Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
15 Seiten V  « < 13 14 15  
Reply to this topicStart new topic
> MEADS, Was ist das? (siehe "Kontraste"-Bericht)
PzArt
Beitrag 29. Aug 2019, 16:27 | Beitrag #421
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 598



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Das ist in der Tat noch wahrscheinlicher wink.gif
 
xena
Beitrag 29. Aug 2019, 22:58 | Beitrag #422
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.656



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Wenn die Ziele kooperativ sind, mag das reichen. Sonst eher nicht. Also auch wieder so eine Schönrechenaufgabe um das System überhaupt bei den Verantwortlichen durch zu bekommen.
 
Schwabo Elite
Beitrag 30. Aug 2019, 18:26 | Beitrag #423
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Naja, es handelt sich dabei um eine Grundabdeckung für die mittel- bis langfristige Landesverteidigung nach heutigem Planungsstand. Keiner sagt, dass man da nicht noch ein paar Systeme zusätzlich beschaffen kann.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
PzArt
Beitrag 7. Oct 2019, 14:47 | Beitrag #424
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 598



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Neues aus einer kleinen Anfrage im Bundestag:

https://esut.de/2019/10/meldungen/politik/1...idigungssystem/

 
methos
Beitrag 3. Apr 2020, 20:10 | Beitrag #425
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 863



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ESuT hat den Wehrtechnischen Report (Sammlung von Advertorials/Werbemeldungen von System- und Komponentenherstellern und einiger Fachbeiträge) zum Taktischen Luftverteidigungssystem kostenlos als PDF veröffentlicht:

https://esut.de/2020/04/meldungen/ruestung2...tem-erschienen/

Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 3. Apr 2020, 20:15
 
Ironfawks
Beitrag 4. Apr 2020, 13:03 | Beitrag #426
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 399



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.01.2011


Mit anderen Worten die Industrie ist mit Ihrem Latein am Ende.

Und man sollte sich fragen ist es Sinnvoll ein TLVS mit nicht mahl 50 Werfern für Wahlweise 2-8 Mrd. EUR zu beschaffen.
Systemgedanke Plug & Play hin und her.
Tendenziell gehen die Preise ja ehre in das Obere Drittel.

 
Praetorian
Beitrag 8. May 2020, 21:38 | Beitrag #427
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.133



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Ein bisschen untergegangen:
ZITAT
German government asks Lockheed, MBDA to rebid on missile defense system

COLOGNE, Germany — The German government has given Lockheed Martin and MBDA the go-ahead to bid anew on the TLVS air defense program.

The latest request for a proposal, transmitted Wednesday, is the third iteration after previous attempts to draft a contract failed. If the vendor team decides to pursue the business, a new offer is expected by the summer.
[..]
DefenseNews


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Ironfawks
Beitrag 11. May 2020, 16:30 | Beitrag #428
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 399



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.01.2011


Und was bedeutet das jetzt ?
 
Thomas
Beitrag 12. May 2020, 02:19 | Beitrag #429
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.214



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Daß man sich zweimal nicht einig geworden ist, welche Leistung es zum Preis geben soll. Oder was die Leistung kosten soll. Und jetzt lädt man den Hersteller ein, sein Angebot noch einmal zu überarbeiten.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
methos
Beitrag 12. May 2020, 20:21 | Beitrag #430
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 863



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Hier etwas mehr Hintergrund zu der Angebotsaufforderung:

https://www.donaukurier.de/lokales/schroben...;art603,4573990
 
MeckieMesser
Beitrag 13. May 2020, 19:42 | Beitrag #431
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.364



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


ZITAT(Ironfawks @ 11. May 2020, 17:30) *
Und was bedeutet das jetzt ?


Entweder man reduziert den Umfang oder erhöht das Risiko für die Bundeswehr.
Irgendwie muss das Runde in das Eckige.
 
