Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
123 Seiten V  « < 121 122 123  
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
General Gauder
Beitrag 24. Jun 2021, 17:31 | Beitrag #3661
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.005



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Also eine Kaiserlichen Kreuzer knn ich da nicht sehen, wo sind die 3-4 Schornsteine und wo sind die 15cm Kanonen in Einzellafetten wink.gif
Ich see da eher eine Moderne Yacht.


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Merowinger
Beitrag 24. Jun 2021, 17:53 | Beitrag #3662
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Der Eindruck entsteht nur durch die aktuelle Bugformmode. Dafür mit Schiebedach und wohl mindestens einem kleinem Hangar, denn Drohnen a la Sea Falcon bieten sich mehr als an. Personaltransfer per SeaLion bis H–92? Kein A–Frame achtern wegen Helodeck? Wie wird dann die Unterwasserdomäne bedient? Kein Platz für eine 12m Drohne? Hm. Ein Container auf der Back? Integrierter Mast. Ist das eine RAS Station neben dem Mast? Generell: Damen könnte seine fähigen Designer ja nochmal die Linien verbessern lassen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 24. Jun 2021, 21:09
 
Merowinger
Beitrag 28. Jun 2021, 10:25 | Beitrag #3663
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Soldat und Technik:

ZITAT
Die Hero 120 ist die größte sogenannte Kamikaze-Drohne mit elektrischem Antrieb im Angebot des israelischen Produzenten. Mit einer Startmasse von 12,5 kg und einer Reichweite von 40 km ist die Hero 120 in der Lage einen 4,5 kg Sprengkopf mit hoher Präzision gegen unterschiedliche Ziele wie z.B. Kampfpanzer effektiv einzusetzen. Durch die geringe optische und akustische Signatur ist die Hero 120 schwer aufzuklären und zu bekämpfen.

Um Ziele detektieren und verfolgen zu können, verfügt die Loitering Munition von UVision über eine kombinierte Tagsicht- und Wärmebildkamera, welche innerhalb der maximalen Flugzeit von 60 Minuten nicht nur die eigene Zielbekämpfung, sondern auch die Zuweisung für andere Wirkmittel erlaubt.
[…]
Neben den beiden landgebundenen Systemen ist das für bemannte als auch unbemannte Einsätze konzipierte LRUSV sicherlich das interessanteste System in dem OPF-M. Durch die Hero 120 erhält das vom US-Schiffsbauer Metal Shark gefertigte, gerade einmal neun Meter lange Wasserfahrzeug eine potente abstandsfähige Bewaffnung mit der neben Landzielen auch generische Wasserfahrzeuge bekämpft werden können.

https://soldat-und-technik.de/2021/06/bewaf...ering-munition/

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 8. Jul 2021, 15:31
 
Praetorian
Beitrag 8. Jul 2021, 14:44 | Beitrag #3664
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.495



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Beauftragung Betriebsstofftransporter Klasse 707

Der Auftrag geht an Lürssen/Meyer, der Großteil des Baus soll bei Neptun in Rostock stattfinden. Ablieferung der ersten Einheit in 2024.
Drei RAS-Stationen, Flugdeck, 170 Meter Länge, Kapazität von 12.000 m³ Betriebsstoffen, Besatzung von 65 (!) Mann.

Hartpunkt
PM Lürssen


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 8. Jul 2021, 15:23 | Beitrag #3665
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Der Auftrag für NSM als querschnittliche Fregattenbewaffnung wurde erteilt, Einsatzbereitschaft "ab Mitte der 2020er Jahre".
https://www.presseportal.de/pm/147341/4963698
 
Merowinger
Beitrag 8. Jul 2021, 15:41 | Beitrag #3666
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Neue Tanker: Die „grob 65“ wird die Zahl der Kojen sein, während die Besatzung ziemlich sicher bei 42 bleibt (und schon das ist vergleichsweise hoch). Die Pressemeldung ist in diesem Punkt leicht irreführend.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 8. Jul 2021, 15:46
 
400plus
Beitrag 8. Jul 2021, 15:45 | Beitrag #3667
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Für wen sind dann die 23 zusätzlichen Kojen? Für ein Vessel Protection Detachment, wenn man mal auf Piratenjagd ist? wink.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 8. Jul 2021, 15:46
 
Merowinger
Beitrag 8. Jul 2021, 15:54 | Beitrag #3668
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Zusätzliche Kojen waren schon lange gefordert, man kann sich da vieles denken: Spezialisiertes Personal für containerbasierte Werkstätten (SUG), weitere Versorger, Spezialkräfte, aufgestockte Sanität, Flugbetrieb (Skeldar Drohnen), Aufklärer, sogar ein kleiner Stab und natürlich das Seebatallion, oder Sprachmittler, Rechtsberater, Verbindungsoffizier, Bundespolizei und Zoll, Forscher.

