis an? Die Früchte an meiner ersten Pflanze reifen so langsam.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
skape
Beitrag 11. Aug 2018, 17:49 | Beitrag #1237
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.583



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 27.07.2007


Not OP, but: Ich aromatisiere mit meinen Chilis Öl oder, das will ich dieses Jahr mal ausprobieren, koche Chili Sauce selbst ein.


--------------------
Warning! Unpleasant spoiler: You lost the game!

The best part of living in a dictatorship is, the news are always great!
 
Camouflage
Beitrag 11. Aug 2018, 18:04 | Beitrag #1238
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.041



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


ZITAT(Almeran @ 11. Aug 2018, 18:22) *
ZITAT(Camouflage @ 10. Aug 2018, 04:03) *
ZITAT(Father Christmas @ 24. Jul 2011, 19:29) *
So ein Dörrautomat ist recht praktisch. Kostenpunkt ca. 20-30€ für einfache Geräte wie meines. Wenn man gerne Trockenobst mag, lohnt sich hier die Anschaffung.

Ich habe mir jetzt auch einen gekauft. Hauptsächlich, um eine weitere Möglichkeit zu haben, die Früchte meiner Chilizucht haltbar zu machen. Ich bin aber schon auf weitere Experimente mit Fleisch, Obst und Gemüse gespannt.

Was stellst du sonst mit den Chilis an? Die Früchte an meiner ersten Pflanze reifen so langsam.

Im Moment werden meine Jalapenos reif. Die Habaneros brauchen noch ein wenig.
Ich werde einen Teil frisch verwenden, für Burritos oder auf Pizza oder so. Ein paar werden eingelegt und aus einigen werde ich Saucen kochen.
Chipotle selber räuchern erscheint mir zu aufwendig.


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Freestyler
Beitrag 16. Jan 2019, 20:37 | Beitrag #1239
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.000



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Eine Frage, die nur indirekt was mit Kochrezepten zu tun, aber ich wollte keinen Extra-Thread aufmachen: Wie oft esst ihr auswärts oder bestellt etwas (ohne Mittagessen in der Kantine)?
Meine Freundin und ich bestellen maximal einmal im Monat Essen, eher weniger, und essen gehen wir nicht öfters (in letzter Zeit aufgrund der Pendelei etwas mehr). Viele Bekannte essen mehrmals pro Woche auswärts oder bestellen Essen...


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
Almeran
Beitrag 16. Jan 2019, 22:24 | Beitrag #1240
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Freestyler @ 16. Jan 2019, 20:37) *
Eine Frage, die nur indirekt was mit Kochrezepten zu tun, aber ich wollte keinen Extra-Thread aufmachen: Wie oft esst ihr auswärts oder bestellt etwas (ohne Mittagessen in der Kantine)?
Meine Freundin und ich bestellen maximal einmal im Monat Essen, eher weniger, und essen gehen wir nicht öfters (in letzter Zeit aufgrund der Pendelei etwas mehr). Viele Bekannte essen mehrmals pro Woche auswärts oder bestellen Essen...

Puh, auswärts esse ich so 2-3x im Monat und Essen bestellen 1-2x, würde ich sagen. Ist aber sehr unterschiedlich: War heute und gestern schon essen, Anfang des Monats ebenfalls und es kommen auf jeden Fall noch 1-2x dazu. In anderen Monaten dafür gar nicht.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Cuga
Beitrag 17. Jan 2019, 10:19 | Beitrag #1241
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.224



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


Essen bestelle ich eigentlich nie, je nach Lust, Laune und Zeit zum Kochen gehe ich aber mit meiner Freundin 2 bis 3 mal im Monat zu einem chinesischen oder vietnamesischen Restaurant (< 10 € p.P.) in der Nähe und etwa 1 mal im Monat anderweitig essen (Brunch, Sushi, Restaurant > 10 @ p.P.).


