Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Rheinmetall Cerberus und Hydra
WHQ Forum > Technik > Infanterie
SLAP
Rheinmetall Hydra und Cerberus I

Rheinmetall Hydra und Cerberus II

In der ersten Präsentation empfehle ich ganz besonders S. 17 ff. rofl.gif

Cerberus oder Cerborus?
goschi
tja, damit hat Nena wohl ausgesungen... rofl.gif

Und diese hochkompakten Magazine, der Hammer!
SLAP
Das ist wohl ein Seitenhieb gegen die Südkoreaner, die mit ihrem K11 nur zwei bis drei Luftballons zum Platzen brignen.
Nite
Da fragt man sich doch glatt: warum kein Trommel-Magazin à la Milkor MGL-1
SLAP
Mich wundert das Gewicht ein bisschen. Mit 4kg (ungel.) ist der Hydra sogar leichter als ein XM25 (nur Werfer, ohne Optronik, ungel.) ca. 5kg.
MeckieMesser
Karsten Stern braucht dringend eine Nachschulung in der Farbenlehre.
Das war ein 90er Fallback.
kato
Wie hiess noch mal der tschechische Granatwerfer, bei dem man Hydra abgekupfert hat?
SLAP
Abgekupfert?
bill kilgore
Naja... irgendwann werden alle nach einer Waffe gegen Luftballons schreien. Rheinmetall steht dann bereit!
ElDuderino
Power Point gehört echt verboten.....
Enne111
Sind diese ganzen magic triangles tatsächlich ernst gemeint oder sitze ich hier gerade einem verspäteten Aprilscherz auf?
SLAP
Patent: Handbetätigbare oder automatische Schusswaffe






Granatwerfer mit zurücklaufender Rohr/Verschlusseinheit und spezieller Dämpfungsvorrichtung. Die Ähnlichkeit zum Cerberus ist unverkennbar.
Der Weisse Hai
Da dieses Patent ja auch von Rheinmetall Unterlüß stammt nicht wirklich verwunderlich, oder? wink.gif

DWH
SLAP
Stammt Cerberus nicht von Rheinmetall?
Der Weisse Hai
Cerberus und Hydra kommen beide von Rheinmetall. Ich würde schätzen, der oben abgebildete Werfer dürfte sogar der Cerberus sein.

DWH
SLAP
Zufälle gibt's. wink.gif
SLAP
Auf dem diesjährigen Infanterie-Symposium hat Rheinmetall eine neue Hydra-Attrappe gezeigt.

Nite
Das braune Griffstueck sieht irgendwie nach Ostblock aus biggrin.gif
SLAP
Eher enttäuschend was man 2 Jahre nach der Erstvorstellung präsentiert. Bei genauerem Hinsehen scheint das ein Modell für die Platzierung der Bedienelemente zu sein. Wirklich sinn machen die aber nicht: Keinerlei Ähnlichkeit mit den Waffen der BW, grauenvolle Positionierung des Sicherungshebels.
ElDuderino
ZITAT(SLAP @ 1. Sep 2013, 15:52) *
Eher enttäuschend was man 2 Jahre nach der Erstvorstellung präsentiert. Bei genauerem Hinsehen scheint das ein Modell für die Platzierung der Bedienelemente zu sein. Wirklich sinn machen die aber nicht: Keinerlei Ähnlichkeit mit den Waffen der BW, grauenvolle Positionierung des Sicherungshebels.



Vielleicht ist das Interesse der Bundeswehr zu gering?

Eigentlich schwer vorstellbar, denn dieses Waffenkonzept verspräche totale Überlegenheit in allen Szenarios, in denen sich die Bundeswehr momentan befindet. Wenn man sowas mit airburst-Munition kombiniert und jeder Gruppe zuteilt, würde sich bald kein einziger Taliban mehr in ein Feuergefecht trauen.
xena
Man geht wohl davon aus, dass die Waffe zweihändig bedient wird und die linke Hand immer vorn ist...
Naja, trotzdem etwas ungewöhnliches Bedienkonzept...
TrueKosmos
4000 g Leergewicht und 7500 g mit 8 Schuß, und das noch ohne Feuerleitsystem?
ewood223
437,5g pro Schuß? mata.gif Ich habe für die 50x53mm ein Gewicht von ~350g gefunden, das wäre ja nochmal bedeutend schwerer...
Praetorian
ZITAT(ewood223 @ 3. Sep 2013, 20:40) *
437,5g pro Schuß? mata.gif Ich habe für die 50x53mm ein Gewicht von ~350g gefunden, das wäre ja nochmal bedeutend schwerer...

Vermutlich "leer" dann ohne Magazin. Wobei die Gewichte ohnehin über den breiten Daumen gepeilt sind.
TrueKosmos
mit allem drum und dran könnte Gesamgewicht der Hydra dann 8000-9500 g betragen...

IMHO ist Cerberus deswegen interessanter, ca. 2500-3500 g wären sehr handlich.
ElDuderino
ZITAT(TrueKosmos @ 4. Sep 2013, 11:43) *
mit allem drum und dran könnte Gesamgewicht der Hydra dann 8000-9500 g betragen...

IMHO ist Cerberus deswegen interessanter, ca. 2500-3500 g wären sehr handlich.



Immer noch minimal leichter als ein MG und wenn man die verfügbare Feuerkraft einbezieht, kann sich das je nach Szenario durchaus "rechnen", mal so einen Klopper mitzunehmen. Entscheidend wäre dann m.E. die zu erwartende Präzision des Systems. Wenn man mit wenigen Granaten einen ganzen Feindtrupp ausschalten könnte, sind 10 kg m.E. mehr als vertretbar.
kato
ZITAT(ewood223 @ 3. Sep 2013, 20:40) *
437,5g pro Schuß?

Laut dem gaaaanz oben verlinkten PDF hätte ein Schuß der genutztzen "40x46 MV" ein Gewicht von 320 Gramm.

Hat das hier übrigens jemand gesehen?



Aus:
http://www.rheinmetall.de/de/media/editor_...ofil_2011_3.pdf
Seite 8, Bildzeile oben, Bild rechts laut Unterschrift = Hydra. Von 2011.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.