eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
8 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Kampfabsprünge weltweit, ... seit 2. Weltkrieg
Desert Hawk
Beitrag 7. Apr 2005, 15:16 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


So meine Herren,
ich würde gerne ein Liste zum persönlichen Gebrauch, aller Kampfabsprünge weltweit seit Beendigung des 2. Weltkrieges anlegen. Aber da man ja schnell was vergißt oder nicht kennt, deshalb nun bitte eure Hilfe zur Vervollständigen der Liste.

Ich beginne mal...

Datum: 25. November 1946
Ort: Cat Bi, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 400 Mann der DB SAS (1er & 2eme Bn)
Feindkräfte: Viet Minh
Verluste: CEFEO: 4 Tote durch Sprungunfälle
Ziel der OP: Ziel der OP: Einnahme eines Flugplatzes (Kompletter Erfolg)


Datum: 5. Januar 1947, OP 'DEDALE'
Ort: Nam Dinh, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 200 Mann der DB SAS
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 6 Tote, 4 Vermisste, 11 Verwundete
Ziel der OP: Sicherung der Stadt (Kompletter Erfolg)
CEFEO - Corps Expéditionnaire Français en Extrême-Orient
DB SAS - Demi-Brigade de Parachutistes SAS


Datum: 20. März 1947, OP 'GIONGS'
Ort: Giong Dinh, Cochinchina
Beteiligte Einheiten: 3 Kompanien (317 Mann) der DB SAS
10 x Ju 52 & 10 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 1 Toter, 1 Verwundeter
Ziel der OP: Zerstörung der logistischen Organisation der Viet Minh in Cochinchina & dem Gegner schwere Verluste zufügen (Teilerfolg)


Datum: 15. April 1947 & 22. April 1947 , OP 'PAPILLON 1' & 'PAPILLON 2'
Ort: Hoah Binh & Moc Chau, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 1 Batallion der DB SAS & 1 verstärkte Kompanie der DB SAS
16 x Ju 52 & 12 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 1 Toter, mehrere Verwundete
Ziel der OP: Einnahme Hoah Binhs, RC.6 säubern & Operationen im Hinterland des Feindes durchführen (Erfolg)


Datum: 13. Mai 1947, OP 'APHRODITE'
Ort: Phu To, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 1 taktische Kampfgruppe bestehend aus 3 Kompanien der DB SAS & Elementen des 1er RCP
4 x Ju 52 & 6 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: mehrere Tote & Verwundete
Ziel der OP: Gefangennahme von politischen Führern der Viet Minh & Zerstörung von Viet Minh Infrastruktur (Fehlschlag)


Datum: 7./8./9./12. Oktober 1947, OP 'LEA'
Ort: Bac Kan, Cho Moi, Cho Don & Cao Bang; Tonkin
Beteiligte Einheiten: 1630 Mann der Demi-Brigade de Marche Parachutiste (DBMP)
16 x Ju 52 & 20 x C-47 Dakota
Bac Kan, 7.10., 0835/1035: 700 Mann des 1er BPC, der Generalstab der DBMP & génie parachutiste (Luftlandepioniere)
Cho Moi, 7.10., 1430: 250 Mann, 2 Kompanien (verstärkt) des III/1er RCP
Cho Don, 8.10., 1300: 320 Mann des III/1er RCP
Cao Bang, 9.10./12.10., 1135/1700: 360 Mann des I/1er RCP (-)
Feindkräfte: 26000 Viet Minh
Verluste: CEFEO: 108 Tote, 277 Verwundete, 1 Ju 52
Viet Minh: 800 Tote, 170 Gefangene (Verlustangaben gelten für LEA & CEINTURE)
Ziel der OP: Isolierung und Sicherung der 'nationalen Enklave' der Viet Minh (Einnahme der 4 oben genannten Orte) (Kompletter Erfolg)
Anmerkung: Die Luftlandetruppen wurden später von zwei aus Bodentruppen bestehenden Kampfgruppen unterstützt (8000 & 4000 Mann)


Datum: November-Dezember 1947, OP 'CEINTURE'
Ort: Thai Nguyen, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 1200 Mann der DBMP: 1er BCP, I/1er RCP, III/1er RCP, Generalstab der DBMP
Feindkräfte: 26000 Viet Minh
Verluste: CEFEO: 108 Tote, 277 Verwundete
Viet Minh: 800 Tote, 170 Gefangene (Verlustangaben gelten für LEA & CEINTURE)
Ziel der OP: Zerstörung der Viet Minh Einheiten in der Region westlich Hanois (Teilerfolg)
Anmerkung: Die Luftlandetruppen unterstützten einen großen Kampfverband von Bodentruppen

DBMP - Demi-Brigade de Marche Parachutiste
RCP - régiment de chasseurs parachutistes
BCP - bataillon parachutistes de choc


Datum: 11. Januar 1948, OP 'TETA'
Ort: Song Dang Nai Fluss, Cochinchina
Beteiligte Einheiten: 3 Kompanien (4. 5. & 6.) des 2eme BCCP der 1er DBCCP & 1er escadron parachutistes der garde républicaine de Cochinchine (GRC)
10 x Ju 52 & 10 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 4 Verwundete
Ziel der OP: Säuberung der Region (Fehlschlag - Mangel an taktischer Überraschung)


Datum: 14. Februar 1948, OP 'VEGA'
Ort: Giong Dinh, Plaine des Joncs, Cochinchina
Beteiligte Einheiten: 2 Kompanien des 2eme BCCP der 1er DBCCP & 1er escadron parachutistes GRC
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 6 Tote durch Sprungunfälle
Ziel der OP: Zerstörung von Viet Minh Einrichtungen (Teilerfolg - Hauptstreitmacht der Viet Minh konnte entkommen)
Anmerkung: Die OP wurde in Verbindung mit Bodenkräften durchgeführt

DBCCP - demi brigade coloniale de commandos parachutistes
BCCP - Bataillon colonial de commandos parachutistes


Datum: 1. Juni 1948
Ort: Binh Hoa, Cochinchina
Beteiligte Einheiten: 200 Mann des 1er BCCP SAS
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: Keine
Ziel der OP: Befreiung von Kriegsgefangenen (Teilerfolg - 37 von 160 POW befreit)


Datum: 20. September 1948, OP 'PINGOUIN'
Ort: Hoang Xa, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 3 Kompanien (280 Mann) des I/1er RCP
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 1 Toter
Ziel der OP: Neutralisierung von Viet Minh Führern (Teilerfolg)


Datum: 19. Dezember 1948
Ort: Flughafen Maguwo, naheYogyakarta, Java, Indonesien
Beteiligte Einheiten:
320 Mann der Dutch Paragevechtsgroep
? x C-47 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte:
Indonesische Rebellen
Verluste:
gering

Datum: 29. Dezember 1948
Ort: Djambi-Ölfelder, Sumatra, Indonesien
Beteiligte Einheiten:
Dutch Paragevechtsgroep
~300 Mann
? x C-47 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?

Datum: 5. Januar 1949
Ort: Rengat und Ajer Molek Ölfelder, Sumatra, Indonesien
Beteiligte Einheiten:
Dutch Paragevechtsgroep
~300 Mann
? x C-47 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?

Datum: 10. März 1949
Ort: Gading, südöstlich vonf Yogyakarta, Java, Indonesien
Beteiligte Einheiten:
Dutch Paragevechtsgroep
? x C-47 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 29.April 1949
Ort: Phu Lo Xoc, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP (Bataillon Etranger de Parachutistes) (Hälfte des Batt.)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: April/Mai 1949, OP 'POMONE I & II'
Ort: Phu Doan - Tuyen Quang, Tonkin
Beteiligte Einheiten: [Phase 1] 1 GAP (2 CIE 1er BEP & 1 CIE II/1er RCP); [Phase 2] 1 GAP (Elemente der GLAP, 1er BEP, II/1er RCP)
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 19 Tote, 100 Verwundete
Ziel der OP: Zerstörung von Viet Minh-Kräften & Depots (Teilerfolg - Erfolg Phase 2)


Datum: 7.Mai 1949
Ort: Phu Doan, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2 Kompanien des 1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 2. Juni 1949, OP 'JONQUILLE'
Ort: Plaine des Joncs, Cochinchina
Beteiligte Einheiten: 2eme BCCP & 1er Cie 1er BEP (630 Mann)
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 1 Toter
Ziel der OP: Zerstörung von Viet Minh Einrichtungen (Erfolg)
Anmerkung: Die OP wurde in Verbindung mit einer Bodenkampfgruppe durchgeführt


