Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Infanteristische Kuriositäten
WHQ Forum > Technik > Infanterie
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48
Grenadier
ZITAT(Praetorian @ 7. Jan 2016, 12:53) *
Die gibt es auch heute noch, sogar bei unserer Marine. Informell "Calimero".


Daran musste ich auch denken rofl.gif
Fürchterliche Dinger, vorallem mit äußerst fragwürdiger Schutzwirkung (was beim oben genannten Polizeihelm wohl anders aussieht, da anderes Material und ordentlicher Kinnriemen)

http://up.picr.de/2478574.jpg

Alternativ "Lord Helmchen", wobei wir wieder beim ursprünglichen Bild wären.
xena
Warum hat denn die Marine diese noch? Es sind doch modernere Helme inzwischen bei der BW eingeführt, die sich auch mit Headset benutzen lassen. Diese Helme wurden ja deswegen eingeführt, weil die Headsets damals klobig waren.
Nite
ZITAT(Grenadier @ 7. Jan 2016, 20:15) *
ZITAT(Praetorian @ 7. Jan 2016, 12:53) *
Die gibt es auch heute noch, sogar bei unserer Marine. Informell "Calimero".


Daran musste ich auch denken rofl.gif
Fürchterliche Dinger, vorallem mit äußerst fragwürdiger Schutzwirkung (was beim oben genannten Polizeihelm wohl anders aussieht, da anderes Material und ordentlicher Kinnriemen)

http://up.picr.de/2478574.jpg

Alternativ "Lord Helmchen", wobei wir wieder beim ursprünglichen Bild wären.

Die gibt es auch beim Heer.
Werden von den Aufsichten beim Panzerfaustschießen getragen.
Col. Breytenbach
Und so wie ich den Laden kenne werden den auch die Aufsichten beim PzFst 8 Schießen noch auf dem Kopp haben.
Grenadier
ZITAT(xena @ 7. Jan 2016, 21:03) *
Warum hat denn die Marine diese noch? Es sind doch modernere Helme inzwischen bei der BW eingeführt, die sich auch mit Headset benutzen lassen. Diese Helme wurden ja deswegen eingeführt, weil die Headsets damals klobig waren.


Es gab bei uns Bestrebungen (Umbau von kompakteren Headsets auf die Stecker vom BÜ=Befehlsübermittler). Das ganze wurde dann auch beim KVP eingeschickt und abgelehnt. Zu Kostenaufwändig.
Hintergrund war die Idee, dass BÜ-Sprecher den normalen Gefechtshelm über dem Headset tragen sollten. Unter diesen passt das BÜ nicht, daher auch bis heute der Calimero.
Ich bin kein Elektroniker, aber diejenigen die das bei uns an Bord umgebaut haben, mussten sich wohl ziemlich etwas einfallen lassen, war wohl nicht so einfach den großen BÜ-Stecker sinnvoll und voll funktionsfähig mit einem modernen Headset zu "verkabeln".

Wohlgemerkt: "Modern" ist relativ. Selbst die neueren Headsets sind immer noch sehr "klobig"-nicht zu vergleichen mit den Varianten die es häufig beim Heer gibt. Das BÜ ist damit verglichen aber riesig. Auf älteren amerikanischen Schiffen habe ich diese BÜs inkl. der gleichen Stecker ebenfalls gesehen. Neulich hatte ich einige Bilder der Bismarck gesichtet...da gabs genau diese Stecker auch, vermutlich zum gleichen Zweck.

€dit:
Nur damit ihr den BÜ-Stecker größenmäßig etwas einordnen könnt: Etwa faustgroß, über eine Mutter wird das BÜ-Kabel fest mit dem Stecker (schiffsseitig) verschraubt. Das ganze soll angeblich auch nach einem EMP-Schlag oder eben nach dem Totalausfall der Elektronik an Bord funktionieren.
Styx
ZITAT(Nite @ 7. Jan 2016, 22:18) *
ZITAT(Grenadier @ 7. Jan 2016, 20:15) *
ZITAT(Praetorian @ 7. Jan 2016, 12:53) *
Die gibt es auch heute noch, sogar bei unserer Marine. Informell "Calimero".


