Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Computerproblem(e) :(
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32
Halle 44
Hmmm, also ich hab seit 4 Tagen ein sehr eigenartiges Computerproblem.

1. Problem: Rechner ließ sich am Freitag nicht mehr ordnungsgemäß herunterfahren. D.h., ich klicke auf "Ausschalten"-> Nächster Bildschirm erscheint -> aber anstatt auszugehen, bootet der Rechner neu. Hmm, ok, ich dachte erst, ich hätte mich verklickt, also nochmal hochfahren lassen und dann wieder auf "Ausschalten" (ganz sicher) geklickt. Nächster Bildschirm erscheint (...wird heruntergefahren..blabla) -auf einmal kommt ein blauer Bildschirm. Ich dachte eigentlich, dass es unter XP keine Bluescreens mehr gibt... mata.gif  Weisst mich auf jeden Fall drauf hin, dass wohl irgendeine Hard- oder Software kürzlich nicht ordnungsgemäss installiert wurde...nur ich habe nichts neues, was mit dem System zu tun hat, installiert! Rechner liess sich nur mit der Power Taste ausschalten. Ich dachte mir, dass sich das Probelm vllt. von selbst erledigt.

2.Problem: Nächster Tag: Rechner bootet bis zum Windows Ladebildschirm und startet dann ohne Fehlermeldung neu. Abgesichert-> gleiches Problem; Letzte als funktionierende Blubb -> gleiches Problem.
Egal, war eh Heiligabend, also zu den Eltern gefahren.

3.Problem: Erstes Mal starten am nächsten Tag. Computer fährt normal hoch. mata.gif Kumpel war zu Besuch, also alles wunderbar. Bisschen gezockt, dann Spiel beendet -> *piep* Rechner startet neu. hmpf.gif Ab dann wieder Problem 2.
Also Windows CD eingelegt. Da gabs doch so nen Menüpunkt "Windows reparieren". Also booten von CD, Setup Bildschirm. Drücke "R" für reparieren...*piep* startet neu.
Nochmal, diesmal aber Windows installieren... Bluescreen... rolleyes.gif
Aha...da stand was drin, von wegen im BIOS "Shadowing" und "Caching (oder so)" deaktivieren. Nur gibts im BIOS keine derartigen Optionen.

Also mal Rechner komplett ausgemacht. Netzstecker gezogen. Mal den dicken Stecker vom Mainboard abgezogen, wieder draufgesteckt. Netzstecker rein, PC an --> Rechner fährt hoch... lol.gif Alles wunderbar, Spiele liessen sich beenden, ohne Neustart...usw.

Kumpel weg, ich starte Internet und komme zu Problem Nummer 4:
Bei Betätigung des Mausrades zum Scrollen von Internetseiten erscheinen lustige kleine Bildfehler, d.h. viele, viele Querstreifen entlang des Bildschirms. Beim Scrollen von Hand per Scrollleiste keine Probleme.
OK, kann ich mit leben, also n bissel rumgedödelt, will runterfahren ->Problem Nummer 1.

Heute beim hochfahren wieder Problem 2. Also Stecker vom Mainboard ab, wieder ran...-> fährt normal hoch.
BTW: Fehlermeldung wegen nicht ordnungsgemässen Herunterfahrens lautet:
BCCode : 4e     BCP1 : 0000008F     BCP2 : 0000F17C     BCP3 : 0000F97C    
BCP4 : 00000000     OSVer : 5_1_2600     SP : 1_0     Product : 256_1    

Problem Nummer 4 ist bis jetzt nicht wieder aufgetreten, aber ich will lieber nicht ausprobieren, ob Problem Nummer 1 noch existiert. Achso, komischerweise sind seit heute alle Cookies verschwunden, denke mal, das hängt mit dem "kalten" Herunterfahren zusammen.

Tips?  biggrin.gif

AMD Athlon 2000+
1024 MB RAM
Sapphire Radeon 9600XT 256MB
ASRock K7S8X v3  
nochwas?
Luzertof
Memtest86 runterladen und mindestens 12 Stunden (!) laufen lassen, besser 24 Stunden. Danach wieder melden ob und wieviele Fehler es gab.

