Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Der Kinothread III
WHQ Forum > Allgemein > Medienforum
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64
bill kilgore
Man macht sich vermutlich nicht strafbar, zumindest ist mir als regelmäßigem Heise.de Leser nichts in der Richtung bekannt - dafür ist das einfach zu neu.
Dennoch ist ja bekannt das wir Mods solche Links hier nicht im Forum haben wollen. Wenn wir wegen dem Link abgemahnt werden, zahlt nicht der User, sondern der Admin. Deshalb gibts für den Link jetzt auch mal wieder ne Verwarnung.

Bitte lasst sowas in Zukunft einfach...

Kinofilm auf der Website vom Verleiher - / Archive.org -- OK
Kinofilm auf ominöser, unbekannter Seite mit Pornowerbung -- Verwarnung/ggf. Bann

rolleyes.gif
Rapax
Auf der Website selber steht das sie keinerlei Verantwortung übernehmen, sondern nur im Internet gucken, sammeln und verlinken. Insofern kann man davon ausgehen das es illegal ist, denn sofern ein Film nicht vom Rechteinhaber freigegeben wurde kann ich mir nicht vorstellen das das legal ist, ob nun Stream oder Download.
Rapax
Hat das jetzt gleich den Kinothread gekillt?


Naja, hab mir gestern Body of Lies angeguckt, hier auch bekannt als Der Mann, der niemals lebte. Ein weiterer Film aus der Sparte Actionthriller mit politischem Hintergrund, das übliche Spiel der High Tech Geheimdienste gegen irgendwelche arabischen fanatiker die überall in Europa bomben hochjagen ohne das jemand den osama-ähnlichen strippenzieher zu fassen bekommt. Leo DiCaprio gibt den erfahrenen Middle East Agenten der jederzeit weiß was zu tun ist, den aber dennoch sein gewissen plagt darüber wie er mit informanten und kontakten umzuspringen hat aufgrund den Anweisungen seines Chefs in Langley, gespielt von Russel Crowe, als grauhaariger, übergewichtiger 'pencil pusher'.

Dieser Konflikt zwischen den beiden, dem jungen Agenten der am Boden alles live miterleben muss, und dem alten Hasen der tausende Kilometer weit weg alles steuern will von seiner High tech zentrale zieht sich durch den ganzen Film und bestimmt letztendlich auch die botschaft, die da wohl ist das all die teure technik in der welt den terrorismus nicht besiegen kann, es bedarf fingerspitzengefühl und leute am boden. Ach ja und das der mittlere Osten gar nich so übel ist...oder so ähnlich.

So als Samstagabend Unterhaltung ist der Film nicht schlecht, wenn man nicht gerade die Schnauze voll hat von den ganzen Geheimagenten und Terrorismus geschichten, Crowe und DiCaprio spielen ihre Rollen überzeugend und Spannung kommt auch gut auf. Letztendlich wirkt der Plot aber arg vorhersehbar und künstlich, so als hätte man sich da was zusammengeschustert obs jetzt glaubwürdig oder nicht, hauptsache die Story läuft.

Was ich allerdings interessant fand war das man hier wieder irgendeine Special Forces Einheit mit Eurocopter Dauphin ausgestattet hat, quasi als Strike Team. Einer als Gunship mit Raketen, der andere mit Einsatzteam. Da mir die Teile bei der USA nur im Gebrauch mit der Coast Guard bekannt sind geh ich davon aus das man entweder keine Black Hawks bekommen hat oder das man die Dauphins einfach "cooler" fand.

So oder so geb ich dem Film mal ungefähr 6-7/10.
Dave76
ZITAT
The Expendables (2010)
Director:
Sylvester Stallone
Writer:
Sylvester Stallone (screenplay)
Genre:
Action
Plot:
A team of mercenaries head to South America on a mission to overthrow a dictator.

Cast

Jason Statham ... Lee Christmas
Sylvester Stallone ... Barney Ross
Jet Li ... Kong Kao
Dolph Lundgren
Forest Whitaker ... Agent Will Sands
Randy Couture

rofl.gif Wie geil ist das denn? Der beste Actionfilm aller Zeiten?

