Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
114 Seiten V  « < 112 113 114  
Reply to this topicStart new topic
> Verschiedenes Teil I, aus allen Ecken
400plus
Beitrag 10. Jan 2021, 22:02 | Beitrag #3391
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.305



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.10.2010


So lange es nicht "Im Zeichen des Drachen" ist biggrin.gif
 
General Gauder
Beitrag 10. Jan 2021, 22:57 | Beitrag #3392
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.534



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 01.10.2005


Im Sturm ist im ĂŒbrigen lĂ€nger als 10h es sind insgesamt 27h

https://www.youtube.com/watch?v=m4y7JEVth94

https://www.youtube.com/watch?v=9PE9EsoRt00

https://www.youtube.com/watch?v=Etly39p8H0k

TatsÀchlich höre ich zur Zeit Im Zeichen des Drachen auf dem Weg zur Arbeit und nach Haus sowie beim Zocken ist echt entspannt.
Auch wenn ich mir des öfteren nur Denke wasa hat Clancy da nur fĂŒr einen mist zusammen geschrieben hmpf.gif

https://www.youtube.com/watch?v=wBRk9ExFvic

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 10. Jan 2021, 22:59
 
Sparta
Beitrag 26. Feb 2021, 08:51 | Beitrag #3393
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.423



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Guten Morgen werte Gemeinde, hat von euch schon jemand "Tribes of Europa" (Netflix) gesehen?
Die Crimsons tragen ein mir unbekanntes Tranmuster als Uniform. Gibt es das tatsĂ€chlich oder ist das was selbstgestricktes? Vom GefĂŒhl kam es mir recht ineffektiv vor, zumindest in er Umgebung wo es eingesetzt wurde.


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
HGAbaddon
Beitrag 26. Feb 2021, 10:13 | Beitrag #3394
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.355



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


Ich hab die erste Folge gesehen aber ich fand es so schlecht, dass ich mich nicht auf die Tarnmuster konzentrieren konnte ;-)


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
goschi
Beitrag 26. Feb 2021, 10:50 | Beitrag #3395
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 36.372



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ich scheitere schon am Namen...
"Tribes of EuropA"

nope... nope... sorry, i'm out!
(ausser es spielt auf dem Jupitermond)


--------------------
Wer zum Denken nachdenkseiten braucht, denkt auch, dass ihm ihm die Tankkarte das tanken abnimmt.

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(Forodir @ 31. May 2023, 20:26) *
Dass die Russen viele Verluste haben aufgrund ihrer offensiven Vorgehensweise, die sie sich bei Zapp Brannigan abgeschaut haben, ist davon unbenommen.
 
Schwabo Elite
Beitrag 26. Feb 2021, 14:42 | Beitrag #3396
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 19.265



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das liest sich auf Wikipedia so furchtbar, dass ich es sicher nicht testen wĂŒrde.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich ZaubersĂ€fte. Der Riese hat wieder die Mutter berĂŒhrt, Und es wuchsen ihm neue KrĂ€fte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein WintermĂ€rchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- NΔΜÎčÎșÎźÎșαΌΔΜ! -- #flapjackmafia
 
HGAbaddon
Beitrag 26. Feb 2021, 15:45 | Beitrag #3397
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.355



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


ZITAT(goschi @ 26. Feb 2021, 10:50) *
ich scheitere schon am Namen...
"Tribes of EuropA"

nope... nope... sorry, i'm out!
(ausser es spielt auf dem Jupitermond)

Stimmt, das auch. Ich versuche es die ganze Zeit laut auszusprechen um dahinter zu kommen, was gemeint ist. Soll wohl ein bisschen nach altgriechischer Mythologie klingen, da benutzt man auch im englischen den Begriff.


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
mr.trigger
Beitrag 26. Feb 2021, 16:56 | Beitrag #3398
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.388



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


https://abload.de/img/tribescamopxjaa.pngMeinst du dieses Tarnmuster am Herrn links?

