eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
16 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Interventionen in Mali und Sahara-Afrika, Europa gegen den internationalen Terror in den ehemaligen Kolonien
Parsifal
Beitrag 15. Jan 2013, 17:15 | Beitrag #61
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.10.2006


Äh, was hätten wir davon wenn die Bundeswehr dort mitkämpfen würde? Deutschland hat eigene soziale Probleme (Kitaausbau, Eurokrise, Stagnation/Rezzesion, Arbeitslose, Integrationsprobleme, teuren Afghanistankrieg usw.) und dass Deutschland sich dort Rohstoffquellen sichert und es somit als "Investment" sieht kann man doch abhaken, abgesehen davon, dass ich nicht Bürger eines Staates sein will der mit Waffengewalt "Rohstoffquellen sichert" und somit zwangsläufig einem Räuberpack angehört.
Ich finds okay, dass die Politiker jetzt Rumeiern und Quatschen, so gewinnen sie Zeit in der sich so ein Konflikt irgendwann erledigt hat weil vorbei, ausserdem müssen sie keine definitiven Statements abgeben die leicht nach hinten los gehen können. Eine Regierung Merkel hat sicher auch kein Bock solche Abenteuer im Wahljahr anzufangen. und auch die SPD hätte nichts davon, denn von sowas würden nur Parteien wie "die Linke" profitieren.


--------------------
 
Parsifal
Beitrag 15. Jan 2013, 17:36 | Beitrag #62
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.10.2006


ZITAT(Almeran @ 15. Jan 2013, 15:01) *
Wir haben recht erfolgreich Serbien und den Kosovo bombardiert, wir wären auch in der Lage im Zusammenspiel mit den Franzosen Mali zu bombardieren. 4-6 Tornado/EFs wären bei der geringen Anzahl von Flugzeugen im Einsatz eine schöne Ergänzung und ein starkes Symbol.


Symbol, okay? Sind wir schon wieder so weit dass es heroische Gründe für ein Bombardement braucht oder wie? Serbien war von daher schon sehr cool. Aber der absolute Bringer in der deutschen Kriegsgeschichte war natürlich Guernica. Damals wollte man dem lieben Kumpel Franco zur Hilfe eilen. Nun könnte man ja auch mal Kollgegen Hollande ein wenig unter die Arme greifen, nicht wahr?


--------------------
 
Almeran
Beitrag 15. Jan 2013, 17:37 | Beitrag #63
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.798



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


3 Seiten bis zur Nazikeule, Respekt.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Thomy
Beitrag 15. Jan 2013, 17:39 | Beitrag #64
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 712



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.07.2004


Dafür aber mal treffend.
 
Nite
Beitrag 15. Jan 2013, 17:40 | Beitrag #65
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.828



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Parsifal @ 15. Jan 2013, 17:36) *
ZITAT(Almeran @ 15. Jan 2013, 15:01) *
Wir haben recht erfolgreich Serbien und den Kosovo bombardiert, wir wären auch in der Lage im Zusammenspiel mit den Franzosen Mali zu bombardieren. 4-6 Tornado/EFs wären bei der geringen Anzahl von Flugzeugen im Einsatz eine schöne Ergänzung und ein starkes Symbol.


Symbol, okay? Sind wir schon wieder so weit dass es heroische Gründe für ein Bombardement braucht oder wie? Serbien war von daher schon sehr cool. Aber der absolute Bringer in der deutschen Kriegsgeschichte war natürlich Guernica. Damals wollte man dem lieben Kumpel Franco zur Hilfe eilen. Nun könnte man ja auch mal Kollgegen Hollande ein wenig unter die Arme greifen, nicht wahr?

Und damit haben sie die Diskussion verloren. Vielen Dank für ihre Teilnahme!


