Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

ZurŘck zum Board Index
120 Seiten V  « < 117 118 119 120 >  
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
W.-Brandt
Beitrag 1. Feb 2021, 18:30 | Beitrag #3541
+Quote PostProfile CardPM
Fńhnrich
Beiträge: 161



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


ZITAT(Xizor @ 1. Feb 2021, 18:23) *
Ist ABC-Schutz f├╝r Tanker eine ├╝bliche Forderung?

Ja
"Sie erf├╝llen auch die NATO-Vorgabe ABC-Tauglichkeit."
 
Merowinger
Beitrag 1. Feb 2021, 20:24 | Beitrag #3542
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Interessant - sowohl die Ma├če der Tanker als auch der neuen Flottendienstboote haben sich signifikant ge├Ąndert. Die FDs sollten urspr├╝nglich die gleiche L├Ąnge wie jetzt haben damit sie in Eckernf├Ârde in den Hafen passen, auch wenn das eigentlich zu klein w├Ąre f├╝r den weltweiten Einsatz. Nun werden sie doch erheblich gr├Â├čer. Die tieferen Tanker kommen dann an eine zivile Pier, die Flottendienstschiffe an einen anderen Standort? Kiel b├Âte sich zuallererst an.

MUSe sieht auf der Skizze nach 2x RAM und so etwas wie 2x 30mm aus, dazu in der Illustration 4x Einsatzboot an Deck (├╝ber die Stellplatzl├Ąnge von 2 Containern <= 12m). Ein CB90 w├Ąre mit 16m daf├╝r jedoch zu lang und wom├Âglich auch eine Herausforderung f├╝r den Kran. Schade: Mit einer Einschiffungskapazit├Ąt von 70 k├Ânnte man bis zu drei Kampfboote plus Stab und kleiner SUG besetzen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 2. Feb 2021, 01:27
 
v. Manstein
Beitrag 1. Feb 2021, 20:41 | Beitrag #3543
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 823



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


Cool. Dann h├Ątten wir ja quasi zus├Ątzlich 5 "Hilfskreuzer" biggrin.gif


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
Praetorian
Beitrag 3. Feb 2021, 15:21 | Beitrag #3544
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.354



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Vorhaben, die derzeit mit Mitteln hinterlegt sind und absehbar bis 2. Quartal des Jahres durch die parlamentarischen Aussch├╝sse laufen sollen:
  • U212CD
  • NSM als neues LFK-Waffensystem Seeziel/Landziel
  • Rezertifizierung und Instandsetzung RBS15 (mutma├člich die FK des ersten Loses)
  • VTOL-Drohne f├╝r Korvetten (AImEG)
  • Betriebsstofftransporter (etwas wackelig durch derzeitigen Ausschreibungsstop)
  • Nachfolger Flottendienstboote
  • ├ťberarbeitung F├╝WES Minenjagdboote
  • Radare f├╝r Fregatten F123
  • BMD-Radar f├╝r Fregatten F124
  • Messboote f├╝r WTD71
Nicht mit Mitteln hinterlegt und daher aufgrund der BT-Wahl nicht mehr dieses Jahr zu erwarten:
  • 3. Los Korvette K130 als Ersatz f├╝r 1. Los
  • Zwischenl├Âsung Seefernaufkl├Ąrer
Wiegold


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 3. Feb 2021, 15:29 | Beitrag #3545
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.718



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Praetorian @ 3. Feb 2021, 15:21) *
Vorhaben, die derzeit mit Mitteln hinterlegt sind und absehbar bis 2. Quartal des Jahres durch die parlamentarischen Aussch├╝sse laufen sollen:
[list]
[*]NSM als neues LFK-Waffensystem Seeziel/Landziel


Wei├č man schon, ob die dann querschnittlich auf allen Fregatten und Korvetten kommt, oder nur f├╝r die Fregatten?


