Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

WHQ Forum _ Politik-und Geschichteforum _ Zurück in die Zukunft

Geschrieben von: Nite 30. Aug 2015, 00:29

Angeregt durch mr.triggers Beitrag im Schiffe-Forum:

ZITAT(mr.trigger @ 30. Aug 2015, 00:41) *
Zufällig gefunden, dachte vielleicht gefällt es dem ein oder anderem hier.


Irgendwie üben Zukunftsvisionen vergangener Äras ja einen speziellen Reiz aus. Oftmals hat die Realität die damaligen Vorstellungen weit hinter sich gelassen, manches ist auch für uns heute noch Science Fiction, und oftmals versprühen diese Idee auch einen sehr abstrusen Charme.
Daher hatte ich mir gedacht in diesem Topic Bilder überkommener Zukunftsvisionen zu sammeln.
Militärisch oder zivil, egal, umso schräger umso besser.

Zum Einstieg und um zu verdeutlichen um was es geht wink.gif smile.gif:

Future G.I. Concept (1959, USA)



Atomgetriebenes Luftschiff (Jahr unbekannt, UdSSR)


//Edit:
PuG daher da das Thema am ehesten mit Geschichte zu tun hat und ich eine Einengung auf den militärischen Bereich oder gar eine bestimmte Waffengattung bewusst vermeiden wollte.

Geschrieben von: General Gauder 30. Aug 2015, 01:23

Kannst ja meinen Beitrag vom Japanischen Monster hier her verschieben, ich glaube der past hier auch hin lol.gif

Geschrieben von: Father Christmas 30. Aug 2015, 07:03

M28/M29 Davy Crockett Weapon System (1960, USA)

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Davy_Crockett_(nuclear_device)

Über die Waffe als solches und Franz Josef Strauß Bemühungen sie zu beschaffen - http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-46272947.html

Supersonic Low-Altitude Missile, Project PLUTO (USA, 1957)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pluto_(Marschflugk%C3%B6rper)

Geschrieben von: Dave76 30. Aug 2015, 10:03

ZITAT(Father Christmas @ 30. Aug 2015, 08:03) *
M28/M29 Davy Crockett Weapon System (1960, USA)

Die Davy Crocketts waren allerdings ein real existierendes Waffensystem und nicht nur irgendwelchen damaligen Zukunftsvisionen entsprungen. wink.gif

Geschrieben von: Dave76 30. Aug 2015, 10:36

http://www.dtic.mil/dtic/tr/fulltext/u2/529372.pdf









Bezüglich fliegender Flugzeugträger hat die DARPA interessanterweise erst letztes Jahr dieses Request for Information (RFI) veröffentlicht: https://www.fbo.gov/index?s=opportunity&mode=form&id=a73e0ea615c675383c1529c5ad631249&tab=core&_cview=0

Geschrieben von: Schwabo Elite 30. Aug 2015, 10:42

So einen riesen Airliner könnte man mittlerweile sicher gut zum Drohnenträger umbauen.

Geschrieben von: mr.trigger 30. Aug 2015, 11:48

Bei der Suche nach mehr Informationen zu dem "Super Schlachtschiff", bin ich auf das Archiv des Magazins gestoßen: https://books.google.co.uk/books/serial/ISSN:00324558?rview=1&hl=en Da findest sich einige interessante Zukunftsvisionen.

Geschrieben von: der_finne 30. Aug 2015, 12:14

Diverse See/Luftfahrzeuge z.B.:

http://www.diseno-art.com/news_content/2011/10/saunders-roe-sr-a1-squirt/

https://de.wikipedia.org/wiki/Convair_F2Y

oder weiter gedacht Untersee/Luftfahrzeuge:

https://www.google.de/search?q=flying+submarine&safe=off&hl=de&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAWoVChMIsOq-_9XQxwIVQoUsCh20sw26&biw=1920&bih=925

https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_U-Boot

https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_Cormorant


Geschrieben von: Sparta 30. Aug 2015, 12:50

Warum nicht alles auf einmal.

Geschrieben von: KGB 30. Aug 2015, 12:59

Herrlicher Thread!

