eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
68 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Entwicklungen und News in der Luftfahrt, Teil 2
Hummingbird
Beitrag 23. Mar 2010, 10:39 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.041



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Der chinesische AC313 hat seien Erstflug absolviert.
Die Maschine basiert auf der Aerospatiale Super Frelon.




http://www.flightglobal.com/articles/2010/...h-customer.html


Außerdem laufen derzeit Gespräche mit den Russen zur Entwicklungshilfe eines Hubschraubers in der 20t Klasse.

 
Dive
Beitrag 23. Mar 2010, 17:06 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 265



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.12.2002


Ende März bekommt die Luftwaffe ihre erste A319.
Meldung auf t-online

 
bill kilgore
Beitrag 23. Mar 2010, 17:24 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.505



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Photos: SpaceShipTwo Completes First Captive Flight



--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Praetorian
Beitrag 24. Mar 2010, 02:23 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Hummingbird @ 23. Mar 2010, 10:28) *
ZITAT(Praetorian @ 23. Mar 2010, 08:47) *
Der Prototyp des türkischen Kampfhubschraubers T129 ist am 19. März abgestürzt, Besatzung überlebt.
Ich habe noch nichts genaueres dazu, aber angeblich soll die Maschine auf 15000ft den Heckrotor verloren haben.

FI korrigiert das inzwischen auf 1500 ft und (vermutet) loss of power to the tail rotor.
FG/FI


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
kato
Beitrag 24. Mar 2010, 05:16 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Hummingbird @ 23. Mar 2010, 10:39) *
Der chinesische AC313 hat seien Erstflug absolviert.
Die Maschine basiert auf der Aerospatiale Super Frelon.

Wobei da nicht soviel übrig geblieben ist. Die AC313 hat nach dem was man so hört neue Triebwerke, einen neuen Rotor, die Zelle wurde vergrößert, das Cockpit komplett digitalisiert, es gibt ein einfahrbares Fahrwerk, ein paar Sicherheitsaspekte wurden verbessert und das Ding wiegt immerhin ne Tonne mehr als eine Super Frelon (oder Z-8). Zumindest laut Jane's.
 
para
Beitrag 25. Mar 2010, 05:31 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 244



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.06.2005


Rumaenien hat sich bei seinem Mig-21-Ersatz fuer gebrauchte F-16 aus den USA entschieden. Vermutlich kommen die Flieger von der ANG:

http://www.defenseindustrydaily.com/nothin...1499/#more-1499
ZITAT
March 23/10: At a Supreme Council of National Defense meeting, Minister of National Defense Gabriel Oprea presents a report, saying that Romania does not have the financial resources necessary for the acquisition of multirole aircraft. As such, the ministry proposes to buy 24 used F-16s, in order to replace Romania’s upgraded MiG-21 Lancers and their rising operations and maintenance costs.

Lockheed Martin personnel in Romania have reportedly confirmed that the aircraft with be F-16 C/D fighters, without mentioning the production year or their number of flight hours. The US DSCA request noted AN/APG-69v1 radars and PW F100-220 IPE engines as expected equipment, however. This strongly suggests F-16 C/D Block 25 aircraft, delivered between 1984-1986, and currently operational with American Air National Guard units.

Romanian sources say that the planes will be free, but there will still be costs of about $400 million for personnel training in the USA, $500 million for refurbishment and infrastructure improvements, and money to equip the planes with weapons.

...
 
SeaTiger
Beitrag 25. Mar 2010, 15:37 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.391



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.04.2003


Im Februar 2010 hat man bei der USN P-8A 'Poseidon' die Flattertest (der Aussenbewaffnung) abgeschlossen.
Insgesamt wurden wohl 18 versch. Beladungskonfigurationen getestet.

In der Flugrevue war ein Bild davon abgebildet. Dicke Dumme Bomben (?) hingen unter den P-8A aka B-737 Flügeln.

Weiss jemand, was für Waffen die USN im Arsenal hat, die sie mit der Poseidon spazieren fliegen wollen ?

Seezielflugkörper, Torpedos und Minen sind klar,
aber welche ungelenkte (große) freifallenden Bomben hat die Navy im Bestand ?


