eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
83 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Neuigkeiten zum SPz Puma, ehemals "Igel"
Ta152
Beitrag 29. May 2003, 15:46 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.236



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


QUOTE(Der Weisse Hai @ 29 Mai 2003 - 16:36)
QUOTE(Kuschelbärchen @ 11 Mai 2003 - 01:06)
vom wieauchimmerdernunheißt...

Ich weiss nicht, ob es bereits erwähnt wurde, aber laut Inspekteur des Heeres auf dem Panzeraufklärertreffen Anfang Mai wird er PUMA heissen

Man schaue auf Seite 2 dieses Threads.


--------------------
/EOF
 
Delta
Beitrag 11. May 2003, 01:08 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.970



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Theoretisch richtig, aber in der Praxis wuerd ich mich da nicht drauf verlassen. Die Bekaempfungssystematik ist von vorne nach hinten, von aussen nach innen, stehende vor fahrenden Zielen und das gefaehrlichste Ziel zuerst. Ungluecklicherweise ist es eben nicht immer einfach sofort zu erkennen, welches das momentan gefaehrlichste Ziel ist, also geht man dazu ueber, alle Ziele im eigenen Bereich abzuschiessen, wie sie einem vor's Rohr kommen; da ist dann das gefaehrlichste bestimmt auch mit dabei. Das geht meist schneller, als da erst ne Systematik hinter dem gegnerischen Vorgehen analysieren zu wollen ( obwohl Munster mit Gewalt versucht, einem so einen Bloedsinn einzutrichtern ).
Wie dem auch sei, ein Schuetzenpanzer ist immer auch ein lohnendes Ziel....


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
DemolitionMan
Beitrag 3. Feb 2004, 23:29 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Hihi, geile Wette!

Aber zu der Absitzstärke...soll ja 7 Mann betragen, Kommandant Spz ist ja auch Truppführer..dann hat man also entweder 4 oder 2 Spz ohne Kommandant...ach was reg ich mich auf, wenn man bedenkt, dass die Vorgabe für den Marder mal 12 Mann Besatzung hieß...die BW wird sehen, wie sie damit zurecht kommt.Neue Infos und baldige Bilder vom Prototypen wären ja mal schön smile.gif


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Seydlitz
Beitrag 29. May 2003, 15:44 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Wie sieht es eigentlich mit dem Einführungsdatum aus,weiß einer was dazu?


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Radar
Beitrag 27. Jan 2003, 19:17 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.781



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.03.2002


QUOTE
Das Frettchen ist wissenschaftlich gesehen die domestizierte Form des Iltis. Frettchen (mustela putorius furo) und Iltis (mustela putorius) gehören zur Raubwildfamilie der Marder

Also wäre das Frettchen als Nachfolger des Marders ganz logisch.  :D


--------------------
Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher ein positives Wort über sein Heimatland. :Frederick Forsyth
Lächeln ist die beste Art dem Leben die Zähne zu zeigen
"Die Freiheit, die die Alten schwer errungen,
möge die Nachwelt würdig erhalten."
 
harmlos
Beitrag 17. Jan 2003, 16:14 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 3.938



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 23.07.2001


Schade das keine Größenangaben dabeistehen, das ganze Fz wirkt ziemlich kompakt - zB nur 5 Laufrollen (mit Zusatzpanzerung wird das wieder so eine Bleiente).
Ist halt ein ziemlicher Kompromiss - ich hätte lieber Marder 2 und Cv90 gehabt, als so ein modulares Fz, aber immer noch besser als garnichts.


QUOTE
Es wär doch wirklich gut, wenn der Igel irgendwas haben würde mit dem man im Notfall einen Panzer mit dieser klasse (in Afghanisten z.B. fuhren ja noch ganz alte rum, der Irak hat auch jede Menge älteres Zeug ) effektiv so lange bekämpfen bis man sich zurückziehen kann


Das ist mit der 30mm Kanone möglich, wie in einem früheren Beitrag schon geschrieben, wegen grösserem Aufwuchspotential wäre aber die (jetzt wohl ganz tote) RH503 besser  (und teurer, schwerer ...) gewesen.