Merowinger
Beitrag 14. May 2020, 12:09 | Beitrag #432
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ulrich Renner im oben verlinkten "Wehrtechnischer Report" vom April 2020 zum (ersten) Umfang von TLVS als Nachfolger von Patriot:
ZITAT
Obwohl der gesamte Bedarf nicht offengelegt wird, nennt das BMVg den bereits mit der Auswahlentscheidung festgelegten Umfang an TLVS-Komponenten. Demnach plant man die Beschaffung von

- 3 Weitbereichssensoren (Surveillance Radar)
- 8 Multifunktionsfeuerleitradaren (MFCR)
- 15 Startgeräten für den Lenkflugkörper PAC-3 MSE (FKs über Foreign Military Sales)

- 4 Mittelbereichssensoren
- 17 Startgeräten für den zweiten Lenkflugkörper IRIS-T SL
Der Mittelbereichssensor soll sowohl zur Luftraumüberwachung als auch zur Feuerleitung insbesondere in Verbindung mit IRIS-T SL eingesetzt werden. Zusammen mit der Startbasis in Deutschland für Klein(st)satelliten der OHB und der zweistufigen Rakete aus Bayern sowie den Arbeiten zu ABM ist industriell gesehen einiges los.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. May 2020, 12:25
 
400plus
Beitrag 14. May 2020, 12:45 | Beitrag #433
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.338



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Warum die unterschiedliche Anzahl Startgeräte? confused.gif
 
Merowinger
Beitrag 14. May 2020, 12:50 | Beitrag #434
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die Zahl der Startgeräte stimmt noch immer mit den Angaben aus 2015 überein. Neu(er) ist allerdings das zusätzliche Mittelbereichsradar. IRIS-T soll unter anderem auch die eigene Infrastruktur schützen (Weitbereichs- und Feuerleitradare, PAC-3 Startgeräte usw.)

Hier noch einmal die ominöse Deutschlandkarte von 2018 mit den 7 Ballungsgebieten.
Wieviele Patriot Staffeln hat die Luftwaffe heute - 24 oder weniger?

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. May 2020, 14:56
 
Praetorian
Beitrag 14. May 2020, 12:51 | Beitrag #435
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.133



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Mal im Ernst, für angedacht acht Milliarden Euro ist der Beschaffungsumfang lächerlich gering - Flugkörper kommen ja noch separat dazu. Das ist ein Umfang von zwei Staffeln, vier, wenn man IRIS-T SL voll mitrechnet. 2006 hatten wir noch 24 Staffeln Patriot mit fast 200 Werfern.

Zur Einordnung - die Franzosen haben 10 Werfer SAMP/T und 550 ASTER-15/-30 für 4 Milliarden bekommen. Die Finnen haben für grob 350 Millionen Euro 24 Startgeräte NASAMS-2 gekauft.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 14. May 2020, 13:00 | Beitrag #436
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ulrich Renn (S.22) nocheinmal zur Frage "warum kein SAMP/T":
ZITAT
Mit der Auswahlentscheidung wurde u. a. aufgrund der sich abzeichnenden Bedrohung, der technologischen Zukunftsfähigkeit und der nationalen Systemhoheit entschieden, TLVS auf der Basis von MEADS zu realisieren. Damit entschied man sich auch für die Vergabe an einen alleinigen Bieter (Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb), was es nach Ansicht des BMVg unmöglich macht, Alternativen zu prüfen, da dies einer vergaberechtlich unzulässigen Doppelvergabe gleichkäme.
Zudem: Deutschland möchte offensichtlich die meisten oder alle "black boxes" loswerden, die es bei SAMP/T vermutlich auch gäbe.

Florian Hahn, MdB (S.5):
ZITAT
Es bedeutet außerdem die Sicherung und den strategischen Ausbau der nationalen Luftverteidigungsindustrie mit großem Exportpotential, wobei die Systemhoheit – anders als im Augenblick – in Deutschland liegt. Dadurch werden bei uns Hochtechnologiejobs erhalten und weitere geschaffen. [...] Mit der Investition in TLVS sichern wir uns den Eintritt in die Luftverteidigung der neuesten Generation und somit ein neues Maß an Kooperationsmöglichkeiten und Wettbewerbsvorteilen.

