Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Ukraine
WHQ Forum > Allgemein > Politik-und Geschichteforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205, 206, 207, 208, 209
Seneca
Auch die OSZE stellt fest, dass die "Separatisten" oft nicht aus der Ostukraine stammen:

"On the southern outskirts of Olenivka (“DPR”-controlled, 23km south-west of Donetsk), the SMM passed through a checkpoint operated by armed “DPR” members some with a foreign accent, most likely from the Caucasus."

http://www.osce.org/ukraine-smm/175606
TrueKosmos
ZITAT(Schwabo Elite @ 31. Jul 2015, 23:56) *
Was passiert eigentlich mit Separatisten, die gefangen genommen werden. Jetzt mal vorausgesetzt, die werden nicht ausgetauscht oder sterben bei der Nachversorgung, Flucht etc. Gibt es Prozessbestrebungen?

Oder werden wirklich alle gegen eigene getauscht?

in der Regel Anklagen wegen Mitgliedschaft in einer terroritischen Organisation oder einer illegalen bewaffneter Gruppe

tommy1808
ZITAT(Schwabo Elite @ 1. Aug 2015, 10:33) *
Das illegale Einreise kann allerdings kaum ein Anklagepunkt sein. Die Ukraine hat Visafreiheit für praktisch jedes Land ....


Illegaler Aufenthalt und Visafreiheit habe nicht viel miteinander zu tun.

Gruß
Thomas
Schwabo Elite
ZITAT(tommy1808 @ 2. Aug 2015, 10:20) *
ZITAT(Schwabo Elite @ 1. Aug 2015, 10:33) *
Das illegale Einreise kann allerdings kaum ein Anklagepunkt sein. Die Ukraine hat Visafreiheit für praktisch jedes Land ....


Illegaler Aufenthalt und Visafreiheit habe nicht viel miteinander zu tun.

Gruß
Thomas

Wenn Du praktisch keine Grenzkontrollen hast und keiner Stempel oder Visa braucht, um irgendwo sein zu dürfen, schon. Schon vor Schengen wäre es schwer gewesen Deutsche Urlauber wegen eines illegalen Aufenthalts aus Frankreich auszuweisen. Selbst für die Schweiz - wo noch jeder Zug einzeln kontrolliert wurde - war das nur schwerlich machbar.
tommy1808
ZITAT(Schwabo Elite @ 2. Aug 2015, 11:12) *
Wenn Du praktisch keine Grenzkontrollen hast und keiner Stempel oder Visa braucht, um irgendwo sein zu dürfen, schon. Schon vor Schengen wäre es schwer gewesen Deutsche Urlauber wegen eines illegalen Aufenthalts aus Frankreich auszuweisen. Selbst für die Schweiz - wo noch jeder Zug einzeln kontrolliert wurde - war das nur schwerlich machbar.


Es gibt für Deutsche Urlauber keine illegalen Aufenthalt in Frankreich, oder dem UK, oder sonst wo in der EU. Meine besser Hälfte, da kein EU Bürger, kann aber problemlos illegal in Frankreich oder Deutschland sein, sie muss nur nach 90 Tagen nicht abreisen.
Solabld es Regeln gibt wie lange und wofür Du dich in einem Land aufhalten darfst, kannst Du auch illegal dort sein. Egal ob es Kontrollen und Stempel im Pass gibt. Steuerhinterziehung würde schließlich auch noch existieren wenn der Staat die entsprechenden Kontrollen abschaffen würde.
In dem Fall heißt das 90 Tage max. binnen 180 Tagen. Hab nur schnell ist Timatic geschaut, ein Rückflugticket, aka wirtschaftlich gesicherte Ausreise, braucht ein Russe in der Ukraine auch.
Ein Straftatbestand "Einreise mit kriminellen Absichten" wäre sonst im Zweifel auf ganz schnell eingeführt.

