Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Ukraine
WHQ Forum > Allgemein > Politik-und Geschichteforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205, 206, 207, 208, 209
Sparta
Na wenn das alles so witzig ist, dann sollte doch die Nato gleich mal eine paar Patriots an die rumänische Grenze stellen. Dann kann sie den Clown entsprechend mit Salut begrüßen, wenn er mit seinem Spaßbomber kommt.

Ich denke langsam ist ein neuer Thread nötig das es ja inzwischen ja um mehr als nur die Ukraine geht.

Hab ichs Überlesen oder kam das Thema noch nicht dran?
Die Wahl auf der Krim lief wohl nach DDR-Style ab. zeit.de


@Crazy Butcher Nein Russland ist mit keine Rechenschaft schuldig. Allerdings hab ich den Vorteil hier in Deutschland es offen sagen zu dürfen wenn ich so ein Verhalten falsch finde. Etwas was man in Russland nicht darf. Aber ist natürlich klar das man wenn man so lauthals über die Nato und den bösen Westen schimpft, einem die Argumente ausgehen wenn man zu hören bekommt was in den eignen Reihen schief läuft. Dann ist das witzig und Humor. Die Kims sind ja für ähnlichen Humor bekannt. Aber schön das du die Russische Regierung selbst auf die Stufe der Kims stellst.

Crazy Butcher
ZITAT(Sparta @ 11. May 2014, 12:44) *
@Crazy Butcher Nein Russland ist mit keine Rechenschaft schuldig. Allerdings hab ich den Vorteil hier in Deutschland es offen sagen zu dürfen wenn ich so ein Verhalten falsch finde. Etwas was man in Russland nicht darf.

Natürlich darf man das nicht, sonst kommt Putin vorbei, packt dich mit seinem Judogriff und schleppt dich in den nächsten Gulag. Du bist so putzig rofl.gif
ZITAT(Sparta @ 11. May 2014, 12:44) *
Aber ist natürlich klar das man wenn man so lauthals über die Nato und den bösen Westen schimpft, einem die Argumente ausgehen wenn man zu hören bekommt was in den eignen Reihen schief läuft.

Bitte um Nachweise für lauthalses Schimpfen und fehlende Argumente für irgendwas. Was sind denn meine "eigenen Reihen"? Quatsch nicht so einen Stuss.
ZITAT(Sparta @ 11. May 2014, 12:44) *
Dann ist das witzig und Humor. Die Kims sind ja für ähnlichen Humor bekannt. Aber schön das du die Russische Regierung selbst auf die Stufe der Kims stellst.

Die Kims sind absolut humorlos. Chill' mal.
DJ Döner
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 12:28) *
Er spricht ukrainisch. Das kann ich nur rudimentär. Ich frag mal meine Frau ... sobald ihr Mittagsschläfchen zu Ende ist.

Auf jeden Fall wirken die Uniformierten neben ihm nervös. Man sieht die Finger zucken biggrin.gif


Achja, natürlich... Ist ja klar, man möchte ja nicht die Sprache der Unterdrücker sprechen, schon klar! biggrin.gif biggrin.gif
Dave76
ZITAT(DJ Döner @ 11. May 2014, 12:25) *
Kann einer von unseren Russisch-könnenden Usern mal in das Video reinschauen?

https://www.youtube.com/watch?v=A05s6GrztbQ

Ist die Rede am Nationalfeiertag, angeblich wird dort Hitler als Befreier und Stalin als Massenmörder dargestellt.

Da ich kein russisch kann, bin ich mit dem Urteil vorsichtig, aber wenn das stimmt, dann sollten sich die EU/USA mal überlegen, wen die wo an die Macht bringen.... wallbash.gif

Ich kann kein Russisch, aber mein google-fu verrät mir Folgendes:
ZITAT
Here is a translation of the Governor’s main comments:
Today, celebrating Victory Day, we remember the turbulent events that occurred during the Great Patriotic War. We remember that people fought against aggressors who tried to take our land.
Those aggressors [Soviet troops] were motivated not just by the desire to take our land and enslave our people, but they also propagated slogans about the supposed liberation of nations of people who were living on the lands that Hitler was trying to seize. If you study history, we see that it was [Hitler] who was the first to propagate the slogans “liberating people from the Communist yoke” and “liberating people from the tyrant Stalin.”
This was Hitler’s first motivation, when he tried to take territory. But our people came together in our willingness to defend our native Ukraine, and presented a united front, showing [Hitler] that people can and will win back their territory. Today, the same thing is happening on Ukraine’s borders.

http://globalvoicesonline.org/2014/05/10/c...ory-day-speech/

Vielleicht sollte man einfach ein wenig kritischer sein bei der Auswahl seiner 'Quellen', russischsprachigen Medien ist wohl kaum zu trauen bei diesem Thema.