Zur Zahl der Startgeräte: Es bleibt unklar, ob 15 neue Startgeräte gemeint sind (vermutlich), und ob alte Startgeräte und heute/bald vorhandene PAC-3 MSE noch existieren und hinzukommen wenn Patriot als System 2030 aufgelöst wird.

Perspektivisch kann ein eigener/europäischer BMD fähiger FK (siehe F127 bzw. PESCO Vorhaben TWISTER ohne Deutschland aber mit den Niederlanden: "Timely Warning and Interception with Space-based TheatER surveillance") den PAC-3 ablösen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. May 2020, 14:53
 
PzArt
Beitrag 14. May 2020, 13:38 | Beitrag #437
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 598



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


ZITAT(Merowinger @ 14. May 2020, 14:00) *
Zur Zahl der Startgeräte: Es bleibt unklar, ab 15 neue Startgeräte gemeint sind (vermutlich), und ob alte Startgeräte und heute/badl vorhandene PAC-3 MSE noch existieren und hinzukommen wenn Patriot als System 2030 aufgelöst wird.

Perspektivisch kann ein eigener/europäischer BMD fähiger FK (siehe F127 bzw. PESCO Vorhaben TWISTER ohne Deutschland: "Timely Warning and Interception with Space-based TheatER surveillance") den PAC-3 ablösen.


Das könnte die geringe Zahl der Starter in Zusammenhang mit immerhin 8 Multifunktionsfeuerleitradaren (MFCR) erklären. Diese Anzahl an Radaren würde bei nur zwei Staffeln PAC-3 MSE wenig Sinn machen.
 
Merowinger
Beitrag 14. May 2020, 14:15 | Beitrag #438
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Nachtrag aus dem Rüstungsbericht vom Dezember 2019:
ZITAT
Die Auswertung des zweiten Angebotes ergab, dass das Angebot noch nicht den Anforderungen des öAG entspricht, weil wesentliche, zum Teil bereits abschließend verhandelte Leistungen und Vertragsinhalte im Angebot nicht enthalten sind oder die Forderungen des öAG nicht umgesetzt wurden. Der öAG führt derzeit Gespräche mit der Industrie, um zügig eine diesbezügliche Klärung bis Ende des Jahres 2019 herbeizuführen. Ziel ist es unverändert, einen Vertrag mit klaren Leistungsanforderungen und einer fairen Risikoverteilung zu erreichen, um nicht nach Vertragsschluss - wie bei früheren Rüstungsprojekten - mit für den öAG kosten- und zeitintensiven Nachbesserungen am Leistungsgegenstand konfrontiert zu sein.

[...] sichert einen technologischen Vorsprung, gerade auch in Bereichen, die als nationale Schlüsseltechnologien festgelegt wurden – z. B. in der Sensor-, Feuerleit- und Gefechtsstandtechnik (IT/Cyber).


* Kurze Übersicht zu den Radaren

Zum oben erwähnten Mittelbereichsradar: D und NL arbeiten bekanntlich im Projekt Apollo zusammen. Die Niederländer haben mittlerweile das Thales MMR beauftragt. Kandidaten sind das TRML-4D von Hensoldt, das Giraffe 4A von Saab und eben das MMR von Thales.

Für das Weitbereichsradar wäre "SMART-L EWC Land-based" ein möglicher Kandidat (siehe F124), jedoch ist bislang das unfertige MEADS AESA Radar von LM im UHF-Band gesetzt. Eine Verlastbarkeit im A400M ist gefordert und setzt Gewicht und Größe entsprechende Grenzen.

Feuerleitradar: "Das MFCR basiert auf der gleichnamigen Komponente aus dem MEADS-Programm, wobei jedoch wesentliche Bauteile, wie z.B. der Exciter, die Antennenmodule und die Prozessoren für TLVS durch modernere und zum großen Teil in Deutschland gefertigte Bauteile ersetzt werden."

