eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
22 Seiten V  « < 20 21 22  
Reply to this topicStart new topic
> Medienkritik, Wie Massenmedien uns beeinflussen (wollen?)
Markus11
Beitrag 26. Feb 2019, 18:24 | Beitrag #631
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.935



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


ZITAT(Nite @ 26. Feb 2019, 15:06) *
Die aktuellen Umfragen und internen Querelen zeichnen ein anderes Bild.


In der Umfrage zur Europawahl hat die Afd zwar von der Umfrage im Oktober 2018 4% Punkte von 14% auf 10% verloren, aber ist immer noch 3% im Plus verglichen zur letzten Wahl. https://www.wahlrecht.de/umfragen/europawahl.htm

Bei der Bundestagswahlumfrage steht sie auch 1% über dem Ergebnis der letzten Wahl. (Nicht implizierend dass du von einem Absturz geredet hast, bloß eine Anmerkung von mir)

Als "anderes Bild" bzw einen Abstürz würde ich das nicht bezeichnen. https://www.cicero.de/innenpolitik/afd-sach...demokratie/plus

Auch im restlichen Europa erstarken die Rechten.

Der Beitrag wurde von Markus11 bearbeitet: 26. Feb 2019, 18:28
 
Nite
Beitrag 26. Feb 2019, 18:49 | Beitrag #632
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.763



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Also wächst sie trotz draufschlagen derzeit nicht.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Markus11
Beitrag 26. Feb 2019, 18:55 | Beitrag #633
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.935



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


ZITAT(Nite @ 26. Feb 2019, 18:49) *
Also wächst sie trotz draufschlagen derzeit nicht.


Ah, ok, jetzt hat es klick gemacht.
 
Der Weisse Hai
Beitrag 26. Feb 2019, 22:34 | Beitrag #634
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.657



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


Wobei ich die Stagnation nicht als Ergebnis des gähnend langweiligen reflexhaften Draufschlagens sehe, sondern eher als Resultat der Selbstentlarvung der AfD als inhomogener, von Zukunftsängsten und Frustrationen getragenen Haufen Elends.

Ihr weiterer Weg wird sich an dem der Grünen oder dem der Piraten orientieren. Es sei denn, es gibt Jamaika. Dann könnte sie nochmals erstarken.

DWH


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
Stefan Kotsch
Beitrag 26. Feb 2019, 23:57 | Beitrag #635
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


ZITAT(Der Weisse Hai @ 24. Feb 2019, 17:29) *
Wie las ich schon vor geraumer Zeit über die heimische Medienlandschaft? Schweizerische Zeitungen sind das neue Westfernsehen biggrin.gif

Ist wohl auch so ein weltumspannendes Phänomen. Das eigene Land wird immer schwärzestmöglich betrachtet. Alles machen die Anderen immer besser.

Unabhängig davon, Die NZZ ist auch echt gut.
 
Der Weisse Hai
Beitrag 27. Feb 2019, 10:38 | Beitrag #636
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.657



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


Die NZZ macht einiges richtig: Qualitätsjournalismus mit gut recherchierten Beiträgen und einem guten Korrespondentennetzwerk. Damit hebt sie sich wohltuend von dem heute vielfach üblichen "Schnelligkeit vor Gründlichkeit"-Geschreibsel, garniert mit Belehrungsberichterstattung ab. Und für Qualität sind die Leute selbst im Printmedienbereich offenbar bereit, Geld auszugeben.

DWH


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
Stefan Kotsch
Beitrag 27. Feb 2019, 11:31 | Beitrag #637
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Frau Wehling ist jetzt von der ZEIT interviewt worden. Wenn ich das so lese wird mir aber auch nicht besser. Auf den Punkt gebracht sagt sie, dass sie nur geschrieben hat was die ARD wollte. Für eine Wissenschaftlerin aber etwas ungewöhnlich sich von der eigenen Arbeit so zu distanzieren.
Interview ZEIT ONLINE -->
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Feb 2019, 12:03 | Beitrag #638
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.365



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Aus dem Interview, Zitat Frau Wehling:

