eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
150 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Bürgerkriege in Syrien und im Irak, Die Neuordnung Mesopotamiens?
Nobody is perfec...
Beitrag 27. Mar 2016, 20:36 | Beitrag #61
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


ZITAT(TrueKosmos @ 27. Mar 2016, 20:48) *
ein Witz, ich weis nicht, man schaue mit welch einer Massierung der modernsten Technik, Überwachungsmöglichkeiten aber auch Soldaten die Israelis oder US Army in solchen Fällen vorgehen, wenn man ohne hich tech mit eigentlich recht geringer Anzahl der Kräfte und mit veralteter Ausrüstung die von Fanatiker verteidigte (unter massiven Einsatz der IEDs) urbane Zonen stürmt dann sind solche Verluste unausweichlich, dass die Syrer und ihre Verbündete überhaupt vorangehen zeigt dass sie wohl dank Erfahrung doch das beste aus ihren Mitteln herausholen, sich eigentlich gut schlagen. Als Beispiel siehe was die US Army 2004 alles gegen Falludscha in den Kampf schickte, vermieden wurden dabei weder recht hohe Verluste noch weiträumige Zerstörungen in der Stadt.


Die Verluste waren wohl primär weit vor Palmyra so ziemlich am Anfang und nur zu einem geringen Teil auf IEDs und VBIEDs zurückzuführen. Das soll wohl (vor allem bei der Latakia Marinesoldaten Einheiten) auf Inkompetenz zurückzuführen gewesen sein. Da hat wer seine ihm unterstellten Einheiten sinnlos in den Tod geschickt, sprich verbrannt. Ich habe auch keine Hinweise, was für IS Einheiten Palmyra und Umgebung verteidigt haben, es waren aber wohl nicht deren am Besten ausgerüsteten und ausgebildeten Fremdkämpfer Einheiten, das hätte man wohl erfahren. Wäre mal interessant zu sehen, wie hoch die Verluste bei den besten eingesetzten SAA Einheiten (den Tigern und den Wüstenfalken) waren.

Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 27. Mar 2016, 20:37


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Kiebitz
Beitrag 27. Mar 2016, 21:38 | Beitrag #62
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 452



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2007


In diesem Zusammenhang wie ich finde sehr lesenswert und aufschlußreich: http://warontherocks.com/2016/03/kurdish-m...ban-insurgency/
 
xena
Beitrag 27. Mar 2016, 23:11 | Beitrag #63
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.421



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(schießmuskel @ 27. Mar 2016, 06:32) *
Ich finde die Syria live map auch ganz gut, aber was ich nicht verstehe ist, dass bei Gebieten unter IS Kontrolle nur die größeren Orte und Straßen eingefärbt sind. Die ganzen Räume dazwischen und daneben nicht. Während bei allen anderen Beteiligten deren Gebiete vollständig eingefärbt sind, inklusive menschenleere Wüstengebiete und unbewohnte Gebirge.


Alle anderen Beteiligten sind in bewohnten Gebiet beheimatet, der IS hingegen mitten im Nirgendwo der Wüste. Sie kontrollieren dort nur die wenigen Orte und die Straßen durch die Wüste. Der Osten ist nämlich fast nur Wüste. Im Westteil hingegen sind durchaus auch die Berge bewohnt.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
schießmuskel
Beitrag 27. Mar 2016, 23:19 | Beitrag #64
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Danke für den Link.
Sollte die PKK tatsächlich den Konflikt noch weiter eskalieren lassen und im großen Stil den Kampf in die Städte tragen, würde sie sich damit ausbluten und vor allem würde sie ihre Basis und den Rückhalt in der eigenen Bevölkerung verlieren.

Bis jetzt hat die PKK ihre Taktik weitestgehend darauf beschränkt, Angriffe auf Stützpunkte und Kontrollposten zu konzentrieren oder in den Bergen und Provinzen Konvois und Patrouillen zu attackieren. Mit dieser Operationsführung wird die eigene Bevölkerung nicht direkt den Kampfhandlungen ausgesetzt.

