eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
11 Seiten V  « < 7 8 9 10 11 >  
Reply to this topicStart new topic
> Der Brexit-Thread, Europa und der EU-Austritt Großbritanniens
Schwabo Elite
Beitrag 3. Apr 2017, 12:26 | Beitrag #241
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.805



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Wie das ganze konstitutionell und innerhalb der Krone geregelt wird, ist eine spannende Frage. Genau so wie die Frage, wie Schottland den mehrjährigen Prozess bis zu einer Aufnahme für sich gestalten will. Eine Unabhängigkeit zu erzielen ist eine Sache, aber sie wird ja recht sicher nicht unmittelbar in der EU-Aufnahme münden. Damit würde es für eine gewissen Zeit ein eigenständiges Schottland ohne Einbindung in eine andere Struktur geben. Das bringt Probleme mit sich. Schottland müsste zunächst seine Grenzen und ihren Schutz konstituieren. Außerdem müsste es eine stabile Wirtschaft errichten. Die Wirtschaft Schottlands heute ist aber stark von EU-Geldern abhängig. Außerdem müsste Schottland sein eigenes Pfund in die Lage versetzen dem Euro beizutreten. Neue EU-Beitritte müssen im Moment auch in einem Euro-Beitritt münden. Wenn man das schottische Pfund aber erstmal abwerten muss nach einer Unabhängigkeit, ist das nicht zielführend für einen Euro-Beitritt.

Insgesamt würde das für Schottland vermutlich genau so eine heikle Zeit wie für das Rest-UK.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 3. Apr 2017, 12:26


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
xena
Beitrag 3. Apr 2017, 14:21 | Beitrag #242
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.628



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(SailorGN @ 31. Mar 2017, 15:08) *
Sehr genialer Schachzug, das Ganze "Sonderstatus" zu nennen.

Haben die nicht jetzt schon eine Art Sonderstatus? Immerhin haben die auch eine eigene Nationalfußballmannschaft. Wer hat das denn schon? Wäre so als hätte Bayern seine eigene Nationalelf...

Naja, einen harten Bruch muss es ja nicht geben, aber eine nach und nach Loslösung aus UK und einhergehend damit die Aufstellung einer eigenen Wirtschaft, eigener Infrastruktur um einen Staat zu führen usw... Und irgend wann kommt dann die endgültige Loslösung...

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 3. Apr 2017, 14:22
 
Praetorian
Beitrag 3. Apr 2017, 14:34 | Beitrag #243
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.861



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(xena @ 3. Apr 2017, 15:21) *
Haben die nicht jetzt schon eine Art Sonderstatus? Immerhin haben die auch eine eigene Nationalfußballmannschaft. Wer hat das denn schon?

Im UK nur noch England, Wales und Nordirland rolleyes.gif


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 3. Apr 2017, 14:39 | Beitrag #244
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Den Sonderstatus haben sie uebrigens auch schon quasi seit es Fussball gibt. Das hat mit Devolution u.ae. nichts zu tun.

Ansonsten ein bisschen Saebelrasseln ueber Gibraltar, passend zum 30. Jahrestag des Falklandkrieges:
http://www.telegraph.co.uk/news/2017/04/02...r-says-michael/
http://www.telegraph.co.uk/news/2017/04/02...-cripple-spain/

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 3. Apr 2017, 14:40
 
Kameratt
Beitrag 3. Apr 2017, 15:53 | Beitrag #245
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Du meinst wohl 35. tounge.gif
 
400plus
Beitrag 3. Apr 2017, 15:57 | Beitrag #246
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Man wird halt auch aelter wink.gif
 
kato
Beitrag 3. Apr 2017, 18:04 | Beitrag #247
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.552



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Praetorian @ 3. Apr 2017, 15:34) *
Im UK nur noch England, Wales und Nordirland rolleyes.gif

Technisch gesehen haben von den europäischen Gebieten als Überseegebiet auch Gibraltar sowie die drei Kronkolonien der Isle of Man, Jersey und Guernsey jeweils eigene "national football teams"; die kommen nur überwiegend nicht so weit, dass man sie wahrnimmt. Das einzige eigenständige britische Gebiet ohne eigene Nationalmannschaft sind die Sovereign Base Areas auf Zypern.