Gruß
Thomas
pagat
Da bin ich wirklich beeindruckt:

http://derstandard.at/2000019904833/Ostukr...s-Battlefield-3

cheers pagat
Schwabo Elite
ZITAT(pagat @ 2. Aug 2015, 18:43) *
Da bin ich wirklich beeindruckt:

http://derstandard.at/2000019904833/Ostukr...s-Battlefield-3

cheers pagat

Die 3D-Drucker sind eben billig geworden. wink.gif



@tommy
Darum meinte ich auch vor Schengen. Das es heute nicht mehr geht, ist klar.
Kameratt
ZITAT(Seneca @ 2. Aug 2015, 08:19) *
Auch die OSZE stellt fest, dass die "Separatisten" oft nicht aus der Ostukraine stammen:

"On the southern outskirts of Olenivka (“DPR”-controlled, 23km south-west of Donetsk), the SMM passed through a checkpoint operated by armed “DPR” members some with a foreign accent, most likely from the Caucasus."

http://www.osce.org/ukraine-smm/175606

Sind die also vergleichbar mit den Georgiern oder Tschetschenen aus dem "muslimischen" Bataillon auf der pro-Kiew-Seite?
Luzertof
ZITAT(Kameratt @ 2. Aug 2015, 19:47) *
ZITAT(Seneca @ 2. Aug 2015, 08:19) *
Auch die OSZE stellt fest, dass die "Separatisten" oft nicht aus der Ostukraine stammen:

"On the southern outskirts of Olenivka (“DPR”-controlled, 23km south-west of Donetsk), the SMM passed through a checkpoint operated by armed “DPR” members some with a foreign accent, most likely from the Caucasus."

http://www.osce.org/ukraine-smm/175606

Sind die also vergleichbar mit den Georgiern oder Tschetschenen aus dem "muslimischen" Bataillon auf der pro-Kiew-Seite?


Warum, sind die Georgier und Tschetschenen dort auch "Urlauber"? Aus den regulären Streitkräften der Ukraine? Ach nein, warte, die Ukraine ist ja das rechtmäßige Staatsgebilde und kann daher ganz legitim unter Waffen stellen wen sie möchte, während sie russischen Proxys auf der anderen Seite eben nur genau das sind.
Kameratt
ZITAT
Filz in der Ukraine: Die zweifelhaften Poroschenko-Connections
Aus Kiew berichtet Benjamin Bidder

Petro Poroschenko gelobte, Oligarchen zu entmachten und sich selbst von seinen Firmen zu trennen. Tatsächlich boomt das Business des ukrainischen Präsidenten. Und seine Geschäftsverbindungen werfen Fragen auf.

Noch klingt es allen Ukrainern im Ohr, das Wahlkampfmotto, mit dem Petro Poroschenko vor gut einem Jahr einzog ins Präsidentenamt: "Auf neue Art leben", stand auf seinen Plakaten. Poroschenko versprach, mit der Praxis zu brechen, nach der in der Ukraine reiche Geschäftsleute mit Geld politischen Einfluss kauften, um damit noch mehr Geld zu machen.

Diese "Ent-Oligarchisierung" werde "alle betreffen", hatte der Staatschef - selbst Oligarch - angekündigt. Die Ambitionen einiger Milliardäre hat der Präsident seither auch wirklich eingedämmt. Rinat Achmetow, reichster Oligarch des Landes, hat Einfluss verloren. Der Magnat Ihor Kolomoisky wurde als Gouverneur der Provinz Dnipropetrowsk entlassen.

Doch die neuen Regeln scheinen nicht für alle zu gelten. Poroschenkos eigene Firmen jedenfalls florieren. Im Wahlkampf hatte er noch versprochen, sie zügig zu verkaufen. Jetzt sagt er, angesichts der schwierigen Wirtschaftslage habe er noch keine Käufer gefunden. Der Süßwarenkonzern Roshen gehört ihm bis heute und expandiert. Roshen hat 14 neue Geschäfte eröffnet, eines davon an Kiews Flaniermeile Chreschtschatyk.
[...]