Einer meiner Favoriten:
Hiller VZ-1 Pawnee

https://www.youtube.com/watch?v=gM427suiDeM

Der Coanda-Effekt stabilisiert das Ding, durch die Radial anströmende Luft oben am Ring wird zusätzlicher Auftrieb erzeugt, lehnt man sich zu einer Seite beginnt das Ding sich zu bewegen, trifft nun Fahrtwind auf den Ring wird der Luftstrom hinten zerstört und vorne Verstärkt, damit richtet sich das Vehikel automatisch auf.
Das hört sich gut an, war aber auch das Problem an dem Teil, die Stabilisierung war so effizient dass es nicht sehr schnell fliegen konnte und damit nicht weiter verfolg wurde. biggrin.gif

MfG der KGB

Geschrieben von: Schwabo Elite 30. Aug 2015, 13:55

ZITAT(mr.trigger @ 30. Aug 2015, 12:48) *
Bei der Suche nach mehr Informationen zu dem "Super Schlachtschiff", bin ich auf das Archiv des Magazins gestoßen: https://books.google.co.uk/books/serial/ISSN:00324558?rview=1&hl=en Da findest sich einige interessante Zukunftsvisionen.

Geil!

Und alte Werbung für die entsprechende Zielgruppe. Auch einen Blick wert. biggrin.gif

Geschrieben von: Schwabo Elite 30. Aug 2015, 14:02

@Hiller VZ-1 Pawnee
Das war vor der fly-by-wire-Zeit, oder? Die Stabilisierungsproblematik sollte man doch heute mittels Computerberechnungen hinkriegen. biggrin.gif

Geschrieben von: KGB 30. Aug 2015, 14:22

Ja, 1955, und es ist physikalisch stabilisiert, und da hilft auch kein Computer wink.gif
Das was heute funktionieren würde wäre ein Quadrocopter oder Tricopter.

Oder eben ein Ding wie das Aerocycle

Runterfallen von dem Teil würde ich ungern rofl.gif

Oder für die James Bond Fans:
https://en.wikipedia.org/wiki/Williams_X-Jet


MfG der KGB

Geschrieben von: Aiphadon21 30. Aug 2015, 14:26

ZITAT(KGB @ 30. Aug 2015, 15:22) *


Das Ding wäre Ideal für die Zombiecalypse lol.gif

Geschrieben von: KGB 30. Aug 2015, 14:28

Ich glaube der Gesichtsausdruck der Puppe auf dem Ding war auch exemplarisch für das Gefühl der Piloten rofl.gif

MfG der KGB

Geschrieben von: mr.trigger 30. Aug 2015, 15:05

Ein mobiler Bunker mit 2x6" Geschützen, quasi eine amerikanische "Maus":
http://abload.de/image.php?img=xlg_mobile_pillboxoest2.jpg


ZITAT
Blog zum Thema: http://blog.modernmechanix.com/mobile-pill-box-fortress-mounts-two-six-inch-guns/


Edit: Gauder hat natürlich Recht.

Geschrieben von: General Gauder 30. Aug 2015, 15:12

6" nicht 16" wink.gif

16" wäre sowas hier


Geschrieben von: Nite 30. Aug 2015, 15:53

Ideen für Atom-Luftschiffe gab es natürlich auch in den Staaten:

"Atoms for Peace" (1953, USA



Mehr aus den Atom-verrückten 50ern:

Ford Nucleon (1958, USA)
ein nukleargetriebener PKW



Chrysler TV-8 (50s, USA)
Mittlerer KPz mit der Option auf einen Atomantrieb


Geschrieben von: Nite 30. Aug 2015, 16:08

ZITAT(mr.trigger @ 30. Aug 2015, 16:05) *
Ein mobiler Bunker mit 2x6" Geschützen, quasi eine amerikanische "Maus":

Passend dazu:

Geschrieben von: Sparta 30. Aug 2015, 17:04


Geschrieben von: Nite 30. Aug 2015, 17:08

Stützräder hatte ich an meinem allerersten Kinderfahrrad auch lol.gif

Geschrieben von: Sparta 30. Aug 2015, 17:15

Interessant ist nur ob es auch ein MG hatte XD

Geschrieben von: General Gauder 30. Aug 2015, 17:18

Spontan musste ich gerade an das hier Denken

http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20071215145011/starwars/images/2/2c/GrievWheelBike_wsmi.jpg

==================================================================

Richtung 2000 - Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972) Teil 1-3

https://www.youtube.com/watch?v=kaGnBNhE2xI

https://www.youtube.com/watch?v=WiOaN5RbCBk

https://www.youtube.com/watch?v=StxNtLIhf4k

Geschrieben von: Crazy Butcher 30. Aug 2015, 17:23

Da darf auch der https://de.wikipedia.org/wiki/Zar_%28Panzerkampfwagen%29 nicht fehlen





