eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
43 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> kochrezepte, austausch
Autolyse
Beitrag 25. Sep 2002, 14:13 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.400



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.05.2002


Hier weiterhin was fischiges:

Man gehe zum Markt und kaufe Thunfischsteaks(Größe und Menge je nach belieben).
Wieder zu Hause schmeiße man die Thunfischsteaks in eine beschichtete Pfanne(je nach Geschmack etwas Öl(ich empfehle Distelöl)dazu.
Dann gut durchbraten(für alle die keinen Plan haben, das sollte in etwa so aussehen wie ein Schnitzel(farblich)).
Währenddessen hat man auch hier eine Tomatensauce(oder eine andere, ganz nach belieben)gemacht.

Dazu empfehle ich einen grünen Salat(Dressing: Schmand, Zitronensaft, Zucker, Salz und nach belieben verfeinern).
Als Sättigungsbeilage kann Reis verwendet werden.

P.s.:Zitronensaft auf Fisch ist Blasphemie und wird mit Ölsardinen, nicht unter 2 Dosen, bestraft.


--------------------
Man stelle sich mal vor Wilhelm Conrad Röntgen hätte mit Nachnamen Leutheusser-Schnarrenberger geheißen. Wieviel Arbeitszeit jeden Tag im Gesundheitssystem verlorenginge.
ZITAT(Goschi)
Und für echte Männer und überhaupt, DAMALS™ war alles besser!
 
Schub
Beitrag 7. Oct 2002, 16:55 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.12.2001


Andere Idee für Pizzateig: Im Coop gibts so Fertigteigmischungen für Brot (Körner, Dinkel, je nach Vorliebe) anstatt nur Wasser dazukippen ersetze die Hälfte davon durch Olivenöl - voila. Nebenbei: Billiger als orig. gekaufter Pizzateig ists auch noch. [Wenns interessiert: Die Idee ist auf Halbwissen gewachsen, zum einen dass Pizza das Brot der armen Leute war, zum anderen, dass Olivenöl der Hauptunterschied zum Brotteig sei (?) Anyway, ich habs gern]

Richtig kochen tu ich nicht, aber die eine oder andere Idee hab ich schon ausprobiert und überlebt:
Schnell-Rösti: Man kann sich den Umweg des Kartoffelsiedens eigentlich sparen, einfach direkt und roh in die Pfanne raffeln (schlimmer als Migros-Fertigrösti ists nicht, versprochen!)
Raclette: Probiert mal Zitronenpfeffer dazu (McCormick, nicht die Migros-Sch....e), Zwiebelringe, etc.
 
Erwin_Rommel
Beitrag 21. Sep 2002, 13:31 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.656



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.01.2002


Mein favourite:
Man leihe sich  :rofl  :
Hack und etwa genug Reis für 1Pfanne
Das Hack zu kleinen Kugeln drehn (0.7-2cm).
Den Reis in die Pfanne, dazu die Hackkugeln.
Ein wenig inner Pfanne lassen, Butter drüber, fertig.

schmeckt immer lecker und is "schnell" gemacht.


--------------------
-
 
Deadhead
Beitrag 21. Sep 2002, 18:58 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.12.2001


Ich würd dir raten den Schnittlauch erst ganz am Ende reinzugeben, der verliert nämlich seinen Geschmack nach 10 min. Hitze.


--------------------
After three falls off the barstool it's best to just keep drinking on the floor...
 
Delta
Beitrag 21. Sep 2002, 12:59 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.970



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Gehn dir die Rezepte aus?
Gut, mir naemlich solangsam auch....

