Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
55 Seiten V  « < 53 54 55  
Reply to this topicStart new topic
> Computerproblem(e) :(, Ich will auch mal ^^
General Gauder
Beitrag 11. Apr 2021, 11:30 | Beitrag #1621
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.077



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(Kameratt @ 10. Apr 2021, 23:11) *
Genau wegen sowas ist es immer praktisch, alte Ersatzhardware aufzubewahren (vorausgesetzt, die bleibt kompatibel), um nicht bei einem Defekt die Arschkarte zu ziehen. Damit könnte man vielleicht nicht die neusten Titel in hoher QualitÀt zocken, aber zumindest bleiben einem die Unkosten erspart.

Das ist doch quatsch, man muss so oder so irgendwann etwas neues Kaufen, zurĂŒck zu rĂŒsten bringt doch nichts.


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
xena
Beitrag 11. Apr 2021, 13:42 | Beitrag #1622
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Zur Not wĂ€re ja auf dem Mainboard noch ne Grafik. Damit kann man zwar nicht zocken, aber der Rechner bleibt noch benutzbar. Die Grafikkarte die ich drin habe kostet heute doppelt so viel. Auf Ebay könnte man die vielleicht sogar fĂŒr das Dreifache verkaufen. Schade, dass ihr genau die Funktionen fehlen die ich brauche (Raytracing Kern und Cuda). Ich habe auf das falsche Pferd gesetzt als ich sie gekauft habe. Mea culpa.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
Kameratt
Beitrag 11. Apr 2021, 16:11 | Beitrag #1623
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.998



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(General Gauder @ 11. Apr 2021, 12:30) *
ZITAT(Kameratt @ 10. Apr 2021, 23:11) *
Genau wegen sowas ist es immer praktisch, alte Ersatzhardware aufzubewahren (vorausgesetzt, die bleibt kompatibel), um nicht bei einem Defekt die Arschkarte zu ziehen. Damit könnte man vielleicht nicht die neusten Titel in hoher QualitÀt zocken, aber zumindest bleiben einem die Unkosten erspart.

Das ist doch quatsch, man muss so oder so irgendwann etwas neues Kaufen, zurĂŒck zu rĂŒsten bringt doch nichts.


Ja, irgendwann. Bei aktueller Lage wĂŒrde ich jedoch lieber warten, als eine schlechtere Grafikkarte zu einem höheren Preis zu kaufen.

ZITAT(xena @ 11. Apr 2021, 14:42) *
Zur Not wĂ€re ja auf dem Mainboard noch ne Grafik. Damit kann man zwar nicht zocken, aber der Rechner bleibt noch benutzbar. Die Grafikkarte die ich drin habe kostet heute doppelt so viel. Auf Ebay könnte man die vielleicht sogar fĂŒr das Dreifache verkaufen. Schade, dass ihr genau die Funktionen fehlen die ich brauche (Raytracing Kern und Cuda). Ich habe auf das falsche Pferd gesetzt als ich sie gekauft habe. Mea culpa.

Nicht auf dem Mainboard, sondern der CPU. Und nicht jede CPU hat die. AMD-CPUs kommen meist ohne Onboard-Grafik, der Anschluss des Mainboards ist somit "tot". Gerade bei den Vielkernprozessoren, mit hoher Rechenleistung in Anwendungen ist man somit zwingend auf eine dedizierte Grafikkarte angewiesen. Bei Intel-Prozessoren, sind es die F-Versionen, die mit deaktiviertem Grafikchip verkauft werden.
 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Apr 2021, 08:58 | Beitrag #1624
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.239



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Almeran @ 8. Apr 2021, 11:12) *
Crypto-Nachfrage + Pandemie-Nachfrage + Pandemie-bedingte Chip-Knappheit = Mondpreise fĂŒr GPUs.


Japp, derzeit sind GPUs Losttech und unbezahlbar.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich ZaubersĂ€fte. Der Riese hat wieder die Mutter berĂŒhrt, Und es wuchsen ihm neue KrĂ€fte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein WintermĂ€rchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- NΔΜÎčÎșÎźÎșαΌΔΜ! -- #flapjackmafia
 
SLAP
Beitrag 12. Apr 2021, 18:35 | Beitrag #1625
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.532



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Der 4D-Chess-Move ist hier:
- Grafikkartenkauf zurĂŒckstellen
- Gespartes Geld in Crypto investieren
- Ein Jahr warten
- Crypto steuerfrei mit Gewinn verkaufen
- Grafikkarte mit eingefahrenem Gewinn kaufen.

