Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Computerproblem(e) :(
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32
Waldi87
Da reicht es wenn der Browser irgendein Update installiert und schon funktioniert nichts mehr ...

Und den Internet Explorer deinstallieren geht nur noch bedingt.
Such mal beim dem Programme deinstallieren Bildschirm links nach etwas wie "Windows Funktionen deaktivieren"
Reservist
Warum verwendest du den IE überhaupt noch?
Bumrush
ZITAT(Reservist @ 12. Nov 2013, 17:09) *
Warum verwendest du den IE überhaupt noch?

Bester Browser.
Waldi87
Ich will die USB Festplatte von meinem Receiver am PC anschließen, sie wird aber nicht im Arbeitsplatz angezeigt.
Die Datenträgerverwaltung erkennt zwar ein Laufwerk, vergibt aber keinen Laufwerksbuchstaben und ich kann auch manuell keinen zuweisen, die einzige Option ist "Volume löschen".
Ich weiß, dass das mit der Formatierung zusammen hängt.
Auf meinem alten PC hatte ich ein Programm, welches im DOS Fenster auf ging und wo ich die Daten einfach kopieren konnte, nur leider ist der PC kaputt und mir will der verdammte Name vom Programm nicht einfallen.
Hat einer von euch eine Idee?
Madner Kami
ZITAT(Waldi87 @ 5. Dec 2013, 10:45) *
Ich will die USB Festplatte von meinem Receiver am PC anschließen, sie wird aber nicht im Arbeitsplatz angezeigt.
Die Datenträgerverwaltung erkennt zwar ein Laufwerk, vergibt aber keinen Laufwerksbuchstaben und ich kann auch manuell keinen zuweisen, die einzige Option ist "Volume löschen".
Ich weiß, dass das mit der Formatierung zusammen hängt.
Auf meinem alten PC hatte ich ein Programm, welches im DOS Fenster auf ging und wo ich die Daten einfach kopieren konnte, nur leider ist der PC kaputt und mir will der verdammte Name vom Programm nicht einfallen.
Hat einer von euch eine Idee?


Welches Dateisystem benutzt die Festplatte denn? (Sollte in der Datenträgerverwaltung, bei der Info für das Volume angezeigt werden)
Waldi87
Zeigt garnichts an http://puu.sh/5CLZw.png
Madner Kami
ZITAT(Waldi87 @ 5. Dec 2013, 11:29) *
Zeigt garnichts an http://puu.sh/5CLZw.png


Na das wird dann spannend. Welcher Hersteller bzw welches Modell ist denn der Reciever/Rekorder? Klingt nämlich so, als hätte der Hersteller ein eigenes Dateisystem entworfen bzw. modifiziert.
Waldi87
Das http://www.inside-digital.de/receiver/huma..._allgemein.html ist das Gerät, dazu gabs ne 500GB USB Platte von Intenso.

Wenn ich nur wüsste wie das verdammte Programm hieß ...
EX-Buzz
Du wirst die Platte kaum lesen können.

Sollte dein Receiver die Möglichkeit bieten HD+ Material aufzunehmen, so wird die Platte mit einem eigenen Dateisystem formatiert um zu verhindern, dass man aufgenommenes Material auf dem PC abspeichern kann, dies ist eine der Restriktionen die das HD+ Konsortium den Herstellern auferlegt hat.

Sollte es sich um die Dateisysteme ext2 / ext3 handeln, kannst du die Platte über LINUX öffnen.

EDIT:

Mit etwas umfangreicherem Wissen ist es möglich, mit veränderten *.ini Dateien, sowie Tools die Filme auch unter Windows zum laufen zu bekommen, dies hängt aber maßgeblich vom verwendetetn Datei Format ab.....

Mit diesem TOOL kannst du ext2 Formate auch am WinPC sichtbar machen.
Madner Kami
ZITAT(Waldi87 @ 5. Dec 2013, 11:45) *
Das http://www.inside-digital.de/receiver/huma..._allgemein.html ist das Gerät, dazu gabs ne 500GB USB Platte von Intenso.

Wenn ich nur wüsste wie das verdammte Programm hieß ...


