Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
5 Seiten V  « < 2 3 4 5 >  
Reply to this topicStart new topic
> NGF/FCAS/Tempest - Europäische Jäger der 6. Generation, ex "FCAS/Nachfolger Eurofighter"
Edding321
Beitrag 28. Jan 2020, 12:09 | Beitrag #91
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Im neuen Podcast „Sicherheitshalber“ von und mit Thomas Wiegold von „Augen geradeaus“ ist das FCAS Programm ab ca. der 47 min Thema.

https://augengeradeaus.net/2020/01/sicherhe...ug-der-zukunft/
 
Praetorian
Beitrag 4. Feb 2020, 17:32 | Beitrag #92
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.307



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Nachdem die letzten Beiträge ins Politische abgeschmiert sind, wurden sie entsprechend ins PuG verschoben.

-Mod


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Edding321
Beitrag 5. Feb 2020, 07:13 | Beitrag #93
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Na endlich mal was konkretes zu nackten Zahlen der ersten Finanzierung...

https://presse-augsburg.de/berlin-plant-mit...ug-fcas/525356/
 
ede144
Beitrag 5. Feb 2020, 07:43 | Beitrag #94
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 583



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(Edding321 @ 5. Feb 2020, 07:13) *
Na endlich mal was konkretes zu nackten Zahlen der ersten Finanzierung...

https://presse-augsburg.de/berlin-plant-mit...ug-fcas/525356/


Aber natürlich mit deutlichem Hinweis auf die Bremse. Das bedeutet nach der nächsten Wahl fängt die Diskussion wieder von vorne an wallbash.gif
 
Giftpanscher
Beitrag 12. Feb 2020, 20:37 | Beitrag #95
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 16



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.01.2018


Zur Vollständigkeit heute wurden die 77,5 Mio € vom Bundestag freigegeben.
Es geht also erstmal weiter.

N-TV : 77,5 Mio € für FCAS

AUGEN GERADEAUS

Der Beitrag wurde von Giftpanscher bearbeitet: 12. Feb 2020, 20:50
 
400plus
Beitrag 24. Feb 2020, 13:04 | Beitrag #96
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.655



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Die Luftwaffeninspekteure Deutschlands, Frankreichs und Spaniens in der FAZ zu FCAS:
https://www.faz.net/aktuell/politik/gastbei...71.html?GEPC=s3
 
Praetorian
Beitrag 7. May 2020, 18:53 | Beitrag #97
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.307



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Aufgeräumt und ausgelagert in das PuG

-Mod


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Fox2
Beitrag 17. Jun 2020, 15:47 | Beitrag #98
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 202



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.02.2017


Expertengremium zum FCAS
http://www.fcas-forum.eu/
 
Scipio32
Beitrag 17. Jun 2020, 16:12 | Beitrag #99
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


Interessant, danke für den Link.
 
Edding321
Beitrag 29. Jul 2020, 13:55 | Beitrag #100
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Airbus macht nochmal auf die politische Unterstützung In FCAS für sich Werbung.

https://www.welt.de/wirtschaft/article21241...sstrategie.html
 
ede144
Beitrag 29. Jul 2020, 19:34 | Beitrag #101
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 583



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(Edding321 @ 29. Jul 2020, 14:55) *
Airbus macht nochmal auf die politische Unterstützung In FCAS für sich Werbung.

https://www.welt.de/wirtschaft/article21241...sstrategie.html


Zumindestens scheinen die finanziellen Möglichkeiten von Frankreich und Deutschland größer zu sein als von Großbritannien. Da scheint es bereits jetzt schon Probleme mit dem Geld zu geben.
 
hawk66
Beitrag 1. Oct 2020, 13:28 | Beitrag #102
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 32



Gruppe: Members
Mitglied seit: 12.08.2014


Klingt nicht gerade ermutigend....ich hab ehrlich gesagt nix anders erwartet....
https://www.faz.net/aktuell/politik/fcas-da...b-16978609.html

Der Beitrag wurde von hawk66 bearbeitet: 1. Oct 2020, 13:28
 
Scipio32
Beitrag 1. Oct 2020, 14:04 | Beitrag #103
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


Leisten kann sich ein scheitern der angesprochenen Rüstungsprojekte D und F eigentlich nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn einem an der Autonomie Europas etwas liegt......

edit: Man regt mich sowas auf aber gut bitte Söllner machen wie sie denken aber wehe irgendwer jammert hinter wenn die Projekte gescheitert sind.

