eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
81 Seiten V  « < 79 80 81  
Reply to this topicStart new topic
> Was lest ihr gerade?, aktuelle Buchprojekte
Seydlitz
Beitrag 1. Dec 2017, 22:33 | Beitrag #2401
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Neues zu lesen:

"Vaterland", "Aurora", "Enigma" und "Ghost" habe ich bereits von Harris gelesen und hoffe das "München" auch in diese Richtung geht.


Und nochmal was Englisches zu Vietnam.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Nite
Beitrag 1. Dec 2017, 22:58 | Beitrag #2402
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.650



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Wenn dir Harris generell gefällt: die Cicero-Reihe fand ich nicht schlecht.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Fighting Eagel
Beitrag 4. Dec 2017, 09:42 | Beitrag #2403
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 220



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2008


ZITAT(Nite @ 1. Dec 2017, 21:09) *
ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 1. Dec 2017, 13:58) *
ZITAT(Fighting Eagel @ 30. Nov 2017, 16:42) *
Kennt jemand bzw hat jemand von euch die
Kaiserfront Reihe gelesen?


Die was für eine Reihe? Mal nachschauen...
Nein, ich glaub' die möchte ich nicht kennen.

Warum geben sich die "wir sind ja nicht rechts, aber..."-Schreiberlinge (die haben ihre Opferrolle noch besser einstudiert als die AfD) vom HJB-Verlag noch nicht einmal Mühe bei den Hintergrundgeschichten für ihre Pseudonyme?
ZITAT
Heinrich von Stahl

Nach seiner Promotion im Jahre 1995 arbeitete Heinrich von Stahl zwei Jahre rund um den Erdball in diversen Instituten an der Vereinheitlichung von Quantenmechanik und Relativitätstheorie. Im Jahre 1997 verschwand er jedoch spurlos und galt als verschollen, bis er Anfang 2009 unter mysteriösen Umständen wieder auftauchte. Seitdem schreibt Heinrich von Stahl Romane, die voller Andeutungen über seine Erlebnisse in den vorangegangenen zwölf Jahren sind.

mata.gif facepalm.gif lol.gif

Das ist noch dämlicher als der Herr Gesprengte Ketten in seiner Hütte im Wald








//Edit:
Ergänzend zu obigem muss ich wohl noch hinzufügen dass die Bücher aus der Ecke auch noch grottenschlecht geschrieben sind. Schreibstil wie ein Drittklässler der versucht deutsche/r Bundeswehrsoldat/in-Geschichten zu schreiben (0,2 auf der Stefon-Skala)




LOL.. ich hab gerade gesehen.. man kann bei Amazon "Probe lesen" ... gemacht .. und damit disqualifiziert sich diese Reihe direkt...

Es ist wirklich so als ob ein 10 Jähriger die Dialoge und Gedanken schreiben würde...

dafür geb ich kein Geld aus...

Der Beitrag wurde von Fighting Eagel bearbeitet: 4. Dec 2017, 09:42


--------------------
"Das Motto des Ravenwing soll Ignis et Tempestum lauten.
Sie sollen die Schwingen der Engel des Todes sein."

Semper FI
 
Freestyler
Beitrag 15. Dec 2017, 14:20 | Beitrag #2404
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.980



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


ZITAT(Nite @ 1. Dec 2017, 22:58) *
Wenn dir Harris generell gefällt: die Cicero-Reihe fand ich nicht schlecht.

dito.gif Allerdings!


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
SailorGN
Beitrag 23. Dec 2017, 16:28 | Beitrag #2405
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.300



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Hat hier jemand schonmal die Kommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" gelesen?


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Seydlitz
Beitrag 7. Jan 2018, 19:58 | Beitrag #2406
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Nachdem ich jetzt sowohl "München" als auch "Blood on the Risers" beendet habe, noch kurz ein paar Worte dazu.

"München" ist aus meiner Sicht ein solides Buch geworden, interessant zu lesen, die historischen Charaktere werden aufgeführt, die beiden Hauptprotagonisten und ihre gemeinsame Vergangenheit sind gut beschrieben, aber ein Problem bleibt: Der Ausgang des Münchener Abkommens ist den meisten Menschen nun mal bekannt, es fehlt die große Spannung bzw. der große Moment. Daran krankt das Buch etwas, es ist mehr eine Beschreibung der Ereignisse, sicherlich mit einigen Freiheiten aber vielleicht eher etwas für Geschichtsinteressierte Leser.

