eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
52 Seiten V  « < 50 51 52  
Reply to this topicStart new topic
> Der Tiger und seine Bewaffnung, Bordkanone, Raketen, Luftkampf etc.
Praetorian
Beitrag 21. Feb 2017, 17:35 | Beitrag #1531
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.414



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(maschinenmensch @ 21. Feb 2017, 17:17) *
Kann man an die deutschen Tiger denn Tanks an die inneren Stationen hängen?

Die Innenpylone sind "wet", allerdings hatte man lange Zeit keine gefechtstauglichen Zusatztanks verfügbar (weil die vorhandenen, m.E.n. vom Alpha Jet übernommen, nicht selbstdichtend).


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
xena
Beitrag 21. Feb 2017, 18:07 | Beitrag #1532
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.914



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Und inzwischen hat man sie?


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
400plus
Beitrag 21. Feb 2017, 18:09 | Beitrag #1533
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.504



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ja.
 
maschinenmensch
Beitrag 21. Feb 2017, 18:49 | Beitrag #1534
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 880



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


ZITAT(Praetorian @ 21. Feb 2017, 10:42) *
ZITAT(400plus @ 21. Feb 2017, 10:20) *
Wusste ich gar nicht- in 19er-Behältern oder in 7er-Behältern?

Weder noch.
Die Franzosen nutzen 68 mm SNEB mit Startbehältern für 22 respektive 12 Raketen, letztere an den Außenstationen.


Dann hätte der deutsche Tiger also 2x12 Raketen, sowie einmal das .50 MG plus Zusatztreibstoff?
 
Kameratt
Beitrag 21. Feb 2017, 18:58 | Beitrag #1535
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.121



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Wir nutzen keine 68mm Raketen.
 
Praetorian
Beitrag 21. Feb 2017, 19:02 | Beitrag #1536
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.414



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(maschinenmensch @ 21. Feb 2017, 18:49) *
Dann hätte der deutsche Tiger also 2x12 Raketen

Die Bundeswehr nutzt ungelenkte Raketen Kaliber 70 mm.
Im Rahmen von THOR (Tiger Helicoper Outer Rockets) sollten die äußeren Waffenstationen des UHT für den Einsatz von ungelenkten Raketen befähigt werden. Das Vorhaben kam allerdings nicht wirklich vom Fleck, es sollten schon für ISAF umgerüstete UHT zur Verfügung stehen, was allerdings nicht passiert ist. Der aktuelle Stand entzieht sich mir. Die Australier nutzen dafür 7fach-Behälter, welche Lösung im Rahmen THOR letztlich ausgewählt wurde ist mir ebenfalls nicht bekannt. Es gab auch Überlegungen, die vorhandenen 19er-Behälter mit Teilbeladung zu nutzen.

Die Problematik generell umfasst nicht nur die "Verkabelung", sondern auch, dass die äußeren Pylone im Gegensatz zu den inneren starr ausgeführt sind und daher keine Höhenrichtung erlauben. An den Innenpylonen können die Behälter durch den Waffenrechner mit den vorliegenden ballistischen und Zielinformationen nachgeführt werden.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 21. Feb 2017, 19:13 | Beitrag #1537
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.504



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Gerade gemerkt, dass mein weiter oben verlinkter Artikel nicht mehr funktioniert. Naechster Versuch: Tiger für Mali: Spitze Zähne und scharfe Krallen?

Demnach wird die Einruestung 70mm aussen "derzeit geprüft". Mit welchen Behaeltern steht leider nicht da. So lange das so ist, hat ein einzelner Tiger mit Tank demnach nur eine Waffenstation zur Verfuegung. 7er-Behaelter wuerden die Bewaffnung auf 14x70mm +Gun Pod oder HOT oder 19x70mm erweitern.

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 21. Feb 2017, 19:14
 
Dave76
Beitrag 21. Feb 2017, 19:16 | Beitrag #1538
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.340



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Zum aktuellen (16.2.2017) Bewaffnungsstand des UHT Tiger für Mali:

ZITAT
Tiger für Mali: Spitze Zähne und scharfe Krallen

Gao, Mali, 16.02.2017.
Ende März sollen vier Kampfhubschrauber Tiger nach Mali verlegt werden. Bei der UN-Mission MINUSMA werden sie Präsenz zeigen, aufklären und überwachen. Für diese Aufgaben kann der Tiger mit unterschiedlichen Waffenkonfigurationen ausgestattet werden.

