eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Griechische Rüstungsdeals, in Zeiten der Wirtschaftskrise
sdw
Beitrag 10. Oct 2011, 05:49 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.708



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 22.07.2001


ZITAT(Stormcrow @ 9. Oct 2011, 21:58) *
tl;dr - Ein griechisch-türkischer Krieg in den nächsten 25 Jahren? Not gonna happen.


Nennen wir es mal sehr unwahrscheinlich. biggrin.gif

Aber selbst wenn es passieren sollte, stellt sich der Agressor damit gegen das gesamte Bündnis in dem er eigentlich Mitglied ist. Es ist auszuschließen, daß die NATO bzw. sogar bereits die Kern-EU (GB, F, D) zuschauen würden wie griechische Panzer durch Istanbul oder türkische Panzer durch Athen rollen. Wahrscheinlich bräuchte man noch nicht mal militärisch eingreifen, bei einem beginnenenden Konflikt würde wohl so massiv politischer Druck ausgeübt, daß es nur beim "Säbelrasseln" bleiben würde.


--------------------
"Jeder Bürger in einer Demokratie hat das Recht, der Regierung zu sagen, was er über sie denkt. Und die Regierung hat das Recht, nicht zuzuhören." - EPHRAIM KISHON
 
Ta152
Beitrag 10. Oct 2011, 08:16 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 13.776



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(PzBrig15 @ 9. Oct 2011, 20:27) *
< snip >Mal eine Nachfrage : Sind eigentlich damals die U-Boote bezahlt und abgenommen worden die Monatelang in Kiel gelegen haben und schon Algen am rumpf angesetzt hatten ???


Ist wenn ich mich richtig errinnere mit dem Geld der ersten Griechenlandrettungsaktion bezahlt worden, dafür musten die Griechen aber noch zwei weiter bestellen.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-70131115.html


--------------------
/EOF
 
Havoc
Beitrag 10. Oct 2011, 15:48 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.111



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(sdw @ 10. Oct 2011, 05:49) *
ZITAT(Stormcrow @ 9. Oct 2011, 21:58) *
tl;dr - Ein griechisch-türkischer Krieg in den nächsten 25 Jahren? Not gonna happen.


Nennen wir es mal sehr unwahrscheinlich. biggrin.gif

Aber selbst wenn es passieren sollte, stellt sich der Agressor damit gegen das gesamte Bündnis in dem er eigentlich Mitglied ist. Es ist auszuschließen, daß die NATO bzw. sogar bereits die Kern-EU (GB, F, D) zuschauen würden wie griechische Panzer durch Istanbul oder türkische Panzer durch Athen rollen. Wahrscheinlich bräuchte man noch nicht mal militärisch eingreifen, bei einem beginnenenden Konflikt würde wohl so massiv politischer Druck ausgeübt, daß es nur beim "Säbelrasseln" bleiben würde.



Der türkisch - griechische Krieg von 1896/1897 und der griechisch- türkische Krieg von 1919/1922 sind ein griechisches Trauma und erklärt ein Stück weit das Aufrüsten um jeden Preis.

Wenn es "nur" um eine Beanspruchung der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) ginge, könnten die Griechen wegen ihrer Kassenlage und dem realen Konfliktpotential ihre Rüstungsbemühungen auf Marineeinheiten (FREMM- Fregatten; U-Boote) beschränken.

ZITAT(ChrisCRTS @ 9. Oct 2011, 19:01) *
Bei einem türkischen BIP (2010) von $960.5 billion und einem Verteidigungsetat von 5,3% (2005) können sich die Türken ausrechnen, dass Griechenland bei Gebietsstreitigkeiten eine militärische Karte auf Dauer nicht ausspielen kann, da die Griechen mit einem BIP (2010) von $318.1 billion und einem Verteidigungsetat von 4,3% (2005) das Wettrüsten wirtschaftlich nicht durchhalten werden.
Das wegen ist sehr wichtig diese Panzern zu bekommen. Die Türken planen 1000 eigene Panzern zu bauen. Wir können nicht mit M-48 dagegen halten.


Griechenland wird um eine Reduzierung seines Verteidigungsetas nicht herumkommen und wenn ihr mit den M48 nicht mehr dagegenhalten könnt, sind sie nutzlos. Also ab in die Schrottpresse damit. Bei 1000 Altay reißen im Zweifel 400 M1 auch nichts mehr. Die Türken haben ja auch 298 Leo2 A4 die auf Leo2T von Arselan kampfwertgesteigert werden. Denen stehen 170 griechische Leo 2 A6 HEL und 183 A4 gegenüber.