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-a-1046346.html
Pilgrim
ZITAT(pagat @ 2. Aug 2015, 18:43) *
Da bin ich wirklich beeindruckt:

http://derstandard.at/2000019904833/Ostukr...s-Battlefield-3

cheers pagat

Hey, wenigstens sinds Waffen aus Battlefield und nicht aus Doom oder Duke biggrin.gif
wARLOCK
Die Luftwaffe der Seps ist ja bekanntlich erdrückend, was liegt da näher als Stinger zu liefern? facepalm.gif
Schwabo Elite
Weil amerikanische Stinger-Lieferungen in der russischen Welt gleichbedeutend sind mit "Imperialisten unterstützen Fanatiker". Und das ist die Message, die hier gesendet werden soll: Die USA unterstützen die Feinde des russischen Volkes.

Dass die Sache Mumpitz ist, bleibt unbestritten. In der Tat brauchen die Ukrainer wohl kaum Waffen so wenig wie Flugabwehrwaffen. Das perfide ist mal wieder, dass Russland ja in diesem Krieg die Flugabwehrwaffen geliefert hat. Ukrainische Luftangriffe gegen die Separatisten gibt es ja praktisch nicht mehr.
SailorGN
Was Schwabo meint: Es soll der Vergleich mit Waffen(Stinger-)Lieferungen an die Mudschaheddin in Afghanistan gezogen werden... Für die Innenwirkung eigentlich gar kein "schlechter" Zug, aber militärisch sinnlos. Wenn etwas Sinn gemacht hätte, dann TOWs/Javelins... Aber machen die USA aus naheliegenden Gründen nicht.
wARLOCK
Ich bin mir durchaus bewusst das man die Stinger nicht zufällig hergenommen hat ;-)

Man fragt sich halt wieviele Menschen diese Schwachsinn wieder einmal für bare Münze nehmen.
Seneca
Fallschirmjäger der 16. Fallschirmjägerbrigade aus Orenburg/Russland in der Ukraine:
Die OSZE kontrolliert Waffenlager der Ukrainer und der "Separatisten". Ein Soldat in einem Lager der "Separatisten" gab an, er und seine Kameraden seinen Mitglieder der 16. Fallschirmjägerbrigade aus Orenburg, Russland.

Aus dem OSZE-Bericht:
An armed man guarding the facility at one of the sites claimed that he and those present at the site were part of the 16th airborne brigade from Orenburg, Russian Federation.

http://www.osce.org/ukraine-smm/175736
Kameratt
Der Mann hatte offensichtlich Sinn für Humor. Weder gibt es in Russland eine 16. Fallschirmjägerbrigade, noch eine andere Fallschirmjägerbrigade in Orenburg.

------------------------------------------------------------------------------------

Demokratie auf Ukrainisch:

50 vermummte griffen heute in Charkow die Parteizentrale des Oppositionsblocks an, demolierten Autos, zerschlugen Fensterscheiben und Türen und entführten angeblich einen Aktivisten.
Die Polizei war anwesend, schritt jedoch nicht in die Auseinandersetzungen ein. Der Oppositionsblock ging in aus den Parlamentswahlen 2014 als die stärkste Kraft in der Ostukraine hervor.

http://korrespondent.net/ukraine/3546793-b...-ofys-dobkyna#4
http://korrespondent.net/ukraine/3546884-o...kakh-v-kharkove

ZITAT
Poroschenko warnt – "Putin will ganz Europa"

Der russische Präsident Putin habe das internationale Sicherheitssystem zerschlagen, klagt Petro Poroschenko. Der ukrainische Präsident hält Aggressionen Russlands gegen Finnen und Balten für möglich.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat dem russischen Staatschef Wladimir Putin vorgeworfen, "ganz Europa" zu "wollen". Auch einen Angriff Russlands auf Finnland oder die baltischen Staaten schloss Poroschenko am Montag in einem Interview mit dem französischen Radiosender RFI und mehreren großen Zeitungen nicht aus.
[...]

