Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Der Kinothread III
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64
Dave76
ZITAT(schießmuskel @ 30. Jun 2014, 17:06) *
Wie gesagt, wie wäre es mit einen Kriegsfilmthread. Vielleicht hat der ein oder andre da einen Film auf Lager der relativ unbekannt ist.

Ja, z.B. Beach Red von 1967; toller Film und da sieht man auch wo Malick sich für The Thin Red Line hat 'inspirieren' lassen...
Glorfindel
die Franzosen haben auch noch zwei, drei gute Filme gemacht:

- la 317 section von Pierre Schoendoerffer (ein Zug loatischer Schützen geführt von einer Handvoll Europär irrt im Dschungel herum, während Dien Bien Phuh fällt). Ich kenn nur die französische Originalversion, möglicherweise existiert auch eine Version mit deutschen Untertitel
- Der Oberst und ich / mon colonel: Ich kenne auch nur die französische Version. Der Film spielt auf zwei Ebenen: Einerseits anfangs der 60er Jahre wird ein frz. Leutnant gezeigt und andererseits untersucht in den 90er Jahre eine Offizierin die Erreignisse von damals
- Der Feind in den eigenen Reihen – Intimate Enemies: Ende der 50er Jahre kämpfen irgendwo in der Kabylei Franzosen gegen einen fast unsichtbarer Gegner, der sich unter Zivilisten versteckt und der auch Informanten bei den Franzosen hat.

und dann natürlich La Battaglia di Algeri von Pontecorvo, ein weiterer kongenialer Klassiker über den Algerienkrieg. Gedreht an den Originalschauplätzen zeigt der Film wie die französische Fallschirmjäger gegen ein Terrornetz in Kasbah vorgehen.
schießmuskel
Obwohl Erscheinungsjahr, Herkunftsland, Titel und Aufmachung eher gegen den Film sprechen, ist "Attack" (Ardennen 1944) ein genialer Kriegsfilm über Vetternwirtschaft und unfähige Offiziere in der US Army.
Almeran
'Paths of Glory' (1957), wenn man sich für den Ersten Weltkrieg interessiert.
Crazy Butcher
Es gibt auch eine Reihe sowjetischer Filme, die als gute Kriegsfilme gelten. Wobei mir da spontan keine Namen einfallen.
zauberwald.fee
.
Kreuz As
Berge in Flammen mit Luis Trenker habe ich vor vielen Jahren mal gesehen. Der war auch nicht schlecht für die Zeit. Hat sogar eine 7.0 bei der IMDB.

Dave76
ZITAT(Almeran @ 1. Jul 2014, 01:24) *
'Paths of Glory' (1957), wenn man sich für den Ersten Weltkrieg interessiert.

Kubricks Durchbruchswerk würde ich jetzt nicht wirklich in die Kategorie 'relativ unbekannt' stecken, zumal der auch schon hier kurz zuvor erwähnt wurde:

ZITAT(schießmuskel @ 30. Jun 2014, 18:53) *
Wobei ich da auch an Wege zum Ruhms [sic!] denken muss.


wink.gif
Dave76
ZITAT(Glorfindel @ 30. Jun 2014, 22:24) *
die Franzosen haben auch noch zwei, drei gute Filme gemacht:

- la 317 section von Pierre Schoendoerffer (ein Zug loatischer Schützen geführt von einer Handvoll Europär irrt im Dschungel herum, während Dien Bien Phuh fällt). Ich kenn nur die französische Originalversion, möglicherweise existiert auch eine Version mit deutschen Untertitel

xyxthumbs.gif
Ja, der ist fein, ich habe mal eine Version mit englischen Untertiteln gesehen.
bill kilgore
ZITAT(schießmuskel @ 30. Jun 2014, 18:53) *
Wobei ich da auch an Wege zum Ruhms denken muss. Wenn es um andere Nationen geht, können die Amis ja schon ganz gute Streifen produzieren. lol.gif


Basiert, wie der Großteil (bis auf die frühen Werke) der Filme von Kubrick, auf einer Literaturvorlage - Paths of Glory stammt von Humphrey Cobb. Und Veit Harlans Neffe hat daran mitgearbeitet wink.gif
Von diesem "Die Amis"-Schema kann man sich so langsam auch mal bitte verabschieden...

