eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
 
Reply to this topicStart new topic
> F124 - Sachsen Klasse, Luftverteidigung und mehr
Merowinger
Beitrag 26. Jun 2018, 13:13 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Bei Augen Geradaus wird das Thema wieder diskutiert: Hat das Mk 41 VLS der F124 strike length? Die bisherige Erkenntnis hier im Forum war "nein", während bei AG das Ergebnis "ja" lautet, u.a. mit Bezug auf Janes.
 
Ferrus_Manus
Beitrag 26. Jun 2018, 15:49 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Merowinger @ 26. Jun 2018, 14:13) *
Bei Augen Geradaus wird das Thema wieder diskutiert: Hat das Mk 41 VLS der F124 strike length? Die bisherige Erkenntnis hier im Forum war "nein", während bei AG das Ergebnis "ja" lautet, u.a. mit Bezug auf Janes.


Es wurde doch gesagt das dass Mk 41 was auf der Sachsen-Klasse montiert ist die SM-3 verschießen kann, und für die SM-3 braucht man soweit ich weiß die Strike Length-Variante. Es gab sogar eine Studie dazu (F124 TBMD). Hier ist eine PDF-Bericht von der ESUT darüber, ab Seite 79.

Der Beitrag wurde von Ferrus_Manus bearbeitet: 26. Jun 2018, 15:49


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
Merowinger
Beitrag 26. Jun 2018, 22:56 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Also ESUT spricht von: "Notwendige[n] Änderungen/Umrüstungen/Anpassungen beim SMART-L-Radar, beim CDS, beim Untersystem Link, beim VLS MK 41" für die SM-3.
 
Ferrus_Manus
Beitrag 27. Jun 2018, 15:18 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Merowinger @ 26. Jun 2018, 23:56) *
Also ESUT spricht von: "Notwendige[n] Änderungen/Umrüstungen/Anpassungen beim SMART-L-Radar, beim CDS, beim Untersystem Link, beim VLS MK 41" für die SM-3.


Wobei ich da eher davon ausgehe das da bestimmte elektronische Komponenten nachgerüstet werden müssen und nicht das komplette VLS ersetzt werden muss. Denn die Frage ist ja ob es überhaupt Platzreserven für längere VLS-Schächte gibt wenn nicht schon von Haus aus die Strike-Length-Version installiert ist. Immerhin ist es fast ein Meter Unterschied zwischen der taktischen Version und Strike Version.

Der Beitrag wurde von Ferrus_Manus bearbeitet: 27. Jun 2018, 15:32


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
Merowinger
Beitrag 8. Dec 2018, 12:46 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Aus dem Marineforum 2018 Dezember:
ZITAT
Die NATO hat auch Deutschland über den NATO Defence Planning Prozess (NDPP) entsprechende Ziele zugewiesen. So fordert sie u.a. die Bereitstellung einer Sensorfähigkeit gegen ballistische Ziele. Längerfristig erwartet die NATO eine seegestützte Fähigkeit zur Bekämpfung von ballistischen Flugkörpern. Dies wurde im Rahmen der bilateralen Konsultationen von Deutschland als Planungsziel akzeptiert.
[...]
Nach aktuellem Sachstand ist mit dem Zulauf der ersten neuen Weitbereichssensoren für die drei Fregatten der Klasse 124 nicht vor 2022 zu rechnen [eher 2024].
[...]
Mit Blick auf eine Integration [eines Effektors] wird allerdings nicht die Fregatte 124, sondern bereits eine mögliche künftige Plattformgeneration (Arbeitsbegriff „Next Generation Frigate“, ab ca. 2032) betrachtet.
[...]
Der Chief of Naval Operations (CNO) der US Navy, Admiral Jonathan Richardson, beklagt, dass der BMD-Auftrag zu viele Ressourcen bindet, vom Hauptauftrag der Hochseeflotte ablenkt und zur Überlastung der Flotte beiträgt. Damit könnte jedoch in zehn Jahren Schluss sein, erklärte der Navy-Stabschef am 12. Juni im Rahmen eines Strategieforums am Naval War College. Der BMD-Auftrag im Rahmen des Territorialschutzes der USA oder verbündeter Staaten sollte an landgestützte Einrichtungen übertragen werden.
[...]
Schließlich dient der seegestützte BMD-Einsatz nicht der Eindämmung der Bedrohung durch die atomaren Großmächte; er ist eher gegen „sekundäre“ Bedrohungsherde gerichtet, die nach Ansicht der Flottenführung vom neuen Hauptauftrag der Navy ablenken.

