Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Computerproblem(e) :(
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32
zauberwald.fee
.
Heckenschütze
Wenn die Festplatte laute Geräusche macht ist es in der Regel höchste Zeit für einen Austausch. (Ein Backup hast du ja sicher wink.gif )
Entweder ist schon was mechanisch kaputt, oder - viel wahrscheinlicher - die Platte versucht einen Sektor zu lesen. (Die Festplatten sind da recht intelligent, die haben auch Reservesektoren und wenn sie merken, ein Sektor macht Probleme, dann nutzen sie den nicht mehr und nutzen Reservesektoren.)

Direkt ein Tool kenne ich nicht, Windows kann das aber von Haus aus (da wo man auch formatieren kann), ich weiss aber nicht, wie weit das was taugt.

Es gibt für Festplatten S.M.A.R.T. (so oder SMART). Damit speichert die Platte Daten über ihren Zustand und die kann man auslesen. Es gibt Tools, mit denen man das auslesen kann (weiss aber nicht ob für Windows). Einfach mal googeln. Der wichtigste Parameter ist da die Anzahl der defekten Sektoren (also von Platte erkannt und nicht mehr benutzt). Wenn es da mal anfängt wirds nur schlimmer.
Arado-234
diskmgmt.msc

Was für ein System und Formatierung verwendest Du denn?

Bei solchen Festplattenproblemen empfehle ich einen Blick in die Ereignisanzeigen. Werden dort Diskfehler angezeigt kann keine Software die Hardwarefehler reparieren.
Da hat vorher schon die Platte versucht zu retten was zu retten ist.

HDClone Free Edition kann auch bei neueren Platten kopieren, die freie Version aber eben nur ganze Platten.

Viel Erfolg
zauberwald.fee
.
Heckenschütze
ZITAT(zauberwald.fee @ 29. Aug 2014, 20:15) *
Das die Platte krach macht ist nicht immer. Zum Beispiel beim Start des Rechners läuft sie einige Zeit lautstark brummend und wenn man auf Daten zugreift knackt/kratzt sie.

Nochmal: Wenn die Platte Geräusche macht, dann hat sie ein Problem und das wird nicht besser. Sei froh, dass sich das überhaupt ankündigt. Ja nachdem, kann der Fehler auf einmal viel schlimmer werden.
ZITAT
Nach einigen Betriebsstunden dann läuft alles ganz ruhig und ohne Probleme!

Nochmal: Wenn die Platte einen defekten Sektor findet, dann kopiert sie die Daten auf einen Reservesektor. Deshalb ist es sehr wichtig, die Anzahl der defekten Sektoren zu kontrollieren. Die können die ganze Zeit zunehmen, ohne dass du einen Fehler im Dateisystem bemerkst, weil die Festplatte im Hintergrund Fehler korrigiert. Eine Handvoll kommt mal vor, mehr ist ein Problem. Und wenn es ersteinmal angefangen hat, hört es normalerweise auch nicht mehr auf.

Es könnte sein, dass die Platte die Geräusche macht, wenn sie versucht, einen neuen defekten Sektor zu lesen. Wenn das gelingt und ein neuer Sektor genutzt wird, ist das Geräusch natürlich ersteinmal weg.

Es kann auch irgendein Problem mit einem Lager sein. Denk daran, handelsübliche Festplatten machen 5000 - 7000 Umdrehungen pro Minute. Da würde ich mich nicht drauf verlassen, dass das Geräusch wieder besser wird.
ZITAT
Ein Backup ist glaube ich schwierig, ich habe 8TB und die sind alle fast voll bis auf ein paar 100GB.

Neu Platte kaufen und kopieren, alles andere ist IMHO ein Glückspiel.
ZITAT
Deswegen wollt ich erstmal versuchen Cluster zu löschen.

