eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
4 Seiten V  < 1 2 3 4 >  
Reply to this topicStart new topic
> CO2-Steuer
Praetorian
Beitrag 26. Jul 2019, 16:05 | Beitrag #61
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.635



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Bei Daves Diagramm wurde natürlich schlau mit der Skalierung der x-Achse gespielt.



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Dave76
Beitrag 26. Jul 2019, 16:09 | Beitrag #62
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Praetorian @ 26. Jul 2019, 17:05) *
Bei Daves Diagramm wurde natürlich schlau mit der Skalierung der x-Achse gespielt.

https://i.imgur.com/sYjFZIO.png

Das stimmt, ist aber nicht "mein" Diagramm, kommt von hier: https://de.statista.com/statistik/daten/stu...oelkerungszahl/

Aber bei deiner angepassten x-Achsen-Darstellung sieht man ja den hyperexponentiellen Charakter noch mal sehr schön deutlicher.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Hummingbird
Beitrag 26. Jul 2019, 16:27 | Beitrag #63
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Merowinger @ 26. Jul 2019, 16:01) *
Bevölkerungswachstum in Afrika ist erstens überhaupt nicht zwingend gleichzusetzen mit Migration.
Naja, mehr Menschen die um Ressourcen konkurrieren. Dazu der Klimawandel. Das dies nicht zu mehr Migration führt halte ich für blauäugig.

ZITAT(Merowinger @ 26. Jul 2019, 16:01) *
Zweites beträgt der Anteil der Migration aus Afrika nur ein Bruchteil der Migration innerhalb Afrikas.
Äh ja, und? Habe ich gesagt das alle afrikanischen Migranten nach Bayern wollen?

ZITAT(Merowinger @ 26. Jul 2019, 16:01) *
Drittens sehe ich nicht, wieso die emotionale Verbindung von schwarzer Migration mit CO2 Steuer die Konsequenz des Nichtstuns für uns hier in Sachen CO2 Reduktion ableitet. Im Gegenteil, auch Afrika profitiert wenn Europa seinen Teil tut dem Klimawandel wirksam entgegenzuwirken.
Ich habe nicht gesagt wir sollten "nichts tun". Nur dann bitte tut etwas mit Hand und Fuss und nicht einfach nur so fadenscheinig leere Gesten. Das Volk schreit nach Klimaschutz. Steuererhöhungen auf bestehende Regulationen wie die Mineralölsteuer sind tabu. Also wird dann halt einfach eine neue Steuer erhoben und davon dann der Ausbau des Schienennetzes und der Radwege finanziert. Das ist doch ein Witz.
 
Merowinger
Beitrag 26. Jul 2019, 16:59 | Beitrag #64
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ich kann nicht folgen: Wieso ist der Ausbau von Schienen- und Radwegen ein Witz?
 
Hummingbird
Beitrag 26. Jul 2019, 17:21 | Beitrag #65
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Weil das als Maßnahme gegen den Klimawandel verkauft wird. Ob es möglich ist, das der Mensch durch eine Änderung seines Konsumverhaltens das Klima zu seinem Belieben beeinflussen kann, ist keineswegs belegt. Da gibt es allerhand windige Berechnungen mit so tollen Ideen den Luftverkehr einzustellen, damit es dann eine 64% Wahrscheinlichkeit ergibt das die Klimaapokalypse sich abwenden lässt. Und dabei wird eben unter den Tisch gekehrt das die Weltbevölkerung in einem Maß ansteigt, das die Ideen unserer Politik ins lächerliche zieht.
 
goschi
Beitrag 26. Jul 2019, 18:02 | Beitrag #66
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.913



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002




Das relative Wachstum nimmt beständig ab und das sehr rapide und wird nach aktueller Prognose ab ca. 2100 negative Werte erreichen, d.h. die Erdbevölkerung wird stabil bis abnehmend sein.

https://de.irefeurope.org/Diskussionsbeitra...nsch-und-Planet



--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Merowinger
Beitrag 26. Jul 2019, 19:15 | Beitrag #67
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 18:21) *
Und dabei wird eben unter den Tisch gekehrt das die Weltbevölkerung in einem Maß ansteigt, das die Ideen unserer Politik ins lächerliche zieht.

