eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
70 Seiten V  « < 68 69 70  
Reply to this topicStart new topic
> Entwicklungen und News in der Luftfahrt, Teil 2
Seneca
Beitrag 4. Dec 2019, 15:17 | Beitrag #2071
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.180



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


Die Verteidigungsministerin plädiert für bewaffnete Drohnen. In Deutschland möglicherweise ein Aufreger, allerdings besitzen schon viele Staaten bewaffnete Drohnen.
ZITAT
Sie will den Einsatz von bewaffneten Kampfdrohnen zum Schutz der deutschen Soldaten in Afghanistan. Kamp-Karrenbauer (AKK): „Wenn ich den Wunsch der Soldaten hier mitnehme und ich kann ihn ehrlich gesagt nachvollziehen, dann spricht vieles für die Bewaffnung der Drohne.“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-...65740.bild.html
 
evil-twin
Beitrag 12. Dec 2019, 12:45 | Beitrag #2072
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 519



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


Anschlussbestellung von 100 zusätzlichen Meteor-Flugkörpern für die Luftwaffe vom Haushaltsausschuss genehmigt
ZITAT
Bundestag billigt Haushaltsmittel für zusätzliche Luft-Luft-Lenkflugkörper Meteor
12. Dezember 2019

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch den 11.12.2019 mehrere 25-Millionen-Euro-Vorlagen, darunter auch die Ergänzungsbeschaffung Lenkflugkörper mittlerer Reichweite Meteor, beschlossen. Es sollen insgesamt 100 zusätzliche Meteor des Herstellers MBDA beschafft werden.

2013 wurde der erste Beschaffungsvertrag über insgesamt 150 Lenkflugkörper geschlossen, die von 2016 bis 2019 geliefert werden sollten. Im August 2016 wurden die ersten 17 Systeme planmäßig an die Bundeswehr übergeben, die Übergabe des letzten Lenkflugkörpers erfolgte dem 9. Rüstungsbericht zufolge im Dezember 2018. Der Abschluss der Integration in die Eurofighter der Luftwaffe (Tranche 2 und 3a) ist nach ES&T Informationen für 2020 vorgesehen.
(...)

https://esut.de/2019/12/meldungen/ruestung2...koerper-meteor/

Der Beitrag wurde von evil-twin bearbeitet: 12. Dec 2019, 12:45
 
evil-twin
Beitrag 13. Dec 2019, 15:01 | Beitrag #2073
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 519



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


AGM-88E Advanced Anti-Radiation Guided Missile“ (AARGM) Beschaffung vom Haushaltausschuss in die Wege geleitet.
ZITAT
(...)
Für rund 127 Millionen Euro werden 85 Lenkflugkörper „Air-to-Ground Missile-88B High Speed Anti-Radiation Missile“ (AGM-88B HARM) auf den Bauzustand „AGM-88E Advanced Anti-Radiation Guided Missile“ (AARGM) umgerüstet. Weitere 68 Millionen Euro kostet die Integration und Zulassung in das Waffensystem Tornado.
(...)

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/weitere-in...igkeiten-163326
 
Praetorian
Beitrag 19. Dec 2019, 18:57 | Beitrag #2074
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die als Nachfolger der UH-1N zur Versorgung und Sicherung von ICBM-Stützpunkten in Beschaffung befindlichen MH-139 (AgustaWestland AW139) der US Air Force wurden heute Grey Wolf getauft und das erste Lfz durch die USAF vom Hersteller übernommen.

DefenseNews



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
goschi
Beitrag 19. Dec 2019, 19:29 | Beitrag #2075
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.046



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ist H-139 die offizielle Bezeichnung oder noch das Marketing?


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Praetorian
Beitrag 19. Dec 2019, 20:26 | Beitrag #2076
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


MH-139A ist mittlerweile die offizielle USAF-Typenbezeichnung


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
goschi
Beitrag 19. Dec 2019, 20:31 | Beitrag #2077
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.046



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


nuja, nach B-21 und DDG-1000 sollte einem nichts mehr verwundern...


