eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
4 Seiten V  « < 2 3 4  
Reply to this topicStart new topic
> Kampfabsprünge weltweit ... Teil II, ... während des 2. Weltkrieges
DemolitionMan
Beitrag 26. Nov 2005, 14:00 | Beitrag #91
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Desert Haaaaaaawk!! Die Liste schreit nach Aktualisierung!!!

Datum: 12.11.1942
Ort: Flugfeld bei Bone, Tunesien, Operation „Torch“
Beteiligte Einheiten:
B, C, HQ Co., 3rd Parachute Btl, 1st Parachute Brigade, British 1st Airborne Division
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
Briten: 1 Toter, 13 Verwundete


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Desert Hawk
Beitrag 26. Nov 2005, 14:28 | Beitrag #92
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Ich weiss, ich weiss, gebt mir noch ein paar Tage Zeit... rolleyes.gif

Merci für die weiteren Infos. xyxthumbs.gif

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
DemolitionMan
Beitrag 24. Jan 2006, 17:42 | Beitrag #93
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Ein paar Tage dauern aber lange...warum ist der Thread im Gegensatz zum andern noch nicht gepinnt? wink.gif

Ich hab mal ein bisschen recherchiert und bin auf interessante Sachen gestoßen, was italienische und sowjetische Kampfabsprünge angeht. Ich bin zwar noch bei der Auswertung aber hier schonmal ein "paar" italienische:

Datum: 30.04.1941
Ort: Insel Kefallinia, Griechenland
Beteiligte Einheiten:
5. Kompanie (Capitano Avogadro), II. Battalion (Maggiore Zanninovich), 1. Regiment (Colonnello Riccardo Bignami)
80 Mann in 3 SM-82
Feindkräfte:
Griechische Truppen
Verluste:
7 Verletzte durch Sprungunfälle

Datum: 16.-17.01.1943
Ort: Costantina, Algerien
Beteiligte Einheiten: 11 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: Unbekannt (USA und/oder Freie  Franzosen)
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 12.-13.02.1943
Ort: Beni Mansour, Algerien
Beteiligte Einheiten: 11 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: Unbekannt (USA und/oder Freie Franzosen)
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 14.-15.02.1943
Ort: Barce, Castelbenito, Er Regima in Lybien
Beteiligte Einheiten: 11 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: Unbekannt (USA und/oder Briten)
Verluste: 1 Italiener tot, die anderen erfolgreich evakuiert

Datum: 10.-11.04.1943
Ort: Biskra, St. Denise du Sig, El Arroch in Algerien
Beteiligte Einheiten: 33 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: Unbekannt (USA und/oder Freie Franzosen)
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 12.-13.06.1943
Ort: La Senia, Tafaraui, Blidia, Biskra, Oulmene in Algerien, El Diem in Tunesien, Bengasi in Lybien
Beteiligte Einheiten: 122 Mann des X Reggimento Arditi und Battaglione A.D.R.A.
Feindkräfte: USA, Briten, freie Franzosen
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 20.-21.07.1943
Ort: Lentini, Caltagirone, Augusta auf Sizilien
Beteiligte Einheiten: 44 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: USA und/oder Briten
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 23.-24.07.1943
Ort: Comiso, Sizilien
Beteiligte Einheiten: 11 Mann des Battaglione A.D.R.A.
Feindkräfte: USA und/oder Briten
Verluste: Alle in Gefangenschaft

Datum: 15.-16.08.1943
Ort: Catania, Sizilien
Beteiligte Einheiten: 11 Mann des X Reggimento Arditi
Feindkräfte: USA und/oder Briten
Verluste: Alle konnten erfolgreich evakuiert werden


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Camouflage
Beitrag 8. Mar 2006, 18:07 | Beitrag #94
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.041



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


[quote=Dave76,13.06.2005, 13:08]Na gut dann fang ich mal wieder an:

Datum: 24.03.45, 1000
Ort: bei Wesel, Deutschland; Operation \"Varsity\"[/quote]
Ich habe dazu mal ein paar IMO interessante Bilder, ich hoffe die passen hier herein, falls nichts bitte Bescheid sagen, dann ändere ich das. Ich hätte sie sonst aufteilen und in die einzelnen Bilderthreads posten müssen. Die Bilder betreffen nicht nur die Luftlandung sondern auch die Vorbereitungen sowie den Rheinübergang im März 1945. Stammen eigentlich alle von alliierter Seite, diese Einseitigkeit soll keine Wertung darstellen.