Hier hat jemand das script gelesen. Sehr amüsant. biggrin.gif
DJ Döner
da fehlt aber Mr. Emotion Steven Seagal, DANN wärs der Ultimative Action Film rofl.gif
Praetorian
Und The Rock, und sei es nur für die Augenbraue biggrin.gif
Icewolf
Nabend,

war Samstag kurzentschlossen in kurzer Prozess, handelt von einem Serienkiller der Jagd auf Verbrecher macht, und 2Cops die diesen jagen ( Al Pacino und Robert de Niro).
Sehr gute Story, gutes Ende.

Insgesamt ein tip.

bill kilgore
http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=51744
ZITAT
Mickey Rourke Joins Sly's Expendables
Source: Variety January 6, 2009

Mickey Rourke has joined The Expendables, the action adventure to be directed by, written by and starring Sylvester Stallone at Nu Image/Millennium Films.
Rourke will play an unscrupulous arms dealer who becomes the go-to guy for a group of mercenaries planning to topple a South American dictator.
Stallone, Jason Statham, Jet Li, Randy Couture and Dolph Lungdren play the title characters. Forest Whitaker and Ben Kingsley are also circling the project.

The Expendables begins shooting in March in Brazil. Avi Lerner, John Tompson and Kevin King Templeton are producing, with Boaz Davidson, Trevor Short and Danny Dimbort executive producers.


Yeah. biggrin.gif

"The Wrestler" würd ich solangsam auch gerne mal sehen...
nobody
ZITAT(Icewolf @ 5. Jan 2009, 17:38) *
Nabend,

war Samstag kurzentschlossen in kurzer Prozess, handelt von einem Serienkiller der Jagd auf Verbrecher macht, und 2Cops die diesen jagen ( Al Pacino und Robert de Niro).
Sehr gute Story, gutes Ende.

Insgesamt ein tip.



Ich fand die Story eher langweilig.
Ohne Al Pacino hätt ichs net zuende geschaut...

Aber ich hab mir Defiance mit Daniel Craig angesehen.
Kurzweilige Unterhaltung ohne überraschendes Ende biggrin.gif
7,5/10
Trailer
bill kilgore
Good news everyone:

ZITAT
Mickey Rourke (The Wrestler) and Sam Rockwell (Frost/Nixon) are in talks to star as the villains in Marvel Studios' Iron Man 2, being directed by Jon Favreau from a script by Justin Theroux, according to Variety and The Hollywood Reporter.