Von "Blood on the Risers" war ich zunächst begeistert, ungefähr dieHälfte des Buches behandelt die ersten 6 Monate~ des Autors während seiner Zeit in der 173 Airborne Brigade, was aus infanteristischer Sicht recht interessant ist. Mir war nicht bekannt, wie hoch die Verluste der "normalen" Infanterie während des Einsatzes im Dschungel waren, und wie wenig Erfolg man trotz dieser hohen Verluste erzielt hat.
Die Gründe dafür werden durchaus nachvollziehbar dargelegt, Kompanie oder Zug große Elemente welche sich auf der Suche nach dem Feind aufgrund ihrer Größe und Beladung geräuschvoll durch den Dschungel bewegen, ohne wirklich überraschend Feindkräfte bei eigener Überlegenheit in Kämpfe verwickeln zu können. Man marschiert Tage und Wochen durch den Dschungel, was nachvollziehbar als äußerst anstrengend beschrieben wird, trifft auf wenig Feind, und wenn dann meistens in dem man selbst in einen Hinterhalt gerät. Dazu kommen oftmals unerfahrene Offiziere und Unteroffiziere, was über kurz oder lang zu einer sinkenden Moral führt, trotz dem die Einheit wohl ausschließlich aus Freiwilligen besteht. Der Autor wählt dann den Ausweg (fast alle Kameraden mit denen er die Ausbildung durchlaufen hat sind bereits gefallen), durch eine Dienstzeitverlängerung in Vietnam der Infanterie zu entkommen und wechselt zur 329th Boat Company. Dort erlebt er unter anderem die Tet Offensive in Hue mit.

Allerdings verändert sich der Autor aus meiner Sicht als Mensch immer mehr zum Schlechten, seine bereits vorher beschriebenen Probleme mit Vorgesetzten nehmen deutlich zu, der Verdruss über die allgemeine Darstellung des Krieges wächst, sei es jetzt über protestierende Studenten, die Presse, Politiker, die eigene Führung, Nichtfrontkämpfer usw. Eigene Selbstreflektion fehlt hingegen völlig.
Am Ende verlässt er auch diese Einheit aufgrund von massiven Differenzen mit Vorgesetzten und landet schließlich bei einer Art Ranger Element, wo er aus seiner Sicht mehr oder weniger Erfüllung findet, was seiner Vorstellung von Armee betrifft. Als Mitglied eines kleinen Teams von 6 Mann geht er jetzt auf die Suche nach dem Feind, aber halt auf eine andere Kampfweise, kleine Elemente und Geräuschlos.
Aber man muss ehrlicherweise sagen, dass diese Männer ihren Erfolg fast ausschließlich am Bodycount messen, zudem Leichen verstümmeln, "Trophäen" in Form von Halsketten aus Ohren und Fingern tragen, fragwürdige Entscheidungen treffen was Gefangene betrifft und allgemein gesagt deutlich Werte missachten, für die sie eigentlich vorgeblich Kämpfen.

Vom zweiten Teil des Buches und insbesondere des Endes war ich deswegen ehrlich gesagt etwas enttäuscht, wenn auch nicht überrascht.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
400plus
Beitrag 7. Jan 2018, 20:09 | Beitrag #2407
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.126



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Gerade Earl Hess, "The Civil War in the West"- sehr zu empfehlen, ein guter Überblick über den Krieg zwischen Mississippi und Appalachen. Bei knapp unter 400 Seiten kann es taktisch natürlich nicht zu sehr in die Tiefe gehen bei den einzelnen Schlachten, aber das strategische "große Ganze" und die Besatzungsproblematik für die Union werden sehr gut beschrieben. Einzig mit Karten wird ein wenig gegeizt- eine grobe Übersichtskarte gibt es, aber ein paar mehr dürften es schon sein...
 
Redeagle
Beitrag 12. Jan 2018, 09:23 | Beitrag #2408
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.02.2008


Inspiriert von der "Zombiecalypse" Diskussion wink.gif

Der Zombie Survival Guide: Überleben unter Untoten

ZITAT
Zombies sind längst unter uns. Ein Grund mehr, vorbereitet zu sein!

