eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
5 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Geschütze für neue BPol-Schiffe - wieso, wesshalb, wofür und ist das nun BGS oder BPol?, ausgelagert aus dem Allgemeinen Schiffe-Fragethread
Seneca
Beitrag 4. Oct 2018, 22:03 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.117



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


Die Bundespolizei See beschafft bis 2019 drei neue große Einsatzschiffe („Potsdam“, „Bamberg“ und „Bad Düben“ ), aktuell sind die Schiffe im Rohbau. Auf der Visualisierung sind die Schiffe unbewaffnet. Für was dient die große Öffnung im Vorschiff, welches der Rohbau aufweist ? (Bild 1 des Artikels).
https://www.shz.de/regionales/kiel/neubau-f...id19506936.html

 
goschi
Beitrag 4. Oct 2018, 22:08 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.783



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


für die 40mm Bofors-Geschütztürme, die diesen Frühling zusätzlich geordert wurden als Fähigkeitsanpassung an aktuelle Anforderungen.
AFAIK waren die aber von beginn weg dafür vorbereitet.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Seneca
Beitrag 4. Oct 2018, 22:25 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.117



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


Danke !
 
Merowinger
Beitrag 4. Oct 2018, 23:12 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wahrscheinlich eher 57mm Bofors.
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Oct 2018, 11:03 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.134



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Was verwunderlich wäre. Denn die Boote sollen ja Teil des bundespolizielichen Anteils der Küstenwache werden. Und die Küstenwache kennt meines Wissens bislang keine fixierte lethale Bewaffnung.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
plumbum
Beitrag 5. Oct 2018, 11:19 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 35



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2017


Die Boote sollen auch für Einsätze im Mittelmeer wie z.B. Frontex befähigt sein, von daher macht eine Bewaffnung in der Art schon Sinn.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 5. Oct 2018, 12:05
Bearbeitungsgrund: Absätze, verdammt noch mal!


--------------------
Viele Grüße

Plumbum
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Oct 2018, 12:05 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.134



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Sinn oder Unsinn ist hier nicht die Frage. Es ist ein Novum für die Bundespolizei, denn diese hat ja z. B. keinen Kombattantenstatus.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 5. Oct 2018, 21:24


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Hummingbird
Beitrag 5. Oct 2018, 12:07 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ich erinnere mich an den Einsatz von zwei Haffstreifenbooten der BPOL in den Gewässern zwischen Griechenland und der Türkei. Wofür es dabei 40 57 mm (irgendwas mit Bofors) Geschütze braucht, erschließt sich mir allerdings nicht.
 
KSK
Beitrag 5. Oct 2018, 12:20 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.215



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Schwabo Elite @ 5. Oct 2018, 13:05) *
Sinn oder Unsinn ist hier nicht die Frage. Es ist ein Novum für die Bundespolizei, denn diese hat ja z. B. keinen Kombattantenstatus.

Das gilt aber nur dann, wenn man ausblendet dass die Bundespolizei die direkte Nachfolgerin des Bundesgrenzschutz ist?
Bis in die 90er trugen auch die Schiffe des BGS Bordkanonen.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 5. Oct 2018, 21:24


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Hummingbird
Beitrag 5. Oct 2018, 15:30 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Der Bundesgrenzschutz ist zu einer Zeit entstanden, als Deutschland keine Streitkräfte hatte. Als Bundeswehr light sozusagen. Daher würde ich die BPOL nicht unbedingt als direkte Nachfolgeorganisation sehen. Der Auftrag unterscheidet sich. Als Nichtkombattanten ist dann auch fragwürdig wofür die große Kanonen brauchen. Oder sollen die irgendwann auf Piratenjagd gehen?
 
xena
Beitrag 5. Oct 2018, 15:50 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.421



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ist Piratenjagd in einem Rechtsstaat nicht eine polizeiliche Aufgabe? Immerhin sind Piraten keine Kombatanten, sondern Kriminelle. Damit dürfte die Bewaffnung gerechtfertigt und sinnvoll sein.

Ist das jetzt geklärt ob sie 40mm oder 57mm bekommen?