http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=51761

Yeah!
Hummingbird
The Cottage

http://www.imdb.com/title/tt0465430/

Ziemlich abgedrehte Splatterkomödie im Stil von "Severance". Für Genrefans empfehlenswert.
UncleK
Hallo zusammen, war am Fr. in The Spirit, sehr geil das ganze.... Kann ich nur empfehlen 9/10.
Shakraan
war gestern in Transporter 3, und es war so mittelklassig. es gab schon teils sehr geile action wo es richtig abging, aber die war mir prozentual etwas zu gering. hauptsache es wurde massig zeit verschwendet auf diese mit etwas minderbemittelten dialogen geschmückte pseudoromanze verschwendet. (sie lehnt ihn ab und redet nicht mit ihm, auf drogen will sie dann sex mit ihm weil sie denkt sie wird sterben, und nach ein bischen rein-und-raus action, die man noch nicht mal in ansätze zu sehen kriegt, da sofort nach dem ersten kuss ausgeblendet wird, sind sie plötzlich hals über kopf ineinander verliebt.... blabla, wenn frauen in echt doch nur auch so einfach wären....). und der rest der story is auch ziemlich an den haaren herbeigezogen...als ob die unterzeichnung von so einem scheiß vetrag irgendwas ausmachen würde, wenn die tochter in sicherheit ist legt der minister halt einfach alles offen und klagt die pöhse firma offiziell wegen erpressung an, ich mein die möglichkeiten die erpressung zu beweisen wären ja vielfältig, ein kleines tonband reicht ja schon. davon abgesehen, wieso zur hölle erschießen "gute" ukrainische spezialagenten die mit der rettung der tochter betraut sind einfach so einen französischen polizisten? da sie ihre fresse und ihr nummernschild eh gezeigt haben, hätte es auch unbrutaler gehen können. und wieso zur hölle ballern nachher die selben agenten, die immernoch den auftrag haben zu RETTEN nachher mit pistolen und sturmgewehren in den fahrgastraum vom frank wo sie eindeutig wissen, dass der einzige zweck ihrer mission auf der rückbank sitzt und verdammt leicht erschossen werden könnte? ne, normal könnt ich über so was ja wegsehen bei genug action, aber die war mir etwas zu wenig....
insgesamt geb ich wohl eine 4,5-5/10
ewood223
gestern Abend Transporter €:II gesehen, also, wenn man die guten Szenen rausschneiden und aneinanderfügen würde, käme man vielleicht auf 3-5 min lol.gif Der Rest ist Audi- Werbung oder so schlecht (Hubschrauber- Explosion), das man denkt, die hätten kein Geld für Spezialeffekte gehabt und die Handlungen der Einzelpersonen sind so dämlich... (Bombe unter Auto hmpf.gif ) ohne Worte. Ich glaube, den Film kann man nur gutfinden, wenn man seinen IQ mit Drogen o.ä. so weit gemindert hat, daß man in den Zielbereich von 50, 60 kommt. 1/10

€ ok, verbessert, aber ich werde die anderen Teile meiden
polo
Das war aber der zweite Teil. Im ersten fährt er nen BMW. wink.gif
Aber schlecht fand ich den Film ebenfalls.
Rapax
Also Transporter 3 ist schon ziemlich einfallsloser Mist. Selbst die Action, der einzige Grund warum man sich das ansehen würde, ist mittlerweile ziemlich schal geworden. Da ist keine Steigerung oder gleichbleibendes Niveau erkennbar, das hat alles den Charakter von "schon mal gesehen und meist besser".
Ich bin mittlerweile davon überzeugt das sich Jason Statham in seinen Vertrag schreiben lässt das er mindestens so-und-soviele oben-ohne szenen bekommt, das ist ja nicht mehr feierlich wie oft er sich im Laufe des Films entblösst.
Mein Favorit der absolut sinnfreien Szenen ist die wo Frank auf komplett leerer Landstraße irgendwo in Deutschland/Südeuropa verfolgt wird und aus dem nichts tauchen 2 riesige amerikanische Sattelschlepper vor ihm auf, die auch noch nix besseres zu tun haben als nebeneinander zu fahren, alles damit Frank einen tollen Stunt machen kann.
Ich bin ja tolerant bei Actionfilmen, manchmal muss man eben etwas unlogik akzeptieren damit eine Actionszene funktioniert, aber das hier war wirklich absurd, da haben die Filmemacher dem Publikum wirklich nur den Stinkefinger gezeigt nach dem Motto "wir wollen nur den Stunt zeigen, ob der für euch Sinn ergibt oder nicht".


ZITAT
und der rest der story is auch ziemlich an den haaren herbeigezogen...

Der größte Witz ist eigentlich der das...
...die Leute die das Mädchen entführt haben und die Ukraine erpressen zwar augenscheinlich Dutzende von trainierten und bewaffneten Leuten haben, samt Fahrzeugen, sich aber für die total sinnfreie Aktion entscheiden Frank zu erpressen und mit einem abstrusen Bombensystem ans Auto "zu binden". Wie bescheuert das ist merkt man spätestens dann wenn ein dutzend Typen auftaucht um Frank zu "überreden" das er weiterfahren soll als er in Deutschland Pause macht. Wozu brauchen sie Frank?
Joker
Transporter I war ja nichmal so schlecht find ich... und das war nicht der einzige passable Film mit Statham. Snatch - "Schweine und Diamanten", "Final Call", "Revolver", und natürlich seine persönliche Meisterleistung: Crank! biggrin.gif

Da fragt man sich doch, warum macht er bei sonem Scheiß mit? hmpf.gif


Aber das Syndrom kennt man auch von anderen Schauspielern mata.gif


Was trieb...

