Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Ukraine
WHQ Forum > Allgemein > Politik-und Geschichteforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205, 206, 207, 208, 209
Nite
ZITAT(Kameratt @ 12. Aug 2016, 19:40) *
Vor dem Georgienkriegszug (naja eigentlich als die Anfangsphase davon), hat Saakaschwili mit mehreren Brigaden und massiver Artillerievorbereitung die kleine Republik Nordossetien angegriffen. Wenn die Ukraine das gleiche mit der Krim vorhat, wären die Befürchtungen durchaus berechtigt.

Na dann hat die Ukraine ja nichts zu befürchten, so wie 2014...moment hmpf.gif

Angesichts der russischen Aggression gegen die Ukraine sind selbst die schlimmsten Befürchtungen Kiews durchaus berechtigt.
PeterPetersen


Russische Presse (der halbwegs kritische Teil davon, ok - eher minimal kritisch) spekuliert, dass Putin die neusten Geschehnisse auf der Krim dazu nutzen will die Gespräche im Normandie-Format einzustellen und stattdessen die USA mit in die Verhandlungen, über den Status des Donbass, einzubeziehen.

Quelle (auf russisch): http://www.gazeta.ru/politics/2016/08/12_a_10123409.shtml


Evtl. hat ja Putin mit Erdogan was ausgehandelt was er als Druckmittel für nen Deal nutzen will?
Nite
Die Kreml-treue Presse wartet mit neuen Details zu den Saboteuren auf smile.gif
Crazy Butcher
Und wo ist das Problem? Die Saboteure kamen als Touristen verkleidet und es wurde ein Symbolfoto (mit Quellenangabe) zur Illustration genommen. Geschieht tagtäglich auch in deutschen Medien. Oder steht da etwa, dass es sich auf dem Foto um die Ausrüstung der Festgenommenen handelt?
Nite
Mal abgesehen dass es sich immer noch um angebliche Saboteure handelt und im Artikel nichts von Symbolfoto steht tut es der Lächerlichkeit keinen Abbruch, auch wenn ein Stock Photo immer noch eine Klasse besser als Screenshots aus C&C Generals ist. Peinlich und belustigend ist es allemal.
Crazy Butcher
Auf Symbolfotos wird im Artikel selbst extrem selten hingewiesen ... egal ob in West oder Ost.
Selbst direkt unter den Fotos ist idR eine allgemein gehaltene Aussage ohne speziellen Bezug zum Foto mehr als üblich. Aber du findest bestimmt auch Thomas Gottschalk witzig biggrin.gif
Jedem das seine wink.gif
Nite
Es passt ins Bild der russischen Propaganda wo man sich inzwischen nur noch fragt ob die es überhaupt ernsthaft versuchen oder ob sämtliche Redakteure auf Crack sind.

Und bevor der Einwand kommt: nein, was unsere Presse tut ist nicht das gleiche, heir gibt es doch gewaltige Unterschiede.
schießmuskel
Nach dem Malaysia Air Abschuss und dem Bullshit mit dem sich Russland danach blamiert hat, nimmt sich die russiche Propaganda nicht mal selbst noch ernst.
Crazy Butcher
ZITAT(Nite @ 13. Aug 2016, 21:44) *
Es passt ins Bild der russischen Propaganda wo man sich inzwischen nur noch fragt ob die es überhaupt ernsthaft versuchen oder ob sämtliche Redakteure auf Crack sind.

Vielmehr presst du jede Meldung in ein Schema, welches du dir zurecht gelegt hast, so dass du in jeder Kleinigkeit irgendein Propaganda-Element zu sehen glaubst. Da gibt es sicherlich viele Auswüchse, aber über solche Banalitäten wie z.B. Stockfotos abzufeiern, zeugt nicht gerade von objektiver Distanz. Von der Seite betrachtet ist eben dieses Verhalten in Verbindung zu deiner Pseudo-Objektivität peinlich.
Nite
Die objektive Einschätzung des Verhaltens des Kreml und der Kreml-gesteuerten Presse seit 2014 ist nun einmal dass der Russe lügt sobald er veröffentlicht. Es hat schon seinen Grund warum die russische Presse nicht nur hier im Forum nicht mehr ernst genommen wird. Wenn man hinsichtlich der jüngeren Vergangenheut automatisch von einer Lüge ausgehen muss gibt ein massives Glaubwürdigkeitsproblem.

