Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
130 Seiten V  « < 124 125 126 127 128 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
Panzerchris
Beitrag 18. Dec 2021, 16:28 | Beitrag #3751
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 769



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2020


Ich vermute, daß man wie so oft keine Sicherheitsmaßnahmen eingehalten hat. In Russland nimmt man die Sicherheit nie sonderlich ernst, nicht einmal elementarste Regeln werden eingehalten. Auch in Munitionsdepots kommt es regelmĂ€ĂŸig zu schweren UnfĂ€llen.
 
kato
Beitrag 18. Dec 2021, 16:54 | Beitrag #3752
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.832



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Panzerchris @ 18. Dec 2021, 16:28) *
Ich vermute, daß man wie so oft keine Sicherheitsmaßnahmen eingehalten hat. In Russland nimmt man die Sicherheit nie sonderlich ernst

Das muss man jetzt nicht gerade auf Russland abstempeln, schließlich ist in den USA letzte Woche genau dasselbe passiert...
 
General Gauder
Beitrag 18. Dec 2021, 17:26 | Beitrag #3753
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.581



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Oder letztes Jahr das hier

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/comm...716-0498%29.jpg


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Merowinger
Beitrag 22. Dec 2021, 00:54 | Beitrag #3754
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Marineforum: Abkommen zwischen Norwegen und USA (April 2021)
ZITAT
Das Abkommen gibt den USA die Möglichkeit, auf vier norwegischen Basen eigene Anlagen zu bauen, auszurĂŒsten, zu bewaffnen und zu bemannen. Dazu gehören der Hafen von Ramsund und der Flugplatz von Evenes in der NĂ€he von Narvik. Von Ramsund sichert sich die amerikanische Marine ungehinderten, eisfreien Zugang zum Nordatlantik nahe der Halbinsel Kola und somit dicht an den Routen, die russische Atom-U-Boote auf dem Weg zur GUIK-Linie nehmen. Der Hafen von TromsĂž wurde durch Norwegen erweitert, um amerikanischen U-Booten Anlaufmöglichkeiten zu geben. [...] Die FlugplĂ€tze von Rygge und Sola bei Oslo sowie Stavanger können kĂŒnftig von der US Air Force genutzt werden, um den Schiffsverkehr zu den ZugĂ€ngen der Ostsee ĂŒberwachen zu können.

In der Arktis sieht sich Norwegen alleine den russischen AktivitÀten nicht mehr gewachsen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 22. Dec 2021, 01:29
 
Panzerchris
Beitrag 22. Dec 2021, 08:33 | Beitrag #3755
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 769



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2020


Dieses Abkommen dĂŒrfte nicht allein den russischen AktivitĂ€ten geschuldet sein. Auch China streckt wegen der Öl- und Gasvorkommen im Nordpolarmeer seine FĂŒhler in diese Region aus - auch zum Unmut der Russen. Und dan man wegen des fortschreitenden Klimawandels damit rechnet, daß das Packeis ab 2030 im Sommer stets komplett weggeschmolzen sein wird, darf mit einer erhöhten PrĂ€senz der chinesischen Flotte gerechnet werden.
 
SailorGN
Beitrag 25. Dec 2021, 13:45 | Beitrag #3756
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.329



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


China ist dabei zweitrangig. Mit dem Abkommen kann Norwegen seine Position im Streit um die Festlandssockelfrage und damit um die Wirtschaftszonen im Polarmeer festigen. FĂŒr die Stationierungsrechte wirds da sicher aus den USA diplomatischen Support fĂŒr die norwegische Position geben. Dass Russland damit maximal geĂ€rgert wird und es eine interessante Antwort auf das BabysĂ€belrasseln Putins ist ist kurzfristig ein Nebeneffekt. Langfristig geht es Oslo um den Anteil der Verwertungsrechte im Polarmeer und da ist in erster Linie Russland der Gegenspieler.

