Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
17 Seiten V  « < 13 14 15 16 17 >  
Reply to this topicStart new topic
> Iran (Thema #n+1), ausgelagert (wieso klauen die imperialististische Uniformen?)
xena
Beitrag 21. Feb 2021, 15:00 | Beitrag #421
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(revolution @ 9. Jan 2021, 23:30) *
Nachtrag zu iranischen Sidewinder Variante "Azaraksh"...Der Iran hatte ja ursprünglich die AIM-9J erhalten. An der Azaraksh fehlen die die sogenannten "Rollerons" zur Stabilisierung der Flugbahn. Das kann jedoch auch über die vorderen Flügel/Fins erreicht werden.
Azaraksh https://abload.de/img/f4knp.jpg
AIM-9J https://upload.wikimedia.org/wikipedia/comm...-3_rolleron.jpg

Die Sidewinders waren extrem einfach aufgebaut und hatten kein Kreiselsystem. Dafür war der Raum zu klein damals. Durch die Minituarisierung, ist das heute möglich solche Systeme auch in dem kleinen Raum unterzubringen. Ich meine, die frühen Sidewinders hatten auch eine bang-bang Steuerung, während heute überwiegend eine Proportionalsteuerung verwendet wird. Die Rollerons braucht man somit nicht mehr. Ich wette die Technik kommt aus China.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
Kameratt
Beitrag 21. Feb 2021, 16:00 | Beitrag #422
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.998



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Die Russen schippern mit ihren Korvetten ziemlich weit. Die 545 Stoikiy ist der baltischen Flotte unterstellt.
 
SailorGN
Beitrag 21. Feb 2021, 18:36 | Beitrag #423
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.688



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Kann mir jemand sagen, wozu bei ner Boarding-Übung auf mind. 2 Bildern Männer mit zwei langen AK (also ohne Klappschaft) unterwegs waren? Wechsel zwischen langer und kurzer Waffe würde ich ja noch verstehen...


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Reitlehrer
Beitrag 21. Feb 2021, 19:44 | Beitrag #424
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 180



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


ZITAT(SailorGN @ 21. Feb 2021, 18:36) *
Kann mir jemand sagen, wozu bei ner Boarding-Übung auf mind. 2 Bildern Männer mit zwei langen AK (also ohne Klappschaft) unterwegs waren? Wechsel zwischen langer und kurzer Waffe würde ich ja noch verstehen...



Könnte mir denken, dass ein "Gegner" entwaffnet wurde und die sichergestellte Waffe beim weiteren Vorgehen mitgeführt wurde.
 
revolution
Beitrag 23. Feb 2021, 22:03 | Beitrag #425
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006









Hohe Präzision ballistischer Kurzstreckenraketen, vermutl. aus der Fateh-110/Raad-500 Reihe


Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 23. Feb 2021, 22:09
 
revolution
Beitrag 24. Feb 2021, 22:18 | Beitrag #426
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006





IRIAF präsentiert Prototyp eines neuen MALE UAV mit dem Namen "Kaman-22". Das Design ist offenbar von der MQ-9 Reaper abgeschaut.
 
revolution
Beitrag 3. Mar 2021, 02:22 | Beitrag #427
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006





FARSCO Aviation MRO Center




 
revolution
Beitrag 7. Mar 2021, 20:16 | Beitrag #428
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006





Video: https://youtu.be/aTYReUPhxbY

Masaf-2 7.62x51mm

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 7. Mar 2021, 20:18
 
revolution
Beitrag 10. Mar 2021, 13:51 | Beitrag #429
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006





Masaf 2


Chieftain





KIAN 500, wohl auf Basis Mercedes und Volvo, sowie KIAN X600 (Basis MAZ) und KIAN 160 (Basis Ural)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 10. Mar 2021, 14:07
 
revolution
Beitrag 5. Apr 2021, 00:42 | Beitrag #430
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006