ZITAT
Die Idee war, einzelne Begriffe in der Kommunikation des Senders zu analysieren und Alternativen aufzuzeigen. Es war für nichts anderes gedacht als für die interne Verwendung – und zwar als Diskussionsgrundlage.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
KSK
Beitrag 17. Mar 2019, 23:31 | Beitrag #639
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.266



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Aus der Kategorie „wir machen aus einer Mücke einen Elefanten, weil es gerade thematisch zur Panikmache passt“ facepalm.gif
ZITAT
Boeing-Pilot meldet Defekt und darf sofort auf Allgäu-Airport landen

https://www.focus.de/panorama/welt/technisc...d_10466452.html

Der Beitrag wurde von KSK bearbeitet: 17. Mar 2019, 23:32


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Stefan Kotsch
Beitrag 5. May 2019, 21:17 | Beitrag #640
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Ich frage mal hier. Hat jemand noch den vollen Wortlaut von dem ZEIT-Interview mit Kevin Kühnert? Ich hätt mirs abspeichern sollen... zu spät.
 
Crazy Butcher
Beitrag 15. May 2019, 11:16 | Beitrag #641
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Ein Treffen, zwei Fazite - selektive Wahrnehmung?:
Tagesschau: US-Außenminister in Russland
Einigung auf gemeinsame Syrien-Linie


SPON: Treffen von Pompeo und Lawrow
USA und Russland sind sich nirgends einig - wollen aber Freunde sein


Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 15. May 2019, 11:17


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
SailorGN
Beitrag 15. May 2019, 19:37 | Beitrag #642
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.414



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Hmm, offensichtlich unterschiedliche Schwerpunkte in der Berichterstattung:

"nur" Iran und Venezuela haben beide Artikel gemeinsam... und dabei sind die Wahrnehmungen sehr ähnlich, Dissens.

Tagesschau schaut auch auf Syrien und NK, wobei eher vorsichtig positiv berichtet wird (Konkretes Neues kann man nach einem 3 h Gespräch auch nicht erwarten)

SpOn hat die Themen Wahlmanipulation und Ukraine stattdessen und da gibt es nun wirklich keinen Konsens.

Selektive Wahrnehmung kann man da nun wirklich nicht unterstellen, da man dazu die Wahrnehmungen zu allen Themen vergleichen können müsste. Kann man aber nicht. Bei den vergleichbaren Themen liegen sie nah beieinander.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Crazy Butcher
Beitrag 16. May 2019, 11:48 | Beitrag #643
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Wenn zusammenfassende Überschriften eines Ereignisses so gegensätzlich formuliert werden und eine davon sogar ein 'nirgends' enthält, was - unabhängig vom Schwerpunkt - jegliche Einigkeit ausschließt, dann kann man (zumindest bei SPON) sehr wohl selektive Wahrnehmung unterstellen.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Dave76
Beitrag 16. May 2019, 12:14 | Beitrag #644
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.257



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Crazy Butcher @ 16. May 2019, 12:48) *
Wenn zusammenfassende Überschriften eines Ereignisses so gegensätzlich formuliert werden und eine davon sogar ein 'nirgends' enthält, was - unabhängig vom Schwerpunkt - jegliche Einigkeit ausschließt, dann kann man (zumindest bei SPON) sehr wohl selektive Wahrnehmung unterstellen.

Der Spiegel hat vereinfachende, manipulierende oder selektive Überschriften?

Nein! Doch! Ohh!

Ganz ehrlich, wo hast du die letzten Jahrzehnte gesteckt? biggrin.gif


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
400plus
Beitrag 16. May 2019, 15:45 | Beitrag #645
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.538



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


A propos Medienkritik:

Der Satire-Trump: Jan Böhmermann ist nur noch ein Twitter-Zombie

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 16. May 2019, 15:45
 
Crazy Butcher
Beitrag 16. May 2019, 18:28 | Beitrag #646
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(Dave76 @ 16. May 2019, 13:14) *
Der Spiegel hat vereinfachende, manipulierende oder selektive Überschriften?

Nein! Doch! Ohh!