Geschrieben von: Father Christmas 30. Aug 2015, 21:34

Handley Page's "Flying Jeeps", H.P. 120 Mk.4 (GB, etwa 1960)




Geschrieben von: stavros 17. Sep 2015, 11:43

Projekt Habbakuk

"Das Projekt Habbakuk war ein britischer Plan aus dem Zweiten Weltkrieg für einen Flugzeugträger aus Eis. Er sollte in der Mitte des Atlantiks stationiert werden, um die alliierten Geleitzüge gegen die deutschen U-Boote zu schützen, da dieser Bereich damals noch außerhalb der Reichweite landgestützter alliierter Flugzeuge lag."

https://de.wikipedia.org/wiki/Projekt_Habbakuk

Geschrieben von: Nite 17. Sep 2015, 11:50

ZITAT(stavros @ 17. Sep 2015, 12:43) *
Projekt Habbakuk

"Das Projekt Habbakuk war ein britischer Plan aus dem Zweiten Weltkrieg für einen Flugzeugträger aus Eis. Er sollte in der Mitte des Atlantiks stationiert werden, um die alliierten Geleitzüge gegen die deutschen U-Boote zu schützen, da dieser Bereich damals noch außerhalb der Reichweite landgestützter alliierter Flugzeuge lag."

https://de.wikipedia.org/wiki/Projekt_Habbakuk


Geschrieben von: SLAP 20. Sep 2015, 10:34

Handheld Claymore, Mondbasen.


http://www.5bears.com/lunar.pdf





Geschrieben von: Nite 20. Sep 2015, 14:43

xyxthumbs.gif
"Dumbo II" biggrin.gif

===
Hier darf natürlich die berühmte Impression sowjetischer Mond-Basen nicht fehlen:

Geschrieben von: Nite 20. Sep 2015, 17:15

Gigantomanie


Geschrieben von: xena 27. Sep 2015, 15:19



Zwar in russisch, http://militaryrussia.ru/blog/topic-371.html wird beschrieben, dass die Russen ein LHA geplant haben, das in der ersten Hälfte der 90er gebaut werden sollte.

Geschrieben von: Sparta 29. Sep 2015, 19:34

Bilderserie von Spiegel zum Thema.
http://www.spiegel.de/einestages/fruehe-kampfmaschinen-angriff-der-kreiselpanzer-a-946986.html

Geschrieben von: Nite 14. Nov 2015, 20:31

http://twistedsifter.com/2015/11/artists-from-1900-depict-the-year-2000/
Ein paar schöne Dinge dabei smile.gif

Geschrieben von: xena 18. Nov 2015, 05:45

Interessant, dass für die Künstler die Automatisierung ein wichtiges Thema war, zu einer Zeit, wo es noch keine Computer gab und nichts was darauf hin deutete. Dem Flugzeug hatten sie auch eine große Bedeutung gegeben, zu einer Zeit, als das Flugzeug gerade erst mühsam zu fliegen lernte und man noch lange nicht alles verstand wie es funktionierte. Beides wurde wahr.

Geschrieben von: Schwabo Elite 18. Nov 2015, 12:05

ZITAT(xena @ 18. Nov 2015, 05:45) *
Interessant, dass für die Künstler die Automatisierung ein wichtiges Thema war, zu einer Zeit, wo es noch keine Computer gab und nichts was darauf hin deutete. Dem Flugzeug hatten sie auch eine große Bedeutung gegeben, zu einer Zeit, als das Flugzeug gerade erst mühsam zu fliegen lernte und man noch lange nicht alles verstand wie es funktionierte. Beides wurde wahr.


Wie es theoretisch funktionierte, war schon länger klar. Das Gleiche galt auch für die Automatisierung, die ja besonders dazu herhalten sollte menschliche Arbeitskraft zu ersparen. Hier waren vor allem antike Vorbilder entscheidend, wie die des Heron von Alexandria oder auch modernere Automata, wie der Schachtürke. Die Problematik war das Ganze in die Realität umzusetzen und das Genie lag eher darin die Massentauglichkeit zu denken. Denn bis ca. 1900 waren alle Automata eher etwas für Kuriositätenkabinette. Das änderte sich zunächst mit Uhren - vor allem Kuckucksuhren - die massentaugliche Automata wurden zu der Zeit, dann kamen recht bald die Dampf- und Verbrennungsmaschinen als allgegenwärtige Massenware.