Bild: http://img417.imageshack.us/img417/7093/001x8kt.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Am 14.02.1945 wird die Weseler Rheinbabenbrücke bombardiert.[/quote]

Bild: http://img468.imageshack.us/img468/655/002x2nu.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Ab dem 15.03.1945 werden die Vorbereitungen auf dem westlichen Rheinufer auf gesamter Breite eingenebelt, hier ein Nebelerzeuger vor dem Xantener Dom.[/quote]

Bild: http://img417.imageshack.us/img417/3253/003x5ep.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Amphibienfahrzeuge (DUKW?) werden auf der Bönninghardt bereitgestellt.[/quote]

Bild: http://img417.imageshack.us/img417/5033/004x6wg.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Tagelanger Artilleriebeschuss bereitet den Rheinübergang vor, hier eine Stellung bei Rheinberg.[/quote]

Bild: http://img417.imageshack.us/img417/2523/005x8as.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Amphibische DD-Sherman-Panzer sollen zu den ersten gepanzerten Einheiten gehören, die den Rhein überqueren. Um genügen Auftrieb zu erzeugen werden die Segeltuchwannen aufgespannt, wie beim mittleren Panzer zu sehen ist, der Antrieb erfolgt mittels Schrauben (DD = Duplex Drive)[/quote]

Bild: http://img324.imageshack.us/img324/9982/006x9ac.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Luftlandung, hier über der Absetzzone A, zwischen Bergerfurth und Meerhoog, wird die britische 3. Fallschirmjägerbrigade abgesetzt.[/quote]

Bild: http://img324.imageshack.us/img324/9427/007x0vx.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Lastensegler, die bei Hamminkeln gelandet sind[/quote]

Bild: http://img324.imageshack.us/img324/3716/008x0zk.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Nachdem der Brückenkopf ausgeweitet und gesichert war, konnte der Brückenbau beginnen, um Nachschubwege zu sichern. Hier die am 29.03.1945 bei Rees fertiggestellte, hochwasserfeste \"Westminster-Bridge\"[/quote]

Bild: http://img214.imageshack.us/img214/9859/009x1xk.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Die \"London-Bridge\" war bereits am 26.03.1945 fertiggestellt. Dieses Bild wurde am 31.03.1945 aufgenommen, als Feldmarschall Montgomery hier den Rhein überquert.[/quote]

Bild: http://img214.imageshack.us/img214/5832/010x1cw.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Auch Winston Churchill besucht zu dieser Zeit die Front am Niederrhein, hier auf dem Weg zu einem Aussichtspunkt bei Kalkar.[/quote]

Bild: http://img151.imageshack.us/img151/7889/013x4hl.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]25.03.1945 Churchill auf dem Ostufer des Rheins, im Hintergrund der Ort Büderich.[/quote]

Bild: http://img151.imageshack.us/img151/1873/017x7wo.jpg (Bild automatisch entfernt)
[quote]Wesel nach Ende der Kampfhandlungen, ähnlich zerstört waren andere Städte am Ostufer des Rheins wie Rees, Emmerich und viele weitere niederrheinische Städte.[/quote]



Von den eigentlichen Luftlandung und dem Rheinübergang habe ich leider kaum Bilder, dafür sehr interessante Original-Filmaufnahmen ("Krieg am Niederrhein"), das sind aber mehr als 700 MB insgesamt. Aber beeindruckende Bilder darunter.

Wie gesagt, falls das nicht hierher gehört, einfach Bescheid sagen, dann lösche ich es wieder.

edit: Achja, bevor fragen kommen. Die Bilder sind in mehreren Büchern abgedruckt, die ich bei meiner Oma entdeckt habe. ich habe sie mal eingescannt. (Ich hoffe, das ist so okay.) Ursprünglich sind sie vermutlich aus alliierten Archiven.


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Desert Hawk
Beitrag 15. Mar 2006, 23:42 | Beitrag #95
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Aktualisiert.

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Indy MPM
Beitrag 16. Mar 2006, 16:36 | Beitrag #96
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 328



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.09.2003


Hi,
weiß jemand etwas über einen Raid gegen eine dt. Funkstelle im Bereich Salzburg/Berchtesgaden im April 1945?


--------------------
"Osterhasen aus Schokolade sind Weihnachtsmänner im Sinne des Zolltarifs"
 
DemolitionMan
Beitrag 31. Mar 2007, 13:58 | Beitrag #97
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Habe da noch einen recht interessanten gefunden:

Datum: Juli 1944
Ort:Vercors Plateau in den französischen Alpen
Beteiligte Einheiten:
3. Staffel, II./Kampfgeschwader 200
Feindkräfte:
Französische Partisanen
Verluste:
?


