Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
32 Seiten V  « < 30 31 32  
Reply to this topicStart new topic
> Allgemeiner Fragenthread!, weils auch zur See Fragen gibt...
Schwabo Elite
Beitrag 15. Jul 2020, 18:00 | Beitrag #931
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.197



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Soweit ich weiß, sind die Zerstörer vor allem einem Destroyer Squadron (DESRON) zugeordnet, das seinerseits einer Carrier Strike Group und diese wiederum einer Flotte (sogenannte "numbered fleets") zugeordnet ist oder direkt dem Fleet Forces Command. Die Flotten wiederum sind in der USN die eigentlichen Quellen für alle Kräfte von Operationen.

Wenn also der Chief of Naval Operations irgendwo ein Schiff haben will oder auch mehrere, dann gehören die zu einer Flotte, die für das jeweilige Gebiet der Welt zuständig ist. Zu jeder Carrier Strike Groupgehört ein Träger, einer oder mehrere Kreuzer, eines oder zwei DESRON sowie Angriffsuboote und weitere Schiffe.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 15. Jul 2020, 18:05 | Beitrag #932
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.108



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Allerdings: Nicht jede Flotte hat (ausreichend) eigene Schiffe, da wird auch dynamisch und zeitbegrenzt zugeordnet (z.B. 6. Flotte). Ein Stationierungsort wird, auf der anderen Seite, aus offensichtlichen Gründen möglichst selten geändert (Japan, Rota, Norfolk, San Diego, Hawai...), was der Rotation erhebliche Grenzen setzt, insbesondere wenn man Werft- und work up Phasen hinzurechnet. Revierkenntnis einer Schiffsführung ist ebenso nicht zu unterschätzen. Die weltweite Präsenz fordert ihren Tribut. Die 4 BMD Burkes in Rota z.B. werden schwerlich rotieren da sie eine feste Aufgabe in Europa haben.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 15. Jul 2020, 18:20
 
400plus
Beitrag 15. Jul 2020, 18:15 | Beitrag #933
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Schwabo Elite @ 15. Jul 2020, 19:00) *
Soweit ich weiß, sind die Zerstörer vor allem einem Destroyer Squadron (DESRON) zugeordnet


Aber sind die fix, oder ist die DESRON einfach ein Stab, dem dann nach Bedarf und Verfügbarkeit Schiffe zugeteilt werden?

Als Beispiel: Carrier Strike Group 8 untersteht (derzeit? immer?) die DESRON 28, zu der (derzeit? immer?) die Ramage, Mitscher, Forrest Sherman, Lassen und Farragut gehören. Ist diese Zuordnung grundsätzlich permanent, und darauf ausgelegt, dass unter Berücksichtigung der Werftliegezeiten einer Burke immer 2-3 Schiffe in der DESRON zur Verfügung stehen (in etwa so wie eine Division der Wehrmacht, die grundsätzlich immer die gleichen 3 Regimenter unterstellt hatte)? Oder ist DESRON 28 einfach ein Stab, der mehrere Zerstörer führen kann, und jetzt gerade sind es diese 5, aber in ein paar Monaten kann sich das ändern (in etwa so wie ein Generalkommando der Wehrmacht, dem man wechselnde Divisionen unterstellt hat)?
 
Merowinger
Beitrag 15. Jul 2020, 18:25 | Beitrag #934
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.108



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die Zuordnung von DESRON zu CSG erscheint eher permanent, dürfte aber auch nicht vollends in Stein gemeisselt sein. Der Stationierungsort ist sicherlich sehr relevant für Flottille und zugehörige Zerstörer.

Das hier sollte auch die Navy einschliessen (Flotten sind nur "force provider"):
ZITAT
As of August 2019, there are eleven unified combatant commands; seven with regional responsibilities, and four with functional responsibilities. Each time the Unified Command Plan is updated, the organization of the combatant commands is reviewed for military efficiency and efficacy, as well as alignment with national policy.

https://en.wikipedia.org/wiki/Unified_combatant_command
ZITAT
In the summer of 1992, the U.S. Navy instituted a concept that mandated greater task group integration of naval air and surface warfare assets into a more permanent carrier battle group structure. Each of the Navy's 12 existing carrier battle groups consisted of an aircraft carrier; an embarked carrier air wing; cruisers, destroyer, and frigate units; and two nuclear-powered attack submarines.
[...]
CSGs are not restricted to a specific composition and can be modified depending on expected threats, roles, or missions expected during a deployment, and one may be different from another. The Navy states that "there really is no real definition of a strike group. Strike groups are formed and disestablished on an as needed basis, and one may be different from another."

https://en.wikipedia.org/wiki/Carrier_strike_group

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 15. Jul 2020, 19:01
 
kato
Beitrag 16. Jul 2020, 03:55 | Beitrag #935
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.705



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(400plus @ 15. Jul 2020, 19:15) *
Aber sind die fix, oder ist die DESRON einfach ein Stab, dem dann nach Bedarf und Verfügbarkeit Schiffe zugeteilt werden?

