eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
3 Seiten V   1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Nur mal so rein hypothetisch...
Reaver
Beitrag 29. Sep 2002, 21:45 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 121



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2002


Was sind "schwere Waffenträger" ?
Ich denke die einzige Einschrenkung, der Deutschland unterworfen ist, ist der Nuklerarwaffensperrvertrag, den ja die meisten anderen Nationen auch unterzeichnet haben.


--------------------
"Der Krieg ist nichts anderes als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. "
Carl Philipp Gottfried von Clausewitz (1780 - 1831), preußischer General, Militärtheoretiker und Schriftsteller
 
Ta152
Beitrag 30. Sep 2002, 18:34 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.289



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


QUOTE(Reaver @ 30 Sep. 2002 - 19:22)
Tja, ich denke er ist unbefristet, solange man ihn nicht kündigt, aber dann kommen wahrscheinlich Sanktionen etc.

Ich habe mal gehört, dass Deutschland innerhalb 3 Wochen ICBM Raketen herstellen kann.

Sie würden eine Ariane Trägerrakete modifizieren und schon wäre eine ICBM fertig. Naja keine Ahnung, ob das stimmt.

Unter Umständen in 3 Wochen (auf dem Papier) Entwickeln aber garrantiert nicht bauen. Zusätzlich währe eine Modifizierte Ariane kein besonder guter Wfeenträger da kein Festofftriebwerk.


--------------------
/EOF
 
goschi
Beitrag 3. Oct 2002, 20:51 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.067



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


QUOTE(Speedy @ 03 Okt. 2002 - 17:44)
QUOTE(Alexander @ 03 Okt. 2002 - 12:39)
Die Niemitz liegt bei 11.7m tiefgang.
F124 bei ca. 7m
bitte um korrektur falls ich falsch liege!

Die Nimitz, Dwight D. Eisenhower und Carl Vinson haben 11,30 m Tiefgang, für alle anderen Schiffe der Nimitz-Klasse sind die 11,70 m korrekt.

warum dieser unterschied?
wurden die schwerer?
muss ja massiv viel mehr sein, denn 40cm tiefgang sind ja kein kleiner unterschied (oder? )

euer goschi


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Speedy
Beitrag 4. Oct 2002, 09:37 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Inzwischen wurden/werden die ersten drei Schiffe der Nimitz-Klasse ja einer Totalüberholung unterzogen. Weiss jemand, inwieweit dadurch die Unterschiede zu den anderen Schiffen
der Klasse beseitigt wurden?


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy
Beitrag 29. Oct 2002, 09:01 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Russland, Spanien und Italien besitzen ebenfalls Flugzeugträger, Italien baut zur Zeit sogar einen zweiten.

Keiner unserer Verbündeten hätte Einwände, wenn Deutschland solch ein Kriegsschiff besitzen würde. Es gibt viel eher Ärger, wenn wir unsere Streitkräfte weiter so vernachlässigen.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Kuschelbärchen
Beitrag 29. Sep 2002, 23:43 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 327



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.07.2002


kleine frage am rande: wofür steht eigentlich cvn ? flugzeugträger, schon klar, aber was heisst das cvn smile.gif carrier? v?n?

classischer verarschungs name ?

-danke-

MfG


--------------------
MfG der kUscHeLb4Er

- Alle Angaben wie immer ohne Gewähr -
 
Osterhase
Beitrag 29. Sep 2002, 16:49 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.033



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.03.2002


ich nehme an diese Anlagen wurden nach dem Krieg demontiert und auch nicht wieder errichtet.


--------------------
Ad astra!
 