Der Zombie Survival Guide ist der Schlüssel zur erfolgreichen Abwehr von Untoten, die eine ständige Bedrohung für den Menschen darstellen. Mittels hilfreicher Illustrationen und umfassender Informationen deckt dieser Überlebensführer das ganze Spektrum möglicher Angriffs- und Abwehrtechniken ab. Er gibt Ratschläge zu zombiesicherem Wohnen, erläutert Physiologie und typische Verhaltensmuster von Zombies und beschreibt die wichtigsten Utensilien im Kampf gegen diese hinterhältigen Gegner.


rofl.gif

[EDIT : Link berichtigt]

Der Beitrag wurde von Redeagle bearbeitet: 12. Jan 2018, 12:01


--------------------
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin
"Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein." (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)
„Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
 
400plus
Beitrag 22. Jan 2018, 09:36 | Beitrag #2409
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.126



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010




Ich komm aber irgendwie nicht so wirklich zum Lesen im Moment.
 
xena
Beitrag 22. Jan 2018, 16:34 | Beitrag #2410
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002




--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Father Christmas
Beitrag 22. Jan 2018, 17:00 | Beitrag #2411
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.228



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Dieses und das "Geheime Netzwerk der Natur" vom selben Autor habe ich meinem Großvater geschenkt. Das Letztere hat er schon durch und war sehr angetan davon.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
xena
Beitrag 22. Jan 2018, 17:51 | Beitrag #2412
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ist auch spannend zu lesen. Man steht danach schon etwas ehrfurchtsvoller vor den Dingern.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
KaFu
Beitrag 31. Jan 2018, 18:50 | Beitrag #2413
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 404



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2004


Ich lese gerade Ephraim Kishons Hausapotheke für Gesunde. Gefällt mir bisher richtig gut.


--------------------
Farewell friend. I was a thousand times more evil than thou!
-----------------------------------------------------------------------------
Du irrst, das Nichts ist die Ordnung. Das Nichts ist das Ziel der Ordnung. Die Ordnung ist der Weg zu ihrem höchsten Stadium, dem Stadium des Nicht-Seins.
 
Katana
Beitrag 1. Feb 2018, 08:50 | Beitrag #2414
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 134



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.12.2003


Ich lese gerade zum ersten Mal freiwillig ein Buch auf Englisch.

The Regiment: 15 Years in the SAS von Rusty Firmin.

Bis jetzt gefällt es mir gut und die Sprache ist auch kein Problem.


--------------------
Wer später bremst fährt länger schnell!

Viking dráws....niderlanke....anolanke
 
SailorGN
Beitrag 11. Feb 2018, 13:40 | Beitrag #2415
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.300



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Hab grad die Kritische Edition von "Mein Kampf" des Instituts für Zeitgeschichte am Wickel.

Sehr genial gemacht, zwar zwei verhältnismäßig große Bände, dafür aber gebunden und sehr gut lesbar. Neben den obligatorischen Einleitungsbeiträgen von div. Wissenschaftlern zu etliches Themen (Sprachanalyse, Kontext und sogar zur Typografie der einzelnen Auflagen) gibt es zu jeder Seite Originaltext etliche kurze Erläuterungen, Einordnungen und Richtigstellungen. Alles um den Originaltext gruppiert, so dass man sich auf diesen konzentrieren kann und selbst entscheidet, ob man die Begleitbeiträge mitnimmt. Auch sehr schön daran: Jeder kurze Begleittext ist gleich mit der jeweiligen Quelle/Literatur versehen.

Insgesamt sind die 60€ dafür sehr gut angelegt.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Seydlitz
Beitrag 12. Feb 2018, 18:38 | Beitrag #2416
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


"Die Besteigung des Rum Doodle" von William E. Bowman.

Für einen 3,99€ Sonderpostenkauf bei EDEKA doch ein sehr ordentliches und vor allem lustiges Buch.
Wer sich fürs Bergsteigen interessiert, gerade in Richtung der großen Expeditionen zur "Eroberung" der Achttausender, kann sich da mal probieren.
Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich mir nicht die Hörbuchversion besorge..


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Kampfhamster
Beitrag 12. Feb 2018, 23:04 | Beitrag #2417
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.378



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Kürzlich in der städischen "offenen Bibliothek" aka umgebaute Telefonzelle gefunden: Papillon von Henri Charrière.