*Keine Anlageberatung

Der Beitrag wurde von SLAP bearbeitet: 12. Apr 2021, 18:36


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
"Thanks to denial, I'm immortal."
 
Wildboar
Beitrag 13. Apr 2021, 15:52 | Beitrag #1626
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 101



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.03.2012


Weiß einjer was mit Modellversium los ist?
 
eibauer
Beitrag 13. Apr 2021, 15:57 | Beitrag #1627
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 740



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.02.2005


ZITAT(Wildboar @ 13. Apr 2021, 16:52) *
WeiĂŸ einjer was mit Modellversium los ist?


die sollen wohl Probs mit dem Server haben, der sich ne neu starten lÀsst. ist mein letzter stand aus einen modellbauforum

ist wieder online

Der Beitrag wurde von eibauer bearbeitet: 13. Apr 2021, 18:24


--------------------


 
kato
Beitrag 15. Aug 2021, 20:43 | Beitrag #1628
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.734



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(xena @ 9. Apr 2021, 00:32) *
Dass ich solche ZustÀnde mal erlebe... Wie Bananen in der DDR... tock.gif

Ich hoffe meine Grafikkarte geht nicht kaputt, sonst gibt es nur ur-alte Karten zu kaufen.

Zwar nicht Grafikkarte, aber pandemiebedingte Erfahrung:

Der lokale Internet-Gebraucht-PC-HĂ€ndler meines Vertrauens (Abverkauf von Firmenaussonderungen) hat sich inzwischen einen grĂ¶ĂŸeren Posten original japanische Laptops (Tastatur/Beschriftungen) beschafft, weil deutsche Firmen wegen Home Office ihre AltgerĂ€te im Moment eher nicht entsorgen. Und ja, kriegen sie trotzdem los.
 
revolution
Beitrag 1. Oct 2021, 20:02 | Beitrag #1629
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Habe nach langer Zeit mal wieder meine DSLR (Nikon D300) in Betrieb genommen und komme so langsam wieder auf den Geschmack. Kann jemand von Euch Freeware zur Bearbeitung von Fotos RAW / NEF empfehlen?
 
xena
Beitrag 1. Oct 2021, 22:38 | Beitrag #1630
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Freeware wÀre Raw Therapee. Aber zu deiner Kamera sollte auch ein Raw Konverter von Nikon beiliegen und wenn Du es verloren hast, sollte man es vom Service bekommen.

Allerdings bin ich selbst etwas skeptisch gegenĂŒber diese vielen nativen Raw-Formate. DafĂŒr gibt es den Adobe DNG Konverter. DNG kann heute nahezu jedes Grafikprogramm öffnen, zur Not mit einem Plugin. Dann kann man seine Bilder im Raw-Format mit jedem Programm das einem gefĂ€llt bearbeiten.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
revolution
Beitrag 2. Oct 2021, 09:58 | Beitrag #1631
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Du meinst wahrscheinlich die Nikon Capture NX Software. Damit habe ich immer gearbeitet und im Prinzip tut es das auch, aber der MenĂŒaufbau ist so seltsam, dass ich bei JEDEM Bild aufs Neue die Funktionen suchen muss. Therapee hatte ich bereits ergoogelt, aber die Bewertung waren nicht so dolle. Ich brauche halt ein RAW Format (bei meiner Kamera das propietĂ€re NEF) weil da noch die ganzen Belichtungs- und Farbinformationen enthalten sind und sich nachtrĂ€glich ohne QualitĂ€tsverlust noch Ă€ndern lassen. Da kann man nachtrĂ€glich echt viel rausholen. Das geht einem bei der Konvertierung nach DNG nicht verloren?
 
xena
Beitrag 2. Oct 2021, 13:46 | Beitrag #1632
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Nein, das geht da nicht verloren, weil DNG ein fĂŒr Kameras entwickeltes offenes Raw-Format ist, wo eben all diese Informationen drin sind. Meine Kamera macht z.B. von sich auch DNGs.
Der Vorteil ist, dass Du dich dann gar nicht mehr um kompatible Software bemĂŒhen musst, weil eh jeder DNGs lesen kann. Zum Bilder angucken verwende ich z.B. IrfanView und das kann auch schon DNGs anzeigen. Da brauche ich nix konvertieren oder einen kameraeigenen Viewer verwenden, sondern irgend einen marktĂŒblichen.