Schau hier mal nach: http://www.humaxdigital.com/gm/opensource.php. Links ist eine Dropdownleiste, da suchst du nach deinem Gerät und rechts bekommst du eine Softwareliste. Vielleicht kommt dir da ja was bekannt vor (die Liste ist ungeordnet, du musst also nach deinem Gerät suchen - ist definitiv gelistet, leider kein Direktlink möglich).

Laut Bedienungsanleitung unterstützt das Gerät drei Formate: NTFS, FAT (beide würden von Windows erkannt werden) und ext3 (was Windows nicht nativ verarbeiten kann). Naheliegenderweise wird das Dateisystem also ext3 sein. Versuch mal das Programm: http://uranus.chrysocome.net/linux/explore2fs-old.htm und sobald du die Daten erfolgreich kopiert hast, formatiere die Festplatte neu auf NTFS. Dann hast du in Zukunft keine Probleme mehr damit wink.gif
Waldi87
Problem hat sich erledigt, das Programm nennt sich Testdisk biggrin.gif

Danke an alle die helfen wollten smile.gif
Madner Kami
ZITAT(Waldi87 @ 5. Dec 2013, 12:39) *
Problem hat sich erledigt, das Programm nennt sich Testdisk biggrin.gif

Danke an alle die helfen wollten smile.gif


Ich schreib es nochmal, für den Fall, dass es untergegangen ist: Kopier die Daten und formatier das Laufwerk danach auf NTFS. Dein Reciever sollte damit zurecht kommen und du hast weniger Probleme mit deiner Festplatte, wenn du wieder mal was kopieren/überspielen willst wink.gif
Shakraan
Ich hab seit gerade eben ein massives Problem mit meinem Laptop (Asus G73J) mit Win 7 64 bit. Erstmal hat Windows eine gute Viertelstunde gebraucht bis es gestartet ist, die meißte Zeit dabei hängend auf dem schwarzen Startbildschirm, und jetzt ist es abnormal langsam. Gestern noch alles voll in Ordnung, jetzt öffnet aber jeder Ordner in Slow-Mo (das heißt die Einblendung geht extrem langsam wie ein langsames Daumenkino), Firefox arbeitet langsam, sogar das schreiben dieses Textes eben laggt einfach massiv rum. Das durchklicken durch Ordner oder Programme wie z.b. Steam geht schnell, ebenso das laden von Webseiten, nur das scrollen auf Webseiten beispielsweise dauert ewig. Es geht sogar soweit, dass die Desktopuhr laggt.
Kurz zusammengefasst, der Laptop verhält sich als ob BF 4 fünf mal laufen würde obwohl die Prozessorauslastung bei 5% und der Arbeitsspeicher bei 2-4 GB von 8 liegt. Virenscan läuft, ich hab aber seit gestern, als er noch perfekt lief, keine Programme o.ä. runtergeladen oder installiert. Neustart hilft nicht... Die Googleergebnisse sind massiv und völlig unaufschlussreich, kann mir jemand helfen? :/
Arado-234
Schau mal bitte in die Log Dateien was sich da für Fehler und Warnmeldungen tummeln.
Sind da Festplatte/n im Kompatibilitätsmodus, wurden die Grafikkartentreiber geupdatet ?
Wir der gesammte Arbeitsspeicher erkannt ?
Shakraan
Ich denk ich habs soweit hinbekommen, ich hab die verifier.exe gestartet und dann ewig lang den PC nicht mehr anbekommen und mich deswegen durch die verschiedensten Fehlerbehebungsmodi etc. geklickt. Es lag wohl an einem Treiber vom avg Antivirus der aus irgend einem Grund gesponnen hat. Hab avg im abgesicherten Modus runtergeworfen und nach weiteren paar mal probieren die Option "letzte bekannte funktionierende Konfiguration starten" und jetzt geht alles wieder 1a. Ich hoff damit bin ichs los, aber danke für den Tipp.
Shakraan
Verdammt, zu früh geschrien, es ist wieder zurück seit dem letzten Neustart :/ Jetzt ist der Laptop zwar noch bedienbar, aber trotzdem ätzend. Ich glaub da muss langsam mal was neues her.
Almeran
Ich will auch mal. Folgendes Problem: Mein WLAN spinnt. Hat seit der Einrichtung Mitte September wunderbar funktioniert, in letzter Zeit häufen sich aber Verbindungsabbrüche. Je weiter man vom Router weggeht desto häufiger wirds. Seit ein paar Tagen kann man stabiles Internet in meinem Zimmer komplett vergessen, das war davor nie ein Problem. Mit Kabel gehts einwandfrei, also muss das Problem irgendwo zwischen dem Laptop (Thinkpad mit Win8) und dem Router (D-Link 6740U) liegen. An der Konfiguration von Router oder Laptop wurde nichts geändert.