Du musst wissen, was dir deine Daten wert sind.
zauberwald.fee
.
Heckenschütze
ZITAT(zauberwald.fee @ 29. Aug 2014, 20:15) *
next edit: Taugt die Fehlerüberprüfung in der Eigenschaftenkartei/Tools etwas? Die Prüfung geht mir irgendwie etwas zu schnell, liegt unter einer Minute?

Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Wenn die Platte selber Sektoren korrigiert, dann vermute ich mal, dass das Windows nicht mitbekommt.

ZITAT
Und noch etwas, eine Festplatte hat den Greenmodus und schaltet sich ab wenn sie geraume Zeit nicht benutzt wird. Etwas nervig weil bei der Initialisierung das System meist kurz stehen bleibt.
Kann man den Modus abschalten ohne Gefahr zu laufen das die Platte dadurch Schaden nimmt?
Mir wurde gesagt das es über BIOS gehen würde aber mit vorsicht weil durch das Abschalten dann auch die Festplatte kaputt gehen kann.
In der datenträgerverwaltung habe ich nichts gefunden!

Zu Allem leider keine garantierten Angaben: Man kann bei Windows in den Energieverwaltungsoptionen auch einschalten, wann sich die Platte runterfahren kann.
Ich habe unter Linux schon an den Energieeinstellungen rumgedreht, da ist nie was passiert. Theoretisch sollte da auch nichts passieren, das wird dir aber vermutlich keiner garantieren.

Versuche auf jeden Fall mal die Platte mit einem SMART-Tool zu prüfen, das sollte dir Anhaltspunkte geben. (Keine Angst, einige Angaben sind da immer sehr pessimistisch, aber die Zahl der defekten Sektoren ist wichtig.) (Oder warnen die auch vor potentiellem Datenverlust.)

Was hast du eigentlich für ein Setup? 8TB-Platten gibt es doch nicht. Ist das ein LVM mit mehreren Platten? Kann man da nicht eine Platte drunter wegtauschen?
zauberwald.fee
.
Praetorian
Wenn davon eine defekt ist, wo ist das Problem, selbige auf eine neue zu klonen und auszutauschen?
zauberwald.fee
.
Arado-234
....... 4 x 2 TB .......

Hast Du daraus ein RAID also eine gemeinsame große Platte gemacht?
vonFeilitzsch
So ich habe schon about:config und die Datei zu löschen versucht aber ich finde sie nicht. Der Dreck heißt conduit, ist eine Suchmaschine und hat sich in meinem Firefox eingenistet. Wie werde ich den dauerhaft los? (By the way vielleicht sagen sich jetzt viele was von "Das alles einfach" aber ich hab von sowas einfach keine Ahnung und deshalb brauch ich eure kompetente Hilfe) Wenn das durch ist CCleaner wäre ich auch gerne von befreit. Vielen Dank im Voraus.
Arado-234
Conduit ist lästig.

Hier eine kleine Anleitung die andere erstellt haben, Lob also an die.

Chips-Internet Link

Internet Link 2
vonFeilitzsch
Trotzdem herzlichen Dank für die Links.
Prinz Eugen
Netzwerktechnikfrage:

Ich hab ein Häuschen, in dem zwei Parteien (Büros) eingemietet sein werden. Die kriegen Internet über KabelBW. Damit die beiden Netzwerke sauber getrennt sind, möchte ich beide mit je einem eigenen LAN-Router an die Fritzbox 6360 Cable anschließen, also Quasi eine Router-Kaskade machen.
Frage 1: Geht das problemlos? Was muss ich beachten?
Frage 2: Gibt es überhaupt noch reine LAN-Router (ohne WLAN) mit 5-12 Ports. Ich finde da außer im Profi-Bereich (mit 24/48 Ports) kaum was.
---
Frage 3: Kann mir jemand nen guten, reinen LAN-Router mit 8-12 Ports mit USB-Anschluss (für HDD) empfehlen? Ich brauch das ganze WLAN-Geraffel nicht, der hängt eh im Keller.

mfg
Eugen
MeckieMesser
Subnetting ist was Du suchst. Dann kannst Dir einen Router sparen.