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Parsifal
Beitrag 15. Jan 2013, 17:42 | Beitrag #66
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.10.2006


Euer Problem ist dass es Nazis waren, interessant. Mein Problem ist, es waren Deutsche wie wir die damals dachten das Richtige zu tun. wink.gif


--------------------
 
Almeran
Beitrag 15. Jan 2013, 17:46 | Beitrag #67
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.798



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Parsifal @ 15. Jan 2013, 17:42) *
Euer Problem ist dass es Nazis waren, interessant. Mein Problem ist, es waren Deutsche wie wir die damals dachten das Richtige zu tun. wink.gif

Es war ein faschistisches Regime, dass einem anderen faschistischen Regime unter die Arme gegriffen hat. Heute haben wir zwei (naja, eher 5-6) der stabilsten Demokratien auf diesem schönen Planeten, die sich bei der Bekämpfung einer terroristischen Bedrohung unterstützen. Wenn du das gleichstellen möchtest, bitte, aber erwarte keine ernsthafte Antwort mehr auf deine Ausführungen.

Der Beitrag wurde von Almeran bearbeitet: 15. Jan 2013, 17:47


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Parsifal
Beitrag 15. Jan 2013, 17:54 | Beitrag #68
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.10.2006


Es waren damals deutsche Bomber die gefordert wurden und es sind heute deutsche Bomber die du forderst. Da dir die Hose flattert weil dir wohl auch klar ist was du forderst, gehst du den Argumenten aus dem Weg und gehst auf die politische Ideologie ein was mich aber hier zum Thema nicht die Bohne juckt. Wer weis schon wie menschenverachtend unsere Politik Rückblickend in 70 Jahren erscheint. Halte den Ball flach, revidiere deine Forderung nach deutschen Bombern und gut ist. Soviel Geschichtsvergessenheit kann ja nicht dein ernst sein. Wir sollen aus der Geschichte lernen und nicht nach Jahrzehnten wieder in die gleichen Probleme reinlatschen - ansonsten muss man sich echt Fragen wie ungebildet und blöd die gegenwärtige Gesellschaft ist.


--------------------
 
Abteilix
Beitrag 15. Jan 2013, 17:59 | Beitrag #69
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 519



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 17.12.2011


@ Parsival
Tommi1808 hat Dir die Antwort ja schon gegeben. Kriege um Rohstoffe mit militärischen Mitteln führen heutzutage nur noch sich um Territorien oder sonstige Ansprüche streitende Nachbarn. Ansonsten ist Korruption in allen Facetten Trumpf.
Abteilix
 
Malefiz
Beitrag 15. Jan 2013, 18:06 | Beitrag #70
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.764



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


He actually does have a point

Auf den Kriegerdenkmälern steht nicht umsonst "Nie wieder Krieg" drauf.

Wundert aber wenig, dass das nach 65 Jahren niemanden mehr interessiert.


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
Almeran
Beitrag 15. Jan 2013, 18:07 | Beitrag #71
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.798



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Parsifal @ 15. Jan 2013, 17:54) *
Es waren damals deutsche Bomber die gefordert wurden und es sind heute deutsche Bomber die du forderst. Da dir die Hose flattert weil dir wohl auch klar ist was du forderst, gehst du den Argumenten aus dem Weg und gehst auf die politische Ideologie ein was mich aber hier zum Thema nicht die Bohne juckt. Wer weis schon wie menschenverachtend unsere Politik Rückblickend in 70 Jahren erscheint. Halte den Ball flach, revidiere deine Forderung nach deutschen Bombern und gut ist. Soviel Geschichtsvergessenheit kann ja nicht dein ernst sein. Wir sollen aus der Geschichte lernen und nicht nach Jahrzehnten wieder in die gleichen Probleme reinlatschen - ansonsten muss man sich echt Fragen wie ungebildet und blöd die gegenwärtige Gesellschaft ist.

Was hättest du denn gerne, Deutschland gräbt sich ein, während sich in Afrika ein Land nach dem anderen in ein zweites, drittes, viertes Afghanistan verwandelt? Du zeigst hier ein erheblich größeres Maß an Geschichtsvergessenheit wink.gif


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Schwabo Elite
Beitrag 15. Jan 2013, 20:50 | Beitrag #72
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.507



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


So, ich öffne das Thema wieder unter folgenden Bedingungen:

- Das Niveau kommt wieder aus der Nazi-Ecke raus und es gibt keine Vergleiche der Bundesrepublik oder angeblicher Intentionen von Teilnehmern mit dem Bombenangriff auf Guernica. Es gibt andere, zeitnähere deutsche Kampfflieger-Einsätze als Spanien 1938.