--------------------
Rheinländer!™
von nix 'ne ahnung, zu allem 'ne meinung
 
Praetorian
Beitrag 25. Mar 2010, 16:31 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Dänemark verschiebt die Entscheidung bezüglich der F-16-Nachfolge auf 2014. Die ersten Maschinen sollen nunmehr 2018 zulaufen.
Hintergrund ist die derzeit höchst unklare Kostenentwicklung beim JSF, in Verbindung mit der Tatsache, daß die F-16 noch unkritisch zwei bis vier Jahre länger betrieben werden können.
Nach wie vor sind JSF, Super Hornet und - vermutlich mit geringeren Aussichten - Gripen NG im Rennen.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 25. Mar 2010, 23:19 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Eigentlich würde es in gleich mehrere Newsthreads reinpassen, aber ich setze es mal hier hinein, da es größtenteils die Luftwaffe bzw. Fliechzeugs betrifft:

ZITAT
Drastische Einschnitte bei Rüstungsprojekten?
So titelt die FAZ heute. Reuters gibt zusätzliche Details.

Aufgrund der Belastungen des Verteidigungsetats sollen bis Jahresmitte verschiedene Großvorhaben geprüft und neu bewertet werden. Hierbei steht auch der mögliche ersatzlose Verzicht auf bestimmte Fähigkeiten im Raum. Genannt wurden in diesem Zusammenhang:
- MEADS (stark wackelnd)
- EF Tranche 3 (endgültige Entscheidung in 2011)
- SAATEG
- A400M (u.a. steht eine Reduzierung von 60 auf 50 im Raum)
- MH90
- CSAR-Lfz
- Nachfolge CH-53/FTH
- Fregatten Klasse 125

Bis zum Abschluss der Bewertung sollen keine Beschaffungsentscheidungen mehr fallen. Zudem muss bei strukturrelevanten Entscheidungen (z.B. Umsetzung Wehrpflicht W6) die Arbeit der Strukturkommission für die Bw abgewartet werden, deren Berufung noch nicht erfolgt und erst für April in Aussicht gestellt ist.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
para
Beitrag 26. Mar 2010, 01:23 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 244



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.06.2005


Also im Prinzip steht jedes nennenswerte Vorhaben der Bundeswehr auf der Liste...minus der Puma, der ja mehr oder weniger bereits in der Beschaffung ist. Ich denke, MEADS waere rational gesehen ein starker Kandidat, da die Amerikaner auch raus wollen. Keine Ahnung, wie es bei den Italienern steht. Beim A400M koennte man eine "Exportloesung" wie beim Eurofighter anstreben. Bei SAATEG koennte sich potentiell die jetzige Miet-Loesung langfristiger einnisten, insbesondere, da man aus A'stan eh weg will und dann der einsatzbegruendete Sofortbedarf faktisch wegfaellt.

Edith:

Die rumaenischen Beschaffungsplaene zum Fighter-Ersatz haben sich noch mal konkretisiert. JGenauer will man 24 gebrauchte F-16C plus spaeter 24 neue F-16D Block 50/52 und noch spaeter 24 JSF als Ersatz fuer die ersten F-16:

ZITAT
Press Release

(Source: Romanian Ministry of Defence; issued March 24, 2010)


(Issued in Romanian only; unofficial translation by defense-aerospace.com)

Romania has finally opted for a mix of used and new F-16s to replace its MiG-21 Lancer fighters, and hopes to eventually move up to the F-35 JSF. (Romanian MoD photo)
National Defense Minister Gabriel Oprea presented, during the meeting of the Supreme Council of National Defense (CSAT) held on March 23, 2010, a statement on the Multirole Aircraft Program of the Romanian Air Force.
...
- An initial stage involving the acquisition of 24 used F-16 Block 25 aircraft;
- An intermediate stage involving the acquisition of an additional 24, new-build F-16 aircraft of the Block 50-52 version;
--A final phase involving the service introduction of 24 F-35 JSF aircraft, which will replace the first batch of F-16 aircraft originally purchased.
...