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
CTO
Beitrag 1. Apr 2007, 12:46 | Beitrag #98
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 3



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.04.2007


Datum: 24. September 1943
Ort: Bei Dudari, westlich des Dnjepr, Ukraine
Beteiligte Einheiten:
sowjetische 3.Garde-Fallschirmbrigade, ca. 900 Mann konnten abspringen der Rest (insgesamt ca. 1500 bis 2000 Springer) wurde schon in den Flugzeugen durch die effiziente deutsche Luftabwehr abgeschossen
Feindkräfte:
deutsche 19. Panzerdivision
Verluste:
Sowjets: ca. 612 Tote, 209 Gefangene, der Rest in der Bevölkerung untergetaucht
Deutsche: unbekannt, sehr gering

Die Sowjets setzten sogar circa 10.000 Mann ein, das Unternehmen endete im Desaster und mit sehr hohen Verlusten, vor allem weil die Absprungräume zu verstreut lagen. Dennoch war eines eines der größten Luftlandeunternehmen im 2WK. Näheres bringt eine MGFA Publikation Mitte 2007.
 
DemolitionMan
Beitrag 3. Apr 2007, 00:10 | Beitrag #99
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Wer mehr über die sowjetischen Fallschirmjäger erfahren will, dem lege ich diese pdf ans Herz: The Soviet Airborne Experience in WW2 by David Glantz


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Desert Hawk
Beitrag 11. Apr 2007, 23:04 | Beitrag #100
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Aktualisiert... danke für die weiteren Infos! xyxthumbs.gif


Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
DemolitionMan
Beitrag 1. Jul 2007, 16:38 | Beitrag #101
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


So, jetzt folgen einige SAS-Fallschirmoperationen im Zuge von "Overlord" 1944:

Datum: 27.07.1944
Ort: Frankreich
Beteiligte Einheiten:
1st Belgian SAS Squadron (5th SAS)
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Datum: 15.08.1944
Ort: Frankreich, nahe der belgischen Grenze(Ardennen?)
Beteiligte Einheiten:
1st Belgian SAS Squadron (5th SAS)
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Quelle für die Belgier: http://homeusers.brutele.be/sgteagle/welco..._belgiansas.htm

Datum: 11.06.1944
Ort: Frankreich, Operation "Bulbasket"
Beteiligte Einheiten:
B Squadron, 1st British SAS
Vorauskräfte am 06.06. gelandet, 48 Trooper am 11.06., später der Rest der Squadron, insgesamt 121 Trooper
Feindkräfte:
Deutsche Truppen der 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"
Verluste:
?

Ziel war ein Treibstoffdepot der "Reich"-Division, dieses wurde zerstört.

Datum: 21.06.1944
Ort: Frankreich, Operation "Houndsworth"
Beteiligte Einheiten:
A Squadron, 1st British SAS
Vorrauskräfte am 11.06. gelandet, 48 Trooper am 21., sollten ursprünglich am 17. landen, verfehlten aber die DZ
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, Fernmeldelinien zu unterbrechen.

Datum: 13.06.-04.07.1944
Ort: Frankreich, Operation "Gain"
Beteiligte Einheiten:
D Squadron, 1st British SAS
Squadron HQ landete am 17., der Rest der Schwadron innerhalb der nächsten 12 Tage.
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, Eisenbahnlinien zu unterbrechen.

Datum: ??.??.1944
Ort: Frankreich, Operation "Haft"
Beteiligte Einheiten:
1st British SAS
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Kleinere Operation, um feindliche Truppenbewegungen zu melden.

Datum: 14.08.1944
Ort: Frankreich, Operation "Haggard"
Beteiligte Einheiten:
B Squadron, 1st British SAS
Vorrauskräfte am 09.08. gelandet, insgesamt 58 Trooper
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war eine Eisenbahnkreuzung.

Datum: 27.08.1944
Ort: Frankreich, Operation "Kipling"
Beteiligte Einheiten:
3 Troops, 2 von C Squadron, 1st Bristish SAS, 1 von C Squadron, 2nd British SAS
Vorrauskräfte am 13. gelandet. Insgesamt ca. 100 Trooper mit 60 Jeeps
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, den deutschen Rückzug aus der Normandie zu blockieren, die Operation wurde aber aufgrund der sich ändernden Situation abgesetzt.

Datum: 19.07.1944
Ort: Frankreich, Operation "Defoe"
Beteiligte Einheiten:
2nd British SAS (22 Trooper)
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Die Operation diente der Aufklärung in der Tiefe.

Datum: 25.07.1944
Ort: Frankreich, Operation "Gaff"
Beteiligte Einheiten:
6 Trooper von 2nd und 3rd British SAS
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Auftrag war, GFM Rommel gefangenzunehmen oder umzubringen.

Datum: 27.07.-23.08.1944
Ort: Frankreich, Operation "Hardy"
Beteiligte Einheiten:
2nd British SAS
60 Trooper mit 20 Jeeps
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Die Operation diente der Aufklärung.

