Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Ungewöhnliche Tarnschemen bei der USN
WHQ Forum > Technik > Flugzeuge
Seiten: 1, 2
Nightwish
ZITAT(nickless @ 6. Feb 2009, 22:55) *


Ist das eigentlich ein Standard-Tarnschema? Üblich ist bei der NAVY doch grau über alles, oder?
Dave76
ZITAT(Nightwish @ 23. Feb 2009, 00:34) *
ZITAT(nickless @ 6. Feb 2009, 22:55) *


Ist das eigentlich ein Standard-Tarnschema? Üblich ist bei der NAVY doch grau über alles, oder?

Standard wohl nicht, aber ich habe dieses und andere eher "exotische" Tarnschemen jetzt schon öfters bei HH-60H des HS-6 gesehen. Könnte mit deren Missionspektrum, der Verbringung von Spezialkräften sowie CSAR zu tun haben.








Nightwish
ZITAT(Dave76 @ 23. Feb 2009, 18:21) *
ZITAT(Nightwish @ 23. Feb 2009, 00:34) *
ZITAT(nickless @ 6. Feb 2009, 22:55) *


Ist das eigentlich ein Standard-Tarnschema? Üblich ist bei der NAVY doch grau über alles, oder?

Standard wohl nicht, aber ich habe dieses und andere eher "exotische" Tarnschemen jetzt schon öfters bei HH-60H des HS-6 gesehen. Könnte mit deren Missionspektrum, der Verbringung von Spezialkräften sowie CSAR zu tun haben.



Danke für Bilder und Meinung!

Könnte so sein! Der grau/blaue ist auch interessant. Wobei der Anstrich über dem Geländ ja nun nicht sehr effektiv ist. Das die Amerikaner recht viel experimentieren wusste ich ja schon, aber eine solche Vielzahl...

Gruß

Nightwish
goschi
Thema ausgelagert (da ich es als interessant empfinde)
Nightwish
xyxthumbs.gif

Bei dem 'heller'-grauen und dem blau-grauen scheinen zumindest die Farbverläufe/Farbfelder gleich zu sein.
lastdingo
Es gab schon öfters Kritik daran, das die oftmals dunkelgrüne Helitarnung bei den Amis (Army) Unsinn ist, weil nur gegen Bedrohungen von oben nützlich.

Das farbenfroh-blaue Tarnschema erscheint mir vielversprechend (erinnert ein bissl an das PR blue britischer Luftbildaufklärer aus WK2), wobei ich dennoch allgemein bezweifle, dass Heli-Tarnung gegen Sicht vom Boden viel bringt.
Hummingbird
Militärhubschrauber fliegen schnell und möglichst tief unter Ausnutzung der Geländegegebenheiten.
Da macht die Anpassung an die Farbe des Geländes mehr Sinn als an die des Himmels.
lastdingo
ZITAT(Hummingbird @ 26. Feb 2009, 03:49) *
Militärhubschrauber fliegen schnell und möglichst tief unter Ausnutzung der Geländegegebenheiten.
Da macht die Anpassung an die Farbe des Geländes mehr Sinn als an die des Himmels.


Über Waldgebieten ja, insbesondere bei welligem Gelände - aber in vielen Geländeformen ist Tiefflug kontraproduktiv. Da wird dann besser oberhalb der effektiven MG-Reichweite geflogen. Siehe auch Fotos oben, bei Geländeverhältnissen wie in Afghanistan, im Irak oder über der Ukraine ist Tiefflug meist ein Fehler.

Zudem ist beim Tiefflug über Waldgebieten die Tarnung gegen Bodenabwehr eh witzlos, weil der Grundgedanke ja ist, dass man die Flora als Sichtschutz nimmt.
Dave76
ZITAT(Dave76 @ 23. Feb 2009, 18:21) *
Standard wohl nicht, aber ich habe dieses und andere eher "exotische" Tarnschemen jetzt schon öfters bei HH-60H des HS-6 gesehen. Könnte mit deren Missionspektrum, der Verbringung von Spezialkräften sowie CSAR zu tun haben.

