Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Der Kinothread III
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64
Malefiz
ZITAT(Madner Kami @ 8. Apr 2016, 00:16) *
ZITAT(Xizor @ 7. Apr 2016, 17:26) *
Star Wars: Rogue One Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Wji-BZ0oCwg


So |--------------------| much better than Star Wars VII. DAS will ich sehen, nicht Jedi gegen Sith Version 50.1A.


Mutige Einschätzung, ein dreiviertel Jahr bevor der Film draußen ist.
Madner Kami
ZITAT(Malefiz @ 9. Apr 2016, 17:59) *
ZITAT(Madner Kami @ 8. Apr 2016, 00:16) *
ZITAT(Xizor @ 7. Apr 2016, 17:26) *
Star Wars: Rogue One Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Wji-BZ0oCwg


So |--------------------| much better than Star Wars VII. DAS will ich sehen, nicht Jedi gegen Sith Version 50.1A.


Mutige Einschätzung, ein dreiviertel Jahr bevor der Film draußen ist.


Jo. Bin aber sehr davon überzeugt. Die Story ist kein Rehash, der Hauptcharakter wirkt zumindest in den Ausschnitten überzeugend, von dem Piloten/Soldaten hört man/sieht man zu wenig um was dazu zu sagen. Ich behaupte, sofern die Story nicht doch ein völliger Batzen Blödsinn wird: Einzig Forest Whitaker wird der Schwachpunkt, denn er channelt seinen "Battlefield Earth"-Charakter mal wieder.
Oh und btw. Da der Film wohl auf dem "Old Extended Universe" basiert oder es anerkennt: Es gibt nicht so viele imperiale Typen in weißen Admiralsuniformen. Das könnte durchaus eine auf Thrawn basierte Person sein. In jedem Fall aber ein extrem hohes und fähiges Tier, da die Grand Admirals rangmäßig über allem stehen, außer dem Imperator. Das hat ganz großes Villainpotential.
Warhammer
Tarkin?
General Gauder
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.
Madner Kami
Da dieses Star Wars noch bei Lucasfilm liegt, kann man wohl davon ausgehen, dass das Expanded Universe Gültigkeit besitzt. Die Insignien von Mendelsohn (so heißt der Schauspieler), zeigen einen Admiral. Tarkin war zu dem Zeitpunkt an dem der Film spielen wird, schon lange ein Moff.

ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 20:25) *
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.



Davon abgesehen, die Pläne vom Todesstern stammen von den Geonosianern, nicht Tarkin tounge.gif *nerdmode*

Oh... Da wäre Vizeadmiral Rancit, der der erste "Aufseher" während des Baus des Todessterns war. Er arbeitete zuvor im Flottengeheimdienst und arbeitete mit einer Rebellengruppe zusammen, um sie zu hintergehen und sich so eine Beförderung zu verdienen (was nach hinten los ging). Letztendlich durfte Vader ihn dann persönlich exekutieren... Man denke auch an die dunkel berobte Gestalt, die vor einer Lichtsäule niederkniet, die von zwei Wachen der imperialen Garde flankiert wird... Andererseits muss dieser FIlm ja mehr oder weniger unmittelbar vor Episode IV spielen und zu dem Zeitpunkt war Rancit schon lange weg vom Fenster.
General Gauder
Emm die Geonosianer haben den Todesstern nicht entwickelt, sondern Raith Sienar ein Studienkollege von Tarkin, aber Tarkin hat nach Außen hin die Pläne als seine eigenen verkauft wink.gif
Die Geonosianer haben die Pläne von Raith Sienar bekommen welcher zufällig der Boss von Sienar-Fleetsystems dem größten Raumschiffproduzenten der Konföderation unabhängiger Planeten war biggrin.gif
Raith Sienar selbst war der Gedanke an solch eine Kampfstation aber zu ungeheuer so das er nichts dagegen unternahm das Tarkin die Pläne für sich beanspruchte.