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
MeckieMesser
Beitrag 25. Dec 2019, 13:05 | Beitrag #2078
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.316



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


F-16 kann jetzt auch Wordpress ausführen
biggrin.gif
Die USAF hat eine Kubernetes Container Platform in einer F-16 installiert.
Einen Vortrag zur Platform und wie sie alle bisherigen SW Entwicklungsprozesse umbauen, gibt's hier:
https://www.youtube.com/watch?time_continue...eature=emb_logo

Sehr radikaler Ansatz, der durchaus Sinn macht.
 
Merowinger
Beitrag 2. Jan 2020, 19:35 | Beitrag #2079
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.954



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Hartpunkt:

ZITAT
Wie es in einem Bericht der FAZ heißt, schlägt der CEO des Bremer Satellitenbauers OHB, Marco Fuchs, eine Offshore-Plattform für den Start kleiner Raketen im deutschen Küstengebiet vor. Bislang waren als mögliche Standorte die Flughäfen in Rostock-Laage und Nordholz nahe Cuxhaven im Gespräch. Die Umsetzung gilt jedoch als schwierig, da es bei Unfällen oder Abstürzen zur Gefährdung von Menschen an Land kommen könnte.
 
Jolly Jack Ketch
Beitrag 3. Jan 2020, 14:12 | Beitrag #2080
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 78



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.03.2015


Ich weiß nicht, welche Satelliten dort gestartet werden sollen.

Obwohl, der ISS Orbit hat eine Inklination von 51,64°, das ist (von irgendwo in der Helgoländer Bucht) eine geringere Differenz als von Baikonur …
Gallileo 56°, passt auch.
Aber Iridium liegt schon bei 86,4° und Geostationär ist definitiv kein sinnvolles Ziel von der Position aus.

Weiß irgendwer hier, ob da tatsächlich ein Markt für Satelliten-Starts in solche Orbits besteht?

Ach ja, SAR-Lupe liegt (laut deutscher Wikipedia) bei 98° (retrograd?!) und wurde aus Russland (warum nicht Norwegen!?) gestartet.


--------------------
— 86 45 —
Any technology, no matter how primitive, is magic to those who don't understand it. -Florence Ambrose-
 
KSK
Beitrag 3. Jan 2020, 15:05 | Beitrag #2081
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.312



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Jolly Jack Ketch @ 3. Jan 2020, 14:12) *
Ich weiß nicht, welche Satelliten dort gestartet werden sollen.

Obwohl, der ISS Orbit hat eine Inklination von 51,64°, das ist (von irgendwo in der Helgoländer Bucht) eine geringere Differenz als von Baikonur …
Gallileo 56°, passt auch.
Aber Iridium liegt schon bei 86,4° und Geostationär ist definitiv kein sinnvolles Ziel von der Position aus.

Weiß irgendwer hier, ob da tatsächlich ein Markt für Satelliten-Starts in solche Orbits besteht?

Ach ja, SAR-Lupe liegt (laut deutscher Wikipedia) bei 98° (retrograd?!) und wurde aus Russland (warum nicht Norwegen!?) gestartet.

Gibt es in Norwegen denn einen Startplatz entsprechender Größe? Ich kenne dort oben nur Esrange im schwedischen Kiruna, die dort gestarteten Raketen sind aber deutlich kleiner als eine russische Kosmos-3M. Ich nehme an der Start aus Russland mit russischer Rakete war schlicht die günstigste Lösung mangels eigenem Trägersystem.

Die Frage die sich mir daher bezüglich Nordsee zu allererst stellt, ist: Was bedeutet "kleine Raketen"?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Fox2
Beitrag 4. Jan 2020, 15:47 | Beitrag #2082
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 164



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.02.2017


Steht in den beiden Originalquellen.

