Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> A400M, endlich alles klar
scherzkekx
Beitrag 24. Mar 2002, 19:04 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


Mal ne ganz einfache Rechnung:

angenommen, der Airbus-Deal kostet die BRD zwei Milliarden Euro mehr als ein Antonov-Deal, dann könnte man mit dem Geld fast 35.000 Menschen zwei Jahr lang für ein Gehalt von 2500 Euro arbeiten lassen.

Wieviele Mitarbeiter hat Airbus bzw. wieviele Mitarbeiter würden ihren Job verlieren, wenn Airbus den A400M nicht baut? 1000? 2000? 5000?

Jetzt könnte man natürlich noch berücksichtigen, wieviel Geld es kosten würde, das Arbeitslosengeld an diese Leute zu zahlen, oder wie die Kostenverteilung über 10 Jahre aussieht, aber auch dann wäre es wahrscheinlich noch günstiger, lieber die 35.000 von oben zu beschäftigen.

Davon abgesehen: die Airbus-Leute in D sind spezialisten, die finden in anderen Ländern leicht einen gut bezahlten Job.

Wir in D sind ohnehin auf dem Weg zur Bananenrepublik, also
was solls?
 
KGB
Beitrag 24. Mar 2002, 16:56 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Das wär echt ne Sauerei gewesen! Najo, nu is allet jut biggrin.gif


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Sumo
Beitrag 24. Mar 2002, 21:51 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.578



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.03.2002


Hallelulja!!!  :D
Aber dat Ding ist mal sauteuer, um nicht zu sagen zu teuer.
Und Deutschland macht mal wieder ne Extrawurst.  :lol


--------------------
"So viel Sand und keine Förmchen!"
 Der Frosch am Strand
 
UeDA
Beitrag 25. Mar 2002, 13:51 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 439



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 05.09.2001


Also die Umrüstung der vier A310MRTs zu MRTTs soll beschlossen sein und läuft derzeit. Genaueres weiß ich jetzt aber auch nicht.


--------------------
UeDA
 
scherzkekx
Beitrag 24. Mar 2002, 22:47 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


Naja, sein wir ehrlich: die Bundeswehr hat seit 60 Jahren keinen Krieg mehr geführt und besitzt damit keinerleit Gefechtserfahrung.

Das England und Frankreich sich gegen ein Ostblock-Flugezeug sperren ist auch historisch bedingt.

Schade eigentlich.
 
scherzkekx
Beitrag 24. Mar 2002, 18:24 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


wobei man sich natürlich weiterhin fragen kann, wozu man ein eigenes Transportflugzeug Bauen soll, wenn es bereits die Antonov 77 mit höherer Nutzlast gibt  :rolleyes
 
Desert Hawk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:22 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.373



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Kostet, kostet, wir haben kein Geld.... *istgenervt*

Mfg
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Eagle
Beitrag 24. Mar 2002, 13:50 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


*tiefdurchatmen* und jetzt freu biggrin.gif  :D  :D
Das wäre echt schlimm gewesen schätz ich wenn des net geklappt hätte.
Eagle


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
KGB
Beitrag 24. Mar 2002, 22:18 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Um 7400km zu erreichen kann sie nur 20t laden.
Allerdings lese ich gerade dass die A400M offiziell nur 3500km weit kommt, aber bei FAS steht dass sie 7490km weit kommt, dekt sich aber insofern dass sie mit 37t ca. 3500km laut FAS mit voller Beladung erreicht. rolleyes.gif

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Desert Hawk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:32 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.373



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Aber unsere Sicherheit ist uns anscheinend nix wert... *gleichanfangzuheul*

Mal ne andere Frage:
Viel Liter Fassungsvermögen haben die Benzintanks des A-400M in der Rolle als Tanker ?

Mfg
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
UeDA
Beitrag 24. Mar 2002, 20:17 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 439



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 05.09.2001


QUOTE(KGB @ 24 März 2002 - 19:57)
Rein Technisch ist der Airbus besser!
Das steht ja wohl ausser frage!
Ausserdem:
-Ist sie im Unterhalt günstiger
-Kosteneffektiver
-Traglast/Eigengewichtsverhältnis ist optimiert
-die Reichweite höher

Naja, bei den Rüstungsplanern im BWB und BMVg war dies nicht so klar. Die AN-70 kann mehr transportieren, hat einen größeren Laderaum und entsprach den deutschen! Forderungen mehr als 100%ig. Warum glaubst Du haben wir jahrelang versucht das Ding den Briten und Franzosen schmackhaft zu machen. Nur weil Airbus drauf steht ist es nicht gleich besser (auch wenn ich ansonsten ein großer Airbusfan bin). Eine westliche AN-70 wäre das Optimum gewesen, allein vom militärischen Anforderungskatalog und zudem auch von den Entwicklungskosten billiger, daß Ding stand ja fast fertig da.


