Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

ZurŘck zum Board Index
7 Seiten V  « < 5 6 7  
Reply to this topicStart new topic
> Neue Bundesregierung - Sondierung - Ministerien - Diskussion, ausgelagert aus BW-Strukturreform
v. Manstein
Beitrag 24. Nov 2021, 21:03 | Beitrag #181
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 862



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


(Merowinger @ 24. Nov 2021, 20:40) *
Kinder und Jugendliche sind halt auch ein Teil der Bev├Âlkerung, und notorisch wenig beachtet mit dem was ihnen wichtig von der Politik. Mit 15 Moped fahren (Klasse AM) haben wir vergessen. Ich finde es in Ordnung, f├╝r die Bundeswehr von 16/17 auf 18 zu gehen, davon geht die Welt nicht unter, und es entkr├Ąftet das Argument der Kindersoldaten.


Wenn man das aktive Wahlrecht schon von der Vollj├Ąhrigkeit entkoppelt, stellt sich nat├╝rlich die Frage, wieso erst ab 16? Mit 14 Jahren ist man ja auch schon bedingt strafm├╝ndig.

Ansonsten stimme ich SailorGN absolut zu. Es ist widersinnig, einerseits richtigerweise gegen jede Art von Drogen vorzugehen und in einem Atemzug dann Cannabis zu legalisieren. Ein Blick in die Niederlande sollte doch zu mehr Ern├╝chterung helfen. Nichts ist gut an der Entkriminalisierung von Cannabis.

Alles in allem typisch links: Gut gemeint, schlecht gemacht, zu viel Idealismus, zu wenig Sachverstand. Insbesondere die Gr├╝nen werden sich zu erkl├Ąren haben, mal sehen, ob die Basis den Koalitionsvertrag ├╝berhaupt durchwinkt


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
Merowinger
Beitrag 24. Nov 2021, 21:27 | Beitrag #182
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Der Konsum von Cannabis hat sich in den letzen 5-10 rasant gesteigert, das Verbot hat genau nichts bewirkt. Dann lieber kontrollierte Produktion und Abgabe und die Kiffer raus aus der Illegalit├Ąt. Aber wir sollten das Thema hier im Faden nicht zu sehr vertiefen. Es bewegt sich was in D!

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 24. Nov 2021, 21:30
 
speciman
Beitrag 24. Nov 2021, 21:35 | Beitrag #183
+Quote PostProfile CardPM
Fńhnrich
Beiträge: 129



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.08.2010


Die Legalisierung von Cannabis halte ich f├╝r sehr sinnvoll. Weniger unsinnige Verfahren f├╝r Polizei und Justiz, Sicherstellen einer guten Qualit├Ąt der in den Handel gelangenden Ware, und weniger herumlungernde Facharbeiter im G├Ârli und auf der Hafentreppe.
Bei Cannabis ist es letztlich wie bei allen Genussmitteln - man muss es mit Verantwortung genie├čen. Es ist doch widersinning, eine relativ harmlose Substanz wie Cannabis zu verbieten und eine harte Droge wie Alkohol achselzuckend zum Kulturgut zu erkl├Ąren.

Viel mehr gute Erwartungen habe ich nicht an diese Koalition, gerade in der Au├čen- und SiPo.
 
v. Manstein
Beitrag 24. Nov 2021, 22:06 | Beitrag #184
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 862



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


(Merowinger @ 24. Nov 2021, 21:27) *
Der Konsum von Cannabis hat sich in den letzen 5-10 rasant gesteigert, das Verbot hat genau nichts bewirkt. Dann lieber kontrollierte Produktion und Abgabe und die Kiffer raus aus der Illegalit├Ąt. Aber wir sollten das Thema hier im Faden nicht zu sehr vertiefen. Es bewegt sich was in D!

Abwarten. Ich halte viele der medial so hochgelobten, jetzt bald in ├ämtern in Verantwortung kommende Personen f├╝r total ├╝berbewertet, unabh├Ąngig von der politischen Partei wohlgemerkt. Idealismus und Ehrgeiz kompensiert nicht immer fehlenden Sachverstand und Erfahrung.


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
Merowinger
Beitrag 24. Nov 2021, 22:10 | Beitrag #185
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


100 Tage kriegen sie. :-)
 
400plus
Beitrag 25. Nov 2021, 08:50 | Beitrag #186
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.978



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Bez├╝glich Wahlalter: Daf├╝r m├╝sste doch das Grundgesetz ge├Ąndert werden, oder? Eine entsprechende Mehrheit hat die Ampel aber im Bundestag nicht (selbst wenn die Linke mitstimmt).
 
