eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
26 Seiten V  « < 24 25 26  
Reply to this topicStart new topic
> Nachfolger Tornado, Planungen und Konzepte
NielsKar
Beitrag 29. Nov 2019, 20:17 | Beitrag #751
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 165



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Die Tatsache, dass Airbus und die IG-Metall für den Eurofighter sind, ist ja nun wirklich nicht verwunderlich.

Viel interessanter ist dieser Artikel, nachdem Frankreich sich dezidiert für den Komplett-Ersatz mit Eurofighter ausspricht (oder zumindest keine Growler bei 50/50).
Ist auch insofern logisch, da Deutschland dann Entwicklungskosten aufbringen muss, die FCAS zugute kommen, ohne, dass Frankreich dafür 1 Cent beisteuern muss. Auch steigt dadurch eventuell die Abnahmemenge des FCAS.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-a-1298979.html

Leider sehe ich langsam wirklich schwarz für einen einheitlichen Komplett-Ersatz des Tornados und damit einhergehende überzeugende Zwei-Muster-Flotte (z.B. 74/146). Übrigens hat auch Frankreich eine Zwei-Muster-Flotte und beabsichtigt eine solche auch mit FCAS beizubehalten.

Ich hoffe aber weiter.. Im Zweifel wenigstens für einen halben Ersatz durch ein zweites Muster. Dies würde dann wohl F18-NT bedeuten (obwohl man dann wirklich auch einfach ein Geschwader F35 kaufen könnte, macht dann nämlich keinen Unterschied mehr) und Eurofighter-ECR/SEAD.

Kann sich noch wer an das Argument von vor ein paar Jahren erinnern, dass man für eine nukleare Zertifizierung des Eurofighters alles den Amis offen legen muss? Hört man komischerweise nichts mehr von. Gerade mit Hinblick auf die Entwicklungen für FCAS ist das doch noch ein gewichtiges Argument?
Auch dürfte doch wirklich niemand denken, dass man dann später FCAS zertifizieren wird als NT-Nachfolger des Eurofighter. Das heißt man würde jetzt EF kaufen für die NT und müsste den dann entweder bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag (Nachfolger FCAS o.ä.) in Dienst halten oder irgendwann durch was weiß ich ersetzen (vermutlich dann auch ein Muster aus den USA).
Man sollte sich einfach jetzt strategisch für eine Zwei-Muster-Flotte mit F-18 oder F-35 entscheiden und dies auch langfristig weiter verfolgen. Am besten für NT und ECR, notfalls nur für NT.

Alternativ vllt. auch einfach beides, wenn auch unwahrscheinlich. Kostet halt deutlich mehr. Zwei Geschwader mit US-Muster (1 NT und 1 ECR) und noch eine neue ECR-Tranche Eurofighter als Ersatz für ein Tranche 2 Geschwader.


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Edding321
Beitrag 4. Dec 2019, 16:01 | Beitrag #752
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 216



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


So wird’s meiner Ansicht nach auch kommen, allein auch aus der Tatsache die nukleare Teilhabe lückenlos aufrecht zu erhalten.

Und natürlich hat der EF dabei auch ne Perspektive. Der EF wird noch mindestens bis 2050 ! fliegen. Das sind noch gut 30 Jahre. Da können noch locker T4 - T6 mit entsprechenden Upgrades untergebracht werden, welche auch für FCAS wichtig sind. Also selbst wenn Airbus nun nicht die EF ECR beauftragt bekommen wird. Außerdem ist es vielleicht gar nicht so entscheidend ne EF ECR Version zu bekommen, außer man würde sie so schnell bekommen können wie die Growler als Lösungsansatz für den Bedarf der Übergangslösung. Vielmehr liegt das Potential hardwareseitig zwischen heute und FCAS doch in einer modularen „loyal Wingman“ Drohne (Mix Baracuda/Neuron) für EF und Rafale gemeinsam ab 2030. Hier kann man schon viele Fähigkeiten wie SEAD und EA mit Blick auf FCAS hinein entwickeln.

Muss das der EF (nicht vor 2026 realistisch) können ? Das kann doch nun wirklich eine marktverfügbare Growler relativ gleich und besser (?) übernehmen als eben die EF ECR Übergangslösung, die es JETZT braucht. Dann noch allenfalls F-18E/F Block III nur so viele beschaffen wie sie zur Aufrechterhaltung der JaBo Fähigkeiten sinnvoll (keine Zertifizierung für Meteor/Taurus/Iris-T) erforderlich sind (2 Staffeln ?) und zusätzlich noch mit Augenmaß oder sogar ohne Beschaffung der F-18E/F Block III nen paar neue EF als EF T1 Ersatz und teilweise als Tornadoersatz beschaffen um die Produktionslinie vom EF noch ne Weile zu strecken. Plus...und das ist entscheidend... die Luft/Boden Fähigkeiten aller deutschen EF minimum auf P3E Stand/Niveau der Briten deutlich erweitern. Mit der Lösung haben alle was davon, die Luftwaffe, die Politik/Trump/Thema nukleare Teilhabe und die Industrie/Airbus/FCAS.
 
 
 

26 Seiten V  « < 24 25 26
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 10. December 2019 - 12:32