Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Ukraine
WHQ Forum > Allgemein > Politik-und Geschichteforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205, 206, 207, 208, 209
schießmuskel
ZITAT
Schwenk mal in Athen eine Deutsche biggrin.gif


hab ich behauptet, dass Griechen und Deutsche Brudervölker sind? rolleyes.gif Mal davon abgesehen, dass diese Animosität nur auf der Eurokrise beruht, aber ansonsten keinen historischen, religiösen oder ethnischen Kontext hat

Was ist das für eine sinnfrei Aussage. Kannst auch schreiben schwenk mal ne israelische Flagge in Teheran oder eine britische in Derry oder eine indische in Islamabad. Es gibt eben Länder und Völker die einen Groll hegen. Änder trotzdem nix an der Tatsache, dass Russland bei seinen Nachbarn, ob slawisch oder nicht, verhasst ist. Deshalb haben sich ja alle ehemaligen WP und UDSSR Staaten ja mit Händen und Füßen dagegen gewehrt in die Eu und Nato zu kommen, lieber wollte man bei seinem großen slawischen Bruder bleiben. lol.gif

Aber ist schon ok, lieber flüchtet man sich in Stürmer Karikaturen und Bärenfamilien Romantik facepalmfji3.gif

Die Realität sieht anders aus, keiner will was mit Russland zu tun haben, das mussten alle nachbarn schmerzlich lernen und am Beispiel von Tschetschenien, Georgien und jetzt der Ukraine exerziert Putin allen vor, dass sich nichts geändert hat und man von Russland nur schlechtes erwarten kann. Die Amerikaner sind ja nicht besser, aber die haben wenigsten was zu bieten. Ist nämlich schon traurig von einem Schwellenland dominiert zu werden, dann lieber von einer richtigen Supermacht.
Slavomir
ZITAT(-WDW- @ 18. Apr 2014, 22:57) *
Das ist das, was das Volk der beiden Länder denkt und fühlt. Zumindest die meisten Menschen.

Na ja, liest man die Beiträge in verschiedenen Foren und anderen Orten, ist das Bild ganz anders. Auf beiden Seiten ist sehr viel negatives zu lesen. Wobei viele Russen sich wundern, warum die Ukrainer und der Rest der Welt gerade nicht unbedingt Russlandfans sind (man hat sie ja schließlich von der bösen, demokratischen EU und USA gerettet, da muss doch ein wenig Dankbarkeit drin sein).

Gleichzeitig kommt von der russischen Seite sehr viel Verachtung und Geringschätzung, was die Ukrainer betrifft.
MajorPayne
ZITAT(-WDW- @ 18. Apr 2014, 11:59) *
Dann solltest Du vielleicht mal aufhören die westlichen Mainsteam-Medien ohne zu hinterfragen zu konsumieren.

ZITAT(MajorPayne @ 18. Apr 2014, 12:41) *
Süß. Insbesondere die israelische Flagge auf der Sense. Hat was vom Stürmer.

(Damit lag ich gar nicht mal so falsch, hihi.)
ZITAT(-WDW- @ 18. Apr 2014, 13:04) *
Ne, hat mehr was von Ihm: "Igor Kolomojskij"

ZITAT(-WDW- @ 18. Apr 2014, 13:33) *
Du, ich habe mir hier keine Mühe gegeben, sondern einfach Paar erste Bilder abgespeichert die Ukrainer und Russen gerne verbreiten.

ZITAT(-WDW- @ 18. Apr 2014, 22:57) *
Das ist das, was das Volk der beiden Länder denkt und fühlt. Zumindest die meisten Menschen.

ZITAT(Parsifal @ 18. Apr 2014, 23:16) *
Das haben kato und ich doch schon vor ein paar Stunden geschrieben, dass es (das Foto) geklaut wurde und die Quelle sinnlos ist. Sparta hat es nur verwandt, weil es ihm ins Weltbild passte, der recherchiert nämlich nicht, sondern plappert einfach nach. Das ist doch das fatale an Fotos. Sie können aus dem Kontext gerissen für alles hergenommen werden und leichtgläubige Leute glücklich machen.