Daran musste ich auch denken rofl.gif
Fürchterliche Dinger, vorallem mit äußerst fragwürdiger Schutzwirkung (was beim oben genannten Polizeihelm wohl anders aussieht, da anderes Material und ordentlicher Kinnriemen)

http://up.picr.de/2478574.jpg

Alternativ "Lord Helmchen", wobei wir wieder beim ursprünglichen Bild wären.

Die gibt es auch beim Heer.
Werden von den Aufsichten beim Panzerfaustschießen getragen.


Ist das so vorgeschrieben? Seit wann ist das den gültig?
Nite
ZITAT(Styx @ 8. Jan 2016, 08:11) *
ZITAT(Nite @ 7. Jan 2016, 22:18) *
ZITAT(Grenadier @ 7. Jan 2016, 20:15) *
ZITAT(Praetorian @ 7. Jan 2016, 12:53) *
Die gibt es auch heute noch, sogar bei unserer Marine. Informell "Calimero".


Daran musste ich auch denken rofl.gif
Fürchterliche Dinger, vorallem mit äußerst fragwürdiger Schutzwirkung (was beim oben genannten Polizeihelm wohl anders aussieht, da anderes Material und ordentlicher Kinnriemen)

http://up.picr.de/2478574.jpg

Alternativ "Lord Helmchen", wobei wir wieder beim ursprünglichen Bild wären.

Die gibt es auch beim Heer.
Werden von den Aufsichten beim Panzerfaustschießen getragen.


Ist das so vorgeschrieben? Seit wann ist das den gültig?

Vorgeschrieben ist Helm und bei mehr als einer gewissen Anzahl Schuss doppelter Gehörschutz (Stopfen und Micky Maus).
Markus11
ZITAT(Nite @ 8. Jan 2016, 12:52) *
Vorgeschrieben ist Helm und bei mehr als einer gewissen Anzahl Schuss doppelter Gehörschutz (Stopfen und Micky Maus).


Keine Ahnung wie laut die Pzf 3 ist, aber beim Carl Gustav ist mir die Mickymouse mal verrutscht, und seit dem klingelt es im Ohr manchmal trotz Stopfen biggrin.gif. Par schiessen ist beim 1 Mal cool, neu, und männlich, ab dem 2 Schuss aber einfach nur mehr unangenehm tounge.gif. (Vor allem habe ich damit überhaupt nix getroffen.)
Styx
Hmm gut zu wissen. Ich kenn die verbindliche Helmpflicht nur für den Schützen, das mit dem Gehörschutz ist aber klar.
Forodir
in der alten 44/10 ( hab gerade nicht die neue Bezeichnung zur Hand) ist das die Ziffer 1418, das gilt immer. In der 3/160 die Ziffer 615 wenn mit Gefechtspatrone geschossen wird.

Inzwischen dann sogar Schutzweste und Schutzbrille.

edit: Das gilt nur bei der Bunkerfaust, my bad.
Stefan Kotsch


Chinesische Armee so um 1942-1943. Wie Pat & Patachon. lol.gif

Hier mehr:
http://477768.livejournal.com/3527825.html
zauberwald.fee
.
Father Christmas
Taiwan gibt es erst seit 1949. (Also die Übersiedlung der Koumintan)
zauberwald.fee
.
General Gauder
ZITAT(zauberwald.fee @ 30. Jan 2016, 15:09) *
ZITAT(Father Christmas @ 30. Jan 2016, 08:02) *
Taiwan gibt es erst seit 1949. (Also die Übersiedlung der Koumintan)

Trotzdem sind die Herren von der Insel Taiwan und keine Festlandchinesen.