* Zu IRIS-T SL(M)

Laut ESUT: "Bei IRIS-T SLM 40 km Weite bei 25 km Höhe. IRIS-T SLS Gesamtreichweite 20 km (leider nicht weiter aufgeschlüsselt in Weite und Höhe)."

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. May 2020, 16:55
 
Merowinger
Beitrag 21. May 2020, 19:55 | Beitrag #439
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ESUT: "Thales Deutschland hat nun nach eigenen Angaben der TLVS GmbH das Radarsystem Ground Master 200 Multi Mission Compact (GM200 MM/C) als Mittelbereichssensor angeboten. [...] Die Reichweite zum Entdecken kleiner Luftziele beträgt mehr als 130 Kilometer, die instrumentierte Reichweite beträgt bis zu 400 Kilometer. [...] Nach Angaben von Thales könnte das GM200 auf geschützte Fahrzeuge wie Dingo oder Boxer integriert werden."

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 21. May 2020, 19:58
 
Merowinger
Beitrag 9. Jun 2020, 16:31 | Beitrag #440
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Aus dem neuen Rüstungsbericht:
ZITAT
Das System zur weltraumgestützten Frühwarnung und Zielvoreinweisung zur Flugkörperabwehr – Stufe 1 – soll eine Erstbefähigung im Bereich der weltraumgestützten Frühwarnung für die Bundeswehr ermöglichen. Diese Fähigkeit bildet einen essentiellen Ausgangspunkt für eine nationale Fähigkeitsentwicklung zur Abwehr von ballistischen und perspektivisch auch hypersonischen Flugkörpern. Mit der Einleitung des Vorhabens im Mai 2019 wurde bereits ein erster Schritt in Richtung Zwischenschritt 2 (Sensorik zur Territorialen Flugkörperabwehr) unternommen.

Das geplante System zur Weltraumüberwachung soll in mehreren Ausbaustufen eine Fähigkeit zur Unterstützung und zum Schutz von Weltraumsystemen schaffen. Die kontinuierliche Überwachung des erdnahen Weltraums zur Erfassung, Klassifizierung und Katalogisierung von Objekten ist hierbei eine der wesentlichen Funktionalitäten.

Laut hartpunkt.de soll inzwischen das Mittelbereichsradar für TLVS ausgewählt worden sein.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 9. Jun 2020, 16:35
 
400plus
Beitrag 1. Jul 2020, 15:06 | Beitrag #441
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.338



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Iris-T SLS wurde inzwischen von der schwedischen Armee qualifiziert:

https://www.hartpunkt.de/armee-qualifiziert-iris-t-sls/

(habe es mal hier rein gepackt, weil es ja für MEADS/TLVS auch eine Rolle spielen könnte)
 
400plus
Beitrag 16. Jul 2020, 13:23 | Beitrag #442
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.338



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Aus AKKs Interview mit der Zeit:

ZITAT
Auch deshalb sehen uns viele [der ost- und mitteleuropäischen Staaten] als einen wichtigen Partner zum Anlehnen, der ihre Interessen im Blick hat. Wir werden in unserer EU-Ratspräsidentschaft an einer gemeinsamen Bedrohungsanalyse arbeiten. Denn wir müssen Abwehrsysteme entwickeln. Nehmen Sie die Luftverteidigung: Da geht es zunehmend auch um Drohnen, KI-gesteuerte Drohnenschwärme oder um Hyperschallwaffen.


In eine ähnliche Richtung auch diese Tweet über eine Äußerung von ihr in Warschau:
https://twitter.com/jgotkowska/status/1283463841154772998

Sucht AKK einen Partner für MEADS? Oder wird sich Deutschland an TWISTER beteiligen?

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 16. Jul 2020, 13:23
 
Merowinger
Beitrag 16. Jul 2020, 13:32 | Beitrag #443
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ich vermute, die Frage ist eher ob man TWISTER Konkurrenz machen will und wird, zumindest teilweise.