... Samuel L. Jackson zu "Snakes on a plane" und "Jumper"?

... Sir Ben Kingsley (!!!) und Michael Madsen zu "Blood Rayn"?

... Jürgen Prochnow zu "House of the Dead"?

... Christian Slater zu "Alone in the Dark"?

... Ray Liotta zu "Die Schwerter des Königs"?


Wie man sieht fallen mir grade viele Uwe Boll Filme ein, aber es gibt da weitere Beispiele, die Liste lässt sich beliebig forstsetzen. wallbash.gif
skape
Jackson hat bei Snakes on a plane nur wegen dem Titel mitgemacht, hat er mla innem Interview gesagt
Rapax
Statham spielt den Transporter immer wieder weil das seine Rolle ist und so eine beeindruckende Liste von Filmen hat der auch nicht als das man sagen könnte der wär eigentlich zu schade dafür.
S.L. Jackson hingegen scheint überall mitzuspielen, da findet augenscheinlich gar keine Qualitätskontrolle statt. Der Mann scheint einfach happy zu sein spielen zu dürfen.
Glorfindel
Ich weiss nicht was ihr erwartet habt? Das riecht man doch gegen eine Meile, dass das inhaltsleerer Schrott ist. Aber diese ganzen Transporter-Filme sind doch eigentlich klassische B-Movies, mal vielleicht abgesehen vom Budget. Das muss man halt mögen. In der ganzen Schweiz läuft der Film übrigens in immerhin 5 (ausgeschrieben: fünf) Kinos, alle in der französischsprechenden Westschweiz. Zugegben, ich schaue mir auch Jet Li-Filme an, dafür gehe ich allerdings nicht unbedingt ins Kino, dass kann man sich ja auch als DVD anschauen.
imi-uzi
der film war mir schon vom trailer her suspekt, und die kritiken hier bestätigen mich
Shakraan
ZITAT(Glorfindel @ 13. Jan 2009, 08:40) *
Ich weiss nicht was ihr erwartet habt? Das riecht man doch gegen eine Meile, dass das inhaltsleerer Schrott ist. Aber diese ganzen Transporter-Filme sind doch eigentlich klassische B-Movies, mal vielleicht abgesehen vom Budget. Das muss man halt mögen.


jo klar, ich glaub auch nicht, dass jemand ein inhaltsfeuerwerk erwartet hat. ich bin reingegangen um "mit den jungs" nach nem stressigen wochenende ne schöne entspannung bei nem actionfeuerwerk zu finden. aber im gegensatz zum 1er ist die story waaahnsinnig abstrus und die actionszenen sind ziemlich selten zugunsten einer an den haaren herbeigezogenen romanze. hätte man die ganz einfach weggelassen oder auf ein platonisches "einander wichtig sein weil man in der selben scheiße sitzt" reduziert, die story nicht ganz so ausgeführt und stattdessen einfach mehr action reingebracht wär ich ja vollends mit nem b-movie zufrieden, aber so....
aber hey, crank 2 kommt das jahr, und ja, statham ist wieder dabei, und ja, er lebt auch wieder biggrin.gif da weiß man jetzt schon, dass die story keinen großen sinn ergeben wird rofl.gif xyxthumbs.gif
Hummingbird
Chev Chelios hat doch überlebt? hmpf.gif

Das degradiert den genialen Film Crank doch erheblich IMHO. Warum müssen Fortsetzungen immer so platte Wiederaufgüsse von schon dagewesenem sein?
Glorfindel
Weil sich die Filmemacher weniger Mühe geben müssen, da der Film durch den 1. Teil schon bekannt ist.
Rapax
Transporter->Erfolg->Transporter 2

Crank->Erfolg->Crank 2

Simpel.
Hummingbird
Shake Hands with the Devil

http://www.imdb.com/title/tt0472562/

Das ist der Spielfilm zu dem autobiografischen Buch des kanadischen General Roméo Dallaire, der zum Zeitpunkt des Völkermord in Ruanda, die dortige UNAMIR Mission leitete.