Geschrieben von: Heckenschütze 18. Nov 2015, 19:40

In Teilen hatte die Automatisierung auch schon begonnen. Es gab schon erste (mechanische) Rechenmaschinen und mechanische Webstühle. Mechanische Apparate, sicherlich ausgehend von der Uhrmacherei, waren schon länger ein faszinierendes Objekt. Siehe auch den Schachtürken. Selbst die Diskussion über Vernichtung von Arbeitsplätzen durch Automation war ein Thema.

Geschrieben von: kato 18. Nov 2015, 22:17

Die industrielle Automatisierung war zu jenem Zeitpunkt gute 100 Jahre alt. Was um 1900 verstärkt kam war die Umsetzung bereits bekannter Konzepte in alltagstaugliche Produkte mit bisher unerkannten, sich der breiten Masse erst erschließenden und oft initial eher lächerlich gemachten Nutzungsmöglichkeiten.

Ansonsten: Von der Thematik her empfehle ich mal u.a. https://en.wikipedia.org/wiki/A_Story_of_the_Days_to_Come und ggf. http://When%20the%20Sleeper%20Wakes (deutlich mehr sozialkritisch), beides von keinem geringeren als H.G. Wells. Geschrieben genau zu jener Zeit, 1897 bzw. 1899.

Geschrieben von: Nite 22. Dec 2015, 22:21


https://www.washingtonpost.com/news/wonk/wp/2015/12/22/how-people-a-century-ago-imagined-wed-dress-today/?tid=hybrid_collaborative_1_na

Dank an Schwabo!

Geschrieben von: Schwabo Elite 23. Dec 2015, 14:34

Jau danke, gestern nicht mehr dazu gekommen das zu posten. xyxthumbs.gif

Geschrieben von: Schwabo Elite 23. Dec 2015, 14:39

Ich finde übrigens 1984 (nicht 1983) sehr nahe an der Wahrheit, zumindest wenn ich mir die Musikclips so ansehe. Falco lässt grüßen. biggrin.gif

Was mich wundert ist die Unfähigkeit des Autors sich keine weit ausladenden Oberkleider oder Mäntel vorstellen zu können. Auch die Hüte sind immer sehr extravagant. Und John Lennons Hippiezeit wurde für die späten 50er vorhergesagt. lol.gif xyxthumbs.gif

Geschrieben von: xena 23. Dec 2015, 15:40

Die Leute sind damals wohl von ihrer puristischen Weltanschauung ausgegangen. Unmöglich für sie sich vorzustellen, dass Frauen kürzere Röcke tragen oder Männer sich auch klamottenmäßig befreien und vereinfachen. Unmöglich für sie sich vorzustellen, dass man auf Hüte verzichtet. So sind solche Zukunftsvorhersagen immer auch ein Abbild der Zeit. Wahrscheinlich konnten die sich auch kaum vorstellen, dass Frauen in Zukunft eine größere Rolle spielen werden als damals... Mode lässt sich auch wirklich nicht vorhersagen.

Geschrieben von: Schwabo Elite 23. Dec 2015, 16:45

Das stimmt wohl. Die 1880er waren auch noch extrem konservativ politisch gesehen. Die Suffragetten waren noch 20 Jahre weg und die Corsagen extrem.

Geschrieben von: Nite 5. Jun 2017, 21:08

https://www.facebook.com/TheVaultOfTheAtomicSpaceAge/
Facebook-Seite mit ähnlicher Thematik

Geschrieben von: Nite 5. Jun 2017, 21:18

ÖPNV-UFO (50s, USA)


Future Tank (1939, USA)
http://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/s--rkay-czh--/18o7ktx1p6l8cjpg.jpg

Poison War! (1981, USA)
http://4.bp.blogspot.com/_sGYULzoQCgA/RmTDJmYnweI/AAAAAAAAAtQ/S2yr5gkV4t4/s1600-h/poison%20war%20spread%20paleofuture%20paleo-future.jpg

Was wird uns die Zukunft neues bringen? (1941, Deutschland)
http://3.bp.blogspot.com/_sGYULzoQCgA/RrKhNPkKlQI/AAAAAAAAA8A/nYrdhRE0xyM/s1600-h/Heliport%20and%20Railway%20Station%20paleo-future.jpg
http://3.bp.blogspot.com/_sGYULzoQCgA/RrKaBPkKlOI/AAAAAAAAA7w/zO5dnTborOQ/s1600-h/1941%20Nazi%20Poster%20full%20paleo-future.jpg