Crazy Butcher
BTW: Gerüchte über Gerüchte
Einsatz gegen Separatisten: Ukrainische Armee bekommt offenbar Unterstützung von US-Söldnern

Und da wir schon bei Spon sind:
ZITAT
Auch das Kreml-kritische Massenblatt "Moskowskij Komsomolez" kritisiert Merkels Äußerung

von hier
Sowas nennt man wohl Oxymoron ... im Westen auch Yeti biggrin.gif
DJ Döner
ZITAT(Dave76 @ 11. May 2014, 12:57) *
ZITAT(DJ Döner @ 11. May 2014, 12:25) *
Kann einer von unseren Russisch-könnenden Usern mal in das Video reinschauen?

https://www.youtube.com/watch?v=A05s6GrztbQ

Ist die Rede am Nationalfeiertag, angeblich wird dort Hitler als Befreier und Stalin als Massenmörder dargestellt.

Da ich kein russisch kann, bin ich mit dem Urteil vorsichtig, aber wenn das stimmt, dann sollten sich die EU/USA mal überlegen, wen die wo an die Macht bringen.... wallbash.gif

Ich kann kein Russisch, aber mein google-fu verrät mir Folgendes:
ZITAT
Here is a translation of the Governor’s main comments:
Today, celebrating Victory Day, we remember the turbulent events that occurred during the Great Patriotic War. We remember that people fought against aggressors who tried to take our land.
Those aggressors [Soviet troops] were motivated not just by the desire to take our land and enslave our people, but they also propagated slogans about the supposed liberation of nations of people who were living on the lands that Hitler was trying to seize. If you study history, we see that it was [Hitler] who was the first to propagate the slogans “liberating people from the Communist yoke” and “liberating people from the tyrant Stalin.”
This was Hitler’s first motivation, when he tried to take territory. But our people came together in our willingness to defend our native Ukraine, and presented a united front, showing [Hitler] that people can and will win back their territory. Today, the same thing is happening on Ukraine’s borders.

http://globalvoicesonline.org/2014/05/10/c...ory-day-speech/

Vielleicht sollte man einfach ein wenig kritischer sein bei der Auswahl seiner 'Quellen', russischsprachigen Medien ist wohl kaum zu trauen bei diesem Thema.


Natürlich sollte man kritischer sein, aber was einem die westlichen Medien vorsetzen ist genauso verlogen und Schwachsinnig....
Dave76
ZITAT(DJ Döner @ 11. May 2014, 13:11) *
Natürlich sollte man kritischer sein, aber was einem die westlichen Medien vorsetzen ist genauso verlogen und Schwachsinnig....

Das ständige Kolportieren dieses verzerrten Vergleiches macht ihn nicht wahrer. Es ist gelinde gesagt ziemlich lächerlich, den allumfassenden, teilweise geradezu grotesk-überzogenen Propagandaausstoß der russischen Medien mit dem des Westens gleichzusetzen. Hier (im Westen) gibt es sicherlich auch tendenziösen, subjektiven und teils auch schlichtweg falschen Journalismus, aber eben für beide 'Seiten'. Davon ab findet sich auch durchaus eine Menge guter Journalismus, der sich nicht mit monokausalen Erklärungen und Analysen zufrieden gibt. Das ist doch Welten voneinander entfernt.
TrueKosmos
@Dave76

es ist schwer, für mich, richtiges Ukrainisch zu verstehen aber ich habe das ähnlich verstanden wie im Text auf englisch.

Der Redner hat kein Talent zur Bildung einfacher Sätze bei seiner Rede demonstriert... weswegen auch die Reaktion bei Zuhörer...

Was natürlich die sehr vielen Journalisten nicht entschuldigt die sich keine Mühe machten nachzuprüfen und nachzudenken was er genau sagen wollte.

Aber das Problem ist ja dass in der Rede dieser Feiertag tatsächlich instrumentalisiert wurde um noch mal Russland eins auszuwischen, der gute Mann hätte wenigstens hier Politik beiseite lassen können.

MajorPayne
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 13:31) *
Aber das Problem ist ja dass in der Rede dieser Feiertag tatsächlich instrumentalisiert wurde um noch mal Russland eins auszuwischen, der gute Mann hätte wenigstens hier Politik beiseite lassen können.

Wieso? Sein Handeln wird doch durch die Politisierung der Parade auf der Krim und Putins dortige Anwesenheit mehr als gerechtfertigt, nicht?
Crazy Butcher
ZITAT(Dave76 @ 11. May 2014, 13:27) *
ZITAT(DJ Döner @ 11. May 2014, 13:11) *
Natürlich sollte man kritischer sein, aber was einem die westlichen Medien vorsetzen ist genauso verlogen und Schwachsinnig....

Das ständige Kolportieren dieses verzerrten Vergleiches macht ihn nicht wahrer. Es ist gelinde gesagt ziemlich lächerlich, den allumfassenden, teilweise geradezu grotesk-überzogenen Propagandaausstoß der russischen Medien mit dem des Westens gleichzusetzen. Hier (im Westen) gibt es sicherlich auch tendenziösen, subjektiven und teils auch schlichtweg falschen Journalismus, aber eben für beide 'Seiten'. Davon ab findet sich auch durchaus eine Menge guter Journalismus, der sich nicht mit monokausalen Erklärungen und Analysen zufrieden gibt. Das ist doch Welten voneinander entfernt.