Datum: 14.Oktober 1949
Ort: Lung Phai (Colonial Route 4), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: November 1949, OP 'ONDINE'
Ort: Hoa Binh, Tonkin
Beteiligte Einheiten: 3 Kompanien der GLAP
20 x Ju 52 & 6 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 5 Tote, 27 Verwundete
Ziel der OP: Wiederherstellung der Kommunikationsrouten im nordwestlichen Tonkin (Erfolg)
Anmerkung: Die OP wurde in Verbindung mit einer Bodenkampfgruppe durchgeführt


Datum: Dezember 1949, OP 'PEGASE'
Ort: Day, Tonkin
Beteiligte Einheiten: I & II/1er RCP
Feindkräfte: ? Viet Minh
Verluste: CEFEO: 51 Tote, 52 Verwundete
Ziel der OP: Zerstörung der Viet Minh-Kräfte in der Day-Gegend (Teilerfolg - Mangel an Flugzeugen & schlechtes Wetter - nur das I. Bataillon konnte abspringen)


Datum: 20.April 1950
Ort: Quang Nguyen, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
Mehrere Kompanien des 1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 21.Mai 1950
Ort: My Trach, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2. Kompanie des 2°BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 17.Juli 1950
Ort: Loc Ninh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BEP
2° BPC
8° BPC
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 8./9. August 1950
Ort: Kontum, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 17.September 1950 & 19. September 1950
Ort: That Khe (Colonial Route 4), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
7° BCCP (Bataillon Colonial de Chasseurs Parachutistes)
10° BPCP (Bataillon Parachutiste de Chasseurs à Pied)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste:
Im Verlauf dieser Operation versuchte obige Task Force mehrmals Richtung Dong Khe vorzustoßen (30.9, 2.10) wurde aber immer von starken VM Kräften zurückgeworfen. Danach wurde die Task Force dann von überlegenen VM Kräften in Coc Xa Gorge eingeschlossen und in schweren Kämpfen innerhalb 1 Woche komplett aufgerieben. Vom 1er BEP konnten sich nur 23 Überlebende zu freundlichen Linien durchschlagen.


Datum: 23.September 1950
Ort: Sin Ma Kay, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2 Kompanien des 2° BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 8.Oktober 1950
Ort: That Khe, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1 Ersatz-Kompanie (120 Mann) des 1er BEP
280 Mann des 3° BCCP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste:
Dieser Sprung sollte eigentlich eine Verstärkung für die eingeschlossene Task Force (siehe oben) darstellen, wurde jedoch ebenso wie obige Task Force komplett vernichtet.


Datum: 20./21. Oktober 1950
Ort: Sukchon (DZ William), Sunchon (DZ Easy), Korea
Beteiligte Einheiten:
187th Airborne Regimental Combat Team (ARCT), 1st, 2nd, 3rd Bn
21.10.
2,860 Fallschirmjäger und 301.2t Ausrüstung und Nachschub abgesetzt
40 x C-47 (Absetzmaschinen)
71 x C-119 Flying Boxcar (Absetzmaschinen)
21.10.
40 x C-119  
1,093 Fallschirmjäger und 106.8t Nachschub abgesetzt,weitere
184t in den nächsten Tagen.
Feindkräfte:
~6000
Verluste:
USA: ?
Nordkoreaner: 2764, 3000 Gefangene


Datum: 9.November 1950
Ort: Phu Doan (Operation Marion, Teil der OP Lorraine)
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
2° BEP
3° BPC
insg. 2350 Mann
Feindkräfte:
1 Regiment der 308. Division Viet Minh
1 Regiment der 316. Division Viet Minh
Verluste: ? (die CEFEO-Kräfte stellten eine große Menge Waffen sicher)


Datum: 26.November 1950
Ort: Lag Mange-Senke, Hoa Binh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
7° BPC
Feindkräfte:
165. Regiment Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 15. März 1951
Ort: Nahe Hyon-Ni, Nordkorea; OP 'Virginia'
Beteiligte Einheiten: 24 Mann (20 Südkoreaner & 4 US Army Ranger der 4th Ranger Company) UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: Nach Angriff auf einen Eisbahntunnel musste das Team aufgrund von Probleme mit dem Funkgerät wochenlang E&E, 3 der Ranger konnten per Heli extrahiert werden, dabei wurde jedoch ein Heli abgeschoßen, der Pilot und der 4. Ranger schlugen sich noch 10 Tage durch bis sie gefangengenommen wurden, vom Rest der Partisanengruppe konnten sich nur 5 Südkoreaner zu eigenen Linien durchschlagen.


Datum: 23. März 1951
Ort: Musan-Ni, Korea
Beteiligte Einheiten:
3,486 Mann 187th ARCT 2nd & 4th Bn, Airborne Ranger Co's.
? x C-119 Flying Boxcar (Absetzmaschinen)
Gun jeeps, 105mm Haubitzen
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 18.6.1951
Ort: Nahe Karyoju-Ri, Sat'ae Gebirge, Nordkorea; OP 'SPITFIRE'
Beteiligte Einheiten: 6 Mann UNPIK pathfinder team (2 Briten, 2 Amerikaner & 2 Koreaner)
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: siehe unten


Datum: 23.6.1951
Ort: Nahe Karyoju-Ri, Sat'ae Gebirge, Nordkorea; OP 'SPITFIRE'
Beteiligte Einheiten: 13 Mann UNPIK (1 Amerikaner, 1 Brite & 11 Koreaner)
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste:
Ziel war die Etablierung einer Partisanenbasis, das Team konnte zunächst Luftangriffe auf eine nordkoreanische Division anfordern, wurde aber später entdeckt und musste sich absetzen, dabei wurden 1 Brite, 1 Amerikaner und 1 Koreaner getötet


Datum: 2.Oktober 1951, 4.Oktober 1951, 6.Oktober 1951
Ort: Gia Hoi (Nghia Lo), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
8° BPC (2.10.)
2° BEP (4.10.)
10° BPCP (6.10., Nghia Lo)
C-47 & Ju-52 (Absetzmaschinen)
B-26 & F8F Bearcat (Luftunterstützung)
Feindkräfte:
165. Regiment, 141. Reg., 209. Reg. der 312. Division Viet Minh
Verluste:
CEFEO: 600 Mann
Viet Minh: 3500 Mann


Datum: 14.November 1951
Ort: Hoa Binh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BPC (12:30)
1er BPC (14:10)
7° BPC (17:30)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 23./24.Dezember 1951
Ort: Rocher Notre-Dame, Black River & Ap Phu Tho
Beteiligte Einheiten:
1er BPVN
Feindkräfte:
308. Division Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 8.Januar 1952
Ort: Hoa Binh & Xom Pheo, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BPC
Feindkräfte:
4 Battalione der 308. Division Viet Minh
Verluste:
4 Absetzmaschinen abgeschoßen


Datum: 22.1.1952, OP 'MUSTANG III'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 19 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: ??. Februar 1952
Ort: Belum Valley, Malaysia, Operation "Helsby"
Beteiligte Einheiten:
54 Mann des B Squardon SAs Malayan Scouts
Feindkräfte:
?
Verluste:
?


Datum: 16.3.1952, OP 'MUSTANG IV'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 16 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 14.5.1952, OP 'MUSTANG V'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 10 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 14.5.1952, OP 'MUSTANG VI'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 10 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 16.Oktober 1952 12:30 & 16:30
Ort: Tu Le (30km NO von Nghia Lo), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
6° BPC (667 Männer)
Feindkräfte:
Teile der 308. Division Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 31.10.1952, OP 'MUSTANG VII'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 5 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 31.10.1952, OP 'MUSTANG VIII'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 6 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?
Ziel aller MUSTANG ops waren Sabotageangriffe gegen Gleisanlagen u.ä.


Datum: 28.12.1952, OP 'JESSE JAMES I'
Ort: Hwanghae Provinz, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 10 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 28.12.1952 , OP 'JESSE JAMES II'
Ort: Hwanghae Provinz, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 10 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 30.12.1952 , OP 'JESSE JAMES III'
Ort: Hwanghae Provinz, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 10 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?
Alle 'JESSE JAMES' Absprünge waren Verstärkungen für bereits am Boden operierende 'Donkey' (Partisanen) Teams.


Datum: 25. Januar 1953, OP 'GREEN DRAGON'
Ort: westlich von Pjöngjang, nahe Kokchang, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 97 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 7. Februar 1953, OP 'BOXER I'
Ort: Nahe Yongdae-Ri, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 11 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: keine


Datum: 7. Februrar 1953, OP 'BOXER II'
Ort: Nahe Tong-Ni, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 13 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: keine


Datum: 9. Februar 1953, OP 'BOXER III'
Ort: Nahe Tanch'On, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 12 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: keine


Datum: 11. Februar 1953, OP 'BOXER IV'
Ort: Nahe Songjin, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 12 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: keine
BOXER ops waren Sabotageangriffe gegen Gleisanlagen, durchgeführt unter CIAs JACK (Joint Advisory Commission, Korea) Ägide. Eine besondere Ausnahme stellt die Tatsache dar, dass alle Partisanen unversehrt durch Navyeinheiten exfiltriert werden konnten.