--------------------
UeDA
 
UeDA
Beitrag 24. Mar 2002, 19:35 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 439



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 05.09.2001


Die AN-70 wäre die perfekte Lösung für uns gewesen, das BMVg wollte unbedingt die Kiste mit westlicher Avionik. Vom militärischen Sichtpunkt war dies die perfekte Lösung für uns. Aber die Franzosen und Briten hätten nie eine russisch-ukrainische Entwicklung gekauft, daher der industriepolitische Schritt zum A400M. Wir dürfen ja den Rumpf in Bremen bauen. Die Franzosen und Briten haben sich die technologischen Bereiche der Turbinen und des Cockpits gekrallt... rolleyes.gif Und die Spanier dürfen aufgrund von CASA die Endfertigung übernehmen. Ob dies für Deutschland unbedingt einen guten Deal darstellt überlasse ich mal Eurer Einschätzung...


--------------------
UeDA
 
Speedy
Beitrag 24. Mar 2002, 13:36 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.678



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.12.2001


Gerade war in den Nachrichten zu hören, dass die anderen Abnehmerländer die Finanzierung des deutschen Anteils des A400M akzeptiert haben. Das heißt, zunächst ist die Finanzierung von 40 Flugzeugen klar. Die Finanzierung der restlichen 33 Stück soll im nächsten Jahr geklärt werden. Damit kann der A400M gebaut werden und Deutschland ist gerade so an einer riesigen Blamage vorbeigeschrammt.


--------------------
EK 85/II

PR 21 Torgelow-Spechtberg
 
Paladin
Beitrag 26. Mar 2002, 10:27 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.431



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 28.01.2002


Die Entscheidung dem Airbus zu beschaffen war letztendlich richtig. Die Bundeswehr benötigt einen neuen Transporter! Die Entscheidung die A400M zu beschaffen war natürlich auch eine politische Entscheidung, dies ist aber bei militärischen Produkten meistens so!

Die Frage die jetzt noch zu klären wär, wäre wie überbrücken wir den Zeitraum bis zur Einführung der A400M. Es können ja noch gut 10 Jahre ins Land gehen bis die ersten Transportgeschwader fliegen. Betrachten wir aber die jüngste Vergangenheit, dann zeigt sich, daß die Bundeswehr immer mehr und immer weiter entfernte Einsätze zu bewältigen hat. Ich denke das sich das in Zukunft noch verstärken wird. Darum müßte man sich überlegen, eine Zwischenlösung zu schaffen. Ich würde hier den Weg der Briten gehen. C17 leasen und einige gebrauchte C130 kaufen!
Die momentane Vorgehensweise zu jedem Einsatz Flugzeuge zu mieten, halte ich für nicht befriedigend und auch gefährlich!
Man macht sich hier von privaten Unternehmen abhängig, im Bereich äußere Sicherheit halt ich dies aber für nicht tolerierbar!
In einer Kriegssituation wäre ein ziviler Pilot sicher auch nicht bereit Einsätze für die Bundeswehr zu fliegen!
Und ich spreche hier nicht unbedingt von Luftlandeunternehmen. Denn selbst relativ einfache Versorgungsflüge können teilweise nur von Militräpiloten in Militärmaschinen geflogen werden, siehe Sarajewo!

Paladin


--------------------
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien!"
(Albert Einstein)
 
KGB
Beitrag 24. Mar 2002, 19:57 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Rein Technisch ist der Airbus besser!
Das steht ja wohl ausser frage!
Ausserdem:
-Ist sie im Unterhalt günstiger
-Kosteneffektiver
-Traglast/Eigengewichtsverhältnis ist optimiert
-die Reichweite höher

Allerdings ist die An genauso schnell und hat gleiche Starteigenschaften, und vor allem genügen beide dem ESR.