Entweder es kommt überhaupt keine Verbindung zustande ODER sie ist begrenzt ODER es funktioniert für 5 Minuten und geht dann auf begrenzt (d.h. kein Internet).

Ideen?
Marauder
Wenn möglich den Funkkanal wechseln oder die Störquelle suchen und beseitigen. Eventuell auch mal den Standort des Routers wechseln.
Als Störquellen kommen alle Geräte in Frage, die Funkwellen aussenden. Dies sind z.B. andere WLAN-Geräte, Bluetooth-Geräte, Babyfone, Mobiltelefone, Mikrowellen-Geräte, DECT-Basisstationen und Schnurlostelefone.

Ich hab letztendlich auf das 5-GHz-Band gewechselt. Müssen die Geräte aber auch unterstützen.
Der Kommissar
Möglicherweise hat ein Nachbar sich auch WLAN zugelegt und die beiden Geräte stören sich gegenseitig. Bei manchen Geräten kann man die Frequenz per Konfiguration ändern, das kann Abhilfe schaffen.
Waldi87
Oder wurde irgendetwas zwischen Router und Empfänger verändert? Bei meinen Eltern gings nichtmehr nachdem die Möbel umgestellt wurden und plötzlich nen Regal dazwischen stand ...
Arado-234
Damit sind die meisten und wahrscheinlisten Punkte genannt.

An Box und Rechner nichts geändert -> Änderung im Umfeld (Anderes WLAN, Strahler/Störer... bis Möbel verstellt)
Antennen der Box anders ausgerichtet (standen hoch liegen jetzt quer usw)
Anderer Rechnerplatz, andere Rechner Unterlage (Abschirmung)

Ergo, wechsel mal den Kanal, schau in der Router Config welche Nachbarkanäle belegt sind,
lauf mit derm Schlepptop und einem Lifestream durchs Haus um zu sehen wie weit das WLAN geht wo es hakt. (NTV Lifestream oder so)

Wann wurde die olle Funkkiste zuletzt gepatcht ?