Der Beitrag wurde von mr.trigger bearbeitet: 26. Feb 2021, 16:58


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
Sparta
Beitrag 26. Feb 2021, 18:37 | Beitrag #3399
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.423



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Ja das dĂŒrfte es sein, im Detail sind es Dreieck. Relativ viel TĂŒrkis in der Farbe.


Der Beitrag wurde von Sparta bearbeitet: 26. Feb 2021, 18:40


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Nite
Beitrag 28. Feb 2021, 20:53 | Beitrag #3400
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 19.465



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(HGAbaddon @ 26. Feb 2021, 10:13) *
Ich hab die erste Folge gesehen aber ich fand es so schlecht, dass ich mich nicht auf die Tarnmuster konzentrieren konnte ;-)

+1

Schade. Die Idee hÀtte Potential gehabt


--------------------
#flapjackmafia #GuaranaAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Whuffo
Beitrag 28. Feb 2021, 21:33 | Beitrag #3401
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.389



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


Hab mir die ganze Staffel angeschaut. Hatte die Hoffnung die bekommen noch die Kurve... Alter, ich habe Amateur-Pornos mit besserer schauspielerischer Leistung gesehen.

Eigentlich schade, aus der Idee hÀtte man was machen können.


--------------------
George S. Patton Jr. — 'Son, only a pimp in a Louisiana whore- house carries pearl-handled revolvers. These are ivory.'
 
goschi
Beitrag 28. Feb 2021, 23:40 | Beitrag #3402
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 36.372



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ich habe nach zwei Folgen nebenbei gucken aufgegeben
Das ganze Szenario ist so hanebĂŒchen dumm aufgezogen, abgesehen davon, dass die Story beim (storymĂ€ssig echt nicht guten) Rollenspiel Elex geklaut wurde, inkl. abgestĂŒrztem Raumschiff und verschieden ausgerichteter Fraktionen.

Das ganze hÀtte man gut machen können, so wirkt es aber wie von einem besoffenen Trash-B-Movie aufgezogen.


--------------------
Wer zum Denken nachdenkseiten braucht, denkt auch, dass ihm ihm die Tankkarte das tanken abnimmt.

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(Forodir @ 31. May 2023, 20:26) *
Dass die Russen viele Verluste haben aufgrund ihrer offensiven Vorgehensweise, die sie sich bei Zapp Brannigan abgeschaut haben, ist davon unbenommen.
 
Thomas
Beitrag 8. Mar 2021, 11:14 | Beitrag #3403
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.643



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Das klingt nach 1a QualitĂ€tsschwachsinn den ich mit den richtigen Leuten mit zuviel Alkohol schauen muß.


Wir schauen tatsĂ€chlich Filme und Serien, um uns lautstark ĂŒber Fehler etc. auszutauschen wink.gif


--------------------
03.03.1980 - 03.02.2024 RIP
verstorben in der Charite Berlin
 
Nite
Beitrag 8. Mar 2021, 21:39 | Beitrag #3404
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 19.465



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Thomas @ 8. Mar 2021, 11:14) *
Wir schauen tatsĂ€chlich Filme und Serien, um uns lautstark ĂŒber Fehler etc. auszutauschen wink.gif

Es sind noch nicht einmal Fehler, die Serie ist einfach schwach


--------------------
#flapjackmafia #GuaranaAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
skape
Beitrag 14. Jul 2021, 10:38 | Beitrag #3405
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.838



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 27.07.2007


The story behind the German Jewish war hero honored on both sides of the Atlantic, decades apart


--------------------
Warning! Unpleasant spoiler: You lost the game!
 
skape
Beitrag 25. Jul 2021, 19:28 | Beitrag #3406
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.838



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 27.07.2007


Where it Happened: A Former G.I. Takes His Bride on a Battlefield Tour

ZITAT
When World War II was at its peak, U.S. Army Sgt. Ernie Kreiling fought in the battlefields of northern France. In 1947, with the hostilities ceased, Kreiling returned to France with his bride Jean to give her—and, by extension, the readers of LIFE—a tour of his days of combat.


--------------------
Warning! Unpleasant spoiler: You lost the game!
 