Btw, bei Memtest würde ich dir die Diskettenversion empfehlen. Hast du kein FDD, dann das CD-Image.
Halle 44
Oha, ok, werd ich machen.
BigGrizzly
Vor dem Memtest hätte ich erst mal nen Virencheck in Verbindung mit SpyBot und AdAware empfohlen...
Das verhalten erinnert mich ein wenig an einen Wurm/Virus der vor längerer Zeit mal sein unwesen trieb. Aber ich mag mich irren.

Und vielleicht mal die Firewall und vor allem Windows auf den neuesten Stand bringen... (Wenn man schon mit XP ins Internet geht - dann vielleicht auch mal an SP2 denken)

Und was heißt "nur ich habe nichts neues, was mit dem System zu tun hat, installiert!" ?
Was hast du also installiert?
Halle 44
Hmm, Antivirus ist vor knapp einer Woche gelaufen und hat nichts erbracht, hijackthis sagt auch nix besonderes.
Aber ich werde das vorher nochmal in Erwägung ziehen.

SP2 würde ich ehrlich gesagt nur sehr ungern installieren.

Kannst du dich an den Namen des Wurms erinnern?

-----------

Öhm, ich hab in letzter Zeit nur nen Manager für mein neues Handy installiert, allerdings schon am Dienstag.
robin
QUOTE(Halle 44 @ 26.12.2005, 15:12)
Ich dachte eigentlich, dass es unter XP keine Bluescreens mehr gibt... mata.gif  

hihi der war gut. biggrin.gif  :D
sei dir sicher solange es windows gibt, so lange gibts auch bluescreens wink.gif  ;)

QUOTE(Halle 44 @ 26.12.2005, 15:12)

BTW: Fehlermeldung wegen nicht ordnungsgemässen Herunterfahrens lautet:
BCCode : 4e     BCP1 : 0000008F     BCP2 : 0000F17C     BCP3 : 0000F97C    
BCP4 : 00000000     OSVer : 5_1_2600     SP : 1_0     Product : 256_1

den fehler nochmals provozieren und dann unten bei dem passenden bug-code nachschauen.
bis jetzt siehts nach defektem ram aus.

bug check code 4e

tschau robin smokin.gif


edit:falscher link
Halle 44
OK, Problem 4 tritt gerade wieder auf. Ich hab mich jetzt entschlossen, eine Formatierung zu machen.
Wünscht mir Glück. ^^
Halle 44
Jut, funzt alles wieder. Das Problem mit dem Neustart beim Herunterfahren habe ich mit einer Änderung in der registry lösen können.
Gefunden habe ich die Lösung bei:
http://www.kurt-selzam.de/5001399....135c609

Empfehlenswert!

Edit: Denkste...2 Bluescreens mit jeweils unterschiedlichen Fehlern bekommen. Hab bei Memtest nach 1 Stunde schon 4 Fehler gehabt. Habe nun den anscheinend fehlerhaften Riegel rausgenommen. Mal schauen...
Luzertof
Was für ein RAM (Hersteller + Bezeichnung) und was für ein Motherboard (Hersteller + Bezeichnung).

Eventuell kann man da noch was machen.

@ BigGrizzly

Hast wohl recht, ich bin halt jemand, der eher der Hardware misstraut biggrin.gif
Halle 44
Inzwischen ließ sich der Rechner schon nicht mal mehr hochfahren. D.h. es erschien nicht mal der allererste Bildschirm, wo die RAM hochgezählt werden. Immerhin bekam der Monitor aber ein Signal, dass GraKa schonmal ausgeschlossen werden kann. Dann sporadisch erschien es doch, startete kurz danach aber wieder neu.
Ich hab es jetzt irgendwie mit viel Geduld geschafft, um diese Zeilen schreiben zu können. wink.gif
Steht ja wohl ausser Frage, dass es ein Hardware Problem ist, bleibt nur die Frage, was ich austauschen muss... Die letzten Bluescreens vor seinem Ableben behandelten "BAD_POOL_CALLER" und später kam noch "PFN_LIST (oder so ähnlich) " dazu. Ich bin absolut ratlos...

Mainboard-Fehler? Festplatte?