Widerspruch: Genau das nicht, die Zahlen und Graphen hier sind Beleg. Wir bewegen uns auf ca. 9 Mrd Menschen zu, und da bleibt es dann laut der Prognosen (wenn es hoch kommt, dann werden es 10 Mrd). Jetzt haben wir die 8 Mrd beinahe erreicht. Diese eine zusätzliche Millarde ist kein Grund für panik.gif

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 26. Jul 2019, 19:21
 
Hummingbird
Beitrag 26. Jul 2019, 19:17 | Beitrag #68
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Klar, wenn im Jahr 2100 zwanzig Milliarden Menschen auf der Erde leben, dann wird es aus Platz- und Ressourcengründen mit dem Wachstum irgendwann ein Ende nehmen.
 
Merowinger
Beitrag 26. Jul 2019, 19:18 | Beitrag #69
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Bitte meinen (editierten) Post erneut lesen.
 
Hummingbird
Beitrag 26. Jul 2019, 19:45 | Beitrag #70
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Kann ich mir sparen. Du spielst die Zahlen herunter, damit es deinem Standpunkt dient. Ich werde jetzt hier nicht das Spiel mit dir spielen irgendwelche Prognosen für die nächsten 81 Jahre um die Ohren zu hauen. Fakt ist das die Weltbevölkerung rasant ansteigt. Natürlich wird das Wachstum nicht ins bodenlose gehen. Irgendwo ist Schluss weil die Ressourcen und der Lebensraum begrenzt sind. Wo das enden wird weiß niemand. Klar ist nur, dass damit auch Konsum und Industrialisierung steigen wird. Wir werden ja sehen welchen Einfluss die vielbeschworenen Klimaziele haben werden...
 
Merowinger
Beitrag 26. Jul 2019, 19:56 | Beitrag #71
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 20:45) *
Fakt ist das die Weltbevölkerung rasant ansteigt.

Nein, tut sie nicht. Mir scheint, dass Du das glauben möchtest. Vielleicht die Diskussion oben ein paar Tage sacken lassen und dann noch einmal schauen?

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 26. Jul 2019, 19:59
 
Hummingbird
Beitrag 26. Jul 2019, 20:08 | Beitrag #72
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Merowinger @ 26. Jul 2019, 20:56) *
ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 20:45) *
Fakt ist das die Weltbevölkerung rasant ansteigt.

Nein, tut sie nicht. Mir scheint, dass Du das glauben möchtest.
Nein! Doch! Oh!

https://www.dsw.org/wp-content/uploads/2019...ights_final.pdf
 
dochiq
Beitrag 27. Jul 2019, 06:25 | Beitrag #73
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 185



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2005


Our World in Data bietet eigentlich alle nötigen Daten und Prognosen mit ganz vielen bunten Grafiken:

https://ourworldindata.org/world-population-growth

https://ourworldindata.org/future-population-growth

ZITAT
As we see here, there is a significant fall in the population growth rate, particularly in the second half of the 21st century. Although the world population is still rising at the end of the century, it's doing so very slowly. We would therefore expect growth to come to an end very soon after 2100.

Under this scenario, it's projected the world population will be around 11.2 billion in 2100. We would therefore expect 'peak population' to occur early in the 22nd century, at not much more than 11.2 billion.

These projections are of course sensitive to development and changes in the decades which follow. The WC-IIASA projections place strong emphasis on the importance of increased education – particularly in Sub-Saharan Africa. This is expected to lead to a faster reduction in fertility rates. As a result, we would reach an earlier and smaller peak population.


--------------------
"...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."
 