Übrigens fehlen der Person in der weißen Uniform die üpigen goldenen Schulterstücke die einen Großadmiral auszeichnen

https://www.google.de/search?q=Star+wars+Gr...600&bih=740

Darüberhinaus waren Großadmiräle nicht die einzigen mit weißen Uniformen z.B. Wullf Yularen an bord des ersten Todesstern ein Imperialer Agent



goschi
ZITAT(Madner Kami @ 9. Apr 2016, 21:10) *
Da dieses Star Wars noch bei Lucasfilm liegt, kann man wohl davon ausgehen, dass das Expanded Universe Gültigkeit besitzt.

mata.gif

ääh Nö!

Das alte EU hat definitiv keine Gültigkeit mehr, die Filme sind die einzige Verbindlichkeit.
Abgesehen davon, auch Ep. VII lag bei LucasFilm, wie die ganze StarWars-Franchise es weiterhin tut.
zauberwald.fee
.
mr.trigger
Der neue Ghostbusters (76%) kommt bei Kritikern besser weg, als Ghostbusters II von 1989 (50%). Das Heulen der Nackenbärte wird dadurch zwar wohl erst mal nicht verstummen, aber falls es ein verregneter Sommer wird kann man sich den vielleicht geben.

Madner Kami
ZITAT(mr.trigger @ 12. Jul 2016, 01:41) *
Der neue Ghostbusters (76%) kommt bei Kritikern besser weg, als Ghostbusters II von 1989 (50%). Das Heulen der Nackenbärte wird dadurch zwar wohl erst mal nicht verstummen, aber falls es ein verregneter Sommer wird kann man sich den vielleicht geben.


Bei den Kritikern kam er vielleicht gut weg, das Publikum ist allerdings deutlich weniger begeistert. Dieses dusselige Abgekanzele der Kritiker als Nackenbärte und Frauenfeinde hat dem Film überhaupt erst zu seinem Trailernegativrekord verholfen und ist weder hilfreich noch sinnvoll. Was unterm Strich bleibt ist eine unwitzige Komödie die sich an seichten Klischees abrubbelt, ein Cast das zur Hälfte aus absolut unwitzigen Figuren besteht, eine Story die völlig Konfus und voller Plotholes ist und ein Regisseur der vermutlich ein Trauma durch die Klassenkammeraden seiner Schulzeit davongetragen hat und jetzt einen Hass auf alles Männliche schiebt.
General Gauder
War Heute Abend in INDEPENDENCE DAY 2
Also ich war nach dem Film echt angefressen, allein schon das 5000km große Raumschiff welches mal eben auf der Erde Landet, wenn man bedenkt das der Asteroid der die Dinos ausradiert hat nur 15km groß gewesen sein soll hmm ...
4:10 Punkte
EX-Buzz
War der Rest des Films wenigstens etwas ansprechend oder ist der komplett für den Eimer?
General Gauder
ZITAT(EX-Buzz @ 16. Jul 2016, 12:34) *
War der Rest des Films wenigstens etwas ansprechend oder ist der komplett für den Eimer?

Optisch war er wirklich super der ganze rest sprechen wir besser nicht drüber hmpf.gif
mr.trigger
ZITAT(Madner Kami @ 15. Jul 2016, 18:16) *
Bei den Kritikern kam er vielleicht gut weg, das Publikum ist allerdings deutlich weniger begeistert. Dieses dusselige Abgekanzele der Kritiker als Nackenbärte und Frauenfeinde hat dem Film überhaupt erst zu seinem Trailernegativrekord verholfen und ist weder hilfreich noch sinnvoll. Was unterm Strich bleibt ist eine unwitzige Komödie die sich an seichten Klischees abrubbelt, ein Cast das zur Hälfte aus absolut unwitzigen Figuren besteht, eine Story die völlig Konfus und voller Plotholes ist und ein Regisseur der vermutlich ein Trauma durch die Klassenkammeraden seiner Schulzeit davongetragen hat und jetzt einen Hass auf alles Männliche schiebt.

rofl.gif QED
Praetorian
ZITAT(General Gauder @ 16. Jul 2016, 03:14) *
War Heute Abend in INDEPENDENCE DAY 2
Also ich war nach dem Film echt angefressen, allein schon das 5000km große Raumschiff welches mal eben auf der Erde Landet, wenn man bedenkt das der Asteroid der die Dinos ausradiert hat nur 15km groß gewesen sein soll hmm ...
4:10 Punkte