Du kannst natĂŒrlich auch von Adobe Lightroom kaufen. Ist der quasi-Standard unter Fotografen. Oder etwas Ă€hnliches in Freeware wĂ€re die Kombination von Rawtherapee und Darktable. Es gibt aber inzwischen viele recht gĂŒnstige Software zur Manipulation von Bildern, die erstaunliche KI-basierte Leistungen haben. Da muss man nicht den Monopolisten kaufen (ich hasse Monopolisten).

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 2. Oct 2021, 13:51


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
revolution
Beitrag 3. Oct 2021, 21:33 | Beitrag #1633
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Danke fĂŒr die Infos. Dass die Bilder aus aus HĂŒfte mit den Handies heutzutage so ĂŒberraschend gut sind, hat mich irgendwie herausgefordert die D300 und die guten alten GlĂ€ser (teilweise eher so in meinem Alter) zu reaktivieren. Ich will mir mal wieder Zeit nehmen fĂŒr ein Bild und daher ganz bewusst weitestgehend manuell und bevorzugt altes Glas. Der digitale Spielraum in der Nachbearbeitung ist da mitunter sehr hilfreich. Wobei auch die Kamera meist recht passabel optimierte JPG out-of-box liefert. Hatte inzwischen Capture NX installiert, irgendwie gehts ja, aber welcher Menschenfeind hat die UI entwickelt? Ich werde Therapee mal eine Chance geben. Auch bin ich ebenfalls tendenziell ein Freund nicht-proprietĂ€rer Produkte/Formate. FrĂŒher habe ich auch mal mit GIMP Bilder von der Nikon im herstellereigenen NEF-Format nachbearbeitet, erinnere ich mich. Insofern gibt`s da natĂŒrlich auch immer eine Lösung (Codec, Add-In, ..). Eine Konvertierung nach DNG klingt aber mindestens ebenso sinnig, um das Gehampel zu vermeiden. Kann man machen. Welche Kamera-Marke verwendest Du, wenn ich fragen darf?

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 3. Oct 2021, 21:44
 
xena
Beitrag 4. Oct 2021, 04:40 | Beitrag #1634
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ja, Gimp arbeitet auch mit Rawtherapee als Plugin zusammen. So kann man die Bilder gleich von der Kamera rein laden.
Handys haben ja oft intern Bearbeitungsprogramme. Das was man hĂ€ndisch macht, das macht das Handy automatisch, bzw in bestimmten vordefinierten Mustern. Den meisten gefĂ€llt es und fĂŒr die meisten reicht das, was auch voll OK ist. Es gibt viele schöne neue bearbeitungsprogramme, die darauf spezialisiert sind solche vollumfĂ€ngliche Bearbeitungen auf Knopfdruck zu machen, das was eben das Handy als App schon drin hat.

Die D300 ist zwar etwas Ă€lter, aber immer noch voll OK. Du wirst deinen Spaß damit haben, wenn Du weißt sie zu benutzen. Es macht auch Spaß mit den Objektiven etwas herum zu spielen, weil je nach Brennweite haben auch die Bilder eine andere Wirkung. Beim Handy hast ja immer die gleiche Brennweite, aber bei einer DSLR kannst ja je nachdem was Du fĂŒr eine Wirkung haben willst verschiedenste Brennweiten davor schrauben, von Weitwinkel bis zum Extrem-Tele. Und Du kannst mit der SchĂ€rfentiefe spielen. Die echte SchĂ€rfentiefe aus der Kamera sieht anders aus, als die gefakte aus der Software.

Tja, ich selber verwende Exoten, was sonst. Ich verwende derzeit eine Pentax K1 im Kleinbildformat, das was man heute als Vollvormat bezeichnet, oder in der Nikonwelt FX Format. Groß, schwer, robust und man kann damit zur Not NĂ€gel in die Wand schlagen.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
revolution
Beitrag 8. Oct 2021, 21:23 | Beitrag #1635
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.436