Ganz ehrlich, wo hast du die letzten Jahrzehnte gesteckt? biggrin.gif

Nein, das ist für mich keine Neuigkeit, deswegen habe ich die beiden Überschriften auch ohne weitere Erläuterungen gegenüber gestellt. Habe mich nur gewundert, dass der offensichtliche Widerspruch nicht als solcher wahrgenommen wird. Der Grund kann eben nicht in der unterschiedlichen Schwerpunktsetzung liegen.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
SailorGN
Beitrag 18. May 2019, 11:34 | Beitrag #647
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.414



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Mist ich bin enttarnt, dabei stand ich kurz vor der Beförderung zum Obernatotroll mit Gehaltserhöhung! Danke CB! sad.gif
------------------------------------------------------------------------------
Wieso nicht wahrgenommen? Wenn man nur die Überschrift liest ist da ein Widerspruch. Nach Lektüre der Artiekl nicht mehr, weil die Artikel eben unterschiedlich sind. Die Überschrift fasst den Artikel zusammen, nicht das Ereignis als solches. Wenn SpOn jetzt zu diesem Schluss kommt isses erstmal so, nennt sich journalistische Freiheit. Das ist kein Protokoll oder eine Agenturmeldung.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Jolly Jack Ketch
Beitrag 18. May 2019, 12:19 | Beitrag #648
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 62



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.03.2015


Verdammt!
Ist schon ärgerlich, wenn die gleichgeschalteten Mainstreammedien noch nicht mal gleichgeschaltete Artikel veröffentlichen wollen!
hmpf.gif


--------------------
Any technology, no matter how primitive, is magic to those who don't understand it. -Florence Ambrose-
 
xena
Beitrag 18. May 2019, 12:39 | Beitrag #649
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.536



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ich schmunzle gerade über die Vorberichterstattung zum ESC in Israel. Da werden die orthodoxen Juden alle als Ultraorthodox bezeichnet, als gäbe es nicht die ganz normalen orthodoxen Juden...


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Havoc
Beitrag 18. May 2019, 13:13 | Beitrag #650
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.793



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(xena @ 18. May 2019, 12:39) *
Ich schmunzle gerade über die Vorberichterstattung zum ESC in Israel. Da werden die orthodoxen Juden alle als Ultraorthodox bezeichnet, als gäbe es nicht die ganz normalen orthodoxen Juden...



ZITAT
Äußerlichkeiten:
Die Männer der Ultraorthodoxen tragen schwarze Anzüge und Hüte. Diese Kleidung war typisch für das osteuropäische Stettl des 19. Jh. Hierdurch wird die konservative Einstellung und die Abschottung gegenüber der übrigen Welt zum Ausdruck gebracht. Orthodoxe Männer tragen modernere Kleidung, auch wenn sie darauf achten, nicht allzu freizügig zu erscheinen.
Verheiratete Frauen der Ultraorthodoxen bedecken aus Keuschheit ihr Haar mit einer Perücke, während orthodoxe Frauen ihr Haar nur mit einer Mütze oder einem Hut bedecken. Auch in der Art ihrer Kleidung unterscheiden sich die Orthodoxen von den Ultraorthodoxen, wobei diese Äußerlichkeiten weniger in den Regeln der Keuschheit als vielmehr in der Tradition begründet sind.
…..
Offenheit und Abkapselung: Die Ultraorthodoxen leben in geschlossenen Gemeinden. Es herrscht eine strenge soziale Kontrolle. Sie schirmen sich gegenüber anderen religiösen Gruppen ab, insbesondere gegenüber säkularen Juden, die sie praktisch als Abtrünnige betrachten. Die Nationalorthodoxen sind offen gegenüber den weltlichen Juden, innerhalb ihrer Gruppen oder Gemeinden herrschen, wenn auch nicht ganz so streng, ebenfalls eine soziale Kontrolle und eine nur relative Meinungsfreiheit.