http://www.welt.de/politik/ausland/article...anz-Europa.html
Seneca
Russland plant eine Art prorussische Marionetten-Gegenregierung zur gewählten Regierung in der Ukraine. (Ist das Vorbild die "Gruppe Ulbricht", die Stalin 1945 aus Moskau nach Berlin schickte ?)
Selbst die ansonsten eher moskaufreundliche "Junge Welt" berichtet kritisch:

"Der langjährige ukrainische Finanzminister und (zuletzt 2010–2014) Ministerpräsident Nikolaj Asarow (in Russland geboren) hat sich in Moskau als Vorsitzender eines »Komitees zur Rettung der Ukraine« vorgestellt. Wie er sagte, soll das Komitee eine zu den Kiewer Machthabern oppositionelle Gegenregierung bilden. Einige seiner Mitglieder würden derzeit nicht öffentlich vorgestellt, weil sie in der Ukraine lebten und dadurch in Gefahr kämen. Alle Mitglieder seien »Patrioten, die weder mit der alten noch mit der gegenwärtigen Staatsmacht etwas zu tun hatten«, so Asarow. Diese Aussage ist nicht für bare Münze zu nehmen: Asarow hat selbst an die 20 Jahre mit Expräsident Wiktor Janukowitsch zusammengearbeitet, der designierte Präsidentschaftskandidat Wladimir Olejnik war ein führender Abgeordneter der »Partei der Regionen«. "

https://www.jungewelt.de/2015/08-04/034.php
Luzertof
Fährt die derzeitige russische "Marionetten-Gegenregierung" nicht gerade in diesem Moment mit russischen T-72B3 und anderen Spielzeugen durch den Donbass?
Schwabo Elite
Nochmal von der NZZ auf Basis der Agenturmeldung der DPA: http://www.nzz.ch/international/ukrainisch...nett-1.18589608

Und der Vollständigkeit zu liebe aus Sicht des ZK Sputnik: http://de.sputniknews.com/politik/20150803/303611682.html
Seneca
4 Fahrzeuge der OSZE wurden in Donezk durch Brandstiftung zerstört. Vermutlich ist die Botschaft : "Wir wollen die OSZE hier nicht haben ".

http://interfax.com.ua/news/general/282814.html
Crazy Butcher
Bedrohung für nationale Sicherheit" - Ukraine verhängt Filmverbot gegen Depardieu

ZITAT
Das ukrainische Kulturministerium hat den französischen Filmstar und Wahlrussen Gérard Depardieu auf eine schwarze Liste gesetzt. Der 66-Jährige werde wie zwölf weitere russische Künstler als "Bedrohung für die nationale Sicherheit" eingestuft, teilte die Regierung in Kiew gestern mit. Deshalb dürfen sie künftig in der Ukraine weder im Fernsehen noch im Radio noch im Kino zu sehen oder zu hören sein.

Die Lizenzen für die Filme, in denen die Künstler zu sehen sind, werden demnächst von der zuständigen ukrainischen Agentur eingezogen, wie die Ministeriumssprecherin Daryna Gluschtschenko sagte. Das Verbot gilt auch für Filme aus der Sowjetzeit, in denen der russische Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator Michail Bojarski mitspielt. Die rechte ukrainische Regierung wirft ihm vor, einen offenen Brief unterzeichnet zu haben, in dem die Eingliederung der Schwarzmeerhalbinsel Krim in die Russische Föderation im März 2014 unterstützt wird.

Die fett-markierte Stelle musste ich tatsächlich zweimal lesen um das Geschriebene wirklich zu glauben biggrin.gif
SailorGN
Vieleicht ist das sogar ein Segen, wer will das Rotweinfass schon im Fernsehen erdulden müssen... Armer "Steuerflüchtling" rofl.gif
Kameratt
Also ich fand seine Filme, die ich gesehen habe, ziemlich gut. Hab natürlich nicht alle gesehen, weil er in ca. 100 Produktionen mitgespielt hat. Da wird auch viel Mist sein...