--------
Daten (alles lt. Everest)
Motherboard:
ASRock K7S8X v3

Riegel 1:
Micron Technologies PC2100 DDR SDRAM

Riegel 2:
Kein Name, dafür Seriennummer... 00FFFFFFh PC2700 DDR SDRAM

Nur wieso kamen die Probleme so plötzlich? Der neue RAM Riegel ist seit über 2 Monaten drin...
ChrisCRTS
Obwohl ich kein specialist bin.
Ich hatte kurzlich ähnliche probleme.
Bluescreens nicht hochfahren bzw kein bild.
Hab GraKa treiber neugeladen und die waren weg.
Halle 44
Hmm, naja, das eigenartige ist ja, dass ich vorhin wieder plötzlich "BAD_POOL_CALLER" bekommen habe, aber seitdem den Rechner jetzt mehrmals hoch- und runterfahren konnte, ohne irgendwelche Probleme. Hab jetzt auch vor ca. 2 Stunden per "sigverif" unsignierte Treiber und die Handysoftware entfernt. Seitdem keinerlei Fehler... mata.gif
Werd aber heute noch losstiefeln und neben probehalber neuem RAM auch noch ne neue Festplatte besorgen, denn S.M.A.R.T. und "chkdsk" geben mir Anlass zur Sorge.
Luzertof
Solang du den neuen RAM zurück geben kannst ist ja alles ok. Ist halt die Frage ob du noch daran interessiert bist, die alten Riegel zu testen.

BAD_POOL_CALLER bedeutet normal einen defekten COM etc. Port, es soll wohl helfen, diesen im System zu deaktivieren. Dazu kann ich dir aber leider nichts sagen, besteht das Problem weiterhin, guck ich mir das mal genauer an.
GFF_phoenix
Die Fehlermeldungen die er mir noch gegeben hat waren aber von kaputten Speicherzellen. Das waren Adressierungscodes die fehlerhaft waren, also RAM-Problem. Was das jetzt mit den Ports zu tun hat, ist mir ein Rätsel aber egal.
Luzertof
Es könnte auch ein Fehler am Motherboard sein. Nun warten wir aber erstmal ab, was mit seinen neuen RAMs ist.
BigGrizzly
Aus Erfahrung und anhand der Fehler: Es liegt bestimmt auch am Mainboard (AsRock = Arschfelsen; as useless as rock; AsSchrott)

Speicherfehler können auch auftreten, wenn der Speichercontroller des Mainboards defekt ist.

Um das aber zu verifizieren:
Auf zum Fachhändler und den Fehler suchen lassen. Ok, kostet was, ist aber "rundum-glücklich-Paket". Vor allem weil er die Teile zum Testen zur Hand hat.

Aber wenn du auch die Gelegenheit hast nach und nach Komponenten zu testen, fang mit denen an, die am wenigstens aufwändig sind, und am wahrscheinlichsten kaputt: RAM (besonders NoName RAM kann auch schon nach kurzer Zeit kaputt gehen), Mainboard, Netzteil. (Netzteil? Ja, Netzteil. Ist ja schnell gemacht, sofern man ein anderes da hat)

Festplattendefekt halte ich eher für unwahrscheinlich - zumindest nicht ursächlich für diesen Fehler (oder wie alt ist die?) - selbst wenn SMART Grund zur Sorge gibt. SMART ist weder der Weisheit letzter Schluß, noch unfehlbar - besonders wenn das Board evtl. ne Macke hat.

Halte uns auf dem Laufenden.
Halle 44
Sodele, hab neues Mainboard, neuen Prozi und neuen RAM drin. Nach Ausschlussverfahren würde ich sagen, es war wahrscheinlich ein RAM Problem. Aber egal, neuer Prozessor ist auch ok. biggrin.gif

Zumindest läuft die Höhle endlich wieder, wie sie soll. xyxthumbs.gif
Danke für eure Hilfe. smile.gif
BigGrizzly
Das ist also die "ich habe ne Menge Geld"-Lösung... biggrin.gif
GFF_phoenix
Die ich hab ne Menge Geld Lösung war ein neuer Rechner biggrin.gif

Halle ist aber jung und brauchte das Geld thefinger.gif
BigGrizzly
Der Sinn deines vermutlich humoristisch (und evtl. alkoholisch) angehauchten Posts erschließt sich mir leider nicht...