Father Christmas
Beitrag 29. Aug 2021, 14:32 | Beitrag #3407
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.518



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Helme sind töfte - https://www.youtube.com/watch?v=pD-f45TbvEw


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Stormcrow
Beitrag 10. Sep 2021, 11:18 | Beitrag #3408
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.399



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.01.2004


Helme brauchen aber keine Hörner: https://www.youtube.com/watch?v=cd-J5n7wk7E

Der Beitrag wurde von Stormcrow bearbeitet: 10. Sep 2021, 12:37


--------------------
ZITAT(Schwabo Elite @ 25. Sep 2016, 21:10) *
Ein ICBM-Schlag wĂ€re eine definitive Aussage, die man nicht mehr zurĂŒcknehmen könnte.
 
Father Christmas
Beitrag 12. Sep 2021, 12:42 | Beitrag #3409
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.518



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Artikel mit Verweis auf einen Podcast zu einem Flugzeugabsturz bei Hamburg im Jahr 1971: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/un...ab-global-de-DE


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Father Christmas
Beitrag 14. Jul 2023, 21:14 | Beitrag #3410
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.518



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Doku des RBB zum Krankenhaus des Maßregelvollzugs in Berlin: https://www.youtube.com/watch?v=8opKrdLxEZw

Bin mir nicht sicher, wie lange diese Doku noch online bleibt.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
kato
Beitrag 25. Jan 2024, 23:57 | Beitrag #3411
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.316



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZufÀllig gefunden:

https://fragdenstaat.de/dokumente/238495-be...nis-bernd-2021/

Abschlussbericht des THW zum Großeinsatz Ahrtal.

325 Seiten, auf denen praktisch in jedem zweiten Satz ausgefĂŒhrt wird, wie an vorhandenen Regelungen und Kommunikationswegen "vorbei" operierende Personen auf allen Ebenen bis hin zur THW-Leitung kontinuierlich destruktiv den Einsatz erschwerten.

 
goschi
Beitrag 26. Jan 2024, 08:51 | Beitrag #3412
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 36.372



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Hat das irgendwelche Folgen und Konsequenzen?


--------------------
Wer zum Denken nachdenkseiten braucht, denkt auch, dass ihm ihm die Tankkarte das tanken abnimmt.

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(Forodir @ 31. May 2023, 20:26) *
Dass die Russen viele Verluste haben aufgrund ihrer offensiven Vorgehensweise, die sie sich bei Zapp Brannigan abgeschaut haben, ist davon unbenommen.
 
kato
Beitrag 26. Jan 2024, 13:34 | Beitrag #3413
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.316



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(goschi @ 26. Jan 2024, 08:51) *
Hat das irgendwelche Folgen und Konsequenzen?

Bzgl. des "kleinen Dienstwegs" oder des Umgehens von KanÀlen? Ich denke eher nicht, allerdings bin ich auch selbst nicht im THW.

Es geht da auch beispielsweise einfach um FĂ€lle, bei denen von Anforderern (also Gemeinden, KatS-Behörden etc) bei ihren Anforderungen mal eben die THW-Leitung oder LandesverbĂ€nde "in CC" genommen wurden. Und dann von diesen Stellen mal eben von oben gerne mĂŒndlich Anweisungen dazu kamen.
Oder es wurden seitens Behörden bestimmte Anforderungen gestellt, die die HandlungsfÀhigkeit massiv einschrÀnkten. Teilweise in krasser Form, in der Art von "schickt uns einen qualifizierten Fachberater in unsere Gesamt-Einsatzleitung, muss hauptamtlich, höherer Dienst und mit Ausbildung FaBe3+4 sein" - schön, da gab es genau einen im THW zu dem Zeitpunkt, und der darf aus Bayern anfahren.
Oder es wurden "aufgrund bilateraler Absprachen" auf verschiedener Ebene Einheiten verschoben oder in verschiedene Bereitschaften versetzt, ohne dass der Stab hierĂŒber informiert oder dies dokumentiert wurde - der fand das dann teilweise erst raus, als er selbst diese Einheiten einsetzen wollte und die nicht vorhanden waren.