Und was bringt dich zu der Annahme, dass es in Russland kenen guten Journalismus gibt? Die Tatsache, dass in den hiesigen Massenmedien gerne die Propagandasender zitiert werden? Seltsam, dass so viele große Freunde der differenzierten Berichterstattung hier, trotz Allem gerne die einseitige Sichtweise vorziehen. Pauschalisierungen sind eine tolle Sache, sie machen alles so einfach gell?!
TrueKosmos
ZITAT(MajorPayne @ 11. May 2014, 13:45) *
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 13:31) *
Aber das Problem ist ja dass in der Rede dieser Feiertag tatsächlich instrumentalisiert wurde um noch mal Russland eins auszuwischen, der gute Mann hätte wenigstens hier Politik beiseite lassen können.

Wieso? Sein Handeln wird doch durch die Politisierung der Parade auf der Krim und Putins dortige Anwesenheit mehr als gerechtfertigt, nicht?

nein, ist es nicht.
Das was im Zweiten Weltkrieg geschah ist in keinster Weise mit heute vergleichbar und selbst Hitlers und Stalins Regimen sind nur schwer zu vergleichen und deswegen sollte ein verantwortungsvoller Politiker gerade beim Siegestag sich davor hüten da so etwas zu fabrizieren.
Unabhängig davon was Putin tut oder nicht tut.




MajorPayne
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 14:19) *
nein, ist es nicht.
[...]
Unabhängig davon was Putin tut oder nicht tut.

Siehst du, was Putin auf der Krim tut in offensichtlicher Anlehnung an die just vollzogene Annektion und Aufnahme in die Förderation ist dir egal. Wenn aber jemand in Kiew dagegen wettert geht es dir gegen den Strich und ist nicht zu entschuldigen. Das man auf beiden Seiten sich nicht unbedingt auf den Sieg über Hitler beschränkt, sondern aktuelle politische Ereignisse aufgreift, scheint dich zu überraschen. Das ist zwar krass naiv, sollte aber keinen mehr verwundern.
Nite
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 13:19) *
ZITAT(MajorPayne @ 11. May 2014, 13:45) *
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 13:31) *
Aber das Problem ist ja dass in der Rede dieser Feiertag tatsächlich instrumentalisiert wurde um noch mal Russland eins auszuwischen, der gute Mann hätte wenigstens hier Politik beiseite lassen können.

Wieso? Sein Handeln wird doch durch die Politisierung der Parade auf der Krim und Putins dortige Anwesenheit mehr als gerechtfertigt, nicht?

nein, ist es nicht.
Das was im Zweiten Weltkrieg geschah ist in keinster Weise mit heute vergleichbar und selbst Hitlers und Stalins Regimen sind nur schwer zu vergleichen und deswegen sollte ein verantwortungsvoller Politiker gerade beim Siegestag sich davor hüten da so etwas zu fabrizieren.
Unabhängig davon was Putin tut oder nicht tut.

Saemtliche Handlungen des Russen sind also legitimiert solange man mit dem Finger auf "den Westen" ™ zeigen kann und Vergleiche ziehen kann die ueberhaupt nichts zur Sache tun.
Selbige Logik gilt allerdings nicht fuer die Ukraine, selbst wenn das Handeln der Ukraine in direktem Zusammenhang mit russischen Verfehlungen steht.

Nimmt ja langsam Orwell'sche Zuege an hier im Topic biggrin.gif
Kameratt
ZITAT(TrueKosmos @ 10. May 2014, 00:02) *
ZITAT


das ist "Verteidigungsminister von Donezk" der vor paar Tagen entführt wurde.

ja die Separatisten in belagerten Slowjansk führen sich nicht schön auf aber ukrainische Politiker kommen aus Kiew, komandieren Spezialeinheiten und machen daraus em Werbevideos und fahren den Mann halbnackt herum:
https://www.youtube.com/watch?v=acm1ph2ZM_g

"Befragung" führt Rada Abgeordneter

http://en.wikipedia.org/wiki/Oleh_Lyashko

der hat noch vor zwei Monaten noch lange bevor es zum bewaffneten Widerstand kam mit paar Schläger einen lokalen Abgeordneten in Lughansk "verhaftet":
https://www.youtube.com/watch?v=VivY94Cp0s0

Das ist auch Politik der die Menschen im Osten sich beugen müssen wenn sie Waffen beiseite legen....


Laut Berichten wurde eben dieser Lyashko heute in der Ostukraine entführt. Auf die Bilder seiner Befragung von Ermittlern der Volksrepublik Donezk wäre ich jetzt gespannt. rofl.gif
TrueKosmos
ZITAT(MajorPayne @ 11. May 2014, 14:38) *
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 14:19) *
nein, ist es nicht.
[...]
Unabhängig davon was Putin tut oder nicht tut.