- es wird sachlich und möglichst mit verfügbaren Belgen über die Sache diskutiert. Man kann hier gepflegt verschiedener Meinung sein. Ich hab aber keine Lust Verwarnungen zu verteilen, weil einer noch tiefer gehen musste, als der Vorgänger.

Viel Spaß!


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
xena
Beitrag 15. Jan 2013, 21:25 | Beitrag #73
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(Parsifal @ 15. Jan 2013, 17:15) *
Deutschland hat eigene soziale Probleme (Kitaausbau, Eurokrise, Stagnation/Rezzesion, Arbeitslose, Integrationsprobleme, teuren Afghanistankrieg usw.) und dass Deutschland sich dort Rohstoffquellen sichert und es somit als "Investment" sieht kann man doch abhaken, abgesehen davon, dass ich nicht Bürger eines Staates sein will der mit Waffengewalt "Rohstoffquellen sichert" und somit zwangsläufig einem Räuberpack angehört.


Du gehörst schon zu einem Räuberpack. Deutsche Firmen spielen ganz vorne mit bei der Ausbeutung von Rohstoffen weltweit und vor allem in Afrika. Solche Firmen bezahlen andere Räuber um sich Regierungen und Bevölkerung gefügig zu machen, die schmieren Politiker, ja sie morden auch. Ihnen sind Umweltauflagen wurscht und nehmen den Tod anderer in Kauf und versklaven Arbeiter die in ihren Minen arbeiten. Was glaubst wo unser sagenhafte Wohlstand wohl kommt?

In Mali geht es darum, daß ein durchgeknallter islamistischer Staat die ganze Region destabilisieren wird. Sie werden sich nicht mit ihem Staat begnügen sondern werden versuchen ihre "islamische Revolution" zu exportieren. Aus dieser Region bezieht Frankreich sein Uran. Diese Lieferungen könnten ins stocken geraten wenn die Region im Chaos versinkt und Frankreich bekommt ein Energieproblem, nachdem sie ja ihren Strom kräftig aus Atomkraftwerken beziehen. Von daher verwundert es nicht, daß es gerade Frankreich ist, das handelt, nachdem die Islamisten nicht einfach mit einem Staat im Norden zufrieden waren, sondern anfingen so langsam nach Süden zu marschieren. Dazu kommen natürlich auch die Interessen der großen Minenkonzerne, darunter auch Deutsche, die in der Region Uran und andere Sachen ausbuddeln.

Ja, so einfach ist die Welt nicht gestrickt. Und wir gehören auch zu den Räubern, wie alle anderen auch.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
kato
Beitrag 15. Jan 2013, 21:33 | Beitrag #74
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Laut SPON wird der Einsatz von vier deutschen C-160 und einem MRTT erwägt. Letzterer vermutlich eher MEDEVAC.

Zur geplanten Truppenaufstockung in Mali lassen sich deutsche Medien eher vage aus - mal abgesehen von Truppenzahlen und beiläufig mal irgendwo "auch Panzer". Französische Medien werden da schon klarer:
ZITAT
Une colonne d'une quarantaine de blindés français de la force Licorne, basée à Abidjan (Côte d'Ivoire), est arrivée dans la nuit de lundi à mardi à Bamako. Ces engins, notamment des blindés légers Sagaie, [...]

Aus Abidjan wird eine Gruppe von 40 Panzerfahrzeugen verlegt, darunter ERC-90 Sagaie. Nach verschiedenen Quellen handelt es sich hierbei um ein gemischtes Bataillon aus zwei Kompanien Infantrie in VAB-Transportpanzern (1./2e RIMa und 3.?/1ere RPIMa) und einer Kompanie mit 10 Sagaie (?./1ere RHP) zur Feuerunterstützung.

Das französische Verteidigungsministerium gab gestern an, dass sich bereits auch AMX-10RC in Mali befinden - vermutlich der Zug der 1er REC, allerdings gibt es auch Gerüchte, daß mittels der zur Verfügung gestellten C-17 zusätzliche Kräfte der 1er REC samt Panzern verlegt wurden. Das taktisch-strategische vorgeschobene Kommando für die Operation Serval sitzt übrigens in Senegal, die taktische Führung vor Ort übernimmt der nach Bamako verlegte Bataillonsgefechtsstand der 21e RIMa.