MeckieMesser
Beitrag 27. Jul 2019, 11:53 | Beitrag #74
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.272



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Man darf nicht vergessen: Die Leute werden älter und suggerieren, dass wir einen Wachstumstrend haben.

Statt Fusionsreaktoren und Co hätte ich ganz einfache Ideen:

- Wir sorgend dafür, dass 80% aller neuen Heizungen und Gebäude keine energetischen Fehlplanungen sind.
- Wir schauen beim Fleisch auf Qualität und verzichten auf den Müll aus dem Supermarkt. Weniger ist mehr. Gleiches bei der Milch.
- Wir forsten auf, statt diese schwachsinnigen Biogasanlagen zu bauen für die extra Futter angebaut und sogar Tiere gezüchtet werden
- Wir stellen die ineffiziente Mobilität endlich auf neue Beine, ersetzen inkompetente Stadtplaner mit ihren Methoden aus den 80ern mit modernen technischen Ansätzen.
- Wir verzichten auf 90% der Meetings mit sinnlosen Anreisen, wo sowieso nichts bei rauskommt. Und für die restlichen 10% nutzen wir Online Konferenzen, wenn möglich.
- Wir reduzieren auf 8 Bundesländer, entfernen redundante Strukturen und führen konsequent eGovernment ein um Personal, Anreisen, Energie und Papier zu sparen.

Tut das irgendwem weh?
 
General Gauder
Beitrag 27. Jul 2019, 12:07 | Beitrag #75
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.679



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(MeckieMesser @ 27. Jul 2019, 12:53) *
Man darf nicht vergessen: Die Leute werden älter und suggerieren, dass wir einen Wachstumstrend haben.

Statt Fusionsreaktoren und Co hätte ich ganz einfache Ideen:

- Wir sorgend dafür, dass 80% aller neuen Heizungen und Gebäude keine energetischen Fehlplanungen sind.
- Wir schauen beim Fleisch auf Qualität und verzichten auf den Müll aus dem Supermarkt. Weniger ist mehr. Gleiches bei der Milch.
- Wir forsten auf, statt diese schwachsinnigen Biogasanlagen zu bauen für die extra Futter angebaut und sogar Tiere gezüchtet werden
- Wir stellen die ineffiziente Mobilität endlich auf neue Beine, ersetzen inkompetente Stadtplaner mit ihren Methoden aus den 80ern mit modernen technischen Ansätzen.
- Wir verzichten auf 90% der Meetings mit sinnlosen Anreisen, wo sowieso nichts bei rauskommt. Und für die restlichen 10% nutzen wir Online Konferenzen, wenn möglich.
- Wir reduzieren auf 8 Bundesländer, entfernen redundante Strukturen und führen konsequent eGovernment ein um Personal, Anreisen, Energie und Papier zu sparen.

Tut das irgendwem weh?

-Welche Tiere werden für Biogasanlagen gezüchtet?
-Warum und vor allem wie sollen bitte 8 Bundesländer zu stande kommen?

Und wem das weh tut zu allererst fallen mir da 8 Landesführsten ein ...


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
400plus
Beitrag 27. Jul 2019, 12:09 | Beitrag #76
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.655



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Mit 8 Bundesländern erhöhst du eher den Reiseaufwand, weil die Hauptstadt dann tendentiell weiter weg vom Rest des Landes ist wink.gif
 
Dave76
Beitrag 27. Jul 2019, 12:28 | Beitrag #77
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 21:08) *
ZITAT(Merowinger @ 26. Jul 2019, 20:56) *
ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 20:45) *
Fakt ist das die Weltbevölkerung rasant ansteigt.

Nein, tut sie nicht. Mir scheint, dass Du das glauben möchtest.
Nein! Doch! Oh!

https://www.dsw.org/wp-content/uploads/2019...ights_final.pdf

"Rasant" ist keine quantifizierbare Größenordnung, das ist immer relativ, Fakt ist, dass die Weltbevölkerung weiter anwächst, aber die Wachstumsrate sich offensictlich reduziert hat.