Als Beispiele sind die Trägerraketen und Launcher verschiedener Hersteller als Beispiele genannt:
-Trägerrakete von OHB mit Nutzlasten von 200 bis 500kg
-Launcher von HyImpulse Technology GmbH für Satelliten bis 350kg
-2-Stufen Rakete von Isar Aerospace bis 1000kg Traglast

Alle Systeme allerdings noch in der Entwicklung.

https://www.hartpunkt.de/diskussion-um-deut...eltraumbahnhof/
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unte...e-16553618.html

Könnte man in die Nähe eines Windparks bauen, die Infrastruktur wäre dort ja schon vorhanden.
 
Praetorian
Beitrag 9. Jan 2020, 19:55 | Beitrag #2083
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die amerikanischen AH-64 Apache erhalten Spike NLOS - nach erfolgreichen Schießerprobungen im vergangenen Jahr, unter anderem wurde ein 500 Meter hoher zerklüfteter Berg "überschossen" und ein Ziel auf der Rückseite bekämpft, wird nun (in begrenzten Stückzahlen) beschafft. JAGM wird dadurch nicht ersetzt, nur ergänzt. Gleichzeitig fließen die Erfahrungen in die long-range precision munitions requirements der Army mit ein.

DefenseNews

----

Die F-35 soll einen Flugkörper für A2/AD-Szenarien erhalten, die USAF hat jetzt ein entsprechendes RFI-Verfahren eröffnet. Grundsätzlich will man den für die US Navy zur Bekämpfung von bodengestützten Radaranlagen in Entwicklung befindlichen AGM-88E AARGM-ER mit einem neuen Gefechtskopf und einem aktiven Radarsuchkopf ausstatten. Damit sollen dann zeitkritische Hochwertziele wie Starter von ballitischen Raketen, Marsch- und Seezielflugkörpern, EloKa- und Satellitenabwehr sowie Flugabwehr bekämpft werden.

Jane's
The Warzone (Backgrounder)


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 14. Jan 2020, 00:00 | Beitrag #2084
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Leonardo hat erneut eine US-Ausschreibung gewonnen - diesmal mit dem TH119 (einer Variante des einmotirigen AW119 Trekker) und einem dazugehörigen Ausbildungskonzept für die Ausbildung der Hubschrauberführer der US Navy. Das Advanced Helicopter Training System (AHTS) mit dem nach Einführung als TH-73A bezeichneten Hubschrauber ersetzt die TH-57B/C Sea Ranger, die seit 1989 in der Rolle eingesetzt werden. Mit im Wettbewerb waren noch Airbus mit dem H135 und Bell mit dem 407GXi. Insgesamt geht es um 130 Lfz, die über fünf Jahre zulaufen sollen.

Twitter


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Reitlehrer
Beitrag 14. Jan 2020, 17:15 | Beitrag #2085
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 82



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


ZITAT(Praetorian @ 9. Jan 2020, 19:55) *
Die amerikanischen AH-64 Apache erhalten Spike NLOS - nach erfolgreichen Schießerprobungen im vergangenen Jahr, unter anderem wurde ein 500 Meter hoher zerklüfteter Berg "überschossen" und ein Ziel auf der Rückseite bekämpft, wird nun (in begrenzten Stückzahlen) beschafft. JAGM wird dadurch nicht ersetzt, nur ergänzt. Gleichzeitig fließen die Erfahrungen in die long-range precision munitions requirements der Army mit ein.

DefenseNews

----

Die F-35 soll einen Flugkörper für A2/AD-Szenarien erhalten, die USAF hat jetzt ein entsprechendes RFI-Verfahren eröffnet. Grundsätzlich will man den für die US Navy zur Bekämpfung von bodengestützten Radaranlagen in Entwicklung befindlichen AGM-88E AARGM-ER mit einem neuen Gefechtskopf und einem aktiven Radarsuchkopf ausstatten. Damit sollen dann zeitkritische Hochwertziele wie Starter von ballitischen Raketen, Marsch- und Seezielflugkörpern, EloKa- und Satellitenabwehr sowie Flugabwehr bekämpft werden.