Siehst du, was Putin auf der Krim tut in offensichtlicher Anlehnung an die just vollzogene Annektion und Aufnahme in die Förderation ist dir egal. Wenn aber jemand in Kiew dagegen wettert geht es dir gegen den Strich und ist nicht zu entschuldigen. Das man auf beiden Seiten sich nicht unbedingt auf den Sieg über Hitler beschränkt, sondern aktuelle politische Ereignisse aufgreift, scheint dich zu überraschen. Das ist zwar krass naiv, sollte aber keinen mehr verwundern.

ich habe nicht geschaut was Putin auf der Krim gesagt hat, wenn ähnliches nur mit anderen "Vorzeichen" dann genauso Schande über Putin.
------------
ZITAT
Laut Berichten wurde eben dieser Lyashko heute in der Ostukraine entführt. Auf die Bilder seiner Befragung von Ermittlern der Volksrepublik Donezk wäre ich jetzt gespannt.

ja seine Leute sollen in Marinoupol dabei gewesen sein, aber bisher ist seine Gefangenschaft ein Gerücht

Wenn er tatsätzlich in der Nähe von Mariupol gefangen wurde dann kann man nur hoffen dass es zur Befragung überhaupt kommt...
Kameratt
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 10:07) *
Referendum in Mariuopol heute:
http://www.ustream.tv/channel/newsfront4

https://www.youtube.com/watch?v=N5fGQ9-05ts

Die "Werbeaktion" der ukrainischen Sicherheitskräfte hat zumindest in dieser Stadt für große Beteiligung gesorgt. wink.gif


Es scheinen wohl in Mariupol tatsächlich sehr viele Menschen in die Wahllokale zu strömen. Hätte ich nicht gedacht.

https://pp.vk.me/c7009/c7008/v7008783/eb45/GX3auKciisM.jpg
MajorPayne
ZITAT
Finland Builds Multiple Defense Partnerships With NATO, Sweden
May. 10, 2014 - 03:11PM | By GERARD O’DWYER

HELSINKI — Finland’s surprise decision to move toward a historic defense pact with NATO is expected to bolster the country’s interest in acquiring F-35 aircraft to replace the F/A-18 Hornets in 2025-30.

Yet the government here is playing down local speculation that the April 22 memorandum of understanding (MoU) with NATO marks the beginning of a process toward membership within 10 years.

The MoU represents a landmark shift in Finland’s traditional defense policy of non-alignment and self-reliance. The proposed pact is to include a guarantee of NATO military support should Finnish territory be attacked.

Rest: DefenseNews
zauberwald.fee
.
TrueKosmos
Viertel aus Angst, Viertel gekauft, Viertel von Russland eingereist und Vierteil sind dumme Proleten/Alkoholiker,Drogenabhängige die nix verstehn, und schon bekommt ukrainischer Fersehzuschauer seine Erklärung.
ZITAT(Kameratt @ 11. May 2014, 16:28) *
Es scheinen wohl in Mariupol tatsächlich sehr viele Menschen in die Wahllokale zu strömen. Hätte ich nicht gedacht.

https://pp.vk.me/c7009/c7008/v7008783/eb45/GX3auKciisM.jpg

allerdings in Krasnoarmijsk haben Einheiten der Regierung die entsprechenden Gebäude besetzt um Referendum zu verhindern
-----------
was ich nicht gewusst habe ist dass man auch in Moskau wo viele ukraine stämmigen wohnen anscheinend an Referendum teilnehmen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=MGJodN2yCMo
goschi
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 17:32) *
was ich nicht gewusst habe ist dass man auch in Moskau wo viele ukraine stämmigen wohnen anscheinend an Referendum teilnehmen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=MGJodN2yCMo

rofl.gif lol.gif

ja, das klingt nach einer sehr korrekt durchgeführten Abstimmung genauso wie das Abstimmen von sichtbaren Abstimmungszetteln in Glasboxen mit Bewaffneten daneben und der Möglichkeit die Stimme mehrfach abzugeben, vorbildlich und glaubwürdig xyxthumbs.gif
Nite
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?
Camouflage
ZITAT(goschi @ 11. May 2014, 17:37) *
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 17:32) *
was ich nicht gewusst habe ist dass man auch in Moskau wo viele ukraine stämmigen wohnen anscheinend an Referendum teilnehmen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=MGJodN2yCMo

rofl.gif lol.gif

ja, das klingt nach einer sehr korrekt durchgeführten Abstimmung genauso wie das Abstimmen von sichtbaren Abstimmungszetteln in Glasboxen mit Bewaffneten daneben und der Möglichkeit die Stimme mehrfach abzugeben, vorbildlich und glaubwürdig xyxthumbs.gif

Nimm mal den Stock raus, das ist halt der Humor der russischen Seele. smile.gif xyxthumbs.gif
TrueKosmos
nicht ganz korrekt aber es ist nicht so dass Möglichkeiten bestehen es anders zu machen.

Dort wo es keine Bewaffnete gibt kann es jederzeit so passieren wie in Krasnoarmijsk:
https://www.youtube.com/watch?v=PrVcZMcGyQA

Nationalgarde im Gebäude und Schluß.
Kameratt
ZITAT(Nite @ 11. May 2014, 17:42) *
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?

Gab es doch. 2003 stimmten 95% für den Verbleib Tschetscheniens in der Russischen Föderation. rofl.gif
goschi
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 17:47) *
nicht ganz korrekt aber es ist nicht so dass Möglichkeiten bestehen es anders zu machen.