Woran erkennt man das?
zauberwald.fee
.
Dave76
Die offizielle Bildunterschrift des National Museum of the U.S. Navy zu diesem Foto:

ZITAT
Lot 11614-10: Second Sino-Japanese War, July 1937-September 1945. Battle of Changsha, January 1942. A Chinese soldier and an officer in field dress, circa 1942. U.S. Army Signal Corps photograph, OWI 413-ZC. Office of War Information Photograph. (2016/01/22).

https://www.flickr.com/photos/127906254@N06/24247037560/
Kiebitz
Einige bescheuerte bizarre aberwitzige besondere paint jobs vom irakischen Schwarzmarkt:



Weitere Monstrositäten hier.
Nite
Nite
Aufgrund des für ein Scharfschützengewehr doch sehr ungewöhnlichen Kalibers:
SSG82 auf eGun
Styx
Hmm sieht aus wie nen hochgezogenes M150. Das dürfte fürs Ministerium gebaut worden und eher für Distanzen bis 600 m gedacht sein.
zauberwald.fee
.
Nite
ZITAT(zauberwald.fee @ 14. Feb 2016, 10:24) *
Selbst E.Mielke hatte eins.

Er hat wohl eher die Hardware seiner Behörde begutachtet
zauberwald.fee
.
Styx
Erich dürfte aber noch nen Prototypen bzw Vorserienmodell in der Hand haben.

Wenn ich in den Artikeln schon wieder "Wunderwaffe der Stasi" und ähnlichen Scheiß lese hab ich zum wissenschaftlichen Wert des ganzen schon keine Fragen mehr. Wenn der Typ keine Lust hat zu recherichern dann soll er die Pfoten von der ganzen Sache lassen.
Nite

Angezogener Karate-Araber (Hamas)
zauberwald.fee
.
Nite
ZITAT(zauberwald.fee @ 14. Feb 2016, 20:15) *
ZITAT(Styx @ 14. Feb 2016, 19:59) *
Erich dürfte aber noch nen Prototypen bzw Vorserienmodell in der Hand haben.

Es heißt das einer Online so eine SSG-Waffe erworben hat, für ca. 700 Euronen und dort scheint es sich um Mielkes Stück zu handeln!?

*räusper*
Die Auktion läuft noch, derzeitiges Höchstgebot 805€, von Mielke steht dort allerdings nichts.

=======
@Styx:
Ja, der Artikel ist mist.
zauberwald.fee
.
Styx
Bei 1900 gefertigten Gewehren für die Stasi könnte es das einzige derzeit verfügbare sein, die Stasi-Waffen haben häufig die Wende nicht überlebt, möchte nicht wissen wieviele von den Dingern Bekanntschaft mit dem SPW geschlossen haben. Allerdings ist DD das Museum von dem ich am wenigsten glaube das sie keins haben, aber auch das bei dem ich mir sehr sicher bin das sie es nicht ausstellen sondern nur im Depot lagern wie 95% ihrer Stücke.
zauberwald.fee
.
Father Christmas
Zumindest lagern zur Fremdwaffenausbildung ein paar dieser Waffen bei der Bundeswehr.
Malefiz
http://spon.de/aeGPH

Polizei Ausbilder schießt Journalisten an.


'Polizei hat Blaulicht, Polizei ist Staatsgewalt
Polizei hat letztes Jahr sieben acht Leute abgeknallt'

biggrin.gif
Famas
ZITAT(Malefiz @ 23. Feb 2016, 22:39) *
http://spon.de/aeGPH

Polizei Ausbilder schießt Journalisten an.


'Polizei hat Blaulicht, Polizei ist Staatsgewalt
Polizei hat letztes Jahr sieben acht Leute abgeknallt'

biggrin.gif


Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.
Dave76
ZITAT(Famas @ 25. Feb 2016, 13:22) *
Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.


"Bei der Vorführung der Waffen waren ein Pressesprecher der Ortspolizei und ein Trainer für die Anwendung von Schusswaffen anwesend. Der 45-jährige Ausbilder habe den Schuss ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher."
Malefiz
ZITAT(Famas @ 25. Feb 2016, 13:22) *
Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.