ZITAT(MeckieMesser @ 27. Jul 2019, 12:53) *
Man darf nicht vergessen: Die Leute werden älter und suggerieren, dass wir einen Wachstumstrend haben.

[...]

Wir haben ein reales Wachstum der Weltbevölkerung, da wird nichts "suggeriert", die Wachstumsrate ist allerdings gesunken. Liest du eigentlich auch die anderen Beiträge?

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 27. Jul 2019, 12:31


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Madner Kami
Beitrag 27. Jul 2019, 12:45 | Beitrag #78
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.551



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


ZITAT(400plus @ 27. Jul 2019, 13:09) *
Mit 8 Bundesländern erhöhst du eher den Reiseaufwand, weil die Hauptstadt dann tendentiell weiter weg vom Rest des Landes ist wink.gif


Deswegen ja E-Government. Aber das braucht man ja auch jetzt schon, wenn man bedenkt, wieviele Behörden schon konzentriert wurden. Da gibt es ganze Landstriche ohne bürokratische Infrastruktur in weniger als 20km Entfernung.

ZITAT(MeckieMesser @ 27. Jul 2019, 12:53) *
- Wir stellen die ineffiziente Mobilität endlich auf neue Beine, ersetzen inkompetente Stadtplaner mit ihren Methoden aus den 80ern mit modernen technischen Ansätzen.


Nicht nur in der Stadt. Hier wurde vor einem Dutzend Jahren eine neue Brücke gebaut, weil die alte von einer Flut teilweise weggespült wurde. Über die Brücke führt eine Bundesstraße (Ost-West) und hinter der Brücke ist ein Knotenpunkt mit Abzweig Richtung Süden. Der Hauptverkehr geht klar Ost-West. Nach Süden ist zwar auch Verkehr, aber keine Hauptverkehrsader, weil jeder der in die Richtung will die Bundesstraße sowohl von West als auch von Ost kommend schon lange vorher verlässt und die Autobahn nimmt, also fahren dort nur die wenigen Leute entlang, die in die Dörfer auf der Strecke müssen. Man hat auf diese Kreuzung eine Ampel mit Induktionsschleifen gebaut. Idiotischerweise lösen die Induktionsschleifen aber nicht für Abbieger von oder nach Süd aus, sondern die Ampel ist Default auf Rot für den Ost-West-Verkehr, das heißt die Ampel ist für den Hautpverkehrsstrom aller paar Minuten Rot, während die Abbiegespuren die die Straße kreuzen würden, unbenutzt sind. Es hat sage und schreibe 10 Jahre gedauert, bis das endlich mal geändert wurde, trotz etlicher Eingaben der Anwohner. wallbash.gif

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 27. Jul 2019, 12:58


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
Malefiz
Beitrag 27. Jul 2019, 14:54 | Beitrag #79
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.761



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


ZITAT(Hummingbird @ 26. Jul 2019, 18:21) *
Weil das als Maßnahme gegen den Klimawandel verkauft wird. Ob es möglich ist, das der Mensch durch eine Änderung seines Konsumverhaltens das Klima zu seinem Belieben beeinflussen kann, ist keineswegs belegt. Da gibt es allerhand windige Berechnungen mit so tollen Ideen den Luftverkehr einzustellen, damit es dann eine 64% Wahrscheinlichkeit ergibt das die Klimaapokalypse sich abwenden lässt. Und dabei wird eben unter den Tisch gekehrt das die Weltbevölkerung in einem Maß ansteigt, das die Ideen unserer Politik ins lächerliche zieht.


Und was schlägst du dann vor als Maßnahme mit Hand und Fuß? Afrikaner sterilisieren um das Bevölkerungswachstum aufzuhalten?