Sehr spannend geschrieben, wobei die Leute teilweise sehr verklärt beschrieben werden, als wären in dem Straflager nur Unschuldige.

Sein zweites Buch "Banco" werd ich mir irgendwann auch noch zu Gemüte führen.



--------------------
The citizen watches the watchman, not the taxpayer.
 
wiesel
Beitrag 7. Mar 2018, 21:42 | Beitrag #2418
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.201



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.01.2007


Da ich mich sehr für Autos interessiere, möchte ich mir zum probelesen mal ein oder zwei ausländische Automagazine (in englischer Sprache) zulegen.

Habt ihr vielleicht eine Idee wo man so eins gedruckt oder in digitaler Form bekommt?

Ich habe bis jetzt nur Seiten gefunden auf denen man ein ein- oder mehrjähriges Abo abschließen muss/kann.

Das dann nach einem Jahr auf englisch abzubestellen, habe ich keine Lust. Deswegen ein Einzelheft.
 
Seydlitz
Beitrag 11. Mar 2018, 12:22 | Beitrag #2419
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


"Blade Runner" von Philip K. Dick.
Lag schon eine ganze Weile rum, jetzt endlich mal gelesen. Ich kannte die Filmumsetzung natürlich vorher, die Bedeutung von (echten wink.gif ) Tieren und der Mercer-Kult waren dementsprechend neu für mich, kann man als Sience-Fiction Fan durchaus mal lesen.

Aktuell lese ich das hier wohl durchaus bekannte "Die Schlafwandler" von Christopher Clark.
Bin jetzt ungefähr bei der Hälfte, ich wusste ja das die Situation in den Jahren vor dem Kriegsausbruch durchaus komplex war, aber das ist im Buch doch auf einem höheren Niveau gut erklärt.
Bis jetzt sehr informativ und durchaus verständlich geschrieben.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
KaFu
Beitrag 11. Mar 2018, 15:28 | Beitrag #2420
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 404



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2004


Tad Williams - Otherland Band 1

Mal schaun ob das was taugt.


--------------------
Farewell friend. I was a thousand times more evil than thou!
-----------------------------------------------------------------------------
Du irrst, das Nichts ist die Ordnung. Das Nichts ist das Ziel der Ordnung. Die Ordnung ist der Weg zu ihrem höchsten Stadium, dem Stadium des Nicht-Seins.
 
Andr
Beitrag 12. Mar 2018, 15:34 | Beitrag #2421
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 565



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.07.2001



Vor Jahren im Urlaub am Flughafen gekauft und nie dazu gekommen es zu lesen. Im letzten Urlaub hats dann endlich geklappt.

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, dadurch hab ichs dann in wenigen Tagen fertig gelesen und musste dann neuen Lesestoff beschaffen. Durch Zufall hab ich dann das hier auf dem "gebraucht-Grabbel-Tisch" gefunden

 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Mar 2018, 15:57 | Beitrag #2422
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.908



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Nite @ 1. Dec 2017, 21:09) *
ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 1. Dec 2017, 13:58) *
ZITAT(Fighting Eagel @ 30. Nov 2017, 16:42) *
Kennt jemand bzw hat jemand von euch die
Kaiserfront Reihe gelesen?


Die was für eine Reihe? Mal nachschauen...
Nein, ich glaub' die möchte ich nicht kennen.

Warum geben sich die "wir sind ja nicht rechts, aber..."-Schreiberlinge (die haben ihre Opferrolle noch besser einstudiert als die AfD) vom HJB-Verlag noch nicht einmal Mühe bei den Hintergrundgeschichten für ihre Pseudonyme?
ZITAT
Heinrich von Stahl

Nach seiner Promotion im Jahre 1995 arbeitete Heinrich von Stahl zwei Jahre rund um den Erdball in diversen Instituten an der Vereinheitlichung von Quantenmechanik und Relativitätstheorie. Im Jahre 1997 verschwand er jedoch spurlos und galt als verschollen, bis er Anfang 2009 unter mysteriösen Umständen wieder auftauchte. Seitdem schreibt Heinrich von Stahl Romane, die voller Andeutungen über seine Erlebnisse in den vorangegangenen zwölf Jahren sind.

mata.gif facepalm.gif lol.gif

Das ist noch dämlicher als der Herr Gesprengte Ketten in seiner Hütte im Wald

//Edit:
Ergänzend zu obigem muss ich wohl noch hinzufügen dass die Bücher aus der Ecke auch noch grottenschlecht geschrieben sind. Schreibstil wie ein Drittklässler der versucht deutsche/r Bundeswehrsoldat/in-Geschichten zu schreiben (0,2 auf der Stefon-Skala)


Ist das so schlecht, wie die ersten Google-Links vermuten lassen? Was ist das für ein Mist: Stefon Vril Edition? Irredentisten Wichsvorlage? #mussmanwissen-Porn?