Halle44 hat eine Menge Teile gegen neue ausgetauscht - aber doch keinen komplett neuen Rechner gebaut/gekauft?
Und wenn er jung ist, und das Geld braucht, wieso gibt ers dann (unnötigerweise) aus?

confused.gif  :hmpf  :confused  :hmpf
GFF_phoenix
Ersteres eher, in meinen Augen wäre die "ich habe ne Menge Geld"-Lösung nen neuer Rechner gewesen.

Dann gibt es doch den Spruch "Ich war jung und brauchte das Geld!", den hab ich umgewandelt, da man ja nicht soviel Kohle für nen Rechner ausgeben muss.

Aber du macht ja den ganzen Witz kaputt thefinger.gif
Dirk Diggler
so, ich häng meine frage auch mal in diesen thread.
seit einiger zeit kann ich meine festplatten auf dem arbeitsplatz (xp sp2) nicht mehr per doppelklick öffnen, da dann nur die windows-suche aufgeht. deshalb muss ich jedesmal den umweg über rechtsklick->öffnen gehen.

bei allen anderen ordnern geht das öffnen problemlos.

weiss einer woran das liegen könnte?




edit:  habs herausgefunden:

http://www.wintotal.de/Tipps....URBID=7
Minfun
mad.gif
Kleiner Bruder hat sich zum 18. einen neuen Rechner gewuenscht, voila, Minfun bestellt ihm einen. Schon zusammengebaut, Vista, Treiber etc. sollte der kleine Bro wohl alleine schaffen drauf zu packen zu Haus.
Gesagt getan, lief auch alles recht problemlos, bis er anfing beim booten Bluescreens anzuzeigen mit "ATIKMDAG.sys" in der Fehlermeldung. Ab und zu bootet er normal und dann laeuft alles stabil.
Das Problem scheint es schon seit 2007 zu geben und haengt hoechstwahrscheinlich damit zusammen, dass ATI ihre Treiber nicht richtig kompatibel zu Vista bekommt. ATI selbst schiebt das dann auch die Mainboardhersteller und ist sich keiner Schuld bewusst und einen wirklichen allgemeingueltigen Work-around gibt es auch nicht. Der Fehler ist weit verbreitet im Netz, es gibt entsprechend auch dutzende verschiedene Loesungswege, die beim einen mal klappen, beim andren halt nicht.
Versuche per Ferndiagnose den Kleinen bissl zu helfen sich im Googlewirrwar ne Loesung zu schnappen, aber bisher hat alles nicht geklappt und ich bin ziemlich pissed.

Wenn ich dann die Ferien wieder zu Haus bin kann ich mir das mal genauer anschauen und eventuell die Innereien des Rechners mal auschecken. Aber die zahlreichen Threads im Netz deuten auf ein Softwareproblem hin. Und das kann nicht sein, dass ATI/AMD das Problem, das seid mehreren GraKa Generationen und dem 7.xx Catalyst bekannt ist, nicht beheben kann grrrrrr.

Config

Vista 64
2x2GB DDR2-800
MSI Neo-F P45 Mainboard
E8400 Dual Core
HD4850
450W Netzteil von bequiet (also kein Schrott-billig-teil)
Rest pretty Standard

Da hat nicht zufaellig jemand was von gehoert und hat einen guten Tipp parat? Der Kleine deinstalliert und installiert versch. Treiber rauf und runter bis er ganz gaga ist :/ Das kann ich doch als grosser Bruder nicht zulassen. wink.gif
revolution
Bluescreen beim Booten? Kommt mir eigentlich recht früh vor für ein Treiber/Softwareproblem... mata.gif
Minfun
Nur ist es halt so, wenn ich den ATI Treiber ganz weghaue und den Standard Windoof Video Card Treiber nutze, funktioniert alles wunderbar stabil. Kein Bluescreen, aber wirklich nutzen kann ich meine HD4850 dann nicht wirklich. ;P

Hab bissl weiter gelesen die Nacht, das Problem tritt auch ab und an bei nvidia Karten auf und auch bei verschiedensten Konfig(XP User sind auch betroffen, wenn auch nicht so haeufig). Scheinbar habe ich mit der P45, Vista, ATI Graka eine Kombi erwischt, die etwas haeufiger als der Rest anfaellig fuer den Fehler ist. Eine weitere der verschiedensten Moeglichkeiten, die jeweils einer Handvoll User geholfen hat, war es die RAM Module umzustecken und verschieden zu kombinieren, bis dann auf einmal das System lief. xD
Ich werds in den Ferien mal probieren, hoffe aber weiterhin, dass eine der Software/Treiber Loesungen etwas bringt...
Tiger 2
ZITAT(Minfun @ 16. Jan 2009, 12:32) *
Scheinbar habe ich mit der P45, Vista, ATI Graka eine Kombi erwischt, die etwas haeufiger als der Rest anfaellig fuer den Fehler ist.