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
General Gauder
Beitrag 27. Jul 2019, 15:06 | Beitrag #80
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.679



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(Madner Kami @ 27. Jul 2019, 13:45) *
ZITAT(400plus @ 27. Jul 2019, 13:09) *
Mit 8 Bundesländern erhöhst du eher den Reiseaufwand, weil die Hauptstadt dann tendentiell weiter weg vom Rest des Landes ist wink.gif


Deswegen ja E-Government. Aber das braucht man ja auch jetzt schon, wenn man bedenkt, wieviele Behörden schon konzentriert wurden. Da gibt es ganze Landstriche ohne bürokratische Infrastruktur in weniger als 20km Entfernung.

ZITAT(MeckieMesser @ 27. Jul 2019, 12:53) *
- Wir stellen die ineffiziente Mobilität endlich auf neue Beine, ersetzen inkompetente Stadtplaner mit ihren Methoden aus den 80ern mit modernen technischen Ansätzen.


Nicht nur in der Stadt. Hier wurde vor einem Dutzend Jahren eine neue Brücke gebaut, weil die alte von einer Flut teilweise weggespült wurde. Über die Brücke führt eine Bundesstraße (Ost-West) und hinter der Brücke ist ein Knotenpunkt mit Abzweig Richtung Süden. Der Hauptverkehr geht klar Ost-West. Nach Süden ist zwar auch Verkehr, aber keine Hauptverkehrsader, weil jeder der in die Richtung will die Bundesstraße sowohl von West als auch von Ost kommend schon lange vorher verlässt und die Autobahn nimmt, also fahren dort nur die wenigen Leute entlang, die in die Dörfer auf der Strecke müssen. Man hat auf diese Kreuzung eine Ampel mit Induktionsschleifen gebaut. Idiotischerweise lösen die Induktionsschleifen aber nicht für Abbieger von oder nach Süd aus, sondern die Ampel ist Default auf Rot für den Ost-West-Verkehr, das heißt die Ampel ist für den Hautpverkehrsstrom aller paar Minuten Rot, während die Abbiegespuren die die Straße kreuzen würden, unbenutzt sind. Es hat sage und schreibe 10 Jahre gedauert, bis das endlich mal geändert wurde, trotz etlicher Eingaben der Anwohner. wallbash.gif

Wir haben hier bei uns in der nähe eine Brücke wo vor und nach dieser eine Ampel für abbieger auf die Autobahn steht, nur Dumm das wenn die erste grün wird man nach 400m immer vor der nächsten Ampel mit rot stehen muss da diese vollkommen bescheuert geschaltet sind, da rege ich mich jedes mal auf wenn ich da lang fahre


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
SailorGN
Beitrag 27. Jul 2019, 23:06 | Beitrag #81
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.460



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


ZITAT
- Wir stellen die ineffiziente Mobilität endlich auf neue Beine, ersetzen inkompetente Stadtplaner mit ihren Methoden aus den 80ern mit modernen technischen Ansätzen.


Ähm, habt ihr eigentlich Ahnung davon, wie Stadtplanung und deren Umsetzung funktionieren? Das hat weder was mit Inkompetenz noch mit den 80igern zu tun, sondern vielmehr mit Eigentumsverhältnissen, Politik und Anwohnern. Ich kann jedem, der hier so steile Dinger in den Raum stellt nur empfehlen, sich mal eine Bauausschusssitzung und die gesamte Beschlussfassung zu B-Plänen in der jeweiligen Lokalpolitik anzutun. Dann merkt man sehr schnell, welche Faktoren da massiv reindrücken und welche Zeiträume manchmal greifen, vor allem wenn es Widerstand von den Anwohnern gibt. Am schlimmsten wirds, wenn man fremden Grund braucht... Was die modernen technischen Ansätze angeht, welche sollen das sein? Straßenbahn? Dauert ewig die Infra aufzubauen und dann kommen die Elektrosmogspinner wegen der Oberleitungen an. Autonomes Fahren mit 5G-Leittechnik? Dazu muss man die Straßen nicht umbauen, die Sender rüstet man nach... und, kein Scheiß, auch hier sind kommunale Betriebe mit dabei, zusammen mit den inkompetenten Stadtplanern wird geschaut, welche Straßenzüge zuerst drankommen sollten. Wenn man denn aus der Politik Geld bekäme. In den "normalen" Haushalten sind grade mal die Schulsanierungen und die harte Infrastruktur (Straßenbeläge, Brücken etc) angekommen.