Ekin=0,5mv²
xena
Also besser den Film erst im TV anschauen, als Geld dafür auszugeben...
Hummingbird
Die Chinesen machen es richtig und haben Ghostbusters mit einem Aufführungsverbot belegt. rofl.gif

Ohne Angabe von Gründen.
LoneWolf
Liegt wohl angeblich daran dass alles was mit "Geistern" etc zu tun hat, es schwer hat an Chinas Zensoren vorbei zukommen.
Hummingbird
Ja, aber warum?

Interessanter Artikel dazu: http://www.bbc.com/news/magazine-35008573

ZITAT
Ghosts play a prominent role in Chinese culture, folklore, mythology and legend, and have done for thousands of years. Every year we have a Ghost Festival to welcome the family dead, and China's most famous classic literature is showered with ghostly themes. For example, Liao Zhai Zhi Yi is regarded as the best example of Chinese short story writing, and combines 491 individual ghost stories, including the inspiration for Painted Skin.

But like many things in China, ghosts are not as simple as they seem. Throughout Chinese literature and history, ghosts have been a metaphor, and evil ghosts often symbolise corrupt government officials. Ghost stories became a political tool anyone could use and that the government found hard to control.


Madner Kami
Ghostbusters: The Controversies Behind the Movie

Man bedenke, dieses Video erschien vor der Veröffentlichung des Films.
Icewolf
Da ich gestern das "Vergnügen" hatte, den neuen Film Collide zu sehen, wieso machen Schauspieler wie Hopkins und Kingsley bei so einem Mist mit?

Das war wie Alarm für Cobra 11 fürs Kino.
Ein Auto welches frontal in eine Streckenbegrenzung fährt macht einen dreifachen Salto und explodiert
und davon gab es viele
Pilgrim
Ein neuer Trailer zu Star Wars: Rogue One ist raus.

Trailer Star Wars: Rogue One
Xizor
ZITAT(Icewolf @ 27. Jul 2016, 11:58) *
Da ich gestern das "Vergnügen" hatte, den neuen Film Collide zu sehen, wieso machen Schauspieler wie Hopkins und Kingsley bei so einem Mist mit?


http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/MoneyDearBoy
skape
Ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach Spaß macht sowas zu machen, wenn man sich nicht selbst zu ernst nimmt. Hopkins und Kingsley können sich mit sowas ihren Ruf nicht mehr versauen, also wieso nicht Geld verdienen und etwas machen, das mit Abstand betrachtet vielleicht ganz witzig ist.
KSK
Ich wollte die Woche mal "Sully" ansehen, scheint aber on den größeren Kinos bereits nach zwei Wochen schon wieder aus dem Programm gestrichen worden zu sein. Ist er so schlimm?
Almeran
IMDb findet ihn nicht schlecht, allerdings dürfte das allgemeine Interesse an dem Film in Deutschland eher begrenzt gewesen sein. Da reagieren die Kinos dann sehr fix und auch "große" Filme fliegen schnell aus dem Programm.
xena
Hat einer schon den neuen Star Wars gesehen? Läuft der schon?
Katana
Ja der läuft seit Donnerstag in den Kinos. Ich fand Rogue One gut. Ist aber im Vergleich zu anderen Star Wars Filmen schon fast ein Kriegsfilm und nicht so sehr Weltraummärchen :-)
SailorGN
Und er ist ein fieser Bruch mit den Erzählbögen: Der Todesstern überlebt^^
Madner Kami
ZITAT(SailorGN @ 19. Dec 2016, 15:35) *
Und er ist ein fieser Bruch mit den Erzählbögen: Der Todesstern überlebt^^


Nicht wirklich. Am Ende von "Empire Strikes Back" scheint das Imperium auch die Oberhand gewonnen zu haben und "Rogue One" legt, genau wie "Empire Strikes Back", den Grundstein für die Niederlage des Imperiums im nächsten Film. "Rogue One" fügt sich also nahtlos in den Zyklus der originalen Trilogie ein. Wo "Rogue One" allerdings wirklich stark abweicht, ist die verzweifelte Lage der Rebellion. Rogue One ist ein regelrechter (Anti-)Kriegsfilm, mit einem bittersüßem Ende. Special Mention: Endlich sieht man mal, warum Vader so ein Schreckgespenst ist.