Datum: 31. März 1953, OP 'HURRICANE'
Ort: Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 5 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: Kontakt mit Team verloren


Datum: 1. April 1953, OP 'RABBIT I'
Ort: 2 Absprünge: 1. westlich Hungnams, nahe Kwanp'Yong Nis; 2. nahe Sogo-Ris, 50 Meilen nordöstlich Pjöngjangs Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 2 teams a 20 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: Kontakt mit Team verloren
Sabotage von Gleisanlagen


Datum: 7./8. April 1953, OP 'RABBIT II'
Ort: Nahe Kangdongs, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 6 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: UNPIK: Kontakt mit Team verloren
Sabotage von Gleisanlagen


Datum: 18. Mai 1953, OP 'GREEN DRAGON'
Ort: westlich von Pjöngjang, nahe Kokchang, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 56 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 18. Mai .1953, (Verstärkung für GREEN DRAGON)
Ort: westlich von Pjöngjang, nahe Kokchang, Nordkorea
Beteiligte Einheiten: 56 Mann UNPIK
Feindkräfte: ? Nordkoreaner
Verluste: ?


Datum: 20.November.1953 & 21.November.1953
Ort: Dien Bien Phu, Nordvietnam, (Operation "Castor")        
Beteiligte Einheiten:
20.11.: 6° BPC (Bigeard), DZ "Natascha"
       2°/1er RCP (Brechignac), DZ "Simone"
       1er BPC (Souquet) & PC EDAP (Forcade)
21.11.: 1er BEP (Guiraud)
       8° BPC (Tourret)
       1er CEPML (Moliner)
70 x C-47 Dakota
10 x C-119 Flying Boxcar
Feindkräfte:
Teile von: 316. Division, 148. Regiment und 910. Battalion
Verluste:
CEFEO: 15 Tote, 34 Verwundete (Kampf); 1 Toter, 13 Verwundete (Sprung)
Viet Minh: 115 Tote, 4 Gefangene (verwundet)

BPC= Bataillon Parachutistes Coloniaux
RCP= Regiment de Chasseurs Parachutistes
BEP= Bataillon Etranger de Parachutistes
CEPML= Compagnie Etrangere Parachutistes de Mortiers Lourds
CEFEO= Corps Expéditionnaire Français d'Extrême-Orient


Datum: ??. Januar 1954
Ort: ??, Operation "Sword"
Beteiligte Einheiten:
? Squadron SAS Malayan Scouts
Feindkräfte:
?
Verluste:
Briten: 3 tote SAS-Trooper


Datum: 14.März 1954, 16.März 1954, 22.März 1954, 2.April 1954, 9.April -11.April 1954, 20.April 1954, 2.Mai -5. Mai 1954
Ort: Dien Bien Phu, Nordvietnam
Beteiligte Einheiten:
14.3.: 5° BPVN (Bataillon Parachutiste Vietnamien)
16.3.: 6° BPC (Bataillon de Parachutistes Coloniaux)
22.3.: 35° RALP (Régiment d'Artillerie Légère Parachutiste)
2.4.: 2°/1° RCP (Régiment de Chasseurs Parachutistes)
9.4.-11.4.: 2° BEP (Bataillon Etranger de Parachutistes)
20.4.: Absprung von etwa 100 "freiwilligen" Soldaten (keine Fallis! )
2.5.-5.5.: 1er BPC (insg. noch 388 Mann)
Feindkräfte:
304., 308., 312., 316., 351. Division Viet Minh (33 Battalione)
Verluste: (Achtung! Verlustzahlen gelten für alle an der Schlacht um DBP beteiligten Einheiten! )
CEFEO: 2,242 Tote, 3,711 Vermisste, 4,436 Verwundete
Viet Minh: ca. 8,000 Tote, 15,000 Verwundete


Datum: ??. Juli 1954
Ort: Perak, Malaysia, Operation "Termite"
Beteiligte Einheiten:
A, B und C Squadron SAS Malayan Scout
5 x Avro Lincoln der RAAAF (als CAS)
6 x Avro Lincoln der RAF (als CAS)
Feindkräfte:
?
Verluste:
?

Datum: 1659 29.Oktober 1956
Ort: Parker Memorial, 4km östlich des Mitla Pass, Sinai-Halbinsel Ägypten (Operation Steamroller, Teil der Operation Kadesh)
Beteiligte Einheiten:
1. Anflug:
395 Mann des 890th Paratrooper Battalion (Lt.Col. Rafael Eitan) der 202. Para Brigade (Col. Ariel Sharon)
2. Anflug:
Abwurf von 8 x Jeeps, 4 x 106mm recoilless guns und 2 x 120mm Mörsern
16x C-47 Dakota
3 x Noratlas
10 x Gloster Meteor F.Mk 8 (als CAS)
Feindkräfte:
5. ägyptische Infanterie Battalion der 2. Brigade
sowie eine Kompanie des 6. Battalions
Verluste:
Israel: 38 Tote, über 100 Verwundete
Ägypten: ca. 260 Tote


Datum: 2. November 1956
Ort:  At-Tur, Sinai-Halbinsel Ägypten
Beteiligte Einheiten:
2 Kompanien des 1st BN/202d IDF Paratroop Brigade
16 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 0515, 5. November 1956
Ort: Flugplatz El Gamil, Ägypten (Operation Musketeer)
Beteiligte Einheiten:
600 Mann des 3rd Parachute Regiment der 16th Independent Parachute Brigade ("Red Devils")
Eine Fordward Fire Control Unit der H.M.S. Ceylon (Vorgeschobene Artilleriebeobachter der Fregatte)
26 x Hastings und Valetta's Flugzeuge (Absetzmaschinen)
Feindkräfte:
1 ägyptisches NG Battalion + 1 Kompanie Reservisten.
2 x T34 Kampfpanzer
Verluste:
Briten: 4 Tote, 36 Verwundete
Ägypten: etwa 200 Tote und Verwundete, 17 Gefangene


Datum: 0530, 5.November 1956
Ort: Raswa Brücke (1.Absprung) und östlich von Port Fuad (2. Absprung) (Operation Mousquestaire)
Beteiligte Einheiten:
DZ Rasawa:
487 Mann des 2° RPC (Régiment de parachutistes coloniaux)
100 Mann des 11° DBPChoc (10e division parachutiste) in der ersten DZ
Ausserdem noch einige in den französischen Verband angegliederte britische Pathfinder (A-detachment) der Guards Ind. Parachute Company
17 x Nord-1500 Noratlas
? x Corsairs (als CAS)
Feindkräfte:
3 Reservisten Battalione sowie 600 Mann NG in Port Fuad
4 x SU 100
Verluste: Frankreich: 10 Tote, 30 Verwundete


Datum: ??. Februar 1958
Ort: Telok Anson, Malaysia, Operation "Sweep"
Beteiligte Einheiten:
37 Mann der D Squadron SAS Malayan Scout
Feindkräfte:
Verluste:


Datum: 17.04.1961
Ort: San Blas, Playa Larga, Jocumma, Kuba, "Operation Zapata"
Beteiligte Einheiten: Freie kubanische Fallschirmjäger, Brigade 2506
177 Mann in 6 C-46
Feindkräfte sozialistische kubanische Truppen
Verluste: ?


Datum: 11.August 1961
Ort: Quipedro, Angola, "Operation Quipedro"
Beteiligte Einheiten:
Batalhão de Caçadores Pára-quedistas N°21 (BCP 21) (Portugiesische Fallschirmjäger)
Feindkräfte:
? FNLA Rebellen
Verluste:
?


Datum: 12.02.1962
Ort: Flugfeld Nam Tha, Laos
Beteiligte Einheiten:
FTT-1 WHITE STAR SF-Team (12 Soldaten)
Feindkräfte:
Kommunistische "Pathet Lao" Truppen
Verluste:
?