ZITAT(Parsifal @ 18. Apr 2014, 23:31) *
Ich kann es mangels Auflösung nicht gut erkennen, aber wenn es der Davidstern sein soll auf der Sense, dann ist er hier wohl unangebracht.


...

ZITAT
Regional unrest sparks anti-Israel, US conspiracy theories

From Iran to Egypt, Muslims believe Western powers attempting to destabilize Mideast for personal gain
By Adiv Sterman August 19, 2013, 1:41 am

[...]

In Egypt as well, media outlets, political commentators and laypeople across the board have accused Israel and the US of deliberately sparking the country’s ongoing strife in order to attain dominance of the region.



A cartoon circulating on social media depicting the US and Israel as Death knocking on the Middle East and Egypt’s doors (photo credit: Twitter screen cap)

[...]

Quelle: Times of Israel

Recherche? Gefühle und Denke zweier Völker? Gern auf russischen und ukrainischen Communitys verbreitete Bildchen? Auweia. rofl.gif
Crazy Butcher
ZITAT(schießmuskel @ 19. Apr 2014, 00:34) *
ZITAT
Schwenk mal in Athen eine Deutsche biggrin.gif


hab ich behauptet, dass Griechen und Deutsche Brudervölker sind? rolleyes.gif

Hat Jemand behauptet, dass Polen und Russen Brudervölker sind? thefinger.gif
ZITAT
Mal davon abgesehen, dass diese Animosität nur auf der Eurokrise beruht, aber ansonsten keinen historischen, religiösen oder ethnischen Kontext hat

Da hat sich also Deutschland bei einer Gelegenheit soviel Verachtung verdient, für die Andere Jahrzehnte gebraucht haben biggrin.gif
Crazy Butcher
ZITAT(schießmuskel @ 19. Apr 2014, 00:34) *
Was ist das für eine sinnfrei Aussage. Kannst auch schreiben schwenk mal ne israelische Flagge in Teheran oder eine britische in Derry oder eine indische in Islamabad. Es gibt eben Länder und Völker die einen Groll hegen.

Eben. Dann lass doch solche sinnfreien Aussagen einfach sein.
Parsifal
ZITAT(MajorPayne @ 19. Apr 2014, 10:30) *
ZITAT(Parsifal @ 18. Apr 2014, 23:16) *
Das haben kato und ich doch schon vor ein paar Stunden geschrieben, dass es (das Foto) geklaut wurde und die Quelle sinnlos ist. Sparta hat es nur verwandt, weil es ihm ins Weltbild passte, der recherchiert nämlich nicht, sondern plappert einfach nach. Das ist doch das fatale an Fotos. Sie können aus dem Kontext gerissen für alles hergenommen werden und leichtgläubige Leute glücklich machen.



Ich hoffe du willst mit Einbindung meines Posts deine Kritik an WDW unterstützen weil er ebenfalls nicht recherchiert hat. In diesem Falle wäre die Verwendung von mir erlaubt und hättest ausdrücklich meine Unterstützung. Allen anderen sinnfreien Unfug den du möglicherweise im Schilde führst verbitte ich mir. Ich denke ich habe mich klar genug ausgedrückt, mein Freund. wink.gif
MajorPayne
Mein guter Parsifal, ich verwende in meinen Posts was ich möchte. Mit oder ohne deine Erlaubnis. Was du zwischen die Zeilen hineininterpretierst ist deine Sache. thefinger.gif
schießmuskel
[quote]Eben. Dann lass doch solche sinnfreien Aussagen einfach sein./quote]

Ich habe diese Aussage lediglich gepostet, weil hier von slawischer Bruderschaft schwadroniert wurde. Diese slawische Bruderschaft hört aber bei fast allen slawischen Völkern bei Russland auf.