ZITAT(Crazy Butcher @ 9. Aug 2015, 15:22) *
Bedrohung für nationale Sicherheit" - Ukraine verhängt Filmverbot gegen Depardieu

ZITAT
Das ukrainische Kulturministerium hat den französischen Filmstar und Wahlrussen Gérard Depardieu auf eine schwarze Liste gesetzt. Der 66-Jährige werde wie zwölf weitere russische Künstler als "Bedrohung für die nationale Sicherheit" eingestuft, teilte die Regierung in Kiew gestern mit. Deshalb dürfen sie künftig in der Ukraine weder im Fernsehen noch im Radio noch im Kino zu sehen oder zu hören sein.

Die Lizenzen für die Filme, in denen die Künstler zu sehen sind, werden demnächst von der zuständigen ukrainischen Agentur eingezogen, wie die Ministeriumssprecherin Daryna Gluschtschenko sagte. Das Verbot gilt auch für Filme aus der Sowjetzeit, in denen der russische Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator Michail Bojarski mitspielt. Die rechte ukrainische Regierung wirft ihm vor, einen offenen Brief unterzeichnet zu haben, in dem die Eingliederung der Schwarzmeerhalbinsel Krim in die Russische Föderation im März 2014 unterstützt wird.

Die fett-markierte Stelle musste ich tatsächlich zweimal lesen um das Geschriebene wirklich zu glauben biggrin.gif


Die ukrainische Regierung ist aber auch nur deshalb rechts, weil das Land von Russland mit einem Krieg überzogen wurde!1
Crazy Butcher
Nicht von Russland ... offensichtlich von Gérard persönlich!
zauberwald.fee
.
casual3rdparty
ZITAT(zauberwald.fee @ 9. Aug 2015, 18:16) *
ZITAT(Crazy Butcher @ 9. Aug 2015, 17:57) *
Nicht von Russland ... offensichtlich von Gérard persönlich!

Depardieu pinkelt auf die Ukraine...

trifft er die flugzeugtoilette wieder mal nicht? biggrin.gif
tim
Hmm "rechte regierung" und das ist deshalb besonders weil ?
Ohne jetzt nachzuschauen ich glaube nicht das zb. Wikipedia die Regierung als sozial-pazifistische Regenbogen Anhänger bezeichnet. Falls manche das hier zu spontanen jubelschreien bewegt. "DIE" westliche Presse hat das Ergebnis der Wahlen in Polen Genauso als Sieg der rechten bezeichnet und auf die eventuellen konfiltpotientale innerhalb der EU hingewiesen.

1. Was ist an dem völlig schwammig definierten Begriff "rechts" wie er hauptsächlich an diversen Stammtischen in Verbindung mit Politik Verwendung findet so besonders oder gar schlimm? Rechts ist einfaxh nur nicht links oder Mitte, über mordende und brandsxhatzende SS-NACHEIFERNDE freiwilligen Verbände sagt der begriff eher weniger aus. Auch wenn sich das die putintrolle zu gerne wünschen würden.
2. Eigentlich ein eigentor was manche sich hier aber scheinbar aus Gewohnheit verpassen. Da wird die inhaftierung von der Vergewaltigung und anderer Verbrechen beschuldigter "rechte Sektor" Kämpfer als Beweis für die Reinkarnation von Adolf persönlich in der Ukraine herangezogen, kritische Presse Artikel oder alleine die Einordnung, durch die ja angeblich vollkommen voreingenommene westliche Presse, als rechte Regierung löst bei einigen scheinbar Gefühle aus wie bei mir der monatliche gehaltscheck. Das die differenzierte Berichterstattung, welche auch Missstände in der Ukraine oder bündnisspartnern ein Schlag ins Gesicht für die ganzen putintrolle ist, scheint nicht so wirkich bis ins Hirn der fleissigen Propaganda Bienen durch zu dringen.