IRGC Saberin SF bei Eiskletter-Event
 
revolution
Beitrag 16. Apr 2021, 02:05 | Beitrag #431
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006



Satellitenbilder zeigen Fortschritte beim Bau von drei Katamaranen der Märtyrer Soleimani Klasse (ca. 65m Länge, Helipad, vermutl. CIWS, ggf. 2-4 Raketen?)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 16. Apr 2021, 02:08
 
revolution
Beitrag 21. May 2021, 21:10 | Beitrag #432
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006



MALE UAV "Gaza"(aka "Shahed-149") ist eine Weiterentwicklung der "Shahed-129". Ein neuer Turboprop Motor verbessert die Reichweite bzw. Ausdauer (2000km, 36Std.).


EO Sensor zu o.g. UAV


SHORAD Variante des mobilen Flugabwehrsystems 3rd Khordad mit einem 8xTEL


Quds VHF Radar (~Vostok)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 21. May 2021, 21:35
 
revolution
Beitrag 22. May 2021, 02:37 | Beitrag #433
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006






Video zu den obigen Screenshots: https://youtu.be/KKoR6xK-SxU

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 22. May 2021, 02:42
 
revolution
Beitrag 24. May 2021, 16:59 | Beitrag #434
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006



"9. Dey" SAM für weiter oben gezeigte SHORAD Variante des 3. Khordad Systems


Waffenschacht des Shahed-149 "Gaza" UAV


Die Yassin PGM hat wohl einen Mini-Turbojet am Heck soll damit auf Reichweiten bis 200km kommen



Neue 35mm Mündungsbremse ermöglicht elektromagnetische Programmierung der Munition, ähnlich AHEAD für Skyshield



Nachrüstbares Guidance-Kit für 122mm Grad

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 1. Jun 2021, 22:32
 
Holzkopp
Beitrag 25. May 2021, 20:02 | Beitrag #435
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.543



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.07.2005


Ich habe mal eine Frage zu den iranischen Uniformen (vielleicht hatten wir das auch schonmal, ich hab nichts gefunden)

Die Iraner tragen bei den klassischen Dienstanzügen westliche Schnitte, auch westlich geschnittene Hemden mit Kragen. Aber niemals Krawatten sondern meist einen Pullover über dem Hemd - unter der Uniformjacke. Trägt man im Iran keine Krawatten?

Woher kommt diese Tradition? Die Pullover sieht man häufig in Staaten, die mit britischen Traditionen verbunden sind - Indien, Pakistan.
Aber diese iranische Kombination habe ich so noch nirgends gesehen. Kann man das auf Landestraditionen zurückführen?

Bemerkenswert finde ich auch die iranische Version der Baseballmütze, die dort häufig als Uniformbestandteil getragen wird.



--------------------
Das staendige Nachgeben der Klugen begruendet die Diktatur der Dummen.
 
revolution
Beitrag 26. May 2021, 02:19 | Beitrag #436
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Militärische Bedrohung ging historisch vorrangig von Osmanen, Arabern und Russen aus, mit denen man sich über Jahrhunderte im Dauerkonflikt befunden hat. So war es historisch naheliegend sich in militärischen Angelegenheiten von Europäern (insb. Österreich und Frankreich) beraten zu lassen. "Mode" ist ansonsten dem Zeitgeist geschuldet und Ausdruck dessen, wie man sich sieht oder gesehen werden will. Die Kleidung (Militär wie Zivil) orientiert sich spätestens seit ca. den 1920/30er Jahren am industrialisierten Europa. Damals hat Reza Shah die Armee nach dem Vorbild der Franzosen umgekrempelt und u.a. auch die Schirmmützen-artige Kopfbedeckung (Kepi) übernommen und diese auch selbst zu jeder Gelegenheit getragen. Den Ursprung sehe ich insofern weniger bei Mützen US-amerikanischen Hafenarbeiter oder Baseballspieler. Durch die anglo-sowjetische Besatzung des Landes in den 1940ern kamen russische und britische Einflüsse hinzu. Die Krawatte, sowie eine Reihe weiterer westlicher Modeeinflüsse, gelten seit 1979 in konservativen Kreisen als verpönt. Was Du mit Pullover meinst, kann ich gerade nicht nachvollziehen, würde ich auch eher mit Indern, Pakistanern, Briten, usw. assoziieren. Vermute mal, das hatte auf den von Dir betrachteten Bildern eher was mit dem Wetter zu tun.