Was den Konflikt mit deutschen und griechen angeht, kann ich dir versichern, dass das in einem hahr vergessen ist. Russland wird aber nochauf vviele viele Jahre von nord nach Süd verhasst bleiben. thefinger.gif
Nite
ZITAT(schießmuskel)
Die Amerikaner sind ja nicht besser,

Wenn man die Entwicklung Europas nach 1945 objektiv betrachtet muss man erkennen dass die USA der weitaus angenehmere Hegemon war und sind.
Kameratt
Anscheinend haben die Russen vor, alle Flugzeuge, Schiffe und Panzer, die sie auf der Krim erbeutet haben, der Ukraine zurückzugeben.
Crazy Butcher
@schießmuskel
Wen kümmert es? Die Russen am allerwenigsten.
MajorPayne
ZITAT
Konflikt mit Nato: Russland gibt Truppenverstärkung an Ukraine-Grenze zu

Erstmals hat Russland zugegeben, seine militärische Präsenz an der Grenze zur Ukraine erhöht zu haben. Dies geschehe zur eigenen Sicherheit. Präsident Putin kündigte Prämien für Soldaten an, die auf der Krim im Einsatz waren.

Moskau - Das Verhältnis zwischen Russland und der Nato ist seit der Ukraine-Krise an einem Tiefpunkt. Das Militärbündnis wirft Putin vor, Zehntausende Soldaten an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen zu haben und hat deshalb angekündigt, seine Truppen zu Lande, zu Wasser und zu Luft in Osteuropa zu verstärken.

Jetzt gab ein Sprecher des russischen Präsidenten Putin zum ersten Mal zu, dass Russland seine Truppen an der Westgrenze verstärkt hat. Moskau hatte bisher nur von Routineübungen gesprochen. Die Truppenpräsenz sei eine Reaktion auf die Instabilität der Ukraine, sagte Dmitri Peskow dem TV-Sender Rossija 1.

Schließlich habe es in der Ukraine einen Militärputsch gegeben, daher müssten Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der eigenen Sicherheit ergriffen werden, sagte Peskow. Mit einer Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine habe dies nichts zu tun.

[...]

Rest: Spiegel Online

Nanu.. Hat man letzte Woche nicht noch von Seiten der Russen gemeint, dass es gar keinen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine gäbe und die Satellitenaufnahmen der NATO veraltet seien? Jetzt handelt es sich übrigens auch schon um einen Militärputsch. Bin ja mal gespannt wie die Putinisten diese Informationen drehen und wenden werden. smile.gif
Crazy Butcher
Man hat die Aktualität der Bilder angezweifelt. Dass zusätzliche Truppen vor Ort sind, hat man glaub ich gar nicht bestritten. Dafür aber den Zweck als Invasionstruppen. Aber mittlerweile zweifeln selbst NATO-Staaten die von Rasmussen genannten 40.000 Soldaten an der Grenze. Schätzungen liegen teilweise bei unter 20.000.
Soviel zum Thema Drehen und Wenden von "Informationen".

-edit-
Wer sind eigtl. diese Putinisten von denen du redest?
MajorPayne
ZITAT(Crazy Butcher @ 19. Apr 2014, 19:32) *
Aber mittlerweile zweifeln selbst NATO-Staaten die von Rasmussen genannten 40.000 Soldaten an der Grenze. Schätzungen liegen teilweise bei unter 20.000.

Mitlerweile? D.h. heute stellt man die Anzahl der Truppen in Frage, die bereits vor Wochen und Monaten als Eingreiftruppe zum Schutz des Vaterlands zusammengezogen wurden? Die heutige Anzahl stimmt also mit der Anzahl eines früheren Zeitpunkts überein? Ändert aber auch alles nichts daran, dass der Kreml lügt wie geschmiert. Gestern waren die "Selbstschutzkräfte" selbstverständlich russische Soldaten, heute sind die aufmarschierten Truppen sehr wohl für den Fall der Fälle vorgesehen worden, und morgen..

ZITAT
Wer sind eigtl. diese Putinisten von denen du redest?