Datum: 2. Januar 1963
Ort: Ap Bac, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
300 Soldaten des 8th Airborne Battalion (Südvietnam)
2 Soldaten des US MACV „Red Hat“ Advisors
7 x C-123 Providers (USAF)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 24. November 1964
Ort:  Stanleyville, Kongo (Operation Dragon Rouge / Operation Red Dragon)
Beteiligte Einheiten:
340 belgische Paracommandos
14 x C-130E (US) Absetzmaschinen
2 x B-26 INVADER (CIA, von Exilkubanern geflogen)
Feindkräfte:
2500 - 10000 Simbas
Verluste:
Paracommandos: 2, 5 Verwundete, 33 tote Geiseln


Datum: 26. November 1964, 0602Z
Ort: Paulis Airport, Belgisch-Kongo, Operation "Dragon Noir"
Beteiligte Einheiten:
11° & 13° Compagnies, 1er Batallion, Regiment Paracommando  belge (246 Mann)
4x C-130E, 464th TCW, USAF (Absetzmaschinen)
2x B-26 Invader, CIA
3x C-130E, 464th TCW, USAF, Landung um 0640Z nach Para-Absprung, Anlandung von:
4x armored jeeps
4x radio jeeps
7x AS-24
Feindkräfte:
? Simba-Rebellen
Verluste:
Belgier: 1 Toter, 6 Verwundete
Simba: ?
22 tote Geiseln, ca. 375 gerettete Geiseln


Datum: 7. September 1965
Ort: Flugplätze der IAF nahe Adampur, Halwara und Pathankot, Punjab, Indien
Beteiligte Einheiten:
Special Service Group (Pakistan)
pro Zielort 1x C-130B, ca. 45 Commandos
Feindkräfte:  ?
Verluste:
20 Tote, 22 Mann gelang der Rückzug nach Pakistan, der Rest ging in Gefangenschaft. Das Ziel der Operation, die indischen Flugplätze auszuschalten, wurde nicht erreicht.


Datum: 14.6.1966
Ort: Vietnam
Beteiligte Einheiten:
13? recon marines, Echo Company, 1st Reconnaissance Battalion, 1st Marine Division; low altitude night jump
Feindkräfte:
Vietcong, NVA
Verluste:
keine


Datum: 0900, 22. Februar 1967
Ort: Hügel 875, Südvietnam (Operation Junction City)
Beteiligte Einheiten:
780 Mann des 2nd Battalion, 503rd Infantry, 173rd Airborne Brigade
21 x C-130E
Per Lastenabwurf in der zweiten Welle:
6 x105mm Haubitzen
4 x 4,2inch Mörsern
6 x 61mm Mörser
sowie Trucks und Jeeps
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 2.April 1967
Ort: Phouc Long, "Happy Dragon" Provinz, III Corps,  Vietnam (Operation "Harvest Moon"), DZ Bunard
Beteiligte Einheiten:
5th Special Forces Group (ABN): A-503, 3rd & 5th Mike Force Companies  (dies beinhaltet sog. Montagnards) insg. 356 Trooper    
8 USAF C-123
Feindkräfte:
?
Verluste:
USSF: 3 Verletzte
Montagnards: 13 Verletzte


Datum: 06:00 13.Mai 1967
Ort: Seven Mountains (Nähe Chi Lang), Südvietnam (Operation "Blackjack 41" oder "Arrowhead")
Beteiligte Einheiten:
5th Special Forces Group (Abn.): Detachment A-503, Mike Force Co's 3, 4, 5 & Weapons platoon (Hqs. Co) & HQ-group
insg. 486 Trooper
8x C-130 Hercules
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 05.09.1967
Ort: Südvietnam, Operation "Oregon"
Beteiligte Einheiten:
U.S.M.C., 1st Force Recon
10 Marines
Feindkräfte:
Vietcong
Verluste:
?


Datum: 05.Oktober 1967
Ort: Bu Prang CIDG fighting camp, Vietnam (Operation Blue Max)
Beteiligte Einheiten:
5th Special Forces Group (Airborne)
1st Special Forces: Pathfinder Detachment (12 x SF, 37 x ARVN Pathfinders), Co’s 24 & 25, Detachment B-20, “B” Co II CTZ (Pleiku) Mike Force (50 x SF) & 275 LLDB (inklusive Montagnards)
insgesamt 374 Soldaten inklusive ARVN und ausstralischen Paras
? x C-130
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 15. Dezember 1969, 16. Dezember 1969
Ort: 5km nordwestlich von Xuyen Moc, Phuoc Tuy Provinz, Süd Vietnam (Operation Sterling)
Beteiligte Einheiten:
Australien SASR, 3rd Sqn
- 10 Mann starke Pathfindergruppe am Nachmitag des 15. Dezember 1969
- Am Morgen des 16. Dezember 1969 Absprung der Hälfe des 3rd Sqn SASR über der LZ.
- Am Boden Aufteilung der Elemente in LRRPs, 3 Gruppen per APC, 2 Gruppen zu Fuß, Extract der letzten Patroullie am 23. Dezember 1969
? x Caribou (Absetzmaschienen)
? x Chinnok (Extract)
Feindkräfte:
2 Vietcong aufgeklärt, kein Feindkontakt durch SASR
Verluste:
keine auf beiden Seiten
Datum: 10. Dezember 1971
Ort: Tangail, Ostpakistan (heute Bangladesh)
Beteiligte Einheiten:
2nd Para Battalion, 50th Parachute Brigade
~1000 Mann
6 x AN-12 Cub (Absetzmaschienen)
20 x C-119  (Absetzmaschienen)
2 x Dakotas (Absetzmaschienen)
2 x Caribou (Absetzmaschienen)
Feindkräfte:
Pakistanische 93rd Brigade
Verluste:
Pakistan: 150


Datum: 12.2.1971
Ort: Ba Kev, Kambodscha
Beteiligte Einheiten: 7 Mann, Special Mission Service (SMS) Group 68 (Südvietnam)
Feindkräfte: Rote Khmer
Verluste: ?
POW Rettungsmission


Datum: 28.12.1971
Ort: Bolaven Plateau, Laos (OP Beaver Scrap)
Beteiligte Einheiten: 4 Mann (Pike Hill team), Special Mission Service (SMS) Group 68 (Südvietnam)
Feindkräfte: NVA
Verluste: ?
2-monatige Road Watch Mission


Datum: November 1972
Ort: Kompong Trach, Kambodscha
Beteiligte Einheiten: 2 Pike Hill teams; Special Mission Service (SMS) Group 68 (Südvietnam)
Feindkräfte: Rote Khmer/NVA
Verluste: ?
Road Watch Mission


Datum: 20 Juli 1974
Ort: Gönyeli und Hamitköy, nördlich von Nicosia, Zypern
Beteiligte Einheiten:
Turkish Para Commando Brigades
~10.000 Mann
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 11.09.1975
Ort: Amriz (oder Ambriz)*, Angola
Beteiligte Einheiten:
4. und 7. Zairean Commando battalions
Feindkräfte:
MPLA, kubanische Truppen
Verluste:
Die Truppen der FNLA und Zaires wurden bei einer kubanischen Gegenoffensive zerschlagen, weniger als 40% der Zairischen Truppen entkamen nach Zaire.

FNLA =  Frente Nacional de Libertacao de Angola --> Unterstützt hauptsächlich von den USA und China

MPLA = Movimento Popular de Libertacao de Angola --> von Kuba und der UdSSR unterstützt


Datum: 7./8. Dezember 1975
Ort: Dili, Osttimor
Beteiligte Einheiten:
7.12.
Flughafen Dili
Army Special Force 1st Group
501st Airborne Infantry Battalion
641 Mann
9 x C-130B Hercules (31st Squadron)
8.12.
502nd Airborne Infantry Battalion
400 Mann
5 x C-130B Hercules (31st Squadron)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 10. März 1977
Ort: Msoko, Mosambik
Beteiligte Einheiten: 20 Mann, 1 Commando, RLI (Rhodesian Light Infantry)
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?


Datum: 28. Mai 1977
Ort: Madulo Paw, Mosambik
Beteiligte Einheiten: 40 Mann, ? Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?
Angriff einer ZANLA Basis


Datum: 9. Juli 1977
Ort: Bunera, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: Team, A Co., 2nd RAR (Rhodesian African Rifles)
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 2. August 1977
Ort: Grand Reef, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: Team, A Co, 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 3. August 1977
Ort: Makomwe, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 6. August 1977
Ort: Rusitv River, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, A Co., 2nd RAR; 1 team, 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 7. August 1977
Ort: Makoni, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 3. September 1977
Ort: Mrena, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 5 teams, A Co., 2nd RAR; 1 team, 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 8. September 1977
Ort: Tanda, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 15. Oktobert 1977
Ort: Sabi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 2. November 1977
Ort: Hot Springs, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 23.11.1977
Ort: Chimoio, Mozambique, "Operation Dingo"
Beteiligte Einheiten:
96 Mann Rhodesian Special Air Service (RSAS) [Absprung]
48 Mann Rhodesian Light Infantry (RLI), 3 Cdo [Absprung]
40 Mann RLI, 2 Cdo [Helikopteranlandung]
6 x C-47 Dakota [Absprungmaschinen]
10 x SA-316 Alouette G-Car [2 Cdo RLI Anlandung]
10 x SA-316 Alouette K-Car [20mm CAS]
1 x SA-316 Alouette [Command & Control]
Hawker Hunter FGA 9
D.H. 100 Vampire FB.9
E.E. Canberra
Feindkräfte:
9000-11000 ZANLA Rebellen
Verluste:
Rhodesien: 2 Tote (1 SAS trooper & 1 Vampire-Pilot), 6 Verwundete
ZANLA: mind. 2000 Tote


Datum: 24. Dezember 1977
Ort: ?, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 10. Januar 1978
Ort: Mtoko, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3rd Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 15. Januar 1978
Ort: Mrewa, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3rd Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 27. Januar 1978
Ort: Enkeldoban, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 2. Februar 1978
Ort: Chiduku, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 9. Februar 1978
Ort: Nyajena, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 15. Februar 1978
Ort: Dorowa, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, RAR
Feindkräfte:[B] ? ZANLA/ZIPRA
[B]Verluste:
?