//

Im weiteren Sinne "Kriegs"filme:

Atonement/Abitte (geniale Vorlage, grandioser Film)
The wind that shakes the barley (Irland 1919-1923)
schießmuskel
Atonement ist ein wirklich guter Film, wobei ich den eher als ein Liebes/familiendrama bezeichnen würde welches im Krieg spielt. Der Krieg selbst bzw. kriegsszenen nehmen eine eher marginale Rolle ein.
Nightwish
ZITAT(zauberwald.fee @ 1. Jul 2014, 09:57) *
'Archiv des Todes' gute Serie. 'Rottenknechte' dreiteilige Serie über eine S-Boot-Mannschaft in Danmark. 'Nackt unter Wölfen' wird demnächst auch nochmal neu verfilmt.
Fünf Patronenhülsen, Der Fall Gleiwitz, alles DEFA-Filme aber recht gut.
Von russischer Seite ist der 'Admiral' gut nur muss mach sich daran gewöhnen das angesprochene Personen immer mit kompletten Namen angesprochen werden.


"Rottenknechte" erinnert mich nach dem Ansehen dieses Youtube-Videos

http://www.youtube.com/watch?v=9JyZUzjxuJo

an eine der beiden Erzählungen aus Siegfried Lenz' "Ein Kriegsende".

EDIT: Rottenknechte basiert auf Tatsachen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rottenknechte_%28Fernsehfilm%29
schießmuskel
Habe gerade Edge of Tomorow gesehen.

Auf jeden Fall sehenswert und viel lustiger als man denkt.
goschi
Teaser von J. J. Abrams mit einem X-Wing
https://www.youtube.com/watch?v=xWBGrkc360M

Basiert designtechnisch nicht auf den Film-X-Wing, sondern auf den ersten Concept Arts von Ralph McQuarrie
http://www.buzzfeed.com/danieldalton/stunn...ralph-mcquarrie

Und genau sowas habe ich vom Lensflare-Abrams erwartet, ich will keinen Film basierend auf ehemaligen Artworks der Preproduction-Phase des ersten Filmes, ich will einen Film im Look und mit dem Charme der ersten drei Filme facepalm.gif
Nuja, nach Episode 1 hat man als Star Wars Fan eh resigniert und erwartet nurmehr Enttäuschungen hmpf.gif
Aber ja, hat sicher supertolle Metaebenen...
Ranseier
Naja, an einem Prop würde ich mich jetzt nicht so sehr aufhängen. Kann gut möglich sein, dass das ding später nur im Hintergrund rumsteht. Nach den ersten richtigen Teasern/Trailern lässt sich dann schon mehr sagen, was den Look des Films betrifft. Und immerhin ist das Teil wirklich "echt" und nicht nur ne grün lackierte Holzkiste, in die sich dann jemand reinsetzt wink.gif
Nightwish
ZITAT(goschi @ 21. Jul 2014, 20:51) *
Basiert designtechnisch nicht auf den Film-X-Wing, sondern auf den ersten Concept Arts von Ralph McQuarrie
http://www.buzzfeed.com/danieldalton/stunn...ralph-mcquarrie


Da fällt mir doch zum ersten Mal auf, dass der Rasende Falke ein M2 auf dem Dach haben sollte biggrin.gif !

http://s3-ec.buzzfed.com/static/2014-04/en...98183940-28.jpg
goschi
ZITAT(Ranseier @ 21. Jul 2014, 21:02) *
Naja, an einem Prop würde ich mich jetzt nicht so sehr aufhängen. Kann gut möglich sein, dass das ding später nur im Hintergrund rumsteht. Nach den ersten richtigen Teasern/Trailern lässt sich dann schon mehr sagen, was den Look des Films betrifft. Und immerhin ist das Teil wirklich "echt" und nicht nur ne grün lackierte Holzkiste, in die sich dann jemand reinsetzt wink.gif