Gut wenn RRusslands derzeitige politik solche Befürworter hat. Da kann es sich die Kritiker eigentlich sparen facepalmfji3.gif
Crazy Butcher
ZITAT(tim @ 10. Aug 2015, 08:48) *
Hmm "rechte regierung" und das ist deshalb besonders weil ?

Weil sie in den Medien bisher nicht als solche bezeichnet wurde.
Das habe ich hervorgehoben. Nicht mehr und nicht weniger.
ZITAT(tim @ 10. Aug 2015, 08:48) *
Da wird die inhaftierung von der Vergewaltigung und anderer Verbrechen beschuldigter "rechte Sektor" Kämpfer als Beweis für die Reinkarnation von Adolf persönlich in der Ukraine herangezogen...

Nein echt? Muss ich überlesen haben. Wirst du aber sicherlich ohne große Schwierigkeiten belegen können.
ZITAT(tim @ 10. Aug 2015, 08:48) *
Gut wenn RRusslands derzeitige politik solche Befürworter hat. Da kann es sich die Kritiker eigentlich sparen facepalmfji3.gif

Wer befürwortet hier denn die russiche Politik?
Mach mal die Augen auf. Nur weil man die ukrainische Politik etwas kritischer sieht, macht es einen nicht zum Befürworter der russischen Politik. Da kannst du dir noch so oft an die Stirn schlagen.
bill kilgore
Im DLF kam neulich ein recht interessanter Hintergrund zum Rechten Sektor: http://www.deutschlandfunk.de/patrioten-kr...ticle_id=326588
tim
Crazy Butcher "nicht mehr und nicht weniger" na sicher doch. rolleyes.gif Jeder der Interesse daran hätte sich eine Meinung über deine Einstellung zur
russischen Politik zu bilden, würde das wohl in deinen unzähligen Beiträgen zum Thema problemlos können. Wie vollkommen sinn frei und Inhaltsleer dein Geschreibsel aber zum größten Teil
ist, zeigt aber alleine schon die Art wie du eine bewusst überspitzt sarkastische Formulierung aus meinen Beitrag pickst und dafür dann Belege forderst. Witzig ist auch das du dich sofort angesprochen fühlst,
ich schrieb "manche hier". Komisch das du da sofort drauf anspringst. Aber das liegt sicher nur an deiner "etwas kritischeren Sicht" auf die Ukrainische Politik, dass du sofort reagierst wenn ich allgemeine Kritik an
"Putintrollen" übe. Nächstes Eigentor könnte man sagen wa.

Crazy Butcher
Du hast dich auf meine Aussage bezogen und im gleichen Atemzug die weiteren Punkte erwähnt. Klar fühle ich mich angesprochen.
Putintrolle kannst du gerne kritisieren. Von denen halte ich ebenfalls nicht viel. Zähle mich dann aber bitte nicht dazu.
Madner Kami
ZITAT(tim @ 10. Aug 2015, 12:57) *
Stuff


Warum reagierst du überhaupt auf diesen unbezahlten Putintroll?
Hummingbird
ZITAT(Madner Kami @ 10. Aug 2015, 13:10) *
Warum reagierst du überhaupt auf diesen unbezahlten Putintroll?
Weils sonst langsam etwas einsam und eintönig würde, hier im Forum? Gehts im übrigen auch ohne die hier so beliebte Stigmatisierung?

Schwabo Elite
ZITAT(Madner Kami @ 10. Aug 2015, 13:10) *
ZITAT(tim @ 10. Aug 2015, 12:57) *
Stuff


Warum reagierst du überhaupt auf diesen unbezahlten Putintroll?


Nope. Nicht der Ton, der hier in Ordnung ist. wink.gif
Dave76
ZITAT
Ukraine reports heavy tank battle with pro-Russians

August 10, 2015

Kiev (AFP) - Ukraine on Monday said it had repelled a rare tank assault by pro-Russian rebels that threatened to erase a shacky ceasefire and dangerously escalate the 16-month war in its breakaway east.