Persönliche Meinung: Der Film hat ein paar Ecken und Kanten, ist aber definitiv eines der besten Star Wars Medien überhaupt, gleich neben "Rebels".
Cuga
Von einer unnötigen Ungereimtheit abgesehen, Leias Corellianischer Corvette, die auf dem Mon Calamari Kreuzer nichts zu suchen hatte , war der Film wirklich gut gemacht. Die Animationen waren beeindruckend, die Darstellung von Rebelleninfanterie und Sturmtruppen deutlich besser als sonst. Rogue One zeigt was The Force Awakens hätte sein können, wenn man nicht einfach die A New Hope Story schlecht abgeschrieben hätte.
schießmuskel
Das war ein Post auf den ich gewartet habe. Nach der Enttäuschung von Force awakens wollte ich mir rogue one gar nicht erst antun. Nach dem Verbrechen von Episode 1-3 und force awakens dachte ich die star wars saga kann nicht mehr an alte größe anknüpfen. Nun gibt es aber a New hope.
General Gauder
ZITAT(Cuga @ 21. Dec 2016, 12:22) *
Von einer unnötigen Ungereimtheit abgesehen, Leias Corellianischer Corvette, die auf dem Mon Calamari Kreuzer nichts zu suchen hatte , war der Film wirklich gut gemacht. Die Animationen waren beeindruckend, die Darstellung von Rebelleninfanterie und Sturmtruppen deutlich besser als sonst. Rogue One zeigt was The Force Awakens hätte sein können, wenn man nicht einfach die A New Hope Story schlecht abgeschrieben hätte.

Naja wieso hat die Tantive IV dort nichts zu suchen? Ich kann mir gut vorstellen das die Rebellierenden Rebellen ( biggrin.gif ) von Anfang davon ausgingen das es eine Mission ohne wiederker werden wird und man deshalb die Corvette aus dem Feuer heraus halten wollte um dann zum schluss mit den Plänen zu fliehen
Cuga
Ein Mitglied des galaktischen Senats in dem ihr zuzuordnenden Konsularschiff zu einem Überfall auf eine Imperiale Basis mitzunehmen, wäre schon eine ziemlich unvernünftige Verschwendung wertvoller Assets, ohne nennenswerten Nutzen.
General Gauder
ZITAT(Cuga @ 21. Dec 2016, 17:53) *
Ein Mitglied des galaktischen Senats in dem ihr zuzuordnenden Konsularschiff zu einem Überfall auf eine Imperiale Basis mitzunehmen, wäre schon eine ziemlich unvernünftige Verschwendung wertvoller Assets, ohne nennenswerten Nutzen.