Lensflare-Abrams hat selbst ausgesagt, dass er sich an McQuarrie orientieren will, ist eben so echt Hipster-Metaebenen-Quatsch.
Abgesehen davon, wieso nen X-Wing für den Hintergrund bauen, der anders aussieht als der bekannte X-Wing?
mr.trigger
Vielleicht so was wie ein X-Wing Mk II? Die Filme sollen doch nach den Alten spielen, da würde es doch Sinn machen wenn die Raumfahrzeuge weiterentwickelt werden.
Ranseier
Sieht eher nach nem Vorgänger aus, so irgendwo in der Mitte zwischen Z-95 und X-Wing...

Ganz ehrlich, der McQuarrie-Look würde mir mehr zusagen, als diese teilweise Chromblitzenden Dinger aus den Prequels. Ich bin ja generell auch skeptisch was die Filme angeht. Es gibt von den bisherigen Infos sowohl potenzielles Licht (Richtige Props, reale Drehorte) als auch Schatten (Lensflare-Abrams, Disney). Wie das alles sich dann aber auf das Ergebnis auswirken wird, ist noch nicht abzusehen. Man sollte auch nicht vergessen, dass über die Handlung bisher noch fast nichts bekannt ist. Ich lass mich gerne positiv überraschen, bin aber auf das Schlimmste gefasst.
Warhammer
Ich finde auch, dass man es wesentlich schlechter treffen könnte als mit den Artworks von McQuarrie. Auf den Dingern basiert ein beträchtlicher Teil des Charmes der ersten drei Episoden schließlich.

Gut, ich fand das Star Trek Reboot auch gelungen, also bin ich vielleicht kein Maßstab.
goschi
Nur wieso auf alten Konzeptgrafiken aufbauen, wenn es dazu eine fertige Trillogie gibt, die wirklich sehr, sehr gelungen ist?
Das ganze soll ja kein Reboot wie Star Trek werden, sondern die dritte Trillogie, wieso optisch einen neuen Stil generieren, wenn man die Ur-Trillogie als Basis hat wie es real umgesetzt wurde?

Shakraan
ZITAT(goschi @ 22. Jul 2014, 22:34) *
Nur wieso auf alten Konzeptgrafiken aufbauen, wenn es dazu eine fertige Trillogie gibt, die wirklich sehr, sehr gelungen ist?
Das ganze soll ja kein Reboot wie Star Trek werden, sondern die dritte Trillogie, wieso optisch einen neuen Stil generieren, wenn man die Ur-Trillogie als Basis hat wie es real umgesetzt wurde?


Because.... biggrin.gif

Ich finds i.O. Klar, würde mir als EU-Nerd auch wünschen, dass sie die etablierte Timeline nicht zerschießen sondern darauf aufbauen, oder am besten gleich die Thrawn Trilogie machen, aber wenn sie, sagen wir mal den T-65 XJ jetzt eben 4 halbe anstatt 4 ganze Triebwerke geben kann ich mit leben, sonst hält sich die Abweichung zum Original ja sehr in Grenzen. Dass sie den neuen Filmen einen zumindest leicht neuen Look geben wollen kann man ja nachvollziehen.

Ich hab noch (eine neue) Hoffnung. wink.gif
Warhammer
Man kann die alten Filme einfach nicht praktisch 1:1 vom Look her kopieren. Das würde heutzutage unglaubwüdig wirken. Wichtiger ist es mMn den generellen Charme von Star Wars einzufangen. Dafür sind die alten Artworks sicherlich ein guter Anfang.
wittmann456
ZITAT(goschi @ 22. Jul 2014, 22:34) *
Nur wieso auf alten Konzeptgrafiken aufbauen, wenn es dazu eine fertige Trillogie gibt, die wirklich sehr, sehr gelungen ist?
Das ganze soll ja kein Reboot wie Star Trek werden, sondern die dritte Trillogie, wieso optisch einen neuen Stil generieren, wenn man die Ur-Trillogie als Basis hat wie es real umgesetzt wurde?