Der Beitrag wurde von Scipio32 bearbeitet: 1. Oct 2020, 14:18
 
400plus
Beitrag 1. Oct 2020, 14:31 | Beitrag #104
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.655



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Scipio32 @ 1. Oct 2020, 15:04) *
Jedenfalls dann nicht, wenn einem an der Autonomie Europas etwas liegt......


Es gibt immer noch Tempest. Zur Not können ja D und S immer noch da einsteigen, dann hat man da fast die gleichen Partner wie beim EF biggrin.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 1. Oct 2020, 14:43
 
Scipio32
Beitrag 1. Oct 2020, 20:17 | Beitrag #105
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


Falls die Briten sich darauf einlassen, jetzt gibt es jedenfalls erstmal Knatsch vor Gericht.

Man wird wohl damit leben müssen, dass man in Europa nichts herausragends mehr zustande bekommt.
 
HarryZ
Beitrag 1. Oct 2020, 21:38 | Beitrag #106
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 40



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2005


Eine französische Sicht zum FCAS

http://www.senat.fr/rap/r19-642-3/r19-642-3_mono.html
 
Edding321
Beitrag 3. Oct 2020, 08:24 | Beitrag #107
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Das Grundproblem in D ist, dass sich erst eine neue Regierung mit dem Thema ab 2021 intensiv (nach außen) beschäftigen wird und ggf. größere Planungs- und Zielhorizonte beschreiben kann. Das weiß Frankreich alles, ist aber dennoch ungeduldig und testet natürlich auch aus, was von der derzeitigen Regierung an Zusagen und Verbindlichkeit noch zu haben ist. Also, letztlich werden hier vor 2022 keine größeren Brötchen mehr weiter gebacken, ob sinnvoll oder nicht, so ist eben der politische Backround. Umgedreht hat das aber auch den Charme, dass Frankreich vorher auch nicht hinschmeißen wird, da diese Situation von Anfang an bekannt war, außer es kommt in dieser Zeit zu handfesten unüberbrückbaren Zerwürfnissen. Frankreich wählt im April 2022 einen neuen (alten?) Präsidenten. FCAS wird in F dann zumindest Wahlkampfthema sein. (ob vorher 2021 in D bezweifle ich) Insofern wird die dann schon neue deutsche vereidigte Regierung wenig Zeit haben, hier eine verbindliche Position zu finden. Ab da wird’s wieder richtig spannend um das Projekt.
 
Praetorian
Beitrag 9. Dec 2020, 15:58 | Beitrag #108
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.307



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Hinter Paywall: FCAS macht Fortschritte, die Partner haben die fünf vielversprechendsten Systemkonzepte ausgewählt, die jetzt detaillierter untersucht werden: Shepard

Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass der Demonstrator für NGF (das bemannte Kampfflugzeug als Kern von FCAS) zur Entwicklung und Verifikation von signaturreduzierenden Maßnahmen herangezogen werden wird.
ZITAT
The NGF demonstrator will have stealth capabilities to mature them, to test them and we want to prove some LO capabilities. Remote carriers will also address [these] capabilities, and then we need to work on engine design and heat signature.
Twitter


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Edding321
Beitrag 11. Dec 2020, 20:55 | Beitrag #109
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Hier nochmal ein empfohlener Beitrag und der klaren Abgrenzung zu FCAS und NGWS und NGF.

https://www.swp-berlin.org/10.18449/2020A98/

Mit besonderen Dank an...

https://sicherheitspod.de/

Roadmap FCAS

https://www.defensenews.com/global/europe/2...d-fcas-by-2040/


Der Beitrag wurde von Edding321 bearbeitet: 11. Dec 2020, 21:04
 
Fox2
Beitrag 15. Dec 2020, 22:06 | Beitrag #110
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 202



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.02.2017


So langsam fangen sie auch mal mit der Personalplanung für kommendes Jahr an. Leider scheint, wie bei Airbus immer mehr üblich, ein Großteil der Stellen durch Subunternehmer und Arbeitnehmerüberlassungen besetzt zu werden, was mMn wieder keine durchdachte, langfristige Planung ist. Liegt vielleicht auch an der bisher fehlenden Planungssicherheit seitens der Regierung, s. Beitrag von Edding321

Für welchen Zeitraum sind die im Februar genehmigten 77,5 Millionen überhaupt vorgesehen?