Ich wuerde denken, angesichts der rumaenischen Finanzstaerke ein ziemlich ambitionierter Plan mit grossen Fragezeichen ueber die ersten F-16 hinaus. Das wuerde faktisch auf einen 1:1-Ersatz fuer die Mig-21 hinauslaufen, ziemlich unueblich selbst fuer erheblich finanzstaerkere Laender.

Der Beitrag wurde von para bearbeitet: 26. Mar 2010, 01:40
 
Dave76
Beitrag 26. Mar 2010, 19:00 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.432



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Socom Refines AC-130J Gunship Plans

Mar 25, 2010

By Amy Butler
Tampa, Fla.

U.S. Special Operations Command (Socom) is planning to base its future AC-130J gunship on the modular “Precision Strike Package” that it is quietly and quickly fielding on the MC-130W.

This is a major departure from today’s AC-130H/U configuration, which wields the characteristic side-mounted 105-mm. howitzer and a 40-mm. gun. The decision also reflects a shift in the command’s approach to purchasing new weapons, indicating a bent toward a rapidly achievable, low-cost program using a joint task force for purchasing.

At one point, Air Force Special Operations Command officials were hoping for a stealthy gunship capable of deploying high-energy weapons. And last year, they were eyeing a C-27J-based gunship, which would have been a smaller cousin to the large C-130 based designs, but that effort was dashed by Congress.

The Quadrennial Defense Review released in February, however, mandates the replacement of eight legacy AC-130H Spectre gunships with eight new AC‑130Js. Another eight will be purchased to grow the fleet, bringing the total new buy to 16. The Air Force will retain the 17 AC-130Us now in operation, so the future gunship fleet will number 33.

Gunships are in very high demand to support ground troops with day/night precision fires in Iraq, Afghanistan and other operations abroad; the increased pace of operations has resulted in high wear and tear on the fleet, prompting the need for additional airframes.

Socom’s new approach to a gunship design is part of its attempt to standardize platforms in order to ease procurement, cost of maintenance and logistics, and operations. Today’s fleet consists of few numbers of varied platforms.

Officials also hope a modular design will allow for fast addition of new capabilities for precise close air support and upgrades in the future, Socom Deputy Acquisition Director James Geurts tells Aviation Week. “Instead of having a family of airplanes now, think of it as having a family of precision strike capabilities that we can port onto different [Special Operations Forces] platforms,” he says. “I can just pick it up and put it on an [MC-130W], and we are going to put it on the [AC-130]J. So that is a mind-set change from a couple of years ago.”

Socom is in the midst of preparing what it calls the Precision Strike Package, a rapidly reconfigurable collection of sensors, communications and weapons, for fielding soon, Geurts says. A specific date was not provided due to mission security. The package includes electro-optical and infrared targeting systems, the 35-50-lb. Special Oper­ations Precision Guided Munitions (Sopgms) and a side-mounted 30-mm. gun. The Sopgms—Northrop Grumman’s Viper Strike and Raytheon’s Griffin weapons—will be launched through tubes mounted on the MC-130W’s ramp. The gun will be bolted to the floor and hang through the side of the fuselage; it will be removable depending on mission requirements.

This configuration differs from the U.S. Marine Corps’ palletized, roll-on/roll-off weaponization kit for its KC‑130J refuelers. Testing of this so-called Harvest Hawk system will wrap up this month, and it will deploy to Afghanistan shortly thereafter, according to Maj. J.P. Pellegrino, KC-130 requirements officer for the Marine Corps. The second and third kits are slated for operations in the fall, and nine will be purchased by the service. This kit was developed to provide suppressive fire, while Socom’s work is aimed at precision.

Socom’s Dragon Spear, the marriage of the MC-130W and the Precision Strike Package, grew out of an urgent requirement passed down by Defense Secretary Robert Gates for the rapid deployment of more armed overwatch assets. The MC-130W Combat Spear is designed to provide covert infiltration and exfiltration of elite forces, and it was selected as the first platform to carry this new precision strike capability.

“It was an existing [Special Operations Forces (SOF)]-modified airplane. We already had crews for it and it had a number of the capabilities needed—air-to-air refueling and some of the SOF communications—so it was then just a matter of taking the pieces of this Precision Strike Package and rehosting it on the MC-130W,” Geurts says.