--------------------
Die ZDV liegt - gottseidank - in irgendeinem Panzerschrank.
Bei irgendeinem fremden Mann, der sie bestimmt nicht brauchen kann.
 
mirko
Beitrag 17. Jan 2003, 19:36 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 282



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.11.2002


wie viele spz wiegend den mehr als 30t?

spz tamse vctp (argentinischer marder) 28t
spz wz501 (china baugleich wie bmp1) 13,3t
spz marder:35t
spz amx10p (frankreich): 14,5t
spz warrior (england): 25,7t
bmp2: 14,3t
bmp3:18,7t
spz vcc80 (italien): 21,7t
spz bradly m2: 22,59t
spz ulan/pizzaro (sterreich/spanien): 25,2

scheinbar nicht so viele, also ca. einer.
da sogar die modersten konzepte (ulan/pizzaro, vc90) nur zwischen 20t und 30t wiegen, scheint nich mehr schutzwirkung benötigt zu werden


--------------------
wenn die klügeren immer nach geben, regieren die dummen die Weld

Krieg ist scheiße, aber der Sound ist geil
 
Lindwurm
Beitrag 10. May 2003, 10:34 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 800



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.07.2002


QUOTE
Typen
MK 30-1: für den Einsatz mit Aluminiumhülsenmunition 30 mm x 173
MK 30-2: für den Einsatz mit Stahlhülsenmunition 30 mm x 173


ist von hier.
hatten wir aber weiter oben auch schon mal biggrin.gif


--------------------
In a world without walls and fences, who needs windows and gates?
 
Panzermann
Beitrag 22. Jan 2003, 14:46 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Nochmla zur 50mm Mun der Rh503:
Die hat eine aufgedehnte Hülse der normalen 35mm Mun, also die Dicke ist gleich, es können also genauso viele Puffer mitgenommen werden wie für 35mm. Weiterhin ist die Hülse so lang wie die 35mm Hüle plus Geschoß, da das gesamte 50mm Projektil in der Hülse verschwindet. Also die Anzahl transportierter Patronen ändert sich nicht. Und für den Umbau muß nur das Rohr und die Mun getauscht werden! Rh503 beim Hersteller. Wird jetzt anscheinend von der (mittlerweile) Rheinmetalltochter Mauser hergetellt. Nicht, daß da irgendwelche Einwände kommen, das "Rh" steht aber für Rheinmetall usw. usf.

Edit: @Schwabo: ein 8 Mann Absitztrupp wär vllt. noch besser, aber naja. Ansonsten lies dir dochmal den Artikel durch: da steht was von hinten bedienbarem GMW, warum sollte da kein LFK montiert werden? Und ein Blenden MG hat die Mühle auch. Ich war zugegeben auch zu schnell mit lästern dabei. Asche auf mein Haupt.


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Pascal
Beitrag 28. Sep 2003, 16:22 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 793



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.09.2003


QUOTE(Lt. Rasczak @ 28 Sep. 2003 - 12:01)
QUOTE(Pascal @ 28 Sep. 2003 - 00:36)
"Ein richtbares Wirksystem mit 76mm-Spreng-/Splittermunitionsbechern ist als Sekundärbewaffnung Nahbereich vorgesehen."`?

Ich kann  mir darunter nichts vorstellen?!

Kann das denn nicht auch dazu dienen sich gegen Infanterie im Nahbereich zu verteidigen? Der tote Winkel ist ohne Kugelblenden ja viel zu gross. Imo gabs in der Wehrmacht mal derartige Versuche mit Möglichkeiten zum Einsatz der Sturmpistole unter Panzerschutz.

bevor Fragen aufkommen:
Die Sturmpistole war eine SigPi mit gezogenem Lauf um auch Granaten zu verschiessen.

Denke auch das es gegen die Infantrie gedacht ist.

Hier sind auch ein paar neuere Grafiken zum Spz

http://www.europaeische-sicherheit.de/Rel/index2.html


--------------------
Unter einem Dementi versteht man in der Diplomatie die verneinende Bestätigung einer Nachricht, die bisher lediglich ein Gerücht gewesen ist.
 
Dive
Beitrag 10. May 2003, 02:35 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 265



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.12.2002


So, jetzt isses also amtlich.
Der "Wieauchimmerdermalheißenwird" bekommt die MK30-2 von Mauser.

QUOTE
05.05.2003
Mauser MK 30-2 mit ABM für den neuen deutschen Schützenpanzer

Die Firmen Mauser-Werke Oberndorf Waffensysteme GmbH und Oerlikon Contraves Pyrotec AG, Tochterunternehmen der Rheinmetall DeTec AG erhalten den Auftrag zur Bewaffnung des neuen deutschen Schützenpanzers.