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass der Kram hier keinen Platz haben sollte und Leser sicherstellen sollten, dass keine weltanschaulichen Argumente aus dem "Zyklus" in PuG-Diskussionen rüberschwappen sollten.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
xena
Beitrag 12. Mar 2018, 18:00 | Beitrag #2423
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Also ich hoffe doch wirklich, dass hier keiner solchen Mist liest... Vor allem aber, dass WHQ-User in der Lage sind zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Seydlitz
Beitrag 4. Apr 2018, 17:49 | Beitrag #2424
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Nachdem ich "Die Schlafwandler" fertig gelesen habe folgte vom EDEKA Mängel Exemplar Abverkauf:


Um den Krieg geht es aber wirklich nur am Rande, den Hauptteil nimmt die Jugend Schmidts ein.
Kann man durchaus mal lesen, aber so wirklich interessante neue Erkenntnisse hat es jetzt nicht gebracht.

Gestern angefangen:


Ich hoffe das es ähnlich interessant ist wie "Chickenhawk" von Robert Mason, kann darüber aber natürlich noch nichts sagen.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
bill kilgore
Beitrag 5. Apr 2018, 12:55 | Beitrag #2425
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.485



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Richard English - Armed Struggle: The History of the IRA

Vor vielen Jahren hat der kleine Billy Kilgore für eine Seminararbeit über Irland das erste Kapitel verwendet... und jetzt endlich den Rest gelesen. biggrin.gif
"Die IRA" sind in diesem Buch hauptsächlich die "Provos", also die Provisional IRA, welche ab den späten 60ern in den "Troubles" involviert war. Neben der Gründung der IRA und ihren zahlreichen Abspaltungen werden die Troubles, der Prison War und das Good Friday Agreement behandelt. Zudem gibts bei der Paperback-Ausgabe ein Nachwort von 2012, die erste Auflage war von 2003.
Wer sich für (Nord)Irland interessiert hat hier definitiv das richtige Buch.


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Redeagle
Beitrag 19. Apr 2018, 13:07 | Beitrag #2426
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.02.2008


ZITAT(xena @ 22. Jan 2018, 17:34) *


Danke Xena für den Tipp!
Klasse Buch das einen mal wieder aufzeigt was wir Menschen diesem Planeten eigentlich antun. hmpf.gif
Gerade diese "Wesen" die man zwar tagtäglich sieht, aber man sich überhaupt keine Gedanken drüber macht warum sie das tun was sie tun, oder eben das was im Verborgenen passiert.

Sehr empfehlenswert hat die Sicht auf die Dinge komplett verändert.


--------------------
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin
"Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein." (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)
„Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
 
Redeagle
Beitrag 26. Apr 2018, 12:40 | Beitrag #2427
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.02.2008


Game of Thrones "Feuer und Blut"
ZITAT
Die deutsche Übersetzung wird am 26. November unter dem Titel "Feuer und Blut" erscheinen
xyxthumbs.gif
ZITAT
Erzählt wird laut Verlag die Geschichte des Hauses Targaryen von Westeros, von der Eroberung der Sieben Königslande und der Unterwerfung unter die Herrschaft der Targaryens, bis hin zum Tanz der Drachen: dem Bürgerkrieg innerhalb des Hauses Targaryen, der ihre Dynastie beinahe für immer ausgelöscht hätte.


Die Aufmachung soll sehr gut werden, bin gespannt!

Der Beitrag wurde von Redeagle bearbeitet: 26. Apr 2018, 12:42


--------------------
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin
"Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein." (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)
„Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
 
Father Christmas
Beitrag 20. Aug 2018, 20:47 | Beitrag #2428
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.228



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001




Allerdings auf dem Kindle. Der hat Vor- und Nachteile. Das Buch an sich ist super smile.gif


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
 
 

81 Seiten V  « < 79 80 81
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. September 2018 - 12:04