To field the system quickly, Socom quietly established in June its first Joint Acquisition Task Force, a small group of specialized designers and acquisition experts. The group will continue its work until the Dragon Spear is “deployed and stabilized,” Geurts says. Command officials are considering the use of this approach in the future for fast development and fielding of technologies.

Socom hopes to avoid a lengthy and expensive integration project for the forthcoming AC-130J gunships. The Dragon Spear configuration will be the departure point for the new gunship design.

“We expect a large portion of it will port over, and then we just integrate it to the specifics of the [AC-130]J that are different from the MC-130W,” Geurts says. “We can take that same package and pick it up and adapt it and put it onto the C-130J so that way we get speed to battle. We get reduced technical risk, reduced operational risk and reduced planning.”

The Precision Strike Package software was developed and is owned by the government, reducing the need to procure expensive data rights from a major contractor. This is also attractive for the AC-130J, Geurts says, to keep the door open for a different suite of weapons. However, he says the Sopgm is likely to be included, though existing H and U models do not employ it.

“The software is modular in the sense that it is not limited to one gun,” says Col. Duke Richardson, Socom program executive officer for fixed-wing aircraft. “It is written in such a way that we can add a second gun pretty easily.” Geurts says the Precision Strike Package was designed to be scalable and could be added to other platforms, including rotary wing aircraft, in the future.

Building from this software will limit the opportunities for industry to compete and design programs for the gunship.

Specific requirements for the AC‑130J are not yet firm. Advanced procurement funding of $9.9 million is included in the Fiscal 2011 spending request for the first airframe. Geurts says the first significant funding will come in Fiscal 2012.

Lockheed Martin is continuing work on the first of 37 MC-130Js in Marietta, Ga., that are needed to replace MC-130E/P aircraft from the Vietnam War era.

While the C-27J gunship proposal has been shuttered for now, it could eventually re-emerge. “The U models are 20-some-odd years old themselves and at some point we will look to recap them as well,” Richardson says. “I wouldn’t say it is dead necessarily, but for now the decision has been made to go with the 130.”

The smaller twin-engine transport made by Italian manufacturer Alenia Aeronautica was seen as attractive because it could get in and out of smaller airfields, and it was viewed as a lower-profile offensive weapon.

Quelle


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
MAKO
Beitrag 28. Mar 2010, 11:45 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 90



Gruppe: Awaiting Authorisation
Mitglied seit: 25.01.2004


ZITAT
Krieg gegen das Eis

Russland bedient sich einer ungewöhnlichen Methode, um sich von den Eismassen des Winters zu befreien: Statt Eisbrechern kommen Kampfjets zum Einsatz. [...]

Es ist ein Krieg gegen Eisschollen, den Russland da führt: Nach Moskauer Militärangaben fliegen 15 russische Kampfjets Angriffe gegen verkantetes Eis auf großen Flüssen, um Staus aufzulösen und Hochwasser zu verhindern. Für die ungewöhnlichen Einsätze in Sibirien und im äußersten Osten Russlands würden nur die besten Kampfpiloten zugelassen, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Wladimir Drik.

Ziele der Flugzeuge vom Typ Suchoi Su-24 und Su-25 sowie des Kampfhubschraubers Mi-8 seien etwa die Flüsse Ob, Jenissej, Lena und Amur. Nach der Eis-Sprengung soll das Wasser schneller abfließen. [...]


http://www.n-tv.de/panorama/dossier/Krieg-...icle797525.html


--------------------
FlaRak - Missile away!
 
PzBrig15
Beitrag 28. Mar 2010, 15:07 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.296



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


Der Marinehubschrauber MH steht auch wieder auf der Liste....zur reduzierung / Neubewertung von Rüstungsgütern. na das kann ja dann eine unendliche Posse werden. Wieoft wurde schon der dringenst !!! benötigte SeaKing Nachfolger verschoben ?Und für die Fregatten- Hubschraubern braucht man auch irgendwann mal eine Modernisierung
 
Arado-234
Beitrag 28. Mar 2010, 15:50 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2010


Impuls-Detonations-Triebwerk

Gibt es bei der Entwicklung schon etwas neues? Die Geräuschemmision soll ja beträchtlich sein. Und ob die Amis tatsächlich die "Aurora" mit so etwas ausstatten ist IMHO unglaubwürdig.