Die automatische Maschinenkanone MK 30-2 ist bereits eingeführt im österreichischen Schützenkampfpanzer ULAN und im spanischen SPz Pizarro.

Dank diesen Programmen sind die Mauser MK 30-2 - ein System im Kaliber 30 mm x 173 - und die zugehörige Munition nun in der Serienfertigung. Darüber hinaus steht eine komplett neue Unterkalibermunition und entsprechende Übungsmunition zur Verfügung, die bereits getestet und qualifiziert sind.

Beim neuen deutschen Schützenpanzer kommt die MK 30-2 mit der neuen ABM Munitionstechnologie zum Einsatz. Das Geschoss der ABM enthält einen programmierbaren Zeitzünder. Nach Messung des aktuellen V0-Wertes wird die Zünderstellzeit berechnet und jedes einzelne Geschoss an der Rohrmündung induktiv programmiert. Die Nutzlast der ABM besteht aus zylindrischen Schwermetall-Subprojektilen, die durch eine geringe Ladung freigesetzt werden. Durch die Möglichkeit, den Ausstoßabstand zu verändern, ist die ABM in der Lage ein breites Band moderner Gefechtsfeldbedrohungen zu zerstören, darunter vor allem Schützenpanzer, Unterstände von Panzerabwehrlenkwaffen, Helikopter und abgesetzte Truppen.

Unter den derzeitig am Markt befindlichen Maschinenkanonen im Kaliber 30 mm x 173 hat die Mauser MK 30-2 die höchste Kadenz (nominal 700 Schuss pro Minute). Im Vergleich zu anderen 30 mm Kanonen kann die MK 30-2 dadurch mit entsprechender Feuerleit- und Turmtechnologie auch bei der Flugabwehr gegen Helikopter eingesetzt werden. Eine denkbar einfache Handhabung und die beispielgebende Funktionssicherheit erweisen sich als entscheidender Vorteil. Aufgrund der Konstruktion als Verschlusswaffe wird bereits nach dem ersten Schuss die volle Kadenz erreicht. Die Abfeuerung kann elektrisch oder manuell erfolgen. Damit ist auch bei Ausfall der Stromversorgung bzw. bei Fahrzeugausfall der Waffeneinsatz gewährleistet.

Maximale Effektivität bei der Bekämpfung von Land-, Luft- und Seezielen in einem Entfernungsbereich bis zu 3000 Metern ist durch die MK 30-2 gewährleistet. Die optimale Vereinigung von hoher Kadenz und modernster Munitionstechnologie machen diesen Gasdrucklader zu einem kompromisslosen und zuverlässigen Waffensystem das universell eingesetzt werden kann.
 
Ta152
Beitrag 25. Jan 2003, 21:15 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.236



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


QUOTE(Radar @ 25 Jan. 2003 - 21:34)
QUOTE(Ta152 @ 25 Jan. 2003 - 21:10)
QUOTE(Paladin @ 25 Jan. 2003 - 20:38)
Der IGEL heißt bald PUMA, zumindest wenn man der Quelle trauen kann die von der Zeitung WELT zitiert wird.

.... Danach werden sich die Stückzahlen beim kampfwertgesteigerten Leopard 2, beim Marder und beim neuen Schützenpanzer jeweils bei rund 400 Stück einpendeln. Für den Schützenpanzer, der ursprünglich Panther und dann Igel heißen sollte, haben die Militärs doch noch einen Raubkatzenbegriff gefunden: PUMA soll der neue Name lauten. ...

Quelle: Welt vom 26.01.2003

Paladin

"Puma" wurde auch von der Wehrmacht verwendet. Für achtrad Spähpanzer in der Version Sd.Kfz. 234/2.

Psssssst nicht den Gutmenschen verraten!

rofl.gif  der war gut, wäre der Name "Fredchen" noch frei?

Meines wissens ist der Name noch frei. Ist allerdings keine Raubkatze da kann man also gleich bei Igel bleiben.