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 26. May 2021, 03:47
 
revolution
Beitrag 1. Jun 2021, 22:27 | Beitrag #437
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006



Bell 205 mit VHF Jammer


Unbekannter Panzerabwehr-Granatwerfer, offenbar optional mit Precursor Round zur Überlistung von Hardkill-Systemen (Trophy usw.), ähnlich RPG-27/30(??)


Unbekanntes Scharfschützengewehr, vermutlich Dragunov-Pimp


Optik-Upgrade für 12,7mm Gatling "Muharram" (mglw. ballistischer Computer mit Laserentfernungsmesser u. Nachtsicht)


Unbekannte 9mm MP/SMG, ähnlich Daewoo K7

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 1. Jun 2021, 22:28
 
revolution
Beitrag 1. Jun 2021, 23:26 | Beitrag #438
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006




Flugabwehrsystem Mersad-16 (ex-ex-ex HAWK) vor ein paar Tagen bei Manöver im Zentraliran
 
revolution
Beitrag 9. Jun 2021, 21:27 | Beitrag #439
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006





120mm Mörser (lasergelenkt, ca. 9km Reichweite)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 9. Jun 2021, 21:28
 
revolution
Beitrag 16. Jun 2021, 16:48 | Beitrag #440
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Die iranische Marine erhält eine neue Fregatte der Mowj-Klasse mit dem Namen "Dena" und das Minenräumboot "Shahin".







Auf der "Dena" fehlt das möglicherweise problematische Radar (hier sicher nur ein Mockup/Platzhalter fürs Foto montiert). Auch vom Schwesterschiff Jamaran wurde dieses zwischenzeitlich wieder entfernt.
Auch das neue CIWS wurde nicht eingebaut. Stattdessen befindet sich dort ein 40mm Geschütz "Fath-40" / Bofors.

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 16. Jun 2021, 16:49
 
General Gauder
Beitrag 16. Jun 2021, 17:53 | Beitrag #441
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.077



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Das schaut wie ein Schiff aus den 80er Jahren aus


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
goschi
Beitrag 16. Jun 2021, 17:59 | Beitrag #442
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.501



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Ist im Kern auch immer noch die Alvand-klasse und damit konstruktiv aus den späten 1960ern.
Auch wenn sie die Mowj-Klasse ein Neuentwurf nennen, das ist einfach nur die alten Fregatten nachgebaut.

Der Iran behauptet ja sogar, diese Fregatten mit unveränderter Deckform hätten "die besten Stealtheigenschaften" und die Damavand sank ja auch bereits nach Sturmschäden in der kaspischen See... wink.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
revolution
Beitrag 16. Jun 2021, 21:53 | Beitrag #443
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Im Detail steckt da schon bereits einiges an Entwicklung und Produktionslogistik dahinter. Dieselmotoren, Getriebe, Schrauben, Bugsonar, Torpedos, Seeziel-FK, Luftziel-FK, 76mm und 40 mm Geschütze, Radare, Rumpf, etc.. pp.. sind alle im Iran hergestellt. Einem Land unter vermeintlich "maximalem Sanktionsdruck".
Damit sich das im Details rechnet, braucht es allerdings halbwegs relevante Abnahmen bzw. Stückzahlen. So hatte bereits der nächste Rumpf dieser Klasse schon eine Weile darauf gewartet, dass die Dena zu Wasser gelassen wurde und ein Platz in der Halle frei wurde. Bei der Mowj Klasse geht's primär um Stückzahlen und Basistechnologie. Ein VLS taugliches Design wäre aber ein notwendiger und logischer nächster Schritt. Parallel müssten noch alle Schiffe der Mowj-Klasse einheitlich mit einem hinreichend ausgereiften Hauptradar ("Asr") und einem CIWS ("Kamand") ausgerüstet werden. Dann wird für den Iran da ein Schuh draus.