Würde ich so nur bedingt unterschreiben. Eine große Masse User dürfte diese Konfiguration haben.
Ich hab auch nen P45 Board, Vista 64 Bit und ne Ati Graka und kenne das Problem garnicht.
Wenn es direkt beim booten auftritt würde ich auch erstmal die HW durchprüfen.
Vielleicht hat irgendein Bauteil was abbekommen.

Ach ja der 9.1er sollte auch bald auftauchen vielleicht hilft das ja.
Minfun
Kombination aus Chipsatz Update, Bios flashen, Aero ausschalten und den alten 8.5 Treiber scheint bisher zu helfen. Hoffe mal das bleibt so und dass man ab 9.1 wieder auf den aktuellen Treiberzug aufspringen kann. Knark. Vllt befinden sich noch irgendwelche obskuren Treiber/Toolreste von rund einen halben Dutzend versch. offiziellen und inoffiziellen Softwareloesungen auf den Rechner, die jetzt mit dem 8.5er alles stabil halten, aber solange es klappt. =)
Wodka
Schieb biggrin.gif


Winzig kleines Problem, im wahrsten Sinne des Wortes, ich kann unter Vista im Windof Explorer nicht in der Ansicht die Textgröße verstellen. Was dazu führt, dass die Schrift doch arg klein ist.
Lösung? Problem bekannt?

Ansicht/Textgröße führt wie schon gesagt zu keinerlei Wirkung
Wodka
Problem teilweise gelöst, über Seite, nicht übre Ansicht... mata.gif

"Sehr klein" ist jetzt um ein vielfaches größer als vorher "normal" rofl.gif hmpf.gif
Marauder
Du willst also im Windows-Explorer also da wo Laufwerke angezeigt werden eine größere Schrift. Nur um das richtig zu verstehen.

Wenn ja mach folgendes.

Rechtsklick auf freies Feld des Hintergrundes, Anpassen =>"Fensterfarbe und Darstellung" => "Eigenschaften für klassische Darstellung ..." => "Erweitert": Unter "Element" auswählen: Symbol => Schriftgrad (Damit ändert man auch die Schriftgröße im Explorer)

Achja nicht vergessen die Sachen nach dem auswählen zu übernehmen, also im Fenster Darstellungseinstellungen auf übernehmen oder gleich OK klicken.

Wodka
ZITAT(Marauder @ 31. Jan 2009, 05:13) *
Du willst also im Windows-Explorer also da wo Laufwerke angezeigt werden eine größere Schrift. Nur um das richtig zu verstehen.

Wenn ja mach folgendes.

Rechtsklick auf freies Feld des Hintergrundes, Anpassen =>"Fensterfarbe und Darstellung" => "Eigenschaften für klassische Darstellung ..." => "Erweitert": Unter "Element" auswählen: Symbol => Schriftgrad (Damit ändert man auch die Schriftgröße im Explorer)

Achja nicht vergessen die Sachen nach dem auswählen zu übernehmen, also im Fenster Darstellungseinstellungen auf übernehmen oder gleich OK klicken.


Nein, im Internet Explorer will ich ne andere Schriftgröße, ich habe mir jetzt dami beholfen generell die Auflösung runterzusetzen.
Im Internet Explorer würde man das über die Schaltfläche Seite machen und kann dort die Schriftgröße verstellen, früher ging das über Ansicht, dort gibt es auch noch die Möglichkeit die Schriftgröße zu verändern, nur passiert scheinbar nichts mehr. Ansonsten kann man in den Internetoptionen unter Eingabehilfe Webseiten (wie dieses Forum) dazu "zwingen" eine bestimmte Schriftgröße anzunehmen. Das geh beim WHQ-Forum ganz gut, bei anderen Webseiten zerhaut es total die "Formatierung".