EDIT: Dazu noch ein kleiner Link:
http://back2hack.cc/showthread.php?tid=5768
xena
Wird nicht im Keller von KabelBW ein Kabelverteiler für jede Wohnung gelegt? Dann musst Du nix machen. Jede Wohnung bekommt dann sein eigenes Kabelmodem, weil dann jeder sein Internet selbst bestellt und anmeldet. So kenne ich das jedenfalls von einer Freundin, die auch mal Internet von KabelBW hatte.
MeckieMesser
Er muss dann nur 2 mal zahlen.
Arado-234
Korrekt, jeder Auftraggeber erhält vom Provider einen eigenen kabeltauglichen Router der ein eigenes Netz aufspannt.

Damit sparst Du das ganze Hackmack mit Subnetting Abrechnung der einzelnen Partteien über Deinen Anschluss usw.
Abgesehen davon bekommt so jede Parte eine eigene Rechnung die ja auch gut ist (Internetgebühren) usw.
Heckenschütze
Falls die Frage trotz der Antworten noch aktuell ist, hier mein Senf dazu:

ZITAT(Prinz Eugen @ 25. Sep 2014, 14:45) *
Netzwerktechnikfrage:

Ich hab ein Häuschen, in dem zwei Parteien (Büros) eingemietet sein werden. Die kriegen Internet über KabelBW. Damit die beiden Netzwerke sauber getrennt sind, möchte ich beide mit je einem eigenen LAN-Router an die Fritzbox 6360 Cable anschließen, also Quasi eine Router-Kaskade machen.
Frage 1: Geht das problemlos? Was muss ich beachten?

Grundsätzlich ja und eigentlich musst du nichts beachten, AUSSER: Man soll auch von draußen nach drinnen kommen. Dann must du natürlich immer zwei mal den NAT-Scheiss (wie heisst das nochmal?) konfigurieren.
ZITAT
Frage 2: Gibt es überhaupt noch reine LAN-Router (ohne WLAN) mit 5-12 Ports. Ich finde da außer im Profi-Bereich (mit 24/48 Ports) kaum was.

Wie wärs damit?
http://www.alternate.de/Netzwerktechnik/Ro...n&filter_1=
Das sind die ohne WLAN. Da gibt es auch günstige mit 5 Ports.
Notfalls einen mit WLAN nehmen und das abstellen.
ZITAT
---
Frage 3: Kann mir jemand nen guten, reinen LAN-Router mit 8-12 Ports mit USB-Anschluss (für HDD) empfehlen? Ich brauch das ganze WLAN-Geraffel nicht, der hängt eh im Keller.

mfg
Eugen

Vorschlag: HDD per NAS reinhängen. Da hast du mehr Kontrolle und je nach Wunsch, können die NAS auch mehr, da kannst du dir schön den kleinen Medienserver zusammenklicken.
Der Kommissar
ZITAT(Prinz Eugen @ 25. Sep 2014, 14:45) *
Frage 2: Gibt es überhaupt noch reine LAN-Router (ohne WLAN) mit 5-12 Ports. Ich finde da außer im Profi-Bereich (mit 24/48 Ports) kaum was.


16 Port-Switches
Prinz Eugen
Danke für die vielen Antworten.

Zum zweiten Anschluss: Es gibt für mich nur einen Mieter, der wiederum Teile untervermieten wird. Da das aber u.U. nur temporär sein wird, mache ich das nach Rücksprache mit dem Mieter (den ich sehr gut kenne) lieber so. Er hat den Anschluss auch schon so bestellt (mehrere Rufnummern, ...).