Und ja, Stock Photos mit sich umarmenden Pärchen sind angesichts von Su25, Getreidesilos, Screenshots aus PC-Spielen und Urlaubern die humoristische Spitze des Eisbergs.
Seneca
Auch interessant: Die OSZE zählt allein in der "Volksrepublik Luhansk" 47 Raketenwerfer. Dazu kommen noch die Raketenwerfer in der "Volksrepublik Donezk", Zahlen dazu legt die OSZE nicht vor.
Zum Vergleich: Die Bundeswehr plante die Reduktion ihres einzigen Raketenwerfersystems MARS von 55 auf 38 Stück.

https://twitter.com/OSCE_SMM/status/766584347394711552
Crazy Butcher
Das ukrainische Minsterium hat ein WM-Qualifikationsspiel zwischen der Ukraine und Kosovo untersagt. Das Spiel soll, aufgrund der Weigerung der Ukraine die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen, auf "neutralem" Territorium stattfinden. Man möchte offensichtlich keine einseitig ausgerufenen Unabhängigkeiten aufwerten um Paralellen zu LNR/DNR zu vermeiden.
http://korrespondent.net/ukraine/politics/...-sbornoi-kosovo
Kameratt
Ist ziemlich ulkig, da viele der "Proeuropäer" in der Vergangenheit eher dazu plädierten, die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen.
Luzertof
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.
PeterPetersen
ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.

Was genau haben diese Tatsachen mit Kosovo zu tun?
Madner Kami
ZITAT(PeterPetersen @ 21. Aug 2016, 22:56) *
ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.

Was genau haben diese Tatsachen mit Kosovo zu tun?


Lies den Threadtitel. facepalm.gif
PeterPetersen
ZITAT(Madner Kami @ 21. Aug 2016, 23:15) *
ZITAT(PeterPetersen @ 21. Aug 2016, 22:56) *
ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.

Was genau haben diese Tatsachen mit Kosovo zu tun?


Lies den Threadtitel. facepalm.gif



Lies den Diskussionsverlauf facepalm.gif

ZITAT(Kameratt @ 19. Aug 2016, 17:32) *
Ist ziemlich ulkig, da viele der "Proeuropäer" in der Vergangenheit eher dazu plädierten, die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen.


ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.



Ich verstehe halt nicht inwiefern sich russische Panzer in der Ukraine, auf die Bewertung der Unabhängigkeit Kosovos durch die Ukrainer auswirken.

Oder was wolltest du mir damit sagen?
schießmuskel
Das hat etwas damit zu tun, dass wenn die Ukraine die Unabhängigkeit bzw. die Sezession des Kosovo anerkennt, man ihr vorhalten könnte, dass die Ukraine auch die Sezession des Volksrepubliken anerkennen muss.
facepalm.gif war das jetzt nötig nochmal zu erklären?
Madner Kami
Kameratt
ZITAT(schießmuskel @ 21. Aug 2016, 23:38) *
Das hat etwas damit zu tun, dass wenn die Ukraine die Unabhängigkeit bzw. die Sezession des Kosovo anerkennt, man ihr vorhalten könnte, dass die Ukraine auch die Sezession des Volksrepubliken anerkennen muss.

Warum sollte das denn die Ukrainer interessieren, wo wir doch schon zig mal gehört haben, dass nichts mit Kosovo zu vergleichen sei.
Es gibt ja viele andere Länder, die die Unabhängigkeit des Kosovo gut und die von Luganks und Donezk doof finden...
schießmuskel
Tut mir leid ich kann heute nicht mit dir spielen. Vielleicht erbarmt sich ja ein Anderer und die lässt sich auf eine Bullshitbingo Diskussion mit dir ein.
Almeran
ZITAT(schießmuskel @ 22. Aug 2016, 09:40) *
Tut mir leid ich kann heute nicht mit dir spielen. Vielleicht erbarmt sich ja ein Anderer und die lässt sich auf eine Bullshitbingo Diskussion mit dir ein.