Der COMDESRON ist definiert als ISIC für die Schiffe, also als formelles Unterstellungsverhältnis. Hierbei ist die DESRON konkret verantwortlich für Organisation der Ausbildung, Bereitschaft und Instandhaltung der unterstellten Schiffe, und plant geschwaderweite Übungen.

Die Unterstellung ist relativ fest. Ein Schiff, das - längere Zeit - auf Werft geht, wird zu dieser Gelegenheit aus dem Unterstellungsverhältnis gelöst und im Regelfall bei nächster Gelegenheit durch ein "frei werdendes" Schiff ersetzt, um die für die DESRON vorgesehene Anzahl wieder zu erreichen. Diese vorgesehene Anzahl an Schiffen unterliegt dabei regelmäßiger Überprüfung, was zu Unterstellungswechseln führen kann. Der Zyklus des Schiffstauschs bemisst sich aber durchaus in Jahren - den Rekord hält anscheinend USS Stethem mit 14 Jahren in DESRON 15.

ZITAT(Merowinger @ 15. Jul 2020, 19:25) *
Die Zuordnung von DESRON zu CSG erscheint eher permanent, dürfte aber auch nicht vollends in Stein gemeisselt sein.

Die Zuteilung der DESRON zu CSG ist über Jahrzehnte hinweg relativ fest - das liegt aber auch daran, dass man im Grunde gar keine "zusätzlichen" in den beiden Theater Commands - denen die CSG unterstehen - zur Verfügung hat.

Die "übrigen" DESRON (in Spanien, Bahrain etc) unterstehen fest den UCC und sind in den jeweiligen Flottenstab so eingebunden. Die einzige dabei in dieser Form fest an eine CSG gebundene DESRON ist DESRON 15 für CSG 5 in Yokosuka.

Zwei DESRON sind etwas spezieller - DESRON 7 in Singapur, zugehörig 7th Fleet, hat keine zugewiesenen Schiffe, sondern OPCOM für im Südchinesischen Meer operierende USN-Schiffe. Naval Surface Squadron 14 in Mayport - ehemals DESRON 14 - zugehörig 4th Fleet, dient als Sammelbecken für in der Karibike verwendete Zerstörer und Patrouillenschiffe (alles was kein LCS oder Kreuzer ist).

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 16. Jul 2020, 03:59
 
400plus
Beitrag 16. Jul 2020, 07:32 | Beitrag #936
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Danke!
 
Schwabo Elite
Beitrag 16. Jul 2020, 08:16 | Beitrag #937
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.197



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Merowinger @ 15. Jul 2020, 19:05) *
Allerdings: Nicht jede Flotte hat (ausreichend) eigene Schiffe, da wird auch dynamisch und zeitbegrenzt zugeordnet (z.B. 6. Flotte).

Ja, das hab ich jetzt mal außen vor gelassen, weil es dann recht schnell sehr unübersichtlich wird. Einige CSG gehören ja auch nicht zu einer Numbered Fleet sondern direkt zum United States Fleet Forces Command. Zu dem gehört auch die 2nd Fleet und die 4th Fleet, die ihrerseits aber keine dauerhaft unterstellten CSG haben, also auch keine DESRON.

Das das United States Fleet Forces Command aber auch gleichzeitig United States Northern Command ist, also eines der Unified Combatant Commands, sind in dem Bereich der 2nd Fleet eine Menge CSG stationiert.




--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
kato
Beitrag 17. Jul 2020, 12:13 | Beitrag #938
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.705



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Schwabo Elite @ 16. Jul 2020, 09:16) *
Einige CSG gehören ja auch nicht zu einer Numbered Fleet sondern direkt zum United States Fleet Forces Command.

Etwas überflüssigerweise ist das USFF (Atlantik) anders organisiert als USPACFLT (Pazifik) bzw. alle numbered Fleets.