China kann da wollen was es will, es hat keinen Anteil an den GwĂ€ssern und Meeresboden. Um mitzuspielen mĂŒsste China sich mit einem Anrainerstaat zusammentun und da wĂ€re Russland der naheliegende Partner... alle anderen Nationen sind da eher abweisend (wobei nicht ganz klar ist, ob Kanada aus reinem Trotz mal einen anderen Weg gehen wĂŒrde). Ich persönlich sehe gerade das VerhĂ€ltnis Ru-Ch in wirtschaftlicher Hinsicht eher abgekĂŒhlt, von vielen gemeinsamen Projekten hört man nix mehr und die "Neue Seidenstraße" hat mittlerweile Routen, die Russland umgehen.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Kameratt
Beitrag 29. Dec 2021, 17:05 | Beitrag #3757
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.051



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Nein.
Gerade zwischen Norwegen und Russland gibt es die wenigsten Streitigkeiten in der Arktis und man hat sich schon vor Jahren auf eine gemeinsame Lösung vertraglich einigen können. Der russische Festlandsockel liegt auch ziemlich abseits der ausschließlichen Wirtschaftszone Norwegens.

https://www.theguardian.com/world/2010/sep/...-border-dispute

 
Thomas
Beitrag 29. Dec 2021, 20:10 | Beitrag #3758
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.739



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Das ist so sachlich falsch. Die Nördliche Seeroute betrachtet man in Norwegen mit Widerwillen. Und ja. Die Grenzen aus dem Vertrag hĂ€lt man seitens Norwegen ein. Ein darĂŒber hinaus, wird Norwegen nicht akzeptieren. Siehe die Proteste gegen das Absetzen der Fahne auf dem Grund damals.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Merowinger
Beitrag 14. Jan 2022, 15:08 | Beitrag #3759
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Der Inspekteur auf Twitter: Aus der LĂŒbeck wird (leider) doch kein Ausbildungsschiff, er konnte das nicht durchsetzen.
Unterdessen spring die Sachsen-Anhalt (F125) fĂŒr die Gorch Fock ein.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. Jan 2022, 15:19
 
Nathael
Beitrag 14. Jan 2022, 19:28 | Beitrag #3760
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 21



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.05.2017


Als winziger Trostpreis gibt es in den Kommentaren jedoch einen positiven Hinweis in Bezug auf das Landungsboot "Lachs":

ZITAT
Wie sieht es beim Landungsboot aus?

ZITAT
Gut – auch das Unterwasserschiff (selbst am Donnerstag nachgeschaut).
Nach der Weihnachtspause gehts demnÀchst wieder auf See. Und es wird nicht das letzte Weihnachten in Dienst gewesen sein.

Twitter.
 
Merowinger
Beitrag 16. Jan 2022, 22:07 | Beitrag #3761
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Aus dem Bericht zur materiellen Einsatzbereitschaft der Inspekteur:
ZITAT
Die Umsetzung der Mittelfristigen Erhaltungsplanung ist durch erhebliche vergabebedingte Verzögerungen beeintrĂ€chtigt. Die bereits in den letzten Berichten dargelegten vergaberechtlichen Probleme stellen zunehmend eine kritische Belastung nicht nur fĂŒr die Instandsetzungs- sondern auch fĂŒr die Einsatzplanung dar, welche durch die Marine planerisch nicht aufzulösen sind. Die strukturell prekĂ€ren InstandsetzungskapazitĂ€ten (insbesondere IH-Management und VergabekapazitĂ€ten) des MArs fĂŒr die schwimmenden Waffensysteme werden zukĂŒnftig zu massiven EinbrĂŒchen bei der Gestellung einsatzbereiter KrĂ€fte fĂŒhren, welche ggf. eine Priorisierung seitens BMVg hinsichtlich der Besetzung von EinsĂ€tzen und einsatzvergleichbaren Verpflichtungen der Marine erfordert.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 16. Jan 2022, 22:08
 
Merowinger
Beitrag 1. Feb 2022, 16:44 | Beitrag #3762
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Der EGV Berlin kann bis auf weiteres wegen 14 positiven Coronatests nicht wie geplant an Cold Response vor Norwegen teilnehmen. Der niederlĂ€ndische Kommandeur muß sich nun ein anderes Flagschiff suchen.
 
Merowinger
Beitrag 9. Feb 2022, 18:38 | Beitrag #3763
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wegen CoronafÀllen ist der EGV Berlin in Haakonsvern eingelaufen und soll dort bis zur Genesung der betroffenen verbleiben. Der Stab bleibt an Bord.
 