Die Router werd ich mir anschauen, Wahrscheinlich hänge ich meinen hin und besorg mir nen neuen (größeren, mit USB).
Dazu: Ne NAS ist für mich moentan keine Option: Sie kann viel mehr, als ich nutzen will und sprengt mir momentan mein Budget, zumal ein Router ja jetzt eh her muss.
Hat da jemand was brauchbares in Dienst? ALso LAN Router ohne WLAN, 8-12 Port, USB, Gigabit-LAN muss nicht sein


mfg
Eugen
MeckieMesser
Also persönlich würde ich etwas robustes nehmen:
http://www.dlink.com/de/de/business-soluti...-service-router
Mit dem kannst Du mehrere Netze (VLAN) spannen und jedem Netz auch noch ein Wlan und den USB Port zuweisen.

Jeder Mieter hat also ein VLan mit Wlan und ggf noch ein Gäste Wlan. Und der USB Port kann einem Vlan zugeordnet werden.

Leider nur ein 1 USB Port für alle. 2. gibt's erst für 300 Euronen.
Prinz Eugen
Nochmals Danke für die Tipps.

Heute hat sich 'ne neue Möglichkeit ergeben: Mein Mieter vererbt mir seine nicht mehr benötigte Fritzbox 7390. Die hat alles, was ich für mich brauche, außer ausreichend LAN-Ports. Aber dafür hab ich noch 'n ganz einfaches Switch rumliegen.

Ob das mit der Routerkaskade funktioniert, werde ich nächste Woche berichten, wenn es von Interesse ist.

mfg
Eugen
Arado-234
Mit der FritzBox (FB) 7390 kannst Du jedenfalls schon mal die Netze problemlos trennen.
Achte auf das aktuellste Firmware Update müsste 06.20 sein.
Das Handbuch beschreibt Dir wie der Gastzugang erstellt wird
nutze dafür ausschließlich den Port 4 (da kann ja der zweite Switch dran)

http://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Han...TZ_Box_7390.pdf

Internet Gastzugang
Punkt 23 Seite 171 ff.

Aus dem Handbuch:
Voraussetzungen
Der Gastzugang in der FRITZ!Box kann nur eingerichtet und bereitgestellt werden, wenn die FRITZ!Box die Internetverbindung selbst herstellt.
Wird die FRITZ!Box als IP-Client betrieben, dann kann der Gastzugang nicht eingerichtet werden....

Waidmannsheil
Black Hawk
Moin,
ich komme mit meinem Laptop weder über W-Lan oder LAN ins Internet.
Als Fehler wird mir die Meldung "Nicht identifiziertes Netzwerk" angezeigt. Mit meinem mobilen Endgeräten komme ich ohne Probleme über W-Lan ins Netz. Mein PC ist per LAN mit dem Netz verbunden.
Meine bisherigen google rechercehn haben auch nix gebracht. Folgende Punkte wurden abgearbeitet.
1. Router ein -und ausschalten.
2. Überprüft ob die IP mit 192. beginnt? Jap, tut sie.
3. Die Fehlerbehebung von Windows sagt auch nur, dass es ein Problem gibt.

Zum Laptop bzw. Internetanbieter
Windows Vista
Vodafone via easy box
Praetorian
Mal die Windows-Firewall (oder eine andere installierte FW) überprüft, ob da eventuell der Router geblockt wird?
Black Hawk
Windows-Firewall bzw. Kaspersky ist deaktiviert. Trotzdem keine Verbindung
Heckenschütze
Kannst du mal cmd starten dort ipconfig ausführen und das Ergebnis für deinen Ethernet-Adapter posten?
Black Hawk
ZITAT
Ethernet Adapter Lan Verbindung
Medienstatus: Medium getrennt
Verbindungspezifisches DNS-Suffix



Mehr steht in diesem Abschnitt nicht
Arado-234
Kam an dem Windoof Rechner die Abfrage um was für eine Art von neuer Netzwerkverbindung es sich handelt?
Heimnetzwerk
Firmennetzwerk
...

und was hast Du da gewählt??