Nachtrag: Die andere Sache bei PESCO ist 1. zu viele Köche verderben den Brei, 2. es muss auch Kunden geben, und 3. niemand kann sich auf alles konzentrieren.

D hat sich Frühwarnung aus dem All vorgenommen, und dann ist da auch OHB/DLR mit der ersteinmal zivilen nationalen Satellitenstartbasis für Mikrolauncher in D (Nordsee). Weiterhin gibt es nationale Forschung zu Hyperschallwaffen über Bayern-Chemie und MBDA Deutschland (ursprünglich für die Panzerabwehr gegen aktive Schutzsysteme):
https://esut.de/2019/06/meldungen/industrie...der-bundeswehr/

Siehe auch:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mil...en-4675632.html
https://www.dwt-sgw.de/aktuelles-infos/beri...d02e9283733e3b0

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 17. Jul 2020, 20:21
 
Tankcommander
Beitrag 17. Jul 2020, 08:37 | Beitrag #444
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2015


ZITAT(Merowinger @ 16. Jul 2020, 14:32) *
Ich vermute, die Frage ist eher ob man TWISTER Konkurrenz machen will und wird, zumindest teilweise.


Jetzt mal ganz blöd gefragt ich kenne MEADS und THAAD.

Aber was ist den TWISTER für ein System?
 
400plus
Beitrag 17. Jul 2020, 08:41 | Beitrag #445
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.338



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


"Timely Warning and Interception with Space-based Theater Surveillance": Mehr Infos gibt's bei ESuT und PESCO.
 
Merowinger
Beitrag 17. Jul 2020, 11:32 | Beitrag #446
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ist der "seabased European Midcourse Interceptor (sEMDI)" Teil von TWISTER? Siehe F127.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 17. Jul 2020, 11:33
 
methos
Beitrag 14. Aug 2020, 13:52 | Beitrag #447
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 863



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Es geht mal wieder los: https://esut.de/2020/08/meldungen/22243/akt...tlvs-abgegeben/

ZITAT
Aktualisiertes Angebot für TLVS abgegeben

Dorothee Frank
14. August 2020


Heute reichte das Bieterkonsortium für das Taktische Luftverteidigungssystem, ein Joint Venture von MBDA Deutschland und Lockheed Martin, beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) ein aktualisiertes Angebot ein. Das Angebot umfasst die Entwicklung, Erprobung, Zertifizierung und Lieferung des zukünftigen deutschen Taktischen Luftverteidigungssystems (TLVS).

„Mehr als 80 Unterauftragnehmer werden das TLVS-Programm unterstützen. In der Spitze werden über 6.000 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Realisierung des TLVS profitieren – der Großteil in Deutschland. Vorgesehen ist die Einbeziehung eines breiten Spektrums industrieller Fähigkeiten. Dazu zählen Systems-of-Systems-Engineering, Cybersicherheit, Digitalisierung sowie neueste Radar-, Optik- und Elektrotechnik. Dabei sind an TLVS insbesondere auch kleine und mittlere Zulieferer beteiligt. Mit seinen Fähigkeiten wird das TLVS-Programm die Abwehr aktueller und zukünftiger Bedrohungen aus der Luft sicherstellen”, sagte Thomas Gottschild, Geschäftsführer MBDA Deutschland. „In den letzten Monaten haben wir Fortschritte bei der weiteren Detaillierung des integrierten Zeitplans, bei den relevanten Spezifikationen sowie den Systemleistungssimulationen erzielt. So konnten wir die Risiken mit Blick auf den späteren Vertrag reduzieren.”

Mit TLVS sollen die deutschen Patriot-Systeme ersetzt werden. Die aktuellen Bedrohungen erfordern ein mobiles, vollständig 360-Grad-fähiges integriertes Luftverteidigungssystem, das auf einer offenen vernetzten Architektur basiert. Hinzu kommen die zwei (geplanten) missionsspezifischen Effektoren, mit denen TLVS Schutz vor einem breiten Bedrohungsspektrum bietet.