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Eagle
Beitrag 25. Mar 2002, 10:49 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(scherzkekx @ 24 März 2002 - 22:47)
Naja, sein wir ehrlich: die Bundeswehr hat seit 60 Jahren keinen Krieg mehr geführt und besitzt damit keinerleit Gefechtserfahrung.

Das England und Frankreich sich gegen ein Ostblock-Flugezeug sperren ist auch historisch bedingt.

Schade eigentlich.

AHa, der Kosovokrieg zählt nicht und es sind m moment auch keine KSK Soldaten im Einsatz und es patrouliieren auch dt. Kriegsschiffe am Horn von Afrika............
Eagle


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
scherzkekx
Beitrag 25. Mar 2002, 16:42 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


@eagle
<b>AHa, der Kosovokrieg zählt nicht und es sind m moment auch keine KSK Soldaten im Einsatz und es patrouliieren auch dt. Kriegsschiffe am Horn von Afrika............</b>

Kosovo"krieg": soweit ich weiss, wurde das schwere Gerät verschifft.

KSK: ich würde es für Verschwendung halten, den A400M nur fürs KSK zu bauen.

Und Kriegsschiffe kann man glaube ich auch nicht so ohne weiteres per Luftfracht befördern.

Aber um es auch Dir noch mal ganz deutlich zu machen: die Bundeswehr musste 60 Jahre (von mir aus lasses auch nur 50 sein) lang kein schweres Gerät transportieren, sondern ausschliesslich kleinere gepanzerte Fahrzeuge, Truppen und unmengen an Hilfsgütern.

Jetzt braucht die BRD einen Militärtransporter, kann aber in sachen Spezifikationen nicht wirklich mitreden, mangels Eigenerfahrung.
 
scherzkekx
Beitrag 24. Mar 2002, 18:39 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 720



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.12.2001


Ob nun An-70 oder An-77 is doch egal, wir meinen bestimmt das Gleiche. smile.gif

Aber Du machst es Dir etwas zu einfach. smile.gif

Also:

Ersatzteile:
Die Ukraine hat angeboten, diese von den Europäern in
Lizenz bauen zu lassen.

"sonstige Kriterien":
Auch hier war die Ukraine bereit, änderungen am Design
bzw. den Spezifikationen vorzunehmen.

Alles in allem hängt es wohl wirklich mit den Arbeitsplätzen vor allem in Deutschland zusammen, aber ist es wirklich sinnvoll, mehrere Milliarden mehr auszugeben, um den Bockmist zu verschleiern, den unsere Regierungen seit mehr als 20 Jahren verzapfen?
 
Desert Hawk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:00 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.373



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Mhh, wenns nach mir gegangen wäre, hätten wir 60 A-400M und 10 C-17 Globemaster III gekauft, aber mich fragt ja niemand....  :hmpf  :D

Mfg
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
KGB
Beitrag 24. Mar 2002, 20:37 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Das stimmt 47t Nutzlast sind nicht ohne.
Aber die Reichweite bei voller Zuladung beträgt ja "nur" AFAIK 3500km, während die A400M fast doppelt so weit kommt.

Naja ich mag die An, und bei den Anschaffungskosten geb ich dir recht, sie stand ja mit Glascockpit schon 1996 fertig da.
Allerdings sollen die Unterhaltskosten auf 30Jahre gesehen weit unterhalb de der Konkurrenten der A4000 liegen.

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Commander
Beitrag 24. Mar 2002, 14:57 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 5.453



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 27.11.2001


*Eaglepries* Super! *freu* biggrin.gif  :)


--------------------
 
Dirk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:09 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


QUOTE(Desert Hawk @ 25 März 2002 - 12:00)
Mhh, wenns nach mir gegangen wäre, hätten wir 60 A-400M und 10 C-17 Globemaster III gekauft, aber mich fragt ja niemand....  hmpf.gif  biggrin.gif

Mfg
Desert Hawk

Dummerweise kostet die C-17 Einges mehr als der A400M. Kannste nicht 1:1 ersetzen.