Der Spielfilm ist wirklich herausragend. An Orginalschauplätzen gedreht, zeigt er die Geschehnisse aus der Sicht des Generals und wie dieser von der Welt im Stich gelassen zunehmend verzweifelt.

Anmerkung:
Nicht zu verwechseln mit dem Dokumentarfilm "Shake Hands with the Devil – The Journey of Roméo Dallaire", welcher ebenfalls uneingeschränkt zu empfehlen ist.



goschi
hmm, interessant.
hotel Ruanda, das ja auch das ganze Ruanda-Drama zeigt, aber aus einer anderen Sichtweise, hat mich schon sehr überzeugt, das buch müsste ich auch endlich mal lesen.
Hummingbird
Hatten wir zwar schon mehrfach hier im Thread, aber weil es gerade passt nochmal:

Shooting Dogs

http://www.imdb.com/title/tt0420901/

... ist auch sehr empfehlenswert. Der Zuschauer wird aber sehr viel extremer gefordert als bei Hotel Ruanda. Der Film ist wirklich tiefschwarz.
Hummingbird
Waltz with Bashir

Trickfilm der die Erinnerungen israleischer Soldaten an das Massaker von Sabra und Schatila im 1. Libanonkrieg 1982 thematisiert.

Der Film hat etwas Rauschhaftes das an Apocalypse Now erinnert. Viel Musik und fesselnde Kamerafahrten.
Zum Schluß werden Orginalaufnahmen von den Opfern gezeigt, die wie ein Faustschlag in die Bildästhetik wirken.

Ich steh nicht so besonders auf Trickfilme, aber der ist wirklich sehenswert.
Almeran
ZITAT(Hummingbird @ 20. Jan 2009, 22:49) *
Waltz with Bashir

Trickfilm der die Erinnerungen israleischer Soldaten an das Massaker von Sabra und Schatila im 1. Libanonkrieg 1982 thematisiert.

Der Film hat etwas Rauschhaftes das an Apocalypse Now erinnert. Viel Musik und fesselnde Kamerafahrten.
Zum Schluß werden Orginalaufnahmen von den Opfern gezeigt, die wie ein Faustschlag in die Bildästhetik wirken.

Ich steh nicht so besonders auf Trickfilme, aber der ist wirklich sehenswert.

Ohja, unbedingt reingehen!
----
Wen die Geister lieben 7/10
Nette Schnulzkomödie um einen misanthropen Zahnarzt, der nach einem Herzstillstand plötzlich Geister sehen kann. Der Humor ist teilweise überraschend böse, aber dafür gibts +1 biggrin.gif Gegen Ende arg schnulzig, aber für nen Abend mit der Freundin, bei dem möglichst beide auf ihre Kosten kommen, absolut geeignet.
LoneWolf
Irgendjemand schonmal Space Voyage gesehen? Empfehlenswert?
Phantom II
Habe mir den Film "Crawford" bestellt, wollte ihn eigentlich gestern zur Amteinführung von Obama sehen, aber er kam erst heute, mal schauen,
bill kilgore
Speziell für Dave: http://www.betterbluethanred.com/

biggrin.gif
Almeran
Yay, Watchmen! smile.gif
Dave76
ZITAT(bill kilgore @ 22. Jan 2009, 14:01) *

Nice! Danke! (Virales Marketing FTW)
bill kilgore
Hehe. Weiter gehts: http://www.thenewfrontiersman.net/
Hummingbird
Intimate Enemies – Dein schlimmster Feind bist du selbst (L'Ennemi Intime)

http://www.imdb.com/title/tt0825248/

Französischer Film von 2007 der im algerischen Unabhängigkeitskrieg 1959 spielt.