Was mich am meisten wundert ist die Frage wie es sein kann, dass die Waffe überhaupt geladen war. Ganz davon abgesehen, dass man auch mit einer ungeladenen Waffe nicht so umgehen sollte, dass sich, wäre sie geladen, ein Schuss lösen sollte.
goschi
ZITAT(Dave76 @ 25. Feb 2016, 14:03) *
ZITAT(Famas @ 25. Feb 2016, 13:22) *
Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.


"Bei der Vorführung der Waffen waren ein Pressesprecher der Ortspolizei und ein Trainer für die Anwendung von Schusswaffen anwesend. Der 45-jährige Ausbilder habe den Schuss ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher."

genau diese Personen meinte Famas ja....

Ich hatte mal ganz kurz mit einem sogenannten "Trainer für die Anwendung von Schusswaffen" aus Deutschland zu tun, es war ernüchternd, aber immerhin kannte er alle Vorschriften auswendig...
goschi
ZITAT(Malefiz @ 25. Feb 2016, 14:17) *
ZITAT(Famas @ 25. Feb 2016, 13:22) *
Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.


Was mich am meisten wundert ist die Frage wie es sein kann, dass die Waffe überhaupt geladen war. Ganz davon abgesehen, dass man auch mit einer ungeladenen Waffe nicht so umgehen sollte, dass sich, wäre sie geladen, ein Schuss lösen sollte.

"95% aller Schiessunfälle ereignen sich mit ungeladenen Waffen" wink.gif
Dave76
ZITAT(goschi @ 25. Feb 2016, 14:26) *
ZITAT(Dave76 @ 25. Feb 2016, 14:03) *
ZITAT(Famas @ 25. Feb 2016, 13:22) *
Das kommt davon wenn untrainierte und unausgebildete Laien mit scharfen Schusswaffen hantieren... und damit meine ich nicht die Journalisten.


"Bei der Vorführung der Waffen waren ein Pressesprecher der Ortspolizei und ein Trainer für die Anwendung von Schusswaffen anwesend. Der 45-jährige Ausbilder habe den Schuss ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher."

genau diese Personen meinte Famas ja....

Ist mir schon klar, aber einen 'Trainer für die Anwendung von Schusswaffen' kann man, trotz aller möglichen fachlichen Mängel, kaum als 'Laie' bezeichnen.
Markus11
Ach, das passiert schon mal den Besten biggrin.gif. Oft finde ich es in den ganzen YT Waffenkanal Videos total übetrieben, wenn sie ein und die selbe Waffe jedes mal beim Aufheben auf den Ladezustand prüfen, aber wenn man sich das einmal angewöhnt hat, passieren solche "Unfälle" nicht. (Bzw noch seltener)

goschi
ZITAT(Dave76 @ 25. Feb 2016, 14:31) *
Ist mir schon klar, aber einen 'Trainer für die Anwendung von Schusswaffen' kann man, trotz aller möglichen fachlichen Mängel, kaum als 'Laie' bezeichnen.

Was du meinst ist "man sollte solche Leute in der Erwartung nicht als Laien bezeichnen können"
Die Realität sieht zuweilen anders aus...

Woher auch sollten die "Schiessausbilder" auch plötzlich so viel mehr Erfahrung gewinnen können, wenn der normale Streifenpolizist kaum Training hat??

Aber selbstverständlich hat Famas das sicher absichtlich und satirisch überspitzt, also bei solchen Voten bitte keine Goldwaage ansetzen wink.gif
Malefiz
ZITAT(goschi @ 25. Feb 2016, 14:26) *
"95% aller Schiessunfälle ereignen sich mit ungeladenen Waffen" wink.gif


Genau. Aber wie in Gottes Namen passiert das in diesem Fall. Eine Vorführungswaffe? Wie kann die geladen sein? Wenn ich meine Waffe abgebe/benutze um sie Vorzuführen warum ist nicht das erste was ich tue das Magazin rausnehmen und die Kammer zu prüfen/zu leeren? Wie kann das nicht passiert sein.