Frankreich hat bisher in Ergänzung der Mirage aus N'Djamena auch insgesamt 4 Rafale von Frankreich aus eingesetzt. Zusätzlich werden nun 6 in Abu Dhabi stationierte Rafale in Bereitschaft versetzt (vermutlich passt das zum Auftanken über N'Djamena ganz gut?). Die Anzahl beteiligter Tanker wird anscheinend auf 5 KC-135 aufgestockt. In Frankreich selbst wurde erstmals am CNOA ein JFACC eingerichtet.

Der malische Außenminister hat heute morgen verkündet, daß die MNLA (die Tuareg-Allianz) sich aufgelöst und nach Mauretanien abgesetzt hat. Damit wird ausschließlich AQIM bekämpft.

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 15. Jan 2013, 21:39
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jan 2013, 21:37 | Beitrag #75
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.640



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Mir sind weder die genauen Beweggründe für Intervention in Mali völlig klar, noch was genau am Boden abläuft und was die Ziele des Einsatzes sind. Offenbar will man verhindern, dass Extremisten und Terroristen ganz Mali übernehmen und von dort aus weitere Staaten destabilisieren. Für Frankreich ist Mali ja nicht so weit weg (man hat das Mittelmeer, Algerien und ist dann schon in Mali).

Klar ist, dass die Intervention international wohl praktisch keine bedeutenden Gegner hat, d.h. sie wird gutgeheissen, auch von China, Russland usw.. Klar ist für mich auch, dass Gruppen wie Ansar Dine wirklich böse sind. Sie ermorden Leute, sie terrorisieren Leute und zerstören Kulturgüter.

Ich glaube, dass Frankreich, dass der einzige Staat in der EU ist, der einerseits willens und andererseits auch militärisch in der Lage ist, ein kleinere militärische Intervention im Ausland überhaupt selbstständig durchzuführen. Damit reklamiert Frankreich einmal mehr einen politischen Führungsanspruch in Europa. Das einzige was Frankreich hindert Geopolitik im grösseren Ausmass zu betreiben, sind wohl die beschränkten finanziellen Mittel bzw. eine darniederliegende Wirtschaft. Ob die Intervention ein Erfolg, Teilerfolg oder Misserfolg wird, wird man ja wohl erst am Ergebnis messen können (und wohl an den internen Zielen der französischen Internvention, welch mir nicht bekannt sind.)


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
kato
Beitrag 15. Jan 2013, 21:44 | Beitrag #76
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Glorfindel @ 15. Jan 2013, 21:37) *
Mir sind weder die genauen Beweggründe für Intervention in Mali völlig klar, noch was genau am Boden abläuft und was die Ziele des Einsatzes sind.

Ziele und Hintergründe des Einsatzes, grob skizziert:
  • Eindämmung der humanitären Situation, die vor allem die Nachbarstaaten Niger, Burkina Faso, Mauretanien deutlich belasten
  • rapide zunehmende Handlungsunfähigkeit der malischen Streitkräfte und Regierung, insbesondere nach dem Putsch Ende des Jahres; in der letzten Woche begannen hier schon großflächiger Desertationen und Befehlsverweigerungen, d.h. die sich an die politische Macht geputschten Generäle haben das ganze absolut nicht im Griff
  • Unzuverlässigkeit des schon lange geplanten ECOWAS-Einsatzes
  • Verhindern eines Übergreifens in strategisch wichtigere Nachbarstaaten, insbesondere ins benachbarte Niger, aus dem Frankreich (und wir) gut die Hälfte unseres Urans beziehen...
  • Verhinderung der Etablierung eines autonomen AQIM-Staates in der Zentralsahara. Die bisherige Situation war eher unübersichtlich, da auch die MNLA (Tuareg) noch mitmischten, mittlerweile kristallisiert sich die alleinige Machtübernahme Ansar Dines bzw. AQIMs heraus.


Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 15. Jan 2013, 21:46
 
PzBrig15
Beitrag 15. Jan 2013, 21:49 | Beitrag #77
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.296



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


Laut einer kurzen Filmsequenz der ARD aus Mali setzt die französische Armee dort auch den Kampfhubschrauber Tiger ein .
Quelle : ARD-Tagesschau 20:00 Uhr
 
Holzkopp
Beitrag 15. Jan 2013, 21:52 | Beitrag #78
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.07.2005


War die Verlegung von (zwei?) Tigern nicht bereits angekündigt? Ich meine, das vor einigen Tagen gelesen zu haben, Quelle ist mir aber entfallen.


--------------------
Das ständige Nachgeben der Klugen begründet die Diktatur der Dummen.
 
MajorPayne
Beitrag 15. Jan 2013, 21:54 | Beitrag #79
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 872



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.08.2004


ZITAT(Almeran @ 15. Jan 2013, 18:07) *
Was hättest du denn gerne, Deutschland gräbt sich ein, während sich in Afrika ein Land nach dem anderen in ein zweites, drittes, viertes Afghanistan verwandelt? Du zeigst hier ein erheblich größeres Maß an Geschichtsvergessenheit wink.gif

Eine Seite zuvor forderst du noch deutsche Eurofighter bzw. Tornado an, um ein starkes Symbol zu setzen. Als ob das auch nur im Ansatz verhindern könnte, Islamisten davon abzuhalten ganze Länder nach dem Afghanistan-Modell zu formen.

Luftkrieg wirkt nur unterstützend, nicht entscheidend, behaupte ich in dieser Situation.

Fußsoldaten, Zeit und Geld braucht es, um dauerhaft etwas zu bewegen. Allesamt Ressourcen die knapp sind, besonders in Deutschland.
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jan 2013, 21:55 | Beitrag #80
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.640



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


@kato

Die letzten beiden Punkte habe ich auch vermutet. Ich meinte jedoch auch, den genauen Beweggrund bzw. Trigger für die Intervention. So wie es jetzt für mich ausschaut, war der Marsch nach Süden bzw. die Einnahme von Konna so ein Trigger. Möglicherweise befürchtete man einen Sturz des malischen Regimes, jedenfalls hat man dann ja umgehend reagiert.

Der Beitrag wurde von Glorfindel bearbeitet: 15. Jan 2013, 21:56


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
kato
Beitrag 15. Jan 2013, 22:02 | Beitrag #81
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Holzkopp @ 15. Jan 2013, 21:52) *
War die Verlegung von (zwei?) Tigern nicht bereits angekündigt?

Laut La Republique bereitet sich eine Staffel der 5e RHC mit 200 Mann auf eine Verlegung nach Bamako vor. Vorgesehen sind 2-3 Tiger sowie ca 8 weitere Gazelle und Puma.

Dasselbe Regiment stellt derzeit auch die beiden Tiger der französischen Streitkräfte in Afghanistan.
 
Dave76
Beitrag 15. Jan 2013, 22:04 | Beitrag #82
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(kato @ 15. Jan 2013, 21:33) *
Aus Abidjan wird eine Gruppe von 40 Panzerfahrzeugen verlegt, darunter ERC-90 Sagaie. Nach verschiedenen Quellen handelt es sich hierbei um ein gemischtes Bataillon aus zwei Kompanien Infantrie in VAB-Transportpanzern (1./2e RIMa und 3.?/1ere RPIMa) und einer Kompanie mit 10 Sagaie (?./1ere RHP) zur Feuerunterstützung.
Diese sog. sous-groupement interarmées (SGTIA) besteht aus etwa 200 Soldaten mit etwa 60 gepanzerten Fahrzeugen, zusammengesetzt ist diese Gruppe aus Teilen des 1er RHP, 3ème RPIMa und 17ème RGP und kam in der Nacht vom 14. auf den 15. Januar in Bamako an. (Das 1er RPIMa ist ein Spezialkräfteregiment, welches sicher nicht in VAB verlegt, Teile des 1er RPIMa und anderen Forces Speciales befinden sich bereits in Mali.)