President Petro Poroshenko said about "200 insurgents used tanks to storm" Novolaspa -- a village halfway between the separatists' de facto capital Donetsk and the Kiev-held port of Mariupol -- in a pre-dawn raid that caught government soldiers off guard.
Chief of Staff General Viktor Muzhenko "informed the president that the Ukrainian forces gave a fitting rebuff and repelled all the attacks," the presidency said.

But the defence ministry later reported the insurgents mounting a second attack on the same village whose outcome was not immediately clear.
"Ignoring the truce agreements, our enemies are continuing to stage provocations that are meant to escalate the conflict," the defence ministry said in a statement.

The Ukrainian foreign ministry called the clashes "a dangerous indication of a further escalation to come".
But the rebels denied the push and signalled that they had always had militia units stationed in Novolaspa.

"The armed forces of Ukraine simply put the village under a heavy shelling attack," a local separatist official told the rebels' main news site.
"Novolaspa remains under the control of the People's Republic of Donetsk."

Kiev on Monday reported the death of one soldier while the insurgents accused government forces of killing a civilian in the rebel-held bastion of Gorlivka.
The two self-proclaimed republics of Donetsk and Lugansk launched their revolt shortly after the February 2014 ouster of a Moscow-backed president in Kiev and Russia's subsequent seizure of Ukraine's Crimea peninsula.

The clashes have killed more than 6,800 people and sent Moscow's relations with the West crashing to their lowest point since the Cold War.
The fighting has also left 1.4 million homeless and sent Ukraine's economy -- heavily dependent on exports from the industrial east of the country -- into a tailspin.

The West is still pinning hope on a February truce agreement that has often been ignored but also kept the fighting limited to a flashpoints in the Russian-speaking east of the former Soviet state.
The latest reported clashes came one day after a special monitoring mission from the Organization for Security and Co-operation in Europe saw several of its armoured vehicles torched outside its headquarters in Donetsk.

- 'Ready for anything' -

Poroshenko said Monday's reported tank battles around Novolaspa and Sunday's attack on the OSCE vehicles were all part of the rebels' attempt to raise tensions and erase any achievements of the February truce.
But the insurgents accused Kiev of provoking the violence.

"We are on constant alert for a possible new wave of military activities," rebel chief Alexander Zakharchenko warned on Friday.
"We are ready for anything."

Tensions are rising ahead of the two separatist regions' plans to stage elections this autumn that Kiev has already condemned as illegal.
A recent rise in the number protests against the OSCE mission has also alarmed European leaders who had hoped to see the final terms of a peace agreement concluded by the end of the year.

Germany Chancellor Angela Merkel and French President Francois Hollande have held two teleconferences with Putin and Poroshenko in the past month aimed at reviving the peace process and tackling what have become increasingly intractable disputes.

http://news.yahoo.com/ukraine-reports-heav...-112721169.html
Jäger96
Zu dem Gefecht gibt es von ukrainischer Seite, wie leider üblich, widersprüchliche Angaben zu den eigenen Verlusten. In einigen Meldungen ist von 7 Gefallenen und 11 Verwundeten die Rede.

http://www.interpretermag.com/ukraine-live...-of-volnovakha/
Schwabo Elite
Laut Kyiv Post ist der Ort an die Separatisten gefallen: https://www.kyivpost.com/content/ukraine/as...ive-395395.html

Die Separatisten dementieren das und sagen Novolaspa sei immer einer ihrer Außenposten gewesen: http://news.yahoo.com/ukraine-reports-heav...-112721169.html

AugenGeradeaus sammelt hier Infos: http://augengeradeaus.net/2015/08/ukraine-welche-waffenruhe/
Sparta
Es gibt erste erfolge bei Reformen im Justizaparat.
SpOn
Dave76
ZITAT(Openbaar Ministerie)
Investigation into possible Buk-missile-parts

11 augustus 2015 - Landelijk Parket

In cooperation with the Dutch Safety Board (DSB) the Joint Investigation Team (JIT) investigates several parts, possibly originating from a Buk surface-air-missilesystem. These parts have been secured during a previous recovery-mission in Eastern-Ukraine and are in possession of the criminal investigation team MH17 and the DSB.