Devaster
Versuch mal die STRG-Taste zu drücken und mit dem Mausrad auf und ab zu scrollen (ändert normalerweise die Schriftgrösse)
Marauder
ZITAT(Wodka @ 31. Jan 2009, 11:03) *
Nein, im Internet Explorer will ich ne andere Schriftgröße...


Wieso schreibst du das dann nicht gleich, anstatt Windof Explorer. Dort geht es mit Strg und Mausrad wie es Devaster schreibt.
Wodka
ZITAT(Marauder @ 31. Jan 2009, 14:52) *
ZITAT(Wodka @ 31. Jan 2009, 11:03) *
Nein, im Internet Explorer will ich ne andere Schriftgröße...


Wieso schreibst du das dann nicht gleich, anstatt Windof Explorer. Dort geht es mit Strg und Mausrad wie es Devaster schreibt.


Das führt doch einfach nur dazu, dass man gewissermaßen in die Internetseiten reinzoomt und keine Sorge ich kann auch mit Google umgehen wink.gif

Prinz Eugen
Ich will auch mal.....

Kein Problem:
Neue Festplatte (1 TB, SATA) gekauft, zu den zwei bisherigen (250GB, SATA, Systemplatte und 200GB, SATA, Datenplatte) gehängt.
Neue Platte partitioniert, formatiert, Daten rübergeschoben, alte 200er ausgebaut. Soweit so gut.

Problem:
Der neuen Platte bzw. deren Partitionen die Buschstaben der alten 200er zuweisen. Also z.B. von E: auf D:. Das tut aber nicht. Die Datenträgerverwaltung hängt sich dabei auf, genauso wie Partition Magic.
Nen Kumpel meint, man kann die Buchstaben nur nach unten ändern, nicht nach oben, aber ich bin mir sicher, dass ich das schonmal gemacht hab.
Kann das daran liegen, dass die neue Platte nur eine erweiterte Partition hat und keine primäre?

Ich würd ja auch die Daten wieder zurück schieben und die neue Platte neu formatieren, allerdings hat die 200er (wahrscheinlich aus Eifersucht) den Geist aufgegeben. Beim Versuch die zu formatiren oder auch nur zu prüfen hängt sich sowohl die DTVerwaltung als auch PM auf.


Ich bin ratlos!

Ich hoffe, das ändert sich bald...