--------------------
/EOF
 
mirko
Beitrag 26. Jan 2003, 03:09 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 282



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.11.2002


QUOTE(Ta152 @ 25 Jan. 2003 - 21:10)
QUOTE(Paladin @ 25 Jan. 2003 - 20:38)
Der IGEL heißt bald PUMA, zumindest wenn man der Quelle trauen kann die von der Zeitung WELT zitiert wird.

.... Danach werden sich die Stückzahlen beim kampfwertgesteigerten Leopard 2, beim Marder und beim neuen Schützenpanzer jeweils bei rund 400 Stück einpendeln. Für den Schützenpanzer, der ursprünglich Panther und dann Igel heißen sollte, haben die Militärs doch noch einen Raubkatzenbegriff gefunden: PUMA soll der neue Name lauten. ...

Quelle: Welt vom 26.01.2003

Paladin

"Puma" wurde auch von der Wehrmacht verwendet. Für achtrad Spähpanzer in der Version Sd.Kfz. 234/2.

Psssssst nicht den Gutmenschen verraten!

wieso der name panther ist das auch von der wehrmacht übernommen worden


--------------------
wenn die klügeren immer nach geben, regieren die dummen die Weld

Krieg ist scheiße, aber der Sound ist geil
 
Kuschelbärchen
Beitrag 11. May 2003, 18:27 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 327



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.07.2002


hm jo fennek, daß die rpg russisch ist wusste ich, aber das sind auch hohlladungsgeschosse wie unsere panzerfaust3 (zum beispiel) oder?


--------------------
MfG der kUscHeLb4Er

- Alle Angaben wie immer ohne Gewähr -
 
Schwabo Elite
Beitrag 22. Jan 2003, 00:37 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.338



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das Problem bei einem großen Kaliber ist aber nicht nur die Waffe an sich, sondern auch das zusätzliche Gewicht der Munition. Der Marder A3 führt in dem Primärmagazin insgesamt ca. 250 Schuß Munition (AP und HE zusammen) mit. Bei einer 30mm wähen das dann höchstens noch 200, bei einer 35mm vielleicht noch 180, bei 50mm dann eher so 120. Toller Witz, wenn ich einen Feuerstoß von drei Sekunden abgebe ist mein Mun-Kanister halb leer. Bis ich aber im Marder damals unter Gefechtbedingungen die Mun-Kiste im Vorderteil des SPz geöffnet und dann nachgeladen habe... Vergiss es! Da ist die Schlacht schon vorbei, und zwar mit Dir auf der Holzbox-Liste.

SE


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Styx
Beitrag 3. Feb 2004, 09:29 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.640



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.07.2001


Ich hab mir den kompletten Artikel durchgelesen. Das klingtweniger nach neuen Theorien,als mehr nach nem Rechtfertigungsversuch für das Vorhandensein schwerer Truppen. Man sollte nicht irgendwelche wilden Theorien aufstellen, wenn man im selben Artikel zugeben muss das weder die Gründe bekannt sind wieso die ganze Sache diesmal funktioniert hat noch die wie gross die Chancen sind das es wieder funktioniert. Auserdem zeigt sich beim angesprochenen Beispiel ja auch das die Amis die Stadt nicht wirklich unter Kontrolle haben.


--------------------
Rund 550 Millionen Kleinwaffen befinden sich weltweit im Umlauf. Das ist eine Waffe für jeden zwölften Menschen auf diesem Planeten! Daher stellt sich mir die Frage: Wie können wir auch noch die anderen elf bewaffnen?  
"Yuri Orlov, Lord of War - Händler des Todes"
Wen Gott strafen will den lässt er in Afgahnistan einmarschieren. (asiat. Sprichwort)
 
Ta152
Beitrag 12. Oct 2003, 18:21 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.236



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


Auch wenns nur indirekt zum Thema gehört. Warumm hat man eigentlich die Schießluken und das Heck MG beim Marder fallen lassen, an der Grundsätzlichen bedrohungslage hat sich doch eigentlich nichts geändert.


--------------------
/EOF
 
Panzermann
Beitrag 17. Jan 2003, 20:15 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Und vor allem soll ja der Marder, der ja 35t wiegt ersetzt werden. Und Schutzwirkung wiegt nunmal.

Und BTR-T (müsste der nicht Räder haben?) und BMP-T sind ja auch auf besonders viel Schutz ausgelegt. Genauso wie der Ach'Zarit (sp?) mit 44t und Nagmachon mit 55t (! ) Aber alle diese sind ja auch besonders für den Stadtkampf ausgelegt.