Datum: 12.08.1944
Ort: Frankreich, Operation "Rupert"
Beteiligte Einheiten:
G Squadron, 2nd British SAS
Vorrauskommando landete am 22.07., wurde aber größenteils durch Absturz getötet. Neues Kommando am 04.08., Aufklärungspatrouille von 8 Trooper am 07., der Hauptteil von 32 Trooper am 12., HQ am 24.08.
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war Schienenwege und Straßen zu unterbrechen.



--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
DemolitionMan
Beitrag 1. Jul 2007, 16:51 | Beitrag #102
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Datum: 27.08.1944
Ort: Frankreich, Operation "Loyton"
Beteiligte Einheiten:
Eine Squadron, 2nd British SAS
Vorrauskommando sprang am 12, insgesamt 33 Trooper mit Jeeps
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, Kommunikation, Einrichtungen und Flugfelder lahmzulegen.

Datum: 15.09.1944
Ort: Frankreich, Operation "Pistol"
Beteiligte Einheiten:
D Squadron, 2nd British SAS
50-60 Trooper mit Jeeps
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, Kommunikation, Einrichtungen und Flugfelder lahmzulegen.

Datum: 28.07.1944
Ort: Frankreich, Operation "Dickens"
Beteiligte Einheiten:
1st Squadron 3rd SAS (Free French)
Vorrauskommando am 17., insgesamt 62 Trooper mit Jeeps
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?


Ziel war es, Kommunikation, Einrichtungen und Flugfelder lahmzulegen.

Datum: 17.06.1944
Ort: Bretagne, Frankreich, Operation "Dingson"
Beteiligte Einheiten:
4th Free French Para
187 Paras
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?

Ziel war es, mit der örtlichen Resistance die anwesenden deutschen Truppen anzugreifen.

Datum: 10.06.1944
Ort: Bretagne, Frankreich, Operation "Samwest"
Beteiligte Einheiten:
4th Free French Para
116 Paras
Feindkräfte:
Deutsche Truppen
Verluste:
?


Ziel war es, mit der örtlichen Resistance die anwesenden deutschen Truppen anzugreifen.


Quellen für alle Sprünge: Fire from the Forest by Roger Ford & Special forces in the invasion of France by Paul Gaujac.


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Dave76
Beitrag 13. Jan 2008, 17:39 | Beitrag #103
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.055



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Datum: 31.7.1941
Ort: Puerto Bolivar, Ecuador
Beteiligte Einheiten: 20 Mann, unbekannte peruanische Einheit
Feindkräfte: x ? Ecuadorianer
Verluste:?

Absprung fand im Rahmen des Peruanisch-Ecuadorianischen Krieges statt


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
DemolitionMan
Beitrag 18. Jan 2008, 18:02 | Beitrag #104
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Bin da neulich drauf gestoßen:

http://www.dasreich.ca/szabo.html

ZITAT
Mr. Dilip Sarkar has graciously allowed the posting of his stirring article on a WW2 Heroine, Violette Szabo, who in 1944 was a member of SOE who parachuted into France on D-Day. Click Here to read the tragic account of her encounter with Das Reich while the division was marching towards the Normandy beachhead.


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Desert Hawk
Beitrag 14. Oct 2010, 13:24 | Beitrag #105
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.366



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Endlich... hmpf.gif

Aktualisiert. smile.gif


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Janus
Beitrag 11. Feb 2012, 02:41 | Beitrag #106
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 153



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 21.01.2011


Der letzte Sprungeinsatz deutscher Fallschirmjäger im II.WK erfolgte am 28.2.1945.

Das FschBatl Skau, von Rgt. z.b.V. Schacht flog an diesem Datum von Jüterborg nach Breslau, sprang im Feuer russischer Waffen ab und unterstützte die Verteidiger der Stadt bis zum 6. Mai. Dann gingen sie in Gefangenschaft.
 
Dave76
Beitrag 11. Feb 2012, 15:18 | Beitrag #107
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.055



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Janus @ 11. Feb 2012, 02:41) *
Der letzte Sprungeinsatz deutscher Fallschirmjäger im II.WK erfolgte am 28.2.1945.

Das FschBatl Skau, von Rgt. z.b.V. Schacht flog an diesem Datum von Jüterborg nach Breslau, sprang im Feuer russischer Waffen ab und unterstützte die Verteidiger der Stadt bis zum 6. Mai. Dann gingen sie in Gefangenschaft.

AFAIK erfolgte kein Absprung, FschJgBtl. III/26 und FschJgBtl. II/25 (unter Hacker und Skau) wurden im Februar/März eingeflogen. Wobei da doch einige Verwirrung bezüglich der Bezeichnungen herrscht.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
 
 

4 Seiten V  « < 2 3 4
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. March 2019 - 03:37