PzArt
Beitrag 25. Nov 2021, 08:55 | Beitrag #187
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Richtig so
 
Thomas
Beitrag 25. Nov 2021, 10:00 | Beitrag #188
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Also Cannabis als relativ harmlose Substanz und Alkohol als harte Droge zu bezeichnen.... Da m├Âchte ich dann doch widersprechen. F├╝r mich sind beide in ihrer Gef├Ąhrlichkeit etwa gleichwertig. Halte ich die Legalisierung von Cannabis zun├Ąchst f├╝r sinnvoll? Ja. Es bietet f├╝r mich die M├Âglichkeit die Sicherheitsorgane und die Justiz von "Kleinkram" zu entlasten und einen bereits vorhandenen de facto Zustand Papiertechnisch aufzudatieren. Allerdings hoffe ich doch sehr, da├č man von den Fehlern der Niederlande gelernt hat.

Bier, Wein und Sekt d├╝rfen ab 16 erworben und konsumiert werden. Spirituosen erst ab 18 in Deutschland. Die Grenze liegt bei 15 Volumenprozent. Da liegt zum Beispiel das ab und zu mal aufgelegte Treidelbier mit seinen 18% dr├╝ber.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
goschi
Beitrag 25. Nov 2021, 10:21 | Beitrag #189
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.538



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Thomas @ 25. Nov 2021, 10:00) *
Also Cannabis als relativ harmlose Substanz und Alkohol als harte Droge zu bezeichnen.... Da m├Âchte ich dann doch widersprechen.

Tut eigentlich niemand seri├Âses, beide haben ihre schwerwiegenden Folgen und ihre harmloseren Seiten, sie wirken halt verschieden.
aber nicht umsonst wird Marihuana einfach dem Alkohol gleichgestellt betreffend Gesetzlicher Einstufung (dass viele Konsumenten beide Stoffe zu harmlos einsch├Ątzen ist ein anderes Fass)


ZITAT
F├╝r mich sind beide in ihrer Gef├Ąhrlichkeit etwa gleichwertig. Halte ich die Legalisierung von Cannabis zun├Ąchst f├╝r sinnvoll? Ja. Es bietet f├╝r mich die M├Âglichkeit die Sicherheitsorgane und die Justiz von "Kleinkram" zu entlasten und einen bereits vorhandenen de facto Zustand Papiertechnisch aufzudatieren. Allerdings hoffe ich doch sehr, da├č man von den Fehlern der Niederlande gelernt hat.

die niederlande gelten schon lange als negatives Beispiel, zB begingen sie den Fehler nur Verkauf/Konsum (begrenzt) zu legalisierung, die Herstellung war aber weiterhin illegal, sodass die Quelle weiterhin der Schwarzmarkt war, der aber gleichzeitig nicht mehr ├╝berwacht wurde und damit die aktuelle Entwicklung u.a. entstehen konnte.
Das war einfach eine Kombination von sehr dummen und ung├╝nstigen Entscheidungen, in Kombination mit Unwille und viel politischer blockade, da nachzubessern.

Es gibt aber global mittlerweile sehr viele positive Beispiele, diverse Bundesstaaten in den USA zB, aber auch Staaten wie Peru oder Portugal und diverses anderes, die umsetzungen sind da vielseitig, generell geht es aber darum, die ganze Handelskette zu legalisieren und damit auch zu kontrollieren, das schafft Sicherheit, Qualit├Ąt und gleichzeitig eben kontrolle, dass zB die St├Ąrke begrenzt werden kann.

Es geht eben um eine gesamtheitliche Entwicklung und Kontrolle, daher ist die Legalisierung hier, aber scharfe Regulierung dort kein Widerspruch, sondern sich explizit bedingende Massnahmen.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Thomas
Beitrag 25. Nov 2021, 10:45 | Beitrag #190
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Dem stimme ich zu. Und nach den negativen Erfahrungen von Freunden hoffe ich, da├č auch entsprechende Qualit├Ątsstandards gesichert werden. Aber so wie ich den Text verstanden habe, soll das ja kommen.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Larsseehans
Beitrag 25. Nov 2021, 10:57 | Beitrag #191
+Quote PostProfile CardPM
Fńhnrich
Beiträge: 103



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.07.2021


ZITAT(400plus @ 25. Nov 2021, 08:50) *
Bez├╝glich Wahlalter: Daf├╝r m├╝sste doch das Grundgesetz ge├Ąndert werden, oder? Eine entsprechende Mehrheit hat die Ampel aber im Bundestag nicht (selbst wenn die Linke mitstimmt).