Ich fang mal an:

-Kaesspaetzle (fuer 2 bis 4 Personen je nach Hunger und Konstitution)

1. Fertigmischungen vergessen
2. Spaetzle machen: 500g Mehl, 3 oder 4 Eier und ne ordentliche Prise Salz in ner grossen Schuessel von Hand kneten, langsam max. 3/8l Wasser dazugeben. Ein guter Teig ist eher zu fest als zu labbrig. Dann mit einer Spaetzlespresse in kochendes Salzwasser druecken, oder mit einem Schaber den Teig von einem Brett ins Wasser 'abstechen'. Die Spaetzle sind fertig sobald sie oben schwimmen. Abschoepfen.
Da der ganze Vorgang recht zeitaufwaendig ist und der Teig ziemliche Sauerei in der Kueche hinterlaesst, sei es v.a. dem Nichtschwaben nachgesehen, wenn er Fertignudeln verwendet.
2. Die fertigen Nudeln abwechselnd mit geriebenem Kaese ( ich nehm 1:1 Edamer und Gouda, das gibt die richtige Mischung aus Faeden und herzhaftem Geschmack ) in eine Auflaufform schichten und fuer n paar Minuten in den Ofen oder die Micro, solange bis der Kaese verlaufen ist.
3. Grosszuegig angeroestete Zwiebelringe drauf und gehackten frischen Schnittlauch drueber. Das macht die Sache noch schmackhafter und schaut ausserdem absolut Top aus.
Wer mutig ist nimmt statt Edamer und Gouda Romadur oder Gorgonzola. Das riecht dann zwar, als laeg ne alte Socke im Ofen, aber geschmacklich ist es xyxthumbs.gif



- Delta's Anti- Kater- Spaghetti

1. Halbes Pfund Spaghetti kochen, wenn fertig mit Olivenoel schoen glitschig machen
2. Sosse: 2 Zwiebeln in Olivenoel anduensten, dann nehm ich als Sossenbasis meist so ne Fertiggeschichte (Zwiebel und Knoblauch von Raguletto hat sich bewaehrt), einfach ueber die Zwibeln kippen und aufkochen. Dabei nochmal ordentlich Olivenoel drueber. 4 oder 5 scharfe Pepperonis kleinschneiden und mitkochen (je laenger die mitkoecheln desto schaerfer wirds). Ordentlich Tabasco und italienische Kraeuter rein. Zum Schluss noch n Glas Kapern und ordentlich Sardellenfilets (vorher ausspuelen, sonst wird's zu salzig) reinkippen, nochmal kurz aufkochen.

Ist auf jeden Fall eine solide Grundlage fuer einen harten Abend/Nacht, schmeckt aber auch so prima . smokin.gif


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
Genosse Pjetrov
Beitrag 25. Sep 2002, 07:56 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.062



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 09.01.2002


ARGH WIE ICH EUCH HASSE!!!!!   wallbash.gif

Ihr verbreitet da die schmackhaftesten Rezepte, dass einem das Wasser im Munde zusammenläuft und ich muss hier in der USA substandard Mensafrass ertragen  :wall

ICH WILL SPÄTZLE, ich will Sauerkraut, ich will Brot mit geschmack, ich will Rösti.........arghhhhhhh

Höchste Zeit, dass ich in ein Restaurant gehe, muss nach einem mit Europäischer/Deutscher küche suchen.

IHR SEID SCHULD DASS MEIN MAGEN KNURRT!

Genosse Pjetrov
"Ich beiss noch ins Grass vom Kantinenfrass"


--------------------
Fliegerabwehr:
"Runter kommen sie alle!"

Nichts sagt besser "Ich liebe dich" als ein frisch gewetzter Klappspaten.
 
Sgt. Sanderson
Beitrag 21. Sep 2002, 16:24 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.594



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.07.2002


da ich ja jahrelang in Brüssel gelebt habe, dacht ich mir ich poste mal eine richtg schöne belgische spezialität... flämische karbonade. ist eine art gulasch, nur viel besser...