Gibraltar ist als einzige dieser kleineren Nationalmannschaften auch der FIFA beigetreten - letztes Jahr. Gegen Deutschland wurden 2014 und 2015 Länderspiele ausgetragen.
 
400plus
Beitrag 3. Apr 2017, 18:10 | Beitrag #248
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(kato @ 3. Apr 2017, 18:04) *
Gibraltar ist als einzige dieser kleineren Nationalmannschaften auch der FIFA beigetreten - letztes Jahr. Gegen Deutschland wurden 2014 und 2015 Länderspiele ausgetragen.


Stimmt, das waren sogar Pflichtspiele fuer die Euro-Qualifikation. Allerdings hat Praetorian ja irgendwo auch Recht, da die Ueberseegebiete m.W. nicht zum UK gehoeren wink.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 3. Apr 2017, 18:11
 
Schwabo Elite
Beitrag 3. Apr 2017, 19:07 | Beitrag #249
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.805



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Praetorian @ 3. Apr 2017, 15:34) *
ZITAT(xena @ 3. Apr 2017, 15:21) *
Haben die nicht jetzt schon eine Art Sonderstatus? Immerhin haben die auch eine eigene Nationalfußballmannschaft. Wer hat das denn schon?

Im UK nur noch England, Wales und Nordirland rolleyes.gif


Und der Rest der Kronländer außerhalb des UK auch. Isle of Man, jeweils die Kanalinseln und jeder Fels der britischen Inseln. Gibraltar ist auch dabei, sogar in der UEFA und FIFA, anders als die kleineren Inseln.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Schneeball
Beitrag 12. Apr 2017, 18:39 | Beitrag #250
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 619



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 30.03.2015


"«Lehren aus dem EU-Referendum»: Das britische Parlament hat Umstände und Ablauf des EU-Referendums durchleuchtet. Der Bericht hält nicht mit Kritik zurück."
https://www.nzz.ch/international/parlaments...icht-ld.1085881
 
400plus
Beitrag 18. Apr 2017, 11:09 | Beitrag #251
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


May möchte Parlamentswahlen für den 8. Juni ansetzen. Klar, das war ja auch zu einfach. So wie Labour derzeit dasteht, dürfte das ein Erdrutschsieg werden. Sie braucht für die Wahl m.W. allerdings eine Zweidrittelmehrheit im Parlament oder ein Misstrauensvotum.

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 18. Apr 2017, 12:14
 
Seydlitz
Beitrag 9. Jun 2017, 10:38 | Beitrag #252
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Die Wahl ist ja jetzt doch etwas anders gelaufen als zunächst gedacht.
Ich bin mal gespannt wie es jetzt weiter geht. May will sich ja gleich dazu äußern. Aber ihr ursprünglicher Plan, gestärkt in die Verhandlungen gehen zu können, hat sich ja nicht erfüllt.
Das man am Brexit festhalten wird, kann ich mir schon vorstellen, aber wie sich das ganze dann gestaltet, bleibt doch interessant.
Großbritannien scheint einfach zweigeteilt.
Wobei der Brexit selbst ja nicht mal das Hauptthema im Wahlkampf bzw. im Denken der Bürger war. Das Thema Sicherheit ist klar, aber auch die sozialen Gegensätze, über welche im Vorfeld ja doch öfter Berichtet wurde, scheinen eine große Rolle gespielt zu haben.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
400plus
Beitrag 9. Jun 2017, 10:53 | Beitrag #253
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ja, so einen Vorsprung in den Umfragen zu verspielen muss man echt erst einmal schaffen, vor allem, da Labour eigentlich auch kein gutes Bild abgegeben hat. Schade, dass die LibDems nicht mehr gewinnen konnten, die waren von Anfang an die einzige Partei mit einer konsistenten Remain-Position (weswegen sie auch die Wahlempfehlung des Economist erhalten hatten). Am Brexit wollten sowohl Labour als auch die Tories festhalten, von daher wird der so oder so kommen.