Ich hatte bei einem Bekannten das gleiche Problem, alle Funkkanäle in 2,4 GHz dicht der Wechsel auf 5 GHz brachte letzendlich die Lösung.
General Gauder
Nabend Leute, ich habe leider ein kleines Problem mit meinem Haupt Rechner, er friert immer nach ein paar Minuten ein egal was ich mache, woran kann dies liegen, die Hardeware ist in ordnung.
Almeran
Öhm, ein bisschen mehr Info wäre nicht schlecht. So kann dir kein Mensch helfen.
General Gauder
Nunja das ganze ist sehtr misteriös, ich kann mir das ganze einfach nicht erklären, alle Programme oder dateien lassen sich ohne Probleme öffnen bzw. starten aber nach 3-5 Min frirt der Rechner dann einfach ein und nichts geht mehr. Das Problem taucht seit ca. 3 Wochen auf.Der Witz ist das es nicht immer passiert, z.b konnte ich Gestern Abend ohne Probleme 4h Gothic2 Spielen Heute ist wieder nach 5 min ende.
Woran kann das liegen, wenn die Hardeware schrott wäre hätte ich ja nicht Gestern 4h lang zocken können
Hat wer eine Idee confused.gif
Praetorian
Grundsätzlich zur Eingrenzung:
- Hast du in den letzten drei Wochen etwas am Rechner verändert? (sowohl Hard- als auch Software, Treiber, systemnahe Einstellungen, BIOS...)
- Temperaturen im Rechner überprüfen
- Sobald er wieder anfängt einzufrieren, im abgesicherten Modus neu starten und ein paar Minuten soweit möglich belasten (und sei es mit Minesweeper...) und schauen, ob er auch da einfriert
- gibt es Bluescreens oder andere Fehlermeldungen?
- gibt es Hinweise im Systemprotokoll der Ereignisanzeige? (unter W7/W8 "Ereignisanzeige" ins Suchfeld eintippen...)
General Gauder
ZU Punkt 4 nein gibt es nicht, es tuht sich einfach nur nichts mehr, das ganze geht dann auch einige Stunden so weiter.
Mir ist es schon mal passiert das ich mir Nachts ein Spiel bei Steam runter geladen hab (dauert bei mir immer mehrere Stunden) am nächsten Morgen konnte ich anhant des nur um ein paar Prozent vorangeschrittenen downloads sicher sein das der Rechner ca. 5-6h in dem Zustand einfach nur weiter lief aber man keine weitere Eingabe duchführen konnte.
Verstaubt ist der Rechner auch nicht, ich blase den Rechner immer einmal im Jahr um weinachten aus, das reicht dann eigentlich vollkommen aus, die Lüfter funktionieren auch alle.
Im Systemprotokoll kann ich auch nichts finden.
Und Minesweeper geht im Abgesicherten Modus nicht eek.gif wallbash.gif rofl.gif

So ich hab ebend mal spaßeshalber den Taskmanager laufen lassen und mir dabei die Leistung anzeigen lassen, nach 3:31 war dann wieder schicht im Schacht, aber kurz vorher warscheinlich noch in der seben Sekunde ist die CPU Auslastung duch die Decke gegangen obwohl nur der taskmanager an war mata.gif
Praetorian
ZITAT(General Gauder @ 15. Feb 2014, 18:56) *
Verstaubt ist der Rechner auch nicht, ich blase den Rechner immer einmal im Jahr um weinachten aus, das reicht dann eigentlich vollkommen aus, die Lüfter funktionieren auch alle.

Trotzdem einmal prüfen - sei es im BIOS direkt oder über Tools wie HWMonitor (Freeware, läuft ohne Installation - Direktdownload 1,2 MB). Da auch mal schauen, ob die Spannungen im normalen Bereich sind und/oder stark schwanken.

Im abgesicherten Modus halt irgendwas machen. Wenn er dort einfriert, ist die Wahrscheinlichkeit eines Hardware-Defekts zumindest höher als im Normalbetrieb, da die allermeisten fortgeschrittenen oder esoterischen Treiber nicht geladen werden.

Um einen RAM-Defekt einzugrenzen könntest du testweise einen Riegel herausnehmen und schauen, ob das Problem noch immer auftritt. Wenn nicht, den anderen ausprobieren.

Edit:
ZITAT(General Gauder @ 15. Feb 2014, 18:56) *
So ich hab ebend mal spaßeshalber den Taskmanager laufen lassen und mir dabei die Leistung anzeigen lassen, nach 3:31 war dann wieder schicht im Schacht, aber kurz vorher warscheinlich noch in der seben Sekunde ist die CPU Auslastung duch die Decke gegangen obwohl nur der taskmanager an war mata.gif

Das klingt wiederum eher nach Softwareproblem. Deswegen die Frage, ob vor drei Wochen irgendwas geändert wurde.
General Gauder
Nein ich habe keine neue Software

Kann man dem Rechner nicht irgendwie verbieten von sich aus ein Programm bzw. Prozess zu starten?
Weil genau das ist ja offensichtlich passiert.
Ich hatte sowas schon einmal da hat der Rechner von sich aus nach einer bestimmten Zeit einfach die Festplatte defragmentiert, hab aber keine ahnung wie ich das Damals gelöst habe.
Seit anfang des Jahres nutze ich den Rechner auch nur noch am Wochenende zum Zocken, in der Woche benutze ich nur mein Notebook, mit dem man aber leider nicht zocken kann.