Zur Not prüfen:

1. Ist der Netzwerkanschluß aktiviert? (nochmals deaktivieren und wieder aktivieren)

2. Ethernetkabel aus der Buchse, Netzwerkeintrag löschen, Rechner neu starten und Ethernetkabel wiede rein damit
der Vista PC das Netz erkennen und anzeigen kann, dann die passende Netzwahl treffen, vermutlich Heimnetzwerk.

Merke: Windows ist blöd :-)
vonFeilitzsch
Tom Clancys The Division kommt ja raus... Aktuell sagt mir Amazon, dass es nicht auf Windows 8 zu spielen ist. Wie Safe ist es auf einem Laptop der mit Windows 8 ausgeliefert wurde Windows 7 zu installieren oder sollte ich bis Frühjahr warten und Windows 10 kaufen?

EDIT: Scheint ja Windows 10 zu heißen jedenfalls laut: http://www.chip.de/news/Windows-10-Release...d_61421472.html

12.11 Hey ich hätte echt gern eine Antwort
hpd1311
Vor einigen Wochen musste bei meinem Notebook die Festplatte ausgetauscht und Windows 7 neu aufgespielt werden.
Ins Internet komme ich problemlos.

Leider bekomme ich keine Windows updates - weder manuell noch bei automatischer Einstellung.

Fehlermeldung:
Mit windows update kann derzeit nicht nach updates gesucht werden, da der Dienst nicht ausgeführt wird.

Support von windows führte bislang nicht zum Erfolg.

Fehlermeldung, nachdem ich Fix it durchgeführt habe:
Problem beim Installieren der letzten Aktualisierungen - Nicht behoben...
Praetorian
Mal probieren, die Update-Dienste manuell abzuschiessen (wuauserv scheint angesichts der Fehlermeldung nicht zu laufen) und diese neu zu starten (z.B. nach Anleitung hier).

Ist Windows korrekt aktiviert?
Haben die Windows-Updates irgendwann schonmal funktioniert?
Traten die Probleme ggf. nach dem bekannt fehlerhaften Dezember-Patchday auf (betroffen ist KB3004394)?
hpd1311
ZITAT(Praetorian @ 27. Dec 2014, 14:41) *
Mal probieren, die Update-Dienste manuell abzuschiessen (wuauserv scheint angesichts der Fehlermeldung nicht zu laufen) und diese neu zu starten (z.B. nach Anleitung hier).

Ist Windows korrekt aktiviert?
Haben die Windows-Updates irgendwann schonmal funktioniert?
Traten die Probleme ggf. nach dem bekannt fehlerhaften Dezember-Patchday auf (betroffen ist KB3004394)?


Windows ist korrekt aktiviert.
Updates haben noch nie funktioniert.
KB3004394 ist nicht installiert.
Die Anleitung habe ich befolgt. Es hat sich nichts geändert...

Gruß hpd
Praetorian
Wenn Updates noch nie funktioniert haben - hast du das Windows selber installiert?

Über cmd als Administrator nochmal in die Kommandozeile (entsprechend der befolgten Anleitung) und dann regsvr32 wuaueng.dll ausführen. Ggf. neu starten.

Prüfen, welcher Starttyp bei den beiden primären Update-Diensten eingetragen ist. Start - "Verwaltung" im Suchfeld - Doppelklick auf "Dienste" und dann prüfen:





Versuchen, mit Rechtsklick diese Dienste zu starten, wenn sie nicht laufen. Das hast du mit der befolgten Anleitung zwar im Prinzip schonmal gemacht, aber wer weiss...
hpd1311
ZITAT(Praetorian @ 27. Dec 2014, 16:39) *
Wenn Updates noch nie funktioniert haben - hast du das Windows selber installiert?