Ich nehme schwer an der Kollege Ausbilder hat die Waffe von irgendwo her bekommen und ist davon Ausgegangen sie sei ungeladen und hat sie dann nicht mehr geprüft. Aber wer gibt denn seine Pistole geladen ab? Achje, ich glaube ich will das gar nicht wissen
Cuga
Der Schuss löste sich wohl nicht aus der vorgeführten P99, sondern aus einer P6. Ich nehme an, dass die gegenwärtige Dienstpistole zum Vergleich gezeigt wurde, ohne die Kammer zu kontrollieren.
http://www.nwzonline.de/politik/niedersach...,398673043.html
Famas
ZITAT
Aber selbstverständlich hat Famas das sicher absichtlich und satirisch überspitzt, also bei solchen Voten bitte keine Goldwaage ansetzen wink.gif


Natürlich wink.gif Danke für die Klarstellung falls das nicht eindeutig rüber kam.

Ich habe ein paar Polizeibeamte in meinem Freundes- und Bekanntenkreis und bin regelmäßig erstaunt, wie wenig Übung die im Umgang mit Waffen haben und wie unfassbar wenig die trainieren. Ich verbrauche bei einem IPSC-Training mehr Patronen als die Kollegen das ganze Jahr über verschießen - und das ist diesmal nicht übertrieben.
Ich kenne lediglich 2 Polizisten die schießen können. Der eine ist Schießausbilder bei der Polizei in NRW (aber auch langjähriger Sportschütze und IPSC-RO) - der andere ist beim MEK und Waffenscheinträger (und übt ebenfalls in seiner Freizeit mehr als dienstlich).

Bedenkt man, dass im Ernstfall binnen Millisekunden die richtigen Handgriffe über Leben und Tod entscheiden sollen, ist das schon haarstreubend, wenn einem da erzählt wird, dass die 2 mal im Jahr zum Schießtraining je 50 Schuss verschießen. Dieser Ernstfall kommt zum Glück nicht oft vor, aber wehe wenn...

Gut, bei solchen Stories wie oben kann von einem "Ernstfall" natürlich keine Rede sein und da wurden schon die fundamentalsten Grundlagen auf ganzer Linie ignoriert.

...mein 10-jähriger Sohn kennt die 4 Sicherheitsregeln auswendig und wendet sie (an seiner NERF) erfolgreich an. Stolz war ich neulich, als er einen Freund zusammengepfiffen hat, als der mit Finger am Abzug mit dem Ding vor seinem Gesicht rumgewedelt hat. wink.gif
Kampfhamster
Man darf aber auch nicht nur das Schiessen isoliert anschauen. Gibt da noch mehr, dass sie trainieren, z.B. mit einem menschlichen Gegenüber als Gegner.

Das ist dann eh der schwierigere Teil als das Schiessen.
Bürger von Leng
ein Hintergrund als Sportschütze sagt aber nicht unbedingt was über das befolgen der sicherheitsregeln aus.

Ich wurde als Jugendlicher ein paar mal von einem Verwandten zum schießen mitgenommen. Auf dem Schießstand war das Verhalten vieler lax bis fahrlässig.

Kampfhamster
DSB-Verein?

Ist bei den Schweizer Schützenvereinen ähnlich.

Vor allem aber: Sportschützen tragen nicht permanent geladene Waffen mit sich.
Nite
Das ist die "haben wir schon immer so gemacht, ist noch nie was passiert"-Fraktion...
Bürger von Leng
ZITAT(Kampfhamster @ 27. Feb 2016, 14:03) *
DSB-Verein?


ich glaub ja.
skape


Mir unbekannte Spezialeinheit (höchstwahrscheinlich IDF) mit geholsterten Attackdogs.

Besser Qualität.

Gleiche Übung. Anderes Photo.

Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.