Wenn du nichts zu sagen hast, dann tu es auch nicht!

- Almeran (Mod)
Schwabo Elite
ZITAT(PeterPetersen @ 21. Aug 2016, 23:25) *
ZITAT(Madner Kami @ 21. Aug 2016, 23:15) *
ZITAT(PeterPetersen @ 21. Aug 2016, 22:56) *
ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.

Was genau haben diese Tatsachen mit Kosovo zu tun?


Lies den Threadtitel. facepalm.gif



Lies den Diskussionsverlauf facepalm.gif

ZITAT(Kameratt @ 19. Aug 2016, 17:32) *
Ist ziemlich ulkig, da viele der "Proeuropäer" in der Vergangenheit eher dazu plädierten, die Unabhängigkeit des Kosovo anzuerkennen.


ZITAT(Luzertof @ 19. Aug 2016, 19:32) *
Ja, ulkig, russische Panzer im Land und massiver russischer Landraub schaffen nun mal Tatsachen, an denen man sich ausrichten muss.



Ich verstehe halt nicht inwiefern sich russische Panzer in der Ukraine, auf die Bewertung der Unabhängigkeit Kosovos durch die Ukrainer auswirken.

Oder was wolltest du mir damit sagen?

Dazu zwei Dinge:

1. Traumatische Erlebnisse verhelfen oft bei er Neubewertung vergangener Erlebnisse. Wenn man früher für die Unabhängigkeit des Kosovo war, auch weil sie die eigene Unabhängigkeit von Russland unterstrich, ist man halt jetzt weniger gewillt Seperationsbestrebungen anzuerkennen, um den eigenen Separatisten nicht Vorschub zu leisten. Spanien ist aus gleichem Grund stets skeptisch, dort mit Verweis auf das Baskenland und Katalonien.

2. Moderative Ansage: Der Threadtitel ist bindend. Wenn Du mit Deinem Post den Bezug nicht mehr herstellen kannst, sondern auf den Verlauf verweisen musst, bist Du eindeutig zu weit vom Thema abgekommen.
Nite
ZITAT(Kameratt @ 22. Aug 2016, 07:32) *
ZITAT(schießmuskel @ 21. Aug 2016, 23:38) *
Das hat etwas damit zu tun, dass wenn die Ukraine die Unabhängigkeit bzw. die Sezession des Kosovo anerkennt, man ihr vorhalten könnte, dass die Ukraine auch die Sezession des Volksrepubliken anerkennen muss.

Warum sollte das denn die Ukrainer interessieren, wo wir doch schon zig mal gehört haben, dass nichts mit Kosovo zu vergleichen sei.
Es gibt ja viele andere Länder, die die Unabhängigkeit des Kosovo gut und die von Luganks und Donezk doof finden...

Die objektive Bewertung interessiert Russland allerdings herzlich wenig, und Russland ist nun einmal der Staat der in der Ukraine engefallen ist um Territorium zu annektieren, nicht die "viele[n] andere[n] Länder".
Crazy Butcher
Und was hat dies wiederum mit dem ukrainischen Standpunkt zum Kosovo zu tun? Russlands Argumentation ist doch der Ukraine völlig schnuppe.
Schwabo Elite
Eben nicht. Denn gegen die russische "Meinung" rennt man als ukrainischer Diplomat ja ständig an. Wenn denn mal die Waffen schweigen und die "Meinung" mitsamt ihrer "Argumente" nicht stets so geändert werden, dass sie den machtpolitischen Zielen Folge leisten.
Kameratt
28th Motorized Rifle Brigade deploys to Klintsy: Ist wahrscheinlich keine verlegte Brigade, sondern ein neuaufzustellendes Regiment einer der neuen Divisionen.
1 Battalion of 11th AShM Brigade und 15th Independent Coastal Missile Brigade wurden zusammengelegt.
126th Naval Infantry Brigade ist streng genommen keine Marineinfanteriebrigade (heißt auch nicht so), sondern eine Küsteneinsatz- oder Marineschutzbrigade.
Was eine 31st Armored Division ist, will mir Google auch nicht sagen. Wahrscheinlich ist die 31. Flugabwehrdivision der Luftwaffe gemeint. Die Dinger hießen noch vor Kurzem Brigaden und diese gliedert sich in zwei FlaRak-Regimenter (entsprechen wiederum eher Bataillonen) mit S-300/400 sowie entsprechende Führungsunterstützungssysteme.
Alligator
ZITAT(Kameratt @ 22. Aug 2016, 16:01) *
Wahrscheinlich ist die 31. Flugabwehrdivision der Luftwaffe gemeint. Die Dinger hießen noch vor Kurzem Brigaden und diese gliedert sich in zwei FlaRak-Regimenter (entsprechen wiederum eher Bataillonen) mit S-300/400 sowie entsprechende Führungsunterstützungssysteme.