Über cmd als Administrator nochmal in die Kommandozeile (entsprechend der befolgten Anleitung) und dann regsvr32 wuaueng.dll ausführen. Ggf. neu starten.

Prüfen, welcher Starttyp bei den beiden primären Update-Diensten eingetragen ist. Start - "Verwaltung" im Suchfeld - Doppelklick auf "Dienste" und dann prüfen:





Versuchen, mit Rechtsklick diese Dienste zu starten, wenn sie nicht laufen. Das hast du mit der befolgten Anleitung zwar im Prinzip schonmal gemacht, aber wer weiss...


Ich habe Windows nicht selbst installiert.

Bin jetzt nochmals nach Anleitung vorgegangen:

Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst wird gestartet
" " wurde erfolgreich gestartet
Windows installer wird gestartet
" " wurde erfolgreich gestartet

Es funktioniert aber nicht!
goschi
Ich würde eine Reparaturinstallation vollziehen, sprich Win7 erneut installieren.
Ist im Endeffekt (wenn es funktioniert) Zeitsparender als alle Kleinigkeiten durchprobieren.
Praetorian
ZITAT(goschi @ 27. Dec 2014, 17:38) *
Ich würde eine Reparaturinstallation vollziehen, sprich Win7 erneut installieren.
Ist im Endeffekt (wenn es funktioniert) Zeitsparender als alle Kleinigkeiten durchprobieren.

Jop, das wäre mein nächster Rat gewesen, da hat's irgendwo tief drin in den Eingeweiden was zerschossen.
Die schnell überprüfbaren Dinge haben wir ja jetzt eigentlich durch.
Arado-234
Stimmt was ihr da sagt und schreibselt.
Durch die vermehrte Verwendung von Zertifikaten wird das zukünftig bei MS noch öfter vorkommen.
xena
Habe heute gerade ein neues W7 installiert und da kam die Abfrage bei der Installation ob Windoofs updaten soll oder nicht. Das ist nur etwas kryptisch mit Sicherheit beschrieben. Man denkt zuerst es sei der Windows eigene Virensucher, dabei ist es das Updatedingens. Es sollte also bei einer Installation von Anfang an funktionieren.
Arado-234
Interessant ist dass MS derzeit heftigst am Update Automatismus herumschraubt.
Händische Reparaturversuche schlugen bereits mehrfach fehl und das ist kein gutes Zeichen.
Betroffen ist nach wie vor speziell der IE, da er immer noch die zentrale Darstellungseinheit ist.

http://www.heise.de/security/meldung/Patch...ch-2500284.html




MeckieMesser
Windows Update ist ja auch eine Krankheit. Speziell mit W7 wird man ja verrückt, benutzt man eine ältere DVD und erlebt 5 Stunden iterative Updates.
Wenn dieses dämliche WISO Steuer oder Lexware nicht nur auf Windows gehen würde.

Auch OSX wäre mir 100 mal lieber.
hpd1311
Ich benutze Google Chrome und bekomme keine updates...
Dave76
ZITAT(hpd1311 @ 30. Dec 2014, 12:13) *
Ich benutze Google Chrome und bekomme keine updates...

Chrome aktualisiert sich normalerweise automatisch: https://support.google.com/chrome/answer/95414?hl=de
Ta152
ZITAT(MeckieMesser @ 30. Dec 2014, 09:55) *
Windows Update ist ja auch eine Krankheit. Speziell mit W7 wird man ja verrückt, benutzt man eine ältere DVD und erlebt 5 Stunden iterative Updates.
Wenn dieses dämliche WISO Steuer oder Lexware nicht nur auf Windows gehen würde.

Auch OSX wäre mir 100 mal lieber.


Was von der Sicherheitsarchitektur und Kultur aber deutlich hinter Windows liegt. Seit Bill Gates 2002 Sicherheit zur "ersten Angestellten Pflicht" erhoben hat hat gehört Microsoft zu den am ehsten vorbildlichen Unternehmen in der Hinsicht.