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 5. Oct 2018, 15:58


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Hummingbird
Beitrag 5. Oct 2018, 16:13 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ich hatte auf Operation Atalanta angespielt. Piraten in Nord und Ostsee sind wohl eher selten.
 
Merowinger
Beitrag 5. Oct 2018, 16:16 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Schutz in Küstennähe/ Reede/ Hafen für REFORGER, off-shore Infrastruktur oder ähnliches wäre auch eine Aufgabe für diese 3 Einheiten. Da muss man gar nicht unbedingt in die Ferne schauen.
 
NielsKar
Beitrag 5. Oct 2018, 16:34 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 113



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


ZITAT(xena @ 5. Oct 2018, 16:50) *
Ist das jetzt geklärt ob sie 40mm oder 57mm bekommen?

57mm. Merowinger hatte doch eine gescheite Quelle verlinkt, die auch einiges zu der Thematik sagte.


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Dave76
Beitrag 5. Oct 2018, 16:45 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.876



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(KSK @ 5. Oct 2018, 13:20) *
ZITAT(Schwabo Elite @ 5. Oct 2018, 13:05) *
Sinn oder Unsinn ist hier nicht die Frage. Es ist ein Novum für die Bundespolizei, denn diese hat ja z. B. keinen Kombattantenstatus.

Das gilt aber nur dann, wenn man ausblendet dass die Bundespolizei die direkte Nachfolgerin des Bundesgrenzschutz ist?
Bis in die 90er trugen auch die Schiffe des BGS Bordkanonen.

Darüberhinaus spielt die Frage nach einem "Kombattantenstatus" in diesem Zusammenhang überhaupt keine Rolle, da dieser Begriff sowieso nur im Kontext des völkerrechtlichen Zustands eines bewaffneten (internationalen) Konflikts existiert.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 5. Oct 2018, 21:24


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Hummingbird
Beitrag 5. Oct 2018, 17:30 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Merowinger @ 5. Oct 2018, 17:16) *
Schutz in Küstennähe/ Reede/ Hafen für REFORGER, off-shore Infrastruktur oder ähnliches wäre auch eine Aufgabe für diese 3 Einheiten. Da muss man gar nicht unbedingt in die Ferne schauen.
Gab es irgendwann mal ein Ereignis bei dem die Küstenwache so eine dicke Berta gebraucht hätte? Ich frage mich ja nur was für Einsätze da in Zukunft vorgesehen sind.
 
goschi
Beitrag 5. Oct 2018, 18:00 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.783



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Merowinger @ 5. Oct 2018, 00:12) *
Wahrscheinlich eher 57mm Bofors.

oh natürlich
Die 40mm waren die au den alten Booten, habe das durcheinander gebacht.
Danke für die Korrektur smile.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Oct 2018, 21:23 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.134



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(KSK @ 5. Oct 2018, 13:20) *
Bis in die 90er trugen auch die Schiffe des BGS Bordkanonen.
Ich tu mich auch damit schwer, aber das ist 20 Jahre her. Wie gesagt, es geht nicht um sinnvoll oder unsinnig. Und ich begrüße persönlich auch die Vorrichtung oder Einrichtung, aber es ist eben ein Novum. wink.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Nightwish
Beitrag 5. Oct 2018, 21:39 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.724



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


ZITAT(Hummingbird @ 5. Oct 2018, 16:30) *
Der Bundesgrenzschutz ist zu einer Zeit entstanden, als Deutschland keine Streitkräfte hatte. Als Bundeswehr light sozusagen. Daher würde ich die BPOL nicht unbedingt als direkte Nachfolgeorganisation sehen. Der Auftrag unterscheidet sich. Als Nichtkombattanten ist dann auch fragwürdig wofür die große Kanonen brauchen. Oder sollen die irgendwann auf Piratenjagd gehen?