Bei einer Verlagerung der Kampfhandlungen in die kurdischen Städte und Stadtviertel, werden viele Familien verletzt, verlieren ihr Hab und Gut oder ihr Leben. In der pre Erdogan Zeit hätte man sich wenigstens noch auf die Unterdrückung der kurdischen Kultur und Identität berufen können bzw. auf die sozialen Missstände. Mittlerweile aber hat sich in den letzten 10 Jahren in der Gesamten Türkei der Lebensstandard verdoppelt und die Kurden sind keiner Verfolgung mehr ausgesetzt wenn sie ihre Kultur Leben wollen.

Für eine kurdische Familie, die sich in den letzten Jahren einen einigermaßen sicheren Lebensstandard gesichert hat, sind solche Aufstände wenig attraktiv.

Der Beitrag wurde von schießmuskel bearbeitet: 27. Mar 2016, 23:29


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Nobody is perfec...
Beitrag 27. Mar 2016, 23:27 | Beitrag #65
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


ZITAT(schießmuskel @ 28. Mar 2016, 00:19) *
Danke für den Link. Sollte die PKK tatsächlich den Konflikt noch weiter eskalieren lassen und im großen Stil den Kampf in die Städte tragen, würde sie sich damit ausbluten und vor allem würde sie ihre Basis und den Rückhalt in der eigenen Bevölkerung verlieren. Bis jetzt hat die PKK ihre Taktik weitestgehend darauf beschränkt, Angriffe auf Stützpunkte und Kontrollposten zu konzentrieren oder in den Bergen und Provinzen Konvois und Patrouillen zu attackieren. Mit dieser Operationsführung wird die eigene nicht direkt den Kampfhandlungen ausgesetzt. Bei einer Verlagerung der Kampfhandlungen in die kurdischen Städte und Stadtviertel, werden viele Familien verletzt, verlieren ihr Hab und Gut oder ihr Leben. In der pre Erdogan Zeit hätte man sich wenigstens noch auf die Unterdrückung der kurdischen Kultur und Identität berufen können bzw. auf die sozialen Missstände. Mittlerweile aber hat sich in den letzten 10 Jahren in der Gesamten Türkei der Lebensstandard verdoppelt und die Kurden sind keiner Verfolgung mehr ausgesetzt wenn sie ihre Kultur Leben wollen. Für eine kurdische Familie, die sich in den letzten Jahren einen einigermaßen sicheren Lebensstandard gesichert hat, sind solche Aufstände wenig attraktiv.


1. Hast du den Artikel wirklich gelesen und verstanden? Und was hat das mit deinem Kommentar zu tun?

2. Hast du wirklich den Quatsch grad geschrieben?



--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
schießmuskel
Beitrag 27. Mar 2016, 23:33 | Beitrag #66
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Nein ich habe den Artikel natürlich nicht gelesen und den Quatsch hat irgend so ein Typ geschrieben der meinen Account gehackt hat.

Von daher mach dir keine Mühe was sinnvolles beizutragen und belasse es bei unnötigen Fragen.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 04:01 | Beitrag #67
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Das ist auch gut so, da erstens das Thema "off Topic" ist und ich zweitens auch nicht mehr bereit bin, die ganze Punkte auseinanderzunehmen und somit eine unsinnige Troll-Diskussionsrunde zu starten.

>>>>>>>>>>>>>>>

Es gibt übrigens Gerüchte, das es jetzt bald westlich des Euphrats bei Manbij bis hoch nach Jarabulus losgehen wird. Start soll vom Tishreen Staudamm aus sein; die SDF Truppen stehen dort seit dem aus politischen Gründen (Türkei) abgesagten Angriff Ende Januar bereit und warten. Laut JackShahine erfolgten heute den ganzen Tag über heftige Artillerieduelle entlang des Euphrats und die Koalitionsstreitkräfte haben massiv um Jarabulus herum angegriffen.