P.S.: Zum Kostenrahmen schweigt die Pressemeldung von Lürssen lieber.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 8. Jul 2021, 16:23
 
v. Manstein
Beitrag 8. Jul 2021, 19:40 | Beitrag #3669
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 838



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


@ NSM Block 1: ist das die Variante wie man sie bei Wikipedia findet, also mit den Parametern 185km Reichweite bei 125 kg Gefechtskopf? Vor allem in Sachen Bums aka Gefehtskopf wäre die NSM einer Harpoon deutlich unterlegen. Oder bekommt Deutschland eine durchsetzungsfähigere Version?


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
400plus
Beitrag 8. Jul 2021, 19:51 | Beitrag #3670
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Merowinger @ 8. Jul 2021, 16:54) *
P.S.: Zum Kostenrahmen schweigt die Pressemeldung von Lürssen lieber.


870 Millionen laut der Zeit
 
Merowinger
Beitrag 8. Jul 2021, 22:06 | Beitrag #3671
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ja, das ist die NSM aus Wikipedia. Ob es einen Unterschied zwischen Block 1 und 1A gibt wäre interessant zu erfahren.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 8. Jul 2021, 22:07
 
Praetorian
Beitrag 8. Jul 2021, 22:20 | Beitrag #3672
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.495



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Beschafft werden NSM Block 1A, während beispielsweise die für die US Navy eingeführte Version als Block 1 bezeichnet wird. Möglicherweise handelt es sich bei beiden bereits um Weiterentwicklungen, ein "Block 0" als Bezeichnung für den ersten eingeführten Standard ist durchaus üblich. NSM gibt es ja schon eine Weile.
Welche Unterschiede sich jeweils ergeben, entzieht sich mir allerdings. Gegenstand der deutsch-norwegischen Kooperation rund um NSM ist allerdings auch die zukünftige gemeinsame Entwicklung einer neuen Flugkörpergeneration, die derzeit noch größtenteils im luftleeren Raum steht.

Prinzipiell muss der kleinere Gefechtskopf nicht zwingend ein Nachteil sein. Hier kommt es auf das erwartete Zielspektrum an, zudem ist NSM über den abbildenden Infrarotsuchkopf in der Lage, Silhouetten mit einer Signaturbiblothek abzugleichen und dabei nach Vorgabe oder selbständig den Zielpunkt und damit die Wirkung zu optimieren.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 12. Jul 2021, 20:00 | Beitrag #3673
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Stand der Offiziersausbildung in der Marine (MSM und mehr):
https://marineforum.online/marineschule-mue...und-begeistern/

Mehr Details in „Praxis wagen“:
https://marineforum.online/mehr-praxis-wagen/

ZITAT
Ein Offizieranwärter der Crew VII/1987 erlebte bis zum Ende des Offizierlehrgangs zirka 20 Wochen praktische Bordausbildung, hauptsächlich in See auf den Schulschiffen Gorch Fock und Deutschland, ein Offizieranwärter der Crew VII/2019 im Durchschnitt vier bis sechs, wovon große Teile im Hafendienst und auf Werftliegern stattfinden mussten. Dies ist keinesfalls als Vorwurf an die Flotte zu verstehen. Vielmehr stellt es das Spannungsverhältnis dar zwischen Belastung und Größe der Flotte und den Einschiffungsbedarfen der MSM, die jährlich eine Crew mit einer planerischen Stärke von bis zu über 300 Offizieranwärtern ausbildet.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 12. Jul 2021, 20:22
 
SailorGN
Beitrag 13. Jul 2021, 09:27 | Beitrag #3674
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.676



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


@Merowinger: Danke. Lange keine so schöne Selbstbeweihräucherung der Burg mehr gelesen biggrin.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 13. Jul 2021, 09:42 | Beitrag #3675
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ja, sind interessante Einblicke. Von den damals schimmeligen baufälligen Baracken ist nicht die Rede. 😜
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Jul 2021, 12:30 | Beitrag #3676
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.198



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Die USN hat neue Informationen über den Verlust der USS Thresher vor 50 Jahren freigegeben. Es gab, entgegen bisheriger Aussagen und Informationen, noch über ca. 34 Stunden nach den vermuteten Implosionsgeräuschen Kontakt mit Überlebenden durch die USS Seawolf. Die Seawolf vernahm Notsonar, U-Telefon (Gertrude) sowie Klopfgeräusche am ersten und zweiten Tag. Die Logbucheinträge sind ab S. 119 im hier zu findenden PDF abgedruckt (ab S. 119): https://news.usni.org/2021/07/09/navy-relea...quiry-documents

Es war nach Verlust des Schiffes sofort klar, dass man Überlebende nicht würde bergen können. Das dürfte dazu geführt haben, dass man die Kontakte der Seawolf geheimhielt.