Der Beitrag wurde von Fox2 bearbeitet: 15. Dec 2020, 22:13
 
Edding321
Beitrag 18. Jan 2021, 15:54 | Beitrag #111
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Lt. neuem (verändertem) Podcast "Streitkräfte und Strategien" wird wohl auf den Fluren im Verteidigungsministerium die Möglichkeit, zumindest als zunächst theoretische Option in Betracht gezogen, dass es ggf. tatsächlich 2 NGF (Jets) bei FCAS aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen (Träger, Atomwaffen) geben könnte. Einer entwickelt von den Franzosen, einer von Airbus, ähnlich wie beim Tiger. Wohlwissend, dass dies einer der schlechtesten Varianten für das Projekt sein würde, man das Programm damit aber retten oder wohl zumindest soweit solide weiterführen könnte. Fragt sich dann nur, wie unterschiedlich die Entwürfe auseinander gehen würden. Eher wie ne F-35A zu einer F-35C bzw. Rafale B zur Rafale M oder tatsächlich wie Rafale zum EF.

Letzter Fall wäre im Sinne von FCAS zwar mindestens fürchterlich, würde aber mal positiv gesehen vielleicht dann auch eine potentielle Tür für die Zusammenführung von Tempest und FCAS eröffnen. Dies könnte so aussehen, dass Airbus dann den Jet mit Team Tempest ein NGF, die Franzosen ihren eigenen NGF und die (ohnehin wichtigere ?) übergeordnete Struktur (Cloud usw.) für alle gemeinsam (D, F, GB + Partner) entwickelt wird .

Naja, bleibt echt abzuwarten wie es hier weitergeht. Erst nach der Bundestagswahl in D Ende dieses Jahres und nach den Präsidentschaftswahlen in Frankreich im April 2022 wird man hier Weiteres erfahren.

www.ndr.de/nachrichten/info/podcast2998.html

(bei 39:27 Minute zu FCAS)
 
Edding321
Beitrag 28. Jan 2021, 19:01 | Beitrag #112
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Hier wird nochmals aktuell der Konflikt um die Balance zwischen F und D hervorgehoben.

https://www.welt.de/wirtschaft/article22522...in-Problem.html
 
Edding321
Beitrag 1. Mar 2021, 15:13 | Beitrag #113
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Die französische Sicht auf FCAS

https://www.latribune.fr/opinions/scaf-faut...eur-878756.html

Es geht auch aus französischer Sicht etwas zuversichtlicher.

https://www.iris-france.org/154362-scaf-il-...t-lirreparable/

Der Beitrag wurde von Edding321 bearbeitet: 1. Mar 2021, 17:46
 
evil-twin
Beitrag 1. Mar 2021, 20:35 | Beitrag #114
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 536



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


ZITAT(Edding321 @ 1. Mar 2021, 15:13) *

Die Meinung des Autors lässt sich in etwa so zusammenfassen: Alles was französisch ist ist besser (Politik, Firmen, Technologie), alles was deutsch ist ist schlechter. Und während es wichtig ist dass ohne Kompromisse Frankreich auf seine Souveränität und Interessen achtet ist es unverfroren wenn Deutschland das auch tut. Wenn das offizielle französische Linie wäre (was es nicht ist) wäre es tatsächlich in beiderseitigem Interesse die Kooperation zu beenden.
 
PzArt
Beitrag 2. Mar 2021, 08:29 | Beitrag #115
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 710



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Gestern auch das Handelsblatt dazu:

https://www.handelsblatt.com/politik/intern...s/26962276.html

Leider hinter Paywall. Lässt sich aber so zusammenfassen, dass gerade in F große Teile der Industrie (Dassault) und rechtslastiger politischer Kreise nach wie vor erhebliche Vorbehalte haben, D hier die notwendigen Einblicke in das technische Knowhow von Dassault zuzugestehen. Dabei geht es auch um die nunmehr anstehende Entwicklung der Demonstratoren.

Aufgrund der sich zuspitzenden Lage denke man auch in Berlin, dass ein Scheitern des Projektes nicht mehr ausgeschlossen sei.

 
Scipio32
Beitrag 2. Mar 2021, 09:42 | Beitrag #116
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


Sollen sie doch das Projekt gegen die Wand fahren, aber dann sollen sie auch mit dem Gejammer bezüglich europäischer Souveränität bzw. Abhängigkeit aufhören.
 