ZITAT(Praetorian @ 3. Feb 2021, 15:21) *
Nicht mit Mitteln hinterlegt und daher aufgrund der BT-Wahl nicht mehr dieses Jahr zu erwarten:

Zwischenl├Âsung Seefernaufkl├Ąrer


Eilt ja nicht hmpf.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 3. Feb 2021, 15:29
 
NielsKar
Beitrag 3. Feb 2021, 16:35 | Beitrag #3546
+Quote PostProfile CardPM
Fńhnrich
Beiträge: 196



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


ZITAT(400plus @ 3. Feb 2021, 15:29) *
Wei▀ man schon, ob die dann querschnittlich auf allen Fregatten und Korvetten kommt, oder nur fŘr die Fregatten?
Die ,neue' NSM kommt nur auf die Fregatten. Die Korvetten behalten bzw. erhalten RBS Mk3.
Da wurden auch erst letztes Jahr 75 StŘck nachbestellt und die n÷tige Wartung der derzeitigen Bestńnde (Rest der ursprŘnglichen 25 Stk) ist auch eine der noch bis zum Sommer zu billigenden 25-Millionen-Vorlagen.

Steht so Řbrigens auch in dem Artikel von Wiegold wink.gif

Der Beitrag wurde von NielsKar bearbeitet: 3. Feb 2021, 16:36


--------------------
Im Angesicht des B÷sen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Merowinger
Beitrag 3. Feb 2021, 17:12 | Beitrag #3547
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Sehr gut das die Korvetten nun endlich wirklich ihre fliegende Komponente erhalten. Gleiches gilt f├╝r 3 vern├╝nftige Aufkl├Ąrungsschiffe, eine positive ├ťberraschung.

Das kann man als Eingest├Ąndniss lessen dass RBS 15 bei uns derzeit nicht viel taugt. Kein Wunder nach der Zahl von Fehlschl├Ągen. Aber man geht es an, hoffentlich mit Erfolg.

Die MPAs sind wahrscheinlich auch wegen des gr├Â├čeren finanziellen Umfangs nach unten gerutscht (oder weil die Gespr├Ąche mit potentiellen Partnern sowie die Bewertung noch Zeit brauchen), und machen ersteinmal den Weg frei f├╝r mehrere kleinere Projekte. Schauen wir mal, ob die Eurodrohne kommt, ob sie Einschr├Ąnkungen haben wird oder ob sie von der SPD g├Ąnzlich vertagt/abgeschossen wird und was dann stattdessen aufr├╝ckt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 3. Feb 2021, 17:33
 
Thomas
Beitrag 5. Feb 2021, 12:40 | Beitrag #3548
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Ich verstehe den Unsinn mit WHV vertiefen nicht.

Die Fahrrine hat 18m. Der Au├čenhafen aka Marinest├╝tzpunkt ebenfalls. Sogar der Binnenhafen hat noch 12m sicheren Tiefgang.

Mit 9,5m kann man da zu jeder Tages- und Nachtzeit rein und rausfahren ohne Beschr├Ąnkungen.



Fun Fact zum Thema ABC Schutz und Tanker. Zivile Tanker verf├╝gen ├╝ber eine Schutzbel├╝ftung. Bei denen kann man im Gegensatz zur Fregatte Klasse 122 auch die Filter wechseln, ohne die Zitadelle zu brechen.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Sparta
Beitrag 5. Feb 2021, 14:38 | Beitrag #3549
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 744



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


ZITAT(Thomas @ 5. Feb 2021, 12:40) *
Fun Fact zum Thema ABC Schutz und Tanker. Zivile Tanker verf├╝gen ├╝ber eine Schutzbel├╝ftung. Bei denen kann man im Gegensatz zur Fregatte Klasse 122 auch die Filter wechseln, ohne die Zitadelle zu brechen.



Hmm seit wann haben den zivile Tanker eine Zitadelle? Also jetzt man unabh├Ąngig von dem Panikraum gegen Piraten oder meinst du den?