--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Xizor
Beitrag 14. Jul 2021, 17:30 | Beitrag #3677
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 885



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2009


https://www.navytimes.com/news/your-navy/20...in-fiscal-2022/

Vier weitere LCS (zwei davon erst 4 bzw. 5 Jahre alt) und sieben Kreuzer sollen bei der US Navy im kommenden Jahr außer Dienst gestellt werden. Nachfolger oder eine Verringerung des Operationstempos stehen nicht in Aussicht.
 
Merowinger
Beitrag 14. Jul 2021, 17:44 | Beitrag #3678
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


100 Coronainfizierte auf britischem Träger QE trotz Impfungen.
https://marineforum.online/covid-ausbruch-a...ueen-elizabeth/

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. Jul 2021, 17:45
 
400plus
Beitrag 14. Jul 2021, 18:14 | Beitrag #3679
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Xizor @ 14. Jul 2021, 18:30) *
https://www.navytimes.com/news/your-navy/20...in-fiscal-2022/

Vier weitere LCS (zwei davon erst 4 bzw. 5 Jahre alt) und sieben Kreuzer sollen bei der US Navy im kommenden Jahr außer Dienst gestellt werden. Nachfolger oder eine Verringerung des Operationstempos stehen nicht in Aussicht.



"The amphibious assault ship Whidbey Island will also be moved into the reserve, while the submarines Providence and Oklahoma City are listed for recycling."

Und wieder geht eine noch aktive "Im Sturm"-Referenz dahin...
 
bill kilgore
Beitrag 14. Jul 2021, 18:23 | Beitrag #3680
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.575



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


ZITAT(Merowinger @ 14. Jul 2021, 18:44) *
100 Coronainfizierte auf britischem Träger QE trotz Impfungen.
https://marineforum.online/covid-ausbruch-a...ueen-elizabeth/


Oder nur rund 100 Coronainfizierte dank Impfungen... Bei einer Wirksamkeit der Impfungen von 70% (AZ) - 90-95% (BNT) ist das ja im Rahmen des erwartbaren.


--------------------
Look into the eyes of a chicken and you will see real stupidity. It is a kind of bottomless stupidity, a fiendish stupidity. They are the most horrifying, cannibalistic and nightmarish creatures in the world.
 
kato
Beitrag 14. Jul 2021, 20:08 | Beitrag #3681
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.707



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Merowinger @ 14. Jul 2021, 18:44) *
100 Coronainfizierte auf britischem Träger QE trotz Impfungen.

Vom "Verband", da der dort erwähnt wird, ist eh grad nicht so viel übrig.

Die HMS Diamond hat mal wieder Motorenausfall aus den bekannten Gründen (Type 45 und warmes Wasser...) und wurde rausgelöst.
Auf der HMS Kent laufen Ermittlungen wegen eines Todesfalls (mutmaßlich Suizid) letzte Woche, ist herausgelöst aus Übungsbetrieb.
Die HMS Defender ist irgendwo untergetaucht, nimmt an aktuellen Übungen nicht teil und das PR-Team retweetet ältere Sachen mit demselben Inhaltsbezug wie aktuelle Übungen der Trägergruppe...
Die HMS Richmond ist immerhin weiter aktiv mit an der Seite der HMS Queen Elizabeth dabei.
Die HMS Artful (U-Boot) hat vor dem Suezkanal umgedreht und wurde wieder in Gibraltar gesichtet.

Der Covid-Ausbruch an Bord der Queen Elizabeth hatte die ersten Positivtests am 4. Juli und wurde die letzten 10 Tage nicht unter Kontrolle gebracht. Mutmaßlicher Einbruchsvektor war ein Landgang in Limassol. Von sieben britischen Schiffen der Trägergruppe sind vier betroffen.
 
Praetorian
Beitrag 22. Jul 2021, 21:35 | Beitrag #3682
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.495



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Vertragsunterzeichnung Messboote Seeversuch Küste

Der Auftrag geht an Fassmer im Umfang von zwei Einheiten für die WTD71. Sie sollen bereits 2023 abgeliefert werden und ersetzen Mittelgrund und Breitgrund (Erprobungsboote klein, Klasse 745) und Wilhelm Pullwer (Sperrwaffenversuchsboot, Klasse 741) mit einer vorgesehenen Nutzungsdauer von 30 Jahren.