Zutaten:
2 Zwiebeln
1 kg Rinderfilet, grob gewürfelt
Öl zum Braten
1 El Mehl
500 ml Güuze (leicht säuerliches Bier)
1 Zwg. Thymian
1 Lorbeerblatt
2 Würfelzucker
1 Tl Essig
1 Weissbrotscheibe, entrindet
2 El Senf, scharf
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Fleischwürfel in Öl im Bratentopf von allen Seiten anbraten und herausnehmen.
Zwiebeln in den Topf geben und schmoren bis sie Farbe annehmen. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren zwei Minuten weiter schmoren. Fleisch wieder dazugeben und das Bier angiessen. Mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist. Thymian, Lorbeerblatt, Zucker und Essig dazugeben.
Das Weissbrot mit Senf bestreichen und auf das Fleisch legen. Zugedeckt zwei Stunden bei milder Hitze schmoren lassen, bis das Fleisch zart und mürbe ist, dabei ab und zu umrühren.
Das Weissbrot hat sich inzwischen völlig aufgelöst. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Info:
Eine urbelgische Spezialität ist Güuze, ein leicht säuerlicher Hopfensaft, der in der Flasche eine zweite Gärung durchgemacht hat. Es ist ein Verschnitt aus alten und jungen Lambic-Bieren, die nach einem seit 400 Jahren kaum veränderten Verfahren gebraut werden.
Diese bilden auch die Grundlage für eine andere belgische Bierspezialität - die Früchtebiere. Bei diesen werden vor allem Kirschen oder Himbeeren mitvergoren. Belgische Weizenbiere werden traditionell mit getrockneten Orangenschalen und Koriander gewürzt.




Sgt. Sanderson


--------------------
"Soldaten sind cool und Kinder sind süß, da war es für mich nur logisch das zu kombinieren. Aber seit ich Kony 2012 kenne hat das Ganze irgenwie ein.... Geschmäckle."

Das Sozialverhalten der meisten Mitmenschen ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!
 
Captain Willard
Beitrag 16. Oct 2002, 17:38 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Der Chronist
Beiträge: 3.176



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 30.07.2002


Mh, probiers mit nem Pizzaservice und bestell ne Partypitza.
Lieder steh ich auch im Bezug auf meinem Geburtstag vor diesem Problem 10 Leute zu bewirten rolleyes.gif  :D


--------------------
In Memory of Charles von Bungalow
*20.09.1992 +20.02.2005
 
dunkelfalke
Beitrag 21. Sep 2002, 17:13 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


zucker... bier... brot... kohlenhydrate pur


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
KGB
Beitrag 21. Sep 2002, 19:21 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Ich hab mich wohl etwas unverständlich ausgedrückt Zwiebeln&Speck-->Knoblauch&Schnittlauch&Kartoffeln-->Zwiebeln
Die Reihenfolge ist fast egal, nur wenn man den Knoblauch eher reintut stinkt man ausm Hals biggrin.gif

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
dunkelfalke
Beitrag 21. Sep 2002, 17:09 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


soo leute. ich braeuchte mal ein paar rezepte ohne kohlenhydrate. das heisst kein obst, keine teigwaren, keine kartoffeln, nichts suesses.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
dunkelfalke
Beitrag 9. Dec 2002, 16:30 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(Rob @ 16 Okt. 2002 - 23:27)
Weiß jemand,wie man Borschtsch macht?Würde ich gerne mal essen.

aber klar

zutaten
ein grosser rinderknochen mit fleisch drumrum
eine grosse ruebe
3 kartoffeln
etwas weisskohl
eine zwiebel
3 knoblauchzehen
1-2 moehren
1-2 essloeffel essig
etwas pflanzenoel

den knochen kochen, nach ner stunde geschnittene kohl und kartoffel reintun.
die ruebe reiben, die moehren auch. zwiebel und knoblauch wuerfeln. in einer pfanne in etwas pflanzenoel zwiebel, ruebe, moehren und knoblauch leicht anbraten, essig rein. sobald kartoffel und kohl fertig sind das gebratene reintun, das dann noch ne viertelstunde kochen lassen.