Datum: 17. Februar 1978
Ort: Grand Reef, Rhodesia
Beteiligte Einheiten: 1 team, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 19. Februar 1978
Ort: Bikita, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 27. Februar 1978
Ort: Renco, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 28. Februar 1978
Ort: Mainomo, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 5 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 3. März 1978
Ort: Dewore, Rhodesien
Beteiligte Einheiten:[B] A Co., 2nd RAR
[B]Feindkräfte:
? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 6. März 1978
Ort: Kavalamanja, Zambia
Beteiligte Einheiten: 4 teams, A Co, 2nd RAR; RLI Commando; 1 team, SAS
Feindkräfte: ? x ZIPRA
Verluste: 42 ZIPRA getötet
Angriff auf ZIPRA Stützpunkt (Operation Turmoil)


Datum: 24. März 1978
Ort: Bindura, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 29. März 1978
Ort: Rusape, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 6. April 1978
Ort: Ruangire, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 team, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 10.4.1978
Ort: Mrewa, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 11. April 1978
Ort: Mrewa, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 13. April 1978
Ort: Tamba, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 16. April 1978
Ort: Chimanda, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 20. April 1978
Ort:[B] Weya, Rhodesien
[B]Beteiligte Einheiten:
2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 23. April 1978
Ort: Weya, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 1. Mai 1978
Ort: Msawa, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 4.Mai 1978 0800
Ort: Cassinga, Angola (Operation "Reindeer")
Beteiligte Einheiten:
Composite Parachute Battalion (Col. Jan Breytenbach)
bestehend aus Teilen der 1, 2 und 3 Parachute Battalions (2 und 3 waren Citizen Force! ); insg. 5 Kompanien, 2 independent rifle platoons, 1 mortar platoon 60mm und 1 anti-tank platoon RPG-7
4 C-130 (Absetzmaschine)
5 C-160
Cessna C-185 (fliegender Observationsposten)
EW/ELINT DC-4
13 Puma
6 Super Frelon
4 Canberra
4 Buccaneer
4 Mirage III
alle Kampfflugzeuge flogen eine Angriff, doch nur eine Buccaneer blieb für CAS zurück.
Feindkräfte:
etwa 1400 PLAN-Guerillas sowie eine unbekannte Anzahl von Rekruten, Bewaffnung bestehend aus:
2x 12,7mm DschK
2x 14,5mm AA guns
1x 23mm gun
?x B-10 82mm recoilless rifle
15 km südlich des SWAPO-Camps, in Tetchamutete, befand sich ein kubanisches verstärktes mechanisiertes Battalion (etwa 400 Mann) mit 4x T-34, 17x BTR-152, 7 trucks und 4 AA guns
Verluste:
SADF 4 Tote, ca. 30 Verletzte
SWAPO/Kubanner: ca. 1'000 Tote, 200 Gefangene


Datum: 16. Mai 1978
Ort: Kolzewi, Zaire (heute DR Kongo)
Beteiligte Einheiten:
2nd Company (-) of the 311th Airborne Battalion, Forces Arme'ees Zairois ( FAZ)
120 Mann
2 x C-130E
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 17. Mai 1978
Ort:[b] Myajena, Rhodesien
[b]Beteiligte Einheiten:
A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 20.Mai.1978
Ort: Kolwezi, Zaire (Operation Leopard)
Beteiligte Einheiten:
700 Mann des 2.REP
4 x C-130 Hercules der zairischen Luftwaffe (Absetzmaschinen)
1 x C-160 Transall der zairischen Luftwaffe (Absetzmaschine)
Feindkräfte: ca. 2500 Rebellen
Verluste:
Franzosen: 5, 15 Verwundete
Rebellen: 250, 170 Gefangene


Datum: 31. Mai 1978
Ort: Belingne, Rhodesia
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 23. Juni 1978
Ort: Madziwa, Rhodesia
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3rd Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 27. Juni 1978
Ort: Bikita, Rhodesia
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 10. Juli 1978
Ort: Tembue, Mosambik
Beteiligte Einheiten: 2 Mann, Selous Scouts
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?
Aufklärung für Raid


Datum: 15. Juli 1978
Ort: Mvuradonas, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 29. Juli 1978
Ort: Tembue, Mosambik
Beteiligte Einheiten: Selous Scouts, RSAS
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?


Datum: 2. August 1978
Ort: Wedzia, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 3. September 1978
Ort: ?, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 4 Mann, RSAS
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?
Suche nach Überlebenden einer abgeschossenen Passagiermaschine der Air Rhodesia


Datum: 9. September 1978
Ort: Maranda, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 13. September 1978
Ort: Nvanetsi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 14. September 1978
Ort: Victoria, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 25. September 1978
Ort: Bikita, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 8. Oktober 1978
Ort: Bellingwe, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 2 teams, A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 9. Oktober 1978
Ort: Matigi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 11.Oktober 1978
Ort: Vila Franca, Mosambik
Beteiligte Einheiten: 12 Mann, RSAS
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?
Eliminierung/Kidnapping von ZANLA Führern


Datum: 18. Oktober 1978
Ort: Lusaka, Sambia
Beteiligte Einheiten: 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZIPRA
Verluste: ?
Angriff ZIPRA Basis


Datum: 19. Oktober 1978
Ort: Mkkushi, Sambia
Beteiligte Einheiten: 120 Mann, SAS
Feindkräfte: ? ZIPRA
Verluste: ?
Angriff ZIPRA camp


Datum: 28. November 1978
Ort: Mborema Camp, Sambia
Beteiligte Einheiten: 2 Mann, Selous Scouts
Feindkräfte: ? ZIPRA
Verluste: ?
Aufklärung für Überfall


Datum: 15. Dezember 1978
Ort: Mosambik
Beteiligte Einheiten: 20 Mann, SAS
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?
Zerstörung Eisenbahnlinie


Datum: 17. Dezember 1978
[/b]Ort:[/b] Mosambik
Beteiligte Einheiten: 20 Mann, SAS
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?


Datum: 22. Dezember 1978
Ort: Mborema Camp, Sambia
Beteiligte Einheiten: 42 Mann, Selos Scouts
Feindkräfte: 50 ZIPRA
Verluste: 18 ZIPRA getötet
Angriff auf Gefangenenlager, Befreiung von ca. 120 Gefangenen


Datum: 26. Dezember 1978
Ort: Matibi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 28.Dezember 1978
Ort: Lundi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 1. Februar 1979
Ort: Maranda, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 4. Februar 1979
Ort: Natibi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 17. April 1979
Ort: Inyazuba, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: Support Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 20. Juni 1979
Ort: ?, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, ? Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 5. Oktober 1979
Ort: Grand Reef, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: 1 team, 3 Commando, RLI
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 5. Oktober 1979
Ort: Nvangtsi, Rhodesien
Beteiligte Einheiten: A Co., 2nd RAR
Feindkräfte: ? ZANLA/ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 8. Oktober 1979
Ort: ?, Sambia
Beteiligte Einheiten: 12 Mann, RSAS
Feindkräfte: ? ZIPRA
Verluste: ?


Datum: 11. Oktober 1979
Ort: Mortzi, Mosambik
Beteiligte Einheiten: 3 teams, RSAS
Feindkräfte: ? ZANLA
Verluste: ?
Zerstörung von 3 Brücken


Datum: 0534 25.Oktober.1983
Ort: Grenada, Point Salines airfield
Beteiligte Einheiten:
1st Ranger Batallion
2nd Ranger Batallion
2 Soldaten der 82nd Airborne Division, 618th Engineer Co., 307th Engineer Btn.
USAF Combat Controllers (CCT)
5 MC-130E
? x AC-130H
? x A-7E Corsair
? x C-130
Feindkräfte:
Kubanern und PRA-Truppen


Datum: 30.November 1987
Ort: Khost, Afghanistan
Beteiligte Einheiten: 900 Fallschirmjäger der Demokratische Republik Afghanistan (DRA)
Feindkräfte: Mudschaheddin
Verluste: die Fallis waren Teil einer gepanzerten Offensive durch das Shamal-Tal Richtung Khost, die kombinierten Verluste für die DRA-Kräfte betrugen 80 KIA sowie 260 POW


Datum: 17.März 1988
Ort: Honduras, nahe der Grenze (Operation Golden Pheasant)
Beteiligte Einheiten:
1300 Mann der 82nd Airborne Division, 1st & 2nd Batallion, 504th Parachute Infantry Regiment
Feindkräfte:
? x Sandisten (Nicaragua)
Verluste: ?