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
dunkelfalke
Beitrag 17. Jan 2003, 20:23 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


um jain. in btr-t steht das t fuer tjazholyj nehme ich an (also schwerer). bmpt (ohne strich) ist kein bmp, also schuetzenpanzer sondern eine kampfmaschine fuer panzerunterstuetzung. seine aufgabe ist es eher, feindliche schuetzenpanzer und panzergrenadiere zu bekaempfen damit die kampfpanzer unter sich bleiben.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
Delta
Beitrag 17. Jan 2003, 22:15 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.970



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Da friedenssichernde Massnahmen von einem ernstzunehmenden Gefecht himmelweit entfernt sind, macht es absolut keinen Sinn, dafuer die Einsatzgrundsaetze der KT zu aendern. Eine Zusatzausbildung und entsprechende Einsatzgrundsaetze fuer entsprechende low- intensity Conflicts, wie sie aktuell durchgefuehrt wird, ist dagegen angebracht. Desweiteren gilt: Wer das Gefecht der verbundenen Waffen beherrscht, kann sich auch schnell auf LIC vorbereiten, umgekehrt ist es um einiges schwieriger.

Um mal den alten Feuerwehrvergleich noch'n bisschen mehr zu strapazieren: Eine gut ausgeruestete Feuerwehr kann kleinere Braende auch mit Feuerloeschern bekaempfen, dafuer muss sie aber nicht ihre Loeschfahrzeuge aufgeben. Im Gegenteil, da sie wissen, wie man mit grossen Braenden umzugehen hat, koennen sie auch mit kleinen Feuerchen umgehen, man muss ihnen nur zeigen, wie man diese mit entsprechend verhaeltnismaessigen Mitteln loescht, ohne, dass das brennende Objekt durch den Wasserschaden statt durchs Feuer vernichtet wird....

Gegen die variablen Schutzstufen sag ich ja gar nix, ich begruesse das sogar ausdruecklich.


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
Panzermann
Beitrag 29. Jan 2003, 12:48 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Im Prinzip ja, aber das Teil soll ja auch in den grandiosen A400M passen, da könnte das dann schon wieder zu lang sein.

@Blackhawk:Hey, deine Sig gefällt mir, nur ist sie voller Orthographieprobleme. biggrin.gif


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Enigma
Beitrag 10. May 2003, 10:22 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 6.349



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 25.01.2002


QUOTE

MK 30-1: für den Einsatz mit Aluminiumhülsenmunition 30 mm x 173
MK 30-2: für den Einsatz mit Stahlhülsenmunition 30 mm x 173

sagt die mauser-hp


--------------------
Linker Gutmensch aus Überzeugung!
 
DemolitionMan
Beitrag 3. Feb 2004, 01:15 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


QUOTE
Einige gültige Grundsätze sind: Die Einnahme von Schlüsselgelände oder -objekten muss auch in urbaner Umgebung in »joint operations« geübt werden. Durch Konzentration auf das Nehmen von Schlüsselobjekten und Symbolen der Macht kann die Kontrolle über ein bebautes Gebiet mit weniger Kräften und weniger Verlusten erreicht werden. Es kann nicht Ziel sein, eine gesamte Stadt und somit jedes Haus einzunehmen. Schwere Waffensysteme sind weiter notwendig und daher in Bezug auf Waffenwirkung und Schutz auf dem neuesten Stand der Technik zu halten oder zu entwickeln. Der Schutz in bebautem Nahbereich ist durch geeignete Systeme und strukturelle Zuordnung anderer Truppengattungen zu verbessern. Gepanzerte Kräfte sind besonders in bebautem Gelände darauf angewiesen, schnell die Kampfweise wechseln zu können und örtlich überlegene Kampfkraft auch abgesessen zur Wirkung zu bringen. Daher ist die Absitzstärke der Panzergrenadiere nicht unter 30 (im Notfall 25) Soldaten zu entwickeln.


Paradox?! pillepalle.gif  :tock

Von hier:http://www.europaeische-sicherheit.de/Rel/2003_09/2003,09,02.html


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Der Weisse Hai
Beitrag 1. Jun 2003, 10:33 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.656



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


QUOTE(Ta152 @ 29 Mai 2003 - 16:46)
Man schaue auf Seite 2 dieses Threads.