Die zwei Stummelflügel des Hubschraubers bieten insgesamt vier Aufnahmemöglichkeiten - zwei innere und zwei äußere Waffenstationen. Zum Standardrepertoire des Tigers gehört das schwere Maschinengewehr, verbaut im GunPod HMP 400. In diesem Waffenbehälter können bis zu 400 Patronen des Kalibers 12,7 Millimeter mitgeführt werden. Der Pod kann auf beiden Seiten innen angebracht werden. Die Waffe kommt gegen weiche oder leicht gepanzerte Ziele in bis zu 1.500 Metern Entfernung zum Einsatz.

Ein Abschussgerät mit bis zu vier HOT-3-Panzerabwehrlenkflugkörpern kann ebenfalls an jeder der beiden inneren Waffenstationen montiert werden. Die Lenkflugkörper dienen als Punktwaffe gegen gepanzerte Hochwertziele, aber auch Lkw oder Bunker. Ihre maximale Reichweite beträgt vier bis fünf Kilometer.

Raketen-Mix gegen unterschiedliche Ziele

Zur Flexibilität des Tigers tragen zudem die ungelenkten Raketen im Kaliber 70 Millimeter bei. Sie besitzen Splitterwirkung und werden deshalb gegen weiche oder halbharte Flächenziele in bis zu 6.000 Metern Entfernung eingesetzt. Bisher können jeweils 19 der Raketen in einem Startbehälter innen an den Stummelflügeln mitgeführt werden. Ein Einsatz an der äußeren Waffenstation wird derzeit geprüft.

Zurzeit sind diese Stationen dem Stinger vorbehalten. Mit diesem infrarotgelenkten Lenkflugkörper werden Luftziele bekämpft. Auch die künftigen PARS 3 LR Panzerabwehrlenkflugkörper sind grundsätzlich für den Einsatz am Tiger vorgesehen. Sie befinden sich derzeit in der Einsatzprüfung und werden voraussichtlich bis Ende 2017 für die Truppe verfügbar sein.

Zusatztank für größere Reichweite

In ihre Mission in Mali werden die Tiger mit dem GunPod HMP 400 inklusive MG, HOT-3-Panzerabwehrlenkflugkörpern und 70-Millimeter-Raketen gehen. Darüber hinaus bietet die innere Waffenstation der Stummelflügel die Möglichkeit, einen Zusatztank mit einem Volumen von 350 Litern anzuhängen.

Aufgrund der großen Entfernungen in Mali werden die Tiger bei MINUSMA voraussichtlich jeweils einen Tank mitführen. Dadurch fällt zwar eine mögliche Waffenkonfiguration weg. Da die Tiger jedoch immer in Rotten aus zwei Hubschraubern aufsteigen, sind dennoch alle operationsspezifischen Wirkmöglichkeiten sichergestellt.

Schon jetzt sind vier deutsche Transporthubschrauber des Typs NH-90 im nordmalischen Gao stationiert. Sie sollen bei Bedarf Verletzte und Verwundete aus der Gefahrenzone bergen. Der Deutsche Bundestag hat am 26. Januar grünes Licht für den Einsatz von Hubschraubern der Bundeswehr bei MINUSMA gegeben.

https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/sta...800ILN8O5201080

Edit: Da war ich wohl ein wenig zu spät, hatte aber auch den ursprünglichen Post von 400plus des BW-Artikels übersehen. Mea culpa. Na ja, jetzt nochmal in Gänze zitiert, kann ja nicht schaden...

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 21. Feb 2017, 19:18


--------------------
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Ironhead haynes
Beitrag 21. Feb 2017, 20:56 | Beitrag #1539
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 119



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.06.2007


Wie ein paar Seiten weiter vorne geschrieben wurde. Soll das THOR-PACKET zusammen mit MkII kommen die Umrüstung soll 2018 beginnen und bis 2024

Seite 50 Beitrag 1478

Jetzt geht's!

