eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
60 Seiten V  « < 10 11 12 13 14 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Der allgemeine Großgerätefragenfred, Die Stoppelhopser haben ja auch einen!
SLAP
Beitrag 12. May 2011, 09:22 | Beitrag #331
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.424



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. May 2011, 10:10) *
Das Flugzeug beschleunigt doch aber nur innerhalb des Systems Laufband - Räder. Im System Flugzeug-Luft erfolgt keine Beschleunigung. Die Geschwindigkeitdifferenz Luft - Tragfläche bleibt Null, es wird kein Auftrieb erzeugt.


Dann kann das Flugzeug, wenn es keinen Kontakt zur Bahn mehr hat, gar nicht beschleunigen und nur noch mit konstanter Geschwindigkeit fliegen?


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Dirk Diggler
Beitrag 12. May 2011, 10:13 | Beitrag #332
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.285



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.01.2002


whq vor 5 jahren
 
sdw
Beitrag 12. May 2011, 16:05 | Beitrag #333
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.708



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 22.07.2001


ZITAT(SLAP @ 12. May 2011, 10:22) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. May 2011, 10:10) *
Das Flugzeug beschleunigt doch aber nur innerhalb des Systems Laufband - Räder. Im System Flugzeug-Luft erfolgt keine Beschleunigung. Die Geschwindigkeitdifferenz Luft - Tragfläche bleibt Null, es wird kein Auftrieb erzeugt.


Dann kann das Flugzeug, wenn es keinen Kontakt zur Bahn mehr hat, gar nicht beschleunigen und nur noch mit konstanter Geschwindigkeit fliegen?


Hatte gerade die Vorstellung eines hüpfenden Flugzeuges um vom Laufband wegzukommen... rofl.gif

Aber hab mir meinen Gedanken von heute Nacht bezüglich des "unendlich schnell werdenden Laufbandes" nochmal aufgezeichnet und ja, rein theoretisch würde dies bei den Annahmen "Reibungsfreies Rad" und "Perfekte Regelung (=0 Reaktionszeit)" wohl passieren. Lustig! biggrin.gif


--------------------
"Jeder Bürger in einer Demokratie hat das Recht, der Regierung zu sagen, was er über sie denkt. Und die Regierung hat das Recht, nicht zuzuhören." - EPHRAIM KISHON
 
sdw
Beitrag 12. May 2011, 16:14 | Beitrag #334
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.708



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 22.07.2001


ZITAT(Dirk Diggler @ 12. May 2011, 11:13) *


Musste gerade überlegen, warum ich meinen Nickname in der damaligen Diskussion nicht vorfinde. Aber bei einem Blick aufs Datum ("Januar 2006") hat sich das geklärt, da war ich schwerst beschäftigt! biggrin.gif

Aber interessant, daß bestimmte Themen anscheinend immer wieder aufkommen. Immerhin war es diesmal wesentlich schneller geklärt... 8 Seiten ist scho heftig. Zeigt wohl auch, daß das Forum ansich "reifer" geworden ist... smokin.gif


--------------------
"Jeder Bürger in einer Demokratie hat das Recht, der Regierung zu sagen, was er über sie denkt. Und die Regierung hat das Recht, nicht zuzuhören." - EPHRAIM KISHON
 
Ferrus_Manus
Beitrag 24. May 2011, 22:46 | Beitrag #335
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 757



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Weiss jemand von euch welche Aufstellung die Lance-Batterien bei der Bundeswehr hatten? also was für Fahrzeuge dazu gehörten? Habe im Internet nichts brauchbares gefunden

Der Beitrag wurde von Ferrus_Manus bearbeitet: 24. May 2011, 22:54


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
eibauer
Beitrag 25. May 2011, 15:35 | Beitrag #336
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 727



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.02.2005


Hast du dein Glück schon mal beim www.panzerbaer.de versucht

Das Forum dazu ist auch zu Empfehlen die wissen da eigentlich immer weiter

Der Beitrag wurde von eibauer bearbeitet: 25. May 2011, 15:36


--------------------


 
Delta
Beitrag 26. May 2011, 00:02 | Beitrag #337
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.972



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Die englische Wiki sagt:

1 Lance- Batterie = 2 Feuereinheiten
1 Feuereinheit = 1x M752 WerferFzg (1 Rakete)+ 1x M688 VersFzg (mit 2 weiteren Rak + passendem Kran)

Bzgl. Feuerleitung, weiterer Versorgung, Sicherungskräften etc... keine Ahnung.


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
Stefan Kotsch
Beitrag 26. May 2011, 14:48 | Beitrag #338
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.499



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


ZITAT(SLAP @ 11. May 2011, 10:22) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. May 2011, 10:10) *
Das Flugzeug beschleunigt doch aber nur innerhalb des Systems Laufband - Räder. Im System Flugzeug-Luft erfolgt keine Beschleunigung. Die Geschwindigkeitdifferenz Luft - Tragfläche bleibt Null, es wird kein Auftrieb erzeugt.