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Merowinger
Beitrag 5. Feb 2021, 15:00 | Beitrag #3550
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die Frage ist vielleicht eher wie gro├č und umfassend der Bereich der Schutzbel├╝ftung ist, und ob damit ABC abgedeckt ist. Dekontaminiation durch feste Spr├╝hd├╝sen ist zivil wahrscheinlich nicht vorgesehen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 5. Feb 2021, 15:02
 
K-JAG
Beitrag 5. Feb 2021, 15:06 | Beitrag #3551
+Quote PostProfile CardPM
Fńhnrich
Beiträge: 140



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.02.2005


Tanker haben doch auch Feuerl├Âschtechnik verbaut.
 
kato
Beitrag 5. Feb 2021, 22:46 | Beitrag #3552
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Sparta @ 5. Feb 2021, 14:38) *
Hmm seit wann haben den zivile Tanker eine Zitadelle? Also jetzt man unabh├Ąngig von dem Panikraum gegen Piraten oder meinst du den?

Mindestens f├╝r die Br├╝cke - und meist jegliche Zug├Ąnglichkeit zu Lader├Ąumen - ist das in den meisten L├Ąndern f├╝r ├ľl- und Chemikalientankern seit etwa den 80ern die M├Âglichkeit der Herstellung von Gasdichtigkeit mit regelm├Ą├čiger ├ťberpr├╝fung vorgeschrieben. Hat aber mehr mit der Ladung und Havarien bzw. Bedieungsunf├Ąllen zu tun und ist auch prim├Ąr darauf ausgelegt.

Die Klassifizierungsgesellschaften f├╝r Schiffe unterscheiden oft zwischen einfacher Gasdichtigkeit im obigen Sinne als Grundschutz und "vollwertigem" ABC-Schutz.
 
Phexor
Beitrag 10. Feb 2021, 19:51 | Beitrag #3553
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 60



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.11.2003


Ich bin vorhin bei Youtube ├╝ber Meldungen gestolpert, dass ein Japanisches U-Boot beim auftauchen von einem Frachter gerammt wurde.
Muss wohl am 8.2.2021 passiert sein.

https://www.janes.com/defence-news/three-in...ommercial-ship/

In den "normalen" Nachrichten habe ich nichts mitbekommen.

(Ist hier hoffentlich richtig)
 
Marauder
Beitrag 10. Feb 2021, 20:24 | Beitrag #3554
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 660



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


Gibt auch Fotos
https://twitter.com/JosephHDempsey/status/1...107120914923525
 
Merowinger
Beitrag 10. Feb 2021, 20:29 | Beitrag #3555
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Das ist der beste Kommentar:
https://twitter.com/IanJKeddie/status/1359068919743602689

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Feb 2021, 20:29
 
Grenadier
Beitrag 15. Feb 2021, 21:16 | Beitrag #3556
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 604



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2009


Ich hoffe es wurde hier noch nicht gepostet (durch Zufall ein Bild gesehen und dann mal nachgesehen). Die Bad D├╝ben der Bundespolizei (See) verf├╝gt seit September ├╝ber ein 57mm Gesch├╝tz auf der Back. Einger├╝stet hat Fassmer. Zus├Ątzlich sieht man k├╝nftig wohl je ein SMG Kaliber 12,7mm vor (Back- und Steuerbord). Kann jemand sagen wo sich die SMG dann genau befinden werden?
Die Potsdam und Bamberg sind noch nicht mit dem Gesch├╝tz ausger├╝stet. Geplant ist das f├╝rs laufende Jahr 21.
https://augengeradeaus.net/2020/09/bundespo...none-unterwegs/

Interessant finde ich die Einlassungen zum Einsatzspektrum auf NDR.de
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-ho...polizei556.html

Der Beitrag wurde von Grenadier bearbeitet: 15. Feb 2021, 21:21
 
Praetorian
Beitrag 15. Feb 2021, 21:33 | Beitrag #3557
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.354