Naja, das eine ist der historische Ursprung, diese Ausgangslage hatte sich im Laufe der Zeit ja bereits gewandelt. Die BPol ist durchaus als direkte Nachfolgerin des BGS zu sehen. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespolizei...and)#Geschichte


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
der_finne
Beitrag 5. Oct 2018, 21:44 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 632



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Nightwish @ 5. Oct 2018, 22:39) *
ZITAT(Hummingbird @ 5. Oct 2018, 16:30) *
Der Bundesgrenzschutz ist zu einer Zeit entstanden, als Deutschland keine Streitkräfte hatte. Als Bundeswehr light sozusagen. Daher würde ich die BPOL nicht unbedingt als direkte Nachfolgeorganisation sehen. Der Auftrag unterscheidet sich. Als Nichtkombattanten ist dann auch fragwürdig wofür die große Kanonen brauchen. Oder sollen die irgendwann auf Piratenjagd gehen?



Naja, das eine ist der historische Ursprung, diese Ausgangslage hatte sich im Laufe der Zeit ja bereits gewandelt. Die BPol ist durchaus als direkte Nachfolgerin des BGS zu sehen. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespolizei...and)#Geschichte


Ja die wurde damals doch einfach umbenannt. Den Kombattantenstatus hatte der BGS ja schon vorher nicht mehr.
 
General Gauder
Beitrag 5. Oct 2018, 21:49 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.588



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Wurden die Militärischen Strukturen des BGS nicht schon ende 70er anfang 80er Jahren abgeschaft und weitestgehend in eine Bundespolizei umgewandelt nur der Name blieb bestehen.
Der Kombatantenstatus ist dann mitte der 90er abgeschafft worden und umbenannt hat man das ganze dann 2005.

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 6. Oct 2018, 11:47


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Hummingbird
Beitrag 6. Oct 2018, 06:16 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Nightwish @ 5. Oct 2018, 22:39) *
ZITAT(Hummingbird @ 5. Oct 2018, 16:30) *
Der Bundesgrenzschutz ist zu einer Zeit entstanden, als Deutschland keine Streitkräfte hatte. Als Bundeswehr light sozusagen. Daher würde ich die BPOL nicht unbedingt als direkte Nachfolgeorganisation sehen. Der Auftrag unterscheidet sich. Als Nichtkombattanten ist dann auch fragwürdig wofür die große Kanonen brauchen. Oder sollen die irgendwann auf Piratenjagd gehen?



Naja, das eine ist der historische Ursprung, diese Ausgangslage hatte sich im Laufe der Zeit ja bereits gewandelt. Die BPol ist durchaus als direkte Nachfolgerin des BGS zu sehen. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespolizei...and)#Geschichte
In deinem Linlk steht das sich das Einsatzspektrum nach der Wiedervereinigung grundlegend änderte. Etwa zu dem Zeitpunkt sind auch die Kanonenboote verschwunden. Eine DIREKTE Nachfolge hätte bei gleichem Auftrag auch vergleichbare Ausrüstung gehabt.
 
Nightwish
Beitrag 6. Oct 2018, 14:57 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.724



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Ähm, lass mich kurz überlegen... Die Wiedervereinigung war 1990, der BGS hieß BGS und die BPol kam 2005? Ich hatte, dich ergänzend, bereits erwähnt, dass sich die Ausgangslage "im Laufe der Zeit [..] bereits gewandelt" hatte. Der Wandel fand also schon im BGS statt.

Die Bundespolizei ist die historische, übergangslose Nachfolgeorganisation des Bundesgrenzschutz'. Das bedeutet für mich, sie ist eine "direkte" Nachfolgerin. Die Organisation wurde ja nicht aufgelöst, alle Angehörigen entlassen und die BPol dann mit anderem Personal neu aufgestellt. Zumal sich auch Teile des alten Aufgabenspektrums bei der BPol finden.

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/03Unser...4E45EF.2_cid289



--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Hummingbird
Beitrag 6. Oct 2018, 16:48 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Das ist so eine typische Forendiskussion. Da wird sich an einer Begrifflichkeit aufgehangen und das eigentliche Thema derangiert. Der springende Punkt ist das der BGS in der Vergangenheit mal ein völlig anderes Aufgabenspektrum hatte als es die BPOL heute hat. Daraus hat sich ergeben das die Boote irgendwann keine Kanonen mehr hatten. Daher kann man nicht einfach sagen das die BPOL heute Kanonen braucht, weil sie ja die - was auch immer - Nachfolgeorganisation ist. Die Frage ist inwiefern der Zweck die Mittel rechtfertigt. Und nicht irgendwelche historischen Linien.
 