Gegen meine Theorie spricht, dass das dedizierte Naval Special Warfare/CSAR squadron, das HSC-84, anscheinend ihre HH-60H im Standard-Navy-grau fliegt. Jedenfalls ist mir bis jetzt kein Bild eines HSC-84 Helis in irgendeinem anderen Tarnschema untergekommen.

---

Naval Strike and Air Warfare Center (NSAWC) Helis:









Hummingbird
ZITAT(lastdingo @ 26. Feb 2009, 03:23) *
aber in vielen Geländeformen ist Tiefflug kontraproduktiv. Da wird dann besser oberhalb der effektiven MG-Reichweite geflogen.
Das ist Lageabhängig. Es gibt da die 15er Regel. Entweder unter 15' oder über 1500'.

ZITAT(lastdingo @ 26. Feb 2009, 03:23) *
bei Geländeverhältnissen wie in Afghanistan, im Irak oder über der Ukraine ist Tiefflug meist ein Fehler.
Alles unterhalb eines überschweren MG stellt eine akzeptable Bedrohung dar so lange die Exponierungszeitszeit kurz gehalten werden kann. Es ist gar nicht so einfach ein Luftziel mit einem leichten bis mittleren MG zu treffen, wenn das Ziel nicht gerade den Schützen direkt überfliegt. In ansteigender Höhe vergrößert sich der Bedrohungsradius und vor allem die Exponierungszeit und das bedeutet eine größere Chance von Flak oder Fliegerfäusten aufgefasst zu werden.

ZITAT(lastdingo @ 26. Feb 2009, 03:23) *
Zudem ist beim Tiefflug über Waldgebieten die Tarnung gegen Bodenabwehr eh witzlos, weil der Grundgedanke ja ist, dass man die Flora als Sichtschutz nimmt.
Der Boden ist ja auch nicht immer völlig plan und somit wird der Hubschrauber nicht notwendigerweise gegen den Himmel gesehen.

In den meisten Fällen ist ein Anstrich in der Geländefarbe einfach vorteilhaft. Der Hubschrauber soll ja auch nicht leuchten wenn er in der Landezone steht.
Dave76
Mehr NSAWC Helis:













Edit: Bye, bye imageshack, welcome abload.de!
Warhammer
Was bedeuten denn die roten Sterne auf den Vögeln?
Das sieht mir so nach HIP Kitsch aus. biggrin.gif
Hummingbird
Feinddarsteller?
Dave76
Das sind adversary (Feinddarsteller)-Maschinen des NSAWC. Aus Tradition behält man den Kommi-Stern eben als Feindinsignie bei.
Warhammer
Ah, danke.
Dann war ich ja mit HIP Kitsch gar nicht soweit weg... biggrin.gif
Dave76

F/A-18D der "Fighting Omars", VFC-12 (Feinddarsteller Geschwader) auf CVN-76


EA-6B der "Gray Wolves", VAQ-142 in Afghanistan


EA-6B der "Wizards", VAQ-133 in Afghanistan
Dave76
Navy F-16 & F-18 des NSAWC:





















Dave76
Auch wenn's anscheinend keinen wirklich interessiert, hier noch ein paar Bildchen (ich glaub, ich hab' 'nen neuen Fetisch... biggrin.gif ):















Dave76














Nightwish
ZITAT(Dave76 @ 1. Mar 2009, 14:17) *
Auch wenn's anscheinend keinen wirklich interessiert, hier noch ein paar Bildchen (ich glaub, ich hab' 'nen neuen Fetisch... biggrin.gif ):





Doch, mich interessiert es! Ist das nicht eine der "Mig" aus "Top Gun"!? Die waren doch auch schwarz...
Nightwish
Hat jemand davon (Ferris Scheme) eine brauchbare Farbaufnahme:





Quelle: http://www.topedge.com/alley/squadron/pac/vf1hist.htm

Wurde seiner Zeit erprobt aber nicht eingeführt.
stoenggi
Wie schaut das eigentlich mit den Piloten aus, die in einem solchen Feinddarsteller-Wing arbeiten? Sind das idR Fluglehrer, oder nehmen diese Feind-Darsteller Piloten auch an Kampfhandlungen teil (dann in "regulären" Maschinen). Dürfte für die Motivation ja nicht gerade dienlich sein, wenn man seine Ausbildung zum Kampfpiloten absolviert und dann als Feinddarsteller abgestellt wird?
goschi
ZITAT(stoenggi @ 1. Mar 2009, 14:50) *
Dürfte für die Motivation ja nicht gerade dienlich sein, wenn man seine Ausbildung zum Kampfpiloten absolviert und dann als Feinddarsteller abgestellt wird?

Die Posten gelten als sehr begehrt, sowohl bei der USN (NSAWC) als auch USAF (57th Wing), auch weil die Flugstundenzahl sehr hoch ist.
sind meist auch sehr erfahrene Piloten mit entsprechender Einsatzstatistik.
Dave76
ZITAT(Nightwish @ 1. Mar 2009, 14:33) *
ZITAT(Dave76 @ 1. Mar 2009, 14:17) *
Auch wenn's anscheinend keinen wirklich interessiert, hier noch ein paar Bildchen (ich glaub, ich hab' 'nen neuen Fetisch... biggrin.gif ):



[img]http://img527.imageshack.us/img527/4748/f5vfa127.jpg[img]


Doch, mich interessiert es! Ist das nicht eine der "Mig" aus "Top Gun"!? Die waren doch auch schwarz...

Möglich, aber genau die? Auf jeden Fall kamen bei "Top Gun" tatsächlich TOPGUN-F-5 als MiG zum Einsatz. Gut möglich, dass das VFC-13 war.

IMDB sagt:
ZITAT
Following the movie, some of the F-5s used as the "MiG-28s" maintained their black paint schemes and served as "aggressor" aircraft simulating enemy planes in the real-life Top Gun program.


Praetorian
ZITAT(goschi @ 1. Mar 2009, 14:59) *
ZITAT(stoenggi @ 1. Mar 2009, 14:50) *
Dürfte für die Motivation ja nicht gerade dienlich sein, wenn man seine Ausbildung zum Kampfpiloten absolviert und dann als Feinddarsteller abgestellt wird?

Die Posten gelten als sehr begehrt, sowohl bei der USN (NSAWC) als auch USAF (57th Wing), auch weil die Flugstundenzahl sehr hoch ist.
sind meist auch sehr erfahrene Piloten mit entsprechender Einsatzstatistik.

Zudem gibt's doch nichts besseres, als immer und immer wieder neue Übungsteilnehmer auf "eigenem Boden" mit blutigen Nasen nach Hause zu schicken biggrin.gif
Die OPFORs des NTC in Ft. Irvin haben in der Richtung auch immer einen Höllenspaß.
Dave76
ZITAT(Nightwish @ 1. Mar 2009, 14:42) *
Hat jemand davon (Ferris Scheme) eine brauchbare Farbaufnahme:





Quelle: http://www.topedge.com/alley/squadron/pac/vf1hist.htm

Wurde seiner Zeit erprobt aber nicht eingeführt.







Warhammer
Wie lange bleibt man denn in so einer OPFOR Einheit?
Wenn das recht lange ist müsste man doch unheimlich Flugstunden (Und dazu noch anspruchsvolle) anhäufen, verglichen mit den normalen Staffeln.
Nightwish
@ Dave

Danke für die Bilder! xyxthumbs.gif Vom Ferris-Schema scheint es ja mehrere Varianten gegeben zu haben! War mir neu!