Dann kann das Flugzeug, wenn es keinen Kontakt zur Bahn mehr hat, gar nicht beschleunigen und nur noch mit konstanter Geschwindigkeit fliegen?

Das ist gewissermaßen die Bielefeldverschwörungstheorie für Flugzeuge. Sobald die Räder den Kontakt zur Piste verlieren kann das Flugzeug nicht mehr beschleunigen. Daraus folgt, es gibt überhaupt keine flugfähigen Flugzeuge! smokin.gif


Das Flugzeug wird durch sein Triebwerk beschleunigt, nicht durch die Räder. Wird das Flugzeug während des Beschleunigens durch sein Triebwerk mit einer entgegengesetzten Beschleunigung der gleichen absoluten Größe wie die Triebwerksbeschleunigung durch das Laufband zurückversetzt , dann ist die zum Erzeugen eines aerodynamischen Auftriebs erforderliche Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Luft und Tragfläche gleich Null weil sich das Flugzeug in Relation zur Luft nicht bewegt. Das Flugzeug kann so nicht abheben. Noch nicht mal hoppeln.
 
Dave76
Beitrag 26. May 2011, 18:00 | Beitrag #339
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


DAS FLUGZEUG HEBT AB.

Die Problematik an sich und die Unsinnigkeit des ursprünglichen Wortlauts wurde hier, in diesem Thread, in einem alten Thread zum selben Thema und ebenfalls tausendfach anderswo im Netz absolut ausreichend beantwortet.
Bitte aufhören.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Stefan Kotsch
Beitrag 26. May 2011, 18:19 | Beitrag #340
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.499



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Sei mal nicht so bissig, Du musst hier nicht zwangsweise mitlesen, wenns Dir nicht passt.

Ich grüble ja auch. Die Ausgangsfrage nährt die Vermutung, das Laufband kann durch entgegengesetzte Bewegungsrichtung bei entsprechender Beschleunigung die Vorwärtsbewegung des Flugzeuges in Relation zur Umgebung verhindern.
Genau diese Annahme ist offenbar falsch. Kernpunkt wäre somit nicht, ob das Flugzeug abheben kann, sondern ob es überhaupt in Relation zur Umgebung beschleunigen kann. Das selbe Problem stellt sich ebenso beim Starten eines Fahrzeuges, das nicht durch die Räder beschleunigt wird (Propellermobil), auf einem Laufband.

Das Flugzeug kann ohne Beachtung des Laufbandes in Relation zur Umgebung beschleunigen.

Dave, ich beende...
 
Minfun
Beitrag 26. May 2011, 18:21 | Beitrag #341
+Quote PostProfile CardPM
Random Asian Guy
Beiträge: 2.681



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 26.03.2004


xkcd Erklärbär


--------------------
E-A-K Clanmotto:
"[...]wir hätten das genauso gut in eine Niederlage verwandeln können."
 
Nightwish
Beitrag 26. May 2011, 22:36 | Beitrag #342
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.747



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Und wenn das Flugzeug nicht über Düsen, sondern über Räder angetrieben würde? Zumindest bis zum Abheben!?


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Delta
Beitrag 26. May 2011, 23:42 | Beitrag #343
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.972



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 08.04.2002


Dann ist es kein Flugzeug, sondern ein Auto und hat verloren.


--------------------
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles.
 
xena
Beitrag 27. May 2011, 01:43 | Beitrag #344
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 17. Sep 2019, 14:13
 
Minfun
Beitrag 27. May 2011, 01:57 | Beitrag #345
+Quote PostProfile CardPM
Random Asian Guy
Beiträge: 2.681



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 26.03.2004


Fail xena. lol.gif

Noch mehr Lesestoff dazu: http://www.airplaneonatreadmill.com/

Der Beitrag wurde von Minfun bearbeitet: 27. May 2011, 01:59


--------------------
E-A-K Clanmotto:
"[...]wir hätten das genauso gut in eine Niederlage verwandeln können."
 
Freshonia Sonnen...
Beitrag 27. May 2011, 06:13 | Beitrag #346
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 124



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.10.2009


Zum Film "Libanon":

Zwei banale Fragen (die ich mir bisher nicht selber beantworten konnte):
* Was ist das für ein Öltümpel am Boden des Merkava(?)? Einfach eine offene Sammelwanne oder wie?
* Toilettengang im Panzer? Einmal lässt sich einer eine Büchse geben, aber ansonsten klingt das als wenn sie in diesen Teich reinpissen?
 
Nightwish
Beitrag 27. May 2011, 14:14 | Beitrag #347
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.747



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Es handelt sich um einen Centurion, bzw. in der israelischen Version, einen Sho't.