Speedy
Beitrag 2. Oct 2002, 08:07 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Stimmt, heutzutage ist ein Kreuzer ein Kreuzer, ein Zerstörer ein Zerstörer und eine Fregatte eine Fregatte wenn sie so genannt werden.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Alexander
Beitrag 3. Oct 2002, 10:59 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.644



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.10.2002


Erst mal hi all bin neu hier im Forum.
Hab mir lange überlegt ob ich mich regi soll.
Zum Thema:Wo soll mann den mit so grossen Schiffen fahren?
Kennt ihr den Tiefgang von so einen Dickschiff?
Es gibt kaum geeignete Häfen in der Ostsee!
Oder jeden monat RAS durchführen?


--------------------
Wir die guten Willens sind,geführt von Ahnungslosen,versuchen für die
Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.Wir haben soviel ,mit
sowenig so lange versucht,das wir jetzt qualifiziert sind fast alles mit
nichts zu bewerkstelligen.
 
Speedy
Beitrag 4. Oct 2002, 17:23 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Also Länge und Breite sind bei den Schiffen der Nimitz-Klasse gleich. Lediglich bei Tiefgang und Verdrängung bestehen die Unterschiede. Die resultieren, wie hier schon festgestellt wurde, in der unterschiedlichen Ausstattung.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Wotan
Beitrag 4. Oct 2002, 16:34 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 553



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.10.2001


Das mit dem Tiefgang dürfte kleinste alller Probleme darstellen. Ich sag nur Hood, das stichwort ist Rumpfverlängerung.

Edit: Sorry  wie komm ich auf Verdrängung, das muss natürlich Tiefgang heißen sonst gibts ja auch keinen Sinn. rofl.gif


wallbash.gif  :wall  :wall
 
Osterhase
Beitrag 1. Oct 2002, 13:38 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.033



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.03.2002


Ich finde Deutschland sollte mal darüber nachdenken 2 Lenkwaffenkreuzer mit Marschflugkörpern (Tomahawk)anzuschaffen das würde die Möglichkeiten unseres Landes sehr vergrößern!


--------------------
Ad astra!
 
Ta152
Beitrag 29. Oct 2002, 09:19 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.289



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


QUOTE(Jagdtiger @ 29 Okt. 2002 - 09:10)
Spanien? Italien? Echt?
Hätte ich jetzt nich gewust. Nun bin ich klüger.
Das mit den Vernachlässigen der Truppe ist auch meine Meinung. Italien einen Träger? OH MEIN GOTT!!

Wobei nur Frankreich und mit leichten Abstrichen Russland "richtige" Flugzeugträger haben. Die restlich Länder haben "nur" STOVL-Träger.


--------------------
/EOF
 
dunkelfalke
Beitrag 4. Oct 2002, 18:09 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 7.984



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(Speedy @ 03 Okt. 2002 - 09:11)
Solange es sich nicht um U-Boote, Flugzeugträger oder Landungsschiffe handelt, ist es heutzutage auch schwierig, eine vernünftige Unterscheidung zu finden, da die Übergänge fliessend sind. Vernünftigerweise könnte man den Typ nur noch über die Grösse definieren.

ist doch ganz klar.

das ist ein battleship

Bild: http://seadogs.bethsoft.com/ships/battleshipX.jpg (Bild automatisch entfernt)

das ist eine fregatte

Bild: http://seadogs.bethsoft.com/ships/frigateX.jpg (Bild automatisch entfernt)

das ist eine korvette

Bild: http://seadogs.bethsoft.com/ships/corvetteX.jpg (Bild automatisch entfernt)

tschuldigung konnte nicht widerstehen.


--------------------
wall.modify(numBricks++);
 
Speedy009
Beitrag 29. Sep 2002, 21:26 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 33



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2002


Möglich wäre es sicher. Aber man hat bei den Sowjets gesehen wie langwierig so ein Prozeß sein kann, wenn man ohne Grundlagen und Erfahrung an so ein Projekt geht. Parallel dazu müssten dann trägergestützte Flugzeuge entwickelt werden...
Ich würde auf jedenfall von einer 10jährigen Entwicklungszeit ausgehen.