Nein das wahlalter wird nicht im GG geregelt.

Sorry hatte ich in dem Zusammenhang mit dem Wahlrecht unter Vormundschaft bzw. Den Gr├╝nden f├╝r den Verlust vom Wahlrecht besch├Ąftigt. Das wird halt woanders geregelt.



Der Beitrag wurde von Larsseehans bearbeitet: 25. Nov 2021, 11:51
 
400plus
Beitrag 25. Nov 2021, 11:12 | Beitrag #192
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.978



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_38.html confused.gif
 
Almeran
Beitrag 25. Nov 2021, 11:50 | Beitrag #193
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 8.017



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Thomas @ 25. Nov 2021, 10:45) *
Dem stimme ich zu. Und nach den negativen Erfahrungen von Freunden hoffe ich, da├č auch entsprechende Qualit├Ątsstandards gesichert werden. Aber so wie ich den Text verstanden habe, soll das ja kommen.

Das ist extrem wichtig! Auch das Drug Checking endlich, endlich legalisiert wird, ist ein wichtiger Schritt. Die Leute werfen sich das Zeug eh ein, aber aktuell wei├č man nicht, ob nicht in dem Gras ein bisschen Blei oder im Koks Fentanyl ist oder was f├╝r Sp├Ą├če sich die Dealer sonst noch ausdenken. Wenn sich das Drug Checking durchsetzt und die Dealer ihre gestreckte Ware nicht mehr loswerden, sorgt das f├╝r h├Âhere Standards und insgesamt mehr Sicherheit f├╝r Konsumenten. Das ist mal Drogenpolitik, die sich tats├Ąchlich um die Sicherheit der Konsumenten und Abh├Ąngigen bem├╝ht.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wńchst in umgekehrtem Verhńltnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des GlŘcks
 
SailorGN
Beitrag 25. Nov 2021, 11:58 | Beitrag #194
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.724



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Noch einmal, es geht nicht um die spezifischen Argumente der "Legalisierung" von Cannabis (Real existiert die Nutzungsm├Âglichkeit im medizinischen Bereich und mittlerweile wird CDB ├╝berall gehypt und ist legal k├Ąuflich; auch kann Anbau und Verarbeitung ├╝ber entsprechende pharmazeutische Verordnungen geregelt werden, es ist ein BTM, keine Substanz nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz), sondern um Stringenz in der Politik. Man kann "Erlebnis-/Erfahrungsorientierung im Umgang mit psychoaktiven Substanzen" und allgemeinen Gesundheits- und Missbrauchsschutz so nicht ├╝bereinanderbringen, es ist St├╝ckwerk.

Zum Wahlalter: Nat├╝rlich kann man bei jedem Recht und jeder Pflicht einzelne Altersgrenzen und andere Regelungen einbringen. Dann wirds aber beliebig mit der Rechte-/Pflichtenverkn├╝pfung und damit auch kompliziert bei jeder ├änderung. Die direkte Verkn├╝pfung von Rechten und Pflichten ("Vollj├Ąhrigkeit" im Sinne b├╝rgerlicher und ├Âffentlicher Rechte/Pflichten) ist doch bew├Ąhrt und nachvollziehbar: Ein Mehr an Rechten bringt ein mehr an Pflichten mit und beides ist an zugegebenerma├čen fiktive "Reifegrade" gekn├╝pft. Die Einbindung von Jugendlichen in politische Meinungsbildung erfolgt ja bereits auf andere Weise (Kommunalwahlen) und ├╝ber die Jugendverb├Ąnde der Parteien ist da auch viel m├Âglich... Es passt nur nicht in meinen Augen, dass man je nach Gusto einzelne Dinge verschiebt, andere aber komplett ausschliesst. Bei der Gegen├╝berstellung Wahl und "Wehrdienst" ist dies der Fall. Man will keine "Kindersoldaten", weil Kinderschutz und so, Kinder sollen Kinder sein, nicht reif f├╝r Dienst an der Waffel .... und auf der anderen Seite total reif und m├╝ndig f├╝r Bundes- und Europawahlen. Da fehlt f├╝r mich nicht nur Stringenz, sondern auch Ma├čstab. Mein b├Âsartiger Zwillling, der mit chronischem Zynismus gesegnet ist, behauptet, dass es nur um die Erschliessung neuen Stimmviehs weiterer m├╝ndiger W├Ąhlergruppen geht.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
goschi
Beitrag 25. Nov 2021, 12:09 | Beitrag #195
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.538