In vielen FĂ€llen wird auch eine teilweise chaotische Gemengelage bei Anforderern im Bezug auf FĂŒhrung aufgrund deren Strukturen aufgezeigt. Dies wirkt sich auf die taktische und strategische FĂŒhrung im THW aus, da das THW nur auf deren Anforderung und diesen unter- oder beigestellt agieren kann. Das THW möchte da ganz gerne autonom agieren können (wird im Bericht auch an verschiedenen Stellen drauf gedrĂ€ngt). Allerdings ist das eine grundsĂ€tzliche - und im Föderalismus nicht unumstrittene oder unproblematische - Entscheidung, die auf politischer Ebene vorzunehmen ist. Die THW-PrĂ€sidentin, damals VizeprĂ€sidentin, drĂ€ngt da durchaus drauf.

Viele der im Bericht aufgezeigten Verbesserungspotenziale in anderer Hinsicht - taktische Organisation, Ausbildung, AusrĂŒstung - wurden nach meinem Empfinden in den letzten ca 18 Monaten dagegen durchaus aufgegriffen. Wenn man so im Bezug auf Übungen, Beschaffungen etc die letzte Zeit extern drauf schaut, hat man durchaus das GefĂŒhl dass der Bericht gelesen wurde, auf allen Ebenen. In Teilen (wie Organisation) auch z.B. beim aktuelleren Fluteinsatz in Niedersachsen durchaus schon umgesetzt.
 
goschi
Beitrag 26. Jan 2024, 13:43 | Beitrag #3414
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 36.372



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Merci fĂŒr die zusammenfassung.

Die fehlende Koordination schockiert mich aber schon etwas, gerade das ist doch eine der Kernkompetenzen von grossen nationalen organsiationen wie THW oder Bundeswehr, dass sie eben solche Koordination bewĂ€ltigen können und die Übersicht wahren, dass dann genau das nicht funktioniert kann katastrophal enden.

Und ansonsten, diese Angewohnheit "direkt auch die höhere Stelle ins CC nehmen" ist eine im Kontakt mit politischen Stellen leider unendlich dauerhaft unangenehme, selbst wenn die höhere Stelle denen eine ZustĂ€ndige definierte, hier wĂ€re es die Aufgabe der ĂŒbergestellten Koordination eben NICHT darauf einzugehen, das Spielchen kennt man doch? (Auch dass dann jeder Dorf- und KreishĂ€uptling seine "guten kontakte" möglichst hoch nutzen will, um fĂŒr sich alles zu kriegen, unter totaler Ignoranz, dass das eben abgestimmt gehört und dann politischer Druck von ĂŒberall her kommt)
Dass da darauf eingegangen wurde, finde ich erschreckend, das muss man doch beherrschen und abkönnen und gerade eben nicht durchwirken lassen.


Aber positiv, dass darauf reagiert wurde! xyxthumbs.gif


--------------------
Wer zum Denken nachdenkseiten braucht, denkt auch, dass ihm ihm die Tankkarte das tanken abnimmt.

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(Forodir @ 31. May 2023, 20:26) *
Dass die Russen viele Verluste haben aufgrund ihrer offensiven Vorgehensweise, die sie sich bei Zapp Brannigan abgeschaut haben, ist davon unbenommen.
 
Holzkopp
Beitrag 26. Jan 2024, 14:23 | Beitrag #3415
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.667



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.07.2005


ZITAT(goschi @ 26. Jan 2024, 13:43) *
Merci fĂŒr die zusammenfassung.

Die fehlende Koordination schockiert mich aber schon etwas, gerade das ist doch eine der Kernkompetenzen von grossen nationalen organsiationen wie THW oder Bundeswehr, dass sie eben solche Koordination bewĂ€ltigen können und die Übersicht wahren, dass dann genau das nicht funktioniert kann katastrophal enden.