Bei einer Arbeitslosenquote von 16,2% und einer Jugendarbeitslosigkeit von 42,5 % hat Griechenland ganz andere Probleme als das türkisches "Altay"- Projekt. Ihr könnt schon weiter kräftig Waffen einkaufen. Was macht ihr aber, wenn euch der IWF auf das Dach steigt und die anderen EURO- Staaten nicht mehr für griechische Kredite bürgen wollen, weil Griechenland seine Schulden nicht in den Griff bekommt? Die M1 Abrams würdet ihr, selbst wenn die Panzer geschenkt werden, auf Pump finanzieren, da ihr trotzdem Unterhaltskosten habt. Dessen Gasturbine z. B. gilt als wartungsintensiv und säuft wie ein Loch.






 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Oct 2011, 17:10 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 12.666



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Es ist völlig egal, welche Panzer Griechenland und die Türkei kaufen wollen. Griechenland hat nicht nur kein Geld irgendwas zu beschaffen, es hat auch die Verpflichtung vor seiner nächsten Generation erst einmal wieder liquide zu werden. Und der griechische Rüstungshaushalt ist ein guter Anfangspunkt. Wenn Deutschland mit unter 400 Leopard 2 auskommen kann, wieso erwartet Griechenland zusätzlich über 900 alte KPz und fast 400 BMP-1 halten zu können. Ab und an muss man ausmisten. Das bringt Geld durch den Verkaufserlös und schmälert die Unterhaltskosten. Gleich noch die Mirage 2000 und die A-7 Corsair II und ein paar alte Kanonenboote und Schnellboote loswerden, den alten Mist braucht keiner mehr.

Die Türken kommen nicht. Die sind genug damit beschäftigt in der Levante neue Regionalmacht zu spielen. Europa ist denen zunehmend egal, und die 12-Meilen-Zone auch. Die türkische Regierung will nur nicht kostenlos etwas rausrücken. Da stünden sie dumm da, vor allem vor den neuen Partnern im Orient.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. - Nενικήκαμεν!
 
ChrisCRTS
Beitrag 10. Oct 2011, 18:08 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.172



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.09.2003


ZITAT(Havoc @ 10. Oct 2011, 16:48) *
Der türkisch - griechische Krieg von 1896/1897 und der griechisch- türkische Krieg von 1919/1922 sind ein griechisches Trauma und erklärt ein Stück weit das Aufrüsten um jeden Preis.


Du hast was vergessen,
http://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Istanbul
http://de.wikipedia.org/wiki/Zypernkonflikt

Und die seit ca.30 Jahre ständige fast wochentlich Verletzung der Griechische Lufthoheit, sogar Griechische Inseln sind in Tiefflug überflogen worden, durch Türkische Flugzeuge.
Wir beschweren und ständig bei NATO aber es passiert nichts.

Was die Finanzkrise angeht.
Unsere Politiker haben den falsche weg gewählt.
Erst Steuer massiv erhöhen und so sind die einnahmen eingestürzt und da haben die mehr steuern und Strafzahlungen angeordnet!
Statt die Steuerhinderziehung effektiv zu bekämpfen bestrafen sie die ehrliche Bürgern.
Statt die Staatsausgaben zu verringern, ich meine nicht die Verteidigung Etat, kaufen die neue Autos fürs Parlament und erhöhen ihre Diäten. Rückwirkend!
Es läuft viel schief in Griechenland aber das hat nicht mit die Landesverteidigung zu tun.


--------------------
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Madner Kami
Beitrag 10. Oct 2011, 18:15 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 923



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


ZITAT(ChrisCRTS @ 10. Oct 2011, 19:08) *
ZITAT(Havoc @ 10. Oct 2011, 16:48) *
Der türkisch - griechische Krieg von 1896/1897 und der griechisch- türkische Krieg von 1919/1922 sind ein griechisches Trauma und erklärt ein Stück weit das Aufrüsten um jeden Preis.


Du hast was vergessen,
http://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Istanbul
http://de.wikipedia.org/wiki/Zypernkonflikt

Und die seit ca.30 Jahre ständige fast wochentlich Verletzung der Griechische Lufthoheit, sogar Griechische Inseln sind in Tiefflug überflogen worden, durch Türkische Flugzeuge.
Wir beschweren und ständig bei NATO aber es passiert nichts.