Am Boden eines Panzers sammelt sich so einiges: Regenwasser, Kondenswasser, Öl... Allerdings sind über der Bilge in der Regel nochmal Platten/Riffelbleche angebracht, so dass man eben nicht im Tümpel steht.

Wenn es draußen zu gefährlich ist, dann pinkelt man in die Dose - oder in die Bilge. Wobei es im Film etwas überzogen ist, da der Einheitsführer ja auch ständig auf dem Panzer rumturnt.

Die Innenaufnahmen sind übrigens vollständig in einer Attrappe entstanden. Wie weit diese einem Centi entspricht, kann ich nicht sagen.


Die beiden Elemente Bilge und Dose sollen einfach das Gefühl von Gefangensein und Dahinvegetieren im Panzer verstärken und sind, der Dramaturgie geschuldet, überzeichnet. Da haperts dem Film etwas an Realismus.

Auch, dass sich die Crew im Panzer frischmachen und diesen aufräumen soll ohne ihn zu verlassen, während die Fallis draußen rumhocken, ist nicht schlüssig. Es ist ja nicht so, dass der Panzer nur kampffähig wäre, wenn er vollbesetzt ist.

Gruß

Nightwish


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Wacher
Beitrag 27. May 2011, 20:21 | Beitrag #348
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 204



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.12.2006


Das folgende Spiel ist auf spiegel.de im Zusammenhang mit der Verhaftung von Ratko Mladic zu sehen. Es stammt wohl aus der Zeit der Jugoslawienkriege.



Kann jemand die beiden Fahrzeuge identifizieren. Das Heck der Wanne des (aus Sicht des Betrachters) vorderen Panzers sieht nach einem T34 aus, aber der Turm erscheint mir zu groß. Ein IS-1 oder IS-2 scheint es mir aber auch nicht zu sein. Oder wurde hier der Turm noch mit irgendwas ummantelt?
 
methos
Beitrag 27. May 2011, 20:56 | Beitrag #349
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 779



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Das dem Betrachter nähere Fahrzeug ist ein leicht (?) modifizierter T-34-85. Kettenschürzen und Wannenseitenpanzerung aus Gummi und eine ähnliche Turmzusatzpanzerung wurden hinzugefügt, wahrscheinlich zur Erhöhung des Panzerschutzes gegen leichte PzAbHw und zur besseren Idenzifizierung, sowie ein MG mit Schild.
Das vordere Fahrzeug könnte ein BVP M80 mit Gummizusatzpanzerung sein, wobei ich mir hier nicht so sicher bin, da offensichtlich kein Turm drauf ist. Es aber ist eine rechteckige Lucke vorhanden, die andere (ex-)jugoslavische Kettenfahrzeuge (M-60P oder MTLB) nicht benutzen. Hier kann man einen M80 mit ähnlichen Gimmschürzen sehen.
 
Nightwish
Beitrag 27. May 2011, 22:00 | Beitrag #350
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.747



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Ist ein T34 der mit Gummimatten aufgerüstet wurde. Das andere Fahrzeug scheint mir ein ähnlich aufgerüsteter M60 Transportpanzer der Yugos zu sein.


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
DJ Döner
Beitrag 29. May 2011, 10:04 | Beitrag #351
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.691



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2002


ZITAT(Nightwish @ 27. May 2011, 23:00) *
Ist ein T34 der mit Gummimatten aufgerüstet wurde. Das andere Fahrzeug scheint mir ein ähnlich aufgerüsteter M60 Transportpanzer der Yugos zu sein.


Du hast schon gelesen, dass genau diese Informationen in dem Post über dir stehen?! rofl.gif

Mal was anderes: Diese Gummi Matten Panzerung sehe ich zum ersten Mal. War das damals eher als Notlösung gedacht (T-34 ist ja normalerweise nicht mehr im Einsatz.... biggrin.gif ) oder wurde das tatsächlich offiziell so gehandhabt?


--------------------
Pain is temporary, glory is forever! (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (´▽`)ノ♪ (〃⌒▽⌒)八(〃⌒▽⌒〃)八(⌒▽⌒〃) (´〜`*) zzz
 
Nightwish
Beitrag 29. May 2011, 10:49 | Beitrag #352
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.747



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


ZITAT(DJ Döner @ 29. May 2011, 11:04) *
ZITAT(Nightwish @ 27. May 2011, 23:00) *
Ist ein T34 der mit Gummimatten aufgerüstet wurde. Das andere Fahrzeug scheint mir ein ähnlich aufgerüsteter M60 Transportpanzer der Yugos zu sein.


Du hast schon gelesen, dass genau diese Informationen in dem Post über dir stehen?! rofl.gif


Ich kann mich nicht mehr erinnern.