Danke und sorry, Lesen bildet wallbash.gif


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
Hatebreed
Beitrag 4. Jul 2003, 20:49 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 373



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.03.2003


Wenn man sich die Skizze des Innenraumes von oben ansieht finde ich das im hinteren Kampfraum noch Platz für 2 weitere Grenis wäre,oder nich?


--------------------
Was nicht geht wird getragen!!!
 
Dive
Beitrag 5. Feb 2003, 23:48 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 265



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.12.2002


Die Meldung ist zwar schon ein bisschen älter, aber trotzdem interessant:
QUOTE
... Bislang war für das Vorhaben "neuer Schützenpanzer" eine 80-Millimeterkanone des amerikanischen Typs Bushmaster vorgesehen. Doch so richtig glücklich war damit in Deutschland wohl niemand. "Wir dürfen uns nicht allein von der US-Rüstungsindustrie abhängig machen", zitiert die Zeitung "Die Welt" Verteidigungsminister Peter Struck. Dieser argumentiert auch mit der Sicherung zehntausender Arbeitsplätze. ... Der Obmann der SPD im Verteidigungsausschuss Peter Zumkley hat gegenüber MdB Klaus Kirschner deutlich gemacht, dass der neue Schützenpanzer mit der Bordkanone MK 30-2 von Mauser ausgerüstet werden soll. Für Klaus Kirschner bedeutet diese Entwicklung die Sicherung des Standorts Oberndorf für die Mauser-Werke und hierdurch auch die Sicherung der dortigen Arbeitsplätze.


Jetzt wisst Ihr, bei wem Ihr Euch zu bedanken habt.


Ach so, HIER noch der Link.
 
harmlos
Beitrag 17. Jan 2003, 17:22 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 3.938



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 23.07.2001


Weil der CV90 eben viiiel zu schwach gepanzert ist - das ist aber noch lange kein Argument um Soldaten schlecht geschützt in den Einsatz zu bringen. Feinde kommen manchmal auf die unverschämte Idee, stärkere Waffen als eine AK zu benutzen, auch wenn das manchen Planern nicht gefällt.


--------------------
Die ZDV liegt - gottseidank - in irgendeinem Panzerschrank.
Bei irgendeinem fremden Mann, der sie bestimmt nicht brauchen kann.
 
Schwabo Elite
Beitrag 22. Jan 2003, 10:33 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.338



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


KLar ist das sinnvoll ein höheres Kaliber zu Wählen, aber man sollte sich dazu Gedanken machen, und wenn ich mir die vorläufigen Spezifikationen des "Igels" ansehe, dann glaube ich nicht das das geschehen wird. Ich fände eine BMK 35mm auch besser, aber ich will auch einen sieben Mann Absitztrupp, einen Panzerschutz gegen leichte Maschinenwaffen, ein koaxial MG, wenn möglich eine LFK (und wenns nur 'ne Milan ist) und Luftverlastbarkeit in einem Flugzeug (na OK der A400M ist eh zu klein)... Aber dann hab ich einen Merkava oder PzKpfW III mit Anbau für Grennies.

SE


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
goschi
Beitrag 28. Sep 2003, 00:10 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


76m sind normalerweise Nebeltöpfe, vieleicht adaptierbar für andere Munition und richtbar.


euer goschi


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
APFSDS
Beitrag 28. Sep 2003, 04:23 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.208



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.10.2001


Wahrscheinlich AWISS, AbstandWIrksames SchutzSystem. Ist noch nicht allzu viel aus offiziellen Quellen drüber zu erfahren. Soll wohl aus 2 richtbaren Werfern sowie Sensoreinheit bestehen und auf das Fahrzeuge abgefeuerte Flugkörper und Geschosse abfangen, darunter fallen Panzerabwehrflugkörper, HEAT-Panzergeschosse und sogar angeblich KE-Munition, wobei man wohl gerade betreffend letzteres skeptisch sein darf wie zuverlässig das funktioniert.

/edit:
Die Jungs von Wehrtechnik.net haben wohl wieder in irgendeiner Zeitschrift oder Werbeprospekten der Rüstungsindustrie abgeschrieben biggrin.gif ,jedenfalls scheinen hier nützliche Infos zu stehen:
http://www.wehrtechnik.net/wehrtechnik/sch...utzsysteme.html
 
 
 

83 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. May 2019 - 11:45