Ich habe ihn jetzt auch einmal ausgeblasen und die Temperatur überwacht die ist in Ordnung
Praetorian
ZITAT(General Gauder @ 15. Feb 2014, 19:43) *
Ich hatte sowas schon einmal da hat der Rechner von sich aus nach einer bestimmten Zeit einfach die Festplatte defragmentiert, hab aber keine ahnung wie ich das Damals gelöst habe.

Das läuft i.d.R. über den Windows-Taskplaner (W7: Systemsteuerung - System und Sicherheit - Verwaltung - Aufgabenplanung).
MeckieMesser
ZITAT(General Gauder @ 15. Feb 2014, 19:43) *
Nein ich habe keine neue Software


Sind dort die obligatorischen Windows Updates eingeschlossen?
Wenn nicht, prüfe mal den log dazu.
Heckenschütze
Ich würde zunächst mal versuchen Hardware-Defekte auszuschließen. Wenn das RAM Probleme hat, oder doch irgendeine elektrische Komponente zickt, kann das in die Richtung gehen. Ich hatte mal ein defektes Netzteil, das dafür gesorgt hat, dass der Rechner nach einer gewissen Zeit abstürzte. Da kann es dann durchaus sein, dass durch den höheren Stromverbrauch beim Zocken, das Problem nicht oder später auftritt.

Hast du die Möglichkeit dir ein Linux-ISO zu ziehen? Das auf CD brennen, oder noch besser auf nen USB-Stick und davon booten. Wenn das stabil läuft, hast du zumindest einen Hardwarefehler ausgeschlossen.

Ich würde auf jeden Fall mal im einen RAM-Test laufen lassen (ist bei vielen Linux-ISOs beim Booten eine Option). Der äussert sich zwar in der Regel nicht so deterministisch, aber man weiss ja nie.
rekrats
ZITAT(General Gauder @ 15. Feb 2014, 19:43) *
Nein ich habe keine neue Software

Kann man dem Rechner nicht irgendwie verbieten von sich aus ein Programm bzw. Prozess zu starten?
Weil genau das ist ja offensichtlich passiert.
Ich hatte sowas schon einmal da hat der Rechner von sich aus nach einer bestimmten Zeit einfach die Festplatte defragmentiert, hab aber keine ahnung wie ich das Damals gelöst habe.
Seit anfang des Jahres nutze ich den Rechner auch nur noch am Wochenende zum Zocken, in der Woche benutze ich nur mein Notebook, mit dem man aber leider nicht zocken kann.

Ich habe ihn jetzt auch einmal ausgeblasen und die Temperatur überwacht die ist in Ordnung


Ja kann man natürlich. Dazu müsste man jedoch wissen was "sich" selbst startet. Starte mal den Task Manager, sortiere nach CPU Auslastung und schau welche .exe dann die 100% verursacht.
Heckenschütze
Also wenn sich irgendwas von selbst startet und die CPU blockiert, dann sollte man das nicht sperren, sondern den Rechner neu aufsetzen. Entweder findet man das entsprechende Programm und kann es de- bzw. neuinstallieren, oder irgendwas ging schief. Könnte ja auch ein Virus etc. sein.
xena
Ich würde mir mal eine dieser Live-CDs besorgen und von denen booten und dann gucken was passiert. Es kann sein, dass was am RAM kaputt ist. Das merkt Windoofs meist nicht, aber Linux ist da sehr empfindlich und meckert dann schon beim Boot. Wenn aber absolut nix passiert, dann ist das Windoofs kaputt. Also Neuinstallation.
Black Hawk
Moin, habe grad ein Problem mit meinem Drucker.
Es werden keine MS-Woed Dokumente mehr gedruck (MS-2010).
Die diversen Wartungsseiten (Ausrichten, Reinigung etc) werden ohne Probleme gedruckt. Das gleiche gilt für PDF. Nur Bei MS Word spuckt er leere Seiten aus. Druckersoftware ist aktuell. Heute morgen noch ne Seite gedruckt und dann wollte er auf einmal nicht mehr. Woran kann das liegen?
goschi
Was ist bei Word für ein Drucker, Einzug, Papierfach, Format, usw. konfiguriert? Ich würde da ansetzen.
Black Hawk
Inwiefern? Auf den ersten Blick sind alle Parameter so, wie immer.
Camouflage
Did you try to put it off and on again?
Black Hawk
Lol. Natürlich biggrin.gif