Was die Finanzkrise angeht.
Unsere Politiker haben den falsche weg gewählt.
Erst Steuer massiv erhöhen und so sind die einnahmen eingestürzt und da haben die mehr steuern und Strafzahlungen angeordnet!
Statt die Steuerhinderziehung effektiv zu bekämpfen bestrafen sie die ehrliche Bürgern.
Statt die Staatsausgaben zu verringern, ich meine nicht die Verteidigung Etat, kaufen die neue Autos fürs Parlament und erhöhen ihre Diäten. Rückwirkend!
Es läuft viel schief in Griechenland aber das hat nicht mit die Landesverteidigung zu tun.


Verteidigungsausgaben sind Staatsausgaben. Mithin in Griechenland einer der größten Posten überhaupt und ein nachhaltiges Problem für euch. Und bezüglich der Verletzung der Lufthoheit: Über welche Inseln reden wir hier? Bewohntes Gebiet oder Inseln der Marke "Unbewohnbar weil bloß per Heli erreichbar und null Vegetation oder Wasserversorgung mittem im wässrigen Nirgendwo"? Sicher ist die Türkei kein angenehmer Nachbar und man muss ihnen NATO-intern mal auf die Pfoten hauen, aber man kann sich auch in was reinsteigern... Verkauft denen lieber die Inseln und fertig. Win/Win für beide.

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 10. Oct 2011, 18:17
 
TrueKosmos
Beitrag 10. Oct 2011, 19:49 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.407



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2007


Griechenland hat in seiner Geschichte sehr oft sich selbst den Bein gestellt, man denke nur an die Bürgerkriege, und auch heutige wirtschaftliche Krise und Situation ist wieder mal so etwas in vielerlei Hinsicht hausgemachtes.
Nicht vergessen, Stärke der Steitkräfte ist letztendlich nur die Projektion der wirtschaftlichen Stärke, Verzicht auf diese Rüstungsvorhaben wird Griechenland nicht retten aber wiederum Erfüllung der Programme wird Ungleichgewicht nicht beseitigen......

Griechesche Eliten in Politik und Streitkräften scheinen geistig am Ende zu sein.
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Oct 2011, 21:25 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 12.666



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 10. Oct 2011, 19:08) *
Du hast was vergessen [...].

Ach, komm, bei aller Liebe, die ich für Griechenland hege, das sind doch hüben wie drüben die gleichen Geschichten. Zypern ist nicht Griechenland, aber okay, die Türkei hat Zypern angegriffen und teilweise besetzt. Die Griechen sind aber auch nicht schuldlos. "Megali Idea" hat zu einer Invasion geführt, Massaker an Türken eingeschlossen. Nachdem der Krieg gegen die Türken verloren war, wurde auf dem Rückzug alles zerstört und geplündert, was den Griechen in die Quere kam. Im 19. Jahrhundert haben die Griechen die Welle des Nationalismus voll angesteuert und reiten sie bis heute. Die Türken tun das gleiche und daher kommen die zwei nur langsam miteinander weiter. Aber in den Zeiten eigener Krise nach draußen zu zeigen und zu Feindbilder aufzubauen ist genau der falsche Weg. Das sollten die Finanzkrisen zwischen 1920 und 1933 an Hand des deutschen Beispiels gezeigt haben.

Beide Länder sind eng miteinander verflochten. Sie bilden einen Anker an der NATO-Südostflanke und Griechenland ist ein wichtiges EU-Mitglied, dessen Fehler wir gerade alle gemeinsam ausbügeln. Zusammenreißen, Nerven bewahren und sich nicht provozieren lassen. Wer jetzt abrüstet spart doppelt. Geld und diplomatisches Porzellan.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. - Nενικήκαμεν!
 
goschi
Beitrag 10. Oct 2011, 22:28 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 29.324



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 10. Oct 2011, 19:08) *
Und die seit ca.30 Jahre ständige fast wochentlich Verletzung der Griechische Lufthoheit, sogar Griechische Inseln sind in Tiefflug überflogen worden, durch Türkische Flugzeuge.
Wir beschweren und ständig bei NATO aber es passiert nichts.

Und schadet das, ausser eurem Ego irgendwem irgendwie?
Das ganze ist langsam ein lächerliches (gerade weil dauernd geradezu religiös repetiertes) Argument.
Man spricht euch ja nicht die Fähigkeit ab, den eigenen Luftraum zu sichern, aber wegen Kindergarten an der Grenze ein Wettrüsten zu veranstalten ist kontraproduktiv, und ich wette die Türken lachen über euer Bemühen euch selbst kaputtzurüsten, denn damit haben sie ihr Ziel erreicht.