Das alles ist natürlich nur hypothetisch, da es Deutschland seit den Pariser Verträger von ´54 nicht erlaubt ist schwere Waffenträger zu bauen.

Speedy
 
scherzkekx
Beitrag 1. Nov 2002, 05:35 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


Dei Otto Hahn wurde übrigens 1998 verschrottet, dasß nur so am Rande.  :)
 
Speedy
Beitrag 30. Sep 2002, 07:50 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Rein von den Werftkapazitäten wäre es Deutschland durchaus möglich, Flugzeugträger oder andere Grosskampfschiffe zu bauen. Immerhin werden ja auf dem zivilen Sektor auch Schiffe gebaut, die es grössenmässig durchaus mit solchen grossen Pötten aufnehmen können. Ob ein Schiff von der Grösse der Nimitz-Klasse auch möglich wäre, kann ich nicht genau sagen aber sowas wie CdG sicherlich.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy
Beitrag 1. Nov 2002, 09:37 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


QUOTE(sdw @ 01 Nov. 2002 - 00:38)
ich würde einfach mal behaupten, dass bei den PS ne "null" fehlt. sonst schaut das verhältnis gewicht:Ps-zahl:geschwindigkeit doch a bisserl komisch aus, oder?

Die 11000 PS Wellenleistung sind schon korrekt. Der Druckwasserreaktor hatte 38000 kW.

Der Einbau eines Diesels erfolgte übrigens 1982.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy
Beitrag 30. Sep 2002, 16:54 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Ich hab mal zum Thema Atomwaffensperrvertrag gegoogelt und folgende Passage gefunden:

QUOTE
Verpflichtungen der Nicht-Kernwaffenstaaten:

Keine Annahme von Kernwaffen oder Kernsprengkörpern oder Verfügungsgewalt darüber, keine Herstellung oder Produktion, keine Unterstützung anderer oder Annahme von fremder Unterstützung. (Artikel II).
Annahme von Sicherungsmaßnahmen (gemeint sind die Safeguards der Internationalen Atomenergieorganisation IAEO), die auf alles Ausgangsmaterial und besondere spaltbare Materialien, sowie alle Nuklearaktivitäten angewandt werden (Artikel III).


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy009
Beitrag 3. Oct 2002, 08:51 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 33



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2002


QUOTE(Speedy @ 03 Okt. 2002 - 09:11)

QUOTE

Vernünftigerweise könnte man den Typ nur noch über die Grösse definieren.


Das wird aber schon bei Ticoderogas und Arleighs Burks schwierig, die fast die gleiche Verdrängung haben. Vielmehr ist in diesem Fall die Bewaffnung das entscheidende Kriterium, wobei zweiteres Schiff (Fl1 u.2) nur zu etwa 2/3 der Fähigkeiten des ersten hat.
 
spooky
Beitrag 1. Oct 2002, 19:06 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.557



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.01.2002


zur not kann man den kreuzer ja auch einfach zerstörer nennen wink.gif
 
Speedy
Beitrag 1. Oct 2002, 18:42 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Ein ordentlicher Zerstörer würde es sicher auch tun (Arleigh Burke).


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Reaver
Beitrag 3. Oct 2002, 10:38 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 121



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2002


Früher war doch alles viel einfacher... biggrin.gif


--------------------
"Der Krieg ist nichts anderes als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. "
Carl Philipp Gottfried von Clausewitz (1780 - 1831), preußischer General, Militärtheoretiker und Schriftsteller
 
Speedy
Beitrag 4. Oct 2002, 18:55 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Die Royal Navy teilte ihre Kriegsschiffe in 6 Kategorien ein. Die Zuordnung wurde durch die Anzahl der etatmässigen Kanonen bestimmt.
1st  Rate       100 guns or more    
    2nd Rate        98 to 90 guns      
    3rd  Rate       80 to 64            
    4th  Rate       60 to 50            
    5th  Rate       40 to 32            
    6th  Rate       28 to 20            
    Sloops          18 to 16            
    Gun-Brigs
    & Cutters       14 to  6    