Der Beitrag wurde von Ironhead haynes bearbeitet: 21. Feb 2017, 21:22
 
400plus
Beitrag 21. Feb 2017, 21:07 | Beitrag #1540
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.504



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Dein Link geht nicht sad.gif
 
Praetorian
Beitrag 21. Feb 2017, 21:59 | Beitrag #1541
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.414



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Ironhead haynes @ 21. Feb 2017, 20:56) *
Wie ein paar Seiten weiter vorne geschrieben wurde. Soll das THOR-PACKET zusammen mit MkII kommen die Umrüstung soll 2018 beginnen und bis 2024

Einzelmaßnahmen daraus können durchaus vor diesem Zeitraum als ESB durchgeführt worden sein, es gibt ja beispielsweise schon ein Dutzend ASGARD-F als Teil des zukünftigen "Mk2"-Einheitsrüststands. Ab 2018 würde dann die flottenweite Vereinheitlichung anlaufen.

Man hört aber so gar keine Wasserstandsmeldungen zu THOR, weswegen ich in die Richtung tendiere, dass es derzeit tatsächlich nicht mal eine Teilflotte mit THOR-Umrüstung gibt.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
KSK
Beitrag 21. Feb 2017, 22:05 | Beitrag #1542
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.003



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


War nicht auch mal die Möglichkeit zum Verschießen gelenkter 70mm-Raketen angedacht? Wie steht es darum?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Ironhead haynes
Beitrag 21. Feb 2017, 22:22 | Beitrag #1543
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 119



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.06.2007


Ich meine ASGARD war unabhängig und eine Reaktion auf das AFG Mandat. Beschränkt auf einige wenige Maschinen.

Dann hat man diese Maßnahme aus ASGARD als Basis für die MkII genommen.
Wobei THOR-PACKET gefühlt unabhängig von MkII angedacht war. Man dann aber Entschieden hat die Flotte im Rahmen von MKII zu vereinheitlichen.
Dabei hat man dann alle Maßnahmen zusammengefasst. Wobei ich mir nicht im klaren bin ob MKII ein Kind der Franzosen oder von der Taskforce Drehflügler ist. Aufjedenfall der richtige Weg. Wenn wir auch wieder etwas langsam in Angriff genommen.
 
Praetorian
Beitrag 21. Feb 2017, 22:27 | Beitrag #1544
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.414



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Ironhead haynes @ 21. Feb 2017, 22:22) *
Wobei THOR-PACKET gefühlt unabhängig von MkII angedacht war. Man dann aber Entschieden hat die Flotte im Rahmen von MKII zu vereinheitlichen.

Ja, eben. Man wartet, bis die Auslieferung 2018 abgeschlossen oder fast abgeschlossen ist. So hat man ausreichend Lfz in der Truppe, um wieder welche für eine längerfristige Industriephase abziehen zu können, ohne dass gleich der Grundbetrieb zusammenbricht.
Das bedeutet nicht, dass im Rahmen des Einsatzbedingten Sofortbedarfes Einzelmaßnahmen aus dem späteren "Komplettpaket" nicht in einer Teilflotte ggf. vorgezogen oder Übergangslösungen realisiert werden.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Warhammer
Beitrag Gestern, 06:19 | Beitrag #1545
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.001



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Wobei man sich das schon mal auf der Zunge zergehen lassen muss.

Es dauert von 2003 bis 2018 um 62 UHT auszuliefern, nur um dann gleich mit einem 6-jährigen KAWEST-Programm zu starten...


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
schocher
Beitrag Gestern, 08:46 | Beitrag #1546
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 120



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.12.2008


Wird es dann jedoch weiterhin nicht möglich sein auf den äußeren Stationen die Raketen vertikal zurichten? Und ist es immer noch angedacht 19er Waffegondeln anzubringen, diese aber nicht komplett zu füllen?
 
maschinenmensch
Beitrag Gestern, 11:26 | Beitrag #1547
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 880



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


ZITAT(Warhammer @ 22. Feb 2017, 06:19) *
Wobei man sich das schon mal auf der Zunge zergehen lassen muss.

Es dauert von 2003 bis 2018 um 62 UHT auszuliefern, nur um dann gleich mit einem 6-jährigen KAWEST-Programm zu starten...


Wenn man aus einem Panzerabwehrhubschrauber, der primär zur Landesverteidigung geplant war, einen "Low-Intensity" Helikopter machen will, dann dauert das eben...
 