Merowinger
Beitrag 2. Mar 2021, 11:44 | Beitrag #117
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.903



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Australien hat bekanntermaßen auch das zweifelhafte Vergnügen, sich ohne Unterlass mit dem französischen Vertragspartner auseinandersetzen zu müssen. Und auf das "intellectual property" hält die französische Industrie den Daumen ganz besonders fest gedrückt.

Allerdings: Eine paar der im rant - denn das ist nix anderes, ich beziehe mich auf den ersten verlinkten Artikel oben - erwähnten Schuhe darf die deutsche Seite sich trotzdem anziehen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 2. Mar 2021, 11:49
 
Edding321
Beitrag 2. Mar 2021, 12:58 | Beitrag #118
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 274



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Also, es ist eine französische Perspektive und nicht DIE WAHRHEIT. Im Übrigen verschweigt diese Perspektive auch die Erfolge des EF bzw. stellt diesen als System per se unter den Scheffel der Rafale, was so absolut mindestens strittig sein dürfte. Auch das neue Radar von Hensoldt, Baracuda, LOUT oder Sagitta wird nicht erwähnt. Insoweit ist zwar einiges richtig in dem Artikel, stellt aber auch nur eine streitbare Perspektive dar. Vor dem Hintergrund der ganzen COVID 19 Finanzierungen und den noch zusätzlichen zu erwartenden Hilfs- und Investprogrammen kann ich mir hier kaum ein Alleingang, auch nicht von den Franzosen vorstellen. Plan B muss einen potenten Partner in der Schublade haben, welcher dann auch die Forderungen Frankreichs mittragen müsste, und das wird nicht GB mit Tempest sein.
 
xena
Beitrag 2. Mar 2021, 14:33 | Beitrag #119
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.701



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Es ist eine französische Perspektive die zeigt, dass es zwischen Deutschland und Frankreich nicht so reibungslos läuft wie erwünscht. Dass die Franzosen ihr teuer erkauftes Wissen für sich behalten wollen ist auch nicht überraschend. Man will nun mal einen Partner auf Augenhöhe, der alles mitmacht und auch Know-How mitbringt und nicht nur abgreift. Deutschland war bisher eher Bremser in den internationalen Entwicklungen. Sowohl bei Tornado wie auch EF ist immer Deutschland der, der als letztes mitgezogen ist, wenn überhaupt. Es waren immer die Briten, die vorgeprescht und Entwicklungen angeschoben haben. Ich denke, mit den Briten wären die Franzosen glücklicher. Keiner der beiden kann es allein machen. Beide brauchen einen starken Partner. Zusammen wären sie stark genug, mit dem einen oder anderen kleinen Partner dazu. Deutschland will eigentlich keiner so richtig dabei haben, weil wir nun mal etwas schwierig sind, aber ohne uns fehlt nun mal das Geld, wenn man sich nicht mit einem anderen großen Partner zusammen tut. FCAS wäre mit Frankreich und Deutschland finanzierbar. Tempest wäre es mit England und Italien eher nicht so. Es wäre eigentlich besser, wenn Alle drei bzw vier Großen zusammen kommen könnten und FCAS so ausbilden, dass einer auch für sich bremsen kann, wenn dafür die anderen ihr Ding machen können. Dann können auch die Deutschen FCAS Komponenten in der Version hinterher hinken ohne, dass es die anderen tangieren könnte. Wenn Der Flieger modular wäre, könnte dann jede Nation ihrem Geldbeutel entsprechend kaufen und jeder wäre glücklich. Jaja, ich weiß, so viel Vernunft wird es nicht geben.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
Praetorian
Beitrag 2. Mar 2021, 14:36 | Beitrag #120
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.307



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(xena @ 2. Mar 2021, 14:33) *
Wenn Der Flieger modular wäre, könnte dann jede Nation ihrem Geldbeutel entsprechend kaufen und jeder wäre glücklich. Jaja, ich weiß, so viel Vernunft wird es nicht geben.

Genau, und wohin das führt, kann man beim Eurofighter, NH90 und Tiger hervorragend sehen. Vernunft xyxthumbs.gif facepalm.gif


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
 
 

5 Seiten V  « < 2 3 4 5 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. April 2021 - 19:08