Geschrieben von: Nite 8. Dec 2017, 18:37


Geschrieben von: General Gauder 8. Dec 2017, 18:58

ZITAT(Nite @ 8. Dec 2017, 18:37) *
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/10/France_in_XXI_Century._War_cars.jpg/800px-France_in_XXI_Century._War_cars.jpg

Repost von dir selbst

http://www.whq-forum.de/invisionboard/index.php?showtopic=30480&st=30#

wink.gif

Geschrieben von: Dave76 8. Dec 2017, 19:03

Repost. Und davon mal ab, würde ich mal sagen, dass man da goldrichtig lag:


Geschrieben von: SailorGN 9. Dec 2017, 12:19

Nöö, die Rammsporne fehlen biggrin.gif

Geschrieben von: Godfather_A 9. Dec 2017, 13:12

gibts aber als Zubehör thefinger.gif


Geschrieben von: Nite 28. May 2019, 18:30

Aerial Artillery System (60s/70s, USA)

Because fuck you BATTLEBOX-Gavin! biggrin.gif

Geschrieben von: Nite 29. May 2019, 15:31

Diskussion zu Haubitzen in Gunships http://www.whq-forum.de/invisionboard/index.php?showtopic=30924.

===
Luftschiffe im Jahr 2000 (1900, Deutschland)


"das Jahr 2000" (1910, Frankreich)

Geschrieben von: mr.trigger 29. May 2019, 20:20

Kennst du http://klausbuergle.de/index.htm ? Ist zwar eher Zukunftsvorstellungen der 50er/60er aber vielleicht trotzdem interessant.

Geschrieben von: Nite 30. May 2019, 09:27

Großartig! xyxthumbs.gif

Geschrieben von: xena 30. May 2019, 13:19

Luna Hilton xyxthumbs.gif

Geschrieben von: Nite 1. Jul 2019, 11:23


ZITAT
Artist’s rendition of futuristic Atomic Bomb Home, 1955.

Geschrieben von: Schwabo Elite 31. Aug 2019, 11:07

Das sieht nach Hobbingen aus.

Geschrieben von: mr.trigger 24. Sep 2019, 22:06


Geschrieben von: Nite 8. Dec 2019, 15:12

Cover des Tekhnika Molodezhi-Magazin (1949, UdSSR)

Geschrieben von: Jolly Jack Ketch 8. Dec 2019, 15:19

Aber brav mit Parteibuch.
Ansonsten dürften die doch gar nicht so nah an die Parade heran fliegen mit ihrem Lufttaxi.


Geschrieben von: Nite 8. Dec 2019, 15:34

ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 8. Dec 2019, 15:19) *
Aber brav mit Parteibuch.
Ansonsten dürften die doch gar nicht so nah an die Parade heran fliegen mit ihrem Lufttaxi.

Außer der Formationsflug der Flugtaxis ist Teil des Events

Geschrieben von: Nite 9. Dec 2019, 12:37


Geschrieben von: Jolly Jack Ketch 10. Dec 2019, 15:14

Ähh, WtF?!

Spätestens beim „Norton Bus Sight“ war ich raus … rofl.gif
Wo bei allen Göttern hast Du dass denn aufgetrieben?

Geschrieben von: Nite 11. Dec 2019, 23:32

Ist bei der Suche nach etwas völlig anderem in der Google Bildersuche aufgeploppt biggrin.gif

Geschrieben von: Kampfhamster 12. Dec 2019, 07:25

eek.gif rofl.gif Sehr gut.

Geschrieben von: ede144 12. Dec 2019, 08:11

ZITAT(Nite @ 11. Dec 2019, 23:32) *
Ist bei der Suche nach etwas völlig anderem in der Google Bildersuche aufgeploppt biggrin.gif


Was muss man da eingeben das sowas angezeigt wird xyxthumbs.gif

Geschrieben von: goschi 12. Dec 2019, 08:14

Busverbindung Deutsche Bahn Berlin?

Geschrieben von: 400plus 12. Dec 2019, 08:40

Flixbus Gepäck Schusswaffe biggrin.gif

Geschrieben von: Schwabo Elite 12. Dec 2019, 09:29

ZITAT(400plus @ 12. Dec 2019, 08:40) *
Flixbus Gepäck Schusswaffe biggrin.gif


rofl.gif

Geschrieben von: goschi 12. Dec 2019, 13:28

"sichere Reise nach Berlin Mitte" könnte es auch sein

Geschrieben von: Almeran 12. Dec 2019, 14:00

ZITAT(goschi @ 12. Dec 2019, 13:28) *
"sichere Reise nach Berlin Mitte" könnte es auch sein

In Mitte musst du dich höchstens gegen falschparkende Porsche, Touristen und überteuerten Kaffee wehren.