--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
schießmuskel
Beitrag 28. Mar 2016, 11:31 | Beitrag #68
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


http://www.liveleak.com/view?i=2ce_1459107182

Gute Zusammenstellung von Aufnahmen während der Kämpfe in und um Palmyra.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
schießmuskel
Beitrag 28. Mar 2016, 11:43 | Beitrag #69
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


http://www.liveleak.com/view?i=912_1459076135

Video über die stockende Offensive der ISF gegen den IS zur Rückeroberung von Mosul.

Ist schon seltsam wie die Peshmerga wieder über die vermeintliche Unfähigkeit der ISF herzieht. Dabei haben die ISF mittlerweile 3 große Städte in den letzten 12 Monaten vom IS zurück erobert (Ramadi, Baji, Tikrit). Während die Peshmerga bei der Offensive des IS im Spätsommer 2014 genauso geflohen ist wie die ISF auch und die Peshmerga hat bis jetzt nur eine größere Stadt zurückerobert (Sinjar) dafür haben sie fast ein Jahr gebraucht und das noch mit Hilfe der PKK. Von daher sollten die mal den Ball ganz flach halten.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Alligator
Beitrag 28. Mar 2016, 12:01 | Beitrag #70
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 977



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.09.2015


Auch die Amis haben ihr Scherflein zur Befreiung Tadmors beigetragen:
ZITAT
Coalition Strikes Target ISIL Terrorists in Syria, Iraq
SOUTHWEST ASIA, March 24, 2016
[...]
-- Near Palmyra, a strike struck an ISIL tactical unit and destroyed an ISIL fighting position.

http://www.defense.gov/News-Article-View/A...s-in-syria-iraq
-
Syrische Soldaten spielen ein wenig Fußball in der vom IS befreiten Stadt: https://video.twimg.com/ext_tw_video/714403...1qCL9FPLJn3.mp4
-
Die Karte ist nicht von mir, stellt aber, meiner Meinung nach, ganz gut die Lage vor Ort dar:

Mit 1 ist Tadmor gekennzeichnet, 2 ist ist die Stadt Qaryatain, die demnächst wohl befreit werden soll und bei 3 ist ein Dorf gekennzeichnet, das westlich von Akerbat liegt und vor Kurzem vom IS befreit wurde. Mit 4 bis 7 sind die möglichen Ziele der Offensive gekennzeichnet.

Der Beitrag wurde von Alligator bearbeitet: 28. Mar 2016, 12:15
 
SailorGN
Beitrag 28. Mar 2016, 12:49 | Beitrag #71
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.354



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ich denke, die Koalition um die Amis wird sich in der Nähe von Kampfhandlungen, wo sie keine Augen am Boden hat, bzw. mögliche Luftraumkonflikte vorkommen können, zurückhalten. Neben möglicher Falschbekämpfungen wird man sicher nicht die Assad-Truppen direkt unterstützen...

Was ist eigentlich bei Aleppo los, seit die Russen "wegwollen" ist es dort sehr ruhig im Blätterwald geworden. Hab bisher nur was über kleinere Operationen des IS und deren Abwehr gefunden...


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 13:35 | Beitrag #72
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Ein paar Nahaufnahmen von 3 VBIEDS mittlerer Größe (also Bullys und kleinere Transporter, die sie zu Pickups gestrippet/heruntergeschnitten haben), die von der irakischen Armee erobert wurden; leider bricht die Aufnahme ab, als sie zum 4ten VBIED, einem Laster kommen. Sehr schön, weil man gut den Aufbau und die Panzerungsstärken erkennen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=Q-56AVAn7zk

Und tut euch bitte einen Gefallen und dreht den Ton komplett runter. Die Musik ist hinterhältig, sie fängt interessant und vielversprechend an und dann...

Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 28. Mar 2016, 13:40


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Alligator
Beitrag 28. Mar 2016, 15:35 | Beitrag #73
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 977



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.09.2015


Aufnahmen aus Hmeimim, russische Soldaten kehren heim, 5:24: https://www.youtube.com/watch?v=OFm9O4nDlvk

(Vermutlich) 9K720 Iskander. Bastion-P hat z.B. ein längeres Heck sowie andere Formgebung der Karosserie, im Bereich der Räder (rund, im Gegensatz zur eckigen Formgebung beim Iskander):
http://www.military-today.com/missiles/bastion_p_l1.jpg - Bastion-P
http://cdn2.img.de.sputniknews.com/images/...1/300306107.jpg - Iskander
Es gibt noch eine mobile Variante des Klub-M Systems, welche sehr stark dem Iskander-System ähnelt: http://maks.sukhoi.ru/media/photo/maks2007/maks2007d1291.jpg - sie verfügt aber über eine Antennen- und Radaranlage am Dach die mobile Variante des Klub-M Systems, wurde nicht in den russischen Streitkräften eingeführt
_
Aufnahmen aus Tadmor von Anna-News: https://www.youtube.com/watch?v=dt89zBRKE-I - ab 1:10 das historische Museum und gleich danach der antike Stadtteil (die Funktion, automatisch die Untertitel zu übersetzen, liefert sogar ganz passable Ergebnisse, als "Test-Sprache" habe ich "Englisch" ausgewählt)

Der Beitrag wurde von Alligator bearbeitet: 28. Mar 2016, 17:35
 
TrueKosmos
Beitrag 28. Mar 2016, 19:26 | Beitrag #74
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.819



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2007


ZITAT(SailorGN @ 28. Mar 2016, 13:49) *
Ich denke, die Koalition um die Amis wird sich in der Nähe von Kampfhandlungen, wo sie keine Augen am Boden hat, bzw. mögliche Luftraumkonflikte vorkommen können, zurückhalten. Neben möglicher Falschbekämpfungen wird man sicher nicht die Assad-Truppen direkt unterstützen...

Was ist eigentlich bei Aleppo los, seit die Russen "wegwollen" ist es dort sehr ruhig im Blätterwald geworden. Hab bisher nur was über kleinere Operationen des IS und deren Abwehr gefunden...

kleinere Gefechte zwischen verschiedenen Gruppen der Rebellen.

Es wird sich aber in der Gegend zeigend wie ernst der Wille zu Frieden wirklich ist denn dieser wird auf die Probe gestellt. Dank der Waffenruhe kann die Opposition ihre Verluste einerseits ausgleichen
und auf der anderen Seit schafft die anscheined erfolgreich verlaufende Operation der Assads Truppen gegen IS moralisch und politisch neue Fakten, was wenn es so weiter geht und Assads Truppen Raqqa einnehmen?
Gleichzeitig bei anderem Vorstoß gegen IS dominieren die Kurden und auch dieser Erfolg verschiebt Machtverhältniss sowohl innenpolitisch als auch wird wohl mit Argwohn durch Türkei beobachtet, einem der wichtigsten Unterstützer weiter Teile der "gemäßigten Opposition".

Da wäre ein Wiederaufflammen der Kämpfe in Allepo und Latakia in vielerlei Hinsicht eine Lösung oder zumindest der Schein einer Lösung.


 
PeterPetersen
Beitrag 28. Mar 2016, 19:28 | Beitrag #75
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 209



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.11.2015


ZITAT(Alligator @ 28. Mar 2016, 16:35) *
Aufnahmen aus Hmeimim, russische Soldaten kehren heim, 5:24: https://www.youtube.com/watch?v=OFm9O4nDlvk


Viel interessanter finde ich, dass dort von einem gefallenen russischen "Special Forces" soldaten berichtet wird der als Spotter hinter feindlichen Linien gearbeitet hat. Und als er von Jihadisten unzingelt wurde angeblich heldenhaft gebeten hat seine Position mit Artilleriefeuer einzudecken. Im Anschluss wird davon berichtet, dass russischen Special Forces in Syrien im größeren Umfang aktiv sind.
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2016, 19:34 | Beitrag #76
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.835