Solche Gestalten, die vorzugsweise den pösen Westen für das Leid dieser Welt verantwortlichen machen und der NATO Aggressionen vorwerfen, um dann bzgl. der Krim/Ukraine einen eklatanten Bruch des Völkerrechts mitsamt militärischer Intervention in den Kommentarspalten des Internets schön reden zu wollen. Darunter sollen sich ja einige nicht wenige Personen befinden, die üblicherweise Putin abgewählt sehen möchten, damit Russland endlich mit Reformen und diesem ganzen westlichen Schnickschnack-Murks voranschreiten kann.
Crazy Butcher
Man kann ja nicht in allem einer Meinung sein.
Auf faz.net ist übrigens im Bezug aus Peskovs Aussage vom "gewaltsamen Umsturz" die Rede. "Militärputsch" ist also wohl eine Spon-Erfindung.

Bei der Anzahl der Soldaten geht es darum, dass man zum einen keine gesicherten Informationen hatte, gleich zeitig aber anscheinend den oberen Bereich der Schätzungen nahezu als Tatsache an die Öffentlichkeit gebracht hat. Dass dabei womöglich massiv übertrieben wurde, scheint aber nicht gestört zu haben. Hauptsache Wirkung erreicht.
Kameratt
Hier wurde mal eine britische Quelle verlinkt mit der expliziten Bennenung aller Truppen, die dort aufmarschiert sind. Demnach hatte die 106. Luftlandedivision der Russen alle 6 ihrer Fallschirmjäger-Bataillone an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen. Ich bezweifle, dass das in einer Realität jenseits des WKIII möglich ist.
Warhammer
Wieso sollte das nicht möglich sein?
Hat ja keiner behauptet, dass alle Teileinheiten der Division auf voller Stärke sind. Die werden sich genauso in den verschiedenen Bereitschaftsphasen befunden haben, wie bei jedem anderen Militär auch. Aber sie hatten ja auch etwas Zeit, bevor es los ging.
schießmuskel
ZITAT
@schießmuskel
Wen kümmert es? Die Russen am allerwenigsten.


Ja genau das meine ich sad.gif
MajorPayne
ZITAT
Jeder dritte russische Botschaftsangestellte soll Agent sein

Der Verfassungsschutz schlägt Alarm: Russland verstärke seine Spionageaktivität in Deutschland. Die Agentenabwehr ist bestürzt über die Naivität vieler Zielpersonen.

20. April 2014 09:58 Uhr

Der russische Geheimdienst SWR spioniert nach Einschätzung des Verfassungsschutzes verstärkt in Deutschland. Zentrum der Agententätigkeit solle die russische Botschaft in Deutschland sein. Bis zu ein Drittel der Angestellten dort solle in Wirklichkeit für den Geheimdienst arbeiten, zitiert die Welt am Sonntag den Verfassungsschutz.

"Für kaum einen Geheimdienst ist die nachrichtendienstliche Aufklärung in Deutschland so wichtig wie für den russischen", sagte der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen der Zeitung. Ziel des SWR sei es, an sensible Informationen aus den Bereichen Außen- und Wirtschaftspolitik und Rüstung zu gelangen.

Rest: Zeit
Freestyler
Hier der Originalartikel aus der Welt:

ZITAT
Verfassungsschutz warnt vor russischem Geheimdienst
Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt, dass der russische Auslandsgeheimdienst in Berlin verstärkt um Referenten und Mitarbeiter deutscher Politiker wirbt. Die Zielpersonen reagieren oft naiv.

Die Regierung in Moskau setzt in der politischen Auseinandersetzung mit dem Westen verstärkt auf Spionage. "Für kaum einen Geheimdienst ist die nachrichtendienstliche Aufklärung in Deutschland so wichtig wie für den russischen," sagt der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen.
Nach Erkenntnissen seiner Behörde versucht der russische Auslandsgeheimdienst (SWR) gezielt Referenten und wissenschaftliche Mitarbeiter von deutschen Politikern, Stiftungen und Ministerien anzuwerben, um an sensible Informationen zu gelangen. "Die russischen Agenten analysieren sehr genau, wer für sie interessant sein könnte", sagt der deutsche Spionageabwehr-Chef Burkhard Even. Als normale Botschaftsangestellte getarnt würden sich die Mitarbeiter des SWR mit den ahnungslosen Zielpersonen anfreunden, um sie später abschöpfen zu können.
"Halboffene Beschaffung" nennt der Verfassungsschutz diese Form der Spionage. In der Behörde wird befürchtet, dass russische Agenten seit dem Einzug neuer Abgeordneter in den Bundestag ihre Werbebemühungen noch verstärken. Das BfV geht davon aus, dass bis zu einem Drittel des russischen Botschaftspersonals einen nachrichtendienstlichen Hintergrund besitzt.