Aus: frag-den-rabbi.de

Ich würde basierend auf dieser Beschreibung behaupten, dass optisch der Unterschied zwischen säkularen und orthodoxen Juden schwerer zu erkennen ist, als zwischen den orthodoxen und ultraorthodoxe Juden.
Soweit ich es verfolgt habe, kam jetzt der Protest gegen die Proben am Samstag tatsächlich von den Ultraorthodoxen. Zumindest reagierte Netanjahu mit einem offiziellen Brief an die Partei "Vereinigtes Tora-Judentum" und die gilt als ultraorthodox.
 
xena
Beitrag 18. May 2019, 14:48 | Beitrag #651
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.536



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Naja, um die, die protestiert haben ging es bei der Berichterstattung gar nicht, bzw nur am Rande.
Wobei ich selbst diese Erklärung als zu pauschal betrachte. Ich habe die angeblichen Ultraorthodoxen als sehr offen kennen gelernt. Deswegen schmunzle ich bei der pauschalen Bezeichnung. Die einzigen wirklichen Ultras sind eher die, die z.B. in Jerusalem in Mea Shearim leben, die sich tatsächlich abschotten. Man wird mit Schildern sogar gewarnt dort hinein zu gehen, was in der anderen Hochburg, Bnei Berak, z.B. nicht der Fall ist.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
MeckieMesser
Beitrag 18. May 2019, 16:00 | Beitrag #652
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.226



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


ZITAT(400plus @ 16. May 2019, 16:45) *


Und vielleicht hat der Zombie jetzt Strache gestürzt. 🤔
 
goschi
Beitrag 18. May 2019, 16:05 | Beitrag #653
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.857



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(MeckieMesser @ 18. May 2019, 17:00) *
ZITAT(400plus @ 16. May 2019, 16:45) *


Und vielleicht hat der Zombie jetzt Strache gestürzt. 🤔

Nein, das Video stammt ziemlich sicher nicht von ihm.
Aus Journalistenkreisen hört man, dass es schon im April Böhmermann angeboten wurde, dieser aber ablehnte, es zu veröffentlichen (was zu seinen Aussagen ab dem moment passt)
Danach ging es unabhängig an Spiegel und SZ, die das aber mitkriegten und kooperierten und danach ersteinmal vertieft recherchierten, erhalten haben sie es wohl Anfang Mai schon.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Schwabo Elite
Beitrag 19. May 2019, 13:35 | Beitrag #654
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.365



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(xena @ 18. May 2019, 15:48) *
Wobei ich selbst diese Erklärung als zu pauschal betrachte. Ich habe die angeblichen Ultraorthodoxen als sehr offen kennen gelernt.

Sicherlich ist das sehr pauschal, es sind ja nur ein paar Sätze. Aber Dir gegenüber können Ultraorthodoxe auch sehr offen sein. Du bist (educated guess meinerseits wink.gif ) weder jüdisch, noch israelisch und europäisch. Du hast per se "keine Ahnung" und bist in die innerreligiösen Konflikte nicht involviert oder sprechmündig. Alles natürlich aus deren Sicht. Und dann gilt für Dich nur noch eine Regel: Gastrecht, da ist man natürlich freundlich.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Crazy Butcher
Beitrag 19. May 2019, 14:21 | Beitrag #655
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 18. May 2019, 13:19) *
Verdammt!
Ist schon ärgerlich, wenn die gleichgeschalteten Mainstreammedien noch nicht mal gleichgeschaltete Artikel veröffentlichen wollen!

Bist du nur zum Trollen hier oder wolltest du etwas zur Diskussion beitragen? Es war eine Beobachtung meinerseits, übrigens passend zum Thema. Wenn dir nichts gehaltsvolleres dazu einfällt, musst du es hier auch nicht unbedingt kund tun.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Dave76
Beitrag 20. May 2019, 09:59 | Beitrag #656
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.257



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Alle Jahre wieder ... Der immer wiederkehrende Flirt der ÖR mit Jürgen Todenhöfer:

ZITAT
Mena-Exklusiv
Jürgen Todenhöfer: ein neuer Kara Ben Nemsi

Von Oliver M. Piecha
19.05.2019

Jürgen Todenhöfer hat eine Mission: Er will Frieden schaffen. Die blutigen Kriege des Westens sollen nach 500 Jahren endlich aufhören. Dafür muss er die Wahrheit verkünden, dass Krieg nämlich Kinder tötet und keineswegs ideellen Motiven entspringt. Alles andere ist bloß die Heuchelei des Westens, deshalb heißt sein neuester Bestseller auch „Die große Heuchelei“. Außerdem müsse man mit allen reden, um die Kriege endlich zu beenden, vor allem mit Terroristen und Diktatoren. Auch das gehört zu seiner Mission. Deshalb muss er fortwährend in Krisengebiete aufbrechen. Er kann gar nicht mehr anders. Und deshalb muss er vor allem über eines sprechen – wenn es nicht gerade um Kinder geht, die wenn sie noch leben, spätestens auf der nächsten Seite sterben oder verstümmelt werden: Über sich selbst. Denn er hat eine Mission. Siehe oben.



[...]

Wie erfolgreich Jürgen Todenhöfer mit seinen simplen Botschaften in einer komplizierten Welt deutsche Befindlichkeiten bedient, kann man paradigmatisch an einem Beitrag des ARD-Kulturmagazins „Titel, Thesen, Temperamente“ über sein Buch bestaunen. Da, wo Fernsehen besonders kulturlastig und intellektuell sein will, ist offenbar Todenhöferland. Er habe also das „Antikriegsbuch des Jahres“ geschrieben, Aufnahmen zeigen eine Lesung, die auch ein bisschen etwas von einem Gottesdienst hat. Ob auf der Bühne, in der Fußgängerzone oder auf den Fotos im Buch, Todenhöfer immer in enger schwarzer Lederjacke, asketisch mager, die runde Brille fügt einen Touch, aber eben auch nicht zu viel Intellektueller bei.

Der Irakkrieg von 2003 sei der Sündenfall für die Todenhöfers gewesen heißt es, und Todenhöfer selbst bringt die anvisierte Rolle Deutschlands mit den Worten auf den Punkt, Deutschland solle nicht mehr „Vasall“ oder „Mitläufer“ Amerikas sein und Hilfstruppen bereitstellen. Die Stimme aus dem Off erklärt zu netten alten Aufnahmen von „orientalischen“ Straßenszenen: „Der Irak unter Saddam Hussein, eine Diktatur, ja. Aber auch ein lebendiges Land mit einer reichen Kultur. Relativ stabil und sicher.“ Völkermord, Giftgas und eine Million Tote im Iran-irakischen Krieg, einfach mal mit einem Satz weggewischt. Hier ist der Kern fassbar: den Sturz Saddam Husseins kann dieser Antiimperialismus dem Westen einfach nicht verzeihen.

https://www.mena-watch.com/mena-analysen-be...kara-ben-nemsi/

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 20. May 2019, 10:00


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Jolly Jack Ketch
Beitrag 20. May 2019, 11:55 | Beitrag #657
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 62



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.03.2015


ZITAT(Crazy Butcher @ 19. May 2019, 15:21) *
ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 18. May 2019, 13:19) *
Verdammt!
Ist schon ärgerlich, wenn die gleichgeschalteten Mainstreammedien noch nicht mal gleichgeschaltete Artikel veröffentlichen wollen!

Bist du nur zum Trollen hier oder wolltest du etwas zur Diskussion beitragen? Es war eine Beobachtung meinerseits, übrigens passend zum Thema. Wenn dir nichts gehaltsvolleres dazu einfällt, musst du es hier auch nicht unbedingt kund tun.


OK, Sorry.
Ich hab jetzt nochmal den ganzen Thread überflogen und muss eingestehen, dass ich da wohl etwas zuviel in Deinen Kommentar hinein interpretiert hatte.
Allerdings halte ich es nicht wirklich für überraschend, dass SPON eine ganz andere Schwerpunktsetzung bei der Berichterstattung hat als die Tagesschau. Und wie gewohnt mit einer alarmistlschen Überschrift titelt. Da gleich von „selektiver Wahrnehmung” zu reden die „nicht auffallen” würde, ist IMHO doch arg übertrieben.
Viel eher ist es doch so, dass nun mal bekannt ist, dass Hühner gackern und Kühe muhen. Also wird sich auch kein Mensch über die Unterschiede zwischen Spiegel und Tagesschau wundern müssen.