--------------------
ZITAT(Garst @ 28. Apr 2014, 19:28) *
faschistische Putinisten!

Qui tacet, consentire videtur
 
mr.trigger
Beitrag 10. Oct 2011, 22:38 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.526



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


Man könnte die Steuerfahnder mit den Panzern ausrüsten. Iirc gäbs da 36 Milliarden zu holen.


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
ChrisCRTS
Beitrag 11. Oct 2011, 16:06 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.172



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.09.2003


ZITAT(Madner Kami @ 10. Oct 2011, 19:15) *
Verteidigungsausgaben sind Staatsausgaben. Mithin in Griechenland einer der größten Posten überhaupt und ein nachhaltiges Problem für euch. Und bezüglich der Verletzung der Lufthoheit: Über welche Inseln reden wir hier? Bewohntes Gebiet oder Inseln der Marke "Unbewohnbar weil bloß per Heli erreichbar und null Vegetation oder Wasserversorgung mittem im wässrigen Nirgendwo"? Sicher ist die Türkei kein angenehmer Nachbar und man muss ihnen NATO-intern mal auf die Pfoten hauen, aber man kann sich auch in was reinsteigern... Verkauft denen lieber die Inseln und fertig. Win/Win für beide.

Wir sprechen über bewohnte Inseln mit Karpathos und Kos in die spitze.


ZITAT(TrueKosmos @ 10. Oct 2011, 20:49) *
Griechenland hat in seiner Geschichte sehr oft sich selbst den Bein gestellt, man denke nur an die Bürgerkriege, und auch heutige wirtschaftliche Krise und Situation ist wieder mal so etwas in vielerlei Hinsicht hausgemachtes.
Nicht vergessen, Stärke der Steitkräfte ist letztendlich nur die Projektion der wirtschaftlichen Stärke, Verzicht auf diese Rüstungsvorhaben wird Griechenland nicht retten aber wiederum Erfüllung der Programme wird Ungleichgewicht nicht beseitigen......

Griechesche Eliten in Politik und Streitkräften scheinen geistig am Ende zu sein.

Da stimme ich zu. Wir haben sehr viel falsch gemacht.


ZITAT(Schwabo Elite @ 10. Oct 2011, 22:25) *
ZITAT(ChrisCRTS @ 10. Oct 2011, 19:08) *
Du hast was vergessen [...].

Ach, komm, bei aller Liebe, die ich für Griechenland hege, das sind doch hüben wie drüben die gleichen Geschichten. Zypern ist nicht Griechenland, aber okay, die Türkei hat Zypern angegriffen und teilweise besetzt. Die Griechen sind aber auch nicht schuldlos. "Megali Idea" hat zu einer Invasion geführt, Massaker an Türken eingeschlossen. Nachdem der Krieg gegen die Türken verloren war, wurde auf dem Rückzug alles zerstört und geplündert, was den Griechen in die Quere kam. Im 19. Jahrhundert haben die Griechen die Welle des Nationalismus voll angesteuert und reiten sie bis heute. Die Türken tun das gleiche und daher kommen die zwei nur langsam miteinander weiter. Aber in den Zeiten eigener Krise nach draußen zu zeigen und zu Feindbilder aufzubauen ist genau der falsche Weg. Das sollten die Finanzkrisen zwischen 1920 und 1933 an Hand des deutschen Beispiels gezeigt haben.

Beide Länder sind eng miteinander verflochten. Sie bilden einen Anker an der NATO-Südostflanke und Griechenland ist ein wichtiges EU-Mitglied, dessen Fehler wir gerade alle gemeinsam ausbügeln. Zusammenreißen, Nerven bewahren und sich nicht provozieren lassen. Wer jetzt abrüstet spart doppelt. Geld und diplomatisches Porzellan.

Erstens. Ich bin ein gegner der "Megali Idea". Aber auch ein gegnen der "klein bei geben".
Zweitens. Nationalismus? Ja es gibt auch bei uns solche Idioten aber die sind die Minderheit. Bei eine Bevölkerung von ca. 11 Millionen haben wir ca. ein halbes Million Muslime plus ca. eine Million Einwanderer.

ZITAT(goschi @ 10. Oct 2011, 23:28) *
Und schadet das, ausser eurem Ego irgendwem irgendwie?
Das ganze ist langsam ein lächerliches (gerade weil dauernd geradezu religiös repetiertes) Argument.
Man spricht euch ja nicht die Fähigkeit ab, den eigenen Luftraum zu sichern, aber wegen Kindergarten an der Grenze ein Wettrüsten zu veranstalten ist kontraproduktiv, und ich wette die Türken lachen über euer Bemühen euch selbst kaputtzurüsten, denn damit haben sie ihr Ziel erreicht.