ZITAT
- Wir reduzieren auf 8 Bundesländer, entfernen redundante Strukturen und führen konsequent eGovernment ein um Personal, Anreisen, Energie und Papier zu sparen.


Herzlichen Glückwunsch zu dieser bahnbrechenden Erkenntnis. Zu den 8 BL sag ich jetzt mal nix, das würde derzeit mehr Probleme machen als es Nutzen bringt. Man sieht doch schon was passiert, wenn der Bund den Ländern Geld geben will... da kochen die Emotionen hoch (Digitalpakt). Was eGovernment angeht. Ja, sehr gern. Bisher sparts bei mir nur Papier, dafür brauch ich (in einer Verwaltung mmit 130 MA) bisher 2 Vollzeitstellen mehr und eine weitere halbe wird noch kommen... gereist bin ich vorher auch nicht, aber ich werde öfter besucht von Menschen, die sich ne eAkte so halbwegs funktional ansehen wollen. Wirklich toll ist das auch nicht, weil a) ITler basteln was, von dem sie glauben, dass es Verwaltung abbildet; b) ist es sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb (Lizenzen/Wartung) schweineteuer und c) gibts noch nicht mal auf Länderebene einheitliche Pläne zur Auswahl von Programmen. Die Datenstandards sich auch nicht wirklich klar, ich höre immer tolle Bezeichnungen, aber wenn ich die Standardformate haben will, ists entweder noch nicht fertig und/oder ich brauch ne Fastilliarde IT-SeniorConsultantstunden (heute nur 499€ das Stück) um die Schnittstellenanforderungen definieren zu lassen (dann ist noch keine Zeile Code geschrieben wurden!). eGovernment ist derzeit ne tolle Gelddruckmaschine, wird wohl die nächste Energiewende (EEG-Umlage ftw)^^


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 28. Jul 2019, 02:09 | Beitrag #82
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.456



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ich find's immer geil, wenn gefordert wird "unnötiges" Personal abzubauen, weil Staat = Wasserkopf = böse (!), aber dann regt man sich auf, dass das Umstellen von Ampelschaltungen, die Planung von Brücken und der Bau von sozialverträglichen, bezahlbaren Wohnungen ewig dauert, nicht passiert oder "anders hätte gelöst werden sollen".

Ja, dann studier mal Bauingenieurwesen und geh für Tariflohn arbeiten statt das Angebot bei Bilfinger zu nehmen, dass doppelt so gut bezahlt wird. Oder lass Dich ehrenamtlich für die Kommunalpolitik aufstellen. Aber ich weiß, alle haben keine Zeit, weil "Familie, Pendeln, private Selbstverwirklichung, das neue CoD kommt raus" und so. wink.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Madner Kami
Beitrag 28. Jul 2019, 02:57 | Beitrag #83
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.551



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Angestellter im öffentlichen Dienst gesichtet tounge.gif

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 28. Jul 2019, 02:58


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
Schwabo Elite
Beitrag 28. Jul 2019, 16:07 | Beitrag #84
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.456



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Richtig. Ich berate die Entwicklung von Studiengängen und koordiniere externe QM-Prozesse für etwa 11.000 Studierende und 450 Lehrende. Und ja, mehr von meiner Sorte würden den Absolventenquoten, den Abschlüssen in Regelstudienzeit und dem Druck auf Seiten der Lehrenden und Studierenden guttun, weil weder Lehrende noch Studierende je ausgebildet wurden im Design von Studiengängen oder in Erwachsenbildung und Hochschuldidaktik.