Prinzipielle Organisation der UCC einer n-th Fleet bzgl. relevanter Schiffe:

- TF-n0 : Commander Battle Force, operational command über alle Schiffe in der AoR
- TF-n5 : Surface Combatant Force
- TF-n6 : Amphibious Force
- TF-n7 : Carrier Strike Force

Eine TF-n7, also Carrier Strike Force, gibt es dabei nur bei der 3rd Fleet und 7th Fleet. Nur in diesen ist die TF-n0-Position dauerhaft besetzt. Die 6th Fleet hat z.B. eine TF-65 (der die DESRON 60 untersteht), aber keine TF-67. Wird eine CSG in den AoR der 4th, 5th, 6th Fleet entsandt, so übernimmt deren Kommandeur für den Zeitraum des Aufenthalts dort vorübergehend die Position TF-n0.

In der USFF, die die Einheiten der 2011 aufgelösten 2nd Fleet übernommen hat, ist die Nummerierung anders. Dabei unterstehen alle relevanten Einheiten im wesentlichen direkt TF-80, der ehemaligen TF-20 der 2nd Fleet. Die 2nd Fleet wurde erst 2018-2019 wieder aufgestellt, ob diese wieder zumindest eine neue eigene TF-20 oder ähnliches hat ist mir unbekannt.
 
Schwabo Elite
Beitrag 17. Jul 2020, 14:43 | Beitrag #939
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.197



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ja, ich finde das System auch extrem unübersichtlich. Und das liegt nicht an der Sprachbarriere...


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Nite
Beitrag 29. Nov 2020, 22:09 | Beitrag #940
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.142



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Wie sind die U-209er für Ägypten bewaffnet.
Insbesondere interessiert mich wie es mit der Fähigkeit zum Landzielbeschuss aussieht.

Hab schon einen U-Boot-Fahrer im Bekanntenkreis gefragt, dessen Antwort war sinngemäß "prinzipiell möglich, aber kommt ganz drauf an was der Kunde bestellt hat".


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Thomas
Beitrag 29. Nov 2020, 23:24 | Beitrag #941
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


AFAIR verfügen die Ägyptischen 209-1400 über 533mm Rohre. Damit wäre ein Sub-Harpoon oder ähnlich großes außen vor.

@Praetorian
Du weißt sowas doch immer, gab es nicht Ende 80er Anfang 90er Versuche einen Maverick (D?) in einen Sub-launch Canister zu bauen?

edit:
Tipfehler

Der Beitrag wurde von Thomas bearbeitet: 29. Nov 2020, 23:24


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Sparta
Beitrag 12. Dec 2020, 18:51 | Beitrag #942
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Habe gerade im Radio gehört, dass die britische Navy bei einem harten Brexit die europäischen Fischerbote mit ihren Kriegschiffen verjagen will. Haben die überhaupt annähert die Schiffszahlen um solch ein Fischereiembargo durchzusetzen?


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Thomas
Beitrag 12. Dec 2020, 18:58 | Beitrag #943
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Die Schiffszahlen hätten sie. Fischereischutz ist bei den Kameraden vom Inselträger auch originär bei der Royal Navy aufgehängt. Daher haben die sowieso die Schiffe dafür.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
SailorGN
Beitrag 13. Dec 2020, 13:15 | Beitrag #944
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.676



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ähm, sicher? Die Zahl der Flaggenstöcke bei der RN geht seit Jahren zurück, Ersatz ist absehbar nicht vorhanden. Die Dukes gehen nach und nach ausser Dienst in den nächsten Jahren, die Darings sind für Fischereischutz too much. 6 alte Hunts und 6 Sandowns können die Gewässer nicht abdecken, allenfalls die River-Klasse könnte schnell genug aufgestockt werden... wenn dafür denn Geld kommt. Wenn sich jedoch die europäischen Festlandsmarinen sich zusammentun (von Norwegen bis Portugal), dann hat die RN nix zu lachen. da heisst es two keels for one gegen die RN wink.gif Grundsätzlich sollte man aggressive nationalistische Diplomatie nur anfangen, wenn die eigenen Streitkräfte diese Diplomatie auch absichern können. Im Fall der RN ist das nicht der Fall.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Sparta
Beitrag 13. Dec 2020, 13:46 | Beitrag #945
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


So ungefähr dachte ich mir das auch. Auf dem Papier sind die Schiffe da, aber eben nicht vor Ort wo man sie für solche Spielereinen benötigen würde. Und selbst dann müsste man einen großteil der Schiffe zurückholen die aktuell unterwegs sind. Da ist da nix mit zeigen das man zu den großen gehört, wie sich BJ das ja imemr verkündet hat. Denke sowas dürfte auch richtig teuer werden. Und seblbst wenn sie das durchziehen. Dann haben sie den Fisch denn sie in die EU dann icht verkaufen könne, weill da dann ordentlich Zoll darufkommt.