Und ansonsten, diese Angewohnheit "direkt auch die höhere Stelle ins CC nehmen" ist eine im Kontakt mit politischen Stellen leider unendlich dauerhaft unangenehme, selbst wenn die höhere Stelle denen eine ZustĂ€ndige definierte, hier wĂ€re es die Aufgabe der ĂŒbergestellten Koordination eben NICHT darauf einzugehen, das Spielchen kennt man doch? (Auch dass dann jeder Dorf- und KreishĂ€uptling seine "guten kontakte" möglichst hoch nutzen will, um fĂŒr sich alles zu kriegen, unter totaler Ignoranz, dass das eben abgestimmt gehört und dann politischer Druck von ĂŒberall her kommt)
Dass da darauf eingegangen wurde, finde ich erschreckend, das muss man doch beherrschen und abkönnen und gerade eben nicht durchwirken lassen.


Aber positiv, dass darauf reagiert wurde! xyxthumbs.gif


GrundsĂ€tzlich: kann ich so bestĂ€tigen, ich war ja auch einige Tage mit einem relativ großen Kontingent im Ahrtal und habe die FĂŒhrungsstrukturen "bewundert".

Die Bundeswehr hat ĂŒbrigens, so wie ich das wahrgenommen habe, tatsĂ€chlich autonom gearbeitet. Allerdings sind zig autonome Kontingente und Strukturen auch ein Problem bei so einer Lage. Da weiß dann einer nie was der andere macht, ob Mittel und Personal ausreichend sind und ob AuftrĂ€ge nicht doppelt oder gar nicht vergeben wurden.

"Ich rufe mal wen an" ist halt eine hÀufige Unsitte wenn es im Einsatz hakt.

Aneldote: weil man nicht in der Lage war, bei uns am Entsendeort zuhause eine FĂŒhrungskomponente zeitnah mitzuschicken bekam ich fĂŒr mich und meinen Kollegen einen personalisierten Einsatzauftrag direkt aus dem Landesinnenministerium, damit wir mit unserem KdoW und Auftrag ĂŒberhaupt losfahren durften. Den Auftrag habe ich dann an die zustĂ€ndige KatS-Behörde weitergeleitet, auf dem regulĂ€ren Dienstweg wĂ€re der immer noch unterwegs.

Und ja, sowas ist ein Problem. Nicht immer zu vermeiden, aber hĂ€ufig aufgrund irgendwelcher DĂŒnkel und auch Überheblichkeiten immer wieder zu beobachten.

Ich war 2002 in Dresden im Hochwassereinsatz, da war das noch ganz anders. Da bekam man einen Auftrag ("Betreuung eines evakuierten Altenheims einschließlich Gesundheitsversorgung") und dann hatte man tagelang seine Ruhe. Morgens und abends kam ein Kradmelder, dem man Mitteilungen mitgeben konnte aber sonst war man ein selbstĂ€ndiger Außenposten des Einsatzes. Das hatte was von Expedition, Versorgung kam von den Nachbarn in der Siedlung (wir hatten aufgrund der sehr umfangreichen Kuchenspenden ein extra "Kuchenzimmer" eingerichtet) und alle paar Tage erschien unangekĂŒndigt ein Sattelzug, der mindestens eine Palette Softdrinks und gelegentlich SĂŒĂŸigkeiten ablud.
Die Jugendlichen aus dem Vorort waren unsere Lotsen und Scouts, die Einwohner haben fĂŒr uns WĂ€sche gewaschen.
Logistikkomponente? Vergiss es. Ging alles so. Dein bester Freund war der Hausmeister der Grundschule, die uns zugewiesen war fĂŒr die Unterbringung der PflegebedĂŒrftigen.
Da hÀtte ich gar nicht gewusst, wo ich was hÀtte anfordern sollen. Man ist einfach irgendwo hin gefahren bis man hatte was man brauchte.