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Grenadier @ 15. Feb 2021, 21:16) *
Kann jemand sagen wo sich die SMG dann genau befinden werden?
Sinnvoll plaziert w├Ąren die entweder auf dem Br├╝ckendeck, entweder in den Nocken oder weiter hinten (weil die Schiffsf├╝hrung da unmittelbar ein Auge drauf haben kann und sich die Besatzung sowieso im Schwerpunkt auf die Aufbauten konzentriert) oder alternativ auf dem Arbeitsdeck am Heck, unter dem Flugdeck (um zusammen mit der 57 mm eine l├╝ckenlose Rundumabdeckung zu gew├Ąhrleisten).


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Grenadier
Beitrag 15. Feb 2021, 21:37 | Beitrag #3558
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 604



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2009


Spotan h├Ątte ich gesagt ├╝berhalb der Aussetzvorrichtung f├╝r die Kontrollboote, ist von den Nocken problemlos zu erreichen. Ob der Bereich unterhalb des Hubschrauberlandedecks auf See wirklich betreten wird confused.gif
 
Thomas
Beitrag 15. Feb 2021, 22:21 | Beitrag #3559
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Entweder hinter den Nocken, oder ├Ąhnlich wie auf F122 mit Lafette auf dem Flugdeck. Fragt mich jetzt nicht wie das Teil richtig hei├čt. Die zwei Positionen w├╝rden nach meinem Daf├╝rhalten am meisten Sinn machen. Entweder gute ├ťbersicht und schnell von der Br├╝cke erreichbar oder halt 360┬░ Abdeckung i.V.m. 57 mm.

Aber warum sollte man das Hauptdeck nicht betreten? Blo├č weil es unter dem Flugdeck liegt? Nach allen Fotos ist das ein vollwertiges Oberdeck. Kein Grund es nicht zu Nutzen.

Und ich wage mal einen Blick in meine Kristallkugel:
Beim ersten Einsatz im Mittelmeer oder Persergolf wird das zum Freiluftfitenessstudio umger├╝stet wink.gif


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
kato
Beitrag 16. Feb 2021, 01:29 | Beitrag #3560
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.644



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Grenadier @ 15. Feb 2021, 21:37) *
Ob der Bereich unterhalb des Hubschrauberlandedecks auf See wirklich betreten wird confused.gif

ZITAT(Thomas @ 15. Feb 2021, 22:21) *
Aber warum sollte man das Hauptdeck nicht betreten? Blo▀ weil es unter dem Flugdeck liegt? Nach allen Fotos ist das ein vollwertiges Oberdeck. Kein Grund es nicht zu Nutzen.

Und ich wage mal einen Blick in meine Kristallkugel:
Beim ersten Einsatz im Mittelmeer oder Persergolf wird das zum Freiluftfitenessstudio umgerŘstet wink.gif

In dem Bereich unter dem Flugdeck ist ein Slipway fŘr zwei weitere Boote fŘr "besondere Einsńtze" verbaut, rechts und links dieser Wanne ist nur Platz fŘr einen vielleicht einen Meter breiten Gang die Reling entlang bis zum Heck. Im Bereich vor dieser Wanne sind die Containerstellplńtze im Oberdeck, was den Raum bis vor zu den beiden Schornsteinen fŘllt. Dazwischen gibt es nur einen Abgang, damit das auch zug├Ąnglich ist. Dazu in diesem Bereich ansonsten noch Bojen und so was gelagert. Boote und Container werden nur bei entsprechendem Auftrag mitgefŘhrt.

Bei den chilenischen und kolumbianischen OPV80 (das Design ist nicht wirklich ein anderes - da ist nur Platz fŘr eine zweite Reihe Container dazugekommen) sind MG-Stńnde mit gut sichtbarem Gunshield an Stellen geklebt, wo man sich wirklich fragt, welcher VerrŘckte die bei jeglichem Seegang noch freiwillig bemannen wŘrde. Scheint aber auch mehr Show zu sein, die MGs fŘr diese Stńnde werden nńmlich dort normalerweise gar nicht erst mitgefŘhrt.