„TLVS ist ein nachgewiesen fortschrittliches System, das die deutschen Verteidigungsfähigkeiten weiterentwickeln und Deutschland befähigen kann, seine Rolle als NATO-Rahmennation für die Luftverteidigung und Raketenabwehr wahrzunehmen”, ergänzte Scott Arnold, Vice President, Integrated Air and Missile Defense, Lockheed Martin Missiles and Fire Control.



____

MBDA-Pressemeldung mit mehr Details: https://www.mbda-deutschland.de/pressemitte...ebot-fuer-tlvs/

ZITAT
MBDA und Lockheed Martin legen Angebot für Deutschlands integriertes Luftverteidigungssystem der nächsten Generation vor

TLVS wird die Abwehr aktueller und zukünftiger Bedrohungen sicherstellen

Schrobenhausen / Dallas, 14. Aug. 2020 – Das TLVS Bieterkonsortium, ein Joint Venture von MBDA Deutschland und Lockheed Martin, hat beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) ein aktualisiertes Angebot eingereicht. Das Angebot umfasst Entwicklung, Erprobung, Zertifizierung und Lieferung des zukünftigen deutschen taktischen Luftverteidigungssystems.

„Mehr als 80 Unterauftragnehmer werden das TLVS-Programm unterstützen. In der Spitze werden über 6.000 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Realisierung des TLVS profitieren – der Großteil in Deutschland. Vorgesehen ist die Einbeziehung eines breiten Spektrums industrieller Fähigkeiten. Dazu zählen Systems of Systems-Engineering, Cybersicherheit, Digitalisierung sowie neueste Radar-, Optik- und Elektrotechnik. Dabei sind an TLVS insbesondere auch kleine und mittlere Zulieferer beteiligt. Mit seinen Fähigkeiten wird das TLVS-Programm die Abwehr aktueller und zukünftiger Bedrohungen aus der Luft sicherstellen”, sagte Thomas Gottschild, Geschäftsführer MBDA Deutschland. „In den letzten Monaten haben wir Fortschritte bei der weiteren Detaillierung des integrierten Zeitplans, bei den relevanten Spezifikationen sowie den Systemleistungssimulationen erzielt. So konnten wir die Risiken mit Blick auf den späteren Vertrag reduzieren.”

Die aktuellen Bedrohungen erfordern ein mobiles, vollständig 360-Grad-fähiges integriertes Luftverteidigungssystem, das auf einer offenen vernetzten Architektur basiert. Nur das TLVS-System verfügt über diese Fähigkeiten und lässt sich schnell an das sich ständig ändernde Bedrohungsspektrum anpassen.

„Das TLVS-Joint-Venture zwischen MBDA Deutschland und Lockheed Martin unterstützt grundlegende deutsche Sicherheitsinteressen und basiert auf der langjährigen und vertrauensvollen Partnerschaft mit Deutschland. Es werden Arbeitsplätze geschaffen, technisches Know-how ausgetauscht und Fähigkeiten entwickelt, die der Industrie auf beiden Seiten des Atlantiks zugutekommen”, sagte Scott Arnold, Vice President, Integrated Air and Missile Defense, Lockheed Martin Missiles and Fire Control. „TLVS ist ein nachgewiesen fortschrittliches System, das die deutschen Verteidigungsfähigkeiten weiterentwickeln und Deutschland befähigen kann, seine Rolle als NATO-Rahmennation für die Luftverteidigung und Raketenabwehr wahrzunehmen.“

Mit TLVS sollen die auf Sektoren beschränkten deutschen Patriot-Systeme ersetzt werden, die in den späten 1960er Jahren entwickelt wurden. Durch zwei missionsspezifische Effektoren bietet TLVS Schutz vor einem breiten Bedrohungsspektrum. Es beinhaltet wesentlich verbesserte Sensoreigenschaften für Langstreckeneinsätze und ein neues Kommunikations- und Gefechtsführungssystem zur Unterstützung einer verbesserten Interoperabilität sowie Data Fusion und Cyber-Resilienz. Mit TLVS wird Deutschland seine Verteidigungsfähigkeiten weiterentwickeln und in den kommenden Jahren eine Vorreiterrolle einnehmen.