--------------------
Any technology, no matter how primitive, is magic to those who don't understand it. -Florence Ambrose-
 
Crazy Butcher
Beitrag 20. May 2019, 15:29 | Beitrag #658
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Das ist richtig. Es spricht auch nichts gegen Berichterstattung mit unterschiedlichen Blickwinkeln. Ich fand es nur bemerkenswert, dass beide Medien den gleichen Aspekt (Einigkeit/Uneinigkeit) in den Fokus gerückt, aber dabei absolut gegensätzliche Schlussfolgerungen gezogen haben. Kurioserweise wurden auch beide Artikel im Neewsfeed bei mir auf dem Handy direkt unter einander angezeigt. Sonst wäre es womöglich gar nicht aufgefallen. Aber ist jetzt egal. Ich wollte das eigtl. auch gar nicht breittreten.

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 20. May 2019, 15:30


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Dave76
Beitrag 25. May 2019, 18:44 | Beitrag #659
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.257



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Der Vollständigkeit halber:

Der Fall Relotius - Abschlussbericht der Aufklärungskommission - [pdf]

Daraus:
ZITAT
Allerdings hat die Kommission im Lauf der vergangenen Monate etliche Hinweise erhalten (von außen und aus dem Kollegenkreis), dass manche SPIEGEL-Kollegen in ihren Texten nicht immer journalistisch korrekt arbeiten. Es handelt sich dabei ausdrücklich nicht um Fälschungen, sondern in der Regel um Verfälschungen. Die Vorwürfe zielen auf Abweichungen vom SPIEGEL-Grundsatz: »Sagen, was ist«. Es geht meist darum, dass Tatsachen nicht korrekt oder nicht vollständig dargestellt wurden; entweder aus dramaturgischen Gründen, weil sich eine Geschichte geschmeidiger erzählen lässt, wenn man beim Beschreiben nicht ausschließlich an Fakten gebunden ist, oder aus weltanschaulichen Gründen, weil sich eine Geschichte stringenter erzählen lässt, wenn man widersprüchliche Fakten weglässt. Die Kommission hat bei ihren vielen Gesprächen mit Redakteuren, Dokumentaren und Justiziarenden Eindruck gewonnen, dass es sich hier nicht nur um gelegentliche Ausreißer handelt, sondern zum Teil um unterschiedliche Auffassungen davon, was in einem journalistischen Text noch zulässig ist und was nicht. Daher hat die Kommission einige exemplarische Beispiele ausgewählt, an denen sich zeigen lässt, dass es auch abseits vom Fall des Claas Relotius Veränderungsbedarf im Haus gibt. Die Kommission stellt aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung in unterschiedlichen Medien ausdrücklich fest, dass solche oder ähnlich gelagerte Fälle auch in anderen journalistischen Publikaionen zu finden sind, mithin also kein reines » SPIEGEL-Problem« vorliegt.

Well, color me surprised ... Not.

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 26. May 2019, 10:48


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Seneca
Beitrag 25. May 2019, 21:44 | Beitrag #660
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.140



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


@ dave. Danke.
ZITAT
Es geht meist darum, dass Tatsachen nicht korrekt oder nicht vollständig dargestellt wurden; entweder aus dramaturgischen Gründen, weil sich eine Geschichte geschmeidiger erzählen lässt, wenn man beim Beschreiben nicht ausschließlich an Fakten gebunden ist, oder aus weltanschaulichen Gründen, weil sich eine Geschichte stringenter erzählen lässt, wenn man widersprüchliche Fakten weglässt

Das kann man öfter beobachten. Nur selten sind es plumpe Fälschungen, aber oft genug wird von vielen Medien bei bestimmten Sachverhalten selektiv berichtet.
Wenn es 5 Studien oder Beispiele zum Sachverhalt "x" gibt, wird gerne selektiv die Studie erwähnt, die die eigene Meinung stützt, die 4 anderen Studien oder Beispiele, die das Gegenteil behaupten erwähnt man nicht.
"Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge."
 
 
 

22 Seiten V  « < 20 21 22
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. June 2019 - 21:59