Ich möchte nicht sagen das die ersten drei Filme schlecht waren, ganz und gar nicht, aber sehr, sehr gelungen ist eine mutige Aussage wenn man an
Ewoks, Den Trooper der sich den Kopf stösst, Bobas Entäuschender ''Tod'' (Er starb ja nicht) oder wieso evakuiert man die Hoth-Basis in Richtung Imp. Flotte, usw. denkt? wink.gif

oder meinst du mit sehr, sehr gelungen die Modelle der Fahrzeuge usw.? Dann geb ich dir absolut recht.

Mit veränderten Raumschiffen/Fahrzeugen/Rüstungen in der neuen Trillogie kann ich gut leben, irgendwie logisch das es auch Rüstungsprogramme bei den Imperialen/Rebellen gib tounge.gif wie Mr.Trigger schon sagte

Das die neue Trillogie sehr unterschiedlich, im Gegensatz zu der ersten, daherkommen wird ist meiner Meinung nach (leider) sehr wahrscheinlich, ich erwarte etwas in Richtung Episode I-III, wobei ich III noch ziemlich gut gefunden habe.
xena
Naja, bedenkt bitte, dass die erste Trillogie Ur-alt ist. Das Design entsprach dem damaligen Geschmack, der sich heute grundlegendst geändert hat. Auch die Technik war damals weit primitiver als heute. All die Computergimmicks von heute gab es damals nicht. Von daher finde ich es durchaus OK, wenn die Filme mit der heute zur Verfügung stehenden Technik gemacht werden und sich das heutige Designverständnis in den Filmen wieder findet. Ist halt immer so ein Problem, wenn sich "Serien" über Jahrzehnte ziehen... Hätte Lukas damals alle seine angeblich geplanten 9 Teile nach dem grandiosen Erfolg der ersten drei Teile gleich durchgezogen, hätte es das Problem nicht gegeben.
Angrist
Auch in der Original Triologie, wurde ja beim Dreh noch viel geändert, teils auch aus Kostengründen.

Wenn man sich mal alte Unterlagen dazu anschaut, wäre teilweise ein ganz anderer Film rausgekommen, wenn George Lucas ein paar Millionen mehr gehabt hätte.

Thomy
ZITAT
ich will einen Film im Look und mit dem Charme der ersten drei Filme


Ich auch, deswegen gefällt mir der Fighter auch so gut.
Nachdenker
"Lucy" - guter spannender Anfang, abflachende Mitte und völlig lächerliches Ende. Ein Flop von Luc... sad.gif
Angrist
ZITAT(Nachdenker @ 2. Sep 2014, 20:26) *
"Lucy" - guter spannender Anfang, abflachende Mitte und völlig lächerliches Ende. Ein Flop von Luc... sad.gif



Kann ich so unterschreiben.
Es war am Anfang interessant, wie man es sich eben so vorstellt, wenn der Mensch auf einmal mehr und mehr seines Gehirns nutzen kann.
Sprich man auf einmal extreme Reflexe hat, alles extrem gut wahrnimmt (was im Endeffekt wie eine Zeitlupenfunktion ist) etc.

Am Ende haben sies aber übertrieben und auf einmal war die Physik nur noch ein "grober Richtwert" und die Gesetzen von Zeit und Raum waren auch egal.


HOW TO TRAIN YOUR DRAGON Teil 2

Endlich mal wieder ein guter Animationsfilm, der nicht lauter sprechende Tiere hatte.
Ich würde fast sagen, durch die neue Apollo Animationstechnik, einer der Top 3 animierten Filme Momentan.