MfG
Eugen
Minfun
Wieder ein Problem, vllt weiss einer hier weiter. Folgende Lage:
Letztes Jahr vor Studienbeginn hatte ich noch massig Zeit und dementsprechend noch oft und lange CoD4 SP und MP gespielt auf meinem Laptop, niemals Probleme gehabt. Seitdem bis jetzt nach den Pruefungen Zockerpause gemacht. Nun folgendes Problem: Habe einen Core2Duo mit 2,2Ghz unter Vista 32 hier laufen mit der tollen Speedstepfunktion. Angeblich unter wenig Last soll es den Proszi runtertakten und Strom/Hitze sparen, bei voller Last dagegen voll auftakten. Nur scheint es bei mir irgendwie fast genau andersrum zu laufen! Jedesmal wenn ich den Rechner unter Last setze und er waermer wird, geht auch der Luefter wie immer hoch. Aber anstatt den Proszi auf Maximum zu lassen, taktet er ihn im Gegenteil sogar runter, das heisst nach zwei Minuten CoD4 spiele ich nur noch mit 1,2Ghz und 5-9fps. mad.gif
Speedstep im Bios deaktivieren: Takt bleibt konstant bei 1,2Ghz.
Ich verstehe es irgendwie nich, ich habe weder am Lappie rumgeschraubt, noch fundamental was neues installiert, noch an den Grafikoptionen von CoD4 etwas getan. Eigentlich dieselbe Lage wie vor einem halben Jahr, nur das Speedstep bei geringster Last und erhoehter Hitze den Proszi kastriert und damit fast alle Spiele unspielbar macht.
Thermit
Kann es sein, dass dein Lüfter und/oder Kühlkörper mit Staub zugesetzt sind? Das würde nämlich erklären warum er den Lüfter hochdreht und dann trotzdem runtertaktet!
KäpnBlaubär
Ist echt zu empfehlen. Ich hab meinen auch mal entstaubt, weil er immer unter Volllast lief ohne das ich was großartiges gemacht hötte. Ende vom Lied eine Hand voll Staub und ein Leiser Rechner, der sich leider neulich verabschiedet hat als ich an den Ramriegeln rumhantiert hab :/
Minfun
Daran habe ich natuerlich nicht gedacht! Vielen Dank, muss ich gleich einmal nachschauen.
Shakraan
genau dasselbe problem hatte ich auch mit meinem vor so ca nem halben jahr. mitten während ner lan isses das erste mal losgegangen mad.gif er hat bei mir ganz normale prozessorauslastung und null probleme angezeigt, aber CoD 4, Rainbow six vegas 2, und alle vergleichbaren spiele liefen plötzlich wie ne diashow, das einzige was noch spielbar war, war age of mythology.... kurz danach war das problem wieder weg und dann wieder da. dann hab ich versucht ihn so gut wie möglich zu entstauben(obwohl er zu dem zeitpunkt noch keine 2 monate alt war), hab einiges in den energiesparoptionen usw rumgepfuscht, aber nix hat sich direkt ausgewirkt. dann irgendwann war es mal wieder weg, kam aber gar nicht mehr, obwohl ich zur nächsten lan schon den backup-tower ins auto gepackt hatte, seit dem läuft er über ein halbes jahr fehlerfrei confused.gif
Minfun
Soweit ich meiner Fan Control Software glauben darf, laeuft der Lappie bis jetzt um einiges Kuehler als vorher. Haette nicht gedacht, dass sich in "nur" einem Semester soviel Staub ansammelt im Kuehlkoerper.
MiC
Ich möchte mal keinen neuen Thread aufmachen. Habe folgendes Problem (Laptop):

Während des Updates von Empire TW blieb mein Laptop hängen und tat nichts mehr. Als ich dann Windows manuell neu gestartet habe kam folgenden Nachricht:

Cannot find SABI.dll! Display manager will be closed. (dmhkcore)

Es dauert dann sehr lange bis Windows hochfährt und Fehlermeldung über Fehlermeldung überschlagen sich. Außerdem stellt der Explorer ständig ein Problem fest und startet sich neu. Anwendungen wie Firefox laufen problemlos, aber Windows will nicht mehr.
Habe das System überprüft per AntiVir, Malware und Hijack. Die haben nichts gefunden. Wenn ich neustarte und im abgesicherten Modus starte kommen keine Fehlermeldungen.

Weiß einer Rat? Im Internet hat einer das Problem schön beschrieben, aber mit der Lösung komme ich nicht zurecht.
http://www.cybertechhelp.com/forums/showthread.php?p=1039696
Panzerfuchs
Treiberproblem der Graka.

Am besten Systemwiederherstellung sofern aktiv oder Treiber neu Installieren.
MiC
Das hat leider nicht geholfen.
Nordschlag2
Hast du die alten Treiber vorher richtig gelöscht? Also per Systemsteuerung / Software usw? Dann nen neustart gemacht und DANN erst die neuen Treiber installiert?

Weil bei mir hat mal Half Life 2 das gleiche Problem verursacht, und erst nach der beschriebenen Reihenfolge hats wieder geklappt.
MiC
Ja das habe ich...
polo
Wieso sieht das WHQ im FF unter Ubutnu so besch...eiden aus?


Gruß
Polo
dersutter
ZITAT(polo @ 31. Mar 2009, 21:54) *
Wieso sieht das WHQ im FF unter Ubutnu so besch...eiden aus?


Gruß
Polo


Ja - also es sieht so aus wie bei dir. Was stimmt da nicht?
Enigma
die schriftart...

du kannst du standard-schriftart unter extras-einstellungen-inhalt ändern
dersutter
Bei mir ändert sich nichts wenn ich die Schriftart ändere - Die wird doch sowieso per css definiert? Momentan ist das Verdana,Tahoma,Arial,Trebuchet MS,Sans-Serif,Georgia,Courier,Times New Roman,Serif - Wobei von links nach rechts die erste verfügbare Schriftart genommen wird.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.