NavalNews



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Thomas
Beitrag 23. Jul 2021, 09:10 | Beitrag #3683
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Der Entwurf kommt mir doch spontan bekannt vor:
Ich bin ein Link

Aber wozu das Rad neu erfinden? Der Rumpf ist bewährt. Mit zwei Pods und zwei Thrustern sollte DP2 problemlos drin sein. Knuckle-Boom in der Größe mit heave compensation gibt es mitlerweile von diversen Anbietern.

EDIT:
FETTES SORRY!
Ich verrenne mich gar zu leicht in Fachsprech....

Die zwei Azmiuthalpods sind in diesem Fall single-faced pull-propeller. Da ist also jeweils ein E-Motor unten drin, der einen VORNE angebrachten Propeller antreibt. Dies ist strömungsmechanisch geil. Für die Konstrukteure jedoch ein Alptraum an Kraftübertragung.
Vorne sind zwei konventionelle Querstrahlruder (bow thruster) vorgesehen.
DP2 bedeutet, daß bei Ausfall jeweils einer Schubkomponente die Position bis zu Seegang 6 noch +/- 0,5 Meter genau gehalten werden können muß. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten die Position in Relation zu einer Referenz zu bestimmen. Es darf also ein Pod und ein Thruster ausfallen. DP1 bedeutet, daß man die Position bei Ausfall maximal einer Schubkomponente bedingt halten kann. Bei der höchsten Stufe DP3 kommt hinzu, daß zwei unabhängige Rechnersysteme vorhanden sein müssen, so daß auch bei einem Maximalbrand mindestens 60 Minuten DP Betrieb möglich sind.
Knuckle-Boom Kräne sind Knickarmkräne, die ähnlich dem Fingerknöchel, es ermöglichen den angelenkten Ausleger vollständig nach hinten umzuklappen. heave compensation ist eine Seegangsfolgeeinrichtung, die es ermöglicht, den Haken dynamisch stabilisiert in einer bestimmten Höhe über dem Ziel zu halten.

Der Beitrag wurde von Thomas bearbeitet: 23. Jul 2021, 19:15


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Merowinger
Beitrag 23. Jul 2021, 09:37 | Beitrag #3684
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Sieht doch schon ziemlich anders aus… was ist DP2?
 
SailorGN
Beitrag 23. Jul 2021, 13:33 | Beitrag #3685
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.676



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Anders? ist lediglich gestreckt und etwas "schnittiger", dazu gefühlt mehr Platz auf der Schanz.

Die Pods sind ne gute Idee und zusammen mit den Thrustern bestimmt für die ein oder andere Überraschung gut, wenn man die Teile mal für ein Per-Ex bei den Ubooten ausleihen darf biggrin.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
goschi
Beitrag 23. Jul 2021, 17:18 | Beitrag #3686
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.437



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Thomas @ 23. Jul 2021, 10:10) *
Der Entwurf kommt mir doch spontan bekannt vor:
Ich bin ein Link

Aber wozu das Rad neu erfinden? Der Rumpf ist bewährt. Mit zwei Pods und zwei Thrustern sollte DP2 problemlos drin sein. Knuckle-Boom in der Größe mit heave compensation gibt es mitlerweile von diversen Anbietern.

ich verstehe Null, kannst du den Satz etwas erklärend ausbreiten für Nicht-Seeleute? smile.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Merowinger
Beitrag 23. Jul 2021, 17:53 | Beitrag #3687
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.110



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Knuckle–Boom bezieht sich auf den Gelenkkran, heave compensation ist die Seegangsfolgeeinrichtung.
 
Praetorian
Beitrag 23. Jul 2021, 18:24 | Beitrag #3688
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.495



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


In Ergänzung dazu ist DP2 eine Klassifizierung für dynamische Positionierungssysteme der Zertifizierungsgesellschaft Germanischer Lloyd, genauer der Redundanz des DPS (Erhalt der dynamischen Positionierung nach Ausfall einer einzelnen aktiven DPS-Komponente, z.B. Strahlruder, Generator, E-Verteiler etc.). DPS halten das Schiff stabil auf einer Position, unabhängig von Seegang, Strömung, Wind und eventuellen Wechselwirkungen mit den durchgeführten Arbeiten.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Thomas
Beitrag 23. Jul 2021, 19:16 | Beitrag #3689
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Editiert nach berechtigter Kritik smile.gif


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
 
 

123 Seiten V  « < 121 122 123
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 29. July 2021 - 20:20