Datum: H-Hour 0100 20.Dezember.1989
Ort: Rio Hato Airfield, Panama (Operation Just Cause)
Beteiligte Einheiten:
2nd Battalion, 75th Ranger Regiment
3rd Battalion, 75th Ranger Regiment (minus 1 Kompanie)
Air Force Special Tactic Teams (CCTs+PJs)
PSYOP Team (4th PSYOP Group)
Marine Corps Air/Naval Gunfire liaision troops
2 x F-117A
2 x AH-64
4 x AH-6
1 x AC-130H
13 x C130 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte:
6th PDF Rifle Company (mechanized) mit 19 APCs (V-300?)
7th Rifle Company (elite CT Einheit)
1 Pionier-Zug PDF
Kadetten Schule
FLAK
insg. 500+ Männer
Verluste:
US-Kräfte: bei beiden Sprüngen, also Torrijos/Tocumen und Rio Hata, wurde 5 getötet und 42 verwundet
Panama: ??, 167 gefangene Kadetten


Datum: H-Hour 0100 20.Dezember 1989
Ort: Torrijos International Airport/Tocumen military airport, Panama (Operation Just Cause)
Beteiligte Einheiten:
1st Battalion, 75th Ranger Regiment (3 Kompanien)
C Company, 3rd Battalion, 75th Ranger Regiment
Air Force Special Tactic Teams (combat controllers+Pararescuemen)
PSYOP Team (der 4th PSYOP Group)
Civil Affairs Team
2 AH-6 (160th SOAR)
1 AC-130H (1st SOW)
Feindkräfte:
2nd PDF (Panamanian Defense Forces) Company
Panamanian Air Force Personnal
mehrere APCs
Verluste:
US Kräfte: 3(?) Verletzte
PDF: 5(?) Tote, ? Verletzte, ? Gefangene


Datum: 19. Juni 1997
Ort: Flughafen Brazzaville, Republik Kongo
Beteiligte Einheiten:
Französische und Legions-Fallschirmjäger
1200 Mann
? x C-130
? x C-160 Transall
AMX-10RC
Feindkräfte:
~5000 'Cobra' Rebellen, Regierungstruppen
Verluste:
min. 1 Toter


Datum: 18. April 2000
Ort: Shatoi-Provinz, Süd-Tschtschenien, Russland
Beteiligte Einheiten:
russische Fallschirmjäger
3000 Mann
? x IL-76
Feindkräfte:
tschetschenische Rebellen
Verluste: ?


Datum: 19. Oktober 2001
Ort: DLS (Desert Landing Strip) SW von Kandahar, Objective "Rhino"
Beteiligte Einheiten:
Ranger Task Force 3/75(-):
3rd Battalion(-), 75th Ranger Regiment (199 Ranger)
US Air Force Special Tactics squadron
4x MC-130
?x AC-130
?x B-1
Feindkräfte:
Anfangs keine, später zahlreiche Taliban/Al-Kaida-Kämpfer
Verluste:
USA: 0 Tote, einige Leichtverletzte
Taliban/Al-Kaida: mind. 12 Tote(?)


Datum: 13. November 2001
Ort: Nahe Alimarden Kan-E-Bagat, Afghanistan
Beteiligte Einheiten: Detachment, Company B, 3d Battalion, 75th Ranger Regiment
Feindkräfte:?
Verluste:?


Datum: 25. Februar 2002
Ort: Nahe Chahur Borjak, Nimruz Province, Afghanistan
Beteiligte Einheiten: HQ & HQ Company, A & C Companies, 2nd Battalion, 75th Ranger Regiment
Company B, 3rd Battalion, 504th Infantry, 82nd Airborne Division
Feindkräfte:?
Verluste:?


Datum: ??.??.2003
Ort: Aceh, Sumatra, Indonesien
Beteiligte Einheiten:
Indoneschische Fallschirmjäger
600 Mann
? x C-130 (Absetzmaschinen)
? x Hawk-209
? x OV-10F
Feindkräfte:
GAM-Rebellen
Verluste: ?


Datum: Februar 2003 (exaktes Datum ist nicht bekannt)
Ort: westliches Afghanistan
Beteiligte Einheiten:
"B" Company, 3/504 Parachute Infantry Regiment, 82nd Airborne Division
~70 Mann
1 x C-130H (Absetzmaschine)
Hubschrauber zur Extraktion
Feindkräfte: ?
Verluste: keine


Datum: 24. März 2003, 1830Z-2230Z
Ort: Nordwestliche Wüstenregion Iraks, Nahe Al Qaim
Beteiligte Einheiten:
75th Ranger Regiment, 3d Battalion, Company C
75th Ranger Regiment, 3d Battalion, Headquarters and Headquarters Company, Detachment
24th Special Tactics Squadron, Detachment (United States Air Force)
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 2000, 26. März 2003
Ort: Flughafen Bashur, Nordirak (Operation Iraqi Freedom)
Beteiligte Einheiten:
Folgende Truppenteile und unterstellte Einheiten der 173rd Airborne Brigade:
HHC, 173rd Airborne Brigade
1st-508th Infantry (Airborne)
2nd-503rd Infantry (Airborne)
74th Long Range Surveillance Detachment
D Battery 319th Airborne Field Artillery Regiment
173rd Combat Support Company,
501st Forward Support Company
250th Forward Surgical Team, ODA (-)
2nd Battalion 10th SFG
4th ASOS (USAF)
86th Expeditionary Contingency Response Group (-) (USAF).
17 x C-17 Globemaster III der 62nd, 446th, 437th Airlift Wing und 315th Reserve Airlift Wing
während des Absprungs wurden 959 Mann und 20 Paletten abgesetzt.
Dank des Brückenkopfes wurden in den folgenden Tagen mit 62 C-17 Globemaster Maschinen
über 1200 weitere Mann und 400 Fahrzeuge der 173 Airborne Brigade eingeflogen. Ebenso
auch die USAREUR Immediate Ready Force (IRF) mit 5 x M1 Abrahms,5 x M2 Bradley und einigen M113
in dieser Zeit gestellt von Task Force 1-63 Armor von der  the 1st Infantry Division (Mechanized)
Feindkräfte:
Irakische Truppenteile im Nordirak
Verluste:
USA: ?
Irak: ?


Datum: 28.3.-29.3.2003, 1835Z-1200Z
Ort: H1 Flugfeld, westlicher Irak, westlich des Haditha Damms/der Stadt Haditha
Beteiligte Einheiten:
75th Ranger Regiment, 3d Battalion, Headquarters and Headquarters Company, Detachment
75th Ranger Regiment, 3d Battalion, Company A
24th Special Tactics Squadron, Detachment (United States Air Force)
27th Engineer Battalion (Combat) (Airborne), Detachment
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Liste wird laufend ergänzt! Alle Angaben ohne Gewähr!

Liste zuletzt am 14. Oktober 2010 aktualisiert


Diskussion über die Kampfabsprünge sind natürlich auch gerne gesehen. wink.gif

Glück Ab
Desert Hawk</font>

Der Beitrag wurde von Desert Hawk bearbeitet: 14. Oct 2010, 13:03


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Nite
Beitrag 7. Apr 2005, 15:25 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.675



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Man könnte noch den Absprung der 173rd Airborne Brigade im Nordirak anno 2003 anführen. Stellt sich nur die Frage inwieweit dass ein Kampfabsprung war...
Manche sagen es war einer, andere sagen es war eine reine PR-Aktion da das Gebiet längst in der Hand von Special Forces und kurdischen Peshmergas war.

//Edit: ist mir gerade noch eingefallen. Die Rhodesier haben definitiv Kampfabsprünge in den Nachbarländern durchgeführt, Daten müsste ich raussuchen


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Desert Hawk
Beitrag 7. Apr 2005, 15:36 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


QUOTE(Nite @ 07.04.2005, 16:25)
Man könnte noch den Absprung der 173rd Airborne Brigade im Nordirak anno 2003 anführen. Stellt sich nur die Frage inwieweit dass ein Kampfabsprung war...
Manche sagen es war einer, andere sagen es war eine reine PR-Aktion da das Gebiet längst in der Hand von Special Forces und kurdischen Peshmergas war.

//Edit: ist mir gerade noch eingefallen. Die Rhodesier haben definitiv Kampfabsprünge in den Nachbarländern durchgeführt, Daten müsste ich raussuchen

Nun ja, ich würde eine Absprungshöhe von 150m für eine PR-Aktion etwas wink.gif waghalsig halten. Das Special Forces gemeinsam mit Peshmergas in dem Gebiet operierten stellt keiner in Frage, allerdings ob sich das ganze Gebiet in deren Händen war? Nach dem die Option Nordfront dank der Ablehnung der Türkei nichts wurde, war das die einzige Möglichkeit einen Brückenkopf zu bilden und schnell Soldaten ins Land zu bringen.