Der Film zeigt Gräueltaten beider Seiten und versucht damit unparteiisch zu bleiben.
Es geht weniger um eine umfassende Darstellung der Geschichte, sondern eher darum wie der Einzelne in so einem brutal geführten Bruderkrieg die Orientierung verlieren kann. Dabei werden sehr drastische Verbrechen dargestellt, jedoch ohne in den Voyeurismus abzurutschen.

Visuell überzeugt der Film mit authentischen Requisiten und die Darstellung der Kampfhandlungen würde ich auch als überdurchschnittlich bezeichnen.

Der Film wird auch damit beworben die „französische Antwort auf Platoon“ zu sein.

Insgesamt einer der besseren Kriegsfilme.

Trailer
bill kilgore
Ich glaube der läuft nächsten Monat auf arte.
Crazy Butcher
kennt eigtl jemand ne gute deutsche seite die sich mit dem erklären von filmen befasst?
ich denke dabei z.b. an memento, stay oder diverse lynch-werke.
ist oft interpretationssache, deswegen interessieren mich die theorien die es da gibt.

klar, dass auf solchen seiten auch schonungslos gespoilert wird, ist aber nicht schlimm. schließlich hat man die dann ja eh schon gesehen.
Dave76
^Hmm, wenn du jemanden brauchst, der dir Filme erklärt, hast du wohl was falsch gemacht. Natürlich gibt es da einige nette Seiten mit tiefgründigen Interpretationen, aber IMHO sollte man schon selbst in der Lage sein, solch' ein Kunstwerk (Lynch) vollständig zu ergründen (oder eben auch nicht, vielleicht liegt ja eben darin der Reiz? wink.gif ). Eine von außen übernommene Deutung ist eben nur eine solche.
Almeran
Sie bietet aber Anregungen und weißt auf Dinge hin, die man selbst evtl. übersehen hat. Man muss ja nicht alles genauso interpretieren.
Dave76
Grundsätzlich richtig, trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass die Antwort auf solche Fragen, die eben in besonderem Maße genau jene Filme aufwerfen, nur in einem selbst liegen kann. Nichtsdestotrotz können einem natürlich bestimmte "fremde" Ideen und Hinweise bei einer individuellen Interpretation durchaus dienlich sein.

Beispielsweise, eine gute Seite zu Mulholland Drive:

http://www.mulholland-drive.net/home.htm
Hummingbird
ZITAT(bill kilgore @ 24. Jan 2009, 14:58) *
Ich glaube der läuft nächsten Monat auf arte.
Ich kann ihn nicht im Programm finden.
Crazy Butcher
ZITAT(Dave76 @ 25. Jan 2009, 01:35) *
^Hmm, wenn du jemanden brauchst, der dir Filme erklärt, hast du wohl was falsch gemacht. Natürlich gibt es da einige nette Seiten mit tiefgründigen Interpretationen, aber IMHO sollte man schon selbst in der Lage sein, solch' ein Kunstwerk (Lynch) vollständig zu ergründen (oder eben auch nicht, vielleicht liegt ja eben darin der Reiz? wink.gif ). Eine von außen übernommene Deutung ist eben nur eine solche.

es gibt auch filme, die einem aufgrund von sprachlichen barrieren unklar bleiben. oder twists die man aufgrund von unaufmerksamkeit übersehen hat. oder man möchte sie einfach über filme austauschen ohne ständig spoilertags nutzen zu müssen wink.gif
Camouflage
Ich recherchiere auch regelmäßig (über google, keine spezielle Seite), allein weil man in vielen Fällen den Hintergrund nicht kennt, sich aber denkt, dass es einen geben müsste.
bill kilgore
ZITAT(Hummingbird @ 25. Jan 2009, 07:25) *
ZITAT(bill kilgore @ 24. Jan 2009, 14:58) *
Ich glaube der läuft nächsten Monat auf arte.
Ich kann ihn nicht im Programm finden.