das ist die eine moeglichkeit, es gibt aber bessere, die sind jedoch komplizierter.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
dunkelfalke
Beitrag 21. Sep 2002, 13:24 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


sooo jetzt kommt der beruehmte (wirklich) fruehlingsfrische brotaufstrich von dunkelfalke

was man braucht
nen grossen becher magerquark (halbes kilo)
einen grossen becher creme fraiche (200 g)
halbe gurke
eins oder zwei lauchzwiebeln, so frisch wie es geht.
dill, viel, frisch
salz

man tut quark in eine schuessel rein, waescht die lauchzwiebel und schneidet sie (am besten mit einer schere) ins quark rein, das gleiche mit dill. dann gurke normal schneiden auch rein. salzt das ganze, kippt auch den creme fraiche rein und mischt das kraeftig durch. schmeckt super auf dunklem brot und zu jeder tageszeit (in grossen mengen auf brot). kommt besonders im herbst und winter gut, denn es schmeckt wirklich nach fruehling. und man

-----8<-----------------------------------------------

auch was leckeres: moehren waschen, schaelen und in eine schuessel reiben. in einen becher creme fraiche mehrere knoblauchzehen (je nach geschmack, hab schon mal 12 gebracht) ausdruecken, salzen, durchmischen und auf die moehren drauf. das ganze durchmischen und am besten sofort essen.

-----8<-----------------------------------------------

jetzt kommt ein typisch russischer rezept.

wasser in ein topf, ne menge salz rein und etwas kochen. das wasser muss recht salzig sein. abkuehlen lassen. eine knoblauch rein ausdruecken kann auch nicht schaden, ebenso evt ein paar kraeuter aber beides erst nachdem man schon mal das grundrezept ausprobiert hat. wenn das wasser kalt ist, nimmt man die einlegegurken, waescht sie und schneidet denen beide enden ab. man giesst das salzwasser in ein gurkenglas rein oder laesst auch in dem topf das ist an sich kein problem. dann legt man die gurken da rein, so fest wie moeglich, und von oben am besten ein gewicht drueber (eine untertasse mit einem glaswasser drauf zb). das laesst man (moeglichst im kuehlschrank) 2 tage lang stehen. danach kann man sie schon essen (wenn das wasser extrem gesalzen war evt schon nach einem tag, muss man probieren). prijatnogo appetita.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
dunkelfalke
Beitrag 24. Sep 2002, 17:19 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


kissel':

die einfachste methode.

man nimmt ein glas schattenmorellen, gibt zucker und wasser zu, laesst das 20 minuten koecheln. dann loest man ein paar essloeffel staerke im KALTEN wasser auf, giesst unter ruehren in das kirschzeug, und koechelt das weiter unter ruehren bis das ganze ziemlich zaehfluessig ist. dann am besten warm trinken, kalt schmeckts jedoch auch.

die komplizierte methode.

was man braucht
ein kilo frisches, saftiges obst oder beeren
anderthalb liter wasser
3-4 essloeffel staerke
zucker, je nach geschmack

obst also waschen, schaelen, entkernen, sowas.
am besten direkt den saft rauspressen, nur ein paar stuecke/beeren so lassen. das fruchtfleisch in ein topf tun, wasser und zucker rein, unter ruehren zum kochen bringen.
jetzt den herd ein paar stufen runterstellen, die ganzen beeren reinplumpsen lassen, die staerke im kalten wasser aufloesen und unter ruehren reingeben. weiter ruehren bis das ganze zaehfluessig wird (aber kein pudding um gotteswillen)
jetzt vom herd nehmen und den ausgepressten saft reintun, alles gut durchmischen.

schmeckt geil, besonders im winter.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
Kreuz As
Beitrag 21. Sep 2002, 12:30 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


Goil. Wohne zwar nicht alleine, aber kochen tue ich auch schon mal. Werde mich morgen mal zu äussern. Jetzt gehts erst mal Bier trinken. Bis morgen. Vielleicht.
 
Delta
Beitrag 21. Sep 2002, 16:25 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.970



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


wg. Klingonendingens. Hoert sich gut an.