Das so als Anekdote.
Der Versuch, sowas zu standardisieren setzt voraus, dass man dazu auch die DurchsetzungsfĂ€higkeit hat. Heißt, das muss dann auch funktionieren. Sonst organisieren die nachgeordneten Bereiche eben selbst. Das hatten wir auch im Ahrtal. Da gabs keine Unterkunft fĂŒr unser Kontingent, also ging irgendwer zum nĂ€chstgelegen Sportverein und wir bekamen deren Sportplatz und Vereinsheim als Unterkunft. Dann wurden wir verlegt, allerdings wieder ohne Unterkunft. Also eine Nacht Biwak im Freien mit 150 EinsatzkrĂ€ften. Geht auch. Aber erklĂ€rt, weshalb an vermeintlich vorhandenen Strukturen vorbei organisiert wird.

edit:

ich sollte ergÀnzen, dass ich nicht als Teil des THW in den EinsÀtzen war sondern mit dem DRK, im Aufgabenfeld SanitÀtswesen.

Der Beitrag wurde von Holzkopp bearbeitet: 26. Jan 2024, 14:39


--------------------
Das staendige Nachgeben der Klugen begruendet die Diktatur der Dummen.
 
kato
Beitrag 26. Jan 2024, 14:35 | Beitrag #3416
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.316



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(goschi @ 26. Jan 2024, 13:43) *
Die fehlende Koordination schockiert mich aber schon etwas, gerade das ist doch eine der Kernkompetenzen von grossen nationalen organsiationen wie THW oder Bundeswehr, dass sie eben solche Koordination bewĂ€ltigen können und die Übersicht wahren, dass dann genau das nicht funktioniert kann katastrophal enden.

Koordination an sich scheint seitens THW im Rahmen dessen was sie leisten können durchaus vorhanden gewesen zu sein.

Erschwerende UmstÀnde intern waren zusammenfassend wohl:
  • Das Lage- und Koordinationstool brach aufgrund der schieren Menge (mehrere hundert Einheiten, mehrere Tausend Anforderungen) zusammen. Da wurde dann viel hĂ€ndisch gemacht. Von der THW-Leitung wurde auf die Schnelle ein Ticketsystem zur Abarbeitung organisiert, was dem Stab in einer Telekonferenz um 23 Uhr mitgeteilt wurde ("ab morgen das benutzen, EinfĂŒhrung gibts morgen frĂŒh") und das hinterher auch in dieser Form als wenig hilfreich bewertet wurde.
  • Die Kommunikation im Ahrtal war tot - Basisstationen im Fallback-Modus ermöglichten nur lokalen Digitalfunk, das Gebiet ist eine SATCOM-"Schutzzone" wegen Radioteleskopen (was erst nach 2 Tagen bekannt wurde). Die THW-eigene Landfunkstation vor Ort - nĂ€mlich der OV Ahrweiler - war untergegangen und aufgegeben. Bis das aufgelöst war - Weitverkehrstrupp plaziert, Schutzzone aufgelöst, RĂŒckgriffe auf Analogfunk etc - vergingen wohl ein paar Tage.
  • Die Situation entwickelte sich am Anfang recht plötzlich. Es waren zuvor bereits Einheiten in Bereitschaft fĂŒr ein Starkregenereignis mit Überflutung, allerdings in anderen Gebieten des Landes. Diese wurden nach Beginn der Lage auf die Schnelle als Erste verlegt, allerdings ohne Vorbereitung und Erkundung in unbekannte Lage in ein Gebiet mit eingeschrĂ€nkter Kommunikation.
  • Es gibt auf Landesebene im THW bestimmte "Sonderformationen", die meist auf einer Art "Truppenversuch" beruhen. Damit werden oft neue Konzepte ausprobiert, die dann nach Erprobung und Finanzierung weiter ausgerollt werden. Allerdings sind deren FĂ€higkeiten/Zusammenstellung in anderen THW-LandesverbĂ€nden und -Regionalstellen eher unbekannt, daher konnte man damit dann vor Ort wenig anfangen, als die dorthin verlegt wurden. HauptsĂ€chlich waren dies FachzĂŒge fĂŒr bestimmte Funktionen aus Bayern (konzentriert fĂŒr Aufgaben, die lokal Fachgruppen wahrnehmen), eine mit DRK und anderen "gemischte" Formation in BattalionsgrĂ¶ĂŸe aus Mecklenburg-Vorpommern/Schleswig-Holstein oder auch der damals in der Erprobung befindliche "Bereitstellungsraum 500" als Feldlager (der als Belastungsprobe mal eben auf das 8-fache des Vorgesehenen befĂŒllt wurde...).
  • Personalprobleme der FĂŒhrungseinheiten bestanden scheinbar hauptsĂ€chlich auf der Teileinheitsebene, also den Zugtrupps, sowie bei den FachzĂŒgen FĂŒhrung/Kommunikation. Die Zugtrupps sind in den meisten OrtsverbĂ€nden anscheinend nicht schichtfĂ€hig ausgelegt, die FachzĂŒge (auf Regionalebene) wurden zu dem Zeitpunkt gerade erst frisch umorganisiert, hatten ihre neue StAN seit 2 Wochen und waren hoffnungslos unterbesetzt. Das mit der SchichtfĂ€higkeit der Zugtrupps ist im Regelbetrieb kein Problem, da löst man diesen eben bedarfsweise durch einen anderen ab. Im Großeinsatz, bei dem Einheiten auch ĂŒber hunderte km herangefĂŒhrt werden und lokale FĂŒhrungstrupps gebunden sind, geht das nicht so mal eben.