Ja, es schadet unsere Ego. Habt ihr keins? Wieso habt ihr denn mehr Soldaten als Griechenland? Von wem habt ihr angst?
http://www.vbs.admin.ch/internet/vbs/de/ho...hlen/armee.html

ZITAT(mr.trigger @ 10. Oct 2011, 23:38) *
Man könnte die Steuerfahnder mit den Panzern ausrüsten. Iirc gäbs da 36 Milliarden zu holen.


Laut Griechische Finanz Ministerium (!) die steuer Hinterziehung beläuft sich auf ca. 100 Milliarden. Jährlich!
http://www.tovima.gr/opinions/useropinions...cle/?aid=408412
Leider auf Griechisch.


--------------------
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
ewood223
Beitrag 11. Oct 2011, 16:17 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.984



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 11. Oct 2011, 17:06) *
ZITAT(goschi @ 10. Oct 2011, 23:28) *
Und schadet das, ausser eurem Ego irgendwem irgendwie?
Das ganze ist langsam ein lächerliches (gerade weil dauernd geradezu religiös repetiertes) Argument.
Man spricht euch ja nicht die Fähigkeit ab, den eigenen Luftraum zu sichern, aber wegen Kindergarten an der Grenze ein Wettrüsten zu veranstalten ist kontraproduktiv, und ich wette die Türken lachen über euer Bemühen euch selbst kaputtzurüsten, denn damit haben sie ihr Ziel erreicht.


Ja, es schadet unsere Ego. Habt ihr keins? Wieso habt ihr denn mehr Soldaten als Griechenland? Von wem habt ihr angst?


rolleyes.gif wallbash.gif pillepalle.gif

grow up.

€ nur so aus Interesse, meintest Du eigntlich goschi als Schweizer oder "uns" Deutsche?

Der Beitrag wurde von ewood223 bearbeitet: 11. Oct 2011, 16:23
 
Praetorian
Beitrag 11. Oct 2011, 16:29 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 17.098



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 11. Oct 2011, 17:06) *
ZITAT(goschi @ 10. Oct 2011, 23:28) *
*snip*


Ja, es schadet unsere Ego. Habt ihr keins? Wieso habt ihr denn mehr Soldaten als Griechenland? Von wem habt ihr angst?
http://www.vbs.admin.ch/internet/vbs/de/ho...hlen/armee.html

Mal ganz abgesehen davon, daß die Schweiz ihren Personalbestand in den letzten zwei Dekaden um 75% reduziert hat - in der Schweiz gibt es eine Milizarmee. Die Zahl der "aktiven" Soldaten umfasst sowohl die etwa 5% Berufs-/Zeitsoldaten wie auch alle, die irgendwann im Jahr ihre drei, vier Wochen Dienst ableisten. Die dienen nicht alle gleichzeitig.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 11. Oct 2011, 17:13 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 12.666



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT
Erstens. Ich bin ein gegner der "Megali Idea". Aber auch ein gegnen der "klein bei geben".
Zweitens. Nationalismus? Ja es gibt auch bei uns solche Idioten aber die sind die Minderheit. Bei eine Bevölkerung von ca. 11 Millionen haben wir ca. ein halbes Million Muslime plus ca. eine Million Einwanderer.


Ich hab nicht behauptet, dass Du der Idee anhängst. Mir ging es darum zu zeigen, dass zu dem Spiel zwei gehören und Griechenland seit fast 200 Jahren seinen Part mitspielt. Und die Zahl der Muslime und Einwanderer ist in Relation fast identisch mit den Zahlen aus Deutschland, was sagt uns das? Nicht viel, denke ich.

Aber ich würde bitten zu den Rüstungsgeschäften zurückzukehren. Es ist zwar das PuG, aber ich sehe gerade keine klare Linie in der Diskussion und denke wir bewegen uns nicht vorwärts. smile.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. - Nενικήκαμεν!
 
