Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
13 Seiten V  « < 11 12 13  
Reply to this topicStart new topic
> U212, quo vadis?, ausgelagert aus den Marine-News
SailorGN
Beitrag 30. Nov 2020, 21:06 | Beitrag #361
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.658



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Das Problem an der Kombo LFTAS und Raketentorpedo ist, dass der TO schon sehr genau ankommen muss... denn die TO haben ein Problem mit den reduzierten Zielmaßen moderner Boote. Ein Pony/Dipper kann einen TO ideal platzieren, ein Asroc sehe ich da deutlich unsicherer. DarĂŒber hinaus werden nicht nur Helos Abwehrsysteme bekommen, sondern auch Uboote.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 2. Dec 2020, 22:25 | Beitrag #362
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Und bevor man an ASROC denken kann, muß man ersteinmal die Sache mit den verflixten MPAs auf die Reihe bekommen, die sind bis dahin ersteinmal wichtiger.
 
Merowinger
Beitrag 5. Dec 2020, 18:58 | Beitrag #363
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


tkMS wirbt in den Niederlanden mit einem neuen Video fĂŒr das Modell "212CD E", wobei E fĂŒr Expeditionary steht.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 5. Dec 2020, 19:00
 
W.-Brandt
Beitrag 5. Dec 2020, 19:02 | Beitrag #364
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 167



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


ZITAT(Merowinger @ 5. Dec 2020, 18:58) *
tkMS wirbt in den Niederlanden mit einem neuen Video fĂŒr das Modell "212CD E", wobei E fĂŒr Expeditionary steht.

Hat was Lada oder Astute mĂ€ĂŸiges.
 
Merowinger
Beitrag 8. Dec 2020, 18:03 | Beitrag #365
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Statusupdate zu 212CD aus dem RĂŒstungsbericht:
ZITAT
Nach einer mehrmonatigen Verhandlungsunterbrechung - zur KlĂ€rung noch offener Punkte - hat sich das Ziel eines endverhandelten Vertrags auf den 31. MĂ€rz 2021 verschoben. Voraussetzung hierfĂŒr ist, dass einerseits insbesondere die norwegischen Budgetgrenzen im Angebot reflektiert sind und andererseits der Verhandlungsprozess optimal und ohne weitere Unterbrechungen ablĂ€uft.Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Vertragsverhandlung ist die parlamentarische Behandlung des Vertrages geplant.
[...]
Die gefundene technische Lösung muss im verfügbaren Budget liegen. Es kommt allerdings nun darauf an, dass die Industrie ein der strategischen Bedeutung dieses Projekts entsprechendes Entgegenkommen im Angebot und in den Verhandlungen zeigt, ohne dabei in die Unterfinanzierung zu geraten.

Erneut kein offizielles Wort zu NL, die ohne Zweifel für tkMS bei der Kalkulation eine erhebliche Rolle spielen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 8. Dec 2020, 18:07
 
Merowinger
Beitrag 27. Feb 2021, 13:36 | Beitrag #366
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die 2 bzw. 4 neuen italienischen U-Boote "212 NFS" werden ein neues FĂŒWES von Leonardo erhalten.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 27. Feb 2021, 13:36
 
Merowinger
Beitrag 19. May 2021, 18:17 | Beitrag #367
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ESUT zu 212CD:
„Die Boote werden zudem erstmalig ĂŒber eine TorpedoabwehrfĂ€higkeit verfĂŒgen. Dieses innovative Projekt wird zudem Impulse fĂŒr die geplante Obsoleszenzbeseitigung der sechs Bestandsboote des 1. Ubootgeschwaders geben und so maßgeblich zum FĂ€higkeitserhalt beitragen.“
https://esut.de/2021/05/fachbeitraege/27323...ageentwicklung/
 
400plus
Beitrag 27. May 2021, 08:12 | Beitrag #368
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.816



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Australien evaluiert angeblich, ob man doch noch modifizierte 214 als Zwischenlösung beschaffen will:
https://www.abc.net.au/news/2021-05-27/aust...ption/100168878
 
Merowinger
Beitrag 27. May 2021, 10:50 | Beitrag #369
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.014



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Interessant, welche Anzahl, 3 oder 4? Und wie passt das mit der Vorlaufzeit von grob 10 Jahren fĂŒr Spezifikation, Vertrag, Bau (im Ausland) und Abnahme zusammen? Das liefe auf parallelen Betrieb mit den zulaufenden französischen Booten hinaus, und letztlich auf einen Flottenmix als RĂŒckversicherung gegen ein Scheitern mit Naval Group.

212CD ist zu klein und kurzbeinig, 212CD E bislang nur Theorie vor der niederlĂ€ndischen Entscheidung, und 216 abgelehnte Vapourware, insofern ist der Blick auf die Klasse 214 ggf. sogar von Daewoo nachvollziehbar. FĂŒr NL wĂ€re es ausserordentlich attraktiv, ihre Lösung auch Australien anzubieten, wobei Australien eine unsichere Lösung von Damen/Saab klar ablehnen wird. Der Verkauf von U–Booten ist ein Marathonspiel ĂŒber mehrere Banden...

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 27. May 2021, 11:47
 
400plus
Beitrag 27. May 2021, 13:17 | Beitrag #370
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.816



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Keine Angaben dazu, klingt auch alles noch sehr vorlĂ€ufig und eher nach groben Überlegungen. Vorgezogene Kawestierung der Collins steht ebenfalls im Raum. Stand jetzt wĂŒrden die französischen Boote ab Mitte der 2030er-Jahre zulaufen.
 
 
 

13 Seiten V  « < 11 12 13
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. June 2021 - 05:11