ElDuderino
Beitrag Gestern, 12:22 | Beitrag #1548
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 337



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Will ja echt nix sagen....MUSS aber:

Der Tiger erscheint mir wie ein fortwährendes technisches und logistisches Fiasko sondergleichen und sollte schnellstmöglich durch einen anderen Hubschrauber ersetzt werden, da man es kaum noch ertragen kann.....

Nur meine Privatmeinung.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

^^


--------------------
"Zum Denken sind wenige Menschen geneigt, obwohl alle zum Rechthaben" (Arthur Schopenhauer)
 
400plus
Beitrag Gestern, 13:31 | Beitrag #1549
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.504



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


siehe maschinenmensch eins oben dran. Ansonsten: Welcher andere Hubschrauber soll's denn sein?
 
der_finne
Beitrag Gestern, 14:43 | Beitrag #1550
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 388



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(400plus @ 22. Feb 2017, 13:31) *
siehe maschinenmensch eins oben dran. Ansonsten: Welcher andere Hubschrauber soll's denn sein?

Wobei man dessen Post auch als Sarkasmus verstehen könnte. Obwohl er wohl nicht so gemeint war. Ein neues Modell würde ich jetzt aber nicht beschaffen. Der Tiger an sich scheint ja Recht brauchbar zu sein. Nur wir haben halt erstmal falsch eingekauft.
 
400plus
Beitrag Gestern, 14:58 | Beitrag #1551
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.504



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Klar, aber der Grundpunkt bleibt: Dass der Tiger vom PAH-2 zum Alleskoenner wurde, ist nicht seine Schuld.
 
maschinenmensch
Beitrag Gestern, 19:45 | Beitrag #1552
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 880



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


ZITAT(der_finne @ 22. Feb 2017, 14:43) *
ZITAT(400plus @ 22. Feb 2017, 13:31) *
siehe maschinenmensch eins oben dran. Ansonsten: Welcher andere Hubschrauber soll's denn sein?

Wobei man dessen Post auch als Sarkasmus verstehen könnte. Obwohl er wohl nicht so gemeint war. Ein neues Modell würde ich jetzt aber nicht beschaffen. Der Tiger an sich scheint ja Recht brauchbar zu sein. Nur wir haben halt erstmal falsch eingekauft.


Halb/halb. Zynismus, weil man nicht in der Lage war, wenigstens einen Teil der Bestellung in das französische Modell mit BMK zu wandeln. Verständnis, weil es bei solchen, nach meinem Verständnis doch nicht trivialen Änderungen an einem Lfz doch eine Zeit dauert, bis alles richtig funktioniert.
 
KSK
Beitrag Gestern, 19:51 | Beitrag #1553
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.003



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Im Wikipedia-Artikel steht unter "Nutzer" folgendes:
ZITAT
Der Systempreis (Hubschrauber, Bewaffnung, Support) ist sowohl stückzahl- als auch versionsbedingt. 2002 wurde Spanien ein Angebot bezüglich 20/28 Hubschraubern unterbreitet.

Tiger HAP 35/39 Millionen Dollar
Tiger ARH 36 Millionen Dollar
Tiger HAD 44/48 Millionen Dollar
UH Tiger ~45 Millionen Euro. Weitere Kosten entstehen durch Ausrüstungsanpassung, beispielsweise Anschaffung von stärkeren Triebwerken für 16 Hubschrauber.


Woran liegt es dass die deutsche Version die teuerste ist?
Evtl. bereits einkalkulierte Kosten für Waffensysteme und weitere Leistungen die die Preise nicht vergleichbar machen?

Der Beitrag wurde von KSK bearbeitet: Gestern, 19:53


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Praetorian
Beitrag Gestern, 20:16 | Beitrag #1554
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.414



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Diese Preisangaben kann man gegebenenfalls als Daumenpeilwert annehmen, ohne solide Quellenlage geht da nichts in der Detailbetrachtung. Gerade bei "Anschaffungskosten" wird gern wild kombiniert, was eigentlich gar nicht vergleichbar ist.
Ein HAP mit Basisausstattung ohne Flugkörperintegration wird unter dem Strich die "billigste" Variante sein, am anderen Ende werden UHT und HAD liegen. Weiter würde ich nicht gehen.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
 
 

52 Seiten V  « < 50 51 52
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. February 2017 - 08:34