Geschrieben von: goschi 12. Dec 2019, 18:09

und Schwaben!
Ganz viele Schwaben!!!

Geschrieben von: General Gauder 12. Dec 2019, 18:12

ZITAT(Almeran @ 12. Dec 2019, 14:00) *
ZITAT(goschi @ 12. Dec 2019, 13:28) *
"sichere Reise nach Berlin Mitte" könnte es auch sein

In Mitte musst du dich höchstens gegen falschparkende Porsche, Touristen und überteuerten Kaffee wehren.

Du meinst also mehr als 30cent? den das kostet so ein Coffee to go den Bäcker (...) in der Regel wink.gif

Geschrieben von: Nite 12. Dec 2019, 20:30

ZITAT(ede144 @ 12. Dec 2019, 08:11) *
ZITAT(Nite @ 11. Dec 2019, 23:32) *
Ist bei der Suche nach etwas völlig anderem in der Google Bildersuche aufgeploppt biggrin.gif


Was muss man da eingeben das sowas angezeigt wird xyxthumbs.gif

Ehrlich gesagt Sci Fi RV weil ich nach dem Ding gesucht habe:

Geschrieben von: Schwabo Elite 13. Dec 2019, 10:16

ZITAT(Nite @ 12. Dec 2019, 20:30) *
ZITAT(ede144 @ 12. Dec 2019, 08:11) *
ZITAT(Nite @ 11. Dec 2019, 23:32) *
Ist bei der Suche nach etwas völlig anderem in der Google Bildersuche aufgeploppt biggrin.gif


Was muss man da eingeben das sowas angezeigt wird xyxthumbs.gif

Ehrlich gesagt Sci Fi RV weil ich nach dem Ding gesucht habe:


Googles Algorithmus hat komisches von Dir gelernt. biggrin.gif

Geschrieben von: Nite 26. Jan 2020, 00:20


ZITAT
Project Bell D-1007 nuclear-powered flying ship helicopter. Projected to have a 300 ft. length, 200 tons weight, and estimated speed of 200 mph. USA, 1960s

Geschrieben von: Schwabo Elite 26. Jan 2020, 11:43

Richtung 2000 - Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972)

https://www.youtube.com/watch?v=kaGnBNhE2xI

https://www.youtube.com/watch?v=WiOaN5RbCBk

Ein ZDF-Kurzfilm über das Leben im Jahr 2000 von 1972. Die Prognose ist aus heutiger Sicht ambivalent, weil sie grundsätzlich als WUnschvorstellung formuliert wird, aber diese Wunschutopien teilweise dystopisch wirken. Das war den Autoren wohl bewusst, aber grundsätzlich sind alle Probleme der Utopie mittels Antidepressiva behandelbar für die Autoren.

Interessant ist vor allem auch die Auflösung am Ende, die erklärt, dass die damalige Gegenwart viel zu leisten hat, wenn sie in der Utopie ankommen will, da die Umwelt in erheblicher Gefahr ist. Alle 1972 bekannten Probleme sind in unserem heute - 20 Jahre nach dem utopischen Jahr 2000 - noch immer oder bereits wieder relevant. Fast 50 Jahre trennen uns von dem Film, manches ist so oder ähnlich Realität geworden, aber vor allem haben wir die Probleme des Jahres 1972 noch nicht wirklich lösen können, sondern zum Teil verstärkt.

Geschrieben von: Fox2 4. Feb 2020, 22:20

ZITAT(Schwabo Elite @ 26. Jan 2020, 12:43) *
Ein ZDF-Kurzfilm über das Leben im Jahr 2000 von 1972. Die Prognose ist aus heutiger Sicht ambivalent, weil sie grundsätzlich als WUnschvorstellung formuliert wird, aber diese Wunschutopien teilweise dystopisch wirken. Das war den Autoren wohl bewusst, aber grundsätzlich sind alle Probleme der Utopie mittels Antidepressiva behandelbar für die Autoren.

Interessant ist vor allem auch die Auflösung am Ende, die erklärt, dass die damalige Gegenwart viel zu leisten hat, wenn sie in der Utopie ankommen will, da die Umwelt in erheblicher Gefahr ist. Alle 1972 bekannten Probleme sind in unserem heute - 20 Jahre nach dem utopischen Jahr 2000 - noch immer oder bereits wieder relevant. Fast 50 Jahre trennen uns von dem Film, manches ist so oder ähnlich Realität geworden, aber vor allem haben wir die Probleme des Jahres 1972 noch nicht wirklich lösen können, sondern zum Teil verstärkt.