Hummingbird
Beitrag 11. Oct 2011, 17:26 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Inwiefern sind diese Deals eigentlich beschlossene Sache? Oder reden wir hier nur über einen Wunschzettel?
 
sailorGN
Beitrag 11. Oct 2011, 17:34 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.750



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Also laut aktueller Presse bestreitet GR den Deal..... also einen Abschluss, nicht das Angebot wink.gif
Ich denke, das Angfebot durch die USA soll einen Keil in die EU treiben, die Rolle der USA als Partner GRs aufwerten und von den fiskalischen Problemen der USA ablenken. In der derzeitigen innenpolitischen Situation kann Obama etwas Ablenkung gebrauchen.... und sicherlich braucht er keine europäischen Verbündeten, die genug Zeit und Muße haben, ihm auch noch aufs Dach zu steigen im Bezug auf die wirtschaftliche Situation der USA. So ein Angebot kostet ja die USA erstmal nix und ist verlockend genug, dass darüber nachgedacht wird.



--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Muss man wissen: Tauscht man im Wort "Putin" nur vier Buchstaben aus, erhält man "Jesus"!
 
Hummingbird
Beitrag 11. Oct 2011, 17:47 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(sailorGN @ 11. Oct 2011, 18:34) *
Ich denke, das Angfebot durch die USA soll einen Keil in die EU treiben, die Rolle der USA als Partner GRs aufwerten und von den fiskalischen Problemen der USA ablenken.
Wenn die USA darauf abzielen würden den EFSF zu torpedieren, dann schießen sie sich doch ins eigene Bein.

Wie werden diese griechischen Ambitionen eigentlich in der Slowakei aufgenommen?
 
Gepard B2L
Beitrag 11. Oct 2011, 19:07 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.379



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.01.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 10. Oct 2011, 19:08) *
sogar Griechische Inseln sind in Tiefflug überflogen worden, durch Türkische Flugzeuge.
Wir beschweren und ständig bei NATO aber es passiert nichts.


Woher willst du wissen, dass nichts passiert? Wie willst du Einblick haben in die Dinge, die auf höchster (oder besser: informeller) Ebene vor sich gehen?
"Wir beschweren uns ständig!" rolleyes.gif

Der Beitrag wurde von Gepard B2L bearbeitet: 11. Oct 2011, 19:08
 
sailorGN
Beitrag 11. Oct 2011, 19:25 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.750



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Es geht den USA sicher nicht um wirkliche Sabotage.... nur ein Bissl Stimmungsmache. Zumindest ist der Zeitpunkt der Offerte ziemlich unpassend.
---------------------------
Verletzungen Luftraum: Wenn man sich den Grenzverlauf in der Ägäis um den Dodekanes so anschaut, dann kann sowas passieren. Ich bin mir sicher, dass griechische Piloten sich auch mal verirren, zumindest waren einige Flugbewegungen von blau markierten F-16 während meines Urlaubs auf Rhodos (beste Sicht auf die türkische Küste) nicht wirklich unprovokant. Gleiches gilt für gegenseitiges Beschatten mit Schnellbooten (schon ironisch: Tigerklasse beschattet Jaguarklasse in der Nähe von Symi und Touris dampfen dran vorbei). Beide Seiten haben dabei zumindest Teilschuld.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Muss man wissen: Tauscht man im Wort "Putin" nur vier Buchstaben aus, erhält man "Jesus"!
 
goschi
Beitrag 11. Oct 2011, 22:10 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 29.324



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Praetorian @ 11. Oct 2011, 17:29) *
ZITAT(ChrisCRTS @ 11. Oct 2011, 17:06) *
ZITAT(goschi @ 10. Oct 2011, 23:28) *
*snip*


Ja, es schadet unsere Ego. Habt ihr keins? Wieso habt ihr denn mehr Soldaten als Griechenland? Von wem habt ihr angst?
http://www.vbs.admin.ch/internet/vbs/de/ho...hlen/armee.html

Mal ganz abgesehen davon, daß die Schweiz ihren Personalbestand in den letzten zwei Dekaden um 75% reduziert hat - in der Schweiz gibt es eine Milizarmee. Die Zahl der "aktiven" Soldaten umfasst sowohl die etwa 5% Berufs-/Zeitsoldaten wie auch alle, die irgendwann im Jahr ihre drei, vier Wochen Dienst ableisten. Die dienen nicht alle gleichzeitig.

und noch viel wichtiger: wir können es uns leisten, da wir mittlerweile konstant einen ausgeglichenen Haushalt haben wink.gif


--------------------
ZITAT(Garst @ 28. Apr 2014, 19:28) *
faschistische Putinisten!