Denke ich auch, lenta.ru hat z.B. am 15 Juli 2016 geschrieben, dass das 18. FlaRak-Regiment der 31. Flugabwehrdivision, welche auf der Krim stationiert ist, im August S-400 bekommen wird. Dies hat der Stabsleiter des Regiments, welches das S-400 erhalten soll, öffentlich angekündigt.
PeterPetersen
ZITAT(Schwabo Elite @ 22. Aug 2016, 10:22) *
Dazu zwei Dinge:

1. Traumatische Erlebnisse verhelfen oft bei er Neubewertung vergangener Erlebnisse. Wenn man früher für die Unabhängigkeit des Kosovo war, auch weil sie die eigene Unabhängigkeit von Russland unterstrich, ist man halt jetzt weniger gewillt Seperationsbestrebungen anzuerkennen, um den eigenen Separatisten nicht Vorschub zu leisten. Spanien ist aus gleichem Grund stets skeptisch, dort mit Verweis auf das Baskenland und Katalonien.

2. Moderative Ansage: Der Threadtitel ist bindend. Wenn Du mit Deinem Post den Bezug nicht mehr herstellen kannst, sondern auf den Verlauf verweisen musst, bist Du eindeutig zu weit vom Thema abgekommen.


1) Ist mir zwar klar, aber wir reden über eine offizielle Entscheidung des ukrainische Ministeriums und nicht über die traumatisierte Stimmung im Volk.

2) Ich kann eine ziemlich direkte Verbindung zum Post von Luzertof herstellen den er in diesem Thread gepostet hat. Da er in seiner Äußerung einen Vergleich der separatistischen Tendenzen in der Ukraine mit der Sezession von Kosovo implizierte, wollte ich nur darauf hinweisen, dass Kosovo mit nichts zu vergleichen sei. Kameratt war da aber schneller.
Seneca
Eine "aus Versehen" genehmigte Demonstration auf der Krim wurde von Sicherheitskräften aufgelöst und gegen Teilnehmer ermittelt:
ZITAT
Russische Sicherheitskräfte haben in Simferopol eine Kundgebung gegen Missstände auf der annektierten Halbinsel unter dem Motto „Betrogene Krim“ aufgelöst und mehrere Organisatoren festgenommen. Die Aktion einen Tag nach Putins Krim-Besuch am 19. August war zwar genehmigt worden (obwohl das laut russischer Verfassung gar nicht nötig wäre), und die Organisatoren zeigten den Polizisten die entsprechenden Papieren – doch diese entgegneten nur, die Genehmigung sei „aus Versehen“ erteilt worden und ungültig. Gegen mehrere der Teilnehmer (insgesamt laut Behörden einige Dutzend, laut Organisatoren 200) wird jetzt wegen „Störung der öffentlichen Ordnung“ ermittelt...Die Organisatoren wollten mit dem Protest Putin aufmerksam machen auf die „schwierige soziale Situation“, die „allgemeine Korruption“ und die „Missachtung der Bürger-Anfragen“.

https://www.facebook.com/reitschuster?pnref=story
Luzertof
Ich habe überhaupt nichts impliziert. Ich habe klargestellt, dass die Realität sich ändert, wenn russisches Militär inoffiziell und offiziell dein Land angreift, besetzt und deinen Scheiß beschlagnahmt/annektiert.