Ja interessanter Film, auch die Vorläufer zum Internet sehr angenehm. Den Herrn Dipl. Ingenieur zur Überwachung der "Server" gibt es heutzutage auch zu Hauf in Form eines "IT-lers."

Beim Thema Umwelt bin ich aber überhaupt nicht deiner Meinung. Das ist heutzutage überhaupt nicht mit früher zu vergleichen. In so ziemlich allen westlichen Industrienationen hat sich der Umweltstandard stark verbessert, verstärkt im negativen Sinne wurde da nichts. Damals gab es halt wirklich noch den Stinkediesel und in die Flüsse wurde zu Hauf verseuchtes Wasser geleitet. Heutzutage ist die Belastung bereits höher, wenn man in der Wohnung nur eine Gastherme, einen Kamin oder einen Gasherd hat. Hinzu kommt, dass das Thema Umwelt zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden ist, der oft missbräuchlich auf Kosten der Steuerzahler verwendet wird. Viele Firmen könnten ohne Emissionshandel gar nicht existieren.

Geschrieben von: Schwabo Elite 5. Feb 2020, 10:22

Klar ist "Umwelt" ein Wirtschaftsfaktor geworden, der Komplex ist aber eben größer als "Diesel und Kamin". Und selbstverständlich hat sich etwas verstärkt an der Problematik. Wenn man sich z. B. die CO2-Emissionen von 1971 bis 2015 (https://www.volker-quaschning.de/datserv/CO2/index.php) anschaut, stellt man fest, dass sich die Werte für Deutschland und die USA kaum verändert haben. Nachdem wir praktisch unsere gesamte Schwerindustrie verloren haben und der Rest seit den Siebzigern massiv in den Umweltschutz investiert hat, ist das höchstens ein bedingter Fortschritt. Die CO2-Emissionen sind weltweit gesehen aber natürlich massiv gestiegen, da der Rest der Welt industriell nicht auf dem Stand von 1971 stehengeblieben ist.

Das lässt sich auch in anderen Bereichen sehen und zwar sowohl für die gesamte Welt, die ja zusammenhängende Systeme bildet (Klima, Wasser, Luft etc.), Stichwort "Plastik in Meeren". Natürlich hat sich auch viel getan, insbesondere beim nationalen Wasserschutz. Aber genau da machen eben auch viele Initiativen halt: An der Nationalgrenze. Und insbesondere das Trinkwasser sit z. B. in Deutschland keine unbedrohte Ressource. In den knapp 50 Jahren seit Anfang der Siebziger hat die intensivierte Landwirtschaft zu einer erhöhten Nitratbelastung der Böden und dort gespeichterten Wasserreserven geführt, die wir erst seit einigen Jahren wirksam bekämpfen.

Es hat sich also viel getan, das ist zweifelsohne richtig. Aber es sind auch neue Baustellen entstanden und einige, die nicht angepackt wurde, haben sich derart verschlimmert, dass sie nun weit über Ländergrenzen hinaus ein existenzielles Problem für Menschen und Staaten werden (oder werden können).

Geschrieben von: Fox2 28. Feb 2020, 23:38

Ich glaube, in deinem Beitrag gehen zu viele unterschiedliche Dinge durcheinander als dass man darauf in einem brauchbaren, kurzen Betrag an dieser Stelle eingehen könnte.

Daher lieber wieder was zum Thema:

Um das Thema Flugtaxis noch etwas auszuweiten, wobei hier wohl eher Flugbusse, aus dem VTOL-Hype der 60er:

Bölkow BO P 310


VFW VC-400


Noch größer
VFW VC-500


Bei den Amis sind diverse Kipprotorflugzeuge ja tatsächlich geflogen und bei den Briten gab es etwas ähnliches wie die P310 als Fairey Rotodyne.
https://www.youtube.com/watch?v=s65MGR36tjE
Der Film erinnert mich ein wenig an die Versprechungen der derzeitigen Flugtaxi-Entwickler, wobei die noch nichtmal geflogen sind biggrin.gif Scheint sich ja regelmä0ig zu wiederholen, um mit zunehmend unnsinnigeren Antriebskonzepten paar Gelder zu verbrennen (derzeit: rein elektrisch)

Geschrieben von: Havoc 29. Feb 2020, 09:40

ZITAT(Fox2 @ 28. Feb 2020, 23:38) *
Ich glaube, in deinem Beitrag gehen zu viele unterschiedliche Dinge durcheinander als dass man darauf in einem brauchbaren, kurzen Betrag an dieser Stelle eingehen könnte.