Jeder Patch der rauskommt ist eher positiv zu beurteilen als negativ.
Schwabo Elite
Ich hatte auch noch nie Probleme mit Windows-Updates.
xena
Naja, es gab vor zwei Wochen oder so ein Update, wo einige Probleme hatten. Aber im allgemeinen läuft das Update eh im Hintergrund und man merkt es erst, wenn die Kiste meckert, dass man neu booten muss. Es gibt Zeiten, da kommt alle Tage so nen Update und dann wieder eine Zeit lang nix mehr. Aber mir ist das lieber, als dass man es versäumt und schwups sind paar Jahre vergangen und man hat ein völlig veraltetes System. Mein Debian update ich ja auch regelmäßig.
MeckieMesser
ZITAT(Ta152 @ 30. Dec 2014, 22:30) *
Was von der Sicherheitsarchitektur und Kultur aber deutlich hinter Windows liegt. Seit Bill Gates 2002 Sicherheit zur "ersten Angestellten Pflicht" erhoben hat hat gehört Microsoft zu den am ehsten vorbildlichen Unternehmen in der Hinsicht.
Jeder Patch der rauskommt ist eher positiv zu beurteilen als negativ.


Die wichtigste Stellschraube ist eben Angriffe nicht zuzulassen. Wenn Malware einfach runtergeladen und als Admin ausgeführt wird, hilft eben auch kein Patch.
Wenn sie Sicherheit ernsthaft sehen würden, hätten sie so etwas wie ein Package Manager (oder heute App Store) herausgebracht. Es gab auch Bemühungen von nicht verbohrten Microsoft Entwicklern der 1. Stunde dies in Windows zu integrieren.
Mit Leuten wie Gates und Ballmer die sogar Ihren Kindern Konkurrenzprodukte verbieten und Linux als Teufelszeug abtun war das nicht möglich.

Und in der Unternehmensinfrastruktur liegt die Haupstrategie eben auch darin, nichts ungefiltert an ein MS System heranzulassen.

Natürlich ist jeder Patch der rauskommt positiv. Nur kommt er bei MS reichlich spät. Und allein die Tatsache, dass Gurken wie XP noch am Markt sind ist eine Katastrophe.
Insofern gehört auch die Portierbarkeit zu Sicherheit.
Jetzt kann man sagen, dass liegt zum Teil an zu geringen Budgets für die Admins. Für mich spielt einfach auch die Produktpolitik eine Rolle. Wo MS in den letzten Jahren einen Bock nach dem anderen geschossen hat.

Bei Azure machen sie das besser. Hier ist MS nicht mal fähig das ganze als stack für private clouds anzubieten. :-D

Nur weil Gates Änderungen angekündigt hat und Vista damals ein Schritt nach vorne war, spricht das noch nicht wirklich für MS. Windows XP war ja auch unterestes Niveau in Sachen Sicherheit.
xena
So einfach ist das auch nicht. XP ist noch da, weil nicht jeder Bock hat alle paar Jahre hunderte Dollars für ein neues BS auszugeben und alle paar Jahre sein System platt machen will. Manche wollen einfach nur ungestört arbeiten. Das ist der Nachteil von Win. Während man z.B. ein Linux kontinuierlich updated und das System so ständig neue Features bekommt und langsam weiter entwickelt, muss man alle zwei oder drei Jahre ein neues Windows kaufen und es komplett neu installieren undd ann sein eigene Software in langwierigen Prozeduren neu einrichten und alles auf einen gewohnten Stand bringen. Für Betriebe ist das ein ziemlich großer Aufwand, gerade für kleinere Betriebe, die keine eigene IT Abteilung haben und der Scheffe noch alles allein macht und in der Zeit nichts produktives läuft. Dann bleiben eben die Rechner mit XP so lange am laufen, bis sie zusammen brechen und man eh neue Rechner kauft.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.