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 16. Feb 2021, 01:32
 
Grenadier
Beitrag 16. Feb 2021, 07:41 | Beitrag #3561
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 604



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2009


ZITAT(kato @ 16. Feb 2021, 01:29) *
...
Bei den chilenischen und kolumbianischen OPV80 (das Design ist nicht wirklich ein anderes - da ist nur Platz f´┐Żr eine zweite Reihe Container dazugekommen) sind MG-St´┐Żnde mit gut sichtbarem Gunshield an Stellen geklebt, wo man sich wirklich fragt, welcher Verr´┐Żckte die bei jeglichem Seegang noch freiwillig bemannen w´┐Żrde...


Seegang war auch genau mein Gedankenansatz. Ich behaupte mal ganz frech: Die Schanz auf ner 122 ist jetzt nicht wesentlich h├Âher/tiefer bez├╝glich der Wasserlinie, auf See dennoch aus gutem Grund gesperrt. Wobei hier sicherlich auch die Sorge vor eindringendem Wasser in Richtung Rudermaschine eine Rolle spielt.

Letztlich alles blo├č Kaffeesatz lesen, ich dachte evtl. hat jemand die Bad D├╝ben entsprechend einger├╝stet gesehen oder war gar mal an Bord.

Der Beitrag wurde von Grenadier bearbeitet: 16. Feb 2021, 12:21
 
KpunktBpunkt
Beitrag 18. Feb 2021, 22:55 | Beitrag #3562
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 16



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.10.2020


Die Patrouillenboote 5 bis 7 wurden von Lürssen an Ägypten geliefert. Damit hat Ägypten jetzt sechs 40 m Boote und ein 60 m Boot im Bestand. Drei 40 m Boote fehlen noch.

Irgendwie finde ich das 60 m Boot "unimpressive", gef├╝hlt so ein bisschen 80er Jahre Touch... Aber das muss ja nichts hei├čen.
W├Ąhrend das CPV 60 auf der L├╝rssen-Homepage hinter der Br├╝cke ein Landepad zu haben scheint, sind dort bei der ├Ągyptischen Version (Foto auf janes) ein paar K├Ąsten montiert. T├Ąuscht der Eindruck, oder sieht das nach Klimaanlagen aus?
 
Merowinger
Beitrag 23. Feb 2021, 17:00 | Beitrag #3563
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Aus dem Bericht der Wehrbeauftragten:
ZITAT
Nachdem Bootsbesatzungen auf fehlende K├Ąlteschutzanz├╝ge und Helme hingewiesen hatten, illustrierte das Marinekommando die auch an dieser Stelle bestehende Beschaffungsproblematik in einer Stellungnahme im Juni2020 schlaglichtartig:

Es teilte mit, f├╝r den Wetter-/K├Ąlteschutzanzug habe es Anfang2019 das Beschaffungsgesuch gestellt. Dieses befinde sich in der hausinternen Pr├╝fung des Planungsamtes der Bundeswehr. Ein Ergebnis liege noch nicht vor. F├╝r die Helme habe es Anfang2020 ebenfalls ein Beschaffungsersuchen gestellt. Das Bundesamt f├╝r Ausr├╝stung, Informationstechnik und Nutzungder Bundeswehr habe einen Vertragsschluss bestenfalls f├╝r Juli2020 in Aussicht gestellt und das Planungsamt zur Einplanung der Haushaltsmittel eingeschaltet. W├Ârtlich hie├č es sodann: ÔÇ×Weitergehende Sachst├Ąnde liegendem Marinekommandogegenw├Ąrtig nicht vor. Die oben genannten Vorg├Ąnge liegen nicht mehr im Verantwortungsbereich der Marine. [...] Das Marinekommando bittet folglich, bei weiteren Fragen zum Sachstand das Bundesamt f├╝r Ausr├╝stung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr beziehungsweise das Planungsamt zu befragen.ÔÇť Diese teilten zuletzt mit, dass eine Ausstattung mit Helmen sowie Wetter-und K├Ąlteschutzanz├╝gen vorbehaltlich entsprechender Finanzierungszusage ÔÇ×nochÔÇť im Jahr 2022 m├Âglich sein werde.