The parts are of particular interest to the criminal investigation as they can possibly provide more information about who was involved in the crash of MH17. For that reason the JIT further investigates the origin of these parts. The JIT will internationally enlist the help of experts, among others forensic specialists and weapon-experts.

At present the conclusion cannot be drawn that there is a causal connection between the discovered parts and the crash of flight MH17.

The JIT conducts the criminal investigation and the DSB the investigation into the cause of the crash. Both investigations are conducted separately but JIT and DSB occasionally share material. In its final report the DSB will report on the discovered parts.

Journalists can contact the press officer of the Dutch National Public Prosecution Service of the Netherlands for more information.

https://www.om.nl/vaste-onderdelen/zoeken/@...stigation-into/
Glorfindel
Video der Seperatisten eines Angriffes von gestern:
https://www.youtube.com/watch?t=20&v=0N0rplcH32g
Schwabo Elite
Na Prost, der Panzerkommandant muss ja nicht ganz helle gewesen sein.
zauberwald.fee
.
Kameratt
Soll vom 29.08.2014 sein.
Kameratt
Die ukrainische Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal um 14,7% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.
Bei Betrachtung des ersten Halbjahres war das Minus sogar noch größer, nämlich 16,3%.
Für das ganze Jahr erwartet die Regierung in Kiew eine Rezession von 8,9% und eine Inflationsrate i.H.v. 45,8%.

http://korrespondent.net/business/economic...myky-za-polhoda
http://korrespondent.net/business/economic...as-pochty-na-15
Seneca
Die OSZE beklagt sich darüber, dass sich die Sicherheitslage für ihre Mitarbeiter dramatisch verschlechtere.
Der stellvertretende Leiter der Mission, der Schweizer Alexander Hug, sagte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Es gebe „Vorfall nach Vorfall“. Einzelne Vorkommnisse habe es zwar schon früher gegeben, aber nie in dem Maß wie jetzt. „Diese Frequenz ist etwas ganz neues“.
Hug wies darauf hin, dass Angriffe und Bedrohungen zuletzt mit „größerer Häufigkeit“ von Seiten der prorussischen Separatisten gekommen seien.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland...e-13750879.html

Plant Russland etwas größeres und kann deshalb die OSZE als Beobachter nicht gebrauchen ?
Seneca
Noch 2010 wollten nur 25% der Ukrainer der NATO beitreten, 68% nicht. Aktuell würden bei einer Abstimmung 63,9 % für einen NATO Beitritt stimmen, 28,5 % dagegen.

http://dif.org.ua/en/mass_media/support-for-joining-n.htm

(Arbeitet Putin insgeheim für die NATO ?)
Schwabo Elite
ZITAT
Surprise! Ukraine Loves NATO

By Ievgen Vorobiov -- August 13, 2015, 11:51 am

For the first time in its post-Soviet history, a majority of Ukrainians approve of their country joining NATO. The drastic change of attitude marks a sea change in Ukrainians’ attitudes toward the security alliance even as it poses a palpable challenge for the country’s infantile political class.

http://foreignpolicy.com/2015/08/13/surpri...campaign=buffer


Hier nochmal von FP. Allerdings ist Vorsicht geboten, da die von Separatisten kontrollierten Gebiete nicht repräsentiert sind in der Studie.
Stefan Kotsch
Falls die "kontrollierten Neurussen" mal wieder frei ihre Meinung sagen können, wäre es denkbar, dass sich die Mehrheit zu obig verlinktem noch weiter erhöht. smokin.gif
Schwabo Elite
Die Bewohner in den freien Teilen der Oblaste Lugansk und Donezk sind auch vermehrt für die NATO. Aber noch nicht in der Mehrheit.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.