Über MBDA

MBDA entwickelt und fertigt Lenkflugkörper und Lenkflugkörpersysteme, die gegenwärtige und zukünftige Anforderungen aller Teilstreitkräfte (Luftwaffe, Heer und Marine) erfüllen. Mit Standorten in fünf europäischen Ländern (Frankreich, Großbritannien, Italien, Deutschland und Spanien) und in den USA hat MBDA im Jahr 2019 einen Umsatz von € 3,7 Mrd. erzielt und verzeichnet einen Auftragsbestand von € 17,5 Mrd. Mit mehr als 90 Militärkunden in aller Welt ist MBDA ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Lenkflugkörper und Lenkflugkörpersysteme. Insgesamt bietet MBDA 45 Flugkörpersysteme und Produkte für Gegenmaßnahmen an, die bereits im operationellen Einsatz sind. 15 weitere sind in der Entwicklung. MBDA ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Airbus (37,5 %), BAE Systems (37,5 %) und Leonardo (25 %).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter www.mbda-deutschland.de oder auf Twitter @MBDADeutschland.

Über Lockheed Martin

Lockheed Martin mit Firmensitz in Bethesda, Maryland, ist ein global agierendes Sicherheits- und Luftfahrtunternehmen. Es beschäftigt weltweit etwa 110.000 Mitarbeiter und befasst sich vorwiegend mit der Forschung, Konstruktion, Entwicklung, Herstellung, Integration und Instandhaltung von Systemen, Produkten und Dienstleistungen der Spitzentechnologie.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.lockheedmartin.com sowie auf Twitter @LMGermanyNews.


Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 14. Aug 2020, 14:04
 
400plus
Beitrag 26. Oct 2020, 09:41 | Beitrag #448
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.338



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


MBDA drängt:

ZITAT
„Es ist Zeit für eine Entscheidung“, sagte Thomas Gottschild, Geschäftsführer von MBDA Deutschland, dem Tagesspiegel. „Wenn wir weiter warten, ist eine Verschiebung quasi mit einem Abbruch gleichzusetzen.“ Millionen an öffentlichen Investitionen wären damit umsonst gewesen. Ziel sei ein Vertragsabschluss im zweiten Quartal nächsten Jahres, sagt Gottschild.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/eine...g/26306258.html
 
evil-twin
Beitrag 26. Oct 2020, 14:57 | Beitrag #449
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 530



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


ZITAT(400plus @ 26. Oct 2020, 09:41) *
MBDA drängt:

ZITAT
„Es ist Zeit für eine Entscheidung“, sagte Thomas Gottschild, Geschäftsführer von MBDA Deutschland, dem Tagesspiegel. „Wenn wir weiter warten, ist eine Verschiebung quasi mit einem Abbruch gleichzusetzen.“ Millionen an öffentlichen Investitionen wären damit umsonst gewesen. Ziel sei ein Vertragsabschluss im zweiten Quartal nächsten Jahres, sagt Gottschild.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/eine...g/26306258.html

Seien wir ehrlich, das wird mit einer Freigabe vor der BT-Wahl wahrscheinlich sowieso nichts. Selbst wenn die Entscheidung rechtzeitig kommt wird der unterlegene Anbieter das Verfahren bestimmt wieder rügen und danach klagen sodass sich der Haushaltsausschuss nicht über viele weitere Monate oder gar Jahre damit beschaffen kann. Ist ja leider schon der traurige Normalfall.
 
methos
Beitrag 26. Oct 2020, 15:10 | Beitrag #450
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 863



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Da es mWn. kein öffentliches Bieterverfahren gibt sollte es auch keinen unterlegenen Bieter geben. Das Angebot von Rheinmetall und Raytheon erfolgt initiativ von der Industrie.
 
 
 

15 Seiten V  « < 13 14 15
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 27. November 2020 - 04:12