Merowinger
Beitrag 18. Feb 2022, 21:00 | Beitrag #3764
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


SPON:
ZITAT
Angesichts der Spannungen des Westens mit Russland holt DĂ€nemark die Fregatte »Esbern Snare« vorzeitig von ihrem Einsatz gegen Piraterie im westafrikanischen Golf von Guinea heim. Das Schiff wird anderthalb Monate frĂŒher als geplant zurĂŒckbeordert und soll nun Teil der erhöhten Nato-Bereitschaft werden, wie Verteidigungsminister Morten BĂždskov am Freitag nach einer Sondersitzung im Außenausschuss des dĂ€nischen Parlaments in Kopenhagen sagte. Man sei von Nato-Seite darum gebeten worden, die dĂ€nische Bereitschaft und den Beitrag zur Abschreckung zu stĂ€rken
 
Merowinger
Beitrag 23. Feb 2022, 21:57 | Beitrag #3765
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die Ukrainekrise kann keine Vakanzen vertragen: Jan Christian Kaack wird am 11. MĂ€rz neuer Marineinspekteur. Frank Lenski wird dann Befehlshaber der Flotte.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. Feb 2022, 22:10
 
Merowinger
Beitrag 1. Mar 2022, 21:55 | Beitrag #3766
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


GI Zorn schreibt: "Wir prĂŒfen zudem Maßnahmen zum Schutz des polnischen Luftraums und zusĂ€tzliche VerstĂ€rkungen der KrĂ€fte in Litauen mit leichten Luftverteidigungs- und MarineinfanteriekrĂ€ften."
 
Merowinger
Beitrag 10. Mar 2022, 18:19 | Beitrag #3767
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Gestern auf Twitter gesehen: Die Marine hat 24 Einheiten in See. Bei bei IIRC 56 "Flaggenstöcken" ist das knapp die HÀlfte und mehr als bemerkenswert.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Mar 2022, 18:19
 
Tauglichkeit5
Beitrag 10. Mar 2022, 18:31 | Beitrag #3768
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 367



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2022


ZITAT(Merowinger @ 10. Mar 2022, 18:19) *
Gestern auf Twitter gesehen: Die Marine hat 24 Einheiten in See. Bei bei IIRC 56 "Flaggenstöcken" ist das knapp die HÀlfte und mehr als bemerkenswert.


Ich auch. Und in den DruKos diesen Link gefunden: https://www.kielseapowerseries.com/en/fleet-tracker.html
 
Thomas
Beitrag 10. Mar 2022, 18:37 | Beitrag #3769
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.739



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Lustig:
Eine F124 in der Ostsee.... Was machen die da? Den Flugverkehr zwischen London und DĂŒsseldorf tracken?


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Wraith187
Beitrag 10. Mar 2022, 20:20 | Beitrag #3770
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.123



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.05.2007


Mal eine Frage an die Wasserexperten: Hat die deutsche Marine zur Zeit mehr (einsatzbereite) Großschiffe oder mehr AdmirĂ€le? Wie sind die Zahlen?


--------------------
BUNT
 
Grenadier
Beitrag 10. Mar 2022, 20:30 | Beitrag #3771
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 716



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2009


ZITAT(Thomas @ 10. Mar 2022, 18:37) *
Lustig:
Eine F124 in der Ostsee.... Was machen die da? Den Flugverkehr zwischen London und DĂŒsseldorf tracken?


Eine solche Aussage ist in der Tat in mehrerlei Hinsicht "lustig" hmpf.gif
 
Merowinger
Beitrag 10. Mar 2022, 20:30 | Beitrag #3772
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die F124 ist die ohne VLS. Und wie einsatzbereit die AdmirÀle sind ist schwer einzuschÀtzen. ;-)
 
Thomas
Beitrag 10. Mar 2022, 21:30 | Beitrag #3773
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.739



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


ZITAT(Grenadier @ 10. Mar 2022, 20:30) *
ZITAT(Thomas @ 10. Mar 2022, 18:37) *
Lustig:
Eine F124 in der Ostsee.... Was machen die da? Den Flugverkehr zwischen London und DĂŒsseldorf tracken?