ZITAT(goschi @ 26. Jan 2024, 13:43) *
(Auch dass dann jeder Dorf- und KreishĂ€uptling seine "guten kontakte" möglichst hoch nutzen will, um fĂŒr sich alles zu kriegen, unter totaler Ignoranz, dass das eben abgestimmt gehört und dann politischer Druck von ĂŒberall her kommt)

Es gibt in dem Bericht auch Stellen, in denen ausgefĂŒhrt wurde, dass von manchen "DorfhĂ€uptlingen" im Grunde das THW in der Art angefordert wurde, damit man "die da hat" - und dann durften die Bushaltestellen reparieren oder MĂŒll aufsammeln, weil es ja keinen spezifischen Auftrag vor Ort gab. WĂ€hrend drei Dörfer weiter die durchaus besser hĂ€tten eingesetzt werden können. Die Handlungsempfehlung dazu ist "das THW muss auch mal Nein sagen können" ;-)
 
kato
Beitrag 26. Jan 2024, 18:54 | Beitrag #3417
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.316



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Nachdem ich den Bericht inzwischen selbst durch hab:

Auf Seite 311-316 wird relativ bĂŒndig das Fazit gezogen, aufgegliedert nach "FĂŒhrungsorganisation", "Leitung und Koordinierung", "Ausbildung", "Ausstattung", "Kommunikation und IT", "Unterbringung und Verpflegung" mit jeweils etwa einer halben bis drei viertel Seite.
 
Nite
Beitrag 2. Apr 2024, 11:19 | Beitrag #3418
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 19.465



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT
GOOD NEWS, SICKOS! GOOGLE SAYS IT’S DELETING RECORDS OF YOUR INCOGNITO SEARCHES
IT'S BEEN A LONG TIME COMING.

Not-So-Incognito
In response to a lawsuit, Google is going to delete billions of data points from users who browsed on Chrome's Incognito mode — which is great news for those who have used it for not-safe-for-work purposes.

[...]

futurism.com


--------------------
#flapjackmafia #GuaranaAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Salzgraf
Beitrag Heute, 12:16 | Beitrag #3419
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.928



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2022


In Deutschland polarisiert der Anzeigenhauptmeister https://de.wikipedia.org/wiki/Anzeigenhauptmeister.
In Schweden könnte er etwa 9 Eur pro Anzeige verdienen. Das Modell funktioniert so, daß die Stadt den gesamten Parkraum an ein privates Unternehmen verpachtet hat. Dieses Unternehmen darf nun auch Knöllchen ausstellen. Privatpersonen Ü16 -identifiziert mit der Sozialversicherungsnummer- können ParkverstĂ¶ĂŸe an das Unternehmen melden und erhalten bei tatsĂ€chlich vorliegenden VerstĂ¶ĂŸen eine Provision:
https://www.spiegel.de/auto/schweden-in-die...cf-aaedf7c8bbab
 
 
 

114 Seiten V  « < 112 113 114
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13. April 2024 - 13:24