May wird im Amt bleiben, entweder in einer Minderheitenregierung mit Tolerierung der nordirische Unionisten, oder in einer Koalition mit ihnen: https://www.theguardian.com/politics/2017/j...orthern-ireland Zusammen hätte man da im Zweifel 328 Sitze, 2 mehr als benötigt.

Edit:
"The alternative is intolerable. For as long as Corbyn leads Labour, we will ensure there’s a Tory PM.”" Well put biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 9. Jun 2017, 11:01
 
Glorfindel
Beitrag 9. Jun 2017, 14:49 | Beitrag #254
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.693



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


ZITAT(400plus @ 9. Jun 2017, 10:53) *
May wird im Amt bleiben, entweder in einer Minderheitenregierung mit Tolerierung der nordirische Unionisten, oder in einer Koalition mit ihnen: https://www.theguardian.com/politics/2017/j...orthern-ireland Zusammen hätte man da im Zweifel 328 Sitze, 2 mehr als benötigt.

May ist aber massiv geschwächt und es ist zu vermuten, dass May zumindest mittelfristig durch die Konservative Partei entsorgt wird. Konsequenterweise müsste sie zurücktreten, nachdem sie durch das Volk "ein breiteres Mandant" wollte und dieses nicht erhalten hat.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
400plus
Beitrag 9. Jun 2017, 15:25 | Beitrag #255
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ich denke auch, dass es so kommen wird. Kurzfristig müssen die Tories Stärke und Geschlossenheit zeigen, um eine Labour-Minderheitsregierung zu verhindern, aber ich denke, dass Mays Amtszeit bald enden wird.
 
Warhammer
Beitrag 9. Jun 2017, 16:14 | Beitrag #256
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Boris wetzt wahrscheinlich schon seine Messer...


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
MeckieMesser
Beitrag 10. Jun 2017, 08:50 | Beitrag #257
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.337



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Und die EU kann mit Nordirland Fragen den Brexit gestalten.

Die Wahl geht auf jeden Fall in die Geschichte ein. Vermutlich die dümmste Regierungsentscheidung der letzten Jahre.
 
400plus
Beitrag 10. Jun 2017, 10:23 | Beitrag #258
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Die Wahl selber war von den damaligen Umfragen her eigentlich keine schlechte Idee, aber ich habe das Gefühl, man hat danach geglaubt, die Wahl sei entschieden. Die merkwürdige Wahlkampagne (ink. Vergraulen einer Kernwählergruppe via "dementia tax") tat ein Übriges.
 
SailorGN
Beitrag 10. Jun 2017, 10:48 | Beitrag #259
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.524



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Die Entscheidung war nicht dumm, der Umgang mit den Anschlägen war es. Anscheinend hat May damit gerechnet, dass ausschliesslich der Brexit Thema sein würde... und eben nicht reagiert, als es anders aussah. Für das Brexit-Thema war ihr Zeitpunkt und die Argumentationsstrategien perfekt, aber ein Singulärthema ist immer gefährlich.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Madner Kami
Beitrag 10. Jun 2017, 14:22 | Beitrag #260
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.569



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Dass sich die ganzen BrExit-Versprechungen (vorhersehbar) nach und nach in Luft aufgelöst haben, dürfte auch eine große Rolle gespielt haben. Das Votum für BrExit war ja von vornherein knapp genug, was unterm Strich ja die eigentliche Motivation für diese Neuwahlen war.


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
xena
Beitrag 10. Jun 2017, 14:34 | Beitrag #261
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.628



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Mag sein, dass jetzt nach und nach die Ernüchterung kommt. Aber der Brexit ist jetzt nun mal beschlossene Sache und nicht mehr umkehrbar. Hätte Corbyn die Mehrheit bekommen, müsste er Verhandlungen führen, die er gar nicht führen will...

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 10. Jun 2017, 14:37
 
Merowinger
Beitrag 10. Jun 2017, 15:21 | Beitrag #262
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.169



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Corbyn befürwortet den Brexit.
 
Malefiz
Beitrag 10. Jun 2017, 16:27 | Beitrag #263
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.766



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


ZITAT(Merowinger @ 10. Jun 2017, 16:21) *
Corbyn befürwortet den Brexit.