Dena und der nächste Mowj-Rumpf


Das Schwesterschiff "Sahand" hatte ein "Kamand" CIWS erhalten... confused.gif

-----

Offenbar wird das Mohajer 6 UAV bei EANSA in Venezuela in Lizenz gefertigt. Allerdings ist die Beschriftung / Nummerierung auf diesem Bild nach iranischem Schema...


Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 16. Jun 2021, 22:24
 
goschi
Beitrag 18. Jun 2021, 16:21 | Beitrag #444
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.501



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(revolution @ 16. Jun 2021, 22:53) *
Im Detail steckt da schon bereits einiges an Entwicklung und Produktionslogistik dahinter. Dieselmotoren, Getriebe, Schrauben, Bugsonar, Torpedos, Seeziel-FK, Luftziel-FK, 76mm und 40 mm Gesch�tze, Radare, Rumpf, etc.. pp.. sind alle im Iran hergestellt. Einem Land unter vermeintlich "maximalem Sanktionsdruck".

wir reden von Dingen Stand 60er jahre, tut mir leid, bei allem Eigenlob für die tolle Nachfertigungsindustrie des iran, aber das allermeiste davon ist wahrlich kein Hightech mehr und gegen etwas Geld an die richtigen Stellen längst "Open Source" verfügbar, gerade Motoren, geschütze, etc.
Vom Rest wird behauptet was alles drin sei, ob es das dann auch erreicht, ist ein anderes Thema, das sollte man erfahrungsgemäss schon mit "a grain of salt" konsumieren.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
revolution
Beitrag 18. Jun 2021, 23:09 | Beitrag #445
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(goschi @ 18. Jun 2021, 17:21) *
wir reden von Dingen Stand 60er jahre, tut mir leid, bei allem Eigenlob für die tolle Nachfertigungsindustrie des iran, aber das allermeiste davon ist wahrlich kein Hightech mehr und gegen etwas Geld an die richtigen Stellen längst "Open Source" verfügbar, gerade Motoren, geschütze, etc.
Vom Rest wird behauptet was alles drin sei, ob es das dann auch erreicht, ist ein anderes Thema, das sollte man erfahrungsgemäss schon mit "a grain of salt" konsumieren.


Die Herausforderung liegt bei vielen industriellen Gütern gar nicht in der Beherrschung der wissenschaftlichen Theorie von damals oder heute, sondern im Aufbau einer Produktionskette. Die verkackte Schraube mit der notwendigen Spannungstoleranz muss auch einer herstellen und die Software zur Antriebssteuerung der 4 iranischen Motoren, Sonar und Radar muss jemand programmieren. Die Raketenteile müssen gefertigt und zusammengeschraubt werden. Das Glas von optischen Sensoren muss geschliffen werden, bedampft und montiert werden. Datenlink zu anderen Einheiten muss technisch umgesetzt werden. Der Rumpf muss entworfen, das Modell simuliert und in den notwendigen Einrichtungen gefertigt werden, die Deckaufbauten errichtet werden usw. Für alle Tätigkeiten braucht es hinreichend qualifiziertes Personal, Werkzeug, ein notwendiges Maß an Erfahrung. Wir könnten das ewig so weiter aufdröseln. Darin sieht man entweder die Essenz für Autarkie oder den technischen Stand der 1960er. Oder beides. :-)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 18. Jun 2021, 23:53
 
SailorGN
Beitrag 29. Jun 2021, 15:51 | Beitrag #446
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.688