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Thomas
Beitrag 13. Dec 2020, 16:20 | Beitrag #946
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Immer langsam mit den jungen Pferden!

Wir waren eben gerade noch bei der Seeraumüberwachung zum Fischereischutz und ihr seid direkt beim nächsten Vaterländischen innerhalb Europas!

Aktuell reden wir davon mit vier OPV der Flußklasse die Fischgewässer im Kanal zu überwachen. Das in Verbindung mit AIS, LRIT und herkömmlichem Radar langt dazu erstmal vollkommen. Oder glaubt hier ernsthaft jemand, daß nach Ablauf der Frist EU Fischer die britischen Gewässer stürmen werden?


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Dec 2020, 20:44 | Beitrag #947
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.197



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Wieviele von den OPV sind denn gleichzeitig im Kanal? Und was machen die Briten dann mit der Info, dass ein Trawler angeblich in ihrem Territorium angelt? Und was, wenn der Trawler aus Belgien kommt? https://www.theguardian.com/politics/2020/o...-fishing-debate


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 13. Dec 2020, 20:58 | Beitrag #948
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.108



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Müsste ich raten: Am 1.1.2021 sind alle 4 OPVs der River class in See, vielleicht auch erst am 4.1., und danach dann 2 oder so für die nächsten 6 Monate. Aber da es wahrscheinlich eine zeitlich abgestufte Ãœbergansphase bei den Fangquoten geben wird, ist das halb so wild - sofern nicht ganz stramme Brexiteers das Ruder übernehmen um es "den Fröschen mal so richtig zu zeigen", just to prove a point. Die Royal Navy ist jedoch eigentlich nicht so drauf.

Erstmal schauen wie das Ergebnis der Verhandlungen aussieht.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Dec 2020, 21:06
 
400plus
Beitrag 13. Dec 2020, 21:46 | Beitrag #949
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Schwabo Elite @ 13. Dec 2020, 20:44) *
Wieviele von den OPV sind denn gleichzeitig im Kanal?


Im Moment umfasst die Fishery Protection Squadron drei OPVs der River-Klasse. Im Kanal sind die aber in der Regel nicht, ihre Heimathäfen sind Liverpool, Cardiff und Newcastle. (Wikipedia). Zwei weitere Rivers sind übrigens für Patrouillen im Atlantik und den Falklandinseln eingeplant.
 
400plus
Beitrag 13. Dec 2020, 21:47 | Beitrag #950
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Schwabo Elite @ 13. Dec 2020, 20:44) *


Geil, vielleicht finden wir noch irgendwo alte Hanseprivilegien biggrin.gif
 
Merowinger
Beitrag 13. Dec 2020, 22:45 | Beitrag #951
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.108



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Mit HMS Tamar gibt es mittlerweile ein OPV mehr (ganz frisch).
 
Schwabo Elite
Beitrag 14. Dec 2020, 20:27 | Beitrag #952
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.197



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(400plus @ 13. Dec 2020, 21:46) *
ZITAT(Schwabo Elite @ 13. Dec 2020, 20:44) *
Wieviele von den OPV sind denn gleichzeitig im Kanal?


Im Moment umfasst die Fishery Protection Squadron drei OPVs der River-Klasse. Im Kanal sind die aber in der Regel nicht, ihre Heimathäfen sind Liverpool, Cardiff und Newcastle. (Wikipedia). Zwei weitere Rivers sind übrigens für Patrouillen im Atlantik und den Falklandinseln eingeplant.



Danke, hatte ich das doch richtig in Erinnerung, dass der Kanal als (ehemaliges) EU-Binnengewässer (so to speak) keiner größeren Armada mehr unterliegt.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Freischwimmer
Beitrag 15. Dec 2020, 20:36 | Beitrag #953
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 2



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.12.2020


ZITAT(Schwabo Elite @ 14. Dec 2020, 20:27) *
ZITAT(400plus @ 13. Dec 2020, 21:46) *
ZITAT(Schwabo Elite @ 13. Dec 2020, 20:44) *
Wieviele von den OPV sind denn gleichzeitig im Kanal?