Wird das Hirn in dem Rezept weggeschmissen? mata.gif

Schade drum. Als Vorspeise empfehle ich deshalb schwaebische Hirnsupp. Das ist im Endeffekt eine Fleischbruehe in der das gewuerfelte Kalbshirn gekocht wird. Dazu kommt noch Eistich und frische Petersilie drueber.
Sehr lecker Festtagssuppe ! Sollte man nur nicht zu oft machen, da Hirn wohl am meisten belastet ist, aber ein- zweimal im Jahr ist kein Schaden.


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
Eagle
Beitrag 9. Dec 2002, 17:04 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(Captain Willard @ 16 Okt. 2002 - 18:38)
Mh, probiers mit nem Pizzaservice und bestell ne Partypitza.
Lieder steh ich auch im Bezug auf meinem Geburtstag vor diesem Problem 10 Leute zu bewirten :rolaleyes  biggrin.gif

pfundstopf, jedem schmeckts außer mir, gibts dauernd bei geburtstagen wo ich leer ausgehe rolleyes.gif

hier:
http://www.icook.de/rezepte/rezept.php4?rezept=9642 das mit dem ketchup macht meine mutter nicht..
oder:
http://www.familie-liebhart.de/tanja/koche...pte/druck21.htm
von nem forum:
http://1367.rapidforum.com/topic=108187210725

http://www.hgdweb.de/Rezepte/rezept_18.htm
hoffe, ich konnte helfen


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
Herzog Atreides
Beitrag 21. Sep 2002, 13:48 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.381



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.12.2001


QUOTE(Delta @ 21 Sep. 2002 - 14:45)
QUOTE(Herzog Atreides @ 21 Sep. 2002 - 14:38)
@delta: Problem bei Kässpätzle da gibt es nur Hunger uind schlecht, die pappen im Magen so übel zusammen. Oh Gott wenn das die Schwaben hören.

Du scheinsch no koine gscheide g'esse hau thefinger.gif

Doch die lassen wir immer unsere Schwaben machen und trotzdem ist danach uns schlecht. Wird dann aber immer sofort mit Unmengen an Bier bekämpft.  :kma

Da fällt mir noch ein Rezept ein geht schnell und kostet Wenig, und wird gerne von Frauen gegessen.: NULLDIÄT thefinger.gif

mfg Atreides


--------------------
  • Personalführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, daß er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.
  • Leben in der Lage
  • Im Kampf sollt ihr beides sein, Feuer und Eis
 
Sgt. Sanderson
Beitrag 25. Sep 2002, 09:49 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.594



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.07.2002


QUOTE(Bumrush @ 25 Sep. 2002 - 09:22)
Und als Fan der zusammengewürfelten schnellen Küche:

Bratkaroffeln mit geschnittenen Wienern, Erbsen (+Möhren).

Kartoffeln festkochen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.
Mit etwas Fett oder Öl die Scheiben braten bis sie gold-braun sind, die kleingeschnittenen Wiener (3,4,5-- je nach Laune) gegen Ende mitbraten. Dann die Erbsen aus der Dose (evtl. inkl der Möhren, ohne Wasser) zugeben und heiß werden lassen.
2 Eier mit etwas Milch gut vermischen, drüberschütten und fest werden lassen.

Voilá  smile.gif Mit einer guten Pfanne gehts auch ganz ohne Fett.

also das klingt recht lecker.... werd ich mal heut abend austesten....





Sgt. Sanderson


--------------------
"Soldaten sind cool und Kinder sind süß, da war es für mich nur logisch das zu kombinieren. Aber seit ich Kony 2012 kenne hat das Ganze irgenwie ein.... Geschmäckle."

Das Sozialverhalten der meisten Mitmenschen ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!
 
Sgt. Sanderson
Beitrag 21. Sep 2002, 17:23 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.594



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.07.2002


QUOTE(dunkelfalke @ 21 Sep. 2002 - 18:16)
doofe diaet

rofl.gif

sport sag ich nur...