Italien und Frankreich planen einen Effektor für 202x auf Basis von Aster 30.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 9. Dec 2018, 07:07
 
ede144
Beitrag 9. Dec 2018, 15:55 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 465



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(Merowinger @ 8. Dec 2018, 12:46) *
Aus dem Marineforum 2018 Dezember:
ZITAT
Die NATO hat auch Deutschland über den NATO Defence Planning Prozess (NDPP) entsprechende Ziele zugewiesen. So fordert sie u.a. die Bereitstellung einer Sensorfähigkeit gegen ballistische Ziele. Längerfristig erwartet die NATO eine seegestützte Fähigkeit zur Bekämpfung von ballistischen Flugkörpern. Dies wurde im Rahmen der bilateralen Konsultationen von Deutschland als Planungsziel akzeptiert.
[...]
Nach aktuellem Sachstand ist mit dem Zulauf der ersten neuen Weitbereichssensoren für die drei Fregatten der Klasse 124 nicht vor 2022 zu rechnen [eher 2024].
[...]
Mit Blick auf eine Integration [eines Effektors] wird allerdings nicht die Fregatte 124, sondern bereits eine mögliche künftige Plattformgeneration (Arbeitsbegriff „Next Generation Frigate“, ab ca. 2032) betrachtet.
[...]
Der Chief of Naval Operations (CNO) der US Navy, Admiral Jonathan Richardson, beklagt, dass der BMD-Auftrag zu viele Ressourcen bindet, vom Hauptauftrag der Hochseeflotte ablenkt und zur Überlastung der Flotte beiträgt. Damit könnte jedoch in zehn Jahren Schluss sein, erklärte der Navy-Stabschef am 12. Juni im Rahmen eines Strategieforums am Naval War College. Der BMD-Auftrag im Rahmen des Territorialschutzes der USA oder verbündeter Staaten sollte an landgestützte Einrichtungen übertragen werden.
[...]
Schließlich dient der seegestützte BMD-Einsatz nicht der Eindämmung der Bedrohung durch die atomaren Großmächte; er ist eher gegen „sekundäre“ Bedrohungsherde gerichtet, die nach Ansicht der Flottenführung vom neuen Hauptauftrag der Navy ablenken.

Italien und Frankreich planen einen Effektor für 202x auf Basis von Aster 30.


Vielleicht ein Grund die MKS 180 mit Strike length VLS auszurüsten, dann ist man da etwas flexibler.
 
Merowinger
Beitrag 10. Dec 2018, 11:17 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Man würde dann sensor und shooter trennen, und genau wie bei der US Navy das MKS180 als shooter an einen Ort in einer engen Box binden um punktuell Landziele gegen begrenzte Bedrohungen zu schützen. Den ballistischen Schutz eines US Trägerverbandes wird die USN selbst übernehmen. Damit wären letzlich nur die französischen und britischen Trägerverbände ein Kandidat für sinnvolleren BMD Schutz, sowie empfindliche abgelegene Inseln.

Die Idee bzw. Forderung nach landgestützer BMD birgt viel Sprengstoff im Hinblick auf den INF Vertrag: Es läuft auf mehr AEGIS Ashore Installationen hinaus, die bekanntlich auch Tomahawk cruise missles aufnehmen können, und das könnte tatsächlich der amerikanische Plan hinter der Aufkündigung sein. Man kann die Überlegungen des CNO als mehr oder weniger sanftes Ultimatum verstehen, dass die Europäer sich in 10 Jahren selbst schützen können müssen und dann keine 4 BMD Zerstörer in Rota mehr erwarten können.

Für Deutschland wird die Auslegung der F124 Nachfolge hoch politisch und brisant. Man erinnere sich an die Dänen, denen die Russen jüngst unverblümt gedroht haben dass eine Beteiligung an BMD ihre Fregatten zu Atomzielen machen würde.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 12. Dec 2018, 11:51
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Dec 2018, 14:02 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.402