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Davon haben in etwas abgewandelter Form selbst die englischen Boulevardmedien berichtet.

http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/russi...ut-isis-7626914

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 28. Mar 2016, 19:35
 
Seydlitz
Beitrag 28. Mar 2016, 20:18 | Beitrag #77
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Also ganz ehrlich, ich habe natürlich keine Ahnung was dort vor Ort wirklich passiert, aber wie realistisch ist denn sowas sein?
ZITAT
who was on a Rambo-style one man mission

Eine Ein Mann Mission ist auch für Spezialkräfte gelinde gesagt höchst ungewöhnlich.
Das Truppen Feuer auf die eigene Position anfordern, habe ich durchaus schon mal gelesen und will ich auch gar nicht anzweifeln, aber so wie die Geschichte kommuniziert wird, bleiben dann doch Zweifel.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2016, 20:31 | Beitrag #78
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.835



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Man wollte in erster Linie eine Heldengeschichte erzählen. Detailgetreue Darstellung würde die Sache unnötig kompliziert machen. wink.gif
 
rekrats
Beitrag 28. Mar 2016, 20:37 | Beitrag #79
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 484



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.09.2001


ZITAT(Seydlitz @ 28. Mar 2016, 21:18) *
Also ganz ehrlich, ich habe natürlich keine Ahnung was dort vor Ort wirklich passiert, aber wie realistisch ist denn sowas sein?
ZITAT
who was on a Rambo-style one man mission

Eine Ein Mann Mission ist auch für Spezialkräfte gelinde gesagt höchst ungewöhnlich.
Das Truppen Feuer auf die eigene Position anfordern, habe ich durchaus schon mal gelesen und will ich auch gar nicht anzweifeln, aber so wie die Geschichte kommuniziert wird, bleiben dann doch Zweifel.


Natürlich bleiben Zweifel und die sind auch durchaus berechtigt aber es wird Jahrzehnte dauern bis die Akten zu dem Fall öffentlich werden und man wirklich wissen könnte was passiert ist, wobei es dann vermutlich keinen mehr interessieren wird. Dass solche Geschichten immer mit ein wenige Heldentum würzt ist ja auch bekannt und wie er alleine erwischt wurde kann man am Ende auch nur mutmaßen. Interessant ist wie schnell hier der Tod kommuniziert wurde.
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 21:07 | Beitrag #80
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS.

Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.

ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 05:01) *
Es gibt übrigens Gerüchte, das es jetzt bald westlich des Euphrats bei Manbij bis hoch nach Jarabulus losgehen wird. Start soll vom Tishreen Staudamm aus sein; die SDF Truppen stehen dort seit dem aus politischen Gründen (Türkei) abgesagten Angriff Ende Januar bereit und warten. Laut JackShahine erfolgten heute den ganzen Tag über heftige Artillerieduelle entlang des Euphrats und die Koalitionsstreitkräfte haben massiv um Jarabulus herum angegriffen.


So wie es aussieht haben sie gestern bei den Luftangriffen auf Jarabulus den lokalen "Emir" von Jarabulus erwischt, Abu Dajane.

https://twitter.com/Avashin/status/714144706251370496

Aktuell laufen jetzt gerade auf Manbij und die Umgebung massiv Luftangriffe laut VivaRevolt. Heute den ganzen Tag über erfolgten schon zahlreiche Luftangriffe auf Manbij und auf die Strasse von Manbij nach Aleppo, nach verschiedenen Quellen. Darunter war auch wieder mal das oder eines der Hauptquartiere des IS in Manbij, mit vielen Toten. Der IS hat westlich des Euphrats weiterhin ein massives Sicherheitsproblem, die sind permanent verraten und verkauft.





Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 28. Mar 2016, 21:30


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2016, 21:30 | Beitrag #81
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.835



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:07) *
Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS.

Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.


Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt. Die Geschichte vom IS ist entweder etwas vollkommen anderes, erfunden oder es handelte sich um eine Söldnergruppe, die angeblich dort agiert.