Vier Jahre Bearbeitungsdauer ´┐Ż"im besten Fall. Derartige Bearbeitungszeiten sind nicht zu erkl├Ąren, sie gehen unter Umst├Ąnden zulasten der Gesundheit und des Schutzes der Soldatinnen und Soldaten.
Vermutung: Wahrscheinlich geht es hier um die Buster der F125, und damit um die jeweils drei 11er der Schiffe, die u.a. die Buster in der Konfiguration als Rettungsboot betreiben, mit anderen Worten: Die Seenotretter. In diesem Zusammenhang sei noch einmal an die zwei Unfalltoten der Mecklenburg-Vorpommern erinnert.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. Feb 2021, 17:27
 
Almeran
Beitrag 23. Feb 2021, 18:00 | Beitrag #3564
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.952



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Sind diese Schutzausr├╝stungen nicht irgendwo vorgeschrieben? Wie ist das auf zivilen Schiffen? Wenn sich in der Wirtschaft ein Arbeitgeber weigert, verpflichtende Schutzausr├╝stung zu stellen, klopft ganz schnell die entsprechende BG an. Wie sieht das bei der Bundeswehr aus? Gelten dort keine Arbeitsschutzvorschriften?

Es ist ja schlimm genug, dass man als Bundeswehrsoldat im Zweifelsfall ohne Weste oder Funke im Einsatz steht, aber das ist ja zum Gl├╝ck nicht Alltag. Das man aber nicht mal vor Unf├Ąllen im Friedensbetrieb vern├╝nftig gesch├╝tzt wird, ist wirklich ersch├╝tternd. Ins Wasser fallen kann man schlie├člich immer.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wńchst in umgekehrtem Verhńltnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des GlŘcks
 
Praetorian
Beitrag 23. Feb 2021, 18:48 | Beitrag #3565
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.354



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Normalausstattung ist die Marinerettungsschwimmweste mit integriertem K├Ąlteschutzanzug (MRS-KSA). Das ist eine automatisch ausl├Âsende Offshore-Rettungsweste, aus der man einen (d├╝nnen) K├Ąlteschutzanzug herausziehen und diesen vor Verlassen des Schiffs oder im Wasser anlegen kann. Das wird auch ausgebildet, bei jedem seefahrenden Soldaten. Das erstmal das prim├Ąre Rettungsmittel, das bis auf einige Ausnahmen an Deck immer und von jedem getragen wird.

Problem dabei ist, dass bei pl├Âtzlichem Eintauchen in kaltes Wasser die Handlungsf├Ąhigkeit sehr stark eingeschr├Ąnkt ist (K├Ąlte- oder Eintauchschock). Ist der ├╝berstanden, hat die Person bei kaltem Wasser nur wenige Minuten, bis sie nicht mehr aktiv handlungsf├Ąhig ist. Die Zeit in Minuten entspricht in etwa der Wassertemperatur in ┬░C. Ein Anlegen des integrierten KSA im Wasser ist daher nicht immer m├Âglich.

Daf├╝r gibt es noch "richtige" K├Ąlteschutzanz├╝ge. Die sind allerdings ziemlich klobig und umst├Ąndlich, naturgem├Ą├č sehr warm, und es dauert, bis man sie korrekt angezogen hat. Die sind daher nicht zum dauerhaften Tragen geeignet, insbesondere wenn k├Ârperlich gearbeitet werden muss. Sowas kann man sich anziehen, wenn das das Risiko ins Wasser zu fallen relativ hoch ist, z.B. bei einem Speedboot-Transfer. Das war zum Zeitpunkt des erw├Ąhnten Unfalls in 2002 noch nicht der Fall, wobei dessen Aufarbeitung nach wie vor strittig ist. Das ist mittlerweile auch anders. K├Ąlteschutzanz├╝ge sind allerdings teuer und sie m├╝ssen dem Tr├Ąger gut passen. Deswegen ist es stellenweise nach wie vor problematisch, JEDEM sowas sinnvoll zur Verf├╝gung zu stellen.