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Merowinger @ 10. Dec 2018, 11:17) *
Für Deutschland wird die Auslegung der F124 Nachfolge hoch politisch und brisant. Man erinnere sich an die Dänen, denen die Russen jüngst unverblümt gedroht haben dass eine Beteiligung and BMD ihre Fregatten zu Atomzielen machen würde.
Für diese Art von Drohungen hat das Internet den schönen Begriff "Trolling" erfunden. Bei einem strategischen Nuklearkrieg zwischen der NATO und Russland ist jeder NATO-Hafen ein strategisches Ziel. Und beim Einsatz taktischer Nuklearwaffen muss sich ein Staat immer überlegen: Will ich soweit eskalieren? Denn was heißt es denn, gezielt eine Fregatte nuklear anzugreifen? Wer so plant, hat doch längst den Nuklearschlag gegen höherwertige Ziele eingeplant und beefindet sich gedanklich im Nuklearkrieg mit der gewollten Option auf einen strategischen Schlagabtausch.
Oder anders gesagt: Im Krieg gegen Russland ist jede NATO-Einheit ein "Atomziel". Aber eben auch jedes russische Boot, jedes Bataillon, jeder Flugplatz, kurz alles.
So eine Äußerung soll nur die Ängste und antiamerikanischen Ressentiments in Europa schüren. Und diese russische Taktik funktioniert spätestens seit den Sechzigern super in Europa. Und zwar rechts, links und in der Mitte.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 10. Dec 2018, 16:33 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Meiner Erinnerung nach haben sich die Dänen beeindrucken lassen und die Pläne zurückgestellt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Dec 2018, 16:34
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Dec 2018, 17:24 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.402



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Nicht dass ich wüsste: http://www.navyrecognition.com/index.php/n...s-frigates.html


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 10. Dec 2018, 17:50 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Hm, Du meintest das hier? Nur eine einzige Fregatte, und der Zeitpunkt ist unbestimmt... währenddessen verzögert sich AEGIS Ashore in Polen weiterhin, was ja nur entweder politische oder finanzielle Gründe haben kann. Man könnte fast meinen dass der Plan ist, die Regierungszeit von Putin auszusitzen und auf den Nachfolger zu warten - oder aber die Europäer sind nur sehr widerwillig am Thema dran auf Druck der USA und verzögern wo sie können.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Dec 2018, 17:56
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Dec 2018, 19:38 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.402



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Dein Link ist vom April 2016, meiner vom Oktober 2018. wink.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 10. Dec 2018, 23:18 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Jo, aber die SM-2 hat nix mit BMD zu tun, das wäre die SM-3. Und mein link ist in Deinem link. ;-)

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Dec 2018, 23:23
 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Dec 2018, 10:51 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.402



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Merowinger @ 10. Dec 2018, 23:18) *
Jo, aber die SM-2 hat nix mit BMD zu tun, das wäre die SM-3. Und mein link ist in Deinem link. ;-)


1) Nicht nur die SM-3 ist für BMD gut, es kommt auf die Phase an, in der Abgefangen werden soll. Und da ist die SM-2ER Block IV mit Mk 72 Booster für die terminale Phase ebenso geeignet, wie die aus der SM-2 entwickelte SM-6 (RIM-174 Standard ERAM).
2) Ja, Dein Link wird in meinem verlinkt. Das heißt aber eben, dass in den zwei Jahren kein Rückzieher gekommen ist.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 12. Dec 2018, 11:18 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ok, aber: Dänemark bestellt Block IIIA. Eine SM-2 Block IV würde gar nicht in das Mk56 der Dänen passen und braucht zudem AEGIS was Dänemark ebenso nicht hat.

EDIT: Korrektur, die Ivar Huitfeld Klasse hat neben Mk56 für ESSM ebenso vier 8-er Module Mk41 strike length.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Dec 2018, 16:14
 
Praetorian
Beitrag 4. Feb 2019, 20:11 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.606



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Das BAAINBw hat ein RFI für vier Weitbereichsradare + IFF veröffentlicht. Drei sollen zwecks Obsoleszenzbeseitigung und Befähigung zu BMD die derzeit genutzten SMART-L auf den F124 ersetzen, das vierte ist für die Erprobung und Ausbildung in Parow vorgesehen. Leistungserbringung ist für zwischen 2020 und 2026 vorgesehen.

hartpunkt.de


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 19. Jun 2019, 21:31 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.790



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Aus dem 9. Rüstungsbericht:
ZITAT
Die Nutzungsphase der Fregatte 124 ist geprägt von einer Vielzahl von obsoleszenzbeseitigenden Maß nahmen zur Aufrechterhaltung der materiellen Einsatzreife. Dabei ist die Obsoleszenzbeseitigung des Weitbereichssensors SMART-L von zentraler Bedeutung. Mit einem Vertragsschluss hierfür ist frühestens Ende 2019 zu rechnen. Die geforderte Fähigkeit zur Ballistic Missile Defence ist zugunsten einer beschleunigten Regeneration des Radars davon entkoppelt und in einem zweiten Schritt in einem eigenständigen Projekt zu realisieren.
 
 
 

Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18. July 2019 - 02:05