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Schwabo Elite
Beitrag 17. Jan 2019, 15:46 | Beitrag #1242
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.258



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Wir bestellen oft im Rahmen von abendlichen Rollenspielrunden. Da kommen zurzeit zwei im Monat zusammen. Auswärts essen gehen ist so eine Sache. Wir haben eine feste monatliche Gruppe dafür, dazu vielleicht einen weiteren Termin pro Monat. Das hängt aber arg davon ab, was anliegt. Sprich, es kommen Termine wie Jahrestage, Geburtstage mit Eltern etc. noch drauf.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 17. Jan 2019, 16:02 | Beitrag #1243
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.399



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Bestellen sehr selten, vielleicht im Schnitt alle 2 Monate mal Pizza. Essen gehen (beruflich außen vor gelassen) vielleicht 3-4 mal im Monat. Das dann wegen einer weiten Fernbeziehung eher gehäuft.
 
Kampfhamster
Beitrag 17. Jan 2019, 18:22 | Beitrag #1244
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.413



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Auswärts essen: vielleicht dreimal im Jahr.

Bestellen: vielleicht alle zwei Monate mal.


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
xena
Beitrag 17. Jan 2019, 19:07 | Beitrag #1245
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.487



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Bestellen, nie.
Auswärts essen, ungefähr jede Woche ein mal. Manchmal kann es auch zwei mal sein, je nachdem was so anliegt.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
mr.trigger
Beitrag 19. Jan 2019, 02:23 | Beitrag #1246
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.819



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


Inklusive während Urlauben, besonderen Anlässen, etc. würde ich schätzen gehen wir 2-3 pro Woche auswärts essen und bestellt wird so 1-2 im Monat. Wobei es mir aber so vorkommt, dass man in Österreich wesentlich weniger für gutes Essen in Restaurants zahlt als in Deutschland.


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
Kampfhamster
Beitrag 20. Jan 2019, 15:00 | Beitrag #1247
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.413



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Frage in die Runde:

Wer hier backt sein eigenes Brot?



--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
Kampfhamster
Beitrag 20. Jan 2019, 19:17 | Beitrag #1248
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.413



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Hab mich heute mal an Mehlwurm-Muffins versucht. Schmecken erstaunlich gut.

ZITAT
Ento-Kokos-Cake

Für 1 Kastenform (oder ca. 20 Muffins)
Zutaten:

20 g Kokosbutter

140 g Butter

150 g Rohrohrzucker

4 Eier

1 Pck. Vanillezucker

60 g Kokosflocken

300 g Mehl

1 Pck. Backpulver

15 g Grillenmehl

30 g gefriergetrocknete Tenebrios (Mehlwurm)

50 g Buchweizenmehl

1 TL Lebkuchengewürz

1 Msp. Salz

100 ml Kokosmilch

100 ml Milch

Kokosbutter und Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier nach und nach hinzufügen und weiterrühren. Tenebrios (Mehlwurm) im Mörser zerkleinern (Tipp: Nimm ein paar für die Deko zur Seite). Alle trockenen Zutaten mischen. Kokosmilch und Milch mischen und unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Anschliessend die trockenen Zutaten dazugeben. Gut vermengen und in eine gefettete Kastenform füllen (oder Muffinsförmchen). Bei 180° C (Ober- Unterhitze) für 35-40 Minuten backen (Muffins ca. 20-25 Minuten).

Unser Tipp: Etwas Zuckerglasur über den Cake geben und mit Kokosflocken und Tenebrios dekorieren.


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
Almeran
Beitrag 22. Jan 2019, 14:33 | Beitrag #1249
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Kampfhamster @ 20. Jan 2019, 15:00) *
Frage in die Runde:

Wer hier backt sein eigenes Brot?

Ich würde skape und mich als ambitionierte Hobbybäcker beschreiben. Warum fragst du?


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Kampfhamster
Beitrag 22. Jan 2019, 17:49 | Beitrag #1250
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.413



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Hab ich auch schon an Brot versucht, ist mir aber nicht sonderlich gelungen. Ging war wunderbar auf, aber geschmacklich war's eher fad.

Wie macht ihr das?


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
Radar O'Reilly
Beitrag 22. Jan 2019, 20:12 | Beitrag #1251
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 963



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2003


Meistens fehlt einfach nur Salz.
Welches Brot machst du?


--------------------
Bienenkotze schmeckt wie Honig
 
Almeran
Beitrag 23. Jan 2019, 10:05 | Beitrag #1252
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Kampfhamster @ 22. Jan 2019, 17:49) *
Hab ich auch schon an Brot versucht, ist mir aber nicht sonderlich gelungen. Ging war wunderbar auf, aber geschmacklich war's eher fad.