Genau so, wie mancher wohl in vertrautem Kreise gegen gewalttätige Rockerbanden ist, diese aber wohl kaum im Pulk auf der Straße konfrontieren wird.
Kameratt
Eine ukrainische Artilleriestellung bei Gorlowka wurde Anfang des Monats eingedeckt.
https://www.youtube.com/watch?v=khlO0VTCQPQ
Seneca
Die ukrainische Armee erhält bis Ende 2016 weitere BTR-3 Rad-Schützenpanzer mit Motoren von DEUTZ. Bereits 2014 hatte die Deutz AG eine Anfrage für eine entsprechende Ausfuhrgenehmigung gestellt, die von der Union und den Grünen befürwortet wurde. In der SPD (Steinmeier?) hatte es jedoch Widerstand dagegen gegeben.
Die Motoren gelten allerdings nicht als spezifisch für das Militär konstruierte Motoren und unterliegen somit nicht den Rüstungsexportrestriktionen.

http://112.international/conflict-in-easte...-2016-9038.html
Kameratt
ZITAT
Die geheimen Foltergefängnisse von Kiew
von: André Ballin

Nackt, verprügelt, gedemütigt: Der ukrainische Geheimdienst soll in Foltergefängnissen aus angeblich prorussischen Rebellen herausgeprügelt haben, wie sie beim Referendum zur Abspaltung der Ostukraine abgestimmt haben.
[...]

http://www.handelsblatt.com/politik/intern...w/14469812.html
Seneca
Die Ukraine hat Schwierigkeiten Munition oder Waffen geliefert zu bekommen. Deutschland liefert keine Waffen, auch die USA haben bisher nur "nicht tödliche Waffen" oder Ausrüstungsgegenstände geliefert.
2015 stoppte die bosnische Regierung einen Munitionskauf der Ukraine auf russischen Druck hin.
http://www.taz.de/!5021750/
Litauen sieht das anders und liefert jetzt Gewehrmunition aus Altbeständen in die Ukraine.
ZITAT
Das baltische Nato-Land Litauen hat der ukrainischen Armee für den Kampf gegen prorussische Separatisten in der Ostukraine mehr als 150 Tonnen Munition übergeben. Dabei handle es sich vorwiegend um Patronen für das Sturmgewehr AK-47, sagte ein Militärsprecher am Samstag der Agentur BNS. Die Munition werde von der litauischen Armee nicht mehr genutzt, da sie nicht den Nato-Standards entspreche.

http://www.nzz.ch/international/europa/kri...ition-ld.114729
Kameratt
Schon wieder diese Aktivisten...

ZITAT
Kiew: Tv-Sender nach mutmasslichem Brandanschlag evakuiert

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist nach einem Feuer der Fernsehsender Inter evakuiert worden. Mehrere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Nach Angaben des Innenministeriums waren am Rande einer Demonstration mehrere Vermummte in das Gebäude eingedrungen. Sechs Verdächtige wurden festgenommen. Es soll sich um ehemalige Armeeangehörige handeln. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung,

Die Demonstranten hatten Inter eine angebliche Nähe zu prorussischen Separatisten in der Ukraine vorgeworfen. Regierungskritische Medien in der Ukraine haben wiederholt die Beeinträchtigung ihrer
Arbeit durch Nationalisten und Behörden beklagt.

http://de.euronews.com/2016/09/05/kiew-tv-...chlag-evakuiert

Ein Berater des Innenministers schloss gestern nicht aus, dass der Brandanschlag möglicherweise eine Provokation seitens des Fernsehsenders selbst sein könnte.
http://korrespondent.net/ukraine/3740488-v...ra-provokatsyia

Der Innenminister Awakow musste jedoch eine Stunde später zugeben, dass es wohl doch ehemalige Kämpfer Kiews waren.
http://korrespondent.net/ukraine/3740496-a...-eks-boitsy-vsu