Ich auch nicht, aber ich hab ihn in einem Teaser gesehen. Ganz sicher. hmpf.gif

//

Gestern: "Johnny Flash"

Regie, Werner Nekes (anwesend biggrin.gif ); Hauptdarsteller, Helge Schneider; Kamera(?), Christoph Schlingensief.

Oh mann. biggrin.gif Aber sehr, sehr Spassig. biggrin.gif
DJ Döner
ZITAT(bill kilgore @ 25. Jan 2009, 11:48) *
ZITAT(Hummingbird @ 25. Jan 2009, 07:25) *
ZITAT(bill kilgore @ 24. Jan 2009, 14:58) *
Ich glaube der läuft nächsten Monat auf arte.
Ich kann ihn nicht im Programm finden.

Ich auch nicht, aber ich hab ihn in einem Teaser gesehen. Ganz sicher. hmpf.gif

//

Gestern: "Johnny Flash"

Regie, Werner Nekes (anwesend biggrin.gif ); Hauptdarsteller, Helge Schneider; Kamera(?), Christoph Schlingensief.

Oh mann. biggrin.gif Aber sehr, sehr Spassig. biggrin.gif



Wie ist der denn vom Stil her so? Ist der Vergleichbar mit den anderen Helge Filmen?
Ich kannte Johnny Flash nur aus dem Film 00 Schneider und wusste gar nicht, dass es von dem noch einen Extra Film gibt lol.gif
Zu guter letzt: Wo hast du den gekauft?
bill kilgore
Ich hab bisher Helge Filme nur ausschnittsweise gesehen, aber ich meine Johnny Flash kommt vom Stil ganz gut an die anderen ran. Nur nicht ganz so absurd wie 00 Schneider.
Den Film gibts nicht auf DVD, soweit ich weis nur als VHS. Ich hab ihn auf dem Stuttgarter Filmwinter als (35mm) Projektion gesehen, vermutlich aus dem Archiv des Regisseurs. Grausige Qualitat (das Filmmaterial, aber es ist ja auch eher ein Experimentalfilm), miserabler Sound. biggrin.gif
UncleK
So mal wieder im Kino gewesen die letzten Tage:

Underworld 3 - Gute Action und defintiv besser als der 2., auch wenn er an den 1. nicht rankommt. Spielt von der Story her weit vor dem ersten, passt aber insgesamt gut in die Storyline. 7,5/10

Gran Torino - Der Trailer sah stark nach Dirty Harry als Renter aus, der Film hat allerdings weit mehr zu bieten als Vorstadtaction mit Opa Eastwood. Knackige Sprüche, ein grossartiger Eastwood wie immer und eine gute Story ueber einen alten Mann der zwischen seinen Erinnerungen als Nam-Veteran und der Tatsache, dass die Welt in der er lebt nicht mehr die seine ist, versucht mit sich selbst ins reine zu kommen. 9/10
Joker
Trailer zu Watchmen - Die Wächter

Also irgendwas hat der Trailer, das mich fasziniert wie lange nichts mehr eek.gif mata.gif

Liegt glaube ich zu 90% am genialen Soundtrack, aber ein paar Bilder im Trailer sind echt nicht schlecht.

Der Blondi bei 0:45 der die Arme öffnet (keine Ahnung warum das grad hmpf.gif ), die drei blauen Typen bei 0:56, der vorderste hat einen genialen Ausdruck drauf, und der Soldat mit dem Flammenwerfer bei 1:07 sieht auch super aus. Keine Ahnung wie und warum, aber diese drei Bilder haben für mich eine besondere "Ästhetik", und ich kann nichtmal sagen, woher die kommt oder wie sie hervorgerufen wird.

Empfindet das noch jemand so wie ich oder bin ich mal wieder komisch drauf? biggrin.gif


Ich glaub ich schau den Film besser nicht an, die wahrscheinlichkeit, dass er Schrott ist, ist groß (muss aber nicht sein). Dadurch würde ich mir nur den tollen Trailer kaputt machen lol.gif


Edit: "Ästethik" hmpf.gif
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.