Es wird durchaus spekuliert in wie weit das Wahlkampftaktik gewesen ist.
Außerdem will Corbyn den Zugang zum Binnenmarkt erhalten, was laut Aussagen von EU-Politikern nur Hand in Hand mit "Free Movement" möglich ist. Insofern wäre ein "Labour Brexit" etwas fundamental anderes als ein "Torie Brexit", auch wenn beides im Kern dasselbe zu sein scheint.


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Jun 2017, 16:28 | Beitrag #264
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.805



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das ist ja das irre. Brexit war kaum Thema im Wahlkampf, beide Parteichefs waren im Wahlkampf, und Corbyn schon davor, für Brexit. Wiewohl Corbyn erst klare Position bezogen hat, als im Brexit-Wahlkampf letztes Jahr das Meter in die Richtung wies.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 10. Jun 2017, 16:37 | Beitrag #265
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Corbyn hat im Brexit-Wahlkampf imho nie wirklich Position bezogen, Labour war offiziell dagegen, bei Corbyn wurde immer vermutet, dass er eigentlich in seinem Herzen ein Brexiter ist, was auch seinen lauwarmen Wahlkampf erklären würde (siehe die Kritik hier). Deswegen kam es nach dem Brexit-Ausgang auch zu einem (gescheiterten) Misstrauensvotum gegen Corbyn.

Im jetzigen Wahlkampf hat Labour den Brexit nicht in Frage gestellt, ihre Position ist aber, dass man definitiv ein agreement mit der EU finden will, während Mays Linie ja "lieber ein harter Brexit als gar kein Brexit ist".
 
400plus
Beitrag 10. Jun 2017, 16:44 | Beitrag #266
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Malefiz @ 10. Jun 2017, 17:27) *
Außerdem will Corbyn den Zugang zum Binnenmarkt erhalten, was laut Aussagen von EU-Politikern nur Hand in Hand mit "Free Movement" möglich ist. Insofern wäre ein "Labour Brexit" etwas fundamental anderes als ein "Torie Brexit", auch wenn beides im Kern dasselbe zu sein scheint.


Labour war da eher noch im typisch britischen "wünsch dir was, wird schon" gefangen- Binnemarkt ja, aber bitte ohne free labour movement (siehe hier:

"Labour would seek to end free movement but not shut the door on the single market, the customs union or participation in EU agencies, Starmer added.
“We recognise that immigration rules will have to change as we exit the EU, but we do not believe that immigration should be the overarching priority,” he said. [...]

He said the shadow cabinet had “agreed that reasonable management of migration and moving away from freedom of movement has to be part of the referendum result”, even though the Labour leader, Jeremy Corbyn, had previously strongly defended free movement of citizens within the EU.")

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 10. Jun 2017, 16:45
 
Merowinger
Beitrag 11. Jun 2017, 15:31 | Beitrag #267
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.169



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Popcorn bereit?
ZITAT
Laut "Sunday Times" und "Mail on Sunday" läuft hinter den Kulissen bereits ein Coup gegen May. Fünf Kabinettsmitglieder hätten Außenminister Boris Johnson ihre Unterstützung zugesagt und ihn aufgefordert, die Premierministerin zu stürzen, berichtete die "Sunday Times". Johnson sei unmittelbar nach dem Wahldebakel mit unterstützenden Nachrichten regelrecht überschwemmt worden.

Möglicherweise wird das eine Reise vom Regen in die Traufe.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 11. Jun 2017, 15:32
 
Kameratt
Beitrag 11. Jun 2017, 17:29 | Beitrag #268
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Warum sollte Johnson besser als May sein?
 
Merowinger
Beitrag 11. Jun 2017, 17:33 | Beitrag #269
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.169



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Es ist andersherum: Regen --> Traufe :-)

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 11. Jun 2017, 17:33
 
Kameratt
Beitrag 11. Jun 2017, 17:49 | Beitrag #270
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Das ist mir schon klar, aber die Motivation dahinter verstehe ich nicht, weil es ja so offensichtlich ist.
 
 
 

11 Seiten V  « < 7 8 9 10 11 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30. May 2020 - 05:17