Puls Detonations Triebwerk


--------------------
Microsoft ist eine Kreuzung zwischen den Borg und den Ferengi. Leider nutzen sie die Borg für das Marketing und die Ferengi für das Programmieren, was dabei herauskommt sehen Sie selbst. . .
 
para
Beitrag 30. Mar 2010, 07:30 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 244



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.06.2005


Russische Tanker-Offerte fuer KC-X ist komplette Ente:

http://www.defense-aerospace.com/articles-...s-uac-says.html

ZITAT
Statement by the Head of UAC – Civil Aircraft


(Source: United Aircraft Corp.; issued March 29, 2010)
In addition to the Clarification on Media Reports About KC-X tanker, issued on 22 March 2010, the United Aircraft Corporation has to make the following statement:

Electronic mails sent by John Kirkland, a partner of Luce Forward (Luce Forward Hamilton & Scripps LLP) to news agencies, other media, various governmental and industrial organizations contain copies of forgery documents, made on a mockery of UAC blanks, and falsified letter exchange.
...
“A UAC’s branch, the Control Company “UAC – Civil Aircraft” headed by me, does not hold negotiations on delivery of the Ilyushin Il-96-400T aircraft to the United States of America. Persons who try to picture themselves as representatives of prominent US-based companies, had, on several occasions, tried to establish business contacts with officials of UAC and UAC - Civil Aircraft, but their attempts met no support from our side. I consider these attempts as a provocation”.
 
Praetorian
Beitrag 31. Mar 2010, 14:34 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die Flugbereitschaft hat ihren ersten Airbus A319CJ übernommen. Die Maschine (MSN 3897) hieß während der Nachweisführung 98+46 und wird zukünftig als 15+01 fliegen.

- VIP-Bereich mit 12 Sitzen
- Delegationsbereich mit 22 bis 32 Sitzen und umrüstbar für MEDEVAC-Einsätze
- komplett behindertengerecht
- vier Zusatztanks (bis 7500 km mit 44 Pax)
- erweiterte Sauerstoffversorgung
- kryptofähige Kommunikationsausstattung Telefon/Fax, Internet/Mail
- Selbstschutzausstattung

Artikel und Bilder bei Flug Revue
Artikel und Bilder bei RP Online


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Pille1234
Beitrag 31. Mar 2010, 21:07 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.378



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.07.2003


ZITAT
Eingebaut wurde ebenfalls ein Sauerstoffsystem, das auch die Nutzung von Flugstrecken mit besonderen Anforderungen erlaubt, wie z.B. die Himalaja Route.


Kann mir jemand diesen Satz mal erklären? Der findet sich so in beiden Artikeln.



--------------------
Don't let the trees die in vain: Print before you think!
 
Praetorian
Beitrag 31. Mar 2010, 21:45 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Passagierflugzeuge haben i.d.R. nur sehr kurzlebige Sauerstoffgeneratoren, die die berühmten Masken versorgen, die z.B. bei Druckverlust von der Kabinendecke herunterfallen. Die halten nur wenige Minuten, bis die Maschine auf eine sichere Höhe abgesunken ist und keine Sauerstoffversorgung mehr notwendig ist. Das ist auf bestimmten Routen wie z.B. über dem Himalaya nicht problemlos möglich, weil da viele Berge herumstehen - deswegen braucht es für solche Routen eine erweiterte Sauerstoffversorgung, entweder über Druckbehälter mit Sauerstoff (übliche Lösung) oder Langzeit-Sauerstoffgeneratoren.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Hummingbird
Beitrag 1. Apr 2010, 18:41 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.041



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT
Lockheed Martin Successfully Tests Joint Air-To-Ground Missile (JAGM) Tri-Mode Seeker

ORLANDO, FL, March 31st, 2010 -- Lockheed Martin [NYSE: LMT] has successfully completed a wide-ranging series of tests on the multi-mode seeker for its Joint Air-to-Ground Missile (JAGM) system. JAGM will provide a precision, adverse weather, low-collateral-damage weapon to rotary- and fixed-wing pilots, as well as the unmanned aerial system community.