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 23. Feb 2021, 19:35 | Beitrag #3566
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Siehe auch Seiten 9 und 18 (Stand 2004, also mit etwas Vorsicht geniessen):
http://www.fregatte-koeln.de/Zur_Marine/Re...ttel_Marine.pdf

Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=YOz69mRiDjQ
https://youtu.be/PvaWWbAlLFk?t=132

Hier fehlen die Anz├╝ge offensichtlich:
https://youtu.be/8bGFniGbw0s?t=213

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. Feb 2021, 19:42
 
Thomas
Beitrag 24. Feb 2021, 12:47 | Beitrag #3567
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.290



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Die MRS-KSA ist als Selbstrettungsmittel zugelassen. Insbesondere der integrierte KSA ist weder zugelassen noch geeignet, um in einem Fremdrettungseinsatz getragen zu werden.

Wo man auf "normalen" Handelsschiffen noch so gerade eben den pers├Ânlichen Eintauchanzug (Einheitsgr├Â├če, pa├čt eh niemandem richtig) zul├Ą├čt, ist dies sp├Ątestens bei dezidiertem Rettungspersonal (Bottsbesatzungen) im Offshorebereich vorgeschrieben, da├č jeder mit einem entsprechenden K├Ąltegesch├╝tzten ARBEITSanzug ausgestattet ist. Diese Teile gibt es seit ├╝ber 20 Jahren problemlos zu kaufen. Sie kosten auch keine Unsummen. Zwischen 1500ÔéČ f├╝r das Modell "Michelinm├Ąnnchen" und 8000ÔéČ f├╝r das super bequeme Premiummodell.

Da├č man es offensichtlich nicht schafft, entsprechnde Ausr├╝stung zu beschaffen zeugt von der Gleichg├╝ltigkeit gegen├╝ber den Soldaten F├ťR die man eigentlich arbeitet.

In meinen Augen ein Skandal.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
Merowinger
Beitrag 25. Feb 2021, 13:50 | Beitrag #3568
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Das sehe ich auch so. Es ist ein ziemlich dickes Ding, was dazu f├╝hren d├╝rfte, dass Boote ab tieferen Wassertemperaturen (wie in Nord- und Ostsee ├╝blich) nicht eingsetzt werden d├╝rfen, mit allen Konsequenzen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 25. Feb 2021, 15:11
 
JSS Deutschland
Beitrag 4. Mar 2021, 14:16 | Beitrag #3569
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 71



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2015


MRS-KSA mit integrierter Rettungsweste wird in der Marine nicht mehr verwendet.
Inwischen finndet die MRS Ex-KSA, sprich mit externem K├Ąlteschutzanzug der sich in einem seperaten Case befinded, anwendung.
F├╝r die Bergerolle allemal ausreichend aber ob das so sinnvoll ist, wenn der KSA im Bocknetz liegt w├Ąhrend man an Oberdeck arbeitet sei mal dahingestellt.
Hier gibt es ein Video ├╝ber die wichtigsten Rettungsmittel der Marine: https://www.youtube.com/watch?v=RUUyH-0v1mY
 
Merowinger
Beitrag 4. Mar 2021, 14:55 | Beitrag #3570
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.940



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Zur Erg├Ąnzung eine Auflistung der milit├Ąrischen SECUMAR Schwimmwesten (Stand 2016):
https://www.secumar.com/wp-content/uploads/...A4r-Katalog.pdf
 
 
 

120 Seiten V  « < 117 118 119 120 >
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 8. May 2021 - 11:36