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Dirk
Beitrag 24. Mar 2002, 18:31 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


QUOTE(scherzkekx @ 24 März 2002 - 18:24)
wobei man sich natürlich weiterhin fragen kann, wozu man ein eigenes Transportflugzeug Bauen soll, wenn es bereits die Antonov 77 mit höherer Nutzlast gibt  rolleyes.gif

Oh Mann, um darauf zu antworten brauch ich ne halbe Seite. Machen wir es kürzer:

Die An-77 oder meintest du An-70??? bringt die Bw in die dumme Lage der ungesicherten Ersatzteilversorgung, außerdem begibt man sich wohl nicht so gerne in die Abhängigkeit eines ehemaligen Gegners..
Wirtschaftlich bringt die A400M in´m eigenen Land mehr Arbeitsplätze etc.
Laut Bw erfüllt die An-70 auch nicht alle Kriterien (Nutzlast ist nicht alles, sonst könnte man ja noch einige andere Flieger kaufen z.B. C-17, C-130J...).

Und so weiter und so fort...


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Dirk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:42 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Da, auf die Schnelle:

Airpower

Auch sehr interessant (u.a wegen An-70)
Da


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Dirk
Beitrag 25. Mar 2002, 12:25 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Wir sind halt nicht die Amis und werdens nie sein, müssen das Beste draus machen.


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Dirk
Beitrag 24. Mar 2002, 18:46 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Na loisch bieten die Ukrainer uns an alles zu änderm ums passend zu machen. Die würden doch alles machen um harte Euros oder Dollar zu kriegen.
Das müssen die aber erst mal umsetzen können. Man bohrt nicht einfach hier noch ein Loch und montiert da noch was dran..

Und die Arbeitsbeschaffungsbegründung halte ich nur für legitim. Kommt uns doch zugute!

Mist, keine Zeit mehr, muß ausloggen, das Modem hier zu Hause ist eh' zu lahm. Montag wieder von der Arbeit aus mit B-DSL  :D


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
KGB
Beitrag 25. Mar 2002, 19:05 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


QUOTE(Eagle @ 25 März 2002 - 18:23)
Der Krieg in Vietnam wo viele tausend tapfere amerikanische
Soldaten heldenhaft im Kampf ließen war wurde geführt um die Ausbreitung des grausamen Kommunismus zu verhindern.
Anm. von mir: Daher war er nicht seltsam.
So ähnlich hab ichs mal gelesen aber das war so ne eklige propaganda seite........
Eagle

Hör bloss auf mit der Schmalzpropaganda!!!
Der Krieg hatte ausser dieser Aussage KEINEN anderen Grund! Und hätte auch wirtschaftlich keine Auswirkungen gehabt als Vietnam rot wurde.

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Eagle
Beitrag 24. Mar 2002, 19:47 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(Commander @ 24 März 2002 - 14:57)
*Eaglepries* Super! *freu* biggrin.gif  smile.gif

Ich will mehr gepriesen werden!!!!!!!!


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
Eagle
Beitrag 25. Mar 2002, 18:26 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


QUOTE(scherzkekx @ 25 März 2002 - 16:42)
@eagle
<b>AHa, der Kosovokrieg zählt nicht und es sind m moment auch keine KSK Soldaten im Einsatz und es patrouliieren auch dt. Kriegsschiffe am Horn von Afrika............</b>

Kosovo"krieg": soweit ich weiss, wurde das schwere Gerät verschifft.

KSK: ich würde es für Verschwendung halten, den A400M nur fürs KSK zu bauen.

Und Kriegsschiffe kann man glaube ich auch nicht so ohne weiteres per Luftfracht befördern.

Aber um es auch Dir noch mal ganz deutlich zu machen: die Bundeswehr musste 60 Jahre (von mir aus lasses auch nur 50 sein) lang kein schweres Gerät transportieren, sondern ausschliesslich kleinere gepanzerte Fahrzeuge, Truppen und unmengen an Hilfsgütern.

Jetzt braucht die BRD einen Militärtransporter, kann aber in sachen Spezifikationen nicht wirklich mitreden, mangels Eigenerfahrung.

Du hast aber geschrieben dass Deutschland seit 60Jahren keinen Krieg mehr führte und das versuchte ich zu widerlegen.

Dass man den Airbus braucht hab ich damit nicht versucht auszudrücken.
Eagle


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
Eagle
Beitrag 24. Mar 2002, 14:48 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.230



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.02.2002


Oder preiset mich!!!!!!!!! biggrin.gif  :D  :D  :D  :D

Eagle


--------------------
Kann Frau Schuhmacher nicht einfach in Rente gehen?
 
 
 

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 3. August 2021 - 01:00