Der Film schafft es sogar den schon sehr guten ersten Teil zu toppen.
Auch ist er sowohl für Kinder geeignet, bringt aber doch auch ernsthafte Themen zur Sprache, ist alsonicht einfach nur ein Kinderfilm.

Was ich auch hervorheben möchte, ist der wirklich exzellente Soundtrack.
Markus11
Schon jemand the expendables 3 gesehen?

Habr gelesen dass der 3er Teil vom Konzept der anderen beiden abweichen soll, und mehr romantik enthält?
Pilgrim
Romantik ? mata.gif biggrin.gif
Hawkeye
Stallone wird wohl mit Lundgren rumschlabbern... biggrin.gif
Shakraan
Nja, kurz zusammengefasst geht es drum, dass Stallone das Leben seines alten Teams nicht mehr riskieren will, weil eine Mission schief gegangen ist und sich ein neues, junges Team holt, was die alten aber natürlich nicht auf sich sitzen lassen, was anschließend passiert kann man sich zusammenrechnen, da ist die Story nicht so kompliziert biggrin.gif Romantik gibts aber keine, da war im ersten mit der Statham-Charisma Carpenter Beziehung noch mehr Romantik.

Zur Qualität des Films, ich war eigentlich ganz zufrieden. Klar, man muss mit der Erwartung reingehen primär gute Action sehen zu wollen und die Story eher hinanstellen, aber ich find ihn deutlich besser als den Zweier, der storytechnisch gar keinenl Sinn gemacht hat und primär eine 2 Stündige Aneinanderreihung von One-linern war. Außerdem gibt es endlich mal einen "Bad Guy" der den Namen auch verdient hat. Man kann vieles über Mel Gibson sagen, aber einen bekloppten Psychopathen kann der Mann einfach spielen biggrin.gif
Nur die CGI wurde viel kritisiert, und das stimmt, gibt einen Luftkampf zwischen ner Huey und zwei Mangustas, und Gott, die sehen echt aus wie aus nem 8+ Jahre alten Render aus nem PC Spiel, sonst sind die Spezialeffekte i.O.

Also zusammengefasst, erste immernoch der Beste (da ja auch der einzige der R-rated war und nicht PG, d.h. die Kamera nicht immer sofort wegschneidet wenn jemand getroffen wird), dann 3, dann 2.
Wiesel1995
Moin,
war gestern mit meiner besseren Hälfte in Guardians of the Galaxy.
Habe ein neues Lieblings Marvel-Heldenteam!
Ein herrlich verrückter Film! Wir waren beide begeistert!
9,5 von 10 Punkten.

Gruß Arno
wittmann456
ZITAT(Wiesel1995 @ 7. Sep 2014, 18:40) *
Moin,
war gestern mit meiner besseren Hälfte in Guardians of the Galaxy.
Habe ein neues Lieblings Marvel-Heldenteam!
Ein herrlich verrückter Film! Wir waren beide begeistert!
9,5 von 10 Punkten.

Gruß Arno



Dem kann ich nur zustimmen, okey die ganze Sache mit dem Stein hat mich jetzt nicht so überzeugt, aber trozdem super film mit genialem Soundtrack xyxthumbs.gif
General Gauder
Also ich fand ihn auch gut aber an manchen stellen war ein klein wenig übertriben ich gabe 7/10
Malefiz
ZITAT(goschi @ 21. Jul 2014, 20:51) *
Und genau sowas habe ich vom Lensflare-Abrams erwartet, ich will keinen Film basierend auf ehemaligen Artworks der Preproduction-Phase des ersten Filmes, ich will einen Film im Look und mit dem Charme der ersten drei Filme facepalm.gif


Ich finds gut. Eine einfache Kopie der alten Filme, wo alles genau so aussieht wäre imo nahe am Worst Case Szenario (das da heißt : Die Filme werden so wie Episode I und II). Ich finds schon fraglich ob es eine gute Idee war, die alten Schauspieler zu verwursten. Abrams muss es schaffen, die Balance zwischen Altem und Neuen zu halten. Da finde ich diesen X-Wing sehr gelungen.
Cuga
ZITAT(General Gauder @ 7. Sep 2014, 19:51) *
Also ich fand ihn auch gut aber an manchen stellen war ein klein wenig übertriben ich gabe 7/10


Die Action ist recht stimmig, die Helden sind von kantig aber sympathisch bis süß, die Handlung ist häufig komisch aber ziemlich oberflächlich.
Für mich zu glatt und kindergerecht. Nichtmal den Bösewicht kann man wirklich mögen.