Die Früchte meiner Arbeit lassen sich dabei nicht messen. Das hat folgende Gründe:

  1. Wie will man persönliches Glück als Realwert ausdrücken und einer kapitalistisch denkenden Meinungsmehrheit verständlich machen.
  2. Es gibt für komplexe Systeme wie Hochschulbildung in Interaktion mit Gesellschaften keine Modelle, das müsste jemand entwickeln, aber die Forschung dafür wird nicht bezahlt. Es sind ja keine Realwerte sichtbar.
  3. Man müsste meine Arbeit konkret messen. Den Job würden Personen machen, die nicht forschen, aber an einer Hochschule arbeiten. Das finden Professoren doof, weil ja keine Forschungsergebnisse produiziert würden. Der Vorwurf wäre: Wasserkopf.
  4. Die Personen, die meine Arbeit messen würden an einer Hochschule arbeiten und Leute, die dort nicht arbeiten sondern "im echten Leben" würden sich beschweren, dass "noch mehr Eierköppe im Elfenbeinturm arbeiten": Wasserkopf².


Und ja, die Leute haben oft auch studiert, aber "wir haben früher auch ohne so viele Dozenten einen Abschluss gemacht" ist offenbar in einer Gesellschaft, die sich für ihre eigenen Innovationsfähigkeit über den grünen Klee lobt ein Weg Fortschritt bei der Wissensvermittlung abzublocken. Und das von Leuten, die einen Zeitungskommentar nicht von einem Fachartikel und nicht von einem Blogeintrag unterscheiden können ("stand im Internet").

Und da sind wir noch nicht bei Heinis, die sich brüsten auf der "YouTube-Universität" gewesen zu sein.

Aber klar, öffentlicher Dienst ist scheiße und gehört abgeschafft. Fangen wir bei gebührenfreien Hochschulen und anderen gesamtgesellschaftlich finanzierten Dienstleistungen direkt an. Private Krankenversicherungen, privates Bildungswesen und privatisierte Infrastruktur funktionieren ja in weltweit super ohne Probleme zu machen. wink.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Madner Kami
Beitrag 28. Jul 2019, 16:38 | Beitrag #85
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.551



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


ZITAT(Schwabo Elite @ 28. Jul 2019, 17:07) *
Aber klar, öffentlicher Dienst ist scheiße und gehört abgeschafft. Fangen wir bei gebührenfreien Hochschulen und anderen gesamtgesellschaftlich finanzierten Dienstleistungen direkt an. Private Krankenversicherungen, privates Bildungswesen und privatisierte Infrastruktur funktionieren ja in weltweit super ohne Probleme zu machen. wink.gif


Ich denke du liest da was, was nicht geschrieben wurde. Weniger Bundesländer lese ich jedenfalls nicht als "Abschaffen von 50% der Stellen im ÖD", was ich da lese ist vor allem "Weg mit 8 Länderparlamenten die nicht viel mehr machen als über die Farbe des Papiers auf dem die Schulverordnung steht entscheiden". Eine Tante von mir arbeitet in der hiesigen Gebäude- und Bauverwaltung und ich weis sehr wohl, welche Arbeitslast da auf dem Einzelnen lastet und dort zu kürzen wird nicht helfen (imo müsste es vielerorts mehr Stellen im ÖD geben, ebenso bei Polizei und Justiz). Rationalisieren aber schon und das eben besondes in den Bereichen wo die Entscheidungen aufgrund von politischer Profilierung fallen, statt aufgrund von Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit.

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 28. Jul 2019, 16:45


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
Merowinger
Beitrag 28. Jul 2019, 19:30 | Beitrag #86
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.829



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Und nun zurück zur CO2 Steuer und der Zukunft des Planeten bitte. ;-)

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 28. Jul 2019, 19:31
 
major problem
Beitrag 28. Jul 2019, 21:52 | Beitrag #87
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 62



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.11.2015


die Alternative, von der ja viel geredet wird, ist ja angeblich die Bahn.
ich bin sehr viel und eigentlich recht gern quer durch die Republik mit Truppenausweis gefahren.