Jane's
The Warzone (Backgrounder)



passend dazu gibt es die Boden-Boden Variante aus dem Container:

https://www.thedrive.com/the-war-zone/24111...missile-concept
 
Praetorian
Beitrag 14. Jan 2020, 17:44 | Beitrag #2086
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Turkish Aerospace Industries hat Malaysia offiziell als Partner zur Teilnahme am Entwicklungsprogramm TF-X für ein Kampfflugzeug der fünften Generation eingeladen. Letztes Jahr wurde bereits eine Vereinbarung zur Zulieferung von Verbundwerkstoff-Bauteilen aus Malaysia getroffen. Als weitere mögliche Projektpartner werden Pakistan, Indonesien, Kasachstan und Bangladesch in Betracht gezogen.
TF-X selbst ist derzeit ein wenig in der Sackgasse, weil die 2015 und 2016 getroffenen Kooperationsvereinbarungen zwischen Rolls-Royce und der türkischen Kale Group für das Triebwerk wegen Unstimmigkeiten beim Technologietransfer auf Eis liegen. Ohne Triebwerk kann die Designphase aber nicht abgeschlossen werden. Der Erstflug des TF-X ist daher nach derzeitiger Planung von ursprünglich 2023 auf 2025-26 gerutscht.

DefenseNews


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Reitlehrer
Beitrag 17. Jan 2020, 18:54 | Beitrag #2087
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 82



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


Gibt ja gerade die Diskussion F18 Growler oder Typhoon ECR

Bei der Growler läuft es jedenfalls auch nicht rund:

https://www.thedrive.com/the-war-zone/25180...ack-their-range

Die neuen Pods reduzieren die Reichweite, was der US Navy gar nicht gefällt
 
Praetorian
Beitrag 19. Jan 2020, 21:20 | Beitrag #2088
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Reitlehrer @ 17. Jan 2020, 18:54) *
Die neuen Pods reduzieren die Reichweite, was der US Navy gar nicht gefällt

Wirklich windschnittig war die Super Hornet noch nie, alleine die ein paar Grad nach außen angewinkelten Waffenstationen unter dem Flügel bremsen ja schon erheblich. Hier können wir das genaue Ausmaß des Problems mit dem NGJ-MB gar nicht einschätzen, weil die konkrete Auswirkung auf die Reichweite Verschlussache ist.

Der Artikel nennt zudem ja schon Optionen zum Ausgleich in Gestalt der Conformal Fuel Tanks oder des F414 EPE. Die CFTs alleine erhöhen den Missionsradius um 100-120 nm, weniger durch "mehr Sprit" als durch reduzierten Strömungswiderstand im Vergleich zu den konventionellen Zusatztanks. CFTs sind Teil der Super Hornet Block III und Growler Block II, das verbesserte Triebwerk derzeit nicht. Das F414 EPE, das aufgrund der hohen Kosten für ein Triebwerk natürlich für Neukunden interessanter ist als für Umrüstungen, würde etwa 20 Prozent mehr Schub bieten, bei ~1% geringerem SFC (spezifischem Kraftstoffverbrauch).


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 19. Jan 2020, 21:48 | Beitrag #2089
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.745



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Lockheed wird bis zu 50 C-130J Hercules in verschiedenen Versionen an die US-Streitkräfte liefern. Insgesamt umfasst der Vertrag einen Mix von 24 HC-130J/MC-130J für die US Air Force zur Unterstützung von Spezialkräften, 20 Tankflugzeuge KC-130J für das US Marine Corps sowie sechs HC-130J für die US Coast Guard. Werden alle Lose abgerufen, hat er einen Gesamtwert von rund 3 Milliarden US-Dollar. Konkret beauftragt ist derzeit das erste Los von 21 Maschinen für 1,5 Milliarden Euro.

Flightglobal


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
 
 

70 Seiten V  « < 68 69 70
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. January 2020 - 12:51