07/10 passt gut
Desert Hawk


Trailer #1:
https://www.youtube.com/watch?v=MItGoIxoVGk

Ich bin gerade durch Zufall darauf gestoßen, dass Chris Kyle's Buch verfilmt wird. Chris wird durch Bradley Cooper gespielt und Regie führt Clint Eastwood. xyxthumbs.gif
Hört sich und sieht zumindest derzeit ganz gut aus.

Filmstart in Deutschland laut IMDB wäre der 15. Januar 2015
goschi
Sienna Millers Name auf dem Filmplakat, kommt denn im Buch (habe es nicht gelesen) eine Frauenrolle vor?
Black Hawk
Jop,
Miller spielt Taya Kyle,die Ehefrau von Chris Kyle.
Dave76
ZITAT(goschi @ 3. Oct 2014, 17:51) *
Sienna Millers Name auf dem Filmplakat, kommt denn im Buch (habe es nicht gelesen) eine Frauenrolle vor?

Ja, seine Frau Taya berichtet im Buch immer wieder über den Einfluss von Kyles Einsätzen auf ihre Ehe und ihre Kinder.
goschi
danke euch, dann bin ich beruhigt, wobei ich bei Eastwood eh keine Schnulze erwartet hätte.
Nachdenker
Dumm, dümmer, Equalizer wallbash.gif
Thomy
Lucy schon gesehen?
goschi
ZITAT(wittmann456 @ 7. Sep 2014, 19:46) *
ZITAT(Wiesel1995 @ 7. Sep 2014, 18:40) *
Moin,
war gestern mit meiner besseren Hälfte in Guardians of the Galaxy.
Habe ein neues Lieblings Marvel-Heldenteam!
Ein herrlich verrückter Film! Wir waren beide begeistert!
9,5 von 10 Punkten.

Gruß Arno



Dem kann ich nur zustimmen, okey die ganze Sache mit dem Stein hat mich jetzt nicht so überzeugt, aber trozdem super film mit genialem Soundtrack xyxthumbs.gif

dito.gif
(auch endlich gesehen)
was ein Spass dieser Film, definitiv mein Sci-Fi-Highlight seit sehr, sehr langem xyxthumbs.gif
schießmuskel
ZITAT(Nachdenker @ 12. Oct 2014, 22:31) *
Dumm, dümmer, Equalizer wallbash.gif


dito.gif

lächerlich, lächerlicher, Equalizer
Lianus
Wer lachen möchte sollte sich 21 Jump street und 22 Jump street anschauen, genial.

Urlaubsreif ist auch noch sehr witzig.
Father Christmas
ZITAT(schießmuskel @ 17. Oct 2014, 20:01) *
ZITAT(Nachdenker @ 12. Oct 2014, 22:31) *
Dumm, dümmer, Equalizer wallbash.gif


dito.gif

lächerlich, lächerlicher, Equalizer


Equalizer war super! Der Makita-Werbespot war genial smile.gif

Kommt immer drauf an, mit welchen Erwartungen man ins Kino geht wink.gif
Nachdenker
Erwartung war ein Action-Film. Was ich zusehen bekam war eine Plattitüden-Story mit den dämlichsten und lächserlichsten Actionsequenzen an dich ich mich erinnern kann. Und wegen einer Bohrmaschinen-Werbung gehe ich sicherlich nichts ins Kino.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.