Hab jetzt mal die Farbeinstellung geändert. Wenn man die Schriftfarbe von schwarz auf eine beliebige Farbe ändert, dann wird das Dokument gedruckt. Sprich es muss an der "schwarzen" Druckerpatrone liegen. Was mich aber insofern wundert, da die Patrone laut Tintenanzeige halb voll ist und ansonsten die Patronene gereinigt und ausgerichtet sind. Naja mal schauen.
Nachdenker
Nutzt jemand das neue Amazon Prime Instant Video, was jetzt im Prime enthalten ist? Ich lese überall, dass die Filme bis Full HD gestreamt werden können. Wenn ich allerdings die am PC anschaue (mit diesem komischen Silverlight plug in), dann ist es höchstens mittlere youtube Qualität. Von HD oder gar Full HD kann keine Rede sein. Was mache ich falsch und wie kann man eine tatsächliche HD/FHD Qualität einstellen? Danke!
Praetorian
Und du hast das auch mit einem Film ausprobiert, der in HD verfügbar ist? (mit einem kleinen schwarzen HD-Trauerflor links oben in der Ecke des Covers)
Ansonsten ist die Auswahl der Auflösung wie bei im Prinzip allen anderen relevanten Videoplattformen auch gelöst, über eine Schaltfläche bei den Videokontrollen.
Denkbar wäre auch, daß der Player aufgrund einer langsamen Verbindung automatisch die Qualität reduziert hat.
Nachdenker
ZITAT(Praetorian @ 8. Mar 2014, 21:01) *
Und du hast das auch mit einem Film ausprobiert, der in HD verfügbar ist?


Selbstverständlich. Die Verbindung ist mit 16 kbps und wenn ich richtig verstanden habe, bedeutet das blau leuchtende "HD" Symbol, dass die Bandbreite für's HD ausreichend ist. Nur ist es leider kein FHD.
Praetorian
Von Full HD (1080p) ist da auch nicht die Rede - sondern von "HD", und das kann auch 720p sein...
Bei älteren und/oder obskuren Werken kann aber auch eine schlechte Skalierung nach HD schuld sein.
EX-Buzz
Ich nutze Amazon Prime bzw Lovefilm...... Wie Praetorian schon sagt, HD bedeutet nicht 1080p.... der Großteil des HD-Materials kommt mit "nur" 720p an. Für 20€ pro Jahr, denke ich kann man das aber verschmerzen.
Praetorian
ZITAT(EX-Buzz @ 8. Mar 2014, 22:04) *
Für 20€ pro Jahr, denke ich kann man das aber verschmerzen.

Sehe ich ähnlich. Wobei es mittlerweile 49 Euro im Jahr sind, bei laufenden Prime-Verträgen ab der nächsten Verlängerung.

Edit: Schon gut, du meinst natürlich den Mehrpreis gegenüber dem bisherigen Prime-Modell...
Ed87
Kurze Frage: Wo kann man denn einsehen, was alles über das Amazaon Prime Streaming verfügbar ist?

Wird das auch bei den DVDs/Blurays über Amazon angezeigt???
Habe bisher nichts findne können oder ich sehe es nur nicht tounge.gif

Danke
Praetorian
Amazon-Startseite - Dropdownmenü "Alle Kategorien" - Amazon Instant Video oder alternativ Amazon Instant Video
Ed87
Danke dir Praetorian biggrin.gif
PzBrig15
Mal eine kurze Anfrage: Wie kann ich beim Outlook Programm Version 2002 die Mails einfach und schnell von der angezeigten Version speichern ??? Sprich : In einem Format das ich dann auch ohne Outlook öffnen kann.
Praetorian
"Datei" - "Speichern unter" und dann als Textdatei oder HTML?
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.