ZITAT
Mal was anderes: Diese Gummi Matten Panzerung sehe ich zum ersten Mal. War das damals eher als Notlösung gedacht (T-34 ist ja normalerweise nicht mehr im Einsatz.... biggrin.gif ) oder wurde das tatsächlich offiziell so gehandhabt?


Achtung, Ironie: Ich denke, die haben extra deutsche Ingenieure einfliegen lassen, die dann eine Vorschrift erarbeitet haben, die nach sich zog, dass alle Panzer die Front verlassen mussten um mit Gummimatten eingewickelt zu werden. Speziell die T34, damit diese im Anschluss an die Kampfhandlungen wieder ohne Kratzer auf die Betonsockel ihrer Ehrenmale oder in die Hallen der Museen gestellt werden konnten.

Ironie Ende!

Jugoslavien war nicht unbedingt das militärisch höchst entwickelte Land, T34 waren da sicher noch vorhanden (da kannst du gerne und sicher erfolgreich selbst googeln!) und sind, wenn man sich anschaut was die noch ins Gefecht geschickt haben (Kannst du auch googeln!), keine Überaschung. Um die Dinger 'aufzuwerten' wurde drangeschraubt was da war. Kann sein, das irgendwer das als 'Tipp' veröffentlicht hat. Aber es ist eher als die von genannte Notlösung zu sehen. Gummimatten an sich sind aber durchaus als Bestandteile von Panzerungen in Verwendung.

Gruß

Nightwish

Der Beitrag wurde von Nightwish bearbeitet: 29. May 2011, 11:01


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Wacher
Beitrag 29. May 2011, 12:29 | Beitrag #353
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 204



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.12.2006


Dass Jugoslawien zum Zeitpunkt seines Auseinderfalls noch T34-85 in seinen Beständen hatte und dass diese dann auf den Seiten verschiedener Parteien zum Einsatz kamen, ist aus einer Vielzahl von Quellen belegt. Wenn man sich anschaut mit welcher Ausstattung da teilweise ahiert wurde, war der T-34 sicherlich kein schlechtes Mittel - und bei weitem nicht das einzige Beispiel für "historische" Waffen, die dort zum Einsatz kamen.

Kann jemand etwas dazu sagen, was das Kalkül hinter den Gummimatten war? Sollten Hohlladungsgeschoße vor der Panzerung zur Explosion gebracht werden, damit der Hohlladungsstrahl verpufft? Oder hat man darauf spekuliert, dass der Zünder z.B. eines RPG-Geschosses gar nicht auslöst?
 
xena
Beitrag 29. May 2011, 14:34 | Beitrag #354
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 17. Sep 2019, 14:14
 
MalcomME45
Beitrag 29. May 2011, 15:32 | Beitrag #355
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.656



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.06.2002


wo liegen eigentlich die vor- und nachteile bei den verschiedenen typen von panzer-laufwerken?
also schachtel-laufwerk und co?
 
Nightwish
Beitrag 29. May 2011, 19:15 | Beitrag #356
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.747



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Puh, hier:

http://www.whq-forum.de/invisionboard/inde...st&p=890662

hatten wir mal den Ansatz einer Diskussion.


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
kato
Beitrag 1. Jun 2011, 10:17 | Beitrag #357
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.542



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Wieviele PzMrs M113 wurden eigentlich der NDV2 unterworfen?

(die überall zu lesende Zahl 275 sind ja alle NDV2-M113 inkl. RATAC etc.)
 
Marauder
Beitrag 1. Jun 2011, 14:03 | Beitrag #358
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 657



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


Insgesamt wurden 331 Fahrzeuge auf NDV 2 umgerüstet. Im Los 2 waren es 56. Los 1 waren halt diese 275 und davon nicht alle nur PzMrs. Es betraf ja alle über 12,5 t Gesamtgewicht und dann waren es nur M113 die genutzt wurden.
 
kato
Beitrag 1. Jun 2011, 17:54 | Beitrag #359
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.542



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Richtig, das sind auch die mir bekannten Zahlen. Was mich interessiert ist wie sich die 275 vom Los 1 auf die verschiedenen Typen verteilen (2006 / Los 2 war der PzMrs ja schon ausgemustert), also auf PzMrs, RATAC, ADLER-Träger und M577.
 
agdus
Beitrag 8. Jun 2011, 20:19 | Beitrag #360
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 462



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 27.12.2006


Wie hieß nochmal das (serbische?) radfahrzeug das Minensicher ist und einen extrem hohen, V-förmigen Rumpf hat?

Ich komm nichtmehr drauf :-(


--------------------
Glück Ab!

Bauernregel:
Wenn's den Bauer vom Trecker schnellt, war der Acker ein Minenfeld.
 
 
 

60 Seiten V  « < 10 11 12 13 14 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. December 2019 - 09:36