Nightwish
Beitrag 6. Oct 2018, 20:46 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.724



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Typische Forendiskussion, ja, das stimmt. Aber du hast doch die "direkte Nachfolge" in Frage gestellt und bringst "irgendwelche historische Linien" sehr unklar ein. Während niemand in Frage stellt, dass sich das Aufgabenspektrum geändert hat, wohl aber, wozu die Bofors da sein sollen.

Es gab keinen historischen Bruch, sondern eine Entwicklung - und zwar im Aufgabenspektrum und der Benennung. Trotzdem bleibt der BGS die Vorgängerorganisation der BPol.

Die Bundeswehr ist ja auch noch die Bundeswehr, obwohl die NVA in ihr aufgegangen ist und sie plötzlich im Ausland tätig ist.
ironie.gif

Der Beitrag wurde von Nightwish bearbeitet: 6. Oct 2018, 20:46


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Hummingbird
Beitrag 6. Oct 2018, 21:07 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Nightwish @ 6. Oct 2018, 21:46) *
ironie.gif
Der war gut. rofl.gif xyxthumbs.gif
 
KSK
Beitrag 7. Oct 2018, 07:49 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.215



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Hummingbird @ 6. Oct 2018, 17:48) *
Das ist so eine typische Forendiskussion. Da wird sich an einer Begrifflichkeit aufgehangen und das eigentliche Thema derangiert. Der springende Punkt ist das der BGS in der Vergangenheit mal ein völlig anderes Aufgabenspektrum hatte als es die BPOL heute hat. Daraus hat sich ergeben das die Boote irgendwann keine Kanonen mehr hatten. Daher kann man nicht einfach sagen das die BPOL heute Kanonen braucht, weil sie ja die - was auch immer - Nachfolgeorganisation ist. Die Frage ist inwiefern der Zweck die Mittel rechtfertigt. Und nicht irgendwelche historischen Linien.

Ja Hummingbird, diese "typische Forendiskussion" ging aber im Wesentlichen davon aus, dass du die Begrifflichkeiten und Aussagen in deinem Verständnis verdreht hast.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass Kanonen auf Schiffen von BGS/BPol eben im Gegensatz zu Schwabos Aussage kein Novum sind. Keiner hat gesagt, dass die BPol heute Kanonen bräuchte, weil der BGS früher einmal welche hatte. Ich habe den Fakt, dass es diese Kanonen schon einmal gab auch nicht als Legitimation für eine neuerliche Kanonenbewaffnung herangezogen.


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Camouflage
Beitrag 7. Oct 2018, 08:44 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.039



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


"Gesetz zur Umbenennung des Bundesgrenzschutzes in Bundespolizei" (BGSUmbG) vom 21. Juni 2005 (BGBl. I S. 1818).

Raider heißt jetzt Twix ...


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Hummingbird
Beitrag 7. Oct 2018, 09:56 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Camouflage @ 7. Oct 2018, 09:44) *
"Gesetz zur Umbenennung des Bundesgrenzschutzes in Bundespolizei" (BGSUmbG) vom 21. Juni 2005 (BGBl. I S. 1818).

Raider heißt jetzt Twix ...
Die radikalen Änderungen kamen nicht erst mit dem Zeitpunkt dieses Gesetzes. Das war ein fließender Prozess und bei der Umbenennung bereits vollzogen. Zu dem Zeitpunkt gab es auch längst keine Kanonenboote mehr. Warum nur?
 
goschi
Beitrag 7. Oct 2018, 10:11 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.783



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Thema ins PuG ausgelagert, wo es hingehört

Hört aber auf einander die Worte umzudrehen und euch im Kreis um Wortbedeutungen zu diskutieren, das dient schlicht keiner gehaltvollen Diskussion.
Wieso und warum kann man durchaus gehaltvoll und sachlich diskutieren und für Für und Wider gibt es gute Argumente, bringt die doch einfach ohne solche Ringelpietz.



goschi (admin)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
 
 

5 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. January 2019 - 00:56