Zur TopGun F-5 habe ich mal gelesen, dass sie extra so lackiert wurden, obwohl die 'regulären' Aggressor-Schemata realistischer gewesen wären...
Dave76
VFC-12 "Fighting Omars":























Glorfindel
blaue Flugzeugtarnmuster sind Blödsinn, das ist schon lange bekannt. Nehme mal an, dass die hier gezeigten blauen Tarnmustern von amerikanischen Flugzeugen so sind, weil sie Russen imitieren wollen. Gute Tarnfarben für Flugzeuge sind grau und pink. Auch bekannt ist, dass schwarz in der Nacht nicht so gut tarnt wie dunkelgrau oder dunkelblau.

BTW: Flugzeugtarnung war schonmal ein Thema hier, weiss aber nicht mehr wo genau.

Edit: Thread über nose art.

Ich erlaube mir mich selber zu zitieren:

ZITAT
Nose Art ist bei den Amis schon in den 80er Jahren mehr oder minder komplett verschwunden, ab Mitte der 80er wurden neue Sichtschutzanstrich eingeführt und mehr oder weniger jegliche Farbe ausser Grau ist auf den Kampfflugzeugen verschwunden. So gehörten ab diesem Zeitpunkt farbige Tomcats gehörten der Vergangenheit an. Die Amis hatten nach dem 2. Weltkrieg ihre Flugzeuge grundsätzlich hell grau oben und weiss unten angemalt, so dass Verbandsabzeichen besonders gut zur Geltung kamen. Gewisse Kampfflugzeuge blieben auch aus Gewichtsgründen unbemalt (wie schon am Ende 2. Weltkrieges es der Fall war). Während des Vietnamkriegs merkte man dann, dass ein Tarnanstrich notwendig ist. Im Verlauf des Vietnamkriegs wurde auch das Hoheitszeichen nach und nach verkleinert. Es zeigte sich aber (eigentlich hätten es Experten schon vorher gewusst, aus Erfahrungen des 2. Weltkrieges), dass die Grün-Braun wie auch die Hellblautarnanstriche nicht Ideal waren, es gab dann Anfangs der 80er Jahre diverse Versuchsmuster, so gab es Versuche mit der A-10 mit dem deutschen Sichtschutz des 2. Weltkriegs. Ab dieser Zeit verschwanden eben auch die farbigen Geschwader-Abzeichen. Ab 1987 erschien das heute meist verwendete "Hill Grey II".
Dave76
ZITAT(Glorfindel @ 2. Mar 2009, 23:46) *
blaue Flugzeugtarnmuster sind Blödsinn, das ist schon lange bekannt. Nehme mal an, dass die hier gezeigten blauen Tarnmustern von amerikanischen Flugzeugen so sind, weil sie Russen imitieren wollen. Gute Tarnfarben für Flugzeuge sind grau und pink. Auch bekannt ist, dass schwarz in der Nacht nicht so gut tarnt wie dunkelgrau oder dunkelblau.

BTW: Flugzeugtarnung war schonmal ein Thema hier, weiss aber nicht mehr wo genau.

Jupp, hier geht es nicht um effektive Tarnung sondern um Feinddarstellung. VFC-12 ist, wie schon gesagt, ein adversary squadron. Der "blaue" Anstrich ist der typischen SU-27Flanker-Tarnung nachempfunden.
Dave76
NSAWC:













Dive
ZITAT(Dave76 @ 2. Mar 2009, 22:53) *
Jupp, hier geht es nicht um effektive Tarnung sondern um Feinddarstellung. VFC-12 ist, wie schon gesagt, ein adversary squadron. Der "blaue" Anstrich ist der typischen SU-27Flanker-Tarnung nachempfunden.