Die Schiffe der 1. bis 4. Rate wurden als Linienschiffe bezeichnet, wobei Schiffe der 4. Rate in der napoleonischen Zeit nicht mehr in der Schlachtlinie eingesetzt wurden. Schiffe der 5. und 6. Rate wurden als Fregatten bezeichnet. Alle Schiffe der 1. bis 6. Raten wurden von einem Captain kommandiert, die kleineren unklassifizierten Schiffe von einem Commander oder Lieutenant. Die Bezeichnung Schlachtschiff war nicht gebräuchlich. In der Schlachtlinien wurden Linienschiffe eingesetzt.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Paladin
Beitrag 4. Oct 2002, 13:33 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.431



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 28.01.2002


QUOTE(Commander @ 04 Okt. 2002 - 14:16)
War/ist das nicht ein Schauspieler?

Unter anderem auch! Danach (1982) hat er einen Job im Weißen Haus angenommen, war dort bis 1988 tätig und ist dann in den Ruhestand gegangen  :D

Paladin


--------------------
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien!"
(Albert Einstein)
 
Speedy
Beitrag 30. Sep 2002, 09:42 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Nuklearantriebe fallen nicht unter den Atomwaffensperrvertrag.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy
Beitrag 30. Oct 2002, 09:14 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


QUOTE(Ta152 @ 29 Okt. 2002 - 09:19)
QUOTE(Jagdtiger @ 29 Okt. 2002 - 09:10)
Spanien? Italien? Echt?
Hätte ich jetzt nich gewust. Nun bin ich klüger.
Das mit den Vernachlässigen der Truppe ist auch meine Meinung. Italien einen Träger? OH MEIN GOTT!!

Wobei nur Frankreich und mit leichten Abstrichen Russland "richtige" Flugzeugträger haben. Die restlich Länder haben "nur" STOVL-Träger.

Wobei der Falklandkrieg gezeigt hat, das man mit solchen STOVL-Flugzeugträgern durchaus schon etwas anfangen kann.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Speedy
Beitrag 30. Sep 2002, 17:49 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Das ist das Hauptproblem des Vertrages. Ist er eigentlich unbegrenzt gültig oder wurde eine Gültigkeitsdauer festgeschieben?


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Alexander
Beitrag 30. Oct 2002, 20:38 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.644



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.10.2002


Das mit dem Kosten (ich meine die laufenden Kosten pro Tag!)
sind bestimmt enorm.


--------------------
Wir die guten Willens sind,geführt von Ahnungslosen,versuchen für die
Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.Wir haben soviel ,mit
sowenig so lange versucht,das wir jetzt qualifiziert sind fast alles mit
nichts zu bewerkstelligen.
 
Speedy009
Beitrag 3. Oct 2002, 11:35 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 33



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2002


QUOTE

Wobei man sagen muss, dass die Arleigh Burkes in fast jeder anderen Marine als Kreuzer gelten würden.


Da hast Du natürlich Recht. die Amis wollten Die Ticos er auch als Zerstörer klassifizieren, haben sich dann aber umentschlossen und dann beinahe jedem Schifftyp in eine neue Kategorie eingeordnet.

QUOTE

Kennt ihr den Tiefgang von so einen Dickschiff?


Also die erwähnte Ticonderoga Klasse hat einen Tiefgang von 9,50 m (inkl. Sonardom), die F122 Klasse hingegen nur 6,80 m, genauso wie die F123, die F124 hat 6,90m max und die russische Sovremenny, die ungefähr die gleiche Tonnage hat wie eine Arleigh Burke, 6,50 m, die Arleigh Burke 9,90m und die Kirov 9,10 m.
 
 
 

3 Seiten V   1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25. February 2020 - 03:06