Eine solche Aussage ist in der Tat in mehrerlei Hinsicht "lustig" hmpf.gif


Das kann die auf die Distanz problemlos. Das CDS 124 in Verbindung mit SMARTL-L ist in der Ostsee ungefÀhr so sinnvoll wie ein Furunkel am Arsch.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Merowinger
Beitrag 10. Mar 2022, 21:47 | Beitrag #3774
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Sehe ich nicht so: Auch die Ostsee will in der Luft ĂŒberwacht werden (und die ist lang), ebenso Kaliningrad und Belarus. Siehe 4x Kampfjet östlich Gotland neulich in schwedischen Hoheitsgebiet.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Mar 2022, 21:52
 
Grenadier
Beitrag 10. Mar 2022, 23:21 | Beitrag #3775
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 716



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2009


ZITAT(Thomas @ 10. Mar 2022, 21:30) *
ZITAT(Grenadier @ 10. Mar 2022, 20:30) *
ZITAT(Thomas @ 10. Mar 2022, 18:37) *
Lustig:
Eine F124 in der Ostsee.... Was machen die da? Den Flugverkehr zwischen London und DĂŒsseldorf tracken?


Eine solche Aussage ist in der Tat in mehrerlei Hinsicht "lustig" hmpf.gif


Das kann die auf die Distanz problemlos. Das CDS 124 in Verbindung mit SMARTL-L ist in der Ostsee ungefÀhr so sinnvoll wie ein Furunkel am Arsch.


Es ging um die blödsinnige Aussage bezĂŒglich des Flugverkehrs.


Die Sachsen ĂŒberwacht den weitlĂ€ufigen Luftraum ĂŒber der Ostsee.
 
kato
Beitrag 11. Mar 2022, 07:28 | Beitrag #3776
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.832



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Grenadier @ 10. Mar 2022, 23:21) *
Die Sachsen ĂŒberwacht den weitlĂ€ufigen Luftraum ĂŒber der Ostsee.

Und kreuzt dabei auch schon mal auf Sichtweite zu Baltiysk vor die Seegrenze von Kaliningrad, so wie letzte Woche.

Zwischenzeitlich wurde die Sachsen aber durch die dĂ€nische Niels Juel abgelöst und ist nach einem Hafenbesuch in Danzig auf dem Weg zurĂŒck nach Wilhelmshaven.
 
Wraith187
Beitrag 11. Mar 2022, 10:19 | Beitrag #3777
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.123



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.05.2007


ZITAT(Wraith187 @ 10. Mar 2022, 20:20) *
Mal eine Frage an die Wasserexperten: Hat die deutsche Marine zur Zeit mehr (einsatzbereite) Großschiffe oder mehr AdmirĂ€le? Wie sind die Zahlen?
So, nachdem ich nicht mehr lÀnger auf die Beantwortung der Frage warten wollte, habe ich versucht die Daten selber zusammengetragen.

Die deutsche Marine verfĂŒgt derzeit wohl ĂŒber 34 Admirale (+2 KptzS auf Admiralstellen).

Die deutsche Marine verfĂŒgt zur Zeit wohl ĂŒber 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe, 11 Versorger und 4 Schiffe fĂŒr AufklĂ€rung und Forschung. Einsatzbereitschaft der Schiffe habe ich jetzt erst mal nicht ermittelt.

Also 34 Admirale vs. 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe? Wirkt dass nur auf mich etwas schrĂ€g oder ist das wirklich nicht ganz normal (oder notwendig)? Und nein, ich will hier nicht einfach nur gegen die Bundesmarine stĂ€nkern, sondern versuche fĂŒr mich eine Frage zu klĂ€ren, die mich wirklich interessiert: Hat die Bundesmarine zu viele Admirale und/oder zu wenige grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe fĂŒr die Anzahl der Admirale und die Anzahl der Anforderungen an die Marine?


--------------------
BUNT
 
v. Manstein
Beitrag 11. Mar 2022, 10:33 | Beitrag #3778
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 937



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


(Wraith187 @ 11. Mar 2022, 10:19) *
(Wraith187 @ 10. Mar 2022, 20:20) *
Mal eine Frage an die Wasserexperten: Hat die deutsche Marine zur Zeit mehr (einsatzbereite) Großschiffe oder mehr AdmirĂ€le? Wie sind die Zahlen?
So, nachdem ich nicht mehr lÀnger auf die Beantwortung der Frage warten wollte, habe ich versucht die Daten selber zusammengetragen.

Die deutsche Marine verfĂŒgt derzeit wohl ĂŒber 34 Admirale (+2 KptzS auf Admiralstellen).

Die deutsche Marine verfĂŒgt zur Zeit wohl ĂŒber 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe, 11 Versorger und 4 Schiffe fĂŒr AufklĂ€rung und Forschung. Einsatzbereitschaft der Schiffe habe ich jetzt erst mal nicht ermittelt.