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 28. Mar 2016, 21:31
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 21:36 | Beitrag #82
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 22:30) *
ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:07) *
Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS. Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.
Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt. Die Geschichte vom IS ist entweder etwas vollkommen anderes, erfunden oder es handelte sich um eine Söldnergruppe, die angeblich dort agiert.


Die Bilder von den zwei Handies habe ich gesehen, vor allem die Bilder von einem der beiden, die der IS veröffentlicht hat. Der Speznaz muss dann aber aus den russischen Diensten ausgeschieden und direkt nach Syrien geflogen sein...So wie die z.B. die ja auch in der Ukraine....

Die Bilder geistern noch irgendwo im Internet rum, falls (da ja vom IS) nicht in der Zwischenzeit gelöscht sind. War irgendwann in der letzten Woche und ging auch über reddit Syria.

EDIT: Mit den 5 Toten bei Palmyra will ich mich jetzt nicht festlegen; hier steht irgendwo Aussage gegen Aussage und mal ganz ehrlich, den Aussagen des IS über die Höhe der gegnerischen Verluste ist nicht zu trauen. Ich habe hier aber einen Twitterlink mit einigen der vom IS veröffentlichten Photos.

https://twitter.com/towersight/status/71057...1133268992?s=17



Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 28. Mar 2016, 21:50


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Nite
Beitrag 28. Mar 2016, 21:44 | Beitrag #83
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.676



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 22:30) *
Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt.

Was angesichts der Lügenmärchen mit denen Moskau gerne die Welt berieselt nicht wirklich etwas bedeutet


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2016, 21:47 | Beitrag #84
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.835



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:36) *
ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 22:30) *
ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:07) *
Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS. Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.
Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt. Die Geschichte vom IS ist entweder etwas vollkommen anderes, erfunden oder es handelte sich um eine Söldnergruppe, die angeblich dort agiert.


Die Bilder von den zwei Handies habe ich gesehen, vor allem die Bilder von einem der beiden, die der IS veröffentlicht hat. Der Speznaz muss dann aber aus den russischen Diensten ausgeschieden und direkt nach Syrien geflogen sein...So wie die z.B. die ja auch in der Ukraine....

Die Bilder geistern noch irgendwo im Internet rum, falls (da ja vom IS) nicht in der Zwischenzeit gelöscht sind. War irgendwann in der letzten Woche und ging auch über reddit Syria.

Meines Wissens hat der IS bislang nur die Fotos eines Leichnams präsentiert und den Rest nur behauptet.

ZITAT(Nite @ 28. Mar 2016, 22:44) *
ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 22:30) *
Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt.

Was angesichts der Lügenmärchen mit denen Moskau gerne die Welt berieselt nicht wirklich etwas bedeutet

Du kannst stattdessen dem IS mehr Glauben schenken.

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 28. Mar 2016, 21:49
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 21:51 | Beitrag #85
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Kameratt, ihr seid mir zu fix, ich habe gerade meinen letzten Post editiert und einen Link mit den Photos angehängt. Alles nach dem EDIT:

Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 28. Mar 2016, 21:52


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Nite
Beitrag 28. Mar 2016, 22:18 | Beitrag #86
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.676



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 22:47) *
Du kannst stattdessen dem IS mehr Glauben schenken.

Oder trotz der Gewissheit eben nicht genaues zu wissen gut schlafen wink.gif

Man kann die Aussagen des russischen Verteidigungsministeriums durchaus anzweifeln ohne gleich die IS-Version 1:1 zu glauben wink.gif
Man muss nun wirklich nicht jedes mal die schwarz-weiß Dichotomie bemühen.

Der Beitrag wurde von Nite bearbeitet: 28. Mar 2016, 22:23


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Luzertof
Beitrag 28. Mar 2016, 22:21 | Beitrag #87
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 695



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.09.2003


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 21:30) *
ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:07) *
Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS.

Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.


Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt. Die Geschichte vom IS ist entweder etwas vollkommen anderes, erfunden oder es handelte sich um eine Söldnergruppe, die angeblich dort agiert.