Wie macht ihr das?

An was hast du dich denn versucht? Dir fehlt wahrscheinlich entweder Salz, ein kräftigeres Mehl oder Zeit. Kommt aber ganz auf das Brot an - ein Kastenweißbrot profitiert auch von Milch oder Butter, ein Vollkornbrot eher nicht.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
HGAbaddon
Beitrag 25. Jan 2019, 11:05 | Beitrag #1253
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.206



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


Ich hab es früher ein paarmal versucht und vor allem mit Sauerteig gute Erfahrungen gemacht (bekommt man im Supermarkt, gibts von Seitenbacher biggrin.gif) - Dauert länger, aber lohnt sich.
Ein Haushaltsbackofen kriegt oft auch nicht die Hitze so hin wie beim Bäcker. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass 20° mehr als im Rezept angegeben besseres Ergebnis liefert aber viele Öfen werden gar nicht so heiß oder sind tatsächlich kälter als die Anzeige behauptet (kommt natürlich auf den Ofen an) -> vollgas und ordentlich vorheizen.


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
Almeran
Beitrag 28. Jan 2019, 10:50 | Beitrag #1254
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(HGAbaddon @ 25. Jan 2019, 11:05) *
Ich hab es früher ein paarmal versucht und vor allem mit Sauerteig gute Erfahrungen gemacht (bekommt man im Supermarkt, gibts von Seitenbacher biggrin.gif) - Dauert länger, aber lohnt sich.
Ein Haushaltsbackofen kriegt oft auch nicht die Hitze so hin wie beim Bäcker. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass 20° mehr als im Rezept angegeben besseres Ergebnis liefert aber viele Öfen werden gar nicht so heiß oder sind tatsächlich kälter als die Anzeige behauptet (kommt natürlich auf den Ofen an) -> vollgas und ordentlich vorheizen.

Wer Angst hat, das Brot zu verbrennen, kann es auch in einem Schmortopf/Römertopf/Dutch Oven zunächst mit, dann ohne Deckel backen. Backsteine empfehlen sich auch.

Und immer an das Brot denken, dass man beim Bäcker kauft: Das ist selten goldbraun, sondern eher dunkler.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Almeran
Beitrag 11. Mar 2019, 21:11 | Beitrag #1255
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.788



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Almeran @ 28. Jan 2019, 10:50) *
ZITAT(HGAbaddon @ 25. Jan 2019, 11:05) *
Ich hab es früher ein paarmal versucht und vor allem mit Sauerteig gute Erfahrungen gemacht (bekommt man im Supermarkt, gibts von Seitenbacher biggrin.gif) - Dauert länger, aber lohnt sich.
Ein Haushaltsbackofen kriegt oft auch nicht die Hitze so hin wie beim Bäcker. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass 20° mehr als im Rezept angegeben besseres Ergebnis liefert aber viele Öfen werden gar nicht so heiß oder sind tatsächlich kälter als die Anzeige behauptet (kommt natürlich auf den Ofen an) -> vollgas und ordentlich vorheizen.

Wer Angst hat, das Brot zu verbrennen, kann es auch in einem Schmortopf/Römertopf/Dutch Oven zunächst mit, dann ohne Deckel backen. Backsteine empfehlen sich auch.

Und immer an das Brot denken, dass man beim Bäcker kauft: Das ist selten goldbraun, sondern eher dunkler.

So sieht das dann übrigens am Ende aus:


Der Beitrag wurde von Almeran bearbeitet: 11. Mar 2019, 21:13


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
HGAbaddon
Beitrag 12. Mar 2019, 09:42 | Beitrag #1256
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.206



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


xyxthumbs.gif Hab letzte Woche auch eines gebacken, konnte aber kein Foto mehr machen bevor die Kinder alles aufgegessen habe biggrin.gif


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
Markus11
Beitrag 16. Mar 2019, 16:06 | Beitrag #1257
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.921



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Habe jetzt einen Dampfgarer, dampfgart hier sonst noch wer, und was sind eure liebsten Rezepte smile.gif?
 
 
 

42 Seiten V  « < 40 41 42
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. March 2019 - 00:58