Russen bezahlen Essen und geben Geschenke
Die Agenten benutzten in der Regel echte Namen. Sie werden gezielt auf Kontaktpersonen vorbereitet. Ihre Vorgehensweise sei stets gleich: Es wird ein Kontakt geknüpft und getestet, ob die Zielperson nützliche Informationen etwa zur Energiepolitik habe oder sich in großen Wirtschaftsunternehmen, der Nato oder der EU auskenne.
Unter einem Vorwand finden dann regelmäßige Gespräche statt. Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes treffen die Agenten ihre deutschen Kontaktpersonen in Restaurants, Bars und Cafés – aber nicht in unmittelbarer Nähe der russischen Botschaft. Geld fließe nur indirekt. Die russische Seite bezahle Essen und Getränke, mache manchmal Geschenke. Erstaunt sind deutsche Nachrichtendienstler über die Naivität der Zielpersonen: Sie seien meist völlig überrascht, wenn sie erfahren, mit wem sie sich eingelassen haben. Konspirative Treffen mit Auslandsdiensten sind in der Bundesrepublik strafbar.

Vorwürfe gegen deutschen Russland-Experten
Moskaus Offensive in den Zeiten der Krim-Krise läuft aber offenbar nicht nur mit nachrichtendienstlichen, sondern auch mit propagandistischen Mitteln ab. Entsprechende Vorwürfe werden gegen den Historiker Alexander Rahr erhoben. "Herr Rahr agiert in Deutschland als eine Art Einflussagent des Kreml", sagt der Grünen-Europaabgeordnete Werner Schulz.
Er propagiere die Strategie des Präsidenten Putin, Russland als strategische Rohstoffmacht zu etablieren. Rahr, der zuletzt als Russland-Experte zahlreiche Fernsehauftritte in ARD und ZDF hatte, ist Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums und koordiniert die Zukunftswerkstatt im Petersburger Dialog. Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok erklärte, diese Gesprächsforen "sollten nicht durch Leute wie Rahr unterwandert werden".

Quelle: Welt Online


Zu der im letzten Absatz genannten Personengruppe gehört auch Gabriele Krone-Schmalz, die als angebliche Russland- und Medienexpertin mit ihrem Interview bei NDR-ZAPP insbesondere online ständig zitiert wird, um die Vorwürfe der anti-russischen Berichterstattung zu beweisen. Dabei wird aber verschwiegen, dass sie seit 1992 nicht mehr in Russland journalistische tätig ist, aber für kremlnahe Unternehmen, u.a. Wingas Vorträge etc. organisiert.
goschi
Jetzt aber auch nicht gleich eine neue McCarthy-Ära beginnen wink.gif
Freestyler
Nein, aber man sollte klar benennen, wessen Interessen der jeweilige "Experte" vertritt - das gilt natürlich für beide Seiten.
xena
Jesses. Jetzt fängt man an einzelne Personen zu diskreditieren...

Haben wir das wirklich nötig?
Nite
"wessen Brot ich ess..."
die Hintergruende der ganzen "Experten" zu beleuchten schadet gar nicht
Parsifal
Interessant wie man auf diese primitive Art und Weise kommuniziert.

Dafür gäbe es mindestens drei Erklärungen:

-Entweder von Idioten für Idioten und damit unglaublich plumpe Hetze.
-Russische Agenten, die einerseits auf Freund-Feind-Kennung und andererseits auf Festigung der russophilen Position aus sind.
-Medien welche ihre Auflage damit steigern wollen und mit einem darauf folgenden Medienecho rechnen, welches für weitere lukrative Tage/Wochen sorgen.
Parsifal
ZITAT(Nite @ 20. Apr 2014, 15:48) *
'wesseb Brot ich ess..."
die Hintergruende der ganzen "Experten" zu beleuchten schadet gar nicht


Schadet nie. Gescheiter wäre es, dass man nicht zu jedem Trottel "Experten" sagt. Die Lobhudelei der Medienanstalten die solche Leute regelmäßig interviewen und ständig in Talkshows einladen fördert dieses Expertenwesen doch erst so richtig. Diese "Experten" anschließend auf diese Art und Weise zu desavouiren, dass man sie für russische Agenten hält ist halt dann schon schräg. Das geht in Richtung Vaterlandsverräter und spätestens dann hat es einen besonderen Geschmack.
MajorPayne
Die ursprüngliche Warnung des Verfassungsschutz, das der Russe - während rein zufällig die Krise in der Ukraine am kochen ist - bewusst an Informationen zu Außenpolitik, Wirtschaftspolitik und Militär durch plappernde Politikinsider in Deutschland gelangen will, scheint auf eher wenig Interesse zu stoßen? Hier wird bewusst das schwächste Glied in der westlichen Kette angezapft, um bei jeglichen Verhandlungen das As im Ärmel zu besitzen.
stillermitleser
ZITAT(MajorPayne @ 20. Apr 2014, 19:08) *
Die ursprüngliche Warnung des Verfassungsschutz, das der Russe - während rein zufällig die Krise in der Ukraine am kochen ist - bewusst an Informationen zu Außenpolitik, Wirtschaftspolitik und Militär durch plappernde Politikinsider in Deutschland gelangen will, scheint auf eher wenig Interesse zu stoßen?


Was soll daran interessant sein? Das Russland in der Bundesrepublik spioniert ist weder neu, noch besonders sensationell.
MajorPayne
ZITAT(stillermitleser @ 20. Apr 2014, 19:10) *
Was soll daran interessant sein? Das Russland in der Bundesrepublik spioniert ist weder neu, noch besonders sensationell.

Komisch, dieselbe Argumentation hat beim NSA-Skandal nie gereicht, um die Sache abzuhaken. Ich frage mich wieso. Dann kann man nur hoffen, dass der BND mindestens genauso aktiv in Moskau ist - aber das wird möglicherweise dann wieder so hier ausgelegt, dass Deutschland kein Interesse an guten Beziehungen zu Russland pflegen möchte. Pöse, pöse.

Solange man heutzutage auf wirklich ALLES eine Entschuldigung findet, bitte.
Crazy Butcher
ZITAT(MajorPayne @ 20. Apr 2014, 19:15) *
ZITAT(stillermitleser @ 20. Apr 2014, 19:10) *
Was soll daran interessant sein? Das Russland in der Bundesrepublik spioniert ist weder neu, noch besonders sensationell.

Komisch, dieselbe Argumentation hat beim NSA-Skandal nie gereicht, um die Sache abzuhaken.

Das ist nicht dein ernst, oder? Sag bitte nicht, dass es dich auch noch wundert, dass es seitens der BRD keine Rufe nach Sanktionen gab, als die USA im Irak einmarschiert sind biggrin.gif
MajorPayne
Bei der NSA-Affäre wurden die Stimmen laut sich endlich gegen die USA und ihre Spionageaktivität aufzulehnen; bei Russland wird bloß mit der Schulter gezuckt. Wieso?
Kameratt
ZITAT(Warhammer @ 20. Apr 2014, 01:49) *
Wieso sollte das nicht möglich sein?
Hat ja keiner behauptet, dass alle Teileinheiten der Division auf voller Stärke sind. Die werden sich genauso in den verschiedenen Bereitschaftsphasen befunden haben, wie bei jedem anderen Militär auch. Aber sie hatten ja auch etwas Zeit, bevor es los ging.

Du sagst es. Nicht alle Teileinheiten haben gleichzeitig Einsatzbereitschaft und die Russen haben in Tschetschenien gelernt, dass man Einheiten in einer niedrigen Bereitschaftsphase besser nicht in ein Konfliktgebiet schickt. Dass alle drei Bataillone eines Regiments/Brigade bei den Russen in den Einsatz gehen, ist eher die Ausnahme.
Wenn man z.B. Georgien 2008 als Beispiel heranzieht, so hatten von den 14 Regimentern/Brigaden, deren TEs die Russen in Bewegung gesetzt haben, nur ein einziges Regiment alle drei seiner Mot.-Schützen-Bataillone vor Ort.
Wenn man explizit die LL-Divisionen sich anschaut, so sah das wie folgt aus:
- 7. LL-Division: 4 Bataillone
- 76. LL-Division: 2 Bataillone
- 98. LL-Divsion: 2 Bataillone
- 106. LL-Division: 0 Bataillone.
Kameratt
ZITAT(MajorPayne @ 20. Apr 2014, 20:44) *
Bei der NSA-Affäre wurden die Stimmen laut sich endlich gegen die USA und ihre Spionageaktivität aufzulehnen; bei Russland wird bloß mit der Schulter gezuckt. Wieso?

Weiß nicht. Vermutlich liegt es daran, dass der NSA in der Lage ist, jeden einzelnen von uns auszuspähen uns das auch systematisch tut, und die USA im Gegensatz zu Russland als ein enger Verbündeter der Bundesrepublik gelten.

ZITAT(Nite @ 20. Apr 2014, 15:48) *
"wessen Brot ich ess..."
die Hintergruende der ganzen "Experten" zu beleuchten schadet gar nicht


Bei Alexander Rahr muss man keine Anführungszeichen zur Einrahmung des Wortes Experte verwenden. Ob Lobbyist oder nicht, der Mann ist der beste Russlandexperte in der deutschen Öffentlichkeit.
SailorGN
Russland ist kein "Verbündeter" und "Freund" wie die USA... daher ist die verschiedene Wahrnehmung durchaus gerechtfertigt.

Und die Kritik bzw. Analyse von Autoren und "talking heads" ist nicht nur angebracht, sondern dringend notwendig... denn so objektiv die Meinung auch vorgetragen wird, es ist IMMER ein persönlicher Touch dabei. Den sollte man kennen, damit man das rausfiltern kann. Bei "Meinungsmachern" ist es noch wichtiger zu wissen, das sie es sind und für wen. Ich habe kein Problem mit einer Talkshow oder Beitrag, sei es von Russophilen oder-phoben, solange klar ist, wer für wen ist. Nur sogenannte "neutrale" oder "objektive"/Parteilose Kommentatoren sind extrem gefährlich, weil Neutralität eine Illusion ist.
MajorPayne
ZITAT(sailorGN @ 20. Apr 2014, 21:10) *
Russland ist kein "Verbündeter" und "Freund" wie die USA... daher ist die verschiedene Wahrnehmung durchaus gerechtfertigt.

Da würde ich grundlegend zustimmen, wenn bloß nicht der "Partner" Russland vor kurzem militärisch die gesamte Krim annektiert hätte und man immer noch nicht weiß, ob sich die Ost-Ukraine bald dazu gesellen wird.

Keiner lässt sich beim Poker gerne in die Karten schauen - weder von "Freunden" noch von "Feinden".
Sparta
Viel was die letzten Wochen passiert ist wird damit begründet das sich die Nato nicht an Verträge zu Osterweiterungen gehalten hat und man so selbst nicht bestehende Verträge (Budapester Memorandum) beachten muss.
Die FAZ hat nun die Hintergründe zum dieser Absage zu Osterweiterung der Nato beleuchtet und auch interessante Details dazu.
FAZ.net
-WDW-
Ein Video zu der Schießerei vom Wochenende

Bilanz: drei tote prorussische Aktivisten und zwei Angreifer vom rechten Sektor.
Das Gebiet wird nach weiteren, flüchtigen Kämpfern durchkämmt.

http://lifenews.ru/news/131635
SailorGN
LOL

Mal ganz ehrlich, warum sollten Leute des rechten Sektors mit Visitenkarte und druckfrischen Dollars einen Angriff durchführen?? Und ne faschistische "Hitlersäge" darf natürlich auch nicht fehlen^^

Ich vermute mal, da waren sich ein paar Selbstverteidigungsmilizen nicht einig darüber, wer der faschistisch imperialistischen Bourgeosie am Checkpoint das der Arbeiterschaft abgepresste Vermögen konfiszieren darf^^
Schwabo Elite
Zur Annexion der Krim ein Kommentar in der FAZ. Es geht um die Legalität und Legitimität der Aktion: http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-u...g-12899291.html

Über den sogenannten rechten Sektor: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland...r-12903451.html

Bürgerstimmen und dergleichen: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland...t-12902398.html

Alle Links führen zur FAZ.
-WDW-
ZITAT(sailorGN @ 21. Apr 2014, 17:32) *
LOL

Mal ganz ehrlich, warum sollten Leute des rechten Sektors mit Visitenkarte und druckfrischen Dollars einen Angriff durchführen?? Und ne faschistische "Hitlersäge" darf natürlich auch nicht fehlen^^

Es kann hunderte von Gründen haben…. rolleyes.gif

ZITAT
Ich vermute mal, da waren sich ein paar Selbstverteidigungsmilizen nicht einig darüber, wer der faschistisch imperialistischen Bourgeosie am Checkpoint das der Arbeiterschaft abgepresste Vermögen konfiszieren darf^^


druckfrischen Dollars etc.? Und haben dafür extra ein MG 42 organisiert... Tolle Vermutung rolleyes.gif
Golemjäger
ZITAT(sailorGN @ 21. Apr 2014, 19:32) *
... warum sollten Leute des rechten Sektors mit Visitenkarte ... einen Angriff durchführen??


Das musst du die Verantwortlichen vom rechten Sektor fragen: Telefonnummer und Gmail-Adresse siehe Visitenkarte. rofl.gif
Sparta
Die Telefonnummer gehört einer alten Frau in der Osturkaine die nichts mit dem Männer aus dem rechten Sektor anfange kann. CNN hat da heute Mittag angerufen. Nachdem sich alle bei Twitter über diese Farce lustig gemacht haben.
SEB1
Wird es nicht langsam Zeit für Uno-Truppen?
EK 89/2
ZITAT(SEB1 @ 22. Apr 2014, 05:02) *
Wird es nicht langsam Zeit für Uno-Truppen?


http://www.der-postillon.com/2014/04/ukrai...-russische.html
Crazy Butcher
Nun sind wohl "Beweisfotos" für die Anwesenheit russischer Soldaten aufgetaucht. Im Netz kursieren abfotografierte Aufnahmen von Farbausdrucken. Hat jemand die betreffenden Fotos in guter Auflösung?
Dabei werden u.A. Aufnahmen aus Georgien '08 herangezogen.
-WDW-
Das müsste der hier sein:



der mit dem hier verglichen wird:



Sparta
Russland hat dem Anführer der Tataren, Mustafa Dschemilew, für die nächsten fünf Jahre die Einreise auf Russisches Territorium inklusive der Krim verboten.
ntv.de
Ist seh das als eindeutige Verbesserung der Situation seit den Sowjetzeiten, die Opposition wird nicht mehr in den Wald geschleppt und erschossen.
-WDW-
Keine Ahnung was diese Fotos beweisen sollen. Ob sie die Europäer für völlig bescheuert halten. Früher z. B. mit Sadams Atomwaffen, haben die sich mehr Mühe gegeben.
Praetorian
Als ob das Propagandageblubber vom Iwan glaubwürdig wäre rolleyes.gif
Crazy Butcher
Saddams Massenvernichtungswaffen sind im Bart des russischen Soldaten versteckt. So schließt sich der Kreis:D
Könnte man ganz nebenbei wieder zum normalen Sprachgebrauch zurückkehren und nicht mehr vom Iwan und dem Russen sprechen?
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.