Zur Definition Kampfabsprung: Damit ist nicht (nur) der Absprung in feindliches Feuer gemeint, sondern generell der Absprung ins feindliche Hinterland, dem sich natürlich schon kurz nach der Landung oder später Kämpfe am Boden anschliessen...

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Steroid
Beitrag 7. Apr 2005, 15:44 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 210



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.11.2004


Hat sich erledigt.  :D
 
Dave76
Beitrag 7. Apr 2005, 15:52 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Datum: H-Hour 0100 20.12.1989
Ort: Torrijos International Airport/Tocumen military airport, Panama (Operation Just Cause)
Beteiligte Einheiten:
1st Battalion, 75th Ranger Regiment (3 Kompanien)
C Company, 3rd Battalion, 75th Ranger Regiment
Air Force Special Tactic Teams (combat controllers+Pararescuemen)
PSYOP Team (der 4th PSYOP Group)
Civil Affairs Team
2 AH-6 (160th SOAR)
1 AC-130H (1st SOW)
Feindkräfte:
2nd PDF (Panamanian Defense Forces) Company
Panamanian Air Force Personnal
mehrere APCs
Verluste:
US Kräfte: 3(?) Verletzte
PDF: 5(?) Tote, ? Verletzte, ? Gefangene


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Desert Hawk
Beitrag 7. Apr 2005, 16:41 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


QUOTE(Steroid @ 07.04.2005, 16:44)
QUOTE(Desert Hawk @ 07.04.2005, 16:16)
Datum: 20.01.2001
Ort: Feldflughafen nahe Khandahar, Afghanistan

Du meinst wahrscheinlich den 20.01.2002.

Der Teufel ist ein Eichhörnchen... wink.gif

So Fehler korregiert...

Zu Panama, da waren neben besagtem Absprung noch der Einsatz des 2nd Ranger Bataillon und den restlichen Soldaten des 3rd Ranger Bataillon welche den Flughafen Rio Hato eroberten und zwei Kompanien der panamesischen Streitkräfte ausschalteten. Hat hier jemand nähere detaillierte Infos?

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 7. Apr 2005, 17:13 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Datum: H-Hour 0100 20.12.1989
Ort: Rio Hato Airfield, Panama (Operation Just Cause)
Beteiligte Einheiten:
2nd Battalion, 75th Ranger Regiment
3rd Battalion, 75th Ranger Regiment (minus 1 Kompanie)
Air Force Special Tactic Teams (CCTs+PJs)
PSYOP Team (4th PSYOP Group)
Marine Corps Air/Naval Gunfire liaision troops
2 F-117A
2 AH-64
4 AH-6
1 AC-130H
13 C130 (Absetzmaschinen)
Feindkräfte:
6th PDF Rifle Company (mechanized) mit 19 APCs (V-300?)
7th Rifle Company (elite CT Einheit)
1 Pionier-Zug PDF
Kadetten Schule
FLAK
insg. 500+ Männer
Verluste:
US-Kräfte: bei beiden Sprüngen, also Torrijos/Tocumen und Rio Hata, wurde 5 getötet und 42 verwundet
Panama: ?? (ich weiß von 167 gefangenen Kadetten)


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 7. Apr 2005, 17:38 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Es gab noch 'nen combat jump während der Operation Urgent Fury in Grenada.
Leider fehlen mir noch ein paar Angaben.
Hier schon mal was ich weiß:

0534 25.10.1983 Grenada, Point Salines airfield
1st+2nd Ranger Bat.
5 MC-130E, AC-130H, A-7E Corsair, C-130
sehr geringe Absprunghöhe ca. 500 Fuss
Feindkräfte bestehend aus Kubanern und PRA-Truppen

Werde mal gucken ob ich den Rest noch rauskriege...
Oder kann hier jemand helfen?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Kampfhamster
Beitrag 7. Apr 2005, 17:52 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.401



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Die Franzosen haben in Indochina etliche Kampfabspruenge gemacht.

Details hab ich momentan aber grad keine zur Hand mangels Literatur


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
tluassa
Beitrag 7. Apr 2005, 18:48 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.10.2002


Was ist mit dem Absprung der Russen über Jugoslavien als Clark den Angriffsbefehl gab und die Briten diesen nicht ausführten ? (so hab ich die version gehört wers besser weiss darf mich gerne Korrigieren)

Könnte man auch als Kampfabsprung zählen oder nicht ?


--------------------
Flieg deutsche Fahne flieg !
 
Striker
Beitrag 7. Apr 2005, 20:51 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.029



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.02.2004


173rd Airborne Brigade
22 February 1967
Operation Junction City, eroberung des Hügels 875


--------------------
Fight against my Brutes
http://striker-whq.mybrute.com/
http://baby-san.mybrute.com/
------------------------------------------
Vietnam Reenactment: http://www.rakkasans.de/
 
osaka
Beitrag 7. Apr 2005, 21:32 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.757



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.07.2004


Zu den Verlusten bei "Urgent Fury" (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

1 Toter und 15 Verletzte als eine A-7E der Independence am 27. 10. einen Aussenposten der 82nd Airborne beschießt;
2 AH-1T der USS Guam wurden am 25.10. beim Kampf um Fort Frederick abgeschossen;
Abschuß eines CH-46E bei einer rettungsaktion für am. Studenten auf dem Gelände der Medical School in Grand Anse (26.10.)
3 UH-60A;
ein MD500 Defender und ein Kiowa beim Gefecht um das Gefängnis Richmond Hill abgeschossen bzw. schwer beschädigt
 
Whuffo
Beitrag 7. Apr 2005, 22:26 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 920



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


IDF:

Datum: 29.10.1956
Ort: Sinai-Halbinsel Ägypten
Beteiligte Einheiten:
1st BN/202d IDF Paratroop Brigade
16 x C-47 Dakota
3 x Noratlas
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: November 1956
Ort:  At-Tur, Sinai-Halbinsel Ägypten
Beteiligte Einheiten:
1st BN/202d IDF Paratroop Brigade
16 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Datum: 03.07.1976
Name der Operation: "Jonathan"
Ort: Entebbe, Uganda
Beteiligte Einheiten:
Sayeret Matkal, Fallschirmjäger, Golani Infanterie
4 x C-130 Hercules
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Zu anderen Operationen habe ich gerade keine Informationen. Du hättest halt früher auf die Idee mit dem Thread kommen sollen. Auf der IWB in Stuttgart hätten wir "Jan Boger" danach fragen können... wink.gif  


Whuffo


--------------------
"I recommend a fifth of Jack and a bottle of Prozac"
 
Dave76
Beitrag 8. Apr 2005, 02:58 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


@osaka:

Es geht hier wohl nicht um Gesamtverluste der Operation "Urgent Fury" sondern um tatsächliche Zahlen zum Kampfabsprung der Ranger auf Point Salines.


@Whuffo:

Operation "Jonathan" war kein Kampfabsprung.
Die Flugzeuge die die Kommandos beförderten sind ganz normal gelandet.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 8. Apr 2005, 03:40 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Zur Operation "Junction City":

2nd Battalion, 503rd Infantry, 173rd Airborne Brigade (insg. 780 Mann)
Ab 0900 2 Absetzvorgänge von jeweils 16 C-130, Drop Zone Charlie.
Keine direkten Gefechte.
30 Minuten später Abwürfe von 6x105mm Haubitzen, 4x4,2inch Mörsern, 6x61mm Mörser sowie Trucks und Jeeps.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Whuffo
Beitrag 8. Apr 2005, 07:11 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 920



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


QUOTE(Dave76 @ 08.04.2005, 03:58)
@Whuffo:

Operation \"Jonathan\" war kein Kampfabsprung.
Die Flugzeuge die die Kommandos beförderten sind ganz normal gelandet.

Sicher? Kann es leider gerade nicht nachlesen...

Aber soweit ich mich gerade erinnere sprangen die Fallschirmjäger und Teile der Golani zuerst ab um die Peripherie zu sichern und dann sind die Herkules gelandet.

Kann aber auch sein, dass ich mich irre...



Whuffo


--------------------
"I recommend a fifth of Jack and a bottle of Prozac"
 
Nite
Beitrag 8. Apr 2005, 09:02 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.675



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


QUOTE(tluassa @ 07.04.2005, 19:48)
Was ist mit dem Absprung der Russen über Jugoslavien als Clark den Angriffsbefehl gab und die Briten diesen nicht ausführten ? (so hab ich die version gehört wers besser weiss darf mich gerne Korrigieren)

Könnte man auch als Kampfabsprung zählen oder nicht ?