Sgt. Sanderson


--------------------
"Soldaten sind cool und Kinder sind süß, da war es für mich nur logisch das zu kombinieren. Aber seit ich Kony 2012 kenne hat das Ganze irgenwie ein.... Geschmäckle."

Das Sozialverhalten der meisten Mitmenschen ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge!
 
Osterhase
Beitrag 21. Sep 2002, 14:30 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.033



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.03.2002


Das Koch ich manchmal mit meiner Mutter wenn mal wieder mein Opa zu Besuch kommt
leckeres Spanferkel:


Salz
0,1l Hühnerbrühe
2Knoblauchzehen
Kräuter nach Wahl
Kräuter zum Garnieren
1Bund Lauchzwiebeln
2EL Olivenöl
Pfeffer, weiss
1,5Kg Spanferkelbauch mit Knochen
500g Tomaten
400g Zucchini


Also:                                           (Für 4 confused.gif Pers.)

1.) Fleisch waschen und trocknen (mit Haushaltspapier)
2.) Schwarte einschneiden und mit Öl bestreichen (2 Löffel)
    und mit Salz einreiben
3.) Im Backofen 1 3/4 h über nem Fettauffang braten
    (Das Fett wird nachher noch benötigt))
4.) Nach 1h die Schwarte mit Kräutern bestreuen
5.) 30 min später nochmals mit Kräutern einreiben
6.) Tomaten, Lauchzwiebeln und Zuchinni in kleine Stücke  
    schneiden und im aufgefangen Fett schmoren
7.) Tomaten, wiebeln u. Zuchinni salzen, pfeffern und dann
    mit der Brühe begießen
8.) Knoblauch zerkleinern und mit dem restlichen Öl braten
9.) Fleisch rausnehmen und zusammen mit dem Gemüse
    servieren.

PS: Die Kräuter ganz nach Geschmack wählen, wir nehmen immer Petersilie, Tymian und Pfeffer (Hab ich was vergessen confused.gif )


--------------------
Ad astra!
 
patterson
Beitrag 26. Sep 2002, 20:10 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 78



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.07.2002


Also ich hätte mal folgendes auf Lager.

Spätzle Pizza:

Zutaten
300g Eierspätzle
Salz
1 Bund Majoran
150ml Milch
100g Schlagsahne
4 Eier mittlerer Grösse
150 g geriegener Käse
schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
und ca 250 Gramm Tomaten

1.) Spätzle in Salzwasser 10 Minuten kochen.
Majoran , zum Teil, hacken. So das ihr noch etwas für das Ende habt. Nun Milch, Sahne, Eier und 100g Käse verühren und anschliessend Würzen. Die Spätzle abgiessen und abtropfen lassen.

2.) Nun die Spätzle in eine gefettete Backform geben, nun das Gemisch aus Milch, Sahne usw... darüber gleichmässig verteilen. Bei 200°C 10 Minuten backen. Pizza herrausnehmen und mit dem Rest Käse belegen. Obendrauf kommen nun die , in Scheiben, geschnittenen Tomaten und der nicht gehackte Majoran. Nun alles weitere 15 Minuten backen lassen. Dann herausnehmen und Mundwarm abkühlen lassen.

Guten Hunger

MfG Patterson xyxthumbs.gif
 
oldcrow
Beitrag 21. Sep 2002, 14:13 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.367



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.12.2001


Unerschöpflich, gehört in jede anständige bookmark-liste:
Rezeptdatenbank


--------------------
It´s a huge shitsandwich,
and we all gonna have to take a bite!
 
bill kilgore
Beitrag 26. Sep 2002, 21:09 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.504



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


jetz bin ich dran
gugelhupf (den einzigen kuchen den ich backen kann, aber dafür bis zur perfektion)