Qui tacet, consentire videtur
 
Havoc
Beitrag 11. Oct 2011, 22:54 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.111



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT
The U.S. approved to grant 400 M1A1 Abrams to Greece
October 3, 2011 | Filed under: Army,Featured News

According to information of the “Hellenic Defence & Technology” magazine, the U.S. authorities approved to grant 400 M1A1 Abrams tanks to the Greek Army, which will include options between simple refurbishment – worth tens of millions dollars for all the tanks- and upgrading to a higher level of operational capability, with a higher corresponding cost. The relative Letter of Offer and Acceptance (LOA) is expected soon.

Also according to exclusive information of the” Hellenic Defence & Technology” magazine, a Price and Availability letter was sent to U.S. authorities regarding 20 AAV7A1 and a low cost upgrade program for them. This is the first step to cover an operational requirement for 75-100 vehicles.

Additional exclusive details on these requirements as well as for Bradley IFVs, in a forthcoming issue of the “Hellenic Defence & Technology” magazine.

Source: hellenicdefence.gr


UPDATE:

es gibt ein Dementi:


ZITAT
The Greek government denied that there will be a supply of 400 used tanks from the U.S.
October 11, 2011 | Filed under: Army,Featured News

The Greek government denied that there will be a supply of 400 used tanks from the U.S. The reports are not true, said the government spokesman Mr. Mosialos in a statement. “There is no deal, there are no thoughts to acquire 400 tanks, as the publications suggest, there will be no new burdens on the state budget. Categorical denial: there is no such thing”, concludes the statement.


defencegreece.com


Der Beitrag wurde von Havoc bearbeitet: 11. Oct 2011, 23:17
 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Oct 2011, 09:11 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 12.666



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(goschi @ 11. Oct 2011, 23:10) *
und noch viel wichtiger: wir können es uns leisten, da wir mittlerweile konstant einen ausgeglichenen Haushalt haben wink.gif


Und das ist vermutlich das wichtigste in der aktuellen Wirtschaftsphase. Zugegeben, es gibt Länder, da ist das leichter, aber die Steuermoral in Griechenland ist einfach noch schlechter, als in Deutschland. Und das ist schwer.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. - Nενικήκαμεν!
 
ewood223
Beitrag 12. Oct 2011, 12:20 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.984



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2002


ZITAT(Schwabo Elite @ 12. Oct 2011, 10:11) *
ZITAT(goschi @ 11. Oct 2011, 23:10) *
und noch viel wichtiger: wir können es uns leisten, da wir mittlerweile konstant einen ausgeglichenen Haushalt haben wink.gif


Und das ist vermutlich das wichtigste in der aktuellen Wirtschaftsphase. Zugegeben, es gibt Länder, da ist das leichter, aber die Steuermoral in Griechenland ist einfach noch schlechter, als in Deutschland. Und das ist schwer.

Echt? Gibt's da mal repräsentative Erhebungen zu? Ich denke, in Grichenland hat sich quasi Steuerhinterziehung als Normalzustand eingebürgert (sofern ich das aus den Berichten in Presse etc. beurteilen kann), daß ist aber noch ein großer Unterschied zu hier... Wobei ich die Steuermoral jetzt auch nicht so negativ bewerten würde, klar, meckern tut jeder...
 
ChrisCRTS
Beitrag 12. Oct 2011, 15:22 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.172



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.09.2003


ZITAT(ewood223 @ 11. Oct 2011, 17:17) *
rolleyes.gif wallbash.gif pillepalle.gif

grow up.

€ nur so aus Interesse, meintest Du eigntlich goschi als Schweizer oder "uns" Deutsche?

Ich bin erwachsen. Und ich mag mein Ego und ich mag es nicht wenn fremde Militärflugzeuge unsere Lufthoheit verletzen.

Und ja ich meinte die Schweiz.

ZITAT(Gepard B2L @ 11. Oct 2011, 20:07) *
Woher willst du wissen, dass nichts passiert? Wie willst du Einblick haben in die Dinge, die auf höchster (oder besser: informeller) Ebene vor sich gehen?
"Wir beschweren uns ständig!" rolleyes.gif

Die jeweilige offizielle Pressemitteilungen von Griechische außen- und Verteidigung Ministerium.


ZITAT(goschi @ 11. Oct 2011, 23:10) *
und noch viel wichtiger: wir können es uns leisten, da wir mittlerweile konstant einen ausgeglichenen Haushalt haben wink.gif


Gut für euch.
Bedeutet das aber das Länder die in eine schlechte Finanzlager sind sollen ihre Verteidigung vernachlässigen?