Ach, ich dachte, hier geht es um "Ungewöhnliche Tarnschemen bei der USN".
Und die Hubschrauber aus den ersten Threads sollen wohl keine Su-27 darstellen.
goschi
die Hornets sind auch Maschinen der USN, ebenso die F-16 und F-5...

zudem wäht man für die ganzen Agressor-Staffeln absichtlich abstrakte und andersartige Tarnschemen, eben um sie von den normalen (in den Manövern verbündeten) Maschinen zu unterscheiden.
Dave76
ZITAT(Dive @ 3. Mar 2009, 18:06) *
ZITAT(Dave76 @ 2. Mar 2009, 22:53) *
Jupp, hier geht es nicht um effektive Tarnung sondern um Feinddarstellung. VFC-12 ist, wie schon gesagt, ein adversary squadron. Der "blaue" Anstrich ist der typischen SU-27Flanker-Tarnung nachempfunden.


Ach, ich dachte, hier geht es um "Ungewöhnliche Tarnschemen bei der USN".
Und die Hubschrauber aus den ersten Threads sollen wohl keine Su-27 darstellen.

Ja, natürlich geht es hier um "Ungewöhnliche Tarnschemen bei der USN", mein Satz bezog sich offensichtlich auf den Gebrauch der ungewöhnlichen Tarnungen bei den adversary-Staffeln (NSAWC, VFC-11, 12 & 13). Leseverständnis?!

Zum Zweiten sag' ich mal nichts... rolleyes.gif
Dave76
Bin noch über ein Bild des Heater Ferris scheme gestolpert:



T.S.C.Plage


Dave76
VFA-125:













Dave76
VFA-125:













Dave76

F-14D VX-9 'Vandy One'
Dave76

A-6E, VA-165, USS Constellation, Februar 1990
Dave76
F/A-18, VFA-204:

Zusammen mit F-15 des 159th Fighter Wing



Dave76
CAG bird des VFA-122 in digicam ( hmpf.gif ):









Dave76
HH-60H Rescue Hawk des HSC-84 in heritage-camo olive drab, als Andenken an die HAL-3 Seawolves, die während des Vietnamkrieges Hueys in dieser Farbe flogen. Die Namen der 44 KIAs der Seawolves finden sich auf dem Zusatztank:















Dave76







ZITAT
JOINT BASE ELMENDORF-RICHARDSON, Alaska -- Navy aggressor pilot Cmdr. Elliot Clemence of Fighter Squadron Composite-12 returns from aerial combat simulation during Exercise Northern Edge June 22, 2011, at Joint Base Elmendorf-Richardson, Alaska. (U.S. Marine Corps photo/Cpl. Marionne T. Mangrum)







ZITAT
U.S. Navy F-18C Hornets with the “Fighting Omars” of the Fighter Squadron Composite (VFC) 12 from Naval Air Station Oceana, Virginia Beach, Va., receive in-flight refueling from the Marine Aerial Transport Squadron (VMGR) 452, Stewart Air National Guard Base, N.Y., during the Northern Edge Premier Joint Training Exercise at the Joint Alaska Range Complex, June 21. Planning for NE11 began in August of 2010 with exercise experts and planners throughout U.S. Pacific Command and the continental United States. (U.S. Air Force photo illustration/Staff Sgt. Lakisha A. Croley)
Arado-234
ZITAT
CAG bird des VFA-122 in digicam


Worin liegt oder soll der Vorteil in diesen "Digitalen" Anstrichen liegen ?
Einfach nur die Signatur zu verschleiern geht mit den "analogen" ja auch.
Funker Andreas
Ich tippe in dem Fall eher auf Jubiläumsbemalung.
goschi
Das ist ein Sonderanstrich zum 100jährigen der Navy-Fliegerei und imitiert die neue Navy-Dienstuniform, mehr nicht wink.gif
Dave76
^ Siehe dazu auch:

http://www.militaryphotos.net/forums/showt...-Naval-Aviation
Dave76

F/A-18F Super Hornet VFA-122
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.