Deine Gegenargumentation zu Schwabo interessiert mich jetzt in der Sache, auch wenn es jetzt nicht zum Thema gehört. Es besteht schließlich die Möglichkeit dafür einen eigenen Thread zu eröffnen oder es durch die Moderatoren auszulagern.

Zum Thema
Bei dem Modell der Bölkow BO P 310 sind mir die Gelenke an den Rotoren aufgefallen. Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass man damit höhere Fluggeschwindigkeiten bei Hubschraubern erreichen wollte. Hast Du zu der P 310 weitere Informationen?

Geschrieben von: Fox2 29. Feb 2020, 14:11

ZITAT(Havoc @ 29. Feb 2020, 09:40) *
Zum Thema
Bei dem Modell der Bölkow BO P 310 sind mir die Gelenke an den Rotoren aufgefallen. Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass man damit höhere Fluggeschwindigkeiten bei Hubschraubern erreichen wollte. Hast Du zu der P 310 weitere Informationen?

Genau dieses Konzept wurde an der Bölkow Bo 46 nicht erfolgreich erprobt und nennt sich Derschmidt-Rotor.

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6lkow_Bo_46

Zur P310 noch etwas Text: http://www.bredow-web.de/Hubschrauber/Boelkow_BO_P_310/boelkow_bo_p_310.html

Wer sich dafür interessiert, sollte auf jeden Fall mal das Hubschraubermuseum Bückeburg besuchen und eine Führung geben lassen. Dort habe ich diese Konzepte auch zum ersten mal gesehen. Ist es auf jeden Fall wert!

Weitere Idee, die MBB-Bölkow Bo-140. Ähnlich der Ling-Temco-Vought XC-142, jedoch ohne Stabilisierungspropeller am Heck. Als kleines Modell ebenfalls im Hubschraubermuseum Bückeburg zu sehen.


https://www.sites.google.com/site/stingrayslistofrotorcraft/MBB-BO140

Wer ein Thema zu einer Umweltdiskussion aufmachen möchte, kann das ja gerne tun.

Edit: Bilder einbinden scheint gerade nicht zu funktionieren, habe die Quellen unten unter die Bilderlinks gesetzt.

Geschrieben von: Nite 10. Apr 2020, 22:16


ZITAT
Endless Belt Trains for the Future Cities, 1932

Geschrieben von: Nite 10. Apr 2020, 22:22


Geschrieben von: schleicher 11. Apr 2020, 10:54

ZITAT(Nite @ 10. Apr 2020, 22:16) *
ZITAT
Endless Belt Trains for the Future Cities, 1932



Erinnert doch an die Monorail durch Gotham City

Geschrieben von: 400plus 11. Apr 2020, 12:09

Bei Monorail muss ich immer hieran denken :
https://www.youtube.com/watch?v=ZDOI0cq6GZM

Geschrieben von: Schwabo Elite 12. Apr 2020, 10:11

ZITAT(schleicher @ 11. Apr 2020, 11:54) *
Erinnert doch an die Monorail durch Gotham City

Es ist eher Fahrsteig mit Sitzen.

Geschrieben von: Nite 29. May 2020, 20:07


SMP-Impression aus Peter Moosleitners Magazin

Geschrieben von: Schwabo Elite 30. May 2020, 11:16

Von wann?

Mandalorian Battler Armor, anyone?

Geschrieben von: goschi 30. May 2020, 11:20

ZITAT(Schwabo Elite @ 30. May 2020, 12:16) *
Von wann?

Mandalorian Battler Armor, anyone?

war auch mein erster gedanke, da hat wer ganz fest an Boba Fett gedacht beim malen biggrin.gif
(und 2/87 steht ja drüber wink.gif )

Geschrieben von: HGAbaddon 2. Jun 2020, 08:13

Gibts das PM noch? Ich hab das als Kind geliebt, mein Onkel hatte es sogar abonniert. Das müsste voll von geeignetem Material für diesen Thread sein!
€: gibts noch https://de.wikipedia.org/wiki/P.M._Magazin

Geschrieben von: Schwabo Elite 2. Jun 2020, 12:35

ZITAT(goschi @ 30. May 2020, 12:20) *
(und 2/87 steht ja drüber wink.gif )

Ah, ja... meine Augen hingen wohl total am Bild. biggrin.gif

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)