Die Russen sind im Kosovo nicht gesprungen, die sind per Landweg einmarschiert.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
tommy1808
Beitrag 8. Apr 2005, 09:47 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


QUOTE(Nite @ 08.04.2005, 10:02)
QUOTE(tluassa @ 07.04.2005, 19:48)
Was ist mit dem Absprung der Russen über Jugoslavien als Clark den Angriffsbefehl gab und die Briten diesen nicht ausführten ? (so hab ich die version gehört wers besser weiss darf mich gerne Korrigieren)

Könnte man auch als Kampfabsprung zählen oder nicht ?

Die Russen sind im Kosovo nicht gesprungen, die sind per Landweg einmarschiert.

..ich dachte immer die sind einfach per Il78 gelandet.... würde sich auf nem Flughafen ja auch anbieten....


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
lastdingo
Beitrag 8. Apr 2005, 11:05 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.191



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.12.2001


Die Indonesier hatten eine Luftlandung (Fallis) auf Ost-Timor, als sie es in den 1970ern eroberten.

Die Ägypter hatten mit sowjetischer Militärhilfe eine kriegsentscheidende Luftlandeaktion im Ogaden-Krieg gegen Somalia (glaub' 70er oder 80er). Evtl. waar das aber eine reine Heli-Aktion, weiss nimmer so genau.


@thommy: Il-76


--------------------
 
Dirk
Beitrag 8. Apr 2005, 11:43 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Was ist mit den Türken... könnten die auf Zypern was in der Richtung unternommen haben?

Vietnam... auschließlich AirCav oder auch Fallis? Falkland Inseln? Korea?


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
tommy1808
Beitrag 8. Apr 2005, 12:37 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


QUOTE(lastdingo @ 08.04.2005, 12:05)
@thommy: Il-76

tja.... Nachtdienste fordern ihren Tribut... und der Flughafen hat mich heute schon wieder von 22-6 Uhr zum Dienst verdonnert.....


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
Nite
Beitrag 8. Apr 2005, 13:20 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.675



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


QUOTE(tommy1808 @ 08.04.2005, 10:47)
QUOTE(Nite @ 08.04.2005, 10:02)
QUOTE(tluassa @ 07.04.2005, 19:48)
Was ist mit dem Absprung der Russen über Jugoslavien als Clark den Angriffsbefehl gab und die Briten diesen nicht ausführten ? (so hab ich die version gehört wers besser weiss darf mich gerne Korrigieren)

Könnte man auch als Kampfabsprung zählen oder nicht ?

Die Russen sind im Kosovo nicht gesprungen, die sind per Landweg einmarschiert.

..ich dachte immer die sind einfach per Il78 gelandet.... würde sich auf nem Flughafen ja auch anbieten....

Also es sind auf jeden Fall (bevor sich die NATO-Truppen aus Mazedonien und Albanien in Marsch gesetzt haben) russische Verbände mit BTRs (BTR70 ?) im Kosovo einmarschiert.
Dass auch Truppen auf dem Luftweg eingeflogen wurden ist gut möglich, das eine schließt das andere ja nicht aus.
Gesprungen sind sie jedoch definitiv nicht.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Kreuz As
Beitrag 8. Apr 2005, 14:19 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


QUOTE(Nite @ 07.04.2005, 16:25)
...
//Edit: ist mir gerade noch eingefallen. Die Rhodesier haben definitiv Kampfabsprünge in den Nachbarländern durchgeführt, Daten müsste ich raussuchen

In Sachen Rhodesien müsste Der Weisse Hai weiterhelfen können.
 
Dave76
Beitrag 8. Apr 2005, 14:31 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


QUOTE(Whuffo @ 08.04.2005, 08:11)
QUOTE(Dave76 @ 08.04.2005, 03:58)
@Whuffo:

Operation \"Jonathan\" war kein Kampfabsprung.
Die Flugzeuge die die Kommandos beförderten sind ganz normal gelandet.

Sicher? Kann es leider gerade nicht nachlesen...

Aber soweit ich mich gerade erinnere sprangen die Fallschirmjäger und Teile der Golani zuerst ab um die Peripherie zu sichern und dann sind die Herkules gelandet.

Kann aber auch sein, dass ich mich irre...



Whuffo

Ja da bin ich mir sicher.

Die  C-130 sind gelandet. Es gab keinen vorhergehenden Absprung von Fallis o.ä..


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dirk
Beitrag 8. Apr 2005, 15:07 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Ah, mir fällt gerade was ein... es sind mal ein paar Amis auf einem verlassenen Eisberg per Fallschirm abgesprungen (hat die fast das leben gekostet)... wurden dann mit diesem speziellen Verfahren (ihr wißt schon, C-130 mit der Gabel vorne dran) wieder rausgeholt.

Quelle: Das Buch "NSA" von ... werds mal nachgucken!


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Rambo
Beitrag 8. Apr 2005, 16:15 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 611



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 03.03.2005


QUOTE(Dirk @ 08.04.2005, 16:07)
ihr wißt schon, C-130 mit der Gabel vorne dran!

Damit kann man welche vom Boden aufsammeln?
Ich dachte, daß ist dazu gedacht um Fallschirme in der Luft aufzusammeln.


--------------------
 
planlos
Beitrag 8. Apr 2005, 17:09 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 919



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.11.2004


Operation Dragon Rouge / Operation Red Dragon

Datum: 24. November 1964
Ort:  Stanleyville, Kongo
Beteiligte Einheiten:
340 belgische Paracommandos
14 x C-130E (US) Absetzmaschinen
2 x B-26 INVADER (CIA, von Exilkubanern geflogen)
Feindkräfte:
2500 - 10000 Simbas
Verluste:
Paracommandos: 2, 5 Verwundete, 33 tote Geiseln


Falls jemand Lust hat, kann er ja noch diese, extrem unübersichtliche Webseite, durcharbeiten :
http://64.233.167.104/search?....s&hl=de

@Rambo
QUOTE
Nine of the MC-130E's were equipped with surface-to-air Fulton air recovery system, a safe, rapid method of recovering personnel or equipment from either land or water. It involves use of a large, helium-filled balloon used to raise a 450-foot (136.5 meters) nylon lift line. The MC-130E flies towards the lift line at 150 miles per hour (240 kilometers per hour), snags it with scissors-like arms located on the aircraft nose and the person or equipment is lifted off, experiencing less shock than that caused by a parachute opening. Aircrew members then use a hydraulic winch to pull the person or equipment aboard through the open rear cargo door. By 1996 the 8th SOS was the only unit in the world that maintained crew proficiency in the use of the Fulton recovery system, and had been prepared to launch if called upon since the late 1960's. A fatal accident in 1982, the only fatality in 17 years of live pick-ups, damaged the credibility of the personnel pick-up system within the special operations community. That, along with the increased availability of long-range air-refuelabl e MH-53J Pave Low and MH-47E Chinook helicopters, and tightening budgets, caused AFSOC to deactivate the capability in September 1996.

http://www.globalsecurity.org/military/sys...aft/mc-130e.htm

edit/  Eintrag präzesiert
mfg planlos
 
Nite
Beitrag 8. Apr 2005, 17:25 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.675



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


QUOTE(planlos @ 08.04.2005, 18:09)
Beteiligte Einheiten:
belgisches Falli-Battalion (Rote Barette) (hat da noch wer Details ?)

Waren Paracommandos.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Dave76
Beitrag 8. Apr 2005, 18:18 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.835



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Gab in Korea 4 Kampfabsprünge, in Vietnam außer dem schon erwähnten "Junction City" noch einige Kampfabsprünge von Army Special Forces und Marine Force Recon.
MACV-SOG hat einige verdeckte Operationen in Nord Vietnam, Laos und Kambodscha durchgeführt bei denen die Jungs per Nacht-HALO
Sprung ins Einsatzgebiet gelangten.

Während Golfkrieg 2 (Desert Storm) ist ein HALO-Team der Special Forces im nordwestlichen Irak abgesprungen.

Hab jetzt nicht genug Zeit genauere Angaben zu obigen Sprüngen zu liefern. Werde mich später nochmal damit beschäftigen.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Wodka
Beitrag 8. Apr 2005, 18:38 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


QUOTE(Dirk @ 08.04.2005, 16:07)
Ah, mir fällt gerade was ein... es sind mal ein paar Amis auf einem verlassenen Eisberg per Fallschirm abgesprungen (hat die fast das leben gekostet)... wurden dann mit diesem speziellen Verfahren (ihr wißt schon, C-130 mit der Gabel vorne dran) wieder rausgeholt.

Quelle: Das Buch \"NSA\" von ... werds mal nachgucken!

Warum? Weil sie es konnten?


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
 
 

8 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. January 2019 - 10:48