Oder das russische Verteidigungsministerum lügt. Laut diesem gab es ja bisher auch keine toten regulären russischen Soldaten in der Ukraine. Schön aber, dass du mal wieder zeigst, dass diese Realität für dich (und stellvertretend auch für andere Menschen russischer Herkunft) nicht mal eine mögliche Option darstellt.

Edit: Ich persönlich halte den IS nicht für weniger glaubwürdig als russische Medien oder offizielle russische Stellen. Der IS kommuniziert immerhin sehr offen und deutlich seine Ziele.

Der Beitrag wurde von Luzertof bearbeitet: 28. Mar 2016, 22:24
 
PeterPetersen
Beitrag 28. Mar 2016, 22:43 | Beitrag #88
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 209



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.11.2015


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 21:31) *
Man wollte in erster Linie eine Heldengeschichte erzählen. Detailgetreue Darstellung würde die Sache unnötig kompliziert machen. wink.gif

Wobei das mit Feuer auf eigene Position anfordern sich mittlerweile zu einem Standardheldentot entwickelt bei den Russen. Gab es ja schon in Tschetschenien.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um_H...tzte_Funkspruch
Wobei es da auch eine inoffizielle Version gibt. Siehe Wikipedia Artikel.
 
Nobody is perfec...
Beitrag 28. Mar 2016, 22:52 | Beitrag #89
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Wobei es ja Video-Aufnahmen von dem toten Speznas gegeben hat, da vom IS veröffentlicht, sind die in der Zwischenzeit alle gelöscht. Ich habe das/die Videos nicht gesehen, damit hatte man die Chance, zu erkennen, ob er bei einem Luftangriff auf seine eigene Stellung gestorben ist.

Insgesamt kommen wir damit auf mindestens 6 tote Russen in Syrien, davon 5 durch Feindeinwirkung:

ZITAT
One pilot, one adviser, one marine, one SSO sniper, and one VDV soldier who committed suicide.

Plus mindestens einen weiteren hier (oder nach IS Meldung 5 weitere). Und das nur eine Leiche in die Hände des IS gefallen ist, bedeutet nicht, dass es nicht noch mehr Verluste gegeben hat, nur das u.U. die anderen von den eigenen Truppen rechtzeitig geborgen werden konnten. Wir werden es nicht unbedingt erfahren.

Der Beitrag wurde von Nobody is perfect bearbeitet: 28. Mar 2016, 22:58


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2016, 23:02 | Beitrag #90
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.835



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Luzertof @ 28. Mar 2016, 23:21) *
ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2016, 21:30) *
ZITAT(Nobody is perfect @ 28. Mar 2016, 22:07) *
Wenn ihr das gleiche meint; es war ein 5 Mann Team (laut IS), das vom IS hinter der Front erwischt und aufgerieben wurde und der letzte Überlebende hätte dann den Angriff auf sich selbst befohlen. Daten und Bilder von den Handies von 2 von denen geisterten letzte Woche oder so durch das Internet, veröffentlicht vom IS.

Das ist grob die Zusammenfassung der ganzen verschiedenen Geschichten in einen einzelnen Plot.


Das russische Verteidigungsministerium hat bislang nur den Tod eines Soldaten bestätigt. Die Geschichte vom IS ist entweder etwas vollkommen anderes, erfunden oder es handelte sich um eine Söldnergruppe, die angeblich dort agiert.


Oder das russische Verteidigungsministerum lügt. Laut diesem gab es ja bisher auch keine toten regulären russischen Soldaten in der Ukraine. Schön aber, dass du mal wieder zeigst, dass diese Realität für dich (und stellvertretend auch für andere Menschen russischer Herkunft) nicht mal eine mögliche Option darstellt.

Edit: Ich persönlich halte den IS nicht für weniger glaubwürdig als russische Medien oder offizielle russische Stellen. Der IS kommuniziert immerhin sehr offen und deutlich seine Ziele.

facepalm.gif
 
 
 

150 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. January 2019 - 01:21