Currently in the technology development phase, JAGM’s tri-mode seeker includes imaging infrared, semi-active laser and millimeter wave radar sensors for precision-strike targeting.

“We’ve successfully demonstrated all of the sensor modes simultaneously and are very pleased with what we’re seeing,” said Rick Edwards, vice president for Tactical Missiles and Combat Maneuver Systems at Lockheed Martin. “Having fully functional seeker hardware this early in the program allows us to validate our software integration and test procedures. We are moving forward to deliver an unrivaled capability that will meet our Warfighters’ needs.”

Lockheed Martin has built several tri-mode seekers for tower, captive flight and missile flight testing. Upcoming captive-carry testing will verify performance in a flight environment. Additional testing in thermal and vibration performance, and electromagnetic interference effects will also take place this year.

Program officials also recently held Kaizen events, or Structured Improvement Activity (SIA), at Lockheed Martin’s seeker and electronics production facilities in Ocala, FL, and Troy, AL.

“The SIA’s were very successful and we have made significant progress in maturing our JAGM production manufacturing process. The recent tests and Kaizen events demonstrate the maturity of the tri-mode seeker, which is the heart of the JAGM weapon system,” Edwards said. “Seeker maturity is the key to controlling program risk and ensuring an affordable, producible and supportable product.”
http://www.lockheedmartin.com/news/press_r...ultestJAGM.html
 
lastdingo
Beitrag 2. Apr 2010, 19:32 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.191



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.12.2001


Was ist der Stand des Drohnenprogramms "Mücke" (Stördrohne auf Grundlage der KZO Brevel, 20-500 MHz Jammer)?


--------------------
 
Panzermann
Beitrag 15. Apr 2010, 17:57 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


The LuftRAFfe: British pilot and German navigator share Tornado in first-ever join combat flights (Daily Mail)

Von Biggles goes bombing with the RAF (The Sunday Times)



Wusste gar nicht, daß Austauschoffiziere in den Krieg ziehen. Und mal sehen wann jemand darauf anspringt, daß ein deutscher Pilot im Süden aktiv ist.

Der Beitrag wurde von Panzermann bearbeitet: 15. Apr 2010, 18:01


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Camulos
Beitrag 17. Apr 2010, 20:55 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 162



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.08.2008


ZITAT
Bulgarien möchte aus finanziellen Gründen F-16 Fighting Falcon aus zweiter Hand beschaffen, Saab bietet ihren Gripen jetzt zu Tiefpreisen an.


FliegerWeb

Weiß jemand zufälllig, wie tief Saab da gegangen ist ? Mich würde mal interessieren, wie tief sich der Preis so drücken lässt.

EDIT: Ok, gefunden. Es ist von 1,3 Mrd. $/0,96 Mrd. € für 24 Maschinen plus Training, Wartung, Logistik usw. die Rede, also ein echtes Schnäppchen.

Der Beitrag wurde von Camulos bearbeitet: 17. Apr 2010, 20:58
 
Praetorian
Beitrag 20. Apr 2010, 17:45 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Es wird ja doch noch lustig - Sikorsky und Lockheed haben gemeinsam auf das bestehende RFI bezüglich des neu gestarteten Präsidentenhubschraubernachfolgemusterbeschaffungsprogramms (VXX) geantwortet. Sikorsky würde als Hauptauftragnehmer wie gehabt den H-92 anbieten, mit Lockheed als Systemintegrationspartner. Damit müsste sich AgustaWestland, die zuvor zusammen mit Lockheed den (siegreichen) US101 angeboten hatten, einen neuen US-Partner suchen...


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
kato
Beitrag 20. Apr 2010, 19:41 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Praetorian @ 9. Mar 2010, 00:42) *
Einziger Bieter ist damit Boeing.

Laut DPA-Eilmeldung hat EADS vor einer Viertelstunde bekannt gegeben, im Alleingang offiziell weiter um den KC(X)-Auftrag mitbieten zu wollen.
 