Wie gesagt der ganze Angriff war ja auch nicht genemigt, der Rat der Rebellen hatte sich dagegen entschieden und somit ist es gut möglich das Leia ebenfalls eigenmächtig entschieden hat, und niemand hat je behauptet das Pläne perfekt sein müssen, zumal irgendwie muss Vader ja auf das Schiff aufmerksam werden um es ein paar Stunden später im Raum über Tatooine aufzubringen wink.gif
Madner Kami
Anscheinend wird bereits an "Rogue Two", dem Sequel zu "Rogue One" gearbeitet. Fotos von den Dreharbeiten und der CGI sind im Netz aufgetaucht.
Katana
lol.gif rofl.gif
SailorGN
Was mich an den Kampfszenen mit den Imps wirklich nervt sind die Granatentypen... 2-3 Mal, immer dann, wenn eine Handgranate "filmentscheidend" ist, rennt ein Imp mit hocherhobener scharfer Granate auf die Rebellen zu, wird niedergeschossen, aaber die Granate "trifft" wallbash.gif
Black Hawk
Mal eine Frage zu RealD3D
Mein erster und bisher letzter 3D Film war Ice Age 3 und ich konnte rein gar nichts vom 3D-Effekt sehen, nur eine verschwommene rot-grüne Suppe. Seitdem habe ich mir dieses Erlebnis gespart.
Nun will es der Zufall,dass ich mir morgen Roque One in Real 3D und 4k in einem Cinemaxx für lau anschauen kann.
Was wird mich erwarten,falls sich der Effekt trotz neuer Technologie nicht einstellt,und ich somit augescheinlich zu den 5 Prozent gehöre,die 3D nicht wahrnehmen können?
Wieder eine veschwommene Suppe,oder stellt sich das Bild dann wenigstens ohne Brille so dar:
https://youtu.be/FKl__rAsZh8
General Gauder
ZITAT(Black Hawk @ 27. Dec 2016, 06:32) *
Mal eine Frage zu RealD3D
Mein erster und bisher letzter 3D Film war Ice Age 3 und ich konnte rein gar nichts vom 3D-Effekt sehen, nur eine verschwommene rot-grüne Suppe. Seitdem habe ich mir dieses Erlebnis gespart.
Nun will es der Zufall,dass ich mir morgen Roque One in Real 3D und 4k in einem Cinemaxx für lau anschauen kann.
Was wird mich erwarten,falls sich der Effekt trotz neuer Technologie nicht einstellt,und ich somit augescheinlich zu den 5 Prozent gehöre,die 3D nicht wahrnehmen können?
Wieder eine veschwommene Suppe,oder stellt sich das Bild dann wenigstens ohne Brille so dar:
https://youtu.be/FKl__rAsZh8

Ich glaube ich habe den Fehler gefunden, an einer 3D rille führt meines Wissens kein Weg vorbei, die gibt es aber eigentlich in jedem Kino für kleines Geld
Black Hawk
Naaah,
Es ging mir darum,ob ich,als potenzieller 3D-Blinder,den Film wenigstens in der, im verlinkten Video, gezeigten Farbvariante sehen kann.
Wenn ich den Effekt generell nicht wahrnehmen können sollte,dann nützt mir ja auch die Brille nix.
Praetorian
Die Brille eliminiert die Doppelbilder, auch wenn sich der 3D-Effekt nicht einstellt. Du siehst also im Grunde einen normalen 2D-Film.

Mit "Doppelbild" sind nicht die beiden Videos nebeneinander gemeint (wie oben verlinkt), sondern zwei übereinander gelegte und minimal versetzte Bilder. Der Film erscheint ohne Brille unscharf.
3D mit Rot/Grün-Brille gibt es schon lange nicht mehr, das läuft (zumindest bei RealD) über unterschiedlich polarisiertes Licht.
Black Hawk
Ok, danke. xyxthumbs.gif
Dann kann ich mich ganz entspannt auf den Film konzentrieren.
SeaTiger
ZITAT(Katana @ 19. Dec 2016, 14:09) *
Ja der läuft seit Donnerstag in den Kinos. Ich fand Rogue One gut. Ist aber im Vergleich zu anderen Star Wars Filmen schon fast ein Kriegsfilm und nicht so sehr Weltraummärchen :-)

Ich bin fast dabei zu sagen, dass dies der beste Star Wars Film ist. Bin noch richtig geflasht!
General Gauder
ZITAT(SeaTiger @ 28. Dec 2016, 00:12) *
ZITAT(Katana @ 19. Dec 2016, 14:09) *
Ja der läuft seit Donnerstag in den Kinos. Ich fand Rogue One gut. Ist aber im Vergleich zu anderen Star Wars Filmen schon fast ein Kriegsfilm und nicht so sehr Weltraummärchen :-)

Ich bin fast dabei zu sagen, dass dies der beste Star Wars Film ist. Bin noch richtig geflasht!

Hmm damit tuhe ich mich schwer er ist gut keine Frage aber irgendwie ist das Imperium schlägt zurück doch einen tick besser
KaFu
Rogue One ist sehr gut, vorallem weil er nicht für Kinder gemacht ist. Aber ob er besser ist als Episode 4 bis 6........... ich weiß nicht.
Cuga
Das wir darüber diskutieren mit welchem der alten Filme er konkuriert, sagt doch schon genug über seine Qualität aus.
Imho 5, 4, Rogue 1, &c.
Nightwish
ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 19:25) *
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.