Interessant, dass Awakow noch am 31. August den Inlandsgeheimdienst SBU (sowie den nationalen Fernseh- und Rundfunkrat) öffentlich dazu aufrief, sich mit der "ukrainiefeindlichen Position" des Fernsehsenders zu befassen.
http://korrespondent.net/ukraine/3738700-a...telekanal-ynter

Sodann haben heute die "Aktivisten" eine unbefristete Protestaktion gegen Inter angekündigt. Zelte waren bereits aufgeschlagen, hinzu kamen jedoch Reifen.
http://korrespondent.net/city/kiev/3740701...ktsyui-protesta
http://korrespondent.net/city/kiev/3740766...ryvezly-shyny#4
Luzertof
Ich finde gut, dass solche Fernsehsender seitens der ukrainischen Regierung nicht verboten sind. Die armen Menschen auf der Krim können diesen Luxus unter der Kriegsherrschaft leider vorerst nicht mehr genießen.
Kameratt
Naja stimmt nicht ganz. Die Ukraine hat ganz offiziell die Ausstrahlung von 73 russischen Fernsehsendern verboten.

Luzertof
Ach, das wird schon gute Gründe gehabt haben, immerhin wurden ja nicht wahllos alle Sender verboten.
Crazy Butcher
ZITAT(Luzertof @ 7. Sep 2016, 12:57) *
Ach, das wird schon gute Gründe gehabt haben, immerhin wurden ja nicht wahllos alle Sender verboten.

Wenn man die Liste auch nur grob überfliegt finden sich darin u.A. Kinder-, Musik-, Auto,- Horrorfilmkanäle wieder. Aber wird schon gute Gründe gehabt haben... wenn einem sonst nichts dazu einfällt.
Alligator
ZITAT(Crazy Butcher @ 7. Sep 2016, 16:09) *
ZITAT(Luzertof @ 7. Sep 2016, 12:57) *
Ach, das wird schon gute Gründe gehabt haben, immerhin wurden ja nicht wahllos alle Sender verboten.

Wenn man die Liste auch nur grob überfliegt finden sich darin u.A. Kinder-, Musik-, Auto,- Horrorfilmkanäle wieder. Aber wird schon gute Gründe gehabt haben... wenn einem sonst nichts dazu einfällt.

Nenn mir einen Grund, wieso man Chanson-TV nicht verbieten sollte? thefinger.gif
Crazy Butcher
Ältere Menschen hören auf im Sitzen zu klatschen, wachen aus ihrer Trance auf und werden politisch aktiv smokin.gif
TrueKosmos
Video vom Anschlag auf Inter ist krass, so gut alles organisiert und offenbar in Absprache mit Innenministerium, Blockade eines anderen Gebäudes ist ebenfall nicht ohne wenn die "pro europäer" selbst die Journalisten kontrollieren und rauslassen wen sie wollen, und die Polizei steht einfach daneben. Reaktionen der Machtaber ließen ebenfalls keine Fragen offen.

Wobei mir ist Inter nie wirklich als sepratistisch und oder wenigstens als pro russisch aufgefallen, klar paar fragwürdige Momente gab es aber mainstream der Sendung war selbst während Maidan Zeiten eher "pro europäisch" und danach sowieso samt Unterstützung der ATO.

Inter ist vielleicht größter Sender des Landes und viel Geld wert, ich glaube hier haben die Stimmen recht die von einer Alliance sprechen zwischen Nationalisten die immer Feinde finden können und den Klans die heute das Sagen haben, Nationalisten bekommen ihren ideologischen Sieg und Poroschenko und co. können sich bei ihnen profilieren und sich ein Stück von Firtaschs Imperium abschneiden.
Seneca
Eine ukrainische Nachrichtenseite von Freiwilligen hat sich die Mühe gemacht eine Liste von 33 unterschiedlichen Typen meist neuerer russischen Militärtechnik, die im Donbass fotografisch dokumentiert wurden (mit Quelle) , zu erstellen. Viele Systeme wurden zwischen 2004 und 2015 in den Dienst der russischen Streitkräfte gestellt, teilweise sind auch Systeme darunter die auch die Ukraine besaß, aber aktuell nicht mehr betreibt.