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(xena @ 4. Oct 2021, 05:40) *
Handys haben ja oft intern Bearbeitungsprogramme. Das was man hĂ€ndisch macht, das macht das Handy automatisch, bzw in bestimmten vordefinierten Mustern. Den meisten gefĂ€llt es und fĂŒr die meisten reicht das, was auch voll OK ist. Es gibt viele schöne neue bearbeitungsprogramme, die darauf spezialisiert sind solche vollumfĂ€ngliche Bearbeitungen auf Knopfdruck zu machen, das was eben das Handy als App schon drin hat. Du wirst deinen Spaß damit haben, wenn Du weißt sie zu benutzen. Es macht auch Spaß mit den Objektiven etwas herum zu spielen, weil je nach Brennweite haben auch die Bilder eine andere Wirkung.
Beim Handy hast ja immer die gleiche Brennweite, aber bei einer DSLR kannst ja je nachdem was Du fĂŒr eine Wirkung haben willst verschiedenste Brennweiten davor schrauben, von Weitwinkel bis zum Extrem-Tele. Und Du kannst mit der SchĂ€rfentiefe spielen. Die echte SchĂ€rfentiefe aus der Kamera sieht anders aus, als die gefakte aus der Software.

Tja, ich selber verwende Exoten, was sonst. Ich verwende derzeit eine Pentax K1 im Kleinbildformat, das was man heute als Vollvormat bezeichnet, oder in der Nikonwelt FX Format. Groß, schwer, robust und man kann damit zur Not NĂ€gel in die Wand schlagen.


Habe gestern mal eine Weile mit dem alten 35-135mm experimentiert. Das Wetter war ja auch wirklich einladend fĂŒr eine Tour. Meine Tochter wollte gern Radfahren und dadurch hatte ich ein sich dynamisch bewegendes Action-Model vor der Linse. Die Sonne stand relativ niedrig, war intensiv, hohe natĂŒrliche Kontraste. Erstaunlich wie flexibel, treffsicher, scharf und hochwertig im Handling dieser ĂŒber 600g schwere Brocken ist! FĂŒr den aktuellen Straßenpreis echt ein Deal. Habe in meiner Objektiv-Sammlung ja durchaus Auswahl und quasi jede Disziplin (außer Ultraweitwinkel) redundant besetzt, aber dieses Objektiv nehme ich als "Immerdrauf" mit in den nĂ€chsten Urlaub. Die D300 bietet alles was ich brauche und zudem noch viele weitere Funktionen und Eigenschaften die ich ich selten oder gar niemals brauchen werde. Die Bildergebnisse sind auch um Welten besser, als bei der D200. Die hatte ich mir mal gebraucht gekauft, nachdem meine kleine Nikon D40 samt Rucksack und einer recht neuen 35mm Festbrennweite geklaut wurde. Die D200 war in Sachen Sensor-Technik immer ein spĂŒrbares Downgrade zur D40 fĂŒr mich. Die D300 mag inzwischen ebenfalls betagt sein, aber da fehlt es mir (mitgealterte Augen) eigentlich an Nichts. Außer mehr nutzbare ISOs bzw. besseres Rauschverhalten.

Als ich damals mit einem D40 Kit in die DSLR Welt eingestiegen war, wĂ€re Pentax auch fĂŒr mich die bessere Wahl gewesen. Der Funktionsumfang einer Pentax-Einsteigerkamera war offenbar erheblich grĂ¶ĂŸer als bei mir. Die D40 hatte einen richtig guten Sensor fĂŒr die damalige Zeit, war aber im Funktionsumfang der Konkurrenz deutlich unterlegen (vgl. bspw. Belichtungsreihen, Serienbildrate, Sensorreinigung, AF-Motor, usw usf.. Inzwischen hĂ€nge ich durch meine kleine Objektivsammlung quasi im Nikon System fest. Mit Ausnahmee von der D200 bin ich damit aber auch qualitativ soweit zufrieden. Einen etwas gewichtigeren Body (ggf. mit Batteriegriff) habe ich ebenfalls zu schĂ€tzen gelernt. Dem Bild kann das durch weniger Verwackelung auch nur gut tun.

Es gibt ĂŒbrigens tatsĂ€chlich auch Handies mit internen Spiegel-Tele Konstruktionen im GehĂ€use. :-)
.




Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 8. Oct 2021, 21:34
 
xena
Beitrag 9. Oct 2021, 03:33 | Beitrag #1636
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.772



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Wenn Du mit dem Ding umgehen kannst und zufrieden bist, dann bleib dabei. Bei neueren Kameras gibt es nichts wirklich neueres, außer vielleicht ein noch schnellerer Autofocus und noch mehr Pixel. Aber das ist alles nur Marketing und macht Bilder auch nicht besser. Es kommt darauf an mit seinem Werkzeug umgehen zu können und nicht das allerneueste Werkzeug zu haben.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
 
 

55 Seiten V  « < 53 54 55
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. October 2021 - 19:56