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Almeran @ 25. Nov 2021, 11:50) *
ZITAT(Thomas @ 25. Nov 2021, 10:45) *
Dem stimme ich zu. Und nach den negativen Erfahrungen von Freunden hoffe ich, da├č auch entsprechende Qualit├Ątsstandards gesichert werden. Aber so wie ich den Text verstanden habe, soll das ja kommen.

Das ist extrem wichtig! Auch das Drug Checking endlich, endlich legalisiert wird, ist ein wichtiger Schritt. Die Leute werfen sich das Zeug eh ein, aber aktuell wei├č man nicht, ob nicht in dem Gras ein bisschen Blei oder im Koks Fentanyl ist oder was f├╝r Sp├Ą├če sich die Dealer sonst noch ausdenken. Wenn sich das Drug Checking durchsetzt und die Dealer ihre gestreckte Ware nicht mehr loswerden, sorgt das f├╝r h├Âhere Standards und insgesamt mehr Sicherheit f├╝r Konsumenten. Das ist mal Drogenpolitik, die sich tats├Ąchlich um die Sicherheit der Konsumenten und Abh├Ąngigen bem├╝ht.

damit hat man in Z├╝rich und Bern hervorragende Erfahrungen gemacht, ein Test-Mobil ist zT direkt vor Ort an Hotspots (zB Streetparade), das ganze ist zuverl├Ąssig anonym und sicher.
Angebot in bern zB.: https://www.contact-suchthilfe.ch/angebotsd...ils/dib-bern-2/

gab vor ner Weile mal einen l├Ąngeren Artikel dazu, die Anzahl echt mies gestreckter Stoffe nahm wohl wirklich markant ab und auch direkt die F├Ąlle von Notf├Ąllen dadurch.
Kostenm├Ąssig sind das Peanuts.


/edit: ach guck, da ist sogar eine Untersuchung des bundesamtes f├╝r Gesundheit:
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/das-ba...g-id-82431.html
(verlinkt ist eine Studie zur Auswirkung von Drug-Checking aufs Nutzungsverhalten)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Thomas
Beitrag 25. Nov 2021, 12:19 | Beitrag #196
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.435



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Donnerschlach!

Das nenne ich mal eine sinnvolle Einrichtung. Bis eben wu├čte ich nicht einmal, da├č es sowas ├╝berhaupt gibt. Und ja. Ich w├╝nsche mir, da├č sowas im industriellen Ma├čstab dann auch in Deutschland durchgef├╝hrt wird.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Almeran
Beitrag 25. Nov 2021, 16:50 | Beitrag #197
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 8.017



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Thomas @ 25. Nov 2021, 12:19) *
Donnerschlach!

Das nenne ich mal eine sinnvolle Einrichtung. Bis eben wu├čte ich nicht einmal, da├č es sowas ├╝berhaupt gibt. Und ja. Ich w├╝nsche mir, da├č sowas im industriellen Ma├čstab dann auch in Deutschland durchgef├╝hrt wird.

Zumindest an den einschl├Ągigen Feier-Hotspots wird es das sicher schnell geben, einem Club wie dem Berghain w├╝rde ich auch eine eigene Teststation zutrauen. Und sonst halt an den ├╝blichen Brennpunkten, wo es eher um Abhh├Ąngigkeit als Spa├čkonsum geht. Voraussetzung ist nat├╝rlich, dass die Polizei nicht reihenweise die Leute in der Schlange hops nimmt.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wńchst in umgekehrtem Verhńltnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des GlŘcks
 
400plus
Beitrag Gestern, 11:50 | Beitrag #198
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.978



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Gr├╝nen-Verteidigungspolitiker Tobias Lindner soll wohl Staatsminister/Parlamentarischer Staatssekret├Ąr im AA werden.
 
 
 

7 Seiten V  « < 5 6 7
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 3. December 2021 - 20:11