Seit dem ich zahlen muss, macht das erheblich weniger Spass.
Vor allem, weil ich ankommen muss und es auch Vorkomnisse mit dem Personal gab usw.
Das teuerste Transportmittel für eine Familie macht im Fernverkehr dabei minus. muss man erstmal schaffen.

Das Plus im Regionalverkehr kommt auch durch noch mehr Förderung, als dies beim Fernverkehr der Fall ist, zustande.

was bitte ist am Schienenbus besser bzw. effizienter, als am Fernbus?
Ein effizientes Verkehrsmittel wäre günstiger bzw. würde Gewinn machen. Die Grundstücke u Flächen sind noch nichtmal eingepreist.
Das ganze EBA wohl auch nicht usw.

Ein Transportauftrag usw .... alles mit dem effizienteren Reisebus besser, billiger und wetterunabhängiger machbar.
Ganz ohne Glyphosat, EBA, Lieferprobleme des Fahrmaterials Uswusw.

Von WOB Bf nach IN Hbf um die 120 Euro. 1 Person, einfach, 2te Klasse.
Der restliche Transport von noch 60km macht auch noch einiges.
4 Personen 500 Euro. plus Taxi etc.
und es deckt nicht die Kosten. Was tun die da ?
um das Geld kannst Du quasi Taxi fahren.
IN nach München kostet annähernd wie Fernbus nach Kroatien

edit kroatien korrigiert

Der Beitrag wurde von major problem bearbeitet: 28. Jul 2019, 22:11
 
goschi
Beitrag 28. Jul 2019, 22:06 | Beitrag #88
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.913



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(major problem @ 28. Jul 2019, 22:52) *
Ein Transportauftrag usw .... alles mit dem effizienteren Reisebus besser, billiger und wetterunabhängiger machbar.
Ganz ohne Glyphosat, EBA, Lieferprobleme des Fahrmaterials Uswusw.

So lange man da die Infrastruktur die besteht nutzt, die Unterauftragnehmer gnadenlos ausbeutet, das Personal beschissen bezahlt und Sicherheitsstandards hat, bei denen die Bahn nichtmal losfahren dürfte.
Volumenmässiger Platzbedarf ist dann nochmal etwas, von dem wir gar nicht reden wollen und die Geschwindigkeit ist auch schnell eher esoterisch, wenn erstmal alle mit dem Fernbus fahren wollen.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Schwabo Elite
Beitrag 29. Jul 2019, 19:03 | Beitrag #89
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.456



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Madner Kami @ 28. Jul 2019, 17:38) *
Ich denke du liest da was, was nicht geschrieben wurde. Weniger Bundesländer lese ich jedenfalls nicht als "Abschaffen von 50% der Stellen im ÖD", was ich da lese ist vor allem "Weg mit 8 Länderparlamenten die nicht viel mehr machen als über die Farbe des Papiers auf dem die Schulverordnung steht entscheiden".

Okay, Länderparlamente machen eine Menge mehr. Wir sind ein föderaler Staat, die meiste Gesetzgebung passiert auf Länderebene. Abgesehen davon wurde der Punkt schon genannt: Weniger Parlamentarier heißt auch immer, dass weniger Bürgernähe hergestellt werden kann. Und das führt dann auch dazu, dass die Entscheidungen an Vielen vorbeigehen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Dave76
Beitrag 6. Aug 2019, 18:01 | Beitrag #90
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Related:

Professor Dr. Dr. h.c. Dirk Dubbers, Professor Dr. Johanna Stachel und Professor Dr. Ulrich Uwer, Physikalisches Institut der Universität Heidelberg:

Energiewende: Fakten, Missverständnisse, Lösungen –ein Kommentar aus der Physik - PDF


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
 
 

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. August 2019 - 17:04