ZITAT(Madner Kami @ 9. Apr 2016, 20:10) *
Da dieses Star Wars noch bei Lucasfilm liegt, kann man wohl davon ausgehen, dass das Expanded Universe Gültigkeit besitzt. Die Insignien von Mendelsohn (so heißt der Schauspieler), zeigen einen Admiral. Tarkin war zu dem Zeitpunkt an dem der Film spielen wird, schon lange ein Moff.

ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 20:25) *
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.



Davon abgesehen, die Pläne vom Todesstern stammen von den Geonosianern, nicht Tarkin tounge.gif *nerdmode*

Oh... Da wäre Vizeadmiral Rancit, der der erste "Aufseher" während des Baus des Todessterns war. Er arbeitete zuvor im Flottengeheimdienst und arbeitete mit einer Rebellengruppe zusammen, um sie zu hintergehen und sich so eine Beförderung zu verdienen (was nach hinten los ging). Letztendlich durfte Vader ihn dann persönlich exekutieren... Man denke auch an die dunkel berobte Gestalt, die vor einer Lichtsäule niederkniet, die von zwei Wachen der imperialen Garde flankiert wird... Andererseits muss dieser FIlm ja mehr oder weniger unmittelbar vor Episode IV spielen und zu dem Zeitpunkt war Rancit schon lange weg vom Fenster.



ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 22:57) *
Emm die Geonosianer haben den Todesstern nicht entwickelt, sondern Raith Sienar ein Studienkollege von Tarkin, aber Tarkin hat nach Außen hin die Pläne als seine eigenen verkauft wink.gif
Die Geonosianer haben die Pläne von Raith Sienar bekommen welcher zufällig der Boss von Sienar-Fleetsystems dem größten Raumschiffproduzenten der Konföderation unabhängiger Planeten war biggrin.gif
Raith Sienar selbst war der Gedanke an solch eine Kampfstation aber zu ungeheuer so das er nichts dagegen unternahm das Tarkin die Pläne für sich beanspruchte.


Nachdem ich in dieser Wocher auch Rogue One sah, möchte ich hier nochmal anknüpfen.

Ich habe es immer bewusst vermieden, mich mit den Strängen des Extended Universe zu befassen und mich auf die Filme, bzw. "offizielle Quellen" gestützt. Aber das ist auch nur gefährliches Halbwissen...

Sind mit Orson Krennic und Galen Erso nun neue Figuren eingeführt worden, oder tauchen die schonmal irgendwo auf?

Ich habe mal in meinen alten "Technical Journals" (1994!) von Lucasfilm Ltd. nachgeschaut. Da werden als "Primary Designer" des Todessterns "Bevel Lemelisk" und als "Supervisor" "Grand Moff Tarkin" genannt. Als Produktionsort wird das "Despayre-/Horuz-System genannt.

Rogue One stellt ja Erso als eigentlichen Entwickler des Todessterns dar, während Krennic zwar die Leitung hat, aber mit Tarkin buhlt.

Zum Film selbst, mir hat er gut gefallen.

Er zeigt das schmutzige StarWars-Universum, hat überraschende und humorige Momente und einen verstörenden Schluss am Strand.

Gestört haben mich dieser rumpelige imperiale Panzer in der Stadt, die immer so lustig fliegenden Stormtrooper nach Detonationen und die etwas schwache Ansprache von Jyn vor dem Angriff.
General Gauder
ZITAT(Nightwish @ 30. Dec 2016, 11:34) *
ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 19:25) *
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.



ZITAT(Madner Kami @ 9. Apr 2016, 20:10) *
Da dieses Star Wars noch bei Lucasfilm liegt, kann man wohl davon ausgehen, dass das Expanded Universe Gültigkeit besitzt. Die Insignien von Mendelsohn (so heißt der Schauspieler), zeigen einen Admiral. Tarkin war zu dem Zeitpunkt an dem der Film spielen wird, schon lange ein Moff.

ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 20:25) *
ZITAT(Warhammer @ 9. Apr 2016, 20:06) *
Tarkin?

Ich gehe auch davon aus das es Tarkin sein wird, zumal er quasi der Erfinder und erbauer des Todessterns war.
Ein Großadmiral überwacht keine Baustelle, sei sie auch noch so wichtig.



Davon abgesehen, die Pläne vom Todesstern stammen von den Geonosianern, nicht Tarkin tounge.gif *nerdmode*

Oh... Da wäre Vizeadmiral Rancit, der der erste "Aufseher" während des Baus des Todessterns war. Er arbeitete zuvor im Flottengeheimdienst und arbeitete mit einer Rebellengruppe zusammen, um sie zu hintergehen und sich so eine Beförderung zu verdienen (was nach hinten los ging). Letztendlich durfte Vader ihn dann persönlich exekutieren... Man denke auch an die dunkel berobte Gestalt, die vor einer Lichtsäule niederkniet, die von zwei Wachen der imperialen Garde flankiert wird... Andererseits muss dieser FIlm ja mehr oder weniger unmittelbar vor Episode IV spielen und zu dem Zeitpunkt war Rancit schon lange weg vom Fenster.



ZITAT(General Gauder @ 9. Apr 2016, 22:57) *
Emm die Geonosianer haben den Todesstern nicht entwickelt, sondern Raith Sienar ein Studienkollege von Tarkin, aber Tarkin hat nach Außen hin die Pläne als seine eigenen verkauft wink.gif
Die Geonosianer haben die Pläne von Raith Sienar bekommen welcher zufällig der Boss von Sienar-Fleetsystems dem größten Raumschiffproduzenten der Konföderation unabhängiger Planeten war biggrin.gif
Raith Sienar selbst war der Gedanke an solch eine Kampfstation aber zu ungeheuer so das er nichts dagegen unternahm das Tarkin die Pläne für sich beanspruchte.


Nachdem ich in dieser Wocher auch Rogue One sah, möchte ich hier nochmal anknüpfen.

Ich habe es immer bewusst vermieden, mich mit den Strängen des Extended Universe zu befassen und mich auf die Filme, bzw. "offizielle Quellen" gestützt. Aber das ist auch nur gefährliches Halbwissen...

Sind mit Orson Krennic und Galen Erso nun neue Figuren eingeführt worden, oder tauchen die schonmal irgendwo auf?

Ich habe mal in meinen alten "Technical Journals" (1994!) von Lucasfilm Ltd. nachgeschaut. Da werden als "Primary Designer" des Todessterns "Bevel Lemelisk" und als "Supervisor" "Grand Moff Tarkin" genannt. Als Produktionsort wird das "Despayre-/Horuz-System genannt.

Rogue One stellt ja Erso als eigentlichen Entwickler des Todessterns dar, während Krennic zwar die Leitung hat, aber mit Tarkin buhlt.

Zum Film selbst, mir hat er gut gefallen.

Er zeigt das schmutzige StarWars-Universum, hat überraschende und humorige Momente und einen verstörenden Schluss am Strand.

Gestört haben mich dieser rumpelige imperiale Panzer in der Stadt, die immer so lustig fliegenden Stormtrooper nach Detonationen und die etwas schwache Ansprache von Jyn vor dem Angriff.

Nein die sind neu, was ich aber nicht schlimm finde, im Prinzip hat man nur ein paar Namen ausgetauscht und gut ist
SailorGN
Der beste SW ist Rogue 1 nicht... dazu fehlt die Storydichte. Mit Kriegsfilm trifft man es sehr schön.

Was das Einpassen ins SW-Universum angeht: Da Rivalität zwischen Offizieren durch den Imperator und Darth Vader geschürt wird und es auch die Feindschaft zwischen Krennic und Tarkin gab, kann man argumentieren, dass die Verlierer aus der Geschichte gestrichen werden... zumindest hinterher. Der Film zeigt, was sie bis zur "Niederlage" erreicht hatten, danach sind sie fürs Imperium unwichtig, also raus aus den Geschichtsbüchern.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.