Das französische Verteidigungsministerium gab gestern an, dass sich bereits auch AMX-10RC in Mali befinden - vermutlich der Zug der 1er REC, allerdings gibt es auch Gerüchte, daß mittels der zur Verfügung gestellten C-17 zusätzliche Kräfte der 1er REC samt Panzern verlegt wurden. Das taktisch-strategische vorgeschobene Kommando für die Operation Serval sitzt übrigens in Senegal, die taktische Führung vor Ort übernimmt der nach Bamako verlegte Bataillonsgefechtsstand der 21e RIMa.
Von AMX-10 habe bisher noch nichts gesehen oder gehört, die britischen C-17 verlegten gepanzerte Fahrzeuge des 2e RIMa, welches nicht über AMX-10 verfügt. (Siehe auch die entsprechenden Bilderthreads)

Frankreich hat bisher in Ergänzung der Mirage aus N'Djamena auch insgesamt 4 Rafale von Frankreich aus eingesetzt. Zusätzlich werden nun 6 in Abu Dhabi stationierte Rafale in Bereitschaft versetzt (vermutlich passt das zum Auftanken über N'Djamena ganz gut?). Die Anzahl beteiligter Tanker wird anscheinend auf 5 KC-135 aufgestockt. In Frankreich selbst wurde erstmals am CNOA ein JFACC eingerichtet.
Die 4 Rafale wurden bereits am Sonntag zusammen mit 2 C-135FR Tankern von Frankreich nach N’Djamena im Tschad verlegt und flogen dabei auch erste Angriffe. Zusätzlich verlegte man gestern 2 Mirage F1CR vom Tschad nach Bamako.

Fett



--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
goschi
Beitrag 15. Jan 2013, 22:05 | Beitrag #83
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.946



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


bleibt die Mistral (inkl. min. 4 Caracal und 2 Tigres) eigentlich vor Somalia oder wendet sie sich dem anderen Krisenherd zu und schippert Richtung Mittelmeer und dann den Azoren?


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
kato
Beitrag 15. Jan 2013, 22:16 | Beitrag #84
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT
Die 4 Rafale wurden bereits am Sonntag zusammen mit 2 C-135FR Tankern von Frankreich nach N’Djamena im Tschad verlegt und flogen dabei auch erste Angriffe.

Nach meinen Informationen erfolgten die Angriffe der Rafale von Frankreich aus (gestern/Montag). Evtl. mit anschließender Landung und Stationierung in N'Djamena? L'Express hat die F1CR übrigens noch im Tschad, was natürlich nichts heißt.
ZITAT
etwa 60 gepanzerten Fahrzeugen

Ob man VBL und PVP jetzt unbedingt zählen muß...
ZITAT
3ème RPIMa

Korrekt, "une autre du 3e RPIMa". Irgendwie wurde da bei mir die dritte 1er RPIMa draus. Teile der 1er RPIMa sind im Einsatz im Raum Diabali.
Bleibt eigentlich da noch irgendwas (an Kampftruppen) in Abidjan? la Force Licorne hat doch nur 450 Mann, oder?

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 15. Jan 2013, 22:24
 
Dave76
Beitrag 15. Jan 2013, 22:22 | Beitrag #85
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(kato @ 15. Jan 2013, 22:16) *
ZITAT(Dave76 @ 15. Jan 2013, 22:04) *
Die 4 Rafale wurden bereits am Sonntag zusammen mit 2 C-135FR Tankern von Frankreich nach N’Djamena im Tschad verlegt und flogen dabei auch erste Angriffe.

Nach meinen Informationen erfolgten die Angriffe der Rafale von Frankreich aus (gestern/Montag). Evtl. mit anschließender Landung und Stationierung in N'Djamena?
Richtig, so war's auch gemeint, hatte ich auch schon die letzten Tage ausführlich im entsprechenden Bilderthread dokumentiert.

L'Express hat die F1CR übrigens noch im Tschad, was natürlich nichts heißt.
Die beiden Mirage F1CR sind laut Meldung des französischen Verteidigungsministeriums bereits seit gestern in Bamako (siehe auch den bildlichen Beweis im Bilderthread):
ZITAT
Ainsi, dans la journée du 14 janvier, deux Mirage F1 CR des éléments français au Tchad ont été repositionnés sur l’aéroport de Bamako. Ils complètent ainsi le dispositif d’alerte mis en place sur la capitale.

http://www.defense.gouv.fr/operations/mali...-des-operations


Bleibt eigentlich da noch irgendwas in Abidjan? la Force Licorne hat doch nur 450 Mann, oder?
Ja, wenn 200 Mann verlegt wurden bleiben ja noch 250, oder?


Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 15. Jan 2013, 22:28


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Nightwish
Beitrag 15. Jan 2013, 22:24 | Beitrag #86
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.737



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


ZITAT(Dave76 @ 15. Jan 2013, 22:04) *
ZITAT(kato @ 15. Jan 2013, 21:33) *


Das französische Verteidigungsministerium gab gestern an, dass sich bereits auch AMX-10RC in Mali befinden - vermutlich der Zug der 1er REC, allerdings gibt es auch Gerüchte, daß mittels der zur Verfügung gestellten C-17 zusätzliche Kräfte der 1er REC samt Panzern verlegt wurden. Das taktisch-strategische vorgeschobene Kommando für die Operation Serval sitzt übrigens in Senegal, die taktische Führung vor Ort übernimmt der nach Bamako verlegte Bataillonsgefechtsstand der 21e RIMa.
Von AMX-10 habe bisher noch nichts gesehen oder gehört, die britischen C-17 verlegten gepanzerte Fahrzeuge des 2e RIMa, welches nicht über AMX-10 verfügt. (Siehe auch die entsprechenden Bilderthreads)

Fett




Naja, man kann einen ERC 90 schonmal mit einem AMX 10 verwechseln...


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jan 2013, 22:25 | Beitrag #87
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.640



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


AMX-10RC habe ich in den Nachrichten gesehen, wurde in eine ukrainische AN-124 eingeladen.

Der Beitrag wurde von Glorfindel bearbeitet: 15. Jan 2013, 22:29


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Dave76
Beitrag 15. Jan 2013, 22:26 | Beitrag #88
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Glorfindel @ 15. Jan 2013, 21:55) *
@kato

Die letzten beiden Punkte habe ich auch vermutet. Ich meinte jedoch auch, den genauen Beweggrund bzw. Trigger für die Intervention. So wie es jetzt für mich ausschaut, war der Marsch nach Süden bzw. die Einnahme von Konna so ein Trigger. Möglicherweise befürchtete man einen Sturz des malischen Regimes, jedenfalls hat man dann ja umgehend reagiert.

Ja, außerdem richtete Mali ein offizielles Gesuch um Militärhilfe zur Verhinderung der Offensive an Frankreich: http://www.opex360.com/2013/01/11/face-a-l...e-de-le-france/


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 15. Jan 2013, 22:33 | Beitrag #89
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(PzBrig15 @ 15. Jan 2013, 21:49) *
Laut einer kurzen Filmsequenz der ARD aus Mali setzt die französische Armee dort auch den Kampfhubschrauber Tiger ein .
Quelle : ARD-Tagesschau 20:00 Uhr

Da wird in Ermangelung von aussagekräftigen Filmmaterial gerne mal ins Archiv gegriffen, AFAIK sind noch keine Tigre vor Ort

ZITAT(Glorfindel @ 15. Jan 2013, 22:25) *
AMX-10RC habe ich in den Nachrichten gesehen, wurde aus einer ukrainischen AN-124 ausgeladen.

Echt? Habe VAB und ERC-90 gesehen. Hast du da mal eine genauere Quelle?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
PzBrig15
Beitrag 15. Jan 2013, 22:38 | Beitrag #90
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.296



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


Bei dieser Intervention ist es schon beachtlich das die Franzosen auch Radpanzer mit Feuerkraft verlegen.In einem solchen Konflikt ist auch neben Feuerkraft die Optik ein nicht zu unterschätzender Faktor . Im Hinblick auf die neue Ausrichtung der meisten europäischen Streitkräfte ist dieser Einsatz beachtenswert. Eine C-17 ( hier im Einsatz , die RAF )ist für mich da erste Wahl.Kleinere Transall Maschinen der Bundeswehr die möglicherweise später zur Unterstützung bereitgestellt werden haben dann meist sekundär
 
 
 

16 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. September 2019 - 13:49