250g Margarine
200g zugger, + vanillezucker,zimt (nach bedarf)
4 gagas (eier)
zusammen in ne schüssel >> schaumig schlagen
200g milch
450g mehl
1 tüte backpulver

rühren

die eine hälfte des teigs in ne kuchenform, in die anderen hälfte 7-8 löffel kakao (kein kaba)
dann gibts ne schoki schicht und ne normale schicht.
180°c, 1h

min. 0,5cm schokoguss biggrin.gif



es is bald weihnachten >> mama kilgores feine zimtsterne

250g geriebene mandeln
350g zugger
15g zimt
150g marzipan rohmasse
mit 4 eiweiß glattarbeiten, über nacht zugedeckt in den kühlschrank
auswellen, dünn (DICK) glasieren (mit... 150g puderzucker, 1 eiweiß, etwas zitronen saft)
ausstechen, bei 160°c 10-12 min backen...




hart, aber gut




Springerles



250g Zucker, 250g Mehl, 1¼2 ungespritze Zitrone, 2 Eier, 1 TL zerdrückte Anissamen


Die zwei Eiweiß steif schlagen und langsam den Zucker zugeben bis dieser sich aufgelöst hat. Anschließend die Zitronenschale abraspeln, mit den 2 Eigelb verrühren und unterheben. Das Mehl und die Hälfte des Anis zugeben und verkneten. Nach 2-3 Std. Ruhephase den Teig 1cm dick ausrollen, das Holzmodel mit Mehl bestäuben und fest auf den Teig aufdrücken. Die entstandenen Formen mit einem Messer ausschneiden und auf ein Backpapier legen. Die restlichen Anissamen darüberstreuen und ca. 24 Std. trocknen lassen. Danach im vorgeheizten Ofen auf 175 Grad (Gas-herd Stufe 2) nach Sicht solange backen bis der untere Teil goldgelb ist und der obere Teil noch nicht anfängt zu dunkeln.


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
tnt400
Beitrag 21. Sep 2002, 15:32 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 13.033



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2001


ich hab mal in nem kochbuch gelesen dass auf ein richtiges russisches schaschlyk auch innereien kommen ,ist da was dran ? mata.gif
wenn das winer weiss dann du wink.gif


--------------------
Nach Vorn !

 
Bumrush
Beitrag 25. Sep 2002, 08:22 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Herr des Lichts i.R.
Beiträge: 5.336



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.04.2001


Und als Fan der zusammengewürfelten schnellen Küche:

Bratkaroffeln mit geschnittenen Wienern, Erbsen (+Möhren).

Kartoffeln festkochen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.
Mit etwas Fett oder Öl die Scheiben braten bis sie gold-braun sind, die kleingeschnittenen Wiener (3,4,5-- je nach Laune) gegen Ende mitbraten. Dann die Erbsen aus der Dose (evtl. inkl der Möhren, ohne Wasser) zugeben und heiß werden lassen.
2 Eier mit etwas Milch gut vermischen, drüberschütten und fest werden lassen.

Voilá  :) Mit einer guten Pfanne gehts auch ganz ohne Fett.
 
dunkelfalke
Beitrag 21. Sep 2002, 17:16 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


nee sollte mal was anderes sein kann das zeug nimmer sehen  ;)

doofe diaet


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
oldcrow
Beitrag 9. Dec 2002, 17:26 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.367



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.12.2001


In der kalten Jahreszeit ist Grünkohl genau das Richtige. Wobei natürlich die Holsteiner Version mit Schweinebacke, Kohlwurst und Kassler, dazu Süsskartoffeln, die einzig wahre ist. Darauf einen Jubi, perfekt.


--------------------
It´s a huge shitsandwich,
and we all gonna have to take a bite!
 
Rob
Beitrag 16. Oct 2002, 22:27 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 232



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.08.2002


Weiß jemand,wie man Borschtsch macht?Würde ich gerne mal essen.
 
Delta
Beitrag 21. Sep 2002, 17:13 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.970



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Wie waers mit 2 Medium- Steaks mit angeduensteten Zwiebeln drauf ?


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
 
 

43 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. May 2019 - 03:45