Also 34 Admirale vs. 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe? Wirkt dass nur auf mich etwas schrĂ€g oder ist das wirklich nicht ganz normal (oder notwendig)? Und nein, ich will hier nicht einfach nur gegen die Bundesmarine stĂ€nkern, sondern versuche fĂŒr mich eine Frage zu klĂ€ren, die mich wirklich interessiert: Hat die Bundesmarine zu viele Admirale und/oder zu wenige grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe fĂŒr die Anzahl der Admirale und die Anzahl der Anforderungen an die Marine?

Es heißt DEUTSCHE MARINE, herrje. hmpf.gif Die Bundesmarine gibt es schon seit einem viertel Jahrhundert nicht mehr.

Edit: Die letzte und kĂŒrzlich abgeblasene Strukturreform sah eine Reduzierung der Generalsrangstellen in der BW um ca. 40 vor. Auch die Marine hĂ€tte IIRC 3 (?) Admirale verloren. Ab das ist vergossene Milch. Die neue IBuK ist ja der Auffassung, dass es ausreicht, wenn man die Bagatellgrenze bei der Beschaffung auf 5000 Euro anhebt und das europĂ€ische Vergaberecht auf Grundlage der nationalen Sicherheitanforderung einschrĂ€nkt. Da kann man nur sagen: Go for it, Christine. Klassischer Dunning Kruger Effekt biggrin.gif

Der Beitrag wurde von v. Manstein bearbeitet: 11. Mar 2022, 10:45


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
Wraith187
Beitrag 11. Mar 2022, 10:37 | Beitrag #3779
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.123



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.05.2007


ZITAT(v. Manstein @ 11. Mar 2022, 10:33) *
ZITAT(Wraith187 @ 11. Mar 2022, 10:19) *
ZITAT(Wraith187 @ 10. Mar 2022, 20:20) *
Mal eine Frage an die Wasserexperten: Hat die deutsche Marine zur Zeit mehr (einsatzbereite) Großschiffe oder mehr AdmirĂ€le? Wie sind die Zahlen?
So, nachdem ich nicht mehr lÀnger auf die Beantwortung der Frage warten wollte, habe ich versucht die Daten selber zusammengetragen.

Die deutsche Marine verfĂŒgt derzeit wohl ĂŒber 34 Admirale (+2 KptzS auf Admiralstellen).

Die deutsche Marine verfĂŒgt zur Zeit wohl ĂŒber 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe, 11 Versorger und 4 Schiffe fĂŒr AufklĂ€rung und Forschung. Einsatzbereitschaft der Schiffe habe ich jetzt erst mal nicht ermittelt.

Also 34 Admirale vs. 23 grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe? Wirkt dass nur auf mich etwas schrĂ€g oder ist das wirklich nicht ganz normal (oder notwendig)? Und nein, ich will hier nicht einfach nur gegen die Bundesmarine stĂ€nkern, sondern versuche fĂŒr mich eine Frage zu klĂ€ren, die mich wirklich interessiert: Hat die Bundesmarine zu viele Admirale und/oder zu wenige grĂ¶ĂŸere Kampfschiffe fĂŒr die Anzahl der Admirale und die Anzahl der Anforderungen an die Marine?

Es heißt DEUTSCHE MARINE, herrje. hmpf.gif Die Bundesmarine gibt es schon seit einem viertel Jahrhundert nicht mehr
Vielen Dank fĂŒr deine umfangreiche und elaborierte Antwort auf meine Fragen.


--------------------
BUNT
 
Merowinger
Beitrag 11. Mar 2022, 11:52 | Beitrag #3780
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Gegenfrage: Hat das Heer mehr einsatzbereite Bataillone oder Generale? Die Luftwaffe mehr Kampf- und Großflugzeuge oder Generale? Will sagen, die Frage ist nicht sehr zielfĂŒhrend, man muß schon genauer hinschauen. Es fĂ€ngt schon einmal damit man, daß ein Admiral in relevanter Position einen Stellvertreter benötigt, desweiteren gibt es MUT auch in SKB and San und NATO (und CIR?), und muß man nicht Wechselbesatzungen anstelle von Dickschiffen zĂ€hlen, von und das sind nur drei von ganz vielen Aspekten.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 11. Mar 2022, 11:56
 
 
 

130 Seiten V  « < 124 125 126 127 128 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 27. May 2022 - 05:10