--------------------
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Nite
Beitrag 12. Oct 2011, 15:31 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 14.996



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Zwischen "vernachlässigen" und "wettrüsten" gibt es eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten wink.gif.
Wobei der Abrams-Deal ja dementiert wurde.


--------------------
Cry 'havoc', and let slip the dogs of war!
Thou canst not kill that which doth not live. But you can blast it into chunky kibbles!


Arrrrr!
 
Camouflage
Beitrag 12. Oct 2011, 15:48 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.542



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


ZITAT(Nite @ 12. Oct 2011, 16:31) *
Zwischen "vernachlässigen" und "wettrüsten" gibt es eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten wink.gif.

Zwischen "schlechter Finanzlage" und "wir können unseren Leuten nächsten Monat das Gehalt nicht mehr aus eigener Kraft bezahlen" auch.


--------------------
The next sixty seconds could be like an eternity
 
Gepard B2L
Beitrag 12. Oct 2011, 15:51 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.379



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.01.2002


ZITAT(ChrisCRTS @ 12. Oct 2011, 16:22) *
ZITAT(Gepard B2L @ 11. Oct 2011, 20:07) *
Woher willst du wissen, dass nichts passiert? Wie willst du Einblick haben in die Dinge, die auf höchster (oder besser: informeller) Ebene vor sich gehen?
"Wir beschweren uns ständig!" rolleyes.gif

Die jeweilige offizielle Pressemitteilungen von Griechische außen- und Verteidigung Ministerium.





Na, genau das meinte ich ja, die "offiziellen Pressemitteilungen"!
Ich erinnere mich auch an so manche offizielle Pressemitteilung, z.B. "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...." oder "Meine Dissertation ist kein Plagiat....." (oder so ähnlich!).
Verstehst du jetzt, was ich meine?
 
sailorGN
Beitrag 12. Oct 2011, 18:27 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.750



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Natürlich, das Verteidigungsministerium, welches vom Verteidigungshaushalt lebt sagt immer: Ruhig Leute, alles nicht so schlimm, keine Bedrohung, alles friedlich^^
Vor allem, da nach der Quelle von Havoc ja aktiv von griechischer Seite nachgefragt wird...


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Muss man wissen: Tauscht man im Wort "Putin" nur vier Buchstaben aus, erhält man "Jesus"!
 
bill kilgore
Beitrag 14. Oct 2011, 10:44 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 25.789



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Griechenland war auch Thema bei Streitkräfte und Strategien im NDR:

ZITAT
Ursprünglich hatte Griechenland umfangreiche neue Waffenkäufe geplant. Vorabsprachen gab es schon mit Frankreich über den Kauf von vier bis sechs
Fregatten und mit Russland über die Anschaffung von 400 Schützenpanzern. Die Luftwaffe hatte vor, 40 neue Kampflugzeuge zu kaufen. Gesamtpreis der
Rüstungskäufe über mehrere Jahre: Über 10 Milliarden Euro. Doch diese Kaufpläne liegen angesichts der Krise jetzt auf Eis.
Insgesamt sind die Rüstungsausgaben Griechenlands von 2009 auf 2010 laut NATO-Angaben um circa 8 Prozent von 7,3 auf 6,7 Milliarden Euro gefallen.
Damit betrugen sie immer noch 2,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes – während der Durchschnitt der europäischen NATO-Staaten bei 1,7 Prozent lag.


ZITAT
Tatsächlich gibt es Streitpunkte: zum Beispiel den Konflikt um das geteilte Zypern, über den Verlauf des Festlandsockels in der Ägäis und über die Zuordnung einzelner kleinerer Inseln. Und es gibt Meinungsverschiedenheiten über die Höhe des nationalen Luftraums, den Griechenland auf 10 Meilen beansprucht, während die Türkei ihn nur bis sechs Meilen anerkennt. Auch hatten
hochrangige türkische Militärs, die inzwischen in Ankara wegen Umsturzkomplotten vor Gericht stehen, Pläne für Angriffe und Überfälle auf griechisches
Territorium ausgearbeitet.


--------------------
„Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche.“
F.W. Bernstein
 
Privateer
Beitrag 14. Oct 2011, 14:54 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 157



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.01.2010


ZITAT(bill kilgore @ 14. Oct 2011, 11:44) *
Griechenland war auch Thema bei Streitkräfte und Strategien im NDR:


OT:
Ich bin ja erst mal positiv überrascht, dass es überhaupt so eine Sendereihe im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt!


--------------------
Henry "Barbadosed" Morgan
 
 
 

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. September 2014 - 13:04