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Naja, selbst mit den Mitteln des Irans und der Technik der 70iger Jahre können andere Dinge hergestellt werden, vor allem, wenn man Steuerungs- und Regeltechnik auf digitalen Standard verwendet. Es ist nicht nur die Hightechfertiguung, es ist auch die Fertigungsorganisation. Da sieht man immer nur ein paar Ansichtsexemplare, ein paar Werkbänke, keine Spur von Ansätzen zur Serienfertigung, alles irgendwie handgeklöppelt. Die Drohnen- und selbst die Korvettenrümpfe könnte man leicht in Serie fertigen, wird aber nicht gemacht. Es sieht mehr wie Arbeitsbeschaffung für ein paar Leute in staatlichen Rüstungsbetrieben aus, nicht wie ernsthafte (auf-)Rüstung. Persönlich vermute ich, dass dahinter lediglich der Bau Potemkinscher Dörfer zum Abgreifen begrenzter Ressourcen steht... wobei man eben jenen begrenzten Ressourcen die "Schuld" an der schleppenden Fertigung geben kann... und mit immer neuen "Prototypen" baut man immer wieder neuen Hype/Erwartungen auf, damit bloss nicht auffällt, dass die vorherigen Projekte etwas aus dem Zeit- und Mengenplan sind.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
revolution
Beitrag 29. Jun 2021, 17:07 | Beitrag #447
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Beim Schiffsbau ist immer ein recht hohes Maß an "Handarbeit" notwendig. Der Bau von Schiffsrümpfen ist zudem kein so entscheidender Zeitfresser, nicht mal im Iran. Die können deutlich mehr "70er Jahre Rümpfe" nachschieben, als sie in der Zeit ausrüsten könnten. Da hapert es an Standards, Personal, Stellplatz, ausländischen Zulieferteilen usw. Hierbei entsteht durchaus das von Dir angesprochene Problem mangelnder Serienfertigung bzw. Sonderfertigung. Beim Drohnenbau und ein paar anderen strategisch relevanten Produkten sieht das sicher anders aus als Du Dir das in Deinen Zeilen oben ausmalst. Dazu sind die Stückzahlen viel zu hoch.

 
revolution
Beitrag 7. Jul 2021, 15:20 | Beitrag #448
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006




Toophan MRAP (Nach Ausstattung STANAG Level 2-3)




IRGC Toophan-2 (Cobra) Helikopter mit Qaeem-114. Es stehen offenbar verschiedene Zielefassungsvarianten zur Verfügung, >8km Reichweite.


TEL für Fajr4CL Artillerierakete


ALMAS ATGM (>8km Reichweite, top-attack)



UAV (oben Mohajer-6 unten kann ich nicht id.)

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 8. Jul 2021, 11:06
 
revolution
Beitrag 8. Jul 2021, 10:35 | Beitrag #449
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006



Die gelenkte Rakete aus der Fateh Reihe im Container könnte auch auf der den beiden umgebauten Tankern der Marine Makran und Shahid Roudaki eingesetzt werden.


Mohajer-6 UAV und Qaem-1 Bombe. Die Seriennummern deuten darauf hin, dass bislang bis zu 100 Mohajer-6 gefertigt wurden.


Safir Jeep und Delavieh (Kornet) ATGM



Kniftenparade...und verschiedene Minen u.a. EFP


Bessere Aufnahme der Almas ("Diamant") top-attack ATGM


Almas an einem Ababil-3 UAV

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 8. Jul 2021, 11:03
 
revolution
Beitrag 8. Jul 2021, 21:19 | Beitrag #450
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Ich wundere mich gerade, dass sich noch niemand von Euch darüber echauffiert oder amüsiert hat, dass sich die iranische ALMAS und die israelische SPIKE verblüffend ähnlich sehen.
Auch bei der Qaem-114 hätte man Ähnlichkeiten zu einer amerikanischen Lenkwaffe (sowohl optisch als auch in der Bezeichnung) finden können. confused.gif

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 8. Jul 2021, 21:23
 
 
 

17 Seiten V  « < 13 14 15 16 17 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. October 2021 - 02:18