Nite
Beitrag 21. Apr 2010, 00:11 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.800



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


näheres dazu:
ZITAT
EADS will doch um US-Tankflugzeug-Auftrag bieten

(Neu: EADS-Nordamerika-Chef, mehr Hintergrund)

dpa-afx WASHINGTON/PARIS. Die Airbus-Mutter EADS will nun doch gegen Boeing um den milliardenschweren Tankflugzeug-Auftrag der US-Luftwaffe kämpfen. "Die Diskussionen zwischen EADS North America und potenziellen US-Partnern zur Bildung eines erfolgreichen Bieterteams schreiten voran", teilte der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern am Dienstagabend in Washington mit. EADS habe die Absicht, ein Angebot abzugeben.

Das von deutschen und französischen Anteilseignern dominierte Unternehmen EADS und sein US-Partner Northrop Grumman hatten im März eigentlich ihren Rückzug aus dem Bieterwettbewerb über 179 Tankflugzeuge im Wert von zunächst 35 Mrd. Dollar verkündet. Beide Konzerne begründeten dies mit unfairen Wettbewerbsbedingungen und beklagten, dass die Ausschreibung voll auf den US-Konkurrenten Boeing zugeschrieben worden sei.

Regierungschefs Schalteten Sich EIN

Daraufhin schalteten sich jedoch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ein und warnten vor "allen protektionistischen Versuchungen". Wenig später erklärte sich das Pentagon bereit, die Ausschreibungsfrist zu verlängern, um EADS ein neues Angebot nach dem Ausstieg von Northrop Grumman zu ermöglichen. US-Präsident Barack Obama versprach zudem einen fairen Wettbewerb.

Mit der KC-45 wird nach Angaben von EADS eine bereits im Flugeinsatz erprobt Maschine ins Rennen geschickt. "Es ist ohne Zweifel, wir haben den besten Tanker der Welt", kommentierte EADS-Nordamerika-Chef Ralph Crosby am Dienstag in Washington den neuen Anlauf. Die KC-45 soll nach Unternehmensplänen in Mobile (Alabama) gebaut werden. Dort will EADS eigens für diesen Auftrag ein Werk bauen, in dem dann auch Frachtmaschinen des Typs A330 gefertigt werden könnten. Das Programm werde zehntausende Arbeitsplätze in den USA schaffen oder stützen und stelle eine langfristige Investition in die US-Wirtschaft dar, betonte Crosby.

"JahrhundertgeschÄFT"

Um das "Jahrhundertgeschäft" mit der US-Luftwaffe gibt es schon seit Jahren Streit. EADS hatte noch unter der Regierung von Ex- Präsident George W. Bush den Zuschlag für den Deal erhalten. Auf Druck von Boeing war der Auftrag allerdings neu ausgeschrieben worden. Noch davor hatte Boeing sich die Ausschreibung gesichert, der Deal war jedoch nach Unregelmäßigkeiten annulliert worden.

Die US-Luftwaffe muss 534 Tanker und Frachter ersetzen. Das verspricht langfristig ein Geschäft von 100 Mrd. Dollar. Im ersten Los geht es um 68 Maschinen für zwölf Mrd. Dollar und undatierte Folgeaufträge für 111 Flugzeuge.

Der EADS-Tanker KC-45 ist vom Großraumflugzeug Airbus A330 abgeleitet und hat bisher alle internationalen Wettbewerbe gegen Boeings KC-767 gewonnen. Das Modell KC-767 basiert auf dem alten Verkehrsjet Boeing 767 und wurde nach dem Verlust der ersten Ausschreibung überarbeitet./

Quelle: Handelsblatt


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Praetorian
Beitrag 21. Apr 2010, 13:56 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Malaysia will 12 EC725 anschaffen und damit einen Teil der aktuell 20 vorhandenen S-61 Nuri (Sea King) ersetzen, sowie den Rest der Nuri modernisieren. Ursprünglich sollten alle Nuri ersetzt werden, aufgrund der gespannten Finanzlage musste von diesen Planungen Abstand genommen werden.
Darüber hinaus ist die Beschaffung von Kampfhubschraubern geplant (u.a. wird der Tiger angeboten) sowie die Beschaffung von vier MPA (ATR-42MP oder CN-235)


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 22. Apr 2010, 15:36 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Praetorian @ 20. Apr 2010, 18:45) *
das bestehende RFI bezüglich des neu gestarteten Präsidentenhubschraubernachfolgemusterbeschaffungsprogramms (VXX)

Nachdem schon Sikorsky und Lockheed gemeinsame Sache machen, scheinen Bell und Boeing auch mitmischen zu wollen und bereiten das Angebot eines VIP-Osprey VV-22 vor...