Ahja... facepalm.gif
TrueKosmos
und wie viele Russen jetzt darüber stönen und das verdammen rofl.gif

Tatsächlich aber erinnert der Konflikt zwischen Kiew und Osten der Ukraine in so manchen an die Anfangsphase des Tschetschenien Konflikts, vorallem bei Steigerung der Gewaltspirale.

Der Punkt ist aber ein anderer, Mangel an Demokratie und eingefrorene (mit verschiedenen Mitteln) ethnische und religiöse Konflikte kommen Russland irgendwann noch teuer zu stehen, es ist nicht schlau den gleichen Weg zu gehen.
Partisan
ZITAT(Nite @ 11. May 2014, 17:42) *
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?


Sehr guter Einwand. Oder treiben wir das noch weiter. Wenn Putin und Co. solche Abstimmungen so gut finden, weshalb gab es dann nicht schon lange Abstimmungen auf den Kurielen oder in Karelien?

Mir stellt sich die Frage, weshalb die EU und die USA von Russland keine Abstimmung über den Verbleib der beiden o. g. Gebiete in der russischen Föderation medienwirksam fordern. Wenn die russicshstämmigen Ukrainer das Recht habe (sollen) sich Russland anzuschließen, dann haben auch die finnischen Karelier das gleiche Recht sich Finnland anzuschließen oder die japanischstämmigen Einwohner der Kurielen das Recht wieder zu Japan zu gehören. Was wenn sich plötzlich Japan dazu bemüht fühlt dies zu fordern?

Russland ist ein Vielvölkerstaat mit einigen Gebieten, die erst durch zwei Weltkriege zu Russland gekommen sind. Allein dadurch kann Putin diese Argumentationskette um die Ohren fliegen.

TrueKosmos, was sagst Du dazu? wink.gif
MajorPayne
Glaube die Krim-Tartaren hätten auch nichts gegen ein Selbstbestimmungsrecht.
Kameratt
ZITAT(Partisan @ 11. May 2014, 18:44) *
ZITAT(Nite @ 11. May 2014, 17:42) *
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?


Sehr guter Einwand. Oder treiben wir das noch weiter. Wenn Putin und Co. solche Abstimmungen so gut finden, weshalb gab es dann nicht schon lange Abstimmungen auf den Kurielen oder in Karelien?

Mir stellt sich die Frage, weshalb die EU und die USA von Russland keine Abstimmung über den Verbleib der beiden o. g. Gebiete in der russischen Föderation medienwirksam fordern. Wenn die russicshstämmigen Ukrainer das Recht habe (sollen) sich Russland anzuschließen, dann haben auch die finnischen Karelier das gleiche Recht sich Finnland anzuschließen oder die japanischstämmigen Einwohner der Kurielen das Recht wieder zu Japan zu gehören. Was wenn sich plötzlich Japan dazu bemüht fühlt dies zu fordern?

Weder in Karelien noch auf den Kurilen würde eine Mehrheit für eine Abspaltung zustande kommmen. Karelier sind keine Finnen und wenn da jemand für Finnland stimmen würde, dann nur aus wirtschaftlichen Gründen. Das gleiche auf den Kurilen. Nur mit dem Unterschied, dass es da weder Japaner noch sonst jemanden außer Russen gibt.
-WDW-
ZITAT(Nite @ 11. May 2014, 15:42) *
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?
Du glaub mir, nach dem was die Wahhabiten
in Tschetschenien von 1996 bis 1998 (die Jahre wo die praktisch unabhängig waren) veranstaltet haben, würden nicht viele Teschtschenen für eine Abspaltung sein. Obwohl das viele Russen wahrscheinlich befürworten würden.

xena
Wenn wir schon mal dabei sind, wie wäre es mit einer Abstimmung verschiedenen amerikanischer indianischer Völker wegen Abspaltung und Unabhängigkeit? Oder Abspaltung Bayerns und Sachsens von Deutschland? Oder Südtirols von Italien? Oder...

Leider sind das Probleme von Ehemaligen Großreichen. Sicherlich wollen viele Völkerchen unabhängig sein, aber ist das wirtschaftlich auch wirklich sinnvoll? Meistens enden solche Abspaltungen aus Russland darin, dass dort ein anderer Despot regiert und es noch schlimmer ist als unter Russland. Und dann sind sie trotzdem wirtschaftlich völlig von Russland abhängig. Die Ukraine hätte im Staatenverbund mit Russland bleiben sollen und ihr ginge es besser als heute. Sicherlich hat sie alle Möglichkeiten weit mehr aus sich zu machen, aber tatsächlich haben sie nix gemacht und nun sind sie am Boden und werden auch kaum wirklich hoch kommen. Naja, die Russen könnten ja auch mehr aus ihrem Land machen, wenn nicht Korruption, Kriminalität und Oligarchen das verhindern würden... Aber immerhin scheint es ihnen besser zu gehen als den Ukrainern.