Im Moment umfasst die Fishery Protection Squadron drei OPVs der River-Klasse. Im Kanal sind die aber in der Regel nicht, ihre Heimathäfen sind Liverpool, Cardiff und Newcastle. (Wikipedia). Zwei weitere Rivers sind übrigens für Patrouillen im Atlantik und den Falklandinseln eingeplant.



Danke, hatte ich das doch richtig in Erinnerung, dass der Kanal als (ehemaliges) EU-Binnengewässer (so to speak) keiner größeren Armada mehr unterliegt.


hier noch ein passender artikel dazu: the-royal-navy-ready-for-a-measured-response-to-brexit-fishing-issues

btw erster post, hallo an alle, danke für die aufnahme.

gruss sven
 
400plus
Beitrag 15. Dec 2020, 20:45 | Beitrag #954
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.853



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Hallo und willkommen, leider geht dein Link nicht :-)

Ich glaube, du meintest das hier, oder? https://www.savetheroyalnavy.org/the-royal-...fishing-issues/
 
Merowinger
Beitrag 15. Dec 2020, 20:59 | Beitrag #955
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.108



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ebenda:
ZITAT
Offshore patrol vessels (OPVs) are the primary instrument for fishery protection and the MoD says on 1st January 2021, two will be at sea, with a further two at readiness. Likely HMS Tyne, HMS Mersey, HMS Severn and HMS Tamar. This is a sustainable posture and only marginally more robust than what has been routinely maintained for the past couple of decades.
[...]
HMS Trent has just returned to the UK from her second spell in the Mediterranean. The brand new HMS Spey is working up and along with HMS Tamar currently at high readiness, may be retained in UK waters for now. Essentially the RN has 5 or 6 OPVs to call upon at present but only 2 or 3 are likely to be at sea at any one time.

Wie üblich: Blaue Jungs können normal und gerade denken und neigen nicht zu Extremen, sind Vereinbarungen und Kooperation zugeneigt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 15. Dec 2020, 21:03
 
Freischwimmer
Beitrag 16. Dec 2020, 01:04 | Beitrag #956
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 2



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.12.2020


ZITAT(Merowinger @ 15. Dec 2020, 20:59) *
Ebenda:
ZITAT
Offshore patrol vessels (OPVs) are the primary instrument for fishery protection and the MoD says on 1st January 2021, two will be at sea, with a further two at readiness. Likely HMS Tyne, HMS Mersey, HMS Severn and HMS Tamar. This is a sustainable posture and only marginally more robust than what has been routinely maintained for the past couple of decades.
[...]
HMS Trent has just returned to the UK from her second spell in the Mediterranean. The brand new HMS Spey is working up and along with HMS Tamar currently at high readiness, may be retained in UK waters for now. Essentially the RN has 5 or 6 OPVs to call upon at present but only 2 or 3 are likely to be at sea at any one time.

Wie �blich: Blaue Jungs k�nnen normal und gerade denken und neigen nicht zu Extremen, sind Vereinbarungen und Kooperation zugeneigt.


@400plus - merci für die funktionierende verlinkung, war mein erster gehversuch. nächstes mal dann.

@Merowinger - finde die grundaussage des artikels tiptop. die kommentare sind mir teilweise schwieriger. unsere europäische zivilisationsdecke wird gerade dünner. bin gespant, ob der spanische anspruch auf gibraltar auch mal wieder deutlicher auf den tisch kommt.
 
Pliskin
Beitrag 17. Jun 2021, 20:56 | Beitrag #957
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.019



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.07.2008


Vielleicht weiß hier einer von euch etwas näheres ... Ich bin auf der Suche nach den Abmessungen der vorderen Tiefenruder des U212A - da ich noch ein Modell dieses U-Bootes im Besitz habe, aber es geschafft habe bei einem der vielen Umzüge die beiden Ruder zu verschusseln. Da ich aktuell Zugang zu einem 3D-Drucker habe - würde sich somit die Anfrage beim Hersteller dieses Modells erübrigen.
Ich hoffe jemand hat da Informationen für mich ... Dankeschön schon einmal biggrin.gif
 
 
 

32 Seiten V  « < 30 31 32
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 28. July 2021 - 07:12