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
para
Beitrag 28. Apr 2010, 10:28 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 244



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.06.2005


Schon aeltere Meldung, aber da hier noch nicht vorhanden: CH-53K verschiebt sich um drei Jahre, von 2015 auf 2018.

http://www.aviationweek.com/aw/generic/sto...ltiyear%20Slide
ZITAT
Marine CH-53K Faces Multiyear Slide

Apr 2, 2010

By Bettina H. Chavanne

The first flight of the U.S. Marine Corps’ heavy lifter CH-53K helicopter has slipped two years to 2013, while its initial operational capability (IOC) has slid three years to 2018, officials have confirmed to AVIATION WEEK.

The date slips come as no surprise to the Marines and the CH-53K program office at Naval Air Systems Command (Navair). In January 2009, program manager Capt. Rick Muldoon submitted a Program Deviation Report for the aircraft’s critical design review (CDR) to the Pentagon acquisition headquarters. The CDR is now slated for September, representing a year’s delay. ...
 
Hummingbird
Beitrag 28. Apr 2010, 21:35 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.041



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Eurocopter schließt den Standort Ottobrunn

http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/N...ageid,4557.html
 
Panzermann
Beitrag 4. May 2010, 18:58 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Es war gerade erster Mai nicht 1. April? mata.gif

ZITAT
US netwar-force Cyber Wings badge unveiled


Digital aces must pass fearsome 'X course'* to win them

By Lewis Page • Get more from this author

The US Air Force - perhaps the keenest of America's armed forces to get stuck into network warfare - has unveiled the cyber "wings" which will be worn on the chests of its digital warriors.


http://regmedia.co.uk/2010/05/04/cyber_wings.jpg
The US Air Force Cyberspace Badge. Credit: USAF
"Cyber wings upon their chests/These are men**, our geekiest"

The new "Cyberspace Badge" features lightning-bolt wings extending from a central globe encircled by orbiting blobs - presumably surveillance or communications satellites - and a heraldic thunderbolt with ordinary feathery wings stuck on the front.

Apparently this symbolises "the projection of cyber power world-wide", "the space dimension of the cyberspace domain" and "striking power through air, space and cyberspace".

It seems there will be Basic, Senior and Master Cyberspace Officer badges. They will be as coveted and difficult to earn as any other US military adornment: for the moment, holders of the existing "communications and information" badge can win their cyber wings by completing the no-doubt-fearsome "X-course"*, being awarded the same level of cyber wings as they previously had comms-and-info ones. Alternatively any officer who has done the X-course and has "at least one year of cyberspace experience" since 2006 can badge up too.

For now the cyber wings are for officers only: "eligibility criteria for enlisted personnel are slated for release in a future message", according to a military statement.

"The Air Force mission - to fly, fight and win in air, space and cyberspace - acknowledges the significance and interrelationship of our three operational domains in effective warfighting," said major-general Michael Basla of Space Command, which is in charge of the airforce cyber arm.

"The establishment of the Air Force Cyberspace Badge underscores the crucial operational nature of the cyberspace mission," added the general.

For now the 24th Air Force, the new operational cyber organisation, is still setting up. By the end of this year it is expected to include some thousands of cyber warriors, many of them no doubt wearing cyber wings pinned proudly to their grubby heavy-metal T-shirts.

Or conceivably not. Wired Magazine's defence editor, surely a significant moulder of opinion in US military geek circles, has dubbed the new badge "kind of lame" and stated that it sucks. ®
Bootnotes

*Also known, less impressively, as the Distance Learning Cyberspace Operations Transition Course.

**Maybe not that many women in this branch.

Quelle: http://www.theregister.co.uk/2010/05/04/pu..._my_sons_chest/

New Air Force cyberspace badge guidelines released (af.mil)

Design the Air Force’s Cyberwarrior Badge (Because the Real One Sucks) (wired) lol.gif


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
 
 

68 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. August 2019 - 00:18