https://informnapalm.org/de/russische-waffe...eme-im-donbass/
Kameratt
Freiwillige sollte eher in "Gänsefüßchen" stehen. Wie aufgrund mehrerer Leaks bekannt wurde, ist Informnapalm die "offizielle" Propaganda-Seite des ukrainischen Verteidigungsministeriums. Die entsprechende PSYOP-Einheit betreibt noch ein paar weitere Seiten.
goschi
Sind die dargestellten Daten denn deswegen unzuverlässiger oder stimmen sie trotzdem?
Kameratt
Zu den Daten habe ich mich gar nicht geäußert, sondern lediglich die Art der Quelle präzisiert.
Seneca
@Kameratt:
Bitte argumentiere sachlich. Pauschale Verunglimpfungen nicht russophiler Seiten als " Propaganda des ukrainischen Geheimdienstes" erinnert doch zu sehr an die "Argumentation" russischer Staatsmedien oder derer Sympathisanten.
Wenn es also regierungsunabhängige Quellen für deine Behauptung gibt, dann erwähne diese doch. Bei russischen Quellen dürfte es aber schwierig sein, überhaupt noch regierungsunabhängige Quellen zu finden.
InformNapalm existiert schon seit Februar 2014 und auch Freiwillige aus Deutschland (z.B. Übersetzerin Irina Schlegel) arbeiten dort mit. Laut Selbstbeschreibung sind auch ATO-Teilnehmer bei InformNapalm aktiv, eine informelle Verbindung zu Militärangehörigen besteht also durchaus und wird transparent angegeben.
Da InformNapalm oft nicht selber Primärquelle der veröffentlichten Bilder ist sondern deren Quelle verlinkt ist ein russisch-reflexartiges argumentum ad hominem sowieso unnötig.
Nebenbei: Du selber verlinkst doch ab und zu auf die ukrainische Seite "korrospondent.net". Diese berichtet ebenfalls über die russische Militärtechnik und bezieht sich ebenfalls auf InformNapalm.
http://ua.korrespondent.net/ukraine/374184...i-rf-na-donbasi
Alligator
ZITAT(Seneca @ 13. Sep 2016, 13:04) *
@Kameratt:
Bitte argumentiere sachlich. Pauschale Verunglimpfungen nicht russophiler Seiten als " Propaganda des ukrainischen Geheimdienstes" erinnert doch zu sehr an die "Argumentation" russischer Staatsmedien oder derer Sympathisanten.
Wenn es also regierungsunabhängige Quellen für deine Behauptung gibt, dann erwähne diese doch. Bei russischen Quellen dürfte es aber schwierig sein, überhaupt noch regierungsunabhängige Quellen zu finden.
InformNapalm existiert schon seit Februar 2014 und auch Freiwillige aus Deutschland (z.B. Übersetzerin Irina Schlegel) arbeiten dort mit. Laut Selbstbeschreibung sind auch ATO-Teilnehmer bei InformNapalm aktiv, eine informelle Verbindung zu Militärangehörigen besteht also durchaus und wird transparent angegeben.
Da InformNapalm oft nicht selber Primärquelle der veröffentlichten Bilder ist sondern deren Quelle verlinkt ist ein russisch-reflexartiges argumentum ad hominem sowieso unnötig.
Nebenbei: Du selber verlinkst doch ab und zu auf die ukrainische Seite "korrospondent.net". Diese berichtet ebenfalls über die russische Militärtechnik und bezieht sich ebenfalls auf InformNapalm.
http://ua.korrespondent.net/ukraine/374184...i-rf-na-donbasi

Der Gründer der Website informnapalm, Roman Burko, ist kein "Frewilliger", sondern ein Oberst der ukrainischen Streitkräfte. Er wurde im Rahmen eines Leaks der internen Kommunikation enttarnt, sein echter Name lautet Alexander Popow Wjatscheslaw Rajewski. Auf der Website von informnapalm steht folgendes über ihn:
ZITAT
The founder and the chief editor of the InformNapalm.org web site and the community volunteer is Roman Burko, a military reporter from Ukraine.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.