Interessant wie die westliche Presse damit umgeht. In den Berichten von den Journalisten vor Ort ergibt sich kein wirklich klares Bild ob die Bevölkerung für die Ukraine ist oder für einen Anschluss an Russland, oder für eine föderale Struktur oder sonst was. Anscheinend wollen die nur, dass es besser wird, wie ist egal. Hier tun die Leitmedien so, als gäbe es nur die Maidanrevolutionäre, die natürlich die Guten sind, das Spiel kennen wir ja schon, und die bösen Ostukrainer. Fast glaube ich, dahinter steckt weit mehr als nur das was man offenkundig präsentiert bekommt. Hinter den Kulissen tobt ein Machtkampf, wie zu besten Kalter-Krieg Zeiten.
Crazy Butcher
Heute liest man tatsächlich (fast schon ungläubige) Berichte, dass das Referendum großen Zuspruch findet.
Und da wir ja das Thema auch schon vor einiger Zeit hatten:
Neben der Ukraine gibt es anscheinend Nichts Wichtigeres mehr, als den Wurst-Triumph beim ESC.
ZITAT
Der Schock über Conchita Wursts Triumph beim Eurovision Song Contest sitzt offenbar tief in Russland. So tief, dass sich einige prominente russische Politiker in ihren Reaktionen mächtig im Ton vergreifen.

von hier.
Wie kommt Spon drauf, dass Russland(!) über diesen Sieg geschockt ist? Wieso muss man die Äußerungen einer Witzfigur Namens Schirinowski unter den Artikeln des Tages finden? Da werden wieder die angesprochenen Russlandkritischen Schlagzeilen konstruiert und das scheint OK zu sein.
BTW von Russland gab es für Conchita immerhin 5 Punkte.
TrueKosmos
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 17:47) *
nicht ganz korrekt aber es ist nicht so dass Möglichkeiten bestehen es anders zu machen.

Dort wo es keine Bewaffnete gibt kann es jederzeit so passieren wie in Krasnoarmijsk:
https://www.youtube.com/watch?v=PrVcZMcGyQA

Nationalgarde im Gebäude und Schluß.

und soll erste Tote und Verletzte gegeben haben

ZITAT(Partisan @ 11. May 2014, 18:44) *
ZITAT(Nite @ 11. May 2014, 17:42) *
Da das Selbstbestimmungsrecht der Voelker ja anscheinend die neue Maxime der russischen Politik ist, gibt es dann auch bald Abstimmungen in Tschetschenien und Inguschetien?


Sehr guter Einwand. Oder treiben wir das noch weiter. Wenn Putin und Co. solche Abstimmungen so gut finden, weshalb gab es dann nicht schon lange Abstimmungen auf den Kurielen oder in Karelien?

Mir stellt sich die Frage, weshalb die EU und die USA von Russland keine Abstimmung über den Verbleib der beiden o. g. Gebiete in der russischen Föderation medienwirksam fordern. Wenn die russicshstämmigen Ukrainer das Recht habe (sollen) sich Russland anzuschließen, dann haben auch die finnischen Karelier das gleiche Recht sich Finnland anzuschließen oder die japanischstämmigen Einwohner der Kurielen das Recht wieder zu Japan zu gehören. Was wenn sich plötzlich Japan dazu bemüht fühlt dies zu fordern?

Russland ist ein Vielvölkerstaat mit einigen Gebieten, die erst durch zwei Weltkriege zu Russland gekommen sind. Allein dadurch kann Putin diese Argumentationskette um die Ohren fliegen.

TrueKosmos, was sagst Du dazu? wink.gif

dass Beispiel Tschetschenies viel besser war.

Im übrigen gefordert und gefördert hat das was in Ostukraine heute passiert zuallererst Maidan, Kiew und alle die das im In- und Ausland befürwortet haben, wer Revolution will der erntet oft die Revolution.
Bissle Revolution nur für die "Richtigen" das funktioniert selten.

Ohne Ukrainer im Osten wäre es irrelevant was Putin gut oder schlecht findet oder was russische Nationalisten, Imerialisten und wer auch immer sich erträumt hat.
-------
MajorPayne
Na, mal nicht so ernst hier und Stock aus'm Arsch. SpOn hat halt einen ganz eigenen Humor das Gezetere um Madame Wurst zu kommentieren.
Crazy Butcher
Wohl wahr. Ich seh es auch entspannt. Da wollte bloß jemand mal Belege haben, ich habe einen geliefert thefinger.gif
Camouflage
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 20:04) *
ZITAT
Der Schock über Conchita Wursts Triumph beim Eurovision Song Contest sitzt offenbar tief in Russland. So tief, dass sich einige prominente russische Politiker in ihren Reaktionen mächtig im Ton vergreifen.

von hier.
Wie kommt Spon drauf, dass Russland(!) über diesen Sieg geschockt ist? Wieso muss man die Äußerungen einer Witzfigur Namens Schirinowski unter den Artikeln des Tages finden? Da werden wieder die angesprochenen Russlandkritischen Schlagzeilen konstruiert und das scheint OK zu sein.

Jaja, "der Westen"[tm] pauschalisiert da unzulässig. Ziemlich fies. Wie kann man denn auch auf die Idee kommen, dass die genannten Politiker "in Russland" ansässig wären, und das auch noch schreiben. Das ist schon ziemlich böswillig und "russlandkritisch". Alternativ könnte man sich auch mal kurz über den sprachlichen Unterschied zwischen "Russland ist geschockt" und "der Schock in Russland sitzt offenbar tief" Gedanken machen, aber dann fällt deine Medienkritik in sich zusammen. Dass sich mit Rogosin auch ein hochrangiger Vertreter des Staates zu der Sache geäußert hat und nicht nur eine "Witzfigur" hast Du sicher nur versehentlich nicht erwähnt.

ZITAT
BTW von Russland gab es für Conchita immerhin 5 Punkte.

Ja, so etwas wäre früher bestimmt nicht passiert.

Crazy Butcher
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Jaja, "der Westen"[tm] pauschalisiert da unzulässig. Ziemlich fies. Wie kann man denn auch auf die Idee kommen, dass die genannten Politiker "in Russland" ansässig wären, und das auch noch schreiben. Das ist schon ziemlich böswillig und "russlandkritisch".

Wir reden von Schirinowski.
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Alternativ könnte man sich auch mal kurz über den sprachlichen Unterschied zwischen "Russland ist geschockt" und "der Schock in Russland sitzt offenbar tief" Gedanken machen, aber dann fällt deine Medienkritik in sich zusammen.

Muss man nicht geschockt sein, damit der Schock tief sitzen kann? confused.gif Inwiefern fällt da die Kritik zusammen?
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Dass sich mit Rogosin auch ein hochrangiger Vertreter des Staates zu der Sache geäußert hat und nicht nur eine "Witzfigur" hast Du sicher nur versehentlich nicht erwähnt.

Das stimmt, der hat darauf recht witzig reagiert. Worin ich auch keine Anzeichen für tiefsitzenden Schock sehe.
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Ja, so etwas wäre früher bestimmt nicht passiert.

Und da sage noch einer, Russland wäre schwulenfeindlich thefinger.gif
Camouflage
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 20:45) *
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Alternativ könnte man sich auch mal kurz über den sprachlichen Unterschied zwischen "Russland ist geschockt" und "der Schock in Russland sitzt offenbar tief" Gedanken machen, aber dann fällt deine Medienkritik in sich zusammen.

Muss man nicht geschockt sein, damit der Schock tief sitzen kann? confused.gif Inwiefern fällt da die Kritik zusammen?

Weil der Artikel mitnichten so undifferenziert "russlandkritisch" formuliert ist, wie Du es versuchst darzustellen.
Crazy Butcher
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:54) *
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 20:45) *
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 20:38) *
Alternativ könnte man sich auch mal kurz über den sprachlichen Unterschied zwischen "Russland ist geschockt" und "der Schock in Russland sitzt offenbar tief" Gedanken machen, aber dann fällt deine Medienkritik in sich zusammen.

Muss man nicht geschockt sein, damit der Schock tief sitzen kann? confused.gif Inwiefern fällt da die Kritik zusammen?

Weil der Artikel mitnichten so undifferenziert "russlandkritisch" formuliert ist, wie Du es versuchst darzustellen.

Sondern? Der Artikel konstruiert (den Schock). Zumal u.A. die Meinung eines Populisten als die des ganzen Landes dargestellt wird.
Hinzu kommt die (nicht vorhandene) Relevanz. Eigtl. nichts neues und eine Nichtigkeit. Wollte es nur mal erwähnt haben, da müssen wir keine Diskussion draus machen.
Camouflage
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 21:12) *
Zumal u.A. die Meinung eines Populisten als die des ganzen Landes dargestellt wird.

Nein, wird sie eben nicht.

ZITAT
Hinzu kommt die (nicht vorhandene) Relevanz.

Ja, dass sie selbst entscheiden, was sie berichten, ist auch so ein Nachteil freier Medien.
Malefiz
ZITAT(xena @ 11. May 2014, 19:55) *
Wenn wir schon mal dabei sind, wie wäre es mit einer Abstimmung verschiedenen amerikanischer indianischer Völker wegen Abspaltung und Unabhängigkeit? Oder Abspaltung Bayerns und Sachsens von Deutschland? Oder Südtirols von Italien? Oder...


Weder in Bayern noch in Sachsen würde eine Mehrheit dafür zusammenkommen.
Dave76
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 13:45) *
ZITAT(Dave76 @ 11. May 2014, 13:27) *
ZITAT(DJ Döner @ 11. May 2014, 13:11) *
Natürlich sollte man kritischer sein, aber was einem die westlichen Medien vorsetzen ist genauso verlogen und Schwachsinnig....

Das ständige Kolportieren dieses verzerrten Vergleiches macht ihn nicht wahrer. Es ist gelinde gesagt ziemlich lächerlich, den allumfassenden, teilweise geradezu grotesk-überzogenen Propagandaausstoß der russischen Medien mit dem des Westens gleichzusetzen. Hier (im Westen) gibt es sicherlich auch tendenziösen, subjektiven und teils auch schlichtweg falschen Journalismus, aber eben für beide 'Seiten'. Davon ab findet sich auch durchaus eine Menge guter Journalismus, der sich nicht mit monokausalen Erklärungen und Analysen zufrieden gibt. Das ist doch Welten voneinander entfernt.

Und was bringt dich zu der Annahme, dass es in Russland kenen guten Journalismus gibt? Die Tatsache, dass in den hiesigen Massenmedien gerne die Propagandasender zitiert werden? Seltsam, dass so viele große Freunde der differenzierten Berichterstattung hier, trotz Allem gerne die einseitige Sichtweise vorziehen. Pauschalisierungen sind eine tolle Sache, sie machen alles so einfach gell?!

Es gibt bestimmt guten Journalismus in Russland, die Frage ist nur in welchem Umfang und welchem Umfeld kann dieser überhaupt noch unabhängig arbeiten und wie lange noch? Wen erreicht dieser noch? Was sind die meinungsbildenden Medien? Was ist mit den staatlich gelenkten und Kreml-treuen Massenmedien?

Rangliste der Pressefreiheit 2014: Russland auf Platz 148 von 180 Staaten - Reporter ohne Grenzen

Markus11
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 21:14) *
ZITAT(Crazy Butcher @ 11. May 2014, 21:12) *
Zumal u.A. die Meinung eines Populisten als die des ganzen Landes dargestellt wird.

Nein, wird sie eben nicht.

ZITAT
Hinzu kommt die (nicht vorhandene) Relevanz.

Ja, dass sie selbst entscheiden, was sie berichten, ist auch so ein Nachteil freier Medien.


Dazu sei gesagt dass selbst bekennend Schwule im fb bei mir differenzieren dass das nicht die Meinung aller Russen ist und man auf die Äusserungen dieses Typen nichts geben braucht.
Crazy Butcher
ZITAT(Camouflage @ 11. May 2014, 21:14) *
ZITAT
Hinzu kommt die (nicht vorhandene) Relevanz.

Ja, dass sie selbst entscheiden, was sie berichten, ist auch so ein Nachteil freier Medien.

Natürlich können sie das frei entscheiden. Das soll auch so sein. Daraus resultiert aber auch ein bestimmter Grundtenor, der sich jedoch durch viele der Massenmedien zieht. Nichts andere sage ich doch die ganze Zeit.
TrueKosmos
ZITAT(TrueKosmos @ 11. May 2014, 20:08) *
Dort wo es keine Bewaffnete gibt kann es jederzeit so passieren wie in Krasnoarmijsk:
https://www.youtube.com/watch?v=PrVcZMcGyQA

Nationalgarde im Gebäude und Schluß.

und soll erste Tote und Verletzte gegeben haben
----
Achtung verwundete und getötete
https://www.youtube.com/watch?v=lLWGkVRh1MQ

vorallem war der Einsatz so sinnlos, ganz wurde die Abstimmung nicht mal in dieser Stadt verhindert und ein besetzten Gebäude mehr oder weniger oder eine verhinderte Abstimmung mehr oder weniger macht doch keinen Unterschied für die Frage der Anerkennung...
Einziges Ergebniss noch mehr Hass auf ukrainische Regierung und mehr Freiwillige für bewaffneten Widerstand, vielleicht wird es auch in dieser Stadt bald Milizen geben wink.gif
zauberwald.fee
.
MajorPayne
VICE hat da wieder einen Dispatch auf Lager: https://www.youtube.com/watch?v=1BSSocdQor8
Man beachte: die Mobjustiz; den Rassismus; die Bankaktion. Eine rosige Zukunft ist da garantiert!

Wie steht es eigentlich um's Referendum? Wird man Kim Il-jung blamieren und die 100% verkünden?
zauberwald.fee
.
Crazy Butcher
ZITAT(Dave76 @ 11. May 2014, 21:34) *
Es gibt bestimmt guten Journalismus in Russland, die Frage ist nur in welchem Umfang und welchem Umfeld kann dieser überhaupt noch unabhängig arbeiten und wie lange noch? Wen erreicht dieser noch? Was sind die meinungsbildenden Medien? Was ist mit den staatlich gelenkten und Kreml-treuen Massenmedien?

Rangliste der Pressefreiheit 2014: Russland auf Platz 148 von 180 Staaten - Reporter ohne Grenzen

Es gibt seit Jahren schon Meldungen darüber, dass in Russland "eine der letzten unabhängigen" Zeitungen oder Redaktionen geschlossen werden. Ist fast schon zum Running Gag geworden. Und wenn du eine Spontanumfrage in Deutschland machen würdest, ob es in Russland freie Medien gibt, würden wohl über 90% nein sagen. Schon allein deswegen, weil es einem seit Jahren so eingeimpft wird.
Da fand ich "Kremlkritisches Massenblatt" (welches im ganzen Land verfügbar und zweitgrößte Zeitung Russlands ist) fast schon entlarvend. Klar steht Russland international schlecht dar. Aber dass z.B. Putin so populär ist, hat nicht zwangsläufig eine Folge der Propaganda. Auch von der Seite betrachtet hat er nunmal mehr für das Land getan, als jeder andere Politiker der letzten Jahrhunderte.
Schwabo Elite
ZITAT(Dave76 @ 